DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 109 >
Auswahl (5423):   
 
Galerie: Suche » Bahn und Landschaft, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Mut zur Lücke II
geschrieben von: Luf (33) am: 27.05.22, 21:43
628 506 der NEG kämpft sich hier gegen den Sturm von Niebüll nach Dagebüll. Glücklicherweise passte er auch noch bei Sonne in die geplante Lücke.


Zuletzt bearbeitet am 27.05.22, 23:18

Datum: 26.05.2022 Ort: Maasbüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: NEG
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Col De Bretaye
geschrieben von: Philosoph (558) am: 27.05.22, 13:36
Am Col De Bretaye lag Ende März diesen Jahres trotz einer auch für die Alpen ungewöhnlich warmen Wetterperiode noch reichlich Schnee, so dass sich zahlreiche Skifahrer auf den Berg begaben. Die TPC ist dafür aber bestens gerüstet und fährt in der Wintersaison einen 15 Minuten-Takt, ergänzt um zusätzliche Sonderfahrten für Güter und Personal. Nach dem ich mit dem ersten Zug auf den Berg gefahren bin, konnte ich kurz danach den folgenden Zug kurz vor dem Endpunkt Col De Bretaye ablichten.

Datum: 25.03.2022 Ort: Col De Bretaye [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: TPC
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
V100-Doppel in Herzberg
geschrieben von: Leon (956) am: 27.05.22, 10:16
Bleiben wir noch einen Moment beim Güterverkehr im Südharz - einst und jetzt. Es gibt Motive, welche nicht oft genug gezeigt werden könen..;-) Hierzu zählt die Ausfahrt aus Herzberg, mit dem Harz im Hintergrund. Die Galerie enthält mit dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] bereits eine sehr ansprechende Version dieses Motives mit einem Güterzug, und nur 18 Tage vorher entstand im Rahmen unserer Harz-Tour am 01.05.89 von der gleichen Stelle die Aufnahme des Doppels aus den Göttinger 212 025 und 212 010 vor dem Güterzug 63351 Richtung Northeim. Interessant, wie sehr sich die Vegetation binnen 18 Tagen geändert hat! Und ich lade zur Detailstudie des Güterzuges ein.
Kurz zur Entstehungsgeschichte: wir hatten diesen Güterzug anfangs gar nicht auf dem Schirm, weil sich bereits einige Stunden vorher ein Güterzug mit den selben Lokomotiven in Herzberg auf den Weg in westliche Richtung gemacht hat. Wir trudelten nach einer mittäglichen Foto-Session in Walkenried in Herzberg ein und sahen den Zug zur Ausfahrt bereit stehen. Auf die Frage, wann es denn losgeht, kam die Antwort: in wenigen Augenblicken. Und los ging der Sprint zum Auto, anschließend die Hetztour den Feldweg parallel zur Strecke, Vollbremsung, den Hang zur Brücke hoch und hinter dem Geländer parallel zur Straße zum Standpunkt gewetzt. Die beiden 212 waren da schon am Dröhnen; wieder eines dieser "just-in-time-Bilder". Noch heute erzählen wir uns von dieser Aktion, zumal Bilder von 212 vor Güterzügen in meinem Diabestand recht überschaubar sind...nach dem Motto: "weißt du noch, damals in Herzberg...?" :-)

Der Blick heute: kaum wahrnehmbar liegen zwei Gleise in einem engen, baumbegrenzten Einschnitt.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 01.05.1989 Ort: Herzberg [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die blaue Wand
geschrieben von: Po12 (56) am: 26.05.22, 22:06
Als die PSA-Gruppe (zusammen mit Mitsubishi) 2010 ein Montagewerk in Kaluga bei Moskau eröffnete, wurden dort zunächst Peugeot 308 montiert, die in Bausatzform aus Vesoul kamen. Das bescherte der Ligne 4 einen neuen Zug; die Kits wurden in markanten blauen Containern per Bahn von Vesoul nach Kaluga transportiert. Die Herrlichkeit dauerte aber nur wenige Jahre ...

Hier hat die 75410 von SNCF Fret eine blaue Wand am Haken und nimmt in der bekannten Kurve Kurs auf Pont-sur-Saône und Culmont-Chalindrey, von wo aus es dann elektrisch weitergehen wird. Noch hängen hier die Freileitungen, und der Wald kündigt den beginnenden Herbst an.

Datum: 06.10.2011 Ort: Port-sur-Saône [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 75400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Können Wolken die Uhr lesen?
geschrieben von: Feinstaubzug (40) am: 26.05.22, 19:23
Diesen Eindruck habe ich jedes mal, wenn ich mich in das Murgtal begebe, um u.A. den allbekannten Murgtäler Radexpress, der wohl dieses Jahr in dieser Form leider in seine letzte Saison geht, aufzunehmen.
Beinah "pünktlich wie die Bahn" anno dazumal bilden sich über dem Schwarzwald ab 10 Uhr Quellwolken. Oft genug wurde es mir schon zum Verhängnis, während in ganz BaWü sonst keine einzige Schleierwolke gehangen ist!
Ärgerlich, aber an der topographische Lage des Murgtals kann man eben nichts ändern und so muss man es hin und wieder hinnehmen verärgert den Weg nach Hause anzutreten.
Allein für dieses Bild hat es mich locker 5 Anläufe gekostet!
Mal wollte die kleine Quellwolke an gleicher Stelle ebenfalls den Zug anschauen, mal hatte sich der Nebel über dem Murgtal breit gemacht oder (was leider diese Saison auch schon vorgekommen ist) die Garnitur war beschmiert.
Ihr merkt also, der Schein trügt im wunderschönen Murgtal.
Um so glücklicher war ich, als am 08.05.22, nach 2 Jahren an erfolglosen Versuchen, mein Wunsch-Bild des RE4099 mit der letzten Frankfurter 111, der 111 189 zwischen blühenden Wiesen samt den schönen Scheunen und den Birken am Anruf-Bü im Kasten war!
In kauf nehmen musste ich den Bauzaun kurz vor der Brücke über die Murg, aber der fällt im Gegensatz zum Klassiker am Horber Gbf mit dem Formsignal kaum auf. So, wie Sören den Zug vor 8 Jahren umgesetzt hat [www.drehscheibe-online.de] ist es leider nicht mehr machbar, denn ein "schnieker" Bauzaun bereichert seit wenigen Wochen den einst so schönen Klassiker im Neckartal!


Zuletzt bearbeitet am 26.05.22, 19:25

Datum: 08.05.2022 Ort: Heselbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Wimmelbild mit Zug
geschrieben von: CMH (231) am: 25.05.22, 07:37
Die meisten Galeriebilder aus dem unteren Volmetal zeigen den Bereich rund um Rummenohl, da sich dort quasi zu jeder Tageszeit gute Aufnahmen anfertigen lassen. Einige Flusswindungen volmeabwärts wird die Ortschaft Dahl erreicht, wo der Bewuchs links und rechts der Bahn jedoch nur vereinzelt freie Blicke ermöglicht, gerade im Frühling, wenn überall frische Triebe in die Höhe schießen…

Am Morgen des 20. Mai 2021 lässt ein Rauschen im Tal auf die baldige Erscheinung des Holzzugs schließen, für den sich der Fotograf ein aussichtsreiches Fleckchen ausgesucht hat. Wenige Augenblicke später ist das Bild mit 225 133 und DGS 95514 von Brügge nach Hagen eingefangen. Die ursprüngliche Intention war gewesen, den Bildausschnitt auf das Bildzentrum zu beschränken; der bildhübsche Wolkenhimmel ließ dann vor Ort jedoch kaum eine andere Option zu als die hier gezeigte. So entstand ungeplant ein Wimmelbild, bei dem man schon recht genau schauen muss, um etwas vom Zug zu erkennen.

Prominent im Bild befindet das älteste Bauwerk des Volmetals, eine Bruchstein-Kirche, deren ältester Teil auf das 13. Jahrhundert datiert wird. Die Kirche bildet den Ortskern, durch den auch die Gleise der Volmetalbahn geführt sind.

Datum: 20.05.2021 Ort: Dahl [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: HEIN
Kategorie: Bahn und Landschaft

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Prager Semmering V
geschrieben von: lokomotive 88 (41) am: 25.05.22, 16:09
Die Felsen im Prokoptal sind nicht nur beliebtes Ausflugsziel, auch bieten Sie eine Fülle an Motiven.
An den Wochentagen verkehren im Stundentakt Triebwagen der Baureihe 810, und sichern so den Fortbestand der Strecke.
Am Wochenende kommen noch einige Ausflugszüge hinzu. Hier der KŽC M262.1212 welcher 1959 gebaut wurde. Er verkehrt als Pražský motoráček zwischen Prag Hauptbahnhof und Prag-Zličín alle 2 Stunden, und das an fast jeden Samstag und Sonntag im Jahr.
Soeben hat er die Felsen bei Žvahov passiert und wird gleich über das Hlubočepy-Viadukt fahren auf seinen Weg zum Prager Hauptbahnhof.

Datum: 08.05.2022 Ort: Prag [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-831 Fahrzeugeinsteller: KŽC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Nach Nordstrandischmoor
geschrieben von: Bw Husum (100) am: 25.05.22, 12:04
Die Hallig ist über eine Lorenbahn des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN-SH) zu erreichen. Die Lorenbahn darf auch von den Bewohnern genutzt werden, die jeweils über eigene Fahrzeuge verfügen. Vorrang haben aber immer die Loren des Landesbetriebs. Auf dem Bild zu sehen ist eine Schöma-Lok des LKN-SH.
Im Hintergrund sind die 4 Warften der Hallig zu erkennen. Von links nach rechts: Neuwarft, Amalienwarft (Schule), Halbergerwarft und Norderwarft. Letztere wurde im letzten Jahr verstärkt und erhöht.


Datum: 14.11.2019 Ort: Nordstrandischmoor [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 299 (alle deutschen Schmalspur-Dieselloks) Fahrzeugeinsteller: LKN-SH
Kategorie: Bahn und Landschaft

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Es glänzt im Nordland
geschrieben von: elbbulli (5) am: 25.05.22, 12:05
Im Letzten Sommerurlaub ging es mit dem Auto 6- Wochen quer durch Skandinavien, auf dem Rückweg dann die E6 runter quer durch Norwegen. Kurz hinter der Grenze zum Nordland trifft die eingleisige Hauptstrecke auf einen mir namentlich nicht bekannten Fluss und folgt diesem einige Zeit richtung Trondheim. Wo bis 2020 noch reinrassige rote Garnituren unter Vy fuhren, wurde der nördliche Teil 2020 von SJ Norge übernommen und die Wagen in ihr heutiges Silber/blau lackiert, die Loks behielten ihr rotes Design. Die dort eingesetzten Loks vom Typ Di 4 wurden 1980 bei Henschel gebaut und sind die einzigen aktiven Dieselloks im Streckendienst in Norwegen, ursprünglich sollten sie in den 1990er Jahren durch die bei uns als "Marschbahnwumme" genannten Di 6 ersetzt werden, welche sich allerdings als Fehlschlag erwiesen.

Hier zieht nun also eine mir unerkannt gebliebene Di4 den "Tagzug" von Bodø nach Trondheim und wurde von mir in Bjørnstad auf die Chipkarte gebannt.



Edit: ein kleiner Busch wurde aus dem Zug entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 25.05.22, 12:06

Datum: 02.08.2021 Ort: Bjørnstad [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-Di4 Fahrzeugeinsteller: SJ Norge
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schritt-Tempo
geschrieben von: Johannes Poets (563) am: 25.05.22, 07:00
Über den Felseinschnitt am Sachsenstein zwischen Walkenried und Bad Sachsa im Verlauf der Südharzstrecke Nordhausen – Northeim (Han) ist in der Galerie schon viel geschrieben worden. Auch zahlreiche ansprechende Aufnahmen von der dort vorhandenen Senkstelle sind vertreten.

Als wenn sich die Geister der Burgherren der ehemaligen Burg Sachsenstein, die auf Veranlassung von Kaiser Heinrich IV. erbaut und 1073 erstmals urkundlich erwähnt wurde, für den Bau der Bahnlinie 1869 quer durch das Gelände der alten Vorburg rächen wollten, taten sich unterhalb des Gleisbettes immer wieder Hohlräume auf, im Volksmund "Zwergenlöcher" bezeichnet. Sie entstehen unter dem Einfluss von Wasser bei der Umwandlung von Anhydrit in Gips. Die Gleisbauer der Reichsbahn, der Bundesbahn und später der Bahn AG versuchten immer wieder, das Absenken des Gleiskörpers im Bereich der "Zwergenlöcher" zu verhindern – mit unterschiedlichen Maßnahmen und mit unterschiedlichem Erfolg.

Anfang der 1980er Jahre konnte die Senkstelle am Sachsenstein nur im Schritt-Tempo durchfahren werden. Für den E 3518 Walkenried – Göttingen waren am Tag der Aufnahme die Fahrzeuge 913 603-7 + 613 605-5 unterwegs; ein Fahrgast schaut neugierig aus dem Fenster. Deutlich sind im und am Gleis die Befestigungselemente zu erkennen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 27.08.1984 Ort: Bad Sachsa [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nenana River
geschrieben von: Dennis Kraus (862) am: 24.05.22, 17:55
Der Nenana River ist ein 230 km langer Nebenfluss des Tanana River, gespeist wird er überwiegend aus Schmelzwasser der umliegenden Gletscher. In dem kleinen Ort Ferry überquert die Bahnstrecke der Alaska Railroad von Fairbanks nach Anchorage den Fluss. In den Sommermonaten verkehrt zwischen den beiden Städten täglich ein Personenzugpaar, dazu kommt noch fünf Mal pro Woche ein nächtlicher Güterzug. Mit rund einer halben Stunde Verspätung überquert der südwärts fahrende "Denali Star Train" den Nenana River. Für die knapp 600 Kilometer zwischen den beiden größten Städten Alaskas benötigt der Zug fast zwölf Stunden.

Datum: 23.05.2022 Ort: Ferry, Alaska, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-EMD SD70MAC Fahrzeugeinsteller: ARR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Umleiter auf der Natobahn
geschrieben von: 215 082-9 (415) am: 23.05.22, 23:55
Unbeschrankte Bahnübergänge findet man entlang der Natobahn auch im Frühjahr 2022 noch zahlreich. Doch während der aktuellen Bauperiode werden es weniger.

Da es auf dieser Strecke in der Vergangenheit recht ordentlich an den Kreuzungen zwischen Schiene und Straße schepperte, wurde die Kritik über die, Zitat: "Nicht mehr zeitgemäße" Sicherung der BÜ laut. Da aber die Bahn die Kosten für Neue Schrankenanlagen mit Lichtzeichen nicht für alle BÜ übernehmen wollte, kommt es jetzt knüppeldick für Landwirte, Förster und alle anderen Wegenutzer. Fest steht, dass der bekannte BÜ "Neue Schulstraße" am südlichen Esig Estorf geschlossen wird und der gut 700m entfernte BÜ auf freiem Feld (deutlich seltener genutzt!) Halbschranken und Lichtzeichen bekommt. Damit sind die Estorfer das UNERTRÄGLICHE Pfeifen von 8 Zugpaaren des RE 78 und einer Handvoll Gz am Tage endlich los. Ein Glück haben diese Menschen keine weiteren Probleme im Leben...

Bleiben auf dem Abschnitt Nienburg - Leese noch vier weitere BÜ ohne technische Sicherung.

Einer von ihnen ist dieser nördlich Landesbergen, dem es vielleicht auch bald an den Kragen geht.

Am 05.03.2022 nutzte ich die Gelegenheit nochmal für ein Bild mit einem Umleiter-Güterzug. 152 051 schleppte an jenem Nachmittag den über acht Stunden verspäteten Umleiter EZ 44737 Malmö Godsbangard - Gremberg Rnw im letzten Licht an den beiden Fotografen vorbei.

Datum: 05.03.2022 Ort: Landesbergen [info] Land: Niedersachsen
BR: 152 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Next Stop, New York Penn
geschrieben von: elbbulli (5) am: 24.05.22, 07:50
...wäre die Ansage die in Kürze im Zug abgespielt wird.

Schon vor 20min hat der Zug den letzten planmäßigen Halt Yonkers verlassen und strebt seinem Ziel- und Endbahnhof New York Penn Street entgegen. Die Relation ist seit 1967 unter dem Namen Empire Service bekannt und verkehrt von New York über Albany und Rochester bis an die Kanadische Grenze nach Niagara Falls, NY, unter anderem wie hier zu sehen, direkt entlang am Ufer des Hudson Rivers. Der gezeigte ist einer von 2 Durchläufern pro Tag, die die gesamte Stecke befahren. Gefahren wird auf dem Empire Service mit Lokomotiven vom Typ GE P32AC-DM, das DM steht hier für DualMode, da diese Loks im Tunnelbereich von New York auf Stromschiene umschalten. Die DM-Loks auf dem Empire Service erkennt man sehr leicht an ihrem abweichenden Amtrak Design.

Bei Frostigen Temperaturen warteten die Fotografen in Riverdale auf den um 30min verspäteten 280 Empire Service, als er dann endlich am Horizont um die Kurve gedieselt kam, wurden noch schnell die Finger aufgewärmt. Wenig später klickten die Auslöser und wir begaben uns auf eine Odyssee zum Flughafen, da es leider schon wieder in die Heimat gehen sollte.

Zuletzt bearbeitet am 24.05.22, 07:52

Datum: 05.02.2022 Ort: Riverdale, New York, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE P32AC-DM Fahrzeugeinsteller: AMTRAK
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Blick auf Bad Sachsa
geschrieben von: Leon (956) am: 23.05.22, 22:48
Bleiben wir noch einen Moment in dem heilklimatischen Kurort Bad Sachsa im Südharz. In den 70er und 80er Jahren überrollt von Berlinern, welche sich dort wie in vielen anderen grenznahen Regionen eine Ferienwohnung zugelegt haben - ein Phänomen, welches damals häufig in der Lüneburger Heide, im Harz oder im Fichtelgebirge zu beobachten war. Beliebte Regionen kurz hinter der "Zonengrenze". Heute ist die Generation der damaligen Wohnungskäufer leider meist nicht mehr leibhaftig, die Wohnungen wurden hin und wieder der nachfolgenden Generation vermacht oder anderweitig verkauft. Seit der Wende sind die Immobilienpreise heftig gefallen; einige Regionen verkamen vom damals geförderten "Zonenrandgebiet" zum Gesäß der Welt. Die Zahl der Geschäftsaufgaben nahm beängstigende Ausmaße an, und auch der Ort Bad Sachsa leidet unter dem zunehmenden Touristenschwund. Mittlerweile bemüht man sich überall im Harz durch neue attraktive Angebote, wobei Orte wie Wernigerode eine enorme Strahlkraft haben, andere wie z.B. Braunlage hoffnungslos hinten runterfallen, trotz der immer wieder beeindruckenden Seilbahn auf den Wurmberg.
Nun, diesen Berg sehen wir vom Sachsenstein nicht, sondern wir blicken auf das Ortsbild von Bad Sachsa und den dahinterliegenden Ravensberg. Noch immer regiert die Baureihe 216 vor den mittlerweile mintfarbenen Wagengarnituren, mit einem bemerkenswerten Intermezzo der Baureihe V180/118/228 von 1993 bis 1995! Die Babelsberger Dicken waren auch der Grund für die Fototour am 03.05.95, aber hier sehen wir die 216 176 mit ihrem E 3683, wie sie in wenigen Augenblicken die Senkstelle am Sachsenstein passieren wird und ihr Tempo merklich drosselt.
Der Bahndamm ist mittlerweile restlos zugewachsen, und von der Baureihenvielfalt des Jahres 1995 -geschweige denn früherer Jahre- ist nichts mehr übrig. Die Baureihe 648 besorgt den Gesamtverkehr, und Auflockerung bieten nur die wenigen Güterzüge zum Dolomitwerk Scharzfeld.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 03.05.1995 Ort: Bad Sachsa [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Nebenbahnidylle anno ‘22
geschrieben von: Frank H (354) am: 23.05.22, 20:07
Ich muss zugeben, dass ich mit der Zeit das eine oder andere Motivationsleck verspüre, wenn es darum geht, mal wieder entspannt auf die Fotopirsch zu gehen. Das liegt nicht etwa am schwindenden Interesse am Hobby, sondern vielmehr an den sich – zumindest nach meinem Empfinden – immer weiter verschlechternden Rahmenbedingungen.

Nehme ich den Wandel im Fahrzeugpark noch als notwendig hin, so tue ich mich mit dem Rückzug so klassischer Elemente wie Telegrafenmasten oder Formsignalen deutlich schwerer. Auch der Wildwuchs rechts und links vom Gleis macht zwar alles schön grün, für die Motivgestaltung ist dies jedoch häufig kontraproduktiv.

Da war ich doch durchaus erfreut, dass sich in der Eifel bei Thür diese Szene, die schon mit 628 in der Galerie gezeigt wurde, noch gehalten hat. Am späten Nachmittag wagt sich der 648 707 aus dem Dschungel und passiert das westliche Spiegelei von Mendig. Dass die wilden Rapsblüten (?) noch für einen zusätzlichen Farbtupfer sorgen, habe ich gerne mitgenommen.

Vielleicht muss man einfach nur lange genug suchen …


Hinweise zur Bildmanipulation: sowohl die bei den LINT ebenso obligatorische wie unsägliche Sonnenschutzfolie im Führerstand wie auch eine etwas arg dominante Kilometertafel habe ich nachträglich entfernt.

Datum: 14.05.2022 Ort: Thür [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unverhofft kommt oft!
geschrieben von: KBS720 (107) am: 23.05.22, 21:18
Über Ostern war bekanntlich die Gäubahn als Umleiterroute fürs gesperrte Rheintal auserkoren. Und so waren wir am Ostermontagmorgen bei Gottmadingen fotografisch unterwegs. Über den Mittag war eine ICE-Überführung am Hochrhein eingelegt, der wir uns widmen wollten. Wir wechselten also ganz entspannt die Location.

Wir fuhren durch Neuhausen am Rheinfall, als sich urplötzlich der Motivdetektor meldete! Ui, das ist ja mal ne hübsches Fleckchen Erde! Also einfach mal kurz den Fahrplan gecheckt, ob denn überhaupt etwas käme – Spaß beiseite, wir waren ja in der Schweiz und da muß man erfahrungsgemäß ja nie lange warten.

Also Auto parkiert und es sich am Rhein bequem gemacht. Und wir warteten tatsächlich keine 10 Minuten, ehe eine S1 um die Ecke bog!

Datum: 18.04.2022 Ort: Schaffhausen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: Thurbo
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Norddeutsche Tunnellandschaften III
geschrieben von: Jan vdBk (760) am: 23.05.22, 19:30
Zum Ende der Trilogie über norddeutsche Tunnellandschaften zeige ich ein älteres Bild, bei dem man sich auch fragen mag, wo denn da der Tunnel ist. Ok, ich sage es gleich: Der ist weg! Aber die Wiesenniederung rechts im Hintergrund nennt sich "Stellmoorer Tunneltal". Der Tunnel wurde hier aus dem Eis der Gletscher gebildet. Ok, ist schon bischen her. In der Eiszeit hätte man hier aber auch nicht den Volvo-Zug 42202 fotografieren können, der von 232 513 in Puttgarden übernommen worden war, die ihn nun bis zum Hamburger Hgbf ziehen wird, wo beim Kopfmachen die Ellok übernehmen wird. Hinten links ist Gut Stellmoor zu erkennen. Die Lok hat bereits Hamburger Stadtgebiet erreicht, die Wagen eher noch nicht.

Datum: 19.09.1996 Ort: Hamburg-Rahlstedt [info] Land: Hamburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Das Carl Ritter von Ghega Museum...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1119) am: 23.05.22, 14:50
...an der Semmeringbahn liegt bergwärts gesehen unmittelbar nach dem bekanntem
Kalte-Rinne-Viadukt. Es wurde 1912 in diesem ehemaligen Bahnwärterhaus eröffnet
und widmet sich dem Erbauer der Semmeringbahn Carl Ritter von Ghega. Durch
einen Freischnitt war Museum und Viadukt im Frühjahr 2017 fotografisch gut zusam-
men umsetzbar. 1144 004 passiert mit dem EC 151 "Emona" von Wien nach Ljubljana,
damals noch auf dem linken Gleis, das Museum.

Zuletzt bearbeitet am 23.05.22, 14:51

Datum: 22.05.2017 Ort: Breitenstein [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1144 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Beienheim
geschrieben von: HSU (125) am: 22.05.22, 21:34
Alles bunt macht der April. Frühlingserwachen in der Wetterau - genauer an der Einfahrt zum Bahnhof Beienheim.
HLB 119 hat sich aus dem Tal der Usa herausgequält und rollt nun in den Bahnhof.


Datum: 18.04.2022 Ort: Beienheim [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Suppe an der Saar
geschrieben von: Yannick S. (843) am: 22.05.22, 19:30
Einen ordentlich langen Zug hatte am Nachmittag des 21. Dezember eine 151 der Saar Rail am Haken. Nachdem an diesem Tag nämlich der Fahrplan aus dem Takt geraten war, stapelten sich wohl die leeren Wagen in Völklingen. Kurz nach verlassen des Werkes fährt die Bahn direkt an der Saar entlang. Eigentlich wunderschön dort, doch leider wächst die Bahn auch immer weiter zu. Selbst in der laublosen Jahreszeit ging es nur mit dem digitalen entfernen eines kleinen Baumes aus der Lok. Ebenfalls vermutlich nur in der laublosen Jahreszeit kann man die Völklinger Kirche St. Konrad durch die Bäume hindurch auf dem Berg erkennen.

Datum: 21.12.2021 Ort: Bous [info] Land: Saarland
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Saar Rail
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
The Last Frontier
geschrieben von: Amberger97 (497) am: 22.05.22, 20:20
Als letzte Grenze der Zivilisation sehen die USA ihre größte Exklave, den Bundesstaat Alaska, an. Alaska ist circa viermal größer als Deutschland. Es leben dort aber nur 730.000 Menschen, die Hälfte im Ballungsraum von Anchorage.
Bereits 1903 begann man mit dem Bau einer Bahnstrecke vom ganzjährig eisfreien Hafen Seward im Süden Alaskas nordwärts Richtung Anchorage, dass damals noch Ship Creek hieß. Nachdem die verantwortliche Gesellschaft und deren Nachfolgerin bankrott gegangen sind, wurde sie 1914 von der US-Regierung gekauft, die eine über 1000 Kilometer lange Strecke von Seward nach Fairbanks bauen wollte, die bei jedem Wetter befahrbar ist. Schon 1923 war diese durchgehend befahrbar und bildet heute noch das Rückgrat der Alaska Railroad. Im Gegensatz zu dem Abzweig des südlichen Streckenteils nach Whittier, hat der Abschnitt nach Seward stark an Bedeutung verloren. Personenverkehr findet in der Sommersaison täglich mit einem Zugpaar statt, Güterverkehr so gut wie gar nicht mehr. Güterwagen und Container werden über Fähren einmal wöchentlich von Seattle nach Whittier gebracht, wo es mit dem Zug weiter ins Landesinnere geht. 1985 erwarb der Bundesstaat die Bahn vom der Bundesregierung und führt sie fortan als privates Unternehmen.
Von Mai bis September bietet Alaska Railroad ein paar Touristenzüge an, mit denen das Streckennetz erkundet werden kann. Einer davon ist der bereits angesprochene Coastal Classic von Anchorage nach Seward. Mit fast siebenstündigen Aufenthalt dort, haben die Passagiere genügend Zeit, die Umgebung des Kenai-Fjords-Nationalparks zu besichtigen. Als wir am 18.05. den Zug am Bird Point am Ufer des Turnagain Arm, einem Seitenarm des Pazifik, fotografierten, war er eine Stunde unterwegs. Bis zum Ziel wird es noch 3,5 Stunden dauern. Da es in Alaska Anfang Mai noch relativ viel geschneit hatte, zeigen sich die Gipfel der Kenai Mountains auf gleichnamiger Halbinsel im Hintergrund stark schneebedeckt.


Datum: 18.05.2022 Ort: Bird Point, Alaska, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-EMD SD70MAC Fahrzeugeinsteller: ARR
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Holz aus der Heide
geschrieben von: 215 082-9 (415) am: 22.05.22, 13:28
Die militärischen Truppenübungen in der Lüneburger Heide sorgen für ein beachtliches Güteraufkommen auf den Nebenbahnen des ex. OHE-Netzes (jetzt SIn-ON). Darüber hinaus fahren private EVU mit Holz- oder Schüttgutganzzügen in die Heide, aber auch DB Cargo bedient noch sporadisch Ladestellen zwecks Holzverladung.
So erwachte im Frühjahr 2022 auch wieder die Ladestraße in Dethlingen aus dem einjährigen Dornröschenschlaf und sorgte gleich mehrere Wochen am Stück (!) für eine bessere Auslastung des Übergabezugpaars in der Heide, welches ansonsten meist nur mit leeren Militär-Flachwagen umher fährt.

Am 25.03.2022 stand dann mal wieder eine Abholung von vier mit Stammholz beladenen Snps in Dethlingen an. Als Besonderheit stellte sich aber der Fahrtverlauf da. Statt direkt nach Celle zu fahren, ging es mit den Holzwagen nach Bergen-Lagerbahnhof, da dort noch Militär rangiert werden musste. Somit bestand die seltene Möglichkeit die Fuhre in den S-Kurven westlich Beckedorf aufzunehmen.

Um 16:30 Uhr klackten dann mehrere Kameras für den EZK 53730 (Dethlingen-) Beckedorf - Bergen (b. Celle) Lagerbahnhof und nach einem überraschenden EGP Doppel ging es wenig später zufrieden heimwärts.

Datum: 25.03.2022 Ort: Beckedorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Reihe 4090 der ÖBB,...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1119) am: 22.05.22, 07:16
...ein dreiteiliger elektrischer Schmalspur-Triebwagen wurde speziell für die
Mariazellerbahn entwickelt und gebaut. Die zwei Garnituren, eine dreiteilige
und eine vierteilige, wurden ab 1995 eingesetzt bewährten sich aber im Be-
trieb nicht sonderlich gut so dass auf eine weitere Beschaffung dieser Baureihe
verzichtet wurde. 2013 wurden die beiden Triebzüge durch die Beschaffung der
neuen ET 1 bis 9 "Himmelstreppe" überflüssig und 2015 abgestellt. Als P 6802
von Mariazell nach St. Pölten ist hier 4090.02 bei Mitterbach unterwegs.

Zuletzt bearbeitet am 22.05.22, 07:17

Datum: 10.05.2013 Ort: Mitterbach [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-4090 Fahrzeugeinsteller: Mariazellerbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Sonntagsruhe ...
geschrieben von: Po12 (56) am: 21.05.22, 21:35
... herrscht auf der A4, während ein Lint der Rurtalbahn selbige auf der Fahrt von Jülich nach Düren überquert.

Datum: 15.05.2022 Ort: Düren [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: D-VIASR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Prager Semmering IV
geschrieben von: lokomotive 88 (41) am: 22.05.22, 10:12
Die Felsen im Prokoptal sind ein beliebtes Ausflugsziel. Nicht nur für Wanderer auch für Kletterer. Während eine Seilschaft Ihr Ziel erreicht hat,
bespricht sich die zweite noch welche Route Sie nehmen wollen.
Normalerweise fahren auf den Prager Semmering nur Triebwagen der Baureihe 810. Sonntags gibt es aber auch noch die Ausflugszüge.
Wie hier den Cyklohráček von Slany nach Prag Hauptbahnhof. Gebildet wird dieser aus 4 umgebauten Bdtax Beiwagen und einer
der Wagenlackierung angepassten Lokomotive Namens 714 217-7. Jeder dieser 4 Wagen hat einer andere Spielecke für Kinder unterschiedlichen Alters.

Datum: 08.05.2022 Ort: Prag [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-714 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Norddeutsche Tunnellandschaften II
geschrieben von: Jan vdBk (760) am: 22.05.22, 07:25
DB Cargo betreibt in Hannover noch zwei "Dreibeine" der V60-Familie, und zwar im Auftrag vom Fernverkehr im Bereich Hbf / Pferdeturm. Wegen des momentanen starken Militärverkehrs in der Heide war eine komplette Sonderschicht zum Sortieren von Wagen im Bereich rund um Trauen erforderlich geworden. Mangels anderer verfügbarer Loks kam es zur Verwendung der 362 596 für diese Aufgabe. Gerade schiebt sie paar nicht so dringend benötigte Wagen von Trauen zur einstweiligen Hinterstellung nach Dethlingen hoch.

Datum: 18.05.2022 Ort: Trauen [info] Land: Niedersachsen
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Beienheim
geschrieben von: HSU (125) am: 21.05.22, 18:47
Auf dem Sportplatz von Beienheim wird keine Bundesliga oder gar der Europa-Pokal gespielt. Hier bolzt nur die örtliche Jugend.
Am 18.04.2022 ruhte der Spielbetrieb und lediglich ein HLB-Triebwagen verschaffte sich Bewegung.

Datum: 18.04.2022 Ort: Beienheim [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Holz aus der Heide
geschrieben von: elbbulli (5) am: 20.05.22, 16:10
Nachdem der Verkehr die letzten Monate unter OHE Fittiche im Heidenetz eher moderat war, ist er seit Übernahme durch die SinON (SCHIENENINFRASTRUKTUR OST-NIEDERSACHSEN GMBH) stark gewachsen. Mehrfach wöchentlich laufen Baustoffzüge durch die Heide und neuerdings wird auch Holz gefahren.
Der Nachmittag begann mit einem Düngerzug der HVLE von Winsen Süd nach Celle, aufgrund einer Baustelle in Lührsbockel war die Strecke dort bis 19:00 gesperrt. Kurz danach begann die 295 952 in Hützel den ersten Holzteil aus der Ladestraße zu rangieren, um Ihn im Block hinter dem Düngerzug nach Soltau Süd zu rangieren. Nach Ankunft in Soltau Süd, wollte noch der evb Containerzug von Soltau nach Lüneburg fahren und befuhr den Abschnitt an diesem Tag als Drittes!!! Eine Zugdichte wie sie vor langer Zeit noch undenkbar gewesen wäre.

Kurz nach 19:00 fanden wir uns dann also in "Klein America" ein, um sowohl auf den Dünger-, als auch den Holzzug zu warten. Pünktlich wurde die Strecke freigegeben und der Düngerzug näherte sich langsam und passierte die Fotografen in schöner Abendsonne. Wenig später erreichte uns die Meldung aus Soltau Süd, dass der Holzzug unterwegs sei, nach einem schnellen Blick richtung Himmel wurde klar, dass es sehr knapp werden würde. Während man in der Ferne das Tuten vernahm, wurden die Schatten immer länger! Um 20:20 war es dann endlich soweit, die Lok kam unter lautem Getute um die Ecke gefahren, mit ihrem vollen GigaWood Wagen im Schlepp. Die Auslöser klickten und die Fotografen atmeten erleichtert auf. Keine 4min später, war die Strecke verschattet.

Datum: 05.05.2022 Ort: Klein Amerika [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Norddeutsche Tunnellandschaften I
geschrieben von: Jan vdBk (760) am: 21.05.22, 10:32
Eine Gruppe aus Luhdorf war zum Mittagessen in Döhle und hatte sich als Verkehrsmittel den DT511 der AVL (www.heide-express.de) gechartert. Wohlgesättigt kehrte man nun zurück. Als der kleine Wismarer von Salzhausen hügelauf und hügelab nach Gödenstorf rollte, erfasste ihn ein kleiner Sonnenspot am Ortsrand von Oelstorf.

Datum: 14.05.2022 Ort: Oelstorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 6XDE (sonstige deutsche Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: AVL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling auf der Werdenfelsbahn
geschrieben von: FunFactorTM (39) am: 20.05.22, 22:04
Jedes Jahr Anfang Mai füllt sich die Landschaft mit kräftigen und satten Farben. Die Bäume werden grün, Raps blüht und Löwenzahn sowie andere bunte Blumen schießen aus dem Boden. Unter diesen frühlingshaften Umständen zog Mitte Mai die Münchner 111 073 eine Regionalbahn nach Garmisch-Partenkirchen durch Uffing.

Datum: 10.05.2022 Ort: Uffing am Staffelsee [info] Land: Bayern
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am westlichen Vorsignal von Villmar (König Konrad)
geschrieben von: Andreas T (509) am: 20.05.22, 20:43
Auf Höhe des Aussichtspunkts "König Konrad" hoch über der Lahn und westlich von Villmar begegnen sich planmäßig die beiden zweistündlich verkehrenden Regionalexpress-Züge zwischen Limburg und Gießen.

Das führt ärgerlicherweise regelmäßig dazu, dass auch für die Leistung nach Limburg, bei der an sich das Vorsignal nicht betroffen ist und auf Vr0 stehen müsste, für den Gegenzug auf Fahrt erwarten (Vr1) steht, also weggeklappt ist. Wodurch der Reiz der Fotostelle doch etwas getrübt wird.

Und während ich sonst immer über Verspätungen schimpfe, werde ich das hier nicht machen: Weil am 14.05.2022 der abendliche RE Richtung Gießen fast eine viertel Stunde Verspätung hatte, gab es noch keinen Anlass für den Fahrdienstleiter von Villmar, das Einfahrsignal auf Fahrt zu ziehen - und damit blieb auch die Scheibe des Vorsignals in fotofreundlicher Stellung, als planmäßig der RE Richtung Limburg vorbeidieselte.

Mehr Bilder aus Runkel von diesem Tag? [www.drehscheibe-online.de] !

Von diesem Vorsignal an der Lahn gibt es zwar schon zwei Bilder in RailView, bislang aber weder mit 643 und auch nicht von der Wiese aus fotografiert.



Zuletzt bearbeitet am 21.05.22, 22:34

Datum: 14.05.2022 Ort: Villmar [info] Land: Hessen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ein weiterer Rundling
geschrieben von: Johannes Poets (563) am: 20.05.22, 20:00
Während wir südniedersächsischen Eisenbahnfreunde Anfang der 1980er Jahre den in Braunschweig beheimateten Dieseltriebwagen der Baureihen 612 und 613 aus den frühen 1950er Jahren ohne lange Anfahrtswege nach Herzenslust nachstellen konnten, sah das bei den im Reisebürosonderverkehr eingesetzten Triebwagen der Baureihe 601 schon anders aus. In den Sommermonaten konnten diese ebenfalls in den 1950er Jahren gebauten Fahrzeuge immerhin an vier Tagen in der Woche jeweils einmal morgens und einmal abends auf der Nord-Süd-Strecke beobachtet werden.

Mit der Baureihe 220 kam bis zum Fahrplanwechsel im Mai 1981 ein weiterer Rundling aus den 1950er Jahren ins westliche Harzvorland. Der E 2873 Flensburg – Kreiensen (ab Goslar als N verkehrend) war über mehrere Jahre zwischen Bad Harzburg und dem Zielbahnhof eine Stammleistung Oldenburger Maschinen, ebenso der E 2641 Aachen – Braunschweig, dem in Altenbeken eine 220 vorgespannt wurde. Letztgenannter Zug konnte mit der 220 068-1 an der bekannten Fotostelle bei Greene mit Burg und Blockstelle im Bild festgehalten werden.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 21.05.22, 17:35

Datum: 10.05.1981 Ort: Greene [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mormon Rocks
geschrieben von: Yannick S. (843) am: 20.05.22, 15:36
Deutlich aus den restlichen Hügeln und Bergen stechen die Mormon Rocks am Cajon-Pass hervor. Es sind Sandsteinfelsen, die man sogar - ganz untypisch für Amerika - erwandern kann. Man hat aber natürlich auch Viewpoints an Straßen angelegt. ;-)

Einen erhöhten Blick auf diese Felsformation suchte ich mir am Abend des 29. März als ich einen der hier so typischen nur mit Büschen bewachsenen Hügel hochkletterte, um von dort oben einen Blick auf Felsen und Bahn zu bekommen. Wie bestellt schickte die UP auch kurz darauf einen Containerzug vorbei.

Zuletzt bearbeitet am 21.05.22, 16:38

Datum: 29.03.2022 Ort: Cajon, Kalifornien, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE AC45CCTE Fahrzeugeinsteller: UP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 22 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
An der Schmiedekindsmühle
geschrieben von: Leon (956) am: 20.05.22, 09:04
Bekannter Blick - anderer Zug, andere Jahreszeit! Im Rahmen unseres Kurzurlaubes über den 01. Mai 1989 haben wir an mehreren Tagen im Harz und Solling so viele Motive wie möglich "eingesammelt", wahlweise mit Triebwagen oder lokbespannten Zügen. So auch an der Schmiedekindsmühle, zwischen Barbis und Bartolfelde gelegen. Wir sehen links im Bild die ehemalige Blockstelle Bartolfelde, und die Szenerie wird belebt durch den E 6917 nach Walkenried, bespannt mit einer der "ewigen" ozeanblau-beigen 216 des Bw Braunschweig.
Eine weitere 216 wird diesem Zug mit einem Güterzug von Herzberg gen Ellrich folgen. Vor wenigen Jahren war hier vor den Güterzügen noch die Baureihe 218 im Einsatz, teilweise mit Vorspann durch eine weitere 218 oder 212. Aber Ende der 80er Jahre reichte die 216 für diese Züge aus. Längst vorbei die Zeiten, an denen hier Ottbergener 44 oder Lehrter 50 die Osterhagener Rampe hochgekrochen sind...

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 29.04.1989 Ort: Barbis [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Entenhausen
geschrieben von: Dirk Wenzel (103) am: 19.05.22, 19:57
Irgendwann gab es auch einmal auf einer der vielen Thüringen-Veranstaltungn nachmittags
einen Zug gen Meiningen.
Irgendwann stand kein Mais mehr auf dem Feld.
Irgendwann stimmte auch das Wetter.

41 1144 beförderdet einen Foto-Güterzug von Eisenach gen Meiningen.

Datum: 11.09.2021 Ort: Ettenhausen [info] Land: Thüringen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: IGE Werrabahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
[CZ] Nur ein blöder Nachschuss
geschrieben von: Jochen Schüler (81) am: 19.05.22, 22:17
An jedem der vier Tage des Himmelfahrtwochenendes 1997 versuchten wir unser Glück in Hajek. Im Einfahr S-Bogen aus Richtung Ostrow hatten wir trotzdem kein Glück in Bezug auf Sonne und passendem Zug. Trotz guter Zugfolge war das Wetter einfach zu variabel.

Daher möchte ich hier einen gemischten Güterzug vorstellen, der mit Sergej Bespannung vorne und hinten von Karlovy Vary kam und hier gemütlich nach Ostrow herunterrollte. Die Länge erlaubt den Blick auf beide Maschinen und ist somit ideal im Kanal zwischen Telegrafenleitung und Beleuchtung.

Scan vom Fuji Sensia 100

Datum: 11.05.1997 Ort: Hajek [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-781 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Manches ist schief gegangen...
geschrieben von: ODEG (56) am: 19.05.22, 19:15
... an diesem 11.08.2016. Ich war morgens in aller Frühe bei strahlendem Sonnenschein in Bebitz aus dem Zug gestiegen, um die Übergabe aus Könnern und die Rangierarbeiten in Bebitz zu fotografieren. Doch bald drückte, wie so oft im Sommer 2016, eine dicke Wolkenwand, die Regen versprach. Zu allem Überfluss ließ die Übergabe auf sich warten, und rollte schließlich, lange nach Plan ohne Halt in Bebitz durch, der Rangieraufenthalt entfiel just an diesem Tag aufgrund mangelnden Frachtaufkommens. Das ist man nun zwar als geneigter Fotograf solcher Züge gewohnt, war aber doch ärgerlich.
Noch viel ärgerlicher ist allerdings, dass das meine letzte Chance war. Denn bald darauf wurden die Halte in Bebitz und Trebitz der hier verkehrenden RB Bernburg - Halle abbestellt. Die Züge fahren nur noch durch. Wenn man also mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Bebitz will, dann bleibt nur ein Bus, mit dem man die entscheidende Stunde zu spät dort eintrifft... Und wegkommen tut man dann damit halt auch erst wieder mittags. So geht Verkehrswende NICHT!
Immerhin, es fahren noch Züge auf der Strecke Baalberge - Könnern, die 1889 eröffnet wurde, auch eine komplette Einstellung war bereits einmal in der Diskussion. Anbei nun das Frust-Bild des Reiseverkehrs, damals noch von "HEX" betrieben, heute in Händen von Abellio. Von der einst in Bebitz abzweigenden Nebenstrecke nach Alsleben dagegen findet man heute nicht mehr viele Spuren, wenn man nicht gezielt danach sucht.

Datum: 11.08.2016 Ort: Bebitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 640 (LHB/Alstom LINT 27) Fahrzeugeinsteller: HEX
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Und wieder blüht der Raps am Schweineohr
geschrieben von: Der Rollbahner (234) am: 20.05.22, 06:00
Eine verlässliche Fotostelle für Züge mit einem blühenden Rapsfeld ist seit Jahren das Schweineohr in Genshagener Heide.

Im Frühjahr 2022 bereicherte der Flughafenexpress zum BER das Frühlingsbild. Dass die unbekannt gebliebene 147er an dieser Stelle abgebügelt durchs Bild rollte, kommt auch nicht alle Tage vor.

2. Versuch: Nachdem mir der erste Versuch hinsichtlich Kontraste und Leuchtkraft ziemlich missraten war, hätte ich es wohl erst einmal dabei belassen. Zu meinem Glück hat sich Werner bei mir gemeldet und seine Hilfe angeboten. Vielen Dank, Werner! Ohne dich würde dieses Bild weiterhin irgendwo im Nirgendwo schlummern.

Datum: 08.05.2022 Ort: Genshagener Heide Schweineohr [info] Land: Brandenburg
BR: 147 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
In Gedenken an...
geschrieben von: Nils (592) am: 19.05.22, 21:48
Am 03.06.1998 kam es im Bereich des Bahnhofes Eschede zu einem verheerenden Zugunglück mit vielen Toten. Zum Gedenken an die Opfer wurde an der Unglückstelle eine Gedenkstätte errichtet. Am 09.03.2022 passierte 193 627 mit einem Kesselzug den kleinen Park. Auch danach blieben Unglücke nicht aus. Am heutigen 19.05.2022 ist leider wieder ein Tag an dem man mal kurz inne halten muss... (Zugunglück bei Dieburg).

Datum: 09.03.2022 Ort: Eschede [info] Land: Niedersachsen
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Moselblick auf Treis, Pommern und Klotten
geschrieben von: Andreas T (509) am: 19.05.22, 20:19
Von einem einsamen Waldweg oberhalb von Treis öffnet sich der Blick in das reizvolle Moseltal - wie an einer Perlenkette aufgereiht liegen dort die Weinorte Treis (- Karden), Pommern und Klotten (mit der Ruine Coraidelstein).Durch diese herrliche Weinlandschaft rollt eine unbekannte (edit) 187 mit ihrem langen Güterzug mühelos bergab Richtung Koblenz.

Zweiteinstellung, entsprechend der Anregung des Auswahlteams gedreht und zwei Mastfelder später ausgelöst


Zuletzt bearbeitet am 22.05.22, 18:43

Datum: 13.05.2022 Ort: Treis-Karden [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit einer 232er durch Mecklenburg
geschrieben von: Der Rollbahner (234) am: 19.05.22, 10:55
Im Jahre 1997 hatte das Land M-V durchgehenden Regionalbahnverkehr zwischen den Städten Neustrelitz und Dömitz (über Ludwigslust) bestellt, wobei zwischen Waren (Müritz) und Parchim die Mecklenburgische Südbahn befahren wurde.

Zum Einsatz kamen vor allem mit der Baureihe 219 bespannte Wagenzüge oder 628er Triebwagen; die Baureihe V100-Ost war auf dieser Strecke inzwischen selten geworden.

Überraschenderweise gab es aber auch zu DB-AG Zeiten im Personenverkehr noch Einsätze sowjetischer Großdieselloks auf der beschaulichen Nebenbahn. Mit 232 328-5 und RB 6676 in Richtung Malchow konnte eine dieser völlig übermotorisierten Garnituren bei Warenshof für die Nachwelt festgehalten werden.


Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Datum: 31.05.1997 Ort: Warenshof [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Blick auf Gernrode
geschrieben von: Jan-Henrik Sellin (264) am: 18.05.22, 13:06
Im Rahmen der letzten Fahrten der Mallet 99 5906-5 fotografierten wir den Zug 8969 kurz vor Gernrode im warmen Abendlicht des 13.05.2022. Ein etwas steilerer Anstieg ermöglicht den Ausblick auf Gernrode, das seit 2014 endgültig eine Ortschaft von Quedlinburg ist, sich aber weiterhin Stadt Gernrode nennen darf.

Datum: 13.05.2022 Ort: Gernrode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unausweichlich
geschrieben von: claus_pusch (333) am: 17.05.22, 23:14
Auch in der Sommersaison 2022 bewältigt der "Rote Flitzer" des Fördervereins Schienenbus e.V. aus Kornwestheim wieder den Sonntagsausflugsverkehr auf der Krebsbachtalbahn zwischen Neckarbischofsheim Nord und Hüffenhardt. Und wenn man schon mal an dieser Strecke zugange ist, dann ist ein Bild vom Premium-Motiv, dem Kirchenblick in Untergimpern, unausweichlich. Da bei der zweiten Fahrt talaufwärts, amtlich: bei RB 3015 die schon recht hoch stehende Sonne sich ziemlich genau in der Gleisachse befand, entschied ich mich für diese Frontalaufnahme des bestens gepflegten 798 081.

Datum: 15.05.2022 Ort: Untergimpern [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Förderverein Schienenbus e.V.
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Harz im Wandel
geschrieben von: elbbulli (5) am: 18.05.22, 13:54
Jährlich reist der Fotograf in den Harz um zu wandern und nebenbei ein paar Fotografien anzufertigen. Dieses Wochenende stand im Fokus des Abschieds, es sollten die letzten planmäßigen Fahrten der Mallet 99 5906 für die HSB werden. Auf der morgendlichen Anreise quer durch den Harz tat sich hinter Elend an einem Bahnübergang eine Lichtung auf, die im Jahr zuvor noch nicht da war und nach einem kurzen Blick auf die Uhr war klar, dass der als P8901 fahrende Triebwagen in Kürze die Stelle erreichen sollte. Schon hörte man es in der Ferne tröten und kurze Zeit später schob sich der Triebwagen bei bestem Wetter um die Kurve und passiert die Fotografen. Links im Hintergrund ist der Wurmberg zusehen, Rechts dann den Brocken. Eine Fotostelle wo beide Berge so klar zu sehen sind, habe ich im Harz bisher nicht gefunden, bleibt die Frage wielange man sie umsetzen kann!

Datum: 15.05.2022 Ort: Elend [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 699 (alle sonstigen deutschen Schmalspur-Dieseltriebwagen) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Panoramablick in die Holsteinische Schweiz
geschrieben von: Nils (592) am: 17.05.22, 20:41
Zwischen Eutin und Plön durchquert die Strecke Kiel-Lübeck die hügelige Holsteinische Schweiz. Insbesondere im Bereich um Malente gibt es den ein oder anderen Blick, der eher an Mittelgebirge anstatt an Schleswig-Holstein erinnert. Im letzten Jahr mit roten Zügen suche ich den Abschnitt immer wieder mal auf in der Hoffnung noch ein paar neue Fotostellen auszukundschaften. Irgendwann landete ich auf dem Gelände der Fußballschule in Malente. Diese liegt erhöht in Hanglage und lässt den Blick quer über die Holsteinische Schweiz zum Bungsberg schweifen. Auch ein für die Gegend typischer See, der Kellersee, drängt sich ins Motiv. Mit dem Gutshof Rothensande (Immenhof) und einem alten Fuhrwagen am perfekten Standort wird der Traumblick vollendet. Nicht ganz! Dem Eisenbahnfreund fehlt natürlich noch ein Gleis und das verläuft passenderweise quer durch. Nun galt es das Motiv mit dem richtigen Zug umzusetzen! Unzählige Versuche mit 648 überzeugten nicht voll. Der Baum vorm Zug verdeckte hier immer einen großen Teil des Triebwagens und ein einzelner VT passt nicht in die Lücke! Also definitiv etwas für die abendlichen lokbespannten Züge und die laublose Zeit! Permanenter Lokmangel beim Bw Kiel machten das Vorhaben jedoch zur Zerreißprobe! Dauerhafter Ausfall der lokbespannten Leistungen und der immer näher rückende Austrieb der Bäume ließen mich mein Vorhaben schon fast von der Liste streichen - dann eben nur kompromissbehaftet mit 648. Am 26.04.2022 sollte es dann endlich klappen! RE11129 war mal wieder mit 218 angekündigt und auch die Wolken lösten sich passend auf. Die obligatorische 112 durfte natürlich nicht fehlen, als mir der Stein vom Herzen fiel, während 218 470 führend von links durch den Sucher fuhr. Wenige Tage später waren die Bäume grün und verdecken viele Bestandteile des Motivs!

Datum: 26.04.2022 Ort: Bad Malente-Gremsmühlen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rot/Blau am Düker 32
geschrieben von: km 106,5 (265) am: 16.05.22, 17:12
Genauso typisch, für die Marschbahn, wie die Autozüge oder die Formsignale im Norden ist die Ölpipeline zwischen Heide und Itzehoe die Deutschlands kleinste Raffinerie mit Brunsbüttel verbindet.
Insgesamt verlaufen 3 Rohre zwischen dem Tanklager am Kanal und der Produktionsstätte in Hemmingstedt.
Bis St. Michaelisdonn verläuft ein davon direkt an der Marschbahn.
Um unter Straßen oder ähnlichem durchzukommen werden sogenannte "Düker" zu deutsch Taucher verwendet, die senkrecht in den Boden gehen von da aus die Straße unterqueren und auf der anderen Seite wieder nach oben führen.
Am 23.04.22 passierten 218 833 und 454 mit dem IC 2215 den Düker 32 bei Gudendorf

Datum: 23.04.2022 Ort: Gudendorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Abschiedstour
geschrieben von: Jan-Henrik Sellin (264) am: 16.05.22, 13:59
Am Morgen des vorletzten Einsatztages fotografierten wir die Mallet 99 5906-5 mit Zug 8951 bei Quarmbeck. Zwischen Lok und Abdampf erkennt man einen Teil der sagenumwobenen Felsformation, die "Teufelsmauer" genannt wird.

Zuletzt bearbeitet am 16.05.22, 14:34

Datum: 14.05.2022 Ort: Quarmbeck [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Entlang der Rodach
geschrieben von: Dispolok_E189 (332) am: 16.05.22, 08:35
Die Rodachtalbahn folgte, wieder der Name schon sagt, der Rodach von Nordhalben über Steinwiesen, Wallenfels und Marktrodach nach Kronach. Bereits im Jahre 1900 fuhren hier die ersten Züge und verbanden das obere Rodachtal mit der späteren Hauptbahn München - Berlin. Doch leider wurde auch hier in den 1970er Jahren der Zugverkehr immer mehr auf die Straßen verlagert und die Eisenbahn wurde uninteressanter. 1976 fuhr dann schließlich der letzte planmäßige Personenzug zwischen Kronach und Nordhalben. Immerhin konnte sich der Güterverkehr noch einige Jahre halten und sorgte somit für Eisenbahnbetrieb im Rodachtal.
1994 wurde die Strecke geteilt: Kronach - Wallenfels (weiterhin Güterverkehr) und Wallenfels - Nordhalben (stillgelegt)
Drei Jahre später war auch der Bahnhof Wallenfels Geschichte und der Prellbock bzw. das Streckenende wanderte immer weiter in Richtung Kronach. Lediglich Höfles und der Anschluss der Firma Loewe wurden von 1997 bis 2002 noch regelmäßig bedient. 2005 war dann endgültig Schluss, denn mittlerweile begann der Rückbau der Strecke und die Gleise samt Anschlüsse wurden zwischen Kronach und Steinwiesen abgebaut.
Seit 2007 fahren zumindest im nördlichen Teil der Bahnstrecke wieder Museumszüge im Stil der 1970er Jahre. Lediglich die Anzahl der Fahrgäste stimmt nicht ganz, denn damals saß fast niemand im Zug.

Am 18.04.2022 konnte ich bei Rieblich den ersten Oster-Sonderzug des Tages bildlich festhalten. Unweit der Löfflersmühle kommt die Rodach der Eisenbahn sehr nahe und stellt somit ein gutes Motiv dar.

Datum: 18.04.2022 Ort: Rieblich [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bild mit Duftnote
geschrieben von: km 106,5 (265) am: 14.05.22, 19:46
Die Duftnote gab es an diesem 19.04.22 vom ortsansässigen Bauern.
Während ich am bekannten Streckenabschnitt nördlich von St. Michel nach neuen Blickwinkel suchte, frönte der Landwirt seiner Arbeit.
Der Braunton auf dem Feld ist nämlich nicht irgendeiner langen Trockenphase zu verdanken, sondern der Düngermittelverteilung eines Güllewagens.
So war mein Aufenthalt dort für die Nase zwar nicht schön, aber auf Bildern riecht man es ja nicht.
Ach ja und 245 213 kam mit dem RE6 auch noch vorbei.
"Blaustich entfernt"

Datum: 19.04.2022 Ort: St. Michaelisdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Auf der Erzgebirgischen Aussichtsbahn,...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1119) am: 14.05.22, 19:55
...begann nach zweijähriger coronabedingter Auszeit wieder die Fahrsaison. Traditionell
wird am diesen ersten Wochenende mit Dampf gefahren. Die Chemnitzer 50 3648 hatte
die Ehre die zwei Zugpaare zwischen Schwarzenberg und Annaberg Buchholz unt. Bhf.
zu bespannen. Hier ist der Zug kurz nach dem Bahnhof Walthersdorf in der Steigung
hoch zum Scheitelpunkt der Strecke bei Sehma zu sehen.
(Zweiteinstellung)

Datum: 07.05.2022 Ort: Walthersdorf [info] Land: Sachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: SEM Chemnitz
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:

Auswahl (5423):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 109 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.