DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 25
>
Auswahl (246):   
Galerie von 797 505, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Der Eurosprinter 127 001
geschrieben von: 797 505 (246) am: 19.11.17, 10:12
Nach der Indienststellung der Baureihe 120 zu Bundesbahnzeiten Ende der Achtziger-Jahre ist es bei der DB für lange Zeit ruhig bzgl. der Beschaffung neuer E-Loks. Da kommt der von Siemens in „Eigenregie“ entwickelte (davor gab die DB meist selbst Vorserien bei der Industrie in Auftrag) und von der DB ausgiebig getestete Eurosprinter-Prototyp 127 001 gerade recht.

Von Herbst 1993 bis ins Frühjahr 1994 wird der in den Farben der Zeit designte Eurosprinter im 103er-Umlauf zwischen Stuttgart und München intensiv getestet. Am 30. Januar 1994 um kurz vor halb zwölf Uhr mittags ist die 1992 in Dienst gestellte Maschine mit einem IC gen Bayern zwischen Göppingen und Eislingen unterwegs.

Entgegen der damaligen Erwartungen macht sich später – zumindest in Deutschland – die Eurosprinterfamilie nicht als 103er-Nachfolgerin breit. Diese Aufgabe übernimmt ab 1996 eine im Design weniger attraktive Baureihe von vereinten Bahntechnik-Firmen Namens Adtranz.

Scan vom leider (wie eigentlich fast immer) unterbelichteten Fuji-Velvia 50.


Zuletzt bearbeitet am 19.11.17, 10:13

Datum: 30.01.1994 Ort: Göppingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 127 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schichtende
geschrieben von: 797 505 (246) am: 15.11.17, 21:45
Sehr gutes Geld für die Arbeitskraft eines Studenten gibt es stets beim „Daimler“. So kommt es, dass ich am 22.Februar 1995 in das Werk Mettingen meine Kamera mitnehme, um nach Schichtende dort am eigentlich eher unattraktiven Bahnhof meine Bahn vor dem Verwaltungsgebäude des Werkes aufzunehmen. Der recht versiffte 420 917 wirbt für das damalige Kultradio aus Stuttgart mit dem Slogan „SDR 3 Radio für den wilden Süden“.

Datum: 22.02.1995 Ort: Esslingen Mettingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 420 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
797 505 mit Hohenstaufenblick
geschrieben von: 797 505 (246) am: 12.11.17, 21:34
Sehr schwer ist es auf der KBS 902 von Göppingen nach Boll die dort verkehrenden Zahnradschienenbusse mit dem bekannten Göppinger Hausberg, dem „Hohenstaufen“ abzulichten. Auch wenn er von der Strecke oft zu sehen ist, so lässt er sich selten richtig in das Bild Rücken.
Am 13. Januar 1989 ist es mir bei durchwachsenem Winterwetter zwischen dem Haltepunkt von St.Gotthardt und dem Bahnhof Göppingen-Schlat (der eigentlich sinniger Ursenwang heißen müsste) einigermaßen gelungen. 797 505 schiebt seinen Beiwagen 998 112 und den Steuerwagen 998 895 durch die örtlichen Obstwiesen. Im Hintergrund liegt – dankenswerter Weise zu dieser Zeit im dezenten Grün der Achtziger-Jahre gehalten (gab es auch bei Waschbecken und Kloschüsseln) – die Spedition Wackler, deren Gleisanschluss werktäglich mit einem Köf 3 aus Göppingen bedient wird.
Ende Mai 1989 endet der Personenverkehr nach Boll. Seither liegt die Strecke im Dornröschenschlaf.

Zum Scan: Das Licht muss an diesem Tag etwas außergewöhnlich "hart" gewesen sein. Allerdings scheint auch der Fuji RD-100 damals durch eine etwas verbrauchte Entwicklertunke gezogen worden zu sein. Das Dia ist ungewöhnlich farbstichig,
die Bearbeitung ein Versuch der „Rettung“.


Zuletzt bearbeitet am 16.11.17, 18:16

Datum: 13.01.1989 Ort: Göppingen St.Gotthardt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das berühmte Formsignalduo von St.Goar
geschrieben von: 797 505 (246) am: 09.11.17, 17:40
Ein auch hier in der Galerie bereits oft gezeigter Klassiker am Rhein ist die Tunnelausfahrt des Banktunnels südlich von St. Goar. Zu Beginn der Achtziger-Jahre stand dort nur ein Signal, um Fahrten im Gegengleis einfacher zu ermöglichen wurde das Ganze dann zum Duo ergänzt.
Am hochsommerlichen 19. Juli 1987 sind drei Tramperticket-Freunde am Rhein unterwegs. Schließlich ist dort auch sonntags die Zugdichte mit drei Inter-Citys pro Stunde und Richtung ungewöhnlich hoch.
Der noch nicht zur vollen Größe ausgewachsene Knipser kann noch kaum über das wuchernde Unkraut hinwegschauen, als 103 178 mit ihrem Südfahrer-IC die Szene passiert.

Die Bearbeitung des schon immer sehr farbschwachen Agfa-Diafilms macht nicht gerade Laune. Mehr als die gezeigten Farben waren dem Scan nicht mehr zu entlocken. Das für die Zeit so charakteristische Toilettenpapier auf dem Bahnkörper habe ich bewusst "liegen gelassen".


Datum: 19.07.1987 Ort: St. Goar [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
215 010 mit klassischem Nahverkehrszug
geschrieben von: 797 505 (246) am: 03.11.17, 21:28
Immer seltener werden zu Beginn der Neunzigerjahre die Einsätze der Baureihe 215 vor Personenzügen. Gut zwei Jahrzehnte zuvor hat 215 010 sie selbst Dampfloks aus dem Dienst verdrängt, nun im Jahr 1991 wird den 215ern die verwendete Dampfheizung – zu erkennen an der herunterhängenden Schlauchkupplung - immer mehr zum Verhängnis.

Am 4. Oktober 1991 führt 215 010 einen „dampfbeheizten“ Silberlings-Nahverkehrszug von Crailsheim nach Backnang und passiert dabei Michelbach an der Bilz. Ein Ort der wiederum Jahrzehnte später zusammen mit Abraum der Stuttgart 21-Baustelle bei Eisenbahnfreunden bekannt wird.

In schickem gelb verdient sich die inzwischen 48-jährige 215 010 noch heute ihr Gnadenbrot bei „DB Bahnbau“.


Datum: 04.10.1991 Ort: Michelbach an der Bilz [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mozart trifft Scania
geschrieben von: 797 505 (246) am: 30.10.17, 21:25 Top 3 der Woche vom 12.11.17
Im Mai 1990 hat das ICE- und das IR-Zeitalter auf der damaligen KBS 900 (Stuttgart-München) noch nicht begonnen. Es gilt im Fernverkehr noch der DB-Werbeslogan für die fast ausschließlich von 103ern geführten Inter-Citys „Jede Stunde jede Klasse“, zusätzlich mischt sich neben einigen D-Zügen auch der von Paris nach Wien verkehrende EC „Mozart“ ins Zugangebot.
Am 5. Mai 1990 begegnet 103 145 (vermutlich haben wir damals über ihre Farbe abgekotzt) mit dem edlen Mozart dem „kleinen“ forstgrünen Scania 111 eines örtlichen Fuhrunternehmers. Holz zum Abführen ist reichlich vorhanden. In der letzten Februarnacht des Jahres war Sturm Wiebke über Süddeutschland gefegt und hatte große Nadelholzflächen „geplättet“.

Jahrzehnte später gibt es unweit von Beimerstetten wieder sehr viel zu verladen. Auf dem 2005 eröffneten Containerbahnhof ist so viel zu tun, dass er beständig erweitert werden muss.


Datum: 05.05.1990 Ort: Beimerstetten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 18 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fast geschafft
geschrieben von: 797 505 (246) am: 27.10.17, 20:44
Fast geschafft hat die Stuttgarter 150 151 die Geislinger Steige. Vor wenigen Metern ist sie mit ihrem Drahrollenzug auf die final ansteigende Gerade nach Amstetten Bahnhof eingebogen und unterquert in Kürze die Brücke der Bundesstraße 10. Vermutlich drückt an diesem 5. Mai 1990 am Ende des Zuges eine ebenso grüne „Stuttgarter Fuffie“ den Güterzug nach.
Wirklich alt geworden ist – wie praktisch alle Loks der schweren Güterzugbaureihe – auch die gezeigte Maschine nicht. Gebaut 1969 musste sie keine 31 Jahre später ihren Dienst auch schon beenden. Kaum zu glauben, dass einzelne Einheits-Kastenloks der Bundesbahn aktuell ihr 60stes Dienstjahr bereits erreicht haben. Die frühe Ausmusterung der Sechachserinnen lag an ihrer geringen Höchstgeschwindigkeit von 100km/h, die – voll ausgefahren – einen hohen Verschleiß an Fahrmotoren bei gleichzeitigem Einbruch der Zugkraft mit sich brachte.


Datum: 05.05.1990 Ort: Amstetten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Morgendlicher Allgau-EC
geschrieben von: 797 505 (246) am: 21.10.17, 15:15
Eigentlich gestaltet sich das Warten auf den morgendlichen Allgäu-EC nach Zürich nördlich von Immenstadt am Fluss Iller sehr angenehm. Das Motiv ist rechtzeitig erreicht, es ist absehbar, dass sich die Schatten rechtzeitig vom Gleis zurückziehen werden, der örtliche Landwirt ist dem Knipser gut gesonnen und hält sogar gerne ein „Schätzchen“.
Kaum, dass der Zug in der Ferne auftaucht kommt dennoch Hektik auf. Der gut zehn Minuten zuvor gestartete Heißluftballon ist über das Motiv gefahren. Schnell nochmals die Brennweite ändern und die Leiter um ein paar Schritte verstellen…

Wieder einmal zeigen sich zwei – wie fast immer – bestens gepflegte Mühldorferinnen. 218 403 glänzt mit der helfenden 218 428 um die Wette.

Manipulation: Der ersten Maschine ragte ein neuer heller Holzmast der örtlichen Elektrizitätsversorgung aus dem Dach. Ein Bildabschluss links ohne die angeschnittene helle Hauswand konnte mich nicht überzeugen.


Zuletzt bearbeitet am 21.10.17, 19:53

Datum: 14.10.2017 Ort: Immenstadt [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über den „Pass von Seekamp“
geschrieben von: 797 505 (246) am: 12.10.17, 20:48
Schwer arbeitend hat sich 218 307 mit dem IC 2411 vom Fehmarnsund auf den „Pass von Seekamp“ an der Vogelfluglinie gearbeitet. Entsprechend zeigen sich auch noch ihre flimmernden Abgase beim Beschleunigen über den Scheitelpunkt.

Angeregt durch das Galerie-Bild von Sascha Buckow ( [www.drehscheibe-online.de] ) habe auch ich mich am 10. August 2017 bei Kilometer 67-0 versucht. Während mit der Hauptkamera in Händen ein eher konservativ-langweiliges Bild angefertigt wurde arbeitete die fernausgelöste alte D300 vom Stativ mit der „großen Röhre“. Dieses Nebenprodukt gefällt mir heute etwas beschnitten besser.

Das Überstrahlen der sehr weit „draußen“ befindlichen Wolken ließ sich (vermutlich wegen des Dunstes) nicht vermeiden.


Datum: 10.08.2017 Ort: Seekamp [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
115 350 mit dem „BeeehSätt“ auf Deutschlandtour
geschrieben von: 797 505 (246) am: 09.10.17, 14:54
Als 115 350 am 7. Oktober 2017 im Zuge ihrer PbZ-Deutschlandtour in Süßen einen Überholungshalt einlegt ist dort nicht mehr alles beim Alten. Aktuell sind Arbeiten im Gange, um die gesamte Oberleitungsanlage zu ersetzen. So werden in Zukunft nur noch vier statt bisher bis zu acht Gleise überspannt. Für die Betonfundamente der zukünftigen Masten wird dazu einfach ein Stück aus den angrenzenden stillgelegten Gleisen herausgetrennt und ein paar Meter weiter „abgelegt“ (siehe rechts im Bild).
So ist demnächst auch der gezeigte Blick auf aus Gleis 1 ausfahrende Züge nicht mehr möglich. Auch aus dem „Biotop“ im Vordergrund sollen Masten erwachsen.

Als Erklärung zum „BeeehSätt“:
Samstäglich geht der Jüngste der Kurzen gerne mit Papa zum „BeeehSätt gradofieren“ (PbZ fotografieren). Zum einen gibt es entlang des Bahndamms im Filstal viel zu entdecken und auch andere Knipser zum Nerven, anderseits endet die Tour durchs Filstal gerne im Restaurant mit dem M oder in der Eisdiele im Süßener Bahnhof.

Standort: Haushaltsleiter hinter Prellbock


Datum: 07.10.2017 Ort: Süßen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Auswahl (246):   
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 25
>

(c) 2017 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.