DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 197
>
Auswahl (1964):   
 
Galerie: Suche » Niedersachsen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Der Blick von unten
geschrieben von: Johannes Poets (275) am: 16.10.19, 12:45
Als ich im Jahre 2010 zum ersten Mal nach über 20 Jahren wieder eine meiner Lieblingsfotostellen aufsuchte, war ich zunächst entsetzt über die dort durch den Autobahnbau entstandenen Veränderungen. Doch bekanntlich bringen Veränderungen auch Neues. René hat in seinem Beitrag über die Fotokurve von Friedland [www.drehscheibe-online.de] erwähnt, er hätte „unten“ Bilder gemacht. Vielleicht meinte er ja Bilder wie dieses.

Unterhalb der Autobahnbrücke befindet sich eine sommers wie winters [www.drehscheibe-online.de] wettergeschützter Fotostelle, von der aus die Friedländer Kurve bestens einsehbar ist. Am Nachmittag des 18. Oktober 2012 konnte hier die 152 136-8 mit einer Leistung für den Kombinierten Ladungsverkehr in Richtung Süden im Bild festgehalten werden.

Datum: 18.10.2012 Ort: Friedland [info] Land: Niedersachsen
BR: 152 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Vorsignal von Gittelde
geschrieben von: Leon (379) am: 15.10.19, 18:13
Noch immer ist der Abschnitt der KBS 358 zwischen Münchehof und Herzberg von mechanischer Sicherungstechnik geprägt. Die Bahnhöfe von Münchehof, Gittelde und Herzberg präsentieren sich heute noch mit Formeinfahr- und Ausfahrsignalen, und teilweise sind noch Telegrafenmasten zu finden, welche zwar nur ein dickes Kabel tragen, jedoch im Bereich von Gittelde noch mit den Isolator-Auslegern ausgestattet sind. Das südliche Vorsignal von Gittelde liegt fotogen in dem Abschnitt, in dem noch die Masten das Aussehen der früheren Jahre am ehesten verkörpern. Am Vormittag des 07.10.19 kommt uns ein 648 auf seinem Weg von Braunschweig nach Herzberg an diesem Vorsignal vorbei. Nächster Halt ist Osterode.
Wie lange die mechanische Technik hier noch erhalten bleibt, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Seesen ist mittlerweile seiner Formsignale beraubt, und in Herzberg sollen die Formsignale in absehbarer Zukunft bedingt durch den Anschluss an das ESTW Göttingen ebenfalls fallen. Eile ist bestimmt kein schlechter Ratgeber, wenn man die mechanische Sicherungstechnik auf dieser Strecke noch einfangen will.

Datum: 07.10.2019 Ort: Gittelde-Bad Grund [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Modern vor uralt (Vienenburg 1982)
geschrieben von: Andreas T (222) am: 14.10.19, 19:36
Das älteste, noch erhaltene, aus dem Jahr 1840 stammende Bahnhofsgebäude Deutschlands befindet sich in Vienenburg nördlich von Bad Harzburg. Als dieses Bild im Sommer 1982 mit 614 067 + 914 034 + 614 068 als N 6118 entstand, wurde das Gebäude aber noch nicht - wie heute - als kleines Eisenbahnmuseum genutzt.

Das Bild entstand am Abend des 12.07.1982 von der dortigen Fußgängerbrücke, weswegen es nicht möglich war, aus dieser Perspektive das ganze Gebäude mit ins Bild zu bekommen. Aber damals war der Bahnhof immerhin noch mit Formsignalen ausgestattet.
Die Baureihe 614 stellte damals ein durchaus modernes, in die Zukunft weisendes Triebwagenkonzept mit einer gleisbogenabhängigen Wagenkastensteuerung zumindest bei den Prototypen dar. Während die ersten Fahrzeuge noch in "S-Bahn-Lackierung", also in orange, im Süden der Republik von Nürnberg aus eingesetzt wurden, waren die in Braunschweig eingesetzten Triebwagen mit den höheren Ordnungsnummern durchwegs in creme-ozeanblau asugeliefert worden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 14.10.19, 19:38

Datum: 12.07.1982 Ort: Vienenburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kurz nach Sonnenaufgang bei Hattorf am Harz
geschrieben von: Leon (379) am: 12.10.19, 20:13
Auf der KBS 357 von Northeim nach Nordhausen dominieren die Triebwagen der Baureihe 648. Nachdem der 07.10.19 mit einem weitgehend klaren Sonnenaufgang bei Wulften begonnen hat, bildeten sich kurz danach in den Senken flache Nebel- und Dunstfelder, die sich aber rasch aufgelöst haben. Zwischen Herzberg und Hattorf kommt uns im Morgendunst ein Triebwagen der Baureihe 648 auf seinem Weg nach Northeim entgegen. 30 Minuten später war von Dunst keine Rede mehr; der Tag präsentierte sich bis zum frühen Nachmittag von seiner schönsten Seite.

Datum: 07.10.2019 Ort: Hattorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Sache mit dem Denkmalschutz
geschrieben von: Vesko (477) am: 11.10.19, 19:05
Es ist ein typisches Beispiel eines Langzeit-Provisoriums: Das Dach der Gleishalle im Bahnhof Oldenburg ist marode und erfüllt ihre Funktion nicht mehr. Sie ist allerdings denkmalgeschützt. Eine Sanierung könnte teuer sein, ein Abriss ist (zum Glück) kritisch zu sehen, da es sich um ein Baudenkmal handelt. So wurde zunächst eine Holzkonstruktion mit Betonklötzen an den Bahnsteigen errichtet, die mit Sicherheit noch lange Jahre als Provisorium dienen wird während man in der Zwischenzeit prüft und verhandelt, ob die Halle saniert oder abgerissen wird.

Datum: 05.10.2019 Ort: Oldenburg (Oldb) [info] Land: Niedersachsen
BR: Personenwagen Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Spiegelei zum Sonnenaufgang
geschrieben von: Leon (379) am: 10.10.19, 19:32
Vor kurzem war in einem DSO-Bildbericht zu lesen, dass der Bahnhof von Herzberg am Harz alsbald an das ESTW Göttingen angeschlossen werden soll. Damit dürften dort die derzeit noch befindlichen Formsignale fallen. Da die Strecke seit meiner Jugend -bedingt durch eine Ferienwohnung im Südharz- eh in meinem Fokus steht, ging der diesjährige Herbsturlaub in diese Region, in der Hoffnung, die motivlich noch fehlende Signaltechnik "einzusammeln". Einem weiteren DSO-Bericht war zu entnehmen, dass neben Herzberg und Scharzfeld auch der Bahnhof von Wulften noch über zwei Form-Deckungssignale vor der Bahnschranke am selbigen Bahnhof verfügt. Über Google Maps wurde dann erkundet, dass zu den Deckungssignalen auch zwei "Spiegeleier" vorhanden waren; eines gleich in Ortsnähe, das andere fernab jeder Straße, aber über Feldwege erreichbar. Nun, dieses Signal -inmitten flacher Umgebung- sollte als Versuch für einen Scherenschnitt herhalten. Auch hierzu half eine jüngste Inspiration eines AWT-Mitglieds..;-)

Für den 07.10.19 war wolkenloser Himmel angesagt. Nun habe ich überlegt, ob ich mir ab dem Bahnhof von Wulften einen ca. einen Kilometer langen Fußmarsch vor dem Morgengrauen antun wollte - ohne zu wissen, ob sich der Ausflug lohnen würde. Da fiel mir ein, dass im Keller unserer Ferienwohnung noch zwei uralte Fahrräder herumstehen müssten, die jahrelang nicht bewegt wurden und mit denen ich früher als Jugendlicher immer zum Walkenrieder Tunnel gefahren bin. Nun, die Räder waren völlig eingestaubt, die Reifen platt, ließen sich aber aufpumpen. Die Kette völlig verrostet. Ich habe dann eines der beiden Räder aus dem Keller gewuchtet, ein paar Runden gedreht. Die Torpedo-Dreigangschaltung funktionierte halbwegs. Also, ab mit dem Ding ins Heck. In Wulften wurde das Rad wieder herausgezerrt, und bei gefühlt 2 Grad Celsius ging es mit einem über 40 Jahre alten Fahrrad der Marke "Heidemann-Werke Einbeck" in die Dunkelheit, immer entlang der Strecke. Die Funzel von Lampe funktionierte, der Dynamo gab sein bestes, stellte aber einen ernst zu nehmenden Widerstand dar. Tatsächlich sah ich in einiger Entfernung das Objekt der Begierde. Die letzten Meter mussten dann über den Rand eines Ackers per pedes zurückgelegt werden. Nun stand ich da, unterhalb des Signals, und genoss den Sonnenaufgang...:-)

Ein Bild mit Zug gibt´s vielleicht mal zu einem "runden" Jubiläum. Nach vollbrachtem Werk ging es mit der Gurke von Rad wieder zurück nach Wulften, und der Rest des Tages gehörte weiteren Formsignal-Motiven im Dreieck Münchehof - Wulften - Niedersachswerfen. Wer weiß, wie lange die Dinger da noch stehen..;-)



Datum: 07.10.2019 Ort: Wulften [info] Land: Niedersachsen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: Ohne
Kategorie: Stillleben

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Allerletztes Licht
geschrieben von: rene (700) am: 10.10.19, 00:15
Der 21.September 2019 war wirklich ein wunderschöner und sonniger Tag welche perfekt für's Hobby geeignet war.
Wie vielen anderen war auch ich unterwegs und befand mich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang in Hessen und Niedersachsen.
Das letzte Bild entstand dabei in Friedland wo ich die letzten Sekunden Sonne nutzen konnte um 187 178 mit einem gemischten Güterzug gen Süden zu fotografieren.
Danach ging es im dunkeln zurück nach Hause...


Datum: 21.09.2019 Ort: Friedland [info] Land: Niedersachsen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Burg Greene
geschrieben von: 132 121 (4) am: 07.10.19, 22:37
Die Idee einen Zug mit der angeleuchteten Greener Burg nahe Kreiensen umzusetzen schwirrte mir schon länger im Kopf herrum...

Einige Punkte mussten zur Umsetzung geplant werden:

1. Es muss mein Zug sein! ;-)
2. Die Burg muss die ganze Nacht angestrahlt sein!

Gesagt getan!

So wurde beim Förderverein Greener Burg für einen Obolus die ganze Nacht Licht bestellt.
Dazu musste extra ein Elektriker kommen, der die Zeitschaltuhr auf Dauerlicht stellte!
(An dieser Stelle nochmals vielen Dank!)

Dann war es soweit!
Gegen 01:30 Uhr nach einem schweren Gewitter machte ich freilich mit Rücksprache! der beiden Fdl
einen Fotohalt mit dem Leergipser von Stadtoldendorf nach Böhlen!....

Bitteschön! ;-)

232 587 mit 53734 an der Greener Burg, 04.04.2019

Zuletzt bearbeitet am 11.10.19, 15:09

Datum: 04.04.2019 Ort: Greene [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kesselzug aus Barenburg
geschrieben von: 215 082-9 (202) am: 09.10.19, 00:23
Zweimal in der Woche verkehrt der Kesselzug aus Barenburg über die Nebenbahn nach Diepholz. Nachdem 294 585 vergangenen Montag in Sulingen umgesetzt hatte, konnte die Fahrt ohne Halt bis Diepholz fortgesetzt werden. Nahe Wehrbleck zeigte sich die Natur schon teils herbstlich als der ER 54633 Barenburg - Holthausen (Ems) die Fotografen passierte. Wenig später war das Licht aus, die Schlonzwand aus dem Westen kam früher als gedacht. Glücklicherweise war aber auch der Kesselzug früher dran (-45), sodass es gerade noch passte.

Bildmanipulation: Ein paar Spitzen von Windrädern wurden über den Dächern der Wagen entfernt.

Datum: 07.10.2019 Ort: Wehrbleck [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine V90 auf dem Deich und eine drunter
geschrieben von: 215 082-9 (202) am: 08.10.19, 22:05
Das "bockt" schon ;-)
Drei Mal in der Woche bekommt das Chemiewerk "Bock" in Marschacht ein paar Wagen per Bahn aus Maschen. Am 07.10.2019 waren es satte sieben Wagen, sodass das rangieren in Winsen etwas länger als geplant dauert. Dieser Umstand, zusammen mit der Ausgangsverspätung von ca. 40 Minuten, ermöglichte uns ein Bild des ER 53465 Maschen - Niedermarschacht. Mit ca. 60 Minuten Verspätung erreichte die ausgeblichene 296 030 gegen 10:20 Uhr die Deichspitze in Fahrenholz. Auch das Wasser war sehr still, sodass sich die Fuhre ein wenig spiegelte.

Datum: 07.10.2019 Ort: Fahrenholz [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (1964):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 197
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.