DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 28 >
Auswahl (1353):   
 
Galerie: Suche » Europa: Österreich, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Sommerfrische und Schaltwerksrattern
geschrieben von: Jakob L. (11) am: 17.05.22, 16:27
Dicke Gewitterwolken zogen nachdem sie sich über dem Tullner Becken entladen haben langsam weiter über den Wienerwald ab und sorgten für eine nette Abendkulisse, jedoch sorgten die letzten Ausläufer jenes Gewitters noch für Stress unter den Anwesenden Fotografen als schließlich der REX 2882 doch noch mit Sonne durch die lange sanft gezogene Kurve, die die beiden Ortschaften und Haltestellen St.Andrä-Wördern und Zeiselmauer verbindet, fuhr. Zugpferd des abendlichen Pendlerzuges nach Krems an der Donau war 1142 624, eine von drei Vertreterinnen der Baureihe die damals noch vom „Pflatsch“ an Front und Seite geziert wurden. Mittlerweile ist jene Maschine wie viele andere bereits Abgestellt worden. Historisch ist in diesem Fall auch das Motiv, durch die Errichtung eines Hundespielplatzes, hoher Zaun inklusive, ist das Fotografieren unmöglich geworden.

(Bildmanipulation: Zwei Müllcontainer welche unvorteilhaft auf der Straße vor der Bahn abgestellt waren wurden digital entfernt)

Datum: 06.08.2021 Ort: Wördern [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1142 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Zu viert durch den Dunkelsteinerwald
geschrieben von: Jakob L. (11) am: 14.05.22, 11:51
Bereits in meinem letzten Beitrag erwähnt wurde der Steinbruch Wanko im Meidling, welcher dieses mal thematisch eine Nebenrolle einnimmt, motivlich jedoch um einiges präsenter ist als letztes mal. Denn heute soll sich alles um den R 6038 drehen. Werktags stellt dieser Zug nämlich eine Besonderheit dar, denn als einer von ganz wenigen Zügen in ganz Österreich und sowieso als einziger auf der Kremserbahn besteht er, um Triebwagen nach St.Pölten zu überstellen, ab Krems an der Donau aus 4 5047ern, was fotografisch gesehen bei manchen Motiven ein ziemlicher Segen ist. So zum Beispiel beim Steinbruchmotiv kurz hinter der ehemaligen Haltestelle Meidling im Tal. An einem wettermäßig bildschönen Märztag führte 5047 005 das Quartett durch den Dunkelsteinerwald, und konnte dabei festgehalten werden.

(Hinweis bezüglich der Bildmanipulation: Einige auf der Brücke, welche rechts im Bild zu sehen ist, platzierte Verkehrsschilder wurden digital entfernt)

Zuletzt bearbeitet am 14.05.22, 11:51

Datum: 02.03.2022 Ort: Meidling im Tal [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5047 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Bei der Mariazellerbahn...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1111) am: 13.05.22, 14:13
...war im Mai 2013 das nostalgische Flair noch weitgehend in Ordnung. Von den
gerade erst angeschafften "Himmelstreppen" - ET1 bis ET9 - war im täglichen
Betrieb noch nichts zusehen, im Einsatz waren noch die als Reihe E bezeichneten
Elektolokomotiven die seit gut 100 Jahren hier ihren Dienst verrichteten. Ergänzt
wurden diese durch einen Triebwagenzug der Reihe 4090 und ein paar Diesello-
komotiven der Reihe 2095. Hier verlässt gerade 1099.004 mit dem P 6813 von
St. Pölten nach Mariazell den je nach Schild 98 m bzw. 99 m langen Weißenberg-
tunnel bei Schwarzenbach an der Pielach.

Zuletzt bearbeitet am 17.05.22, 07:02

Datum: 14.05.2013 Ort: Schwarzenbach an der Pielach [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1099 Fahrzeugeinsteller: Növög
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kaindl-Shuttle
geschrieben von: Dennis Kraus (861) am: 11.05.22, 16:03
Seit dem Jahr 2003 verkehrt der "Kaindl-Shuttle" zwischen Salzburg und Hüttau. Bis Ende 2020 war die SLB für die Traktion zuständig, meist kam dabei die eigene 1216 940 zum Einsatz. Abgelöst wurde die SLB durch die ÖBB, seitdem verkehrt der Zug nun mit einer Doppeltraktion 1163. Am 10.05.2022 lichtete ich ihn südlich Pfarrwerfen mit 1163 009 und 003 ab. Im Hintergrund erheben sich u.a. der 2261 Meter hohe Hochgschirr (links mit dem Gipfel an den Quellwolken) und der 2251 Meter hohe Riffelkopf (ungefähr mittig, ebenfalls an den Quellwolken).

Datum: 10.05.2022 Ort: Pfarrwerfen [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1163 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dampfend zwischen sanften hügeln
geschrieben von: Candiano (90) am: 06.05.22, 22:29
Von der mittelstation Würnitz-Hetzmannsdorf kommend ist dies die letzte abfahrt des tages für die GmP-komposition hinter 52.4984. Es wird Ernstbrunn rechtzeitig zum letzten abendlicht erreichen und zwei tage intensiver und gut organisierter fotojagd beschließen.

Datum: 04.10.2021 Ort: Karnabrunn [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-52 Fahrzeugeinsteller: Lok Team
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die alte dampfmaschine und der neue elektroriese
geschrieben von: Candiano (90) am: 03.05.22, 23:53
Die oldtimer-lok 52.4984, jetzt im besitz und betrieb von LokTeam als (vorübergehend) einzige 52 im fernverkehr in Österreich, mit einem gemischten charterzug (GmP) nach Ernstbrunn, wirkt winzig unter einer der vielen windkraftanlagen, die im windigen Weinviertel installiert sind.

Datum: 04.10.2021 Ort: Naglern [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-52 Fahrzeugeinsteller: Lok Team
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Maisgeometrien mit zug
geschrieben von: Candiano (90) am: 02.05.22, 23:15
Die letzten kilometer für den dampfzug am ende der strecke und die letzten momente eines fotografisch anspruchsvollen, aber interessanten tages in den Weinviertler hügeln.

Datum: 04.10.2021 Ort: Naglern [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-52 Fahrzeugeinsteller: Lok Team
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Durchfahrt in Munderfing
geschrieben von: Amberger97 (496) am: 01.05.22, 16:31
Mit einem Güterzug aus Richtung Braunau, fährt 2016 070 südwärts auf der Mattigtalbahn durch Munderfing

Datum: 08.09.2020 Ort: Munderfing [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2016 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Schotter aus dem Fladnitztal
geschrieben von: Jakob L. (11) am: 30.04.22, 18:17
Beinahe an jeden Werktag wird mit dem GAG 62101 Schotter aus dem Steinbruch Wanko in Meidling im Tal nach Herzogenburg abtransportiert. Besonders fotogen ist jene Leistung in den Herbstmonaten, wenn sich der Zug in schönem Morgenlicht zeigt. So auch am 29.Oktober 2021 als 2016 011 für die Beförderung der Schotterwägen über den Statzendorfer Berg, im Eisenbahnerjargon auch gern „Katzenbuckel“ genannt, zuständig war. Zum Zeitpunkt der Aufnahme hat das Objekt der Begierde das noch vernebelte Fladnitztal gerade verlassen und fuhr nun dem Bahnhof bzw. der Ortschaft Statzendorf entgegen. Dabei wurde jener Zug von der sanft scheinenden Herbstsonne bestrahlt, und von einem von Wind und Kälte gezeichneten Fotografen festgehalten. Am rechten Bildrand kann man auch noch den Entstehungsort des transportierten Schotters erkennen.

Datum: 29.10.2021 Ort: Statzendorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2016 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rail & Wienerwald
geschrieben von: Elias .Z (18) am: 23.04.22, 21:09
Nur an den langen Tagen des Jahres schafft es die Sonne auf die andere Gleisseite der Einfahrtskurve des Bahnhofes St. Andrä-Wördern. Genau hier zwischen Greifenstein-Altenberg und St. Andrä-Wördern trennt sich die Franz-Josefs-Bahn entgültigt von der Trassierung entlang des Wienerwaldes und nimmt Kurs auf das flache Tullnerfeld. Somit hat man einen der letzten nordöstlichen Ausläufer der Alpen im Bildausschnitt. Allerdings braucht es hier auch einiges an Geduld, Glück oder eben Infos, damit sich hier einmal ein für diese Fotostelle erforderlicher Güterzug blicken lässt. Durch die dichte Belegung der Trassen mit Personenzügen ist es vor allem in den Abendstunden, wo diese Stelle im Licht liegt, schwierig einen Güterzug durchzuschleusen. Für ein bisschen mehr Güterverkehr sorgt dann wenigstens das Wochenende, wo ein paar mehr Trassen zur Verfügung stehen. Somit ist es auch kein Wunder, dass dieses Bild an einem Sonntag entstanden ist. Nach etlichen Fehlversuchen an jener Stelle rollte mir dann vergangene Woche endlich mal ein wirklich passgenauer Zug vor die Linse. Es war der SGAG 47198 (Kroatien - Schwerte) bespannt mit der frisch beklebten 193 273, welche aktuell an Rail & Sea vermietet ist.

Datum: 17.04.2022 Ort: Altenberg [info] Land: Europa: Österreich
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: ELL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Dunkle Wolken über Wien
geschrieben von: Elias .Z (18) am: 16.04.22, 23:47
Typisches Aprilwetter wurde für diesen Sonntag angekündigt, also eigentlich beste Voraussetzungen für einige nette Stimmungsbilder. Eine Stelle war schnell gefunden, es ging mal wieder zur Stadlauer Ostbahnbrücke, denn hier kommen Wolkenstimmungen meist sehr gut zur Geltung. Gemütlich war das Warten dann auf einer Fußgängerbrücke unter der Südosttangente bei 5 Grad Außentemperatur und starkem Wind nicht. Allerdings entschädigte dafür das Wetter umso mehr und in den etwa 2 Stunden ergaben sich einige nette Fotos. Deshalb fiel die Bildwahl etwas schwer, aber im Endeffekt ist es dann dieses hier geworden: Gerade als ein Regenschauer gegen Osten abgezogen war, tauchten schon die nächsten dunklen Wolken über Wien auf und färbten die Donau beinahe schwarz. Im gleichen Moment überquert der REX8 2527 (Bratislava hl.st. - Wien Hbf) mit einer unbekannten 2016 an der Spitze die Donau und strebt seinem nächsten Halt Wien Simmering entgegen. Obwohl diese 5-teilige Garnitur perfekt auf die Brücke passt, ist es eigentlich immer noch ein Witz, was zwischen diesen zwei Hauptstädten an Rollmaterial eingesetzt wird. Das Modernste an diesen Zügen dürften nämlich ausgerechnet die zwei ZSSK-Wagen an der Zugspitze sein, ansonsten besteht der Zug aus knapp 40 Jahre alten und unklimatisierten langen Schlieren der ÖBB. Hinzukommt, die nicht vorhandene Barrierefreiheit der gesamten Zuggarnitur. Hoffentlich ändert sich dieser Umstand in den kommenden Jahren durch die Fertigstellung der Modernisierung der Marchegger Ostbahn, Zeit wird es definitiv!

Datum: 10.04.2022 Ort: Wien, Donaustadt [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2016 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit viel Fracht durchs Weinviertel
geschrieben von: Jakob L. (11) am: 14.04.22, 20:12
Mit dem Jahr 2022 sind Einsätze der Reihe 1063 außerhalb des Verschubdienstes, für den sie ja eigenentlich vorgesehen ist, seltener geworden. Vor einigen Güterzügen kommen die knapp 40 Jahre alten Maschinen jedoch immer noch täglich zum Einsatz. Wohl auch über die Landesgrenzen bekannt sind dabei die beiden Sammler im Gesäuße, welche auf jener malerischen Strecke ein nettes Fotoobjekt darstellen. Oft übersehen auch heimische Fotografen das jene Leistung nicht die Einzige im Osten Österreichs ist, denn auch auf der Franz-Josefs Bahn gehören die betagten Loks zum täglichen Bild. Am Vormittag werden hier mit dem NG 63018 Wagen vom Wiener Zentralverschiebebahnhof nach Sigmundsherberg befördert. Von dort werden jene Wagen an die umliegenden Anschlussbahnen verteilt, dabei werden auch Wagen für den Zug zurück nach Wien gesammelt. Am späten Nachmittag tritt dann der Gegenzug mit der Zugnummer NG 63021 die Rückreise in die Bundeshauptstadt an. Genau auf diesen Zug wurde am 12.April hinter dem Bahnhof Ziersdorf auf Höhe der Ortschaft Glaubendorf gewartet. 1063 025, mit dem Spitznamen „Martin“, war an diesem Tag für die Beförderung des außerplanmäßig etwas längeren Zuges zuständig. Diese Überlänge war auf eine hinter der Lok eingereihte Baumaschine zurückzuführen, welche mit Schotter aus dem nicht weit von der Fotostelle entfernten Steinbruch in der Gemeinde Limberg beladen war.

Zuletzt bearbeitet am 14.04.22, 20:14

Datum: 12.04.2022 Ort: Glaubendorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1063 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Die Großglockner-Gletscherbahn
geschrieben von: Detlef Klein (317) am: 10.04.22, 20:50
Der Großglockner ist mit 3798 Metern der höchste Berg Österreichs. Von der gegenüberliegenden Kaiser-Franz-Josefs-Höhe gibt es die Großglockner-Gletscherbahn hinunter zum Pasterzengletscher. Zum Zeitpunkt der Aufnahme ging die Zunge des Gletschers bis fast zur Talstation.

Scan vom Kodakdia (Polfilter)

Datum: 15.08.1988 Ort: Großglockner-Gletscherbahn [info] Land: Europa: Österreich
BR: Sonstige Schienenfahrzeuge Fahrzeugeinsteller: Großglockner-Gletscherbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Klassischer Wiener Vorortbahnhof
geschrieben von: Elias .Z (18) am: 08.04.22, 21:38
Nur noch wenige Bahnhöfe im Wiener Umland besitzen noch eine eiserne Fußgängerbrücke aus der Anfangszeit der Eisenbahn. Die Station Kritzendorf an der Franz-Josefs-Bahn bietet neben dieser erst kürzlich sanierten Brücke sogar noch ein größtenteils unmodernisiertes Ambiente und vorbildlich restaurierte Hochbauten. Jedoch lässt sich dort nur sehr schwer fotografieren, die Oberleitungsmasten stehen einfach immer an der falschen Stelle. Am besten lässt sich aber wohl noch diese oben zu sehende nachmittägliche Ansicht auf die Fußgängerbrücke und dem ehemaligen Wartehaus umsetzen. In diesem wohnt heute eine alte Dame, die es mit ihrem liebvollen Garten, welcher direkt neben dem rechten Bildrand beginnt, sogar zur erfolgreichsten Folge der ÖBB-Gleisgeschichten geschafft hat. Wer Interesse an diesem Video hat, einfach in Youtube "Kritzendorf Gleisgeschichten" eingeben. Auch das abgebildete Triebfahrzeug ist ungewöhnlich, auch wenn das auf den ersten Blick gar nicht so anmuten mag. Bei diesem Talent handelt es sich nämlich um den 4124 003, also der Zweisystemvariante dieser Züge, die eigentlich nur für die von Wien ausgehenden Strecken ins Burgenland beschafft wurden. Dass sich nun einer dieser Triebwagen auf die S40 verirrt hat, liegt wohl daran, dass den ÖBB durch die Halbierung des 4020-Bestandes einfach die Triebwagen hinten und vorne fehlen. Der oben genannte Triebzug ist hier nun bei der Einfahrt in Kritzendorf zu sehen und wird seine Fahrt nach Wien in Kürze fortsetzen.

Datum: 11.03.2022 Ort: Kritzendorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-4124 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Skizug nach Salzburg
geschrieben von: Elias H. (32) am: 06.04.22, 20:51
Diese Skisaison gab es zum ersten Mal Turnuszüge aus dem schwedischen Malmö bis nach Salzburg. Am 05. März wurde 111 223 mit dem D305 mit über eineinthalb Stunden Verspätung von einigen Fotografen bei Fieberbrunn erwartet.

Zuletzt bearbeitet am 06.04.22, 20:51

Datum: 05.03.2022 Ort: Fieberbrunn [info] Land: Europa: Österreich
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: Smartrail
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Es ist Ruhe eingekehrt...
geschrieben von: Jakob L. (11) am: 06.04.22, 08:32
…auf der Gleichenbergerbahn. Bis in den Herbst 2021 gab es hier noch einen touristischen Wochenendsverkehr. Nach einigem politischen Hin und Her wurde jedoch für das nächste Jahr keine solche Lösung gefunden. Zu der Weihnachtszeit gab es noch an einzelnen Tagen Verkehr, danach war entgültig Schluss mit der Gleichenbergerbahn. Bis zuletzt strahlte jene Bahn einen Lokalbahnflair aus, wie es ihn in Österreich kein zweites mal gab. Die Strecke verlief meißt auf Bergrücken der Talformenden Hügel, die Haltestellen sind für ortsunkundige Besucher teils wohl nur schwer zu finden und die im Planverkehr eingesetzten Triebwagen scheinen aus einer anderen Zeit der Eisenbahn zu stammen. Farbmäßig perfekt an die Herbstfarben der Landschaft angepasst zeigte sich Ende Oktober der ET2 bei der Einfahrt in die Haltestelle Burgfried bei Gnas. Als R 8615 war der Triebwagen nach Bad Gleichenberg unterwegs.

Datum: 30.10.2021 Ort: Burgfried bei Gnas [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-ET 2 Fahrzeugeinsteller: StB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schaltwerksrattern und Frühlingsgefühle
geschrieben von: Jakob L. (11) am: 02.04.22, 13:04
Nach dem Bahnhof Absdorf-Hippersdorf teilt sich die bis dahin zweigleisig verlaufende Franz-Josefs Bahn in zwei, von Verlauf und Charakter stark unterschiedliche Äste, den Kremser und Gmünder Ast. Während der Kremser Ast durch die letzten flachen Ausläufer des Tullnerfelds nach Krems an der Donau führt, verläuft der Gmünder Ast kurvig durch das Wein- und Waldviertel und dabei vorbei an den Hügeln des Granit und Gneis Hochlands bis ins tschechische České Velenice, und von dortan weiter bis nach Prag. Von letzterem Ast stammt das obrige Bild, welches die seit kurzem abgestellte 1142 596 mit dem REX 2120 am Weg nach Sigmundsherberg zeigt. An jenem Tag Ende April 2021, bestand jener Zug aus einem bunten Mix aus modernisierten Cityjet- und unmodernisierten Schrägdesigndostos. Das Gespann hat zum Zeitpunkt der Aufnahme vor kurzem die Weinviertler Ortschaft Ziersdorf verlassen. Hoch über dem restlichen Ortsbild trohnt der Agrarspeicherturm des örtlichen Lagerhauses. Ähnliche Türme findet man in so ziemlich jeder noch so kleinen Ortschaft des Niederösterreichischen Agrarlandes, scherzhaft werden sie auch als „die Wahrzeichen des Weinviertels“ bezeichnet.

Zuletzt bearbeitet am 03.04.22, 12:34

Datum: 23.04.2021 Ort: Ziersdorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1142 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Buntes im braunen Flachland
geschrieben von: Jakob L. (11) am: 01.04.22, 12:59
Wohl die meisten Eisenbahnfotografen haben wenn sie an die österreichische Südbahn denken, Bilder von dem auch als Semmeringbahn bekannten Abschnitt zwischen Gloggnitz und Mürzzuschlag, mit charakteristischen Viadukten, malerischer Landschaft und berühmten Fotomotiven im Kopf. Manche werden wohl auch an die grüne Hügellandschaft in der Mur-Mürz Furche, oder die schier unendlichen Weinberge in der Region um Baden denken. Wohl die wenigsten verbinden die Südbahn mit der, erhlich gesagt weniger ansprechenden Szenerie, rund um die Pottendorfer Linie. Dennoch spielt die Verbindung von Wien über Pottendorf und Ebenfurth nach Wiener Neustadt für den Güterverkehr in Richtung Süden, und damit auch international nach Slowenien und Italien eine wichtige Rolle. Denn aus Kapazitätsgründen wird der gesamte Güterverkehr (bis auf ein zwei Güterzüge der RCA) planmäßig über jene Strecke geführt. Durch die geographischen Gegenbenheiten gestalltet sich die Motivsuche für Fotografen ohne Leiter jedoch meist als schwierig, manchmal schafft aber eine gut plazierte Straßenbrücke abhilfe. Ein perfektes Exemplar findet sich kurz vor Ebenfurth wieder. Von hier aus hat man durch eine Baumreihe auch einen netten Blick auf die im Jahr 1718 errichtete Kirche der Ortschaft Pottendorf. Jener Ausblick komplimentierte eines wettermäßig einwandfreien Vormittags Mitte Februar 2022 die Kulisse von 193 740 „Komm zum Zug“ und dem von ihr gezogenen Kesselwagenzuges durchaus passend.

Hinweis: Einige Äste eines recht auswüchsigen Busches rechts unten im Bild wurden digital entfernt.

Datum: 10.02.2022 Ort: Ebenfurth [info] Land: Europa: Österreich
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: ELL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Kremser Nahgüterzug
geschrieben von: Elias .Z (18) am: 31.03.22, 21:55
...63206 zählt defintiv zu meinen bevorzugten Fotoobjekten. Die Zuggattung Nahgüterzug (NG) sagt vielleicht nicht jedem etwas, aber es handelt sich schlichtweg um Güterzüge die von größeren Verschiebebahnhöfe ins nähere Umland bzw. natürlich vom näheren Umland zu den Rangierbahnhöfen fahren. Das besondere an diesem Kremser NG ist nicht nicht etwa sein Laufweg (Wien Zvbf - Krems an der Donau) sondern eher sein Verkehrstag, der Zug verkehrt ausschließlich Sonntags und das meist auch schön fotografierbar am frühen Abend. Außerdem ist er gerne mit einem Alpenstaubsauger alias 1144 bespannt. Letzten Sonntag wurde somit dank der Zeitumstellung gleich die erste Chance des Jahres genutzt, um den Zug zu fotografieren. Um ihm auch einen passenden Rahmen zu geben, wurde er am Stellenklassiker schlechthin auf der Franz-Josefs-Bahn zwischen Wien und Tulln erwartet und zwar am Kirchenblick in Greifenstein-Altenberg direkt an der alten Donau, die man auf dem Bild leider nicht erkennen kann. Bedauerlicherweise hat die Stelle durch die Modernisierung des Bahnhofes vor einigen Jahren ihren Charm etwas verloren und durch die Verkürzung der Bahnsteige muss man jetzt mit einem Betonsockel als Standpunkt vorliebnehmen. Sieht man davon jedoch ab, ist die Stelle doch noch sehr ansehnlich. Somit war die Freude des Fotografen umso größer, als statt dem angekündigen Taurus, die top im Lack stehende 1144 094 mit ihrem NG die Bühne betrat und für ein ganz eigenes Klangerlebnis sorgte.

Datum: 27.03.2022 Ort: Greifenstein [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1144 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vermischte Zeitepochen
geschrieben von: Jakob S. (2) am: 31.03.22, 20:45 sternsternstern Top 3 der Woche vom 10.04.22
Das niederösterreichische Weinviertel geriet am 12. März 2022 noch einmal in Aufruhr. Nachdem das Bahnnetz im Weinviertel schrittweise massiv zurückgebaut wurde, und schließlich nur mehr ein Bruchteil des dichten Netzes existiert, ist es eine Sensation, wenn sich bahntechnisch etwas tut. Konkret geht es um das Schweinbarther Kreuz (heutzutage erinnert die Streckenführung mehr an ein Ypsilon), wobei nur mehr die Streckenäste von Obersdorf – Bad Pirawarth sowie Bad Pirawarth – Gänserndorf vorhanden sind. Beide sind über den damals sehr wichtigen Kreuzungsbahnhof Groß Schweinbarth erreichbar, wobei sich die beiden Strecken etwas südlich davon teilen.
Zum Fahrplanwechsel 2019 war dann Schluss, der Personenverkehr wurde unter Protest der lokalen Bevölkerung eingestellt. Sporadisch fuhr in weiterer Folge nur mehr eine geringe Anzahl an Zügen; darunter Bedien- und Messfahrten oder anfangs auch eine private Nostalgiefahrt. Dann, nach langer Zeit der Unklarheit, was mit der Strecken geschehen soll, war überraschenderweise eine Sonderfahrt angekündigt: Der 1. öSEK (=1. österreichischer Straßenbahn- und Eisenbahnklub) bzw. das Eisenbahnmuseum Strasshof und deren Helfer veranstalteten anlässlich ihres Gründungsjubiläums eine Fahrt mit dem Nostalgietriebwagen 5042.14, wobei auch das Befahren der gesamten restlichen Strecke im Weinviertel auf dem Programm stand. Nach Anfangsproblemen konnte die saftige Verspätung von 90 Minuten so gut eingefahren werden, dass der Zug schlussendlich vor Plan über die Strecke dieselte. So ließ sich noch im Hellen der letzte Programmpunkt abhaken, nachdem der knapp 100 Jahre alte Triebwagen bereits vier Mal zuvor nebst einer großen Anzahl anderer Fotografen abgelichtet werden konnte.
Das Bild zeigt den Zug bei Raggendorf hinter der Gedenktafel, welche an die Bahneröffnung im Jahre 1908 erinnern soll. Ebenso passend: diese Triebwägen fuhren ab den 60er Jahren auf dem besagten Weinviertler Streckennetz, bis sie Ende der 80er Jahre endgültig verschwanden und meines Wissens nach nur mehr der zu sehende 5042.14 sorgfältig erhalten wurde. Schön war es also, ein solches Spektakel auch 2022 noch erleben zu können.

Datum: 12.03.2022 Ort: Raggendorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5042 Fahrzeugeinsteller: öSEK
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 27 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppelt gemoppelt
geschrieben von: Jakob L. (11) am: 30.03.22, 08:47
Aus mehreren Gründen vielen Eisenbahnfreunden ein Begriff ist die Ortschaft Kritzendorf, eine Kastralgemeinde der Stadt Klosterneuburg. Neben dem altehrwürdigen Bahnhof, welcher zwei ansehliche Bahnhofsgebäude, eine historische Fußgängerbrücke und einen bahnhofseigenen Garten aufweist, findet sich auf dem Gelände einer Pferderanch unweit vom Ortskern entfernt das in Fotografenkreisen als „Kritzendorfer Gänseteich“ bekannte Fotomotiv wieder. An windstillen Tagen zeigt sich jenes Motiv, dank der daraus resultierenden Spiegelung, von seiner besten Seite. Ebenso von seiner besten Seite, sprich ohne Graffiti und mit Triebwagen voraus, zeigte sich am 18.Juni 2021 4020 298. Der Triebwagen war auf der S-Bahn Linie 40 in Richtung Tulln unterwegs, als er bereits beim Verlangsamen für den herannahenden Halt im zuvor erwähnten Bahnhof festgehalten werden konnte.

Zuletzt bearbeitet am 30.03.22, 17:48

Datum: 18.06.2021 Ort: Kritzendorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-4020 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Immer am Kamp entlang...
geschrieben von: Jakob L. (11) am: 29.03.22, 11:20
...verläuft die knapp 43 Kilometer lange Kamptalbahn, welche Hadersdorf mit Sigmundsherberg verbindet. Hier gibt seit 35 Jahren die Baureihe 5047, auch als „Nebenbahnretter“ bekannt, im wahrsten Sinne des Wortes den Ton im Personenverkehr an. Ein Spätsommerabend im September 2021 gab die perfekte Möglichkeit um die fotogenen Triebwagen auf der ebenso fotogenen Strecke zu verewigen. 5047 024 und ein rot-grauer Schwestertriebwagen zeigten sich an diesem Tage prächtig im Abendlicht. Wegen den zahlreichen Bäumen dabei nur schwer zu erspähen ist die aus dem Jahr 1125 stammende Burgruine Schonenburg, welche die Haupttourismusattraktion des Ortes Schönberg am Kamp darstellt, welchen das Triebwagenpärchen in wenigen Minuten erreichen wird.

Datum: 10.09.2021 Ort: Schönberg am Kamp [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5047 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aus dem holz auftauchen
geschrieben von: Candiano (90) am: 28.03.22, 23:06
Die Dampflok 52.4984 startet zusammen mit einer kurzen GmP-komposition schwungvoll vom Endbahnhof in Ernstbrunn.

Datum: 04.10.2021 Ort: Ernstbrunn [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-52 Fahrzeugeinsteller: Lok Team
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Oldtimer "light engine" nach Wien
geschrieben von: Candiano (90) am: 23.03.22, 11:31
Die im güterverkehr der Regiobahn eingesetzte oldtimer-Lok 2050.09 fährt von Ernstbrunn, ihrem gewohnten wohnort, nach Wien, vorbei an der ehemaligen haltestelle Naglern, die jetzt nicht mehr von touristenzügen auf dieser linie bedient wird.

Datum: 04.10.2021 Ort: Mollmansdorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2050 Fahrzeugeinsteller: Regiobahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Güterverkehr auch schmaler Spur in Pergern
geschrieben von: 91 6477 (24) am: 22.03.22, 20:17
In diesen Tagen erschien ein faszinierendes Buch über den Güterverkehr auf österreichischen Schmalspurbahnen - eine ganz eigene Welt, die eine Vielzahl sonderbarer Werkbahnen aber auch verträumte Strecken eingebettet in die wunderschöne Landschaft der Alpenrepublik hervorgebracht hat.

In letztere Kategorie ist zweifellos die Steyrtalbahn einzuordnen, zu der einst auch eine Stichstrecke gehörte, welche in Pergern abzweigte. Von den entsprechend umfangreichen Gleisanlagen war nichts mehr zu erahnen, als 498.04 den Bahnhof mit einem Fotozug passierte. Vielmehr umgibt das einzig verbliebene Ausweichgleis heute ein dichter Baumbestand, den die Oktobersonne nur mühsam durchdrang und dabei die Dampfwolke der Uh sehr plastisch modellierte. Im Schatten des Bahnhofsbaums duckt sich indes das hübsche Aufnahmegebäude und ein G-Wagen, der kurz zuvor vom Güterzug abgesetzt wurde - tja, so könnte es auch früher ausgesehen haben.

Datum: 04.10.2020 Ort: Pergern [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-498 Fahrzeugeinsteller: ÖGEG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zu spät...
geschrieben von: 91 6477 (24) am: 19.03.22, 11:02
... erreichten drei Damen und ein Bub den kleinen Haltepunkt an der Sommerhubermühle (Steyrtalbahn) - der Nachmittagspersonenzug nach Klaus hatte sich bereits in Bewegung gesetzt. Ob der Zug doch nochmal zum Stehen kam, um die Fahrgäste aufzunehmen ist nicht bekannt.

Natürlich ist das alles ausgemachter Blödsinn, denn diese gestellte (aber wie ich finde doch hübsche) Szene wurde bei einer Fotofahrt im Frühherbst 2020 aufgenommen.

Datum: 03.10.2020 Ort: Sommerhubermühle [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-498 Fahrzeugeinsteller: ÖGEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fieberbrunn einmal andersrum
geschrieben von: KBS720 (106) am: 13.03.22, 15:08
Die klassische Fieberbrunn-Stelle mit dem bekannten Blick auf den Wilden Kaiser dürften die meisten hier wohl kennen. :-)

Doch auch nachmittags lässt sich in Fieberbrunn durchaus gewinnbringend arbeiten! Hier sehen wir 1144 279 mit dem REX 1516 (Salzburg Hbf – Wörgl Hbf) am Haken.

Datum: 09.02.2022 Ort: Fieberbrunn [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1144 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schaltwerksklappern entlang der Enns
geschrieben von: Jakob S. (2) am: 07.03.22, 12:36
Der werktäglich verkehrende, morgendliche REX 3907 von Linz nach Kleinreifling, dessen Route auch durch das Ennstal führt, bietet oftmals interessante Bespannungen: Selbst im Jahre 2021 konnte man nahezu "planmäßig" eine Lokomotive der Reihe 1142 auf diesem Wendezugumlauf beobachten. Durch die laufenden Abstellungen jener Reihe wurden die Einsätze sukzessive weniger und auch das im Bild zu sehende Exemplar ist konkret davon betroffen. Aufgrund des Erreichens der Laufleistung wurde die rustikal-auffallende 1142 644 erst kürzlich abgestellt, weshalb dieses Bild vom letzten Spätsommer bereits historisch ist. Die Perspektive nächst Trattenbach, wo sich die Strecke abschnittsweise sehr nah am namensgebenden Fluss entlangwindet, wurde dementsprechend von etwas weiter weg gewählt, um das Panorama der sogenannten Eisenwurzen in Kombination mit der Enns einfließen zu lassen. Der Name jenes Gebiets im Dreiländereck von Niederösterreich, Oberösterreich und der Steiermark lässt sich auf die damals bedeutende Eisenproduktion zurückführen.

Datum: 02.09.2021 Ort: Trattenbach [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1142 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kunterbunter Regionalverkehr
geschrieben von: Jakob L. (11) am: 06.03.22, 18:46
Ein warmer Sommervormittag geht langsam in die Mittagszeit über, während im Guntramsdorfer Bogen nach und nach Fotografen eintrudeln. Grund dafür war ein seltenes Doppel, das in dieser Form nur unfreiwillig zustande kam. Da 1116 195 „Nightjet“ nur Zweimotorig unterwegs und bei 1116 168 „Na Sicher“ eine PZB-Störung aufgetreten war, kam es zu dieser in der Ostregion nur selten auftretenden Konstilation. Kurz nachdem die beiden Werbeloks den Bahnhof Mödling verlassen, und den Sprint in Richtung Wiener Neustadt gestartet hatten entstand eine Aufnahme.

Datum: 10.08.2021 Ort: Guntramsdorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Urlaubs-Express
geschrieben von: Dennis Kraus (861) am: 06.03.22, 11:09
111 057 beförderte am 05.03.2022 den bunt zusammengestellten UEX 1383 von Hamburg nach St. Anton am Arlberg. Der Laufweg führt hierbei über Münster, das Ruhrgebiet und Siegen nach München und weiter über Kufstein und Innsbruck Richtung Arlberg. In den ersten Sonnenstrahlen des Tages hat der farbenfrohe Zug vor wenigen Minuten Kufstein verlassen und rollt nun bei Langkampfen weiter durchs Inntal.

Datum: 05.03.2022 Ort: Langkampfen [info] Land: Europa: Österreich
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: SR
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Auf dem Götzendorfer Feldherrnhügel
geschrieben von: Elias .Z (18) am: 04.03.22, 20:50
Im flachen Wiener Becken grenzt es schon fast an ein Wunder einen erhöhten Fotostandpunkt einnehmen zu können ohne dafür eine Leiter zu benötigen oder auf einer Brücke zu stehen. Bei Götzendorf an der starkbefahrenen Ostbahn nach Ungarn/in die Slowakei ergibt sich aber dank einer kleinen Geländerhebung ein relativ guter Überblick auf die Bahnstrecke, wenngleich natürlich die Hochspannungsleitung nicht optimal gesetzt wurde. Immer wieder gerne suche ich diesen Fotostandpunkt auf, wenn ich mal wieder Lust auf abwechslungsreichen Verkehr verspürre, auch wenn diese Erwartungen nicht immer erfüllt werden. Vergangenen Sonntag war es verkehrstechnisch eigentlich ziemlich mies und hinzukamen am Nachmittag noch einige Wolken. Um jedoch nicht immer die selben Bilder zu schießen versuchte ich einen Zug mit den dort stehenden Bäumen einzurahmen. Am besten gefällt mir das Ergebnis bei dem oben zu sehenden Bild vom EC 142 (Budapest-Keleti - Wien Hbf) mit MAV 480 025, auch wenn es denkbar knapp mit den Wolken war.

Zur angeschnittenen Lampe am rechten Bildrand: Ich hatte die Wahl zwischen einem angeschnittenen Strommast und OL-Mast oder eben der Lampe. Ich habe mich natürlich für die Lampe entschieden und sie nicht digital entfernt, da sie meiner Meinung nach nicht den Bildaufbau stört ;)

Zuletzt bearbeitet am 08.03.22, 21:44

Datum: 27.02.2022 Ort: Götzendorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: HU-480 Fahrzeugeinsteller: MAV
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wildes Wasser & schroffe Felsen
geschrieben von: Steffen O. (669) am: 05.03.22, 00:18
Wildes, grünlich schimmerndes Wasser, schroffe Felsen und mitten drin eine Eisenbahnstrecke. Kann Österreich schöner sein? Aus landschaftlicher Sicht gibt es wohl nur wenige Strecken, welche der Rudolfsbahn im Abschnitt Selztal - Großraming das Wasser reichen können. Das turbulente, tosende Wasser der Enns hat sich hier in die Kalkalpen eingegraben und einen Nationalpark entstehen lassen. Das eng eingeschnittene Tal wird von einem Fluss, der Straße und einer Bahntrasse geteilt. Einige Kunstbauten ermöglichen es überhaupt, dass die Verkehrsträger dieses Tal passieren können. Da das Wasser selbst ausgewachsene Güterzüge akustisch übertönt, war die Vorlaufzeit im Grund gleich Null, als 223 007 mit ihrem Knickkesselzug über das Brückenbauwerk polterte.

Datum: 09.09.2021 Ort: Gesäuseeingang [info] Land: Europa: Österreich
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Rail&Sea
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 17 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blaue Wand im Perschlingtal
geschrieben von: Jakob L. (11) am: 27.02.22, 19:47
Landschaftlich wenig zu bieten hat die Schnellfahrstrecke durchs Tullnerfeld. Sofern man sich als Passagier nicht in einem der zahlreichen Tunnel befindet sieht man bis auf schier unendlich lange Dämme wenig. Eine fotografisch gesehen willkommene Abwechslung bringt hier jedoch der Herbst. Das perfekte Beispiel dafür ist die Flora entlang der lang gezogenen Kurve in unmittelbarer Nähe des kleinen Bächleins Perschling, nicht weit entfernt von der gleichnamigen Ortschaft, welche sich ende Oktober letzen Jahres in prächtigen Farben zeigte. Perfekt in dieses Motiv fügte sich 193 230 und ihr Zug bestehend aus fotogenen RKM Eanos ein. Unter der Regie von Frachtbahn war jener Zug in Richtung Passau unterwegs, als er langsam aus dem hinten im Bild erkennbaren Tunnel hinaus und danach auch an den wartenden Fotografen vorbeikroch.

Interessant ist auch das der oben zu sehende Zustand von 193 230 historisch ist, mittlerweile verkehrt die Lok in einer Beklebung der Klade Group.

Zuletzt bearbeitet am 28.02.22, 08:01

Datum: 27.10.2021 Ort: Perschling [info] Land: Europa: Österreich
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: ELL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Durchs brache Weinviertel
geschrieben von: Elias .Z (18) am: 26.02.22, 19:52
Schon länger auf dem Wunschzettel stand diese Stelle bei Dietersdorf gelegen an der Nordwestbahn (Wien - Retz - Znojmo) kurz vor Hollabrunn. Abgeschreckt hat mich bis vor kurzem die lange Gehzeit von 30min vom nächstgelegenen Haltepunkt Breitenwaida. Mitte dieses Monats nahm ich dann endlich die Strapazen auf mich und konnte schon am Weg einige schöne Fotostandpunkte für morgens Richtung Wien fahrende Züge finden, die ich mir definitiv für spätere Besuche merke. Dort angekommen genoß ich erstmal den schönen Ausblick ins hügelige Weinviertel, viel mehr blieb mir vorerst sowieso nicht übrig, da sich zu jeder Zugfahrt passend eine Wolke ins Motiv schob. Schließlich klarte es endlich auf, jedoch standen nur noch zwei Zugfahrten an, bis die Schatten das typische Weinviertler Dorf Dieterdorf im Bildvordergrund entgültig erobern sollten. Der erste Zug war ein vollgeschmierter Dosto, den ich bewusst nicht zeige, aber schließlich erlösten mich mit dem letzten fotografierbaren Zug noch zwei blitzblanke 4746 als S3 29669 (Hollabrunn - Wiener Neustadt Hbf), als sie ihren ersten Zwischenhalt auf ihrer Reise, Breitenwaida, in Kürze erreichen werden.

- Ohne einen Hobbykollegen auf Flickr hätte ich diesen tollen Fotostandpunkt wohl nie gefunden, ich hoffe es ist okay, dass ich mein Bild hier zeige ;)

Datum: 12.02.2022 Ort: Dietersdorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-4746 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Mit einer 111 nach Innsbruck...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1111) am: 22.02.22, 08:34
...das war letztmalig im Winter 2012/2013 möglich. Im April 2013 erlosch die Aus-
nahmegenehmigung die den hier jahrelang durchgeführten Betrieb mit Wende-
zügen, bespannt mit einer 111er, ermöglichte. Grund für die Entscheidung der
ÖBB war eine fehlende Notbremsüberbrückung an den n-Wagen beim Durchfah-
ren des 1810 Meter langen Martinswandtunnels. Am 1. 3. 2013 erwartete ich
mit gebührenden Sicherheitsabstand zum Gleis 111 186 mit dem REX 5413 von
München nach Innsbruck auf dem Gurgenbachviadukt in Reith bei Seefeld. Der
Beimann auf der Lok fand den Fotografen im Schnee anscheinend auch interes-
sant und grüßte ihn nach dem Foto mit einem Lächeln im Gesicht.

Zuletzt bearbeitet am 22.02.22, 08:37

Datum: 01.03.2013 Ort: Reith bei Seefeld [info] Land: Europa: Österreich
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf der Karwendelbahn...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1111) am: 21.02.22, 12:39
...gab es im Winter 2012 noch lokbespannte Züge von München nach Innsbruck. Erst
ein reichliches Jahr später, im April 2013, musste man in Mittenwald umsteigen da bei
den bisher hier eingesetzten Zuggarnituren der DB die in Österreich vorgeschriebene
Notbremsüberbrückung fehlte. Dies änderte sich erst mit dem Einsatz von Talent 2 Trieb-
wagen ab Dezember 2013. Mit der RB 5413 von München nach Innsbruck hat 111 033
soeben Scharnitz und damit österreichisches Gebiet erreicht.

Zuletzt bearbeitet am 21.02.22, 12:41

Datum: 01.03.2012 Ort: Scharnitz [info] Land: Europa: Österreich
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Alte bewährte Bahntechnik...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1111) am: 20.02.22, 08:39
...in Form einer 111 mit zwei Bn-Wagen musste im schneereichen Februar 2012 wieder
einmal auf der Außerfernbahn aushelfen. Während der Abschnitt Garmisch-Partenkirchen
- Ehrwald wegen Unwetterschäden gesperrt war und im Schienenersatzverkehr bedient
wurde, pendelte zwischen dort und Reutte eine 111 mit 2 Bn-Wagen. Die sonst hier ver-
kehrenden 425er standen wegen Störungen nicht zur Verfügung. Mit der RB 5478 nach
Reutte wartet 111 002 im Bahnhof Ehrwald auf die Ausfahrt.

Datum: 27.02.2012 Ort: Ehrwald [info] Land: Europa: Österreich
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ausnahmsweise kein Mattigtal
geschrieben von: Elias .Z (18) am: 18.02.22, 20:03
In Österreich kann man die Strecken mit Formsignalen an einer Hand abzählen, neben der Mattigtalbahn und der Inneren Aspangbahn (Siehe: [www.drehscheibe-online.de] exsistieren nur noch ganz vereinzelt funktionstüchtige Exemplare. Eines dieser Signale steht in Niederösterreich und sichert noch immer tapfer die südliche Einfahrt in den Bahnhof Horn NÖ an der Kamptalbahn. Generell ist die gesamte Strecke von Sigmundsherberg bis Hadersdorf ein Paradies für Eisenbahnfotografen, auch ohne Formsignale, denn größere Ausbauarbeiten an der Strecke sind bis dato ausgeblieben und zum Einsatz kommen noch immer die betagten Triebwagen der Reihe 5047. Somit zählt sie nicht ganz zufällig zu meinen absoluten Lieblingstrecken ;) Jedoch soll damit in nicht allzu ferner Zukunft Schluss sein. Im Sommer wird die Strecke für ein Monat gesperrt, in dem Zuge werden sowohl Horn als auch Langenlois Mittelbahnsteige erhalten und es ist nicht auszuschließen, dass während den Arbeiten auch das Formsignal fällt. Wer dieses Kleinod also noch festhalten will, sollte sich beeilen. Aber noch brummeln die Triebwagen der Reihe 5047 an jenem Relikt vergangener Zeiten vorbei und somit war es Mitte Februar der 5047 018, der sich gerade als R44 6018 auf den Weg von Horn NÖ nach St. Pölten Hbf gemacht hat.

-Das Signal wurde etwas aufgehellt. Einen zu 100% passenden Zug gibt es an dieser Stelle nicht, eine Stunde später wäre das Seitenlicht des TWs schon grenzwertig gewesen.

Datum: 13.02.2022 Ort: Horn [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5047 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Maultaschen und König Ludwig Dunkel!
geschrieben von: hbmn158 (522) am: 17.02.22, 17:38
Diesen Ball [www.drehscheibe-online.de] muß ich aufnehmen und steil weiterspielen!
In den Jahren um 1990 gehörte es alljährlich zum festen Winterritual: Freitag Nachmittag in den Zug nach Augsburg, in Gersthofen übernachten und am nächsten Morgen weit vor den Hühnern im gelben W 123 an die Giselabahn zu den Schizügen. Auch im Güterverkehr rollte es seinerzeit noch üppig, gerne mit Altbauschub oder -vorspann. Sonntags ging es wieder retour nach Bremen, Ankunft so gegen Mitternacht ... und, hat sich der Aufwand gelohnt? JA! Immer wieder.
Die Teilung der Schizüge fand in Wörgl statt, für den Flügel in Richtung Osten nahm man was so da stand, gerne Altbau. 1020 016 (damals eine der schönsten 1020er im satten verkehrsrot) bespannte bei Pfaffenschwendt den Zugteil des D 13221 von Den Haag nach Zell am See am nicht ganz so schneereichen 26. Jänner 1991.

Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100


Datum: 26.01.1991 Ort: Pfaffenschwendt [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1020 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen...
geschrieben von: cgraaf (31) am: 16.02.22, 08:18
...steht irgendwo im Bibel. Aber ob der Autor der Psalmen hier an eine ÖBB Vectron im Vordergrund gedacht hat darf sehr bezweifelt werden!

St. Jodok ist natürlich bekannt um seine viele Brennermotive, vor allem die an der berühmte "Böse Bauerstelle", welche (zumindest bei mir) immer wieder ein gewisse Fotostress hervorruft. Nur wenige Fotos findet man aber von die hier abgebildeten Stelle, von wo die Berge des Schmirner Massiv wohl sehr beeindrückend im Bild erscheinen.

Diese Lokation zu finden ist so eine Sache. Nach eine ziemliche Kletterei, teilweise durch eine kurze aber äußerst steile und dunkle Tunnel voll Rutschgefahr kommt man außer Atem endlich in der Bahnebene. Danach ist es noch wenige hundert Meter "abwärts" laufen. Beim erreichen der Rechtskurve zeigt sich dann die wirklich fantastische Landschaft im vollem Umfang mit im Hintergrund die Häuser von wo die meisten ihre Brennerfotos machen. Hinter der Fotografen geht's übrigens quasi senkrecht nach unten...

Die Sonnenstand erwies sich hier als einigermaßen schwer. Eigentlich hatte ich gedacht das die Sonne am Ende der Nachmittag ganz "um die Ecke" der Kurve kommen und dabei alles voll ausleuchten sollte, aber dafür steht die Sonne dann schon zu tief.

Einmal an Ort und Stelle verbrachten wir etliche Stunden und warteten was kommen wurde. Das war ziemlich viel, sogar ein mit sehr alten Wagen versehenene Orient-Express, allerdings in der falschen Richtung. Und pünktlich um sechs schallen die Glocken der liebliche St. Jodoker Kirche durchs Tal. Dann ist die Welt schön...

Glücklicherweise stellte sich heraus das es ein wenig weiter noch einen anderen Abstieg gibt, einfach entlang der Bahn und viel sicherer, von wo man hinter die Häuser wieder das Dorf erreicht. Und nächster Sommer... komme ich hier bestimmt wieder zurück!!!

Zuletzt bearbeitet am 16.02.22, 10:55

Datum: 11.08.2021 Ort: St. Jodok [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1293 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der 110 in die Berge
geschrieben von: Dennis Kraus (861) am: 16.02.22, 19:52 sternsternstern Top 3 der Woche vom 27.02.22
Nach coronabedingter Pause verkehren 2022 wieder Turnuszüge in die Skigebiete nach Österreich. Wie vor der Pandemie gibt es auch dieses Jahr wieder einen Zug aus Den Haag in den Niederlanden, der einen Zugteil nach Bludenz und einen nach Bischofshofen führt. Am 12.02.2022 übernahm TRI 110 428 die Traktion zunächst bis Wörgl, setzte dann um ans andere Zugende und fuhr mit den für Bischhofshofen bestimmten Wagen als 14115 über die Giselabahn. Bei Pfaffenschwendt wurde der Zug vor der Kulisse des Wilden Kaisers (rechts im Hintergrund) und des Kitzbühler Horns (links) fotografiert.

Zuletzt bearbeitet am 16.02.22, 19:54

Datum: 12.02.2022 Ort: Pfaffenschwendt [info] Land: Europa: Österreich
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: TRI
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 19 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Steinerne Meer
geschrieben von: Dennis Kraus (861) am: 06.02.22, 18:03
Das Steinerne Meer liegt teils in Österreich, teils in Bayern. Der höchste Gipfel ist das Selbhorn (2655 m), hier aber nicht im Bild zu sehen. Das beeindruckende Gebirge eignet sich südlich Saalfelden auch gut als Motiv für Eisenbahnbilder. Der Bahnverkehr hier ist allerdings weniger beeindruckend. Es verkehrt stündlich ein Nahverkehrszug, überwiegend Triebwagen, einzelne Züge sind noch lokbespannt, hier aber Steuerwagen voraus. Einen brauchbaren Zug gibt es aber dennoch für dieses Motiv und zwar den EC 163 "Transalpin", der als einer der wenigen Fernzüge noch über die Giselabahn verkehrt und einen gemischten Wagenpark aus österreichischen und schweizer Wagen aufweist inklusive Panoramawagen. Am 05.02.2022 wurde er von 1116 125 gezogen.

Datum: 05.02.2022 Ort: Maishofen [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Verkehrsrot im Mattigtal
geschrieben von: Amberger97 (496) am: 05.02.22, 14:29
Auf der Mattigtalbahn kommen zur Zeit gemietete Desiros der DB zum Einsatz. Die meisten wurden nach dem Design des Salzburger Verkehrsverbunds beklebt. Doch bei 642 090 hatte man dies noch nicht getan. REX 5877 von Freilassing nach Braunau passiert gerade das nördliche Einfahrsignal von Munderfing. Dieses Jahr sollen die mechanisch betrieben Bahnhöfe auf ESTW umgestellt werden.

Datum: 08.09.2020 Ort: Munderfing [info] Land: Europa: Österreich
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Marchfelder Wolkenspezialitäten
geschrieben von: Elias .Z (18) am: 04.02.22, 22:54
Typisches Aprilwetter herrschte an jenem Tag kurz nach dem Jahreswechsel, also perfekte Voraussichten für ein paar nette Wolkenstimmungen. Jedoch fing der Tag erst einmal mit einem Reinfall an, als vor den Augen des Fotografen eine CDC 383 Dreifachtraktion kurz vor erreichen der Fotostelle bei bestem Licht vorbeirauschte. Nach dem jedoch der Fotodamm nahe der S-Bahn Haltestelle Helmahof an der Nordbahn, gelegen zwischen Wien und Gänserndorf, erreicht war, tat sich natürlich lange nichts. Nach und nach tauchten nun auch immer dunkler Wolken am Horizont auf und die Stimmungen wurden immer schöner, jetzt musste doch endlich einmal etwas anderes fahren als ein Cityjet. Prompt wurde der Fotograf erhört, als kurze Zeit später das Vorsignal des Bahnhofes Deutsch-Wagram auf grün sprang. Blick auf die Uhr: Kann kein Fensterzug sein. Blick zur Sonne: Passt! Kaum in Fotoposition tauchten auch schon Spitzenlichter am Ende der Geraden auf, die sich schließlich als 1116 097 mit einem der zahlreichen "Kohlebracker" mit polnischer Kohle auf den Weg zur Voest nach Linz entpuppten. Zwar keine CDC 383 Dreifachtraktion, aber der Fotograf war trotzdem mehr als zufrieden, hätte er sich doch sonst mit einem Bild eines schnöden Cityjets anfreunden müssen. Auch der kurze Zeit später hereinbrechende Graupelschauer, der den nachfolgenden Eurocity und Regiojet verschluckte, konnte die Stimmung des Fotografen nicht mehr drüben, das Bild des Tages war im Kasten.

Grüße zurück an den freudig winkenden Tfzf!

Datum: 06.01.2022 Ort: Helmahof [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 18 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Den Scheitelpunkt der Semmerigbahn,....
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1111) am: 01.02.22, 12:39
...mit 898m im Semmering-Tunnel gelegen hat 1116 148 mit dem EC 159 "Croatia" von
Wien nach Zagreb bereits hinter sich gelassen als sie hier die kleine Ortschaft Spittal
am Semmering passiert. Im Hintergrund - über der Lok - der Gipfel des Sonnwendsteins,
der mit 1523 Höhenmeter eine schöne Rundsicht über den Semmering bietet.

Zuletzt bearbeitet am 01.02.22, 12:47

Datum: 26.05.2017 Ort: Spital am Semmering [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Blick auf Frojach und ins Murtal
geschrieben von: Allgäubahner (25) am: 29.01.22, 20:21
Reger Verkehr herrscht normalerweise im Murtal - allerdings eigentlich nur auf der Bundesstraße. Die Triebwagen der StLB dagegen rumpeln nur alle zwei Stunden durch das Tal, am Wochenende noch viel seltener. Dass ausgerechnet zur Durchfahrt des Triebwagens auf der Straße kaum ein Fahrzeug unterwegs war, ist schon ein recht glücklicher Umstand und das bedurfte keinerlei digitaler Unterstützung. Ich hab von der Stelle auch noch eine wolkenfrei Version, allerdings waren da die Kühe auf einer anderen Weide und die leichten Schatten auf den Feldern empfinde ich hier nicht als störend.

Datum: 01.09.2021 Ort: Frojach [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5090 Fahrzeugeinsteller: StLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Montanverkehr im Tullnerfeld
geschrieben von: Elias .Z (18) am: 29.01.22, 20:57
Cargoserv, eine Tochtergesellschaft der Voest, führt vielfältige Verkehre durch, um die notwendigen Stoffe und andere Erzeugnisse für die Stahlherstellung nach Linz zu transportieren. Einer dieser Rohstoff-Transporte sind die regelmäßig verkehrenden Züge der Relation Slowakei/Ukraine - Linz Stahlwerke, welche Erzpellets befördern. Diese Pellets dienen als Ausgangsmatierial für die Erzeugung von Roheisen und spielen somit eine wichtige Rolle in der Stahlherstellung. Charakteristisch für diese Züge sind die "verkürzten" Eanos der ZSSK, die als Eamos bezeichnet werden. Außerdem sind diese Züge zu schwer für den Weg durch den Wienerwald, weshalb sie über die Franz-Josefs-Bahn und über das Tullnerfeld verkehren. Ein durchaus nicht allzu häufiges Phänomen, nehmen die meisten anderen schweren Züge sonst meist den Weg über die Schnellfahrstrecke und den Wienerwaldtunnel direkt nach St. Pölten. Insgesamt 3 Mal konnte ich letztes Jahr diese Leistung vernünftig fotografieren. Das letzte und gleichzeitig schönste Foto enstand dabei Mitte Oktober. Damals fand sich ein freier Freitagnachmittag und es ging nach Muckendorf, defintiv ein Stellenklassiker an der Franzlbahn. Allerdings wählte ich nicht die Standardperspektive, da ich diese schon genügend fotografiert habe, sondern nahm einen am Wiesenrand stehenden Baum als Rahmen für die vorbeifahrenden Züge. Kaum einen vernünftigen Blickwinkel gefunden, rauschte es schon verdächtig aus Richtung Wien und kurze Zeit später kroch die Cargoserv 182 580/ES64U2 080 mit ihren Zug vorbei. Grund für das Schleichen des Zuges war die vorausfahrende S-Bahn, die den Zug wohl schon einige Male seit Wien ausgebremst hatte.

-Links musste der Beschnitt wegen eines pentranten weiß leuchtenden Hauses etwas enger gewählt werden.

Datum: 15.10.2021 Ort: Muckendorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: Cargoserv
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Güterverkehr auf der Giselabahn
geschrieben von: Dennis Kraus (861) am: 27.01.22, 12:39
Auf der Giselabahn, die von Wörgl über St. Johann, Saalfelden und Zell am See nach Schwarzach St. Veit führt und von dort weiter Richtung Salzburg, gibt es nur wenig Güterverkehr. Am 25.01.2022 fuhr mir allerdings bei Pfaffenschwendt einer dieser wenigen Güterzüge passend vor die Linse. Der von 1116 269 angeführte Zug hat den höchsten Punkt der Strecke bei Hochfilzen (knapp 1000 Meter) bereits hinter sich und rollt nun abwärts Richtung Wörgl. Das Bild entstand mit Hochstativ, aber nur aus geringer Höhe, das Motiv lässt sich auch problemlos ohne umsetzen.

Datum: 25.01.2022 Ort: Pfaffenschwendt [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Herbstliches Traisental
geschrieben von: Elias .Z (18) am: 21.01.22, 21:20
Ende Oktober letzten Jahres ging es eines Vormittags zur Traisentalbahn, um endlich eines meiner Wunschmotive schlechthin für die Triebwagen der Reihe 5047 umzusetzen: Den Landschaftsblick nahe der ehemaligen Haltestelle Göblasbruck. Nach einem halbstündigen Fußmarsch von der nächstgelegenen Haltestelle Kreisbach wurde der Fotografen mit einer herrlichen Laubfärbung belohnt, allerdings waren die Schatten noch relativ lang. Dieser Umstand änderte sich aber zum Glück bis zur Durchfahrt des Zuges und so war alles perfekt angerichtet als der 5047 005 als R55 6708 nach Schrambach den Fotostandpunkt passierte.

-Motiv zwar schon in der Galerie, aber zu einer anderen Jahreszeit und mit einem anderen Zug.

Datum: 24.10.2021 Ort: Göblasbruck [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5047 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rauchiger nebel am morgen
geschrieben von: Candiano (90) am: 18.01.22, 15:45
Es ist ein nebliger morgen, der zweite von zwei fototagen, die von einer gruppe österreichischer enthusiasten organisiert werden; im gedämpften, aber stimmungsvollen licht zieht die 52.4984 die fracht, meist gezogen von einem oldtimer-diesel, alle zwei wochen nach ernstbrunn, kurz hinter den bahnhof Rückersdorf-Harmannsdorf, wo die ersten wagen abgestellt wurden.

Zuletzt bearbeitet am 19.01.22, 11:26

Datum: 04.10.2021 Ort: Rückersdorf-Harmannsdorf [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-52 Fahrzeugeinsteller: Lok Team
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1353):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 28 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.