DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 40 >
Auswahl (1961):   
 
Galerie: Suche » 218, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Panoramablick in die Holsteinische Schweiz
geschrieben von: Nils (592) am: 17.05.22, 20:41
Zwischen Eutin und Plön durchquert die Strecke Kiel-Lübeck die hügelige Holsteinische Schweiz. Insbesondere im Bereich um Malente gibt es den ein oder anderen Blick, der eher an Mittelgebirge anstatt an Schleswig-Holstein erinnert. Im letzten Jahr mit roten Zügen suche ich den Abschnitt immer wieder mal auf in der Hoffnung noch ein paar neue Fotostellen auszukundschaften. Irgendwann landete ich auf dem Gelände der Fußballschule in Malente. Diese liegt erhöht in Hanglage und lässt den Blick quer über die Holsteinische Schweiz zum Bungsberg schweifen. Auch ein für die Gegend typischer See, der Kellersee, drängt sich ins Motiv. Mit dem Gutshof Rothensande (Immenhof) und einem alten Fuhrwagen am perfekten Standort wird der Traumblick vollendet. Nicht ganz! Dem Eisenbahnfreund fehlt natürlich noch ein Gleis und das verläuft passenderweise quer durch. Nun galt es das Motiv mit dem richtigen Zug umzusetzen! Unzählige Versuche mit 648 überzeugten nicht voll. Der Baum vorm Zug verdeckte hier immer einen großen Teil des Triebwagens und ein einzelner VT passt nicht in die Lücke! Also definitiv etwas für die abendlichen lokbespannten Züge und die laublose Zeit! Permanenter Lokmangel beim Bw Kiel machten das Vorhaben jedoch zur Zerreißprobe! Dauerhafter Ausfall der lokbespannten Leistungen und der immer näher rückende Austrieb der Bäume ließen mich mein Vorhaben schon fast von der Liste streichen - dann eben nur kompromissbehaftet mit 648. Am 26.04.2022 sollte es dann endlich klappen! RE11129 war mal wieder mit 218 angekündigt und auch die Wolken lösten sich passend auf. Die obligatorische 112 durfte natürlich nicht fehlen, als mir der Stein vom Herzen fiel, während 218 470 führend von links durch den Sucher fuhr. Wenige Tage später waren die Bäume grün und verdecken viele Bestandteile des Motivs!

Datum: 26.04.2022 Ort: Bad Malente-Gremsmühlen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rot/Blau am Düker 32
geschrieben von: km 106,5 (265) am: 16.05.22, 17:12
Genauso typisch, für die Marschbahn, wie die Autozüge oder die Formsignale im Norden ist die Ölpipeline zwischen Heide und Itzehoe die Deutschlands kleinste Raffinerie mit Brunsbüttel verbindet.
Insgesamt verlaufen 3 Rohre zwischen dem Tanklager am Kanal und der Produktionsstätte in Hemmingstedt.
Bis St. Michaelisdonn verläuft ein davon direkt an der Marschbahn.
Um unter Straßen oder ähnlichem durchzukommen werden sogenannte "Düker" zu deutsch Taucher verwendet, die senkrecht in den Boden gehen von da aus die Straße unterqueren und auf der anderen Seite wieder nach oben führen.
Am 23.04.22 passierten 218 833 und 454 mit dem IC 2215 den Düker 32 bei Gudendorf

Datum: 23.04.2022 Ort: Gudendorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Blick auf den Bahnhof von Malente
geschrieben von: Leon (950) am: 16.05.22, 08:44
Bleiben wir noch einen Moment in Norddeutschland und kommen wir zur Holsteinischen Schweiz. Bereits viele Bilder aus dem Raum Plön und Eutin haben ihren Weg in die Galerie gefunden, und wir kurbeln mal die Zeit um 25 Jahre zurück: ein Fortbildungsseminar hat mich in ein Tagungshotel ins entfernte Malente-Gremsmühlen verschlagen, direkt am Dieksee. Und von der obersten Etage hatte man vom Treppenhaus einen Blick auf den Bahnhof von Malente. Der Verkehr damals: mintfarbene 628 wechselten sich ab mit lokbespannten Zügen aus Mintlingen, bespannt mit der Baureihe 218 oder 232. Richtig lange Garnituren mit fünf Bn-Wagen! In den Seminarpausen gab es dann hin und wieder einige Ausflüge ins nähere Umland, nach Eutin oder Plön. Und vor Seminarbeginn war desöfteren der Blick aus dem Treppenhaus Programm.
Unten links dümpelt ein Ausflugsdampfer am äußersten Ende des Dieksees vor sich hin und wartet auf die wärmere Jahreszeit. Den Bahnhof verlässt eine 218 mit ihrem RE 3664 Richtung Kiel.
Auch wenn Teile des Zuges etwas verdeckt sind, mag ich das Bild der Galerie vorschlagen.
Damit der Zug am rechten Bildrand nicht zu abrupt endet, hat der Bewuchs davor einen kleinen digitalen Wachstumsschub erhalten.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia


Datum: 16.04.1997 Ort: Malente-Gremsmühlen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Optionen:
 
1997 - SNCF Militärreisezüge im Donautal
geschrieben von: Jochen Schüler (79) am: 12.05.22, 21:56
Aus verschiedenen Städten Frankreichs wie Paris, Nancy, Metz oder Lyon wurden die Soldaten Sonntagabends eingesammelt und erreichten dann am Montag ihre Garnisonen in Deutschland. Heute nachvollziehbar ist nur noch, dass der hier zu sehende Zug von Strasbourg kam und über die Schwarzwaldbahn und das obere Donautal Sigmaringen erreicht hat. Von dort ging es dann für die Soldaten zum Dienst nach Stetten am kalten Markt ins Lager Heuberg.

Ich wartete am Montag, den 26.05.1997, auf die Rückleistung des Dm 38615, die als Lrm 38698 Sigmaringen – Strasbourg in Hausen im Tal um 11:15 eine Kreuzung abwartete, um dann die Wagen bis zum nächsten Freitag in Strasbourg abzustellen. Ab Donaueschingen wechselte die Bespannung auf eine 140.

Wenn man Wikipedia glaubt, hatte ich damals viel Glück, denn am 30.06.1997 zogen die Franzosen ab und damit waren auch diese fotogenen Züge passé.

EDIT:
Da mir das Bild nach dem Einstellen etwas zu blau rüberkam und sich auch durch die Auswahl quälte, möchte ich dieses als Austausch vorschlagen.
Die anderen potentiellen "Mängel" kann ich nicht mehr ändern. Der Busch ist eben angeschnitten und die Sonne war halt noch nicht weit genug rum.
Wenn es noch weitere Optimierungsmöglichkeiten gibt, dürft ihr die gerne hier nennen.

Scan vom Fuji Sensia 100

Zuletzt bearbeitet am 14.05.22, 15:03

Datum: 26.05.1997 Ort: Hausen im Tal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf den allerletzten Drücker
geschrieben von: Nils (592) am: 13.05.22, 20:42
Am 25.04.2022 wollte ich den nachmittäglichen "Fehmarn" IC 2415 im Bereich des Bahnüberganges Wintershagen zwischen Neustadt(Holst) und Sierksdorf aufnehmen. Ein Bild mit dem Neustädter Vorsignal kam mir dabei zunächst überhaupt nicht in den Sinn, da ich hier mit Schatten auf den Gleisen rechnete. Trotzdem schaute ich zum Zeitvertreib einmal kurz in Richtung Signal um einfach nach dem aktuellen Zustand der Vorbereitungen für das ESTW zu schauen. Auf einmal die Überraschung: keine Schatten! Den Zug könnte man wunderbar mit dem Signal umsetzen. Dazu blühte es rundherum! Somit war klar, dass ich das Bild vom Bü mache, da überhaupt nicht sicher war wie lange das Motiv so noch umsetzbar sei. Pünktlich gegen 4 wanderte 218 473 mit ihrem Bäder-IC total zufriedenstellend auf die Speicherkarte und ich bin wahnsinnig froh, das Bild so gemacht zu haben! Nämlich genau einen Tag später sah dort nichts mehr so aus wie vorher: Bagger, Betonteile, neue Tafeln - Totalschaden! Mittlerweile wurde auch das neue Ks-Signal aufgestellt. Das war knapp!

Datum: 25.04.2022 Ort: Neustadt(Holst) [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Raps auf dem Seekamp
geschrieben von: Leon (950) am: 12.05.22, 22:12
Die weitere lokbespannte Leistung auf der Vogelfluglinie neben der IC-Verbindung von Hamburg nach Fehmarn ist der bereits häufig in der Galerie gezeigte Strandexpress, welcher jedoch nur an den Wochenenden verkehrt. Also wurden bei meinem Kurzausflug auch diese beiden Regionalexpress-Päärchen, so gut es mit Nordlok geht, in das Programm eingearbeitet.
Für die Nachmittagsleitung fiel die Wahl auf die Anhöhe von Seekamp, welche bereits mit zahllosen sehr ansprechenden Aufnahmen in der Galerie enthalten ist. Insbesondere die Szenerie mit dem kreisrunden Eiszeitloch incl. Tümpel hat es mir besonders angetan. Diese Stelle ist bereits als Seitenschuss mit dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] vorhanden, und fast vom gleichen Standpunkt, nur zu einer völlig anderen Vegetation entstand am 08.05.22 dieses Bild der 218 470, welche mit ihrem Strandexpress soeben die Passhöhe erreicht hat – akustisch schon von weitem vernehmbar. Auch hier sprießt der Raps, und aus der Ferne grüßt die Ostsee.
Ein großer Dank geht an meine bzw. meinen Mitfotografen, ohne dessen und deren Support und lokaler Expertise eine Vielzahl der an diesen zwei Tagen entstandenen Bilder nur deutlich aufwändiger möglich gewesen wäre. Chapeau!

Datum: 08.05.2022 Ort: Seekamp [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Saharastaub
geschrieben von: kbs790.6 (83) am: 11.05.22, 20:52
Jede Menge schönes Wetter prägte den März 2022. Mit dem guten Wetter und durch schwachen Wind bedingten fehlenden Luftaustausch einher ging auch der ein- oder andere Tag mit viel Dunst, Fein- oder Saharastaub in der Luft. Auch der 22. März war ein solch dunstig-staubiger Tag, an dem die Sonne von morgens bis abends vom Himmel lachte. Auch der 218 446, die an diesem Tag den IC 2012 bis Stuttgart anführte, sah man beim Passieren der kürzlich etwas freigeschnittenen Rosensteinbrücke den Saharastaub der vergangenen Tage an.

Überarbeitete Version mit abgedunkelten Tiefen

Zuletzt bearbeitet am 11.05.22, 20:53

Datum: 22.03.2022 Ort: Stuttgart [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Frühling am Klevhang
geschrieben von: km 106,5 (265) am: 09.05.22, 12:13
Seiner Zeit immer etwas hinterher, hinkt die Natur in Norddeutschland.
So war es schon Mitte April als die Bäume an der Pipeline bei Gudendorf anfingen zu blühen.
Die wievielte Blüte 218 369 und 380 an der Marschbahn schon erlebt haben kann ich nicht sagen, am 19.0422 zogen sie jedoch IC 2075 gen Süden.

Datum: 19.04.2022 Ort: Gudendorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 19 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Pappelreihe im endlosen Rapsfeld
geschrieben von: Leon (950) am: 11.05.22, 16:54
Die bevorstehende Einstellung des Schienenpersonenverkehrs auf der Vogelfluglinie nördlich von Neustadt zum 31.08.22 lässt aktuell Heerscharen von Fotografen nach Holstein pilgern, um den hier eingesetzten Reisezügen ihre Aufwartungen zu machen. Vom besonderen Interesse sind dabei natürlich die wenigen lokbespannten Züge auf dieser Strecke, zum einen die beiden IC-Verbindungen zwischen Burg auf Fehmarn und Hamburg, zum anderen der nur an Wochenenden verkehrende „Strand-Express“.
Auch am letzten Wochenende war das who is who der norddeutschen Eisenbahnszene nahezu komplett an der Vogelfluglinie anzutreffen, und ich wollte mir persönlich ein Bild machen, was an dem Hype um diese Strecke sowie um die hier eingesetzten Loks der Baureihe 218 so dran ist. Also ging es für zwei Tage vom Speckgürtel hoch an die Ostsee.
Beeindruckend war die Tour in zweierlei Hinsicht: zum einen die enorme Rapsblüte. Kein Winkel, aus dem nicht irgendwo ein Rapsfeld auszumachen war, und insbesondere im Bereich oberhalb von Oldenburg leuchtete es bis zum Horizont eigentlich nur gelb. Zum zweiten: Züge mit der Baureihe 218. Die gab es früher wie Sand am Meer, in analoger Form eher nebenbei auf Zelluloid gebannt. Und wenn man die Lok früher in altrot oder o/b erlebt hat, als eine der vielen noch eingesetzten Loks der V160-Familie, ist vielleicht nachvollziehbar, warum zunächst die Lätzchen- und später die Balken-Version mindestens skeptisch beäugt wurde. Heute, Jahrzehnte später: über die Baureihen 215 bis 217 spricht keiner mehr. 218 schrubben in nennenswertem Umfang nur noch an der Küste umher, und ich wollte diese Diesel-Einsätze nach Jahren der eher unbewussten Abstinenz mal wirken lassen. Und ich muss zugeben: es rockt, wenn man oben in Heringsdorf am Bü steht und die 218 schon im entfernten Oldenburg mit ihrem IC losbrettern hört – und Minuten vergehen, bis der Zug irgendwann in Sichtweite ist.
Hier ist es die 218 402 von RP, welche bei Neukirchen an der berühmten Baumreihe inmitten der endlosen Rapsfelder die wahrhaft zahlreichen Fotografen beglückt, welche in den wenigen Ackerfurchen ihre Leitern und Hochstative in Stellung gebracht haben.

Zuletzt bearbeitet am 11.05.22, 21:20

Datum: 08.05.2022 Ort: Neukirchen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Spiegelglatt...
geschrieben von: np_trainspotting (14) am: 11.05.22, 10:46
war das Wasser im Großenbroderfähre-Hafen und auch fast noch bis in die Mitte des Sundes hinein.

Glücklicherweise waren weder Lkws oder sonstige größere Pkws auf der E47, und somit ist der Zug fast ganz allein auf der 963 m langen Fehmarnsundbrücke.

Edit: Ja, die Brücke ist oft vertreten. Ich finde aber, dass diese Brücke die Vogelfluglinie ausmacht! Wo sonst hat man eine solche elegante, 963 m lange Brücke, die das Festland mit der Ostseeinsel Fehmarn verbindet? In dem Sinne hoffe ich, dass das Motiv trotz relativ häufigen Auftrittes in der Galerie positiv aufgenommen wird.

Zu dem Zug: RPRS 218 402 drückt den morgendlichen IC 2414 über die Brücke nach Burg auf Fehmarn.

Zuletzt bearbeitet am 11.05.22, 20:19

Datum: 17.04.2022 Ort: Großenbroderfähre [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RPRS
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 23 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über den Scheitelpunkt.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (51) am: 05.05.22, 22:11
Der Günzacher Steige hat 218 435 ihren IC2085 gerade gezogen als sie nun weiter Kempten und dem Endziel Oberstdorf entgegenstrebt. Bleibt abzuwarten wie lange sich disese Baureihe noch auf den Strecken im Allgäu halten kann, bevor sie durch andere Baureihen ersetzt wird.

Datum: 17.10.2021 Ort: Günzach [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Auf den letzten Drücker
geschrieben von: 215 082-9 (412) am: 05.05.22, 21:20
Viele von uns dürften die Situation kennen. Man hat ein Motiv vor Augen, welches man unbedingt umsetzen möchte und befindet sich im Wettlauf mit der Zeit. So erging es mir mit dem südlichen Esig Neustadt (Holstein) an der Vogelfluglinie. Bereits kurz nach dem Freischnitt im Jahr 2018 versuchte ich es und wurde prompt von einem Steuerwagen angelacht! DB Fernverkehr war mal wieder in geänderter Wagenreihung unterwegs. Nun gut, Versuch 2, wenig später: Die 218 zieht zwar, die Wolke vom Dienst hat aber auch ein gutes Timing um mir die Laune zu verderben...
Anschließend rückte das Motiv wieder in den Hintergrund und mit dem nahenden Ende der IC auf der Vogelfluglinie und dem rasch aufkommendem Bautrupp wurde es eine enge Kiste.

Letztendlich passte mir nur der 23.04.2022, sodass es kein Halten mehr gab. Am Motiv die große Erleichterung: Keine Fotografen im Bild und kein Baugerümpel! Äußerst glücklich wurde so die legendäre 218 473 mit dem IC 2413 Fehmarn-Burg - Hamburg Hbf aufgenommen und der Fototag konnte bereits als erfolgreich verbucht werden ;-)
Nur 2 Tage (!) später, war das Motiv bereits durch Baugedöns verhunzt und inzwischen steht sogar schon das KS-Signal auf Höhe der Lok. Was für ein Timing!

Datum: 23.04.2022 Ort: Neustadt [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Lokbespannt durchs Taubertal
geschrieben von: CMH (230) am: 28.04.22, 00:00
Auch der Personenverkehr mit klassischen Lok-Wagen Kompositionen war anno 2003 im Taubertal noch sehenswert und bot ein gutes Rahmenprogramm zu den Güterzügen. Zwar war die Baureihe 218 mit etwas über 400 Exemplaren zu jener Zeit noch allgegenwärtig in Ost und West anzutreffen, doch es wurde auch eine Flut an Neubautriebwagen in den Markt gespült, die gerade in der Provinz das klassische Bild der Eisenbahn verändern sollten.

Ohne Halt donnert RE 19545 von Aschaffenburg nach Crailsheim am Abend des 15. April 2003 durch Niklashausen. Als Farbtupfer war an diesem Tag die Ulmer 218 357 eingeteilt, die noch in blau-beigem Farbkleid unterwegs war.

Man mag es kaum glauben, die Lok steht heute immer noch bei der DB im Einsatz als Abschlepplok 218 832.

*** Scan vom KB-Dia Fuji Velvia RVP 50 ***

Datum: 15.04.2003 Ort: Niklashausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frühling am Elbe-Lübeck-Kanal
geschrieben von: Nils (592) am: 27.04.22, 19:33
Mitte-Ende April sind für mich einige der schönsten Wochen im Jahr: erste Blüten, zartes Grün gemischt mit kahlen Bäumen und häufig schönes Wetter haben einen besonderen Reiz. Wenn dazu Temperaturen zwischen 15-20 Grad herrschen, ist es perfekt. Und so war es am 19.04.2022 am Elbe-Lübeck-Kanal! Bei Lübeck-Genin quert die Strecke Hamburg-Lübeck den besagten Kanal mittels einer fotogenen Brücke. Abgepasst wurde hier der "Fehmarn IC" 2416, welcher von 218 402 auf die Sonneninsel geschoben wurde und nach dem Halt in Lübeck Hbf auf die Fahrdraht lose Vogelfluglinie einscheren wird.

Datum: 19.04.2022 Ort: Lübeck-Genin [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 13 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Pass von Seekamp
geschrieben von: np_trainspotting (14) am: 25.04.22, 17:16
Der "Pass vom Seekamp", so nennt man das auf dem Bild befindliche Motiv. Er befindet sich zwischen Großenbrode und Sütel.

Hier hat erklimmt gerade 218 402 vom Hause RPRS die aller letzten Meter dieses Kamps und wird in ca. 15 Min. den Bahnhof Oldenburg in Holstein erreichen.

Edit: Bild noch einmal neu eingestellt, mit minimalistischeren Rahmen, der auch so bleiben wird für 2022 ;)



Zuletzt bearbeitet am 07.05.22, 00:03

Datum: 17.04.2022 Ort: Seekamp [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RPRS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Vogelfluglinie in Blau
geschrieben von: np_trainspotting (14) am: 24.04.22, 10:19
Seit Beginn an der IC-Saison auf der Vogelfluglinie (Hamburg Hbf. - Puttgarden) kam 218 402 auch bekannt als "Pidder Lüng" zum Einsatz.

Am Anfang stelle ich mir Frage, wie könnte ich ein (für mich neues) Motiv erstellen von einer Brücke, welche ich selbst schon mehrmals aus den
verschiedensten Winkeln fotografiert habe...
Ich entschied mich abseits der abgetreten Wege einen Ansatz zu finden und ja, ich wurde fündig.

Einfach aus dem Stand zu fotografieren kam mir etwas zu monoton vor und somit habe ich die Kamera "in den Sand" gelegt.
Mit Manual Focus wurde dann die Brücke an fokussiert, damit auch ja nichts mehr schief gehen konnte.
Meiner Meinung nach ist das Ergebnis sehr gelungen geworden. :)

Zu dem Zug: 218 402 am IC 2414 auf der Fehmarnsundbrücke. Er wird in Kürze den Zielbahnhof Burg a. F. erreichen.

Zuletzt bearbeitet am 07.05.22, 00:08

Datum: 15.04.2022 Ort: Großenbroderfähre [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RPRS
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 15 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unterschiede
geschrieben von: Johannes Poets (556) am: 22.04.22, 08:00
Viel hat sich rückblickend auf den ersten Blick nicht geändert in der Zeit zwischen dem aktuellen Bild [www.drehscheibe-online.de] des Users "Lokfotografie" vom 18. April 2022 und dieser fast 38 Jahre älteren Aufnahme. Das Stellwerk in Niebüll steht noch, Formsignale bestimmen das Bild und man sieht noch immer Loks der Baureihe 218 in Doppeltraktion.

Der nähere Vergleich verdeutlicht dann doch Unterschiede. Der mächtige Baum am linken Bildrand steht 1984 noch, der Bahnsteig von Gleis 3 und 4 hat die volle Länge, die Bahnsteiglampen entsprechen dem damaligen technischen Stand. Nicht zu vergessen die Farben von Lokomotiven und Wagen. Die Flensburger Maschinen 218 165-9 und 218 185-7 erreichen mit dem IC 615 "Theodor Storm" Westerland – München Hbf unter einem glasklaren Himmel den Bahnhof Niebüll.

Ich habe lange gezögert, dieses Bild wegen des angeschnittenen VW-Busses zur Aufnahme in die Galerie vorzuschlagen. Erst die jetzt entstandene Vergleichsmöglichkeit lässt mich diesen Versuch wagen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 professional)

Zuletzt bearbeitet am 22.04.22, 17:35

Datum: 05.09.1984 Ort: Niebüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hintere Höllentalbahn der Vergangenheit
geschrieben von: VT_628 (8) am: 20.04.22, 21:45
Am 06.04.2018 war 218 443, die seit kurzem die Touristik-Lackierung trägt und bei DB Gebrauchtzug zu Hause ist, mit einem n-Wagen Park auf der hinteren Höllentalbahn unterwegs und konnte beim Verlassen des Setze-Tunnels dokumentiert werden. Gut drei Wochen später begannen die Bauarbeiten zur Elektrifizierung der besagten Strecke und die Idyille, sowie der Einsatz von herrlichen Altbaufahrzeugen waren ein für alle Mal Geschichte. Heute muss man hier mit den optisch weniger ansprechenden Grinsekatzen der Baureihe 1440 Vorlieb nehmen und sich mit Oberleitungsmasten anfreunden.

Datum: 06.04.2018 Ort: Rötenbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Frühling in Niebüll
geschrieben von: Lokfotografie (2) am: 20.04.22, 13:50
Moin!

Am Vormittag des Ostermontags 2022 stand ich am Bahnhof in Niebüll, um auf meinen Zug in die Heimat zu warten.
Während ich wartete kam u.a 218 836-5 mit einer anderen unbekannt gebliebenen 218 am IC2213 nach Stuttgart Hbf. Hier fuhr der genannte IC in den Bahnhof von Niebüll ein.

Datum: 18.04.2022 Ort: Niebüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Damals unter der Burg Trausnitz
geschrieben von: Leon (950) am: 19.04.22, 18:32
Dennis hat kürzlich mit dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] der Burg Trausnitz oberhalb von Landshut ihren Einzug in die Galerie ermöglicht. Bei der Aufnahme fühlte ich mich in meinen Sommerurlaub anno 1993 zurückversetzt. Kurbeln wir die Zeit also 29 Jahre zurück. Wir stehen erneut am Ufer der Isar und beobachten das Geschehen auf der Strecke von Mühldorf nach Landshut, wo sich seinerzeit lokbespannte Züge mit dreiteiligen Schienenbus-Einheiten abwechselten.
Warum ich seinerzeit nicht ein paar Schritte weiter zurück gegangen bin, um die Burg komplett frei zu bekommen, kann nur der damaligen Festbrennweite geschuldet sein, und ich hatte das 150er Tele der Rollei schon draufgeschraubt. Nun, wir sehen hier die belatzte 218 312-7, wie sie ihren E 3468 am Nachmittag des 24.06.93 von Mühldorf nach Landshut bringt und soeben mit Gedröhne die Isar überquert.
Die Nummer gibt´s auch mit einem dreiteiligen 798, der sich -mit weniger Quellis- jedoch nicht so gut vor dem Hintergrund abhebt wie die orientrote 218 mit ihrem Sani-Wagen vor dem Silberling...;-)

Scan vom eiskalten 50er Velvia, den ich nicht wärmer schrauben kann, ohne die Farben zu vergurksen.

Zuletzt bearbeitet am 20.04.22, 20:41

Datum: 24.06.1993 Ort: Landshut [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Noch stehen sie
geschrieben von: ChristophHH (7) am: 16.04.22, 21:57
Bekanntlich wird ab September die Vogelfluglinie nördlich von Neustadt/H. für den Ausbau für Jahre komplett gesperrt, um dann als komplett neue und großteil auch neu trassierte Strecke wieder aufzuerstehen. Bevor dies aber passiert, werden im Gbf Neustadt, der letze Bahnhof mit Flügelsignalen an der Strecke, die Siganle durch ein ESTW ersetzt. Das ESTW ist für die weiter südlichen Bahnhöfe notwendig, weil sie bislang von Puttgarden ferngesteuert werden, was dann nicht mehr möglich ist. Und die bereits begonnenen Bauarbeiten haben ein neues Motiv frei gelegt: Bislang konnte man am nödlichen Wärterstellwerk nich passieren - nun wurde dort eine Bautrasse angelegt. Dies ermöglicht den Blich auf die drei Asig an Nordkopf zusammen mit dem stellwerk - das "Baugelumpe" liegt hinter dem Stellwerk (Das Motiv mit dem Stationsnamen geht nicht mehr).

Am 16.4. bot sich daher der Blick auf den IC 2415 mit 218 402 geradezu an.

Datum: 16.04.2022 Ort: Neustadt/H. Gbf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Isental
geschrieben von: claus_pusch (330) am: 05.04.22, 23:07
Wenn man im Frühjahr 2022 noch 218er im regen Einsatz im Personenverkehr antreffen möchte, dann ist die Strecke von München nach Mühldorf nach wie vor eine gute Adresse. Da die Loks auf dieser Linie - abgesehen von einigen Zügen in der Hauptverkehrszeit, die als Sandwich gefahren werden - immer in Richtung Mühldorf hängen, sind fotografisch die Morgen- und Vormittagsstunden ergiebig. Da trifft es sich gut, dass sich zu dieser Tageszeit von den landwirtschaftlich genutzten Hängen beim Weiler Eppenhöning nahe Kloster Moosen nette Ausblicke ins Isental ergeben, mit der Ortslage von Dorfen (kein Dorf, sondern mit 15.000 Einwohnern die größte Stadt in der Gegend) als Hintergrund. Eine 218 in sauberem Lack ist mit RB 27021 auf dem Weg von München Ost nach Mühldorf.

Datum: 22.03.2022 Ort: Kloster Moosen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Einzelkämpferin
geschrieben von: VT_628 (8) am: 04.04.22, 17:32
Für einen kurzen Moment wurde die Stille in der Waldlichtung nahe Riedles am Morgen des 14.07.2020 durch das TB11-Brummen von 218 430, die sich zum Zeitpunkt der Aufnahme mit dem EC 191 auf dem Weg nach München befand, gestört. Kurz danach kehrte erst einmal wieder Ruhe ein.

Datum: 14.07.2020 Ort: Riedles [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Ein seltener Gast in Neukölln
geschrieben von: Leon (950) am: 27.03.22, 21:32
Neukölln...warum immer wieder Neukölln? Nun, es gibt bereits diverse Aufnahme in der Galerie aus Neukölln mit dem Blick von der Hertabrücke. Nicht zu verwechseln mit dem Namen des ortsansässigen Fußballvereins, der ab der nächsten Saison gegen Fürth spielt...(*duck und weg...*). Häufig wird dieses Motiv mit S-Bahn-Zügen gezeigt - weil die wenigstens zuverlässig daran vorbei kommen. Es ist jedoch nicht nur die einzige Stelle in Berlin, an der noch Formsignale stehen, es ist nicht nur einer der wenigen Abschnitte in Berlin, welcher über keinen Fahrdraht verfügt - es ist vor allem die absolut mangelhafte Zugdichte, welche hier mitunter den Fotografen verzweifeln lässt. Sich einfach hinzustellen und zu warten, dürfte zu ambitioniert sein. Als einziger planmäßiger Zug verkehrt auf diesem Abschnitt der Kaffeezug, welcher bereits desöfteren in der Galerie zu sehen war. Hin und wieder fahren jedoch Kieszüge zum nahen Treptower Güterbahnhof. Diese machen entweder in Neukölln Kopf, um Richtung Baumschulenweg zu fahren - oder sie fahren weiter Richtung Südkreuz oder Halensee. Ab und an erreichen auch Kesselzüge den Bahnhof, welche dann an die Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn übergeben werden. Aber entweder hat man großes Glück - oder die Kenntnis der Fahrzeiten. Letzteres war heute der Fall: ein Bauzug, bespannt mit einer 218 von RP, sollte von Grünau über den südlichen Innenring und Wustermark in westliche Richtung Berlin verlassen. Grund genug, dass auf der Brücke ein kleineres Treffen der eingeweihten Szene statt fand. Eigentlich waren auch mehr Wolken am Himmel als im Bild sichtbar, aber als dann nach einer längeren Wartezeit in einem größeren Wolkenloch ein Signalflügel scheppernd in die Höhe ging, war die Spannung des Wolkenkrimis vorbei. Auch die S-Bahnen hatten ein Einsehen: nix zerstörte die Vorbeifahrt der 218 489 mit ihem langen Bauzug, und durch die längere Wartezeit wurde das Licht eigentlich immer besser. Und somit entstand nach langer Zeit in Neukölln endlich mal wieder ein Foto mit einem lokbespannten Zug...;-)

Datum: 27.03.2022 Ort: Berlin Neukölln [info] Land: Berlin
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

15 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine 218 im sonnigen Lahntal
geschrieben von: Walter Brück (75) am: 17.03.22, 10:52
Am 05.03.2022 fuhr die BEG 218 396-0 der Brohltalbahn mit einem Bauzug (DGS 56405) von Eschhofen nach Basel Bad Rbf. Bei schönem Wetter konnte ich die interessante Fuhre auf der Lahntalbahn bei Biskirchen fotografieren.


Datum: 05.03.2022 Ort: Biskirchen [info] Land: Hessen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: BEG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Tor zum Damm
geschrieben von: hbmn158 (522) am: 17.03.22, 10:14
Auch wenn einen die Tagesrandlage magisch zum Damm hinzieht, natürlich lohnt es sich auch bei klassischer Beleuchtung. Wir verbrachten das letzte Februarwochenende überwiegend an diesem nördlichen Zipfel und mußten leider eine gewisse TRAXX-Dominanz feststellen. Fast alle ICs und die Mehrzahl der Autozüge der DB wurden von den eckigen Schwestern bespannt, im Einsatz wurden nur zwei 218er-Pärchen im Shuttle-Dienst beobachtet. Am Sonntag Morgen bauten wir auf dem Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog die Hochstative auf für einen freien Blick über den Damm und auf die Insel Sylt. Rechts kann man sogar die Skyline von Westerland erkennen.
Zwei blitzsaubere 218er, 218 499 (die Letzte!) und 218 397, zerrten einen voll ausgelasteten AS 1419 in Richtung Festland. Genau die wollte man an dieser Stelle jetzt haben!


Datum: 27.02.2022 Ort: Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hoch hinaus
geschrieben von: ChristophHH (7) am: 15.03.22, 21:40
Das klare Wetter und die Info, dass der "bunte Vogel" 218 497 im IC-Einsatz ist, lockte mich mal an den Ostkopf der Hochbrücke Hochdonn.

Datum: 07.02.2022 Ort: Hochdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 13 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Burgruine Reichenstein im Abendlicht
geschrieben von: JH-Eifel (40) am: 14.03.22, 14:10
218 191 Manuel Zimmermann Eisenbahndienstleistungen (MZE) 218 451 Lappwaldbahn Cargo (LWC) mit 40 Railpro-Schotterwagen zwischen Puderbach und Altenkrichen unterhalb der Burgruine Reichenstein (Westerwald) am 11.03.2022 (Freitag) um 17:05 Uhr. Der Fotograf blickt dabei grob nach Osten.

Die im Bild links sichtbare Burgruine Reichenstein liegt auf 225 m über N.N. in der Nähe des der Bahnstrecke gegeben Holzbaches. Unweit der Burg neben der L267 liegt ein gleichnamiges Dorf Die Burg war Stammsitz der Herrschaft Reichenstein und sie wurde am 5. Juni 1208 das erstmals urkundlich erwähnt. Im Zeitraum 1310 bis 1320 wurde sie als Schutzburg und Zollstation genutzt. Bereits im 16 Jahrhundert war sie eine Ruine und wurde im Jahr 1618 von Grafen zu Wied (damaliger Besitzer) zerstört. Die Ruine ist weiter verfallen und befand sich lange in Privatbesitz. Heute wird die Ruine von einem Förderverein zu Erhaltung betreut. Mehr Informationen zur Burgruine findet man hier: [www.burgruine-reichenstein.de]

Seit einiger Zeit wird die Holzbachtalbahn nach baubedingter Sperrung wieder regelmäßig von Güterzügen befahren. Am 26. November 2018 kaufte die Lappwaldbahn Service GmbH die Strecke und wurde am 01.01.2019 dessen Eigentümer. Nach umfangreichen Bauarbeiten, bei denen der Güterverkehr ruhen musste, gibt es immer noch genug zu tun. 2023/24 sollen dann auch die letzten Arbeiten abgeschlossen sein. Die am Rand liegenden Schwellen zeugen davon, dass noch einige Gleise und Schwellen getauscht werden müssen. Es wurden dafür mehre Million bereitgestellt. Nach Abschluss der Arbeiten soll sogar wieder Personenverkehr möglich sein. Es ist also auf Grund weiterer Arbeiten zu hoffen, dass noch einmal ein solcher Zug den Weg auf die Strecke findet. Vor den Bauarbeiten erwischte ich DB-Cargo 294 866 fährt am Samstag, den 16. Mai 2020 bei Ihrer Arbeit auf der Strecke: [www.drehscheibe-online.de] Mittlerweile ist die Fahrplanlage etwas verändert und der Güterzug fährt in aller Frühe nach Selters (WW) um dann grob gegen 7 bis 10 Uhr wieder zurück zu fahren. Der Verkehr wird auch nun mit DB-Gravitas abgewickelt. Dennoch wird die Strecke weiter saniert und Bau-/ Schotterzüge geben die Gelegenheit weitere Motive umzusetzen. In der Galerie veröffentlichte ich bereits ein Bild vom 23.04.2021 in Niedererbach (Strecke Siershahn - Limburg an der Lahn) mit der Lappwaldbahn Cargo 218 450, welche damals von Schotterarbeiten der Holzbachtalbahn zurückkehrte: [www.drehscheibe-online.de] Jetzt gab es wieder eine Gelegenheit einen ähnlichen Zug auf der Holzbachtalbahn aufzunehmen. Diesmal verkehrte er von Betzdorf über Au(Sieg) - Altenkirchen nach Puderbach und fuhr nach getaner Schotterarbeit zurück. Die veränderte Fahrplanlage und Trasse ermöglichte bei bestem Wetter andere Motive als 2021. Mich reizte dabei vor allem ein noch offenes Motiv war die Burgruine Reichenstein. Ich hatte dieses Motiv zwar mit den damals mit der zeitweilig verkehren 215 (vgl. dazu Bilder des Zuges aus der Galerie: [www.drehscheibe-online.de] ) umsetzen können jedoch war ich damit auf Grund des Lichtes und der Schatten nie wirklich zufrieden. Jetzt gab sich eine Gelegenheit den Zug im besten Abendlicht an der Stelle zu erwischen. Nach dem ich die Hinfahrt des Zuges von Au (Sieg) bis Puderbach bereits fotografisch begleitet hatte ging meine Hoffnung auf, dass der Zug rechtzeitig den Rückweg antritt, um an der Ruine noch im Licht zu sein. So kam es dann auch. Der Lokführer wollte zügig die Heimreise antreten und erschein rechtzeitig an der Fotostelle mit seinem mittlerweile leeren Schotterzug.

Hinweis zur Fotostelle. Es ist schon recht eng dort und dennoch konnten wir mit einigen wenigen Fotografen dort gefahrlos stehen. Der Standort der Fotografen war zudem mit dem Lokpersonal abgesprochen.

Zuletzt bearbeitet am 14.03.22, 14:12

Datum: 11.03.2022 Ort: Reichenstein (Puderbach) [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: MZE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Klassiker zum Abschied
geschrieben von: Philosoph (556) am: 12.03.22, 12:00
Bei meinem Abschiedsbesuch an der hinteren Höllentalbahn entstanden vermutlich auch meine letzten Bilder einer 218-Planleistung im Schwarzwald und möglicherweise sogar mein letztes Bild einer 218-Planleistung überhaupt. Jedenfalls habe ich seit diesem Tag bis heute keine 218 im Planeinsatz mehr fotografiert. Für das vermeintlich letzte Bild suchte ich mir daher eine für den Schwarzwald möglichst typische Stelle und fand diese im engen Tal kurz hinter dem Haltepunkt Rötenbach.

Datum: 19.04.2018 Ort: Rötenbach (Baden) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Noch ist es ein Stück bis ins Allgäu
geschrieben von: claus_pusch (330) am: 12.03.22, 08:03
...aber bis an die Geislinger Steige hat es der 218-bespannte gleichnamige IC2013 auf dem Weg von Dortmund nach Oberstdorf am 9.3. immerhin - und mit moderater Verspätung von ca. 15 Minuten - schon geschafft. Auf dem kürzlich ausgeholzten Bahndamm fährt der Zug nach dem Passieren des berühmten Stegs gerade am Geislinger Friedhof vorbei, auf dem ein Gebäude im Neorenaissance-Stil auffällt. Ich ging davon aus, dass dies eine Friedhofskapelle sei; aber vor Ort erfuhr ich, dass es sich um ein Mausoleum handelt, das der Geislinger Unternehmer Daniel Straub - einer der Mitbegründer der Württembergischen Metallwarenfabrik (WMF) - für seinen früh verstorbenen Sohn errichten ließ.

Datum: 09.03.2022 Ort: Wittingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Klassiker mit Bundesbahn 218 471
geschrieben von: gleisschotter (12) am: 06.03.22, 19:27
Alle Jahre wieder kommt über die KBS 631 Gießen-Nidda-Gelnhausen ein Messzug. Meinst in Form von 725 002, wie bereits an dieser Stelle in der Galerie vorhanden.
Dieses Fahrzeug was in Hanau Südseite stationiert war,wurde dieses Jahr bereits aus dem aktiven Betriebsdienst verabschiedet.
Daher war die Freunde natürlich um so großer das ein schöner Ersatz in Form von 218 471 gefunden wurde.
An dieser Strecke kann man auch im Jahr 2022 noch die alte Stellwerkstechnik finden, so konnte man am 26.02.2022 auch mal einen richtigen „Zug" erblicken wo sonst nur GTW der HLB zu finden sind.
218 471 fährt mit Messzug als NbZ 94343 Gießen - Gelnhausen am 26.02.2022 dem Ziel Gelnhausen entgegen.

Zuletzt bearbeitet am 06.03.22, 19:30

Datum: 26.02.2022 Ort: Hungen [info] Land: Hessen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kirch Göns
geschrieben von: HSU (122) am: 05.03.22, 15:54
Kirch Göns war heute für einige Überraschungen gut. Neben der hier gezeigten Überführung einer Baumaschine gab es einige Sonderzüge mit interessanten Bespannungen.
Kirch Göns geht immer - Grüße an alle Getroffenen.

Datum: 05.03.2022 Ort: Kirch Göns [info] Land: Hessen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Brohltahl Eisenbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
It's 218 time!
geschrieben von: Nils (592) am: 04.03.22, 19:51
Nachdem die Tage langsam wieder länger werden, kann die 218-Saison auf der Strecke Kiel-Lübeck wiedereröffnet werden. So verkehren weiterhin in Tagesrandlage wenige Leistungen auf der Strecke zwischen Schleswig-Holsteins größten Städten. Die Lokstellung ist dabei immer unterschiedlich. Am 04.03.2022 hing 218 470 auf der Südseite. Die obligatorsiche 112 war auch mit im Zug, als bei Wahlstorf im kristallklaren Märzlicht für RE11179 die Kamera klickte. Zwei Container im Hintergrund wurden digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 04.03.22, 19:52

Datum: 04.03.2022 Ort: Wahlstorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wofür andere durchs halbe Land fahren...
geschrieben von: Hannes Ortlieb (483) am: 01.03.22, 18:45
...nehme ich mir nur eine halbe Stunde ;-)

Die altrote 218 155 der NeSA ist für viele ein Grund, durchs halbe Land zu fahren, um ihre Einsätze im süddeutschen Bereich auf Chip oder gar noch Film zu bannen. Mir dagegen ist altrot relativ egal und auch, dass die NeSA im Sommer 2020 mit einer 218 die Traktion der Locon-Züge zwischen Aalen und Giengen (Brenz) übernommen hat, die jahrelang eingesetzte G1206 war bundesweit unbeachtet. Stammlok der Verkehre ist auch die 218 256 (siehe [www.drehscheibe-online.de] ), die ihre heutige Lackierung von HEROS für den Einsatz bei der GKB erhalten hat. Nur vertretungsweise kommt daher 218 155 ins Kocher- und Brenztal, Anfang Januar war es mal wieder für ein paar Tage soweit. Dank guter Info- und Wetterlage nutzte ich dann doch mal eine vorgezogene Mittagspause im Homeoffice für einen kurzen Ausflug an die Strecke, wo ich 5 Minuten vor dem Zug eintraf, danach noch einen 622 "mitnahm" und mich dann wieder nach Hause begab, so dass kaum 30 Minuten Einsatz notwendig waren.

Datum: 14.01.2022 Ort: Heidenheim-Schnaitheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: NeSA
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
218 471 zu Gast in der Schäferstadt
geschrieben von: JH-Eifel (40) am: 27.02.22, 00:04
Wie bereits letztes Jahr (vgl. dazu dieses Bild aus der Galerie [www.drehscheibe-online.de] so verkehrt auch in diesem Jahr, fast genau ein Jahr später wieder ein Messzug in der Region, welcher das Einerlei der HLB GTWs etwas auflockert. In diesem Jahr wurde dem kürzlichen Ausscheiden des 725 nun eine 218 zu Messzwecken eingesetzt:

218 471 fährt mit ihrem Messzug (NbZ 94343 Gießen - Gelnhausen) am 26.02.2022, um 10:51 Uhr in den Bahnhof Hungen ein. Aufgenommen bei Bahnkilometer 21,6 (KBS631) in der Nähe des Bahnhofparkplatzes (bei Ecke Raiffeisenstraße/ Zur Eisenbahn). Zu sehen sind die nordwestlichen Ausfahrsignale mit einem der Stellwerke. Die hier präsentierte Stelle kann, wie die Galerie zeigt mit den täglich verkehrenden GTWs auch ohne Messzug aufgenommen werden: (Vgl. dazu dieses kürzlich erschienene Galeriebild: [www.drehscheibe-online.de] Der Zug fährt nach passieren des Bahnhofbereiches weiter Richtung Nidda bis nach Gelnhausen und zurück nach Hanau.

Der Bahnhof Hungen hatte zu seiner Glanzzeit einmal elf parallel nebeneinander liegende Gleise und wurde am 29.12.1869 mit dem Streckenabschnitt Gießen - Hungen als Bahnhof eröffnet. Das Empfangsgebäude (im Bild nicht zu sehen) gehört mittlerweile der Stadt und der Bahnhof gehört zum Tarifgebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV). Der Bahnhof Hungen wird derzeit noch von mechanischen Stellwerken der Bauform Willmann bedient. Eine Umgestaltung in elektronische Stellwerkstechnik ist bereits beabsichtigt. Derzeit erfreut sich der Bahnreisende jedoch noch der alten unverwüstlichen mechanischen Signaltechnik.

Die Stadt Hungen selbst gehört zum Landkreis Gießen und 782 n. Chr. durch eine Schenkungsurkunde Karls des Großen erstmals urkundlich erwähnt. Hungen liegt auf 139 m über NN und wird wegen des normalerweise alle zwei Jahre stattfindenden Schäfer-Festes auch die „Schäferstadt“ genannt.

Die hier, mittlerweile in einem strahlenden Gelb, die bräunliche Winterlandschaft erhellende Lokomotive wurde unter der Fabriknummer 19786 bei der Krauss-Maffei AG (München-Allach) gebaut. Die 218 471 durfte im Gegensatz zu anderen Maschinen nach Ihrem Ausscheiden aus dem täglichen Personen- und Güterzugdienst weiterhin bei der DB bleiben. Bis zum 20.11.2015 war sie bei DB Regio Bayern in Kempten eingesetzt. Ihr jetziger Eigentümer ist: DB Netz, Zentrale Streckenmanagement / Schienenfahrzeuge, Fulda. Seit 2016 fährt sie in dem typischen gelben Lack herum. Ausgeliefert wurde sie in ozean-blau beige. 1996 wurde sie orientrot und seit 2003 verkehrsrot lackiert.

Solche Züge sind immer ein willkommener Anlass die noch mit alter Signaltechnik ausgestattete Strecke zu besuchen, um einmal wieder etwas anderes als einen GTW zu erwischen. Insbesondere hatte es mich gefreut, dass der Wettergott mir und den anderen Fotografen hold war und die Sonne noch gerade rechtzeitig bis zur Durchfahrt des Zuges scheinen ließ. Zumal ich bereits vor einem Jahr an der gleichen Stelle bereits vergebens aus einen Unkrautvernichtungszug abgewartet hatte und an dieser Stelle zwar Sonnenbilder (aber leider nur mit GTWs) erlangen konnte. Insofern gelang es mit dann heute das Motiv einmal vernünftig umzusetzen. Zum guten Schluss ein Gruß an die getroffenen Mitstreiter des Tages.

Zuletzt bearbeitet am 28.02.22, 10:07

Datum: 26.02.2022 Ort: Hungen [info] Land: Hessen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
 
Gelber Blickfang in der Wetterau
geschrieben von: Steffen O. (669) am: 26.02.22, 14:42
Ein Hauch von Bundesbahn wehte heute in der Wetterau, als 218 471 mit ihrem Messzug die Lahn-Kinzig-Bahn befuhr. Nach einem wechselhaften Morgen setzte sich am Vormittag bei Borsdorf dann endlich die Sonne durch. Auch bei den Einheimischen blieb der außergewöhnliche Gast nicht gänzlich unbeachtet.

Datum: 26.02.2022 Ort: Borsdorf [info] Land: Hessen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Klassisch durch das winterliche Hohenlohe
geschrieben von: 797 505 (394) am: 25.02.22, 16:27
Meine Vorliebe für Maschinen der Baureihen 215 und 218 reicht bereits viele Jahre zurück. Vor über dreißig Jahren "jagte" man auf den von zuhause aus erreichbaren württembergischen Strecken natürlich primär altrote Exemplare. Um herauszufinden welche Farbe einer Regensburger 218 vor welchem Eilzug unterwegs war wurde gerne bei den Fahrdienstleitern auf weit entfernten Bahnhöfen angerufen. "Ich bin Eisenbahnfreund, könnten Sie mir bitte gleich wenn der Eilzug nach Stuttgart bei Ihnen durchkommt kurz schauen welche Farbe die Lok hat? Ich rufe in zehn Minuten wieder an. Vielen Dank und bis gleich!" Die Telefonnummern bekam man bei der Telefonauskunft, fast immer war eine freundliche Rückmeldung selbstverständlich. Das waren Zeiten ;-)

Der 21. Februar 1991 war einer der wenigen Tage im Winter 90/91 mit Schnee und Sonne. Kurz nach halb elf Uhr hat sich der morgendliche Winternebel endlich weitestgehend aufgelöst als 218 226 mit dem E3074 von Nürnberg nach Stuttgart in der hohenloheschen Weite bei Michelbach an der Bilz auftaucht.

Scan vom Velvia 50. Wie es heute vor Ort aussieht zeigt die aktuelle Aufnahme von Gunar: [www.drehscheibe-online.de]

Zuletzt bearbeitet am 25.02.22, 16:30

Datum: 21.02.1991 Ort: Michelbach an der Bilz [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Zahn der Zeit nagt in Lindau
geschrieben von: Feinstaubzug (39) am: 20.02.22, 22:07
"Meine Damen und Herren, in wenigen Minuten erreichen wir Lindau Hauptbahnhof..." So, oder so ähnlich mag es während der Aufnahme durch die Wagen geschallt haben, als die RAB 218 436 vor 218 432 stolz ihren IC119 (Dortmund-Innsbruck) seit Stuttgart Hbf mit Umsetzen in Friedrichshafen einmal quer über den Damm in den Kopfbahnhof von Lindau zogen. Wartete doch schon die Ablöse in Form von 1144 112 darauf, sich bald an das andere Zugende zu setzen und den Zug über die Arlbergbahn nach Innsbruck zu bringen.

Das weichenreiche Finale einer doppelpack Dröhnungsfahrt über die Südbahn führte jahrzehntelang über den Bodenseedamm in den Hauptbahnhof von Lindau.
Nachdem mit teils 140 auf der in großen Radien gehaltenen Südbahn den 218ern auf Stufe 15 einiges abverlangt wurde, ging es auf der kurvenreichen Bodensee Gürtelbahn doch eher gemütlich zu.
Der Höhepunkt einer jeden Fahrt nach Lindau waren wohl für Jeden die letzten Meter vor Erreichen des Inselbahnhofs mit Kultstatus.
Hat man doch vom Bodenseedamm einen wunderschönen Ausblick auf das "Schwäbische Meer" und keine 100 Meter vom Bahnhof entfernt begrüßt die Stadt Lindau ihre Besucher mit einer schönen Altstadt, einem Hafen mit Blick auf das weite Wasser, einem Leuchtturm und vielem mehr!

Ich habe immer gerne eine Reise dorthin unternommen. Selbstverständlich mit dem direkten IRE von Stuttgart nach Lindau und mit 218 geführt!
Nur all das ist bereits Geschichte!

Ein letztes Mal klappten vor der Corona-Pandemie die Flügel der vertrauten alten Signaltechnik, ehe das ESTW in Lindau 2020 seinen Betrieb aufnahm.
Nördlich des berühmt-berüchtigtem Handkurbel-Übergangs am Aeschacher Ufer zieren inzwischen knallige Lärmschutzwände die Kulisse von Lindau Aeschach und die St. Ludwig Kirche im Hintergrund bietet als Motiv keinen Stellenwert mehr.
Die alten Oberleitungsmasten, die mit ihren Seilen eine weitgehend freie Sicht von der Thierschbrücke möglich machten, wurden durch neue Oberleitungsmasten ersetzt, die ebenfalls die linken zwei Gleise im Bild elektrifizierten, jedoch komplett in das Motiv hereinragen und eine ähnliche Aufnahme, wie diese unmöglich machen. So mussten auch bei diesem Bild Kompromisse eingegangen werden und ein kleiner störender Ausleger der Oberleitung musste digital weichen.
Jedoch kein großer Verlust, wenn man in Betracht zieht, dass keine 218 mehr die Halbinsel von Lindau planmäßig erreicht.
Der IC118/119 ist seit Fahrplanwechsel 2020/2021 dank der Aufnahme des elektrischen Betriebs im Dezember 2021 auf der Südbahn von 218 auf Taurus umgestellt und fährt ohne Kopfmachen über den seit Dezember 2020 in Betrieb genommenen Bahnhof "Lindau Reutin", der auf dem Festland zentraler im Herzen des "neuen" Teils Lindaus liegt.
Der IRE Stuttgart-Lindau heißt inzwischen "RE5" und befährt ebenfalls nicht mehr den berühmten Bodenseedamm, endet stattdessen in Reutin. Die 218er sind auf dem Langläufer-RE ebenfalls (fast) Geschichte. Dafür finden neue Gesichter, wie Ulmer 111er oder 146er seit Ende 2021 ihren Weg an die Stadt am Bodensee. Die RAB (Regionalverkehr Alb Bodensee GmbH) gibt es unter diesem Namen nicht mehr und heißt inzwischen "DB Regio AG Verkehrsbetriebe Baden-Württemberg Werk Ulm" und nennt nur noch zarte 6 Maschinen (218 417, 431, 432, 436, 456, 494) der V160 Familie ihr Eigen. Immerhin sind die 218er auf dem Bild immer noch in der Schwäbischen Heimat beheimatet, wobei 218 436 in Meiningen verweilt und die 432 inzwischen abgestellt ist und auf Achsen wartet.
Nicht unerwähnt an dieser Stelle sollen auch die ECs München-Zürich bleiben, die seit Inbetriebnahme des elektrischen Betriebs zwischen München-Memmingen-Lindau ebenfalls den Bahndamm meiden und ohne Kopfmachen ihren Weg von/in der/die Schweiz nach/von Deutschland finden. Die ECs heißen inzwischen ECEs und fahren mit modernen elektrischen Triebwagen, anstatt 218 Doppeltraktion vor SBB Wagengarnituren.
Und zu alledem heißt der stolze Kopfbahnhof auf der Insel im Bodensee nicht mehr "Lindau Hauptbahnhof", sondern "Lindau Insel", was für mich immer noch keinen Platz im Alltag gefunden hat.

So viel (und bestimmt noch mehr) hat sich seit dem 23.02.2019 geändert, an dem ich einen gemütlichen Tagesausflug nach Lindau unternommen hatte.
Kaum vorstellbar, was sich seit dem verändert hat und ich will ehrlich gesagt gar nicht wissen, wie das neue Lindau nun in Wirklichkeit aussieht. Bleibt es in meinem Kopf doch das Eisenbahner-Paradies mit historischer Signaltechnik, frei von Lärmschutzwänden, interessanten Bespannungen der Zügen, und so weiter und so weiter...

Zuletzt bearbeitet am 20.02.22, 22:24

Datum: 23.02.2019 Ort: Lindau [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Licht und schon wieder Schatten auf der Geislinger
geschrieben von: 797 505 (394) am: 17.02.22, 20:59
Der Gegenhang ist bereits fleißig dabei die Sonne über Geislingen an der Steige zu verschlucken als die Front der 218 429 am Nachmittag des 13. Februar 2022 endlich in der Kurve unterhalb der Ruine Helfenstein auftaucht. Eigentlich hätte das Bild zusammen mit 218 411 und dem IC 2013 "Allgäu" am frisch gerodeten Hang unweit des "Steges" entspannt klappen sollen. Aber der Zug hat wie so oft etwas Plus und baut dieses u.A. durch eine Überholung in Göppingen fleißig aus. Wenige Minuten nach der Durchfahrt ist dann schon wieder Schatten auf der Geislinger Steige.

Aufnahme vom Hochstativ, aufgestellt in sicherem Abstand zu Oberleitung und Gleis.

Datum: 13.02.2022 Ort: Geislingen Steige [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kutterhafen
geschrieben von: Toaster 480 (391) am: 11.02.22, 12:19
Im Vordergrund dieses Bildes [www.drehscheibe-online.de] ist das Gleis der Husumer Hafenbahn zu sehen. Diese führt in einem großen Bogen hinunter in den Außenhafen, der seinen umgangssprachlichen Namen durch die vielen dort liegenden Fisch- und Krabbenkutter erhalten hat. Für den im Gegenlicht verkehrenden IC2078 bot sich dieses letzte - sehr bekannte - Motiv meiner "Husum-Trilogie" wunderbar an. Die Überquerung der Klappbrücke zwischen Binnen- und Außenhafen ist immer wieder spektakulär, hier donnern die aus Ulm übernommenen "Bwegt" 218 435 + 218 495 gen Sylt. Aufgrund von stornierten Flixtrain-Trassen lebte die Berlin-Verbindung der Marschbahn kürzlich wieder auf, sodass ich mir eigentlich eine Mitfahrt in genau diesem Zug gebucht hatte. Da an diesem Tag die Auswirkungen eines Kabelbrandes an der Strecke Berlin-Hamburg in Form von Umleitungen über Stendal-Uelzen bzw. Ausfällen aller ICs herrschten, fuhr ich mit dem ersten ICE ab Berlin und weiter mit dem RE6 vor, sodass die hier gezeigten Bilder überhaupt erst möglich wurden. Im Nachhinein bin ich jedoch sehr zufrieden über den Reiseverlauf bzw. die Bildausbeute bei bestem Wetter.

Den IC2078 hat man dann nur zwischen Berlin und Hamburg Dammtor ausfallen lassen, sodass ich ihn hier auf seiner Fahrt von Hamburg-Altona nach Westerland (Sylt) zwischen zwei Schiffen aufnehmen konnte. Das Gebilde rechts sollte einen beabsichtigten Bildabschluss an Stelle des abgeschnittenen Zuges ermöglichen - ist vielleicht Geschmackssache.

Zuletzt bearbeitet am 14.02.22, 16:37

Datum: 07.02.2022 Ort: Husum [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frühsommer im Tal und Winter in den Bergen
geschrieben von: Allgäubahner (25) am: 09.02.22, 21:17 sternsternstern Top 3 der Woche vom 20.02.22
Während die Bauern im Tal schon die ersten Wiesen abmähen, liegt oben auf den Bergen noch viel Schnee vom vergangenen Winter. Gerade erst wenige Kilometer unterwegs ist der RE aus Oberstdorf. Bis zu seinem Ziel München werden die Temperaturen auch sommerliche Werte erreicht haben.
Rund um Unterthalhofen gibt es schon viele Bilder in der Galerie, von dieser etwas steileren Version hab ich allerdings noch kein Bild gefunden.
2.Versuch mit angepassten Tonwerten und aufgehelltem Frontschatten

Datum: 30.05.2021 Ort: Unterthalhofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 17 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hochwertiger Fernverkehr auf der Allgäubahn
geschrieben von: 215 082-9 (412) am: 11.02.22, 21:57
Im Dezember 2020 hieß es Abschied nehmen von den lokbespannten EuroCity der Relation München - Schweiz.
Über viel Jahrzehnte prägte die schönste Lokfamilie überhaupt diese Leistungen, ehe mit der Elektrifizierung der Memminger Strecke moderne Triebwagen der SBB ein Neues Zeitalter einläuteten.
Die Bauarbeiten zwecks Elektrifizierung führten in den letzten Jahren der 218er zu Umleitungen der Züge über die reizvolle Allgäubahn, die zumindest auf dem Abschnitt Immenstadt - Lindau nun ausschließlich von Triebwagen befahren wird, da auch der ALEX Süd zum Fahrplanwechsel 12/2020 roten DB Regio Triebwagen weichen musste.

Am 28.11.2020 stand für mich der Abschied der 218-bespannten EC im Allgäu an, dank des tollen Wetters war man natürlich auch nicht alleine ;-) Bei Wiedemannsdorf fand dennoch jeder seinen Platz, sodass der finale "Schuss" ausgerechnet auf die schönste aller Mühldorfer 218 fiel, der 430. Zusammen mit 218 403 bespannte sie den EC 194 München Hbf - Zürich HB noch bis Lindau Hbf.

Bildmanipulation: Eine Gruppe neonfarben gekleideter Radfahrer schafften es, sich bei der perfekten Auslösung so ungünstig wie möglich zu befinden, sodass sie sehr aufwändig aus den Radsätzen der 218er rausgekratzt wurden.

Datum: 28.11.2020 Ort: Wiedemannsdorf [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
TB11-Sound über Geislingen (Steige)
geschrieben von: 797 505 (394) am: 10.02.22, 22:23
Nachdem ein Jahr zuvor bereits einiges an Gebüsch und Bäumen oberhalb des Geislinger Sonne-Centers gefällt wurde haben dort auch in diesem Winter ein Rodungstrupp nochmals zugeschlagen. Die Sicht am alten Bahnhofsschild unterhalb der Ruine Helfenstein ist nochmals freier geworden. Dennoch gestaltet sich das weitwinklige Knipsen am lange Zeit unfotografierbar geltenden Motiv nicht ganz einfach.
Mit ungewöhnlich wenig Verspätung (< 5min) arbeiten sich am 9. Februar 2022 218 429 und 411 mit dem IC 2023 "Allgäu" die Geislinger Steige empor. Der "Kemptener" TB11-Sound beim zügigen Vorbeiziehen der beiden vmtl. auf Fahrstufe 15 arbeitenden Maschinen ist mal wieder beeindruckend.

2-3 Jährchen (oder auch ein bis zwei eher) stand man dort oben öfter. Was ein guter Hobbyfreund schon eindrucksvoll gezeigt hat: [www.drehscheibe-online.de]


Datum: 09.02.2022 Ort: Geislingen Steige [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Husumer Nordbahnhof
geschrieben von: Toaster 480 (391) am: 10.02.22, 17:54
Der ehemalige Bahnhof Husum Nord ist bereits seit 1943 für den Personenverkehr geschlossen, über die vielen Jahrzehnte hinweg ist jedoch das stattliche Empfangsgebäude erhalten geblieben. Dessen hervorragender Zustand ist durch die Beherbergung von Dienststellen der Deutschen Bahn begründet. Das frei zugängliche Bahnhofsumfeld bietet eine optimale "Abschussrampe" für den interessanten Dieselverkehr der Marschbahn und sollte deshalb wohl zahlreich in der Galerie vertreten sein - von wegen! Der hier zu sehende Standardblick ist (jedenfalls via RailView) noch nicht gezeigt worden.
Der mittags verkehrende IC2375 nach Karlsruhe bietet sich dafür optimal an, hier mit 218 322 und 218 380 bespannt. Ein original Niebüller 218.3-Doppelpack auf der Marschbahn zu erwischen ist bei all den bunten Leihlokomotiven mittlerweile selten geworden, so freute ich mich farblich mal keinen "Schlumpf" oder eine "Zeitreise" kredenzt bekommen zu haben. Durch den Auslösezeitpunkt konnte ein "berühmter" weißer Lieferwagen exakt verdeckt werden.

Datum: 07.02.2022 Ort: Husum [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Man sieht sich immer zweimal
geschrieben von: Toaster 480 (391) am: 09.02.22, 17:57
Nach langer Zeit verspürte ich im Februar 2022 auch mal wieder das Bedürfnis, die Marschbahn zu bereisen. Da zwischen der Ankunft meines RE in Husum und der Einfahrt des IC2311 nach Stuttgart nur ca. 10 Minuten lagen, musste ein Motiv im Bahnhofsumfeld her. Dabei entdeckte ich den Blick vom nördlichen Bahnsteigende auf die Husumer Skyline sowie das schöne ehemalige Stellwerk, welches heute bewohnt wird und nur in der laublosen Jahreszeit so gut sichtbar ist. Generell sind mir in Husum mehrere Motive aufgefallen, die in der Galerie noch nicht gezeigt wurden - und das bei dermaßen vielen Bildern von der Marschbahn.
Exzellent war dann die Tatsache, dass die weithin bekannte 218 497 an der Spitze des Zuges hing, dahinter tobte die PRESS 218 056 (ex 218 454). Mit der schwarzen PIKO/Dampflok-Seite fiel die suboptimale Lichtsituation weniger schwer ins Gewicht. Dies war meine zweite Begegnung mit der Lok, nachdem die erste am Strandexpress auf der Vogelfluglinie sogar an vorderster Stelle der aktuellen DREHSCHEIBE zu sehen ist. Jetzt fehlt mir nur weiterhin ein Foto von der ICE/Märklin-Seite. :-)

Datum: 07.02.2022 Ort: Husum [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nebelhorn im Wellenmeer
geschrieben von: 215 082-9 (412) am: 08.02.22, 17:34
Perfekte Wetterbedingungen herrschten am 25.01.2022 im Allgäu. Glasklarer Himmel von Morgens bis Abends, dazu hielt sich regional noch der schöne Pulverschnee.

Der Tag ließ dann auch tatsächlich keine Wünsche offen - ein richtig "runder" Fototag.

Trotz Winters und des langen Laufwegs überzeugte DB Fernverkehr an jenem Tag mit einer hervorragenden Pünktlichkeit des IC "Nebelhorn". So war es wie erwartet 14:57 Uhr, als die Kemptener 218 425 mit dem fünf Wagen starken IC 2085 Hamburg-Altona - Oberstdorf die beiden Fotografen im Bahnhof Günzach passierte. Der Schnee auf den Hügeln sorgte bei der tiefstehenden Sonne für eine fantastische Wellenformation.

Bildmanipulation: Ein Auto wurde digital umgeparkt.

Datum: 25.01.2022 Ort: Günzach [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unterwegs im Erfttal
geschrieben von: CMH (230) am: 07.02.22, 22:15
Nach dem 218-Abschied auf der Eifelhauptstrecke Köln – Trier im Dezember 2009 sollte es 2010 an der Ahr und 2011 auf der Voreifel- bzw. Erfttalbahn zu einem letzten Aufbäumen im Rheinland kommen. Eine schlechte Verfügbarkeit bzw. einige Langsteher bei der Baureihe 644 erforderten im Jahresfahrplan 2011 den Einsatz von zwei n-Wagen Parks auf der Voreifelbahn zwischen Bonn und Bad Münstereifel. Anders als noch zehn Jahre früher beim 215-Abschied waren die Parks optisch picobello in Schuss und luden zu einem Besuch förmlich ein.

An einem fast schon frühlingshaften 22.02.2011 macht sich nahe Kreuzweingarten die 218 208 mit RB 11663 nützlich. Direkt im Rücken des Fotografen mäandert in idyllischer Weise die Erft, deren Wasser im vergangenen Sommer, wie wir alle wissen, nach anhaltenden Regenfällen für große Schäden in den umliegenden Dörfern und natürlich auch am Bahnkörper gesorgt hat, wodurch der Bahnbetrieb seit dem 14.7.2021 ruht. Die Wiederaufnahme des Zugverkehrs, seit 2013 mit Fahrzeugen der Baureihe 620/622, ist für das Jahr 2023 vorgesehen.

Datum: 22.02.2011 Ort: Kreuzweingarten [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wende in Eutin
geschrieben von: Nils (592) am: 04.02.22, 22:58
Ein in Gleis 1 einfahrender Zug aus Richtung Kiel ist selten im Bahnhof Eutin. Um die Mühle mit der Bahn umsetzen zu können, ist das aber vorteilhaft. Möglich wurde das im Oktober 2006, als die Züge Baustellen bedingt in Eutin endeten und auf dem richtigen Gleis wendeten. Der sonnige 17.10.2006 wurde dafür genutzt, diese Szene zu dokumentieren. 218 399 war es, welche mit ihrem RE Kiel-Eutin wenige Meter später zum stehen kam.

Scan vom KB-Dia Fuji Sensia 100

Datum: 17.10.2006 Ort: Eutin [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Düngerentladung in Tönnhausen
geschrieben von: Nils (592) am: 03.02.22, 16:26
Am 02.02.2022 kam ein Düngerzug aus Osteuropa in den RAISA Anschluss in Tönnhausen zur Entladung. Während Triangulas 232 426 für die Bespannung des Zuges nach und von Winsen(Luhe) zuständig war, übernahm ELV 218 139 den Rangierdienst zwischen Winsen(Luhe) und bzw. in Tönnhausen. Das totale Wechselwetter dieses Tages war wie gemacht für die Aktion. Während der Zug meist brav im Motiv stand, konnten die Wolkenlücken für Fotos genutzt werden. Kurz vor Ende der Entladung kam die Sonne dann auch langsam auf die Front und es konnte zufrieden ausgelöst werden.

Datum: 02.02.2022 Ort: Tönnhausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: ELV
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Immer wieder Kuchen Friedhof
geschrieben von: 797 505 (394) am: 30.01.22, 20:43
Wenn man mal nachmittags kurz raus muss weil einem bei stürmisch trübem Wetter die Decke auf den Kopf fällt, dann steuert man auch bei noch so kleinen Wolkenlücken gerne ein gut zu erreichendes Standartmotiv an. Ein solches ist für mich "Kuchen Friedhof" schon seit 35 Jahren ...
Am 30. Januar 2022 ist es einsam wo man normal selten alleine steht. Das Stativ wird gestellt und will gut gehalten werden während der Wind einzelne "Sonnenlöcher" das Filstal herauf treibt. Ebendieser bringt auch den TB11-Sound des IC 2013 "Allgäu" schon lange vor dem Erscheinen des Zuges aus Richtung West mit. Irgendwann sind dann in der Ferne im "Gingener Eisenbahngarten" die Kemptener 218 411 und 429 von der Sonne beleuchtet auszumachen. Und der Wind treibt das Sonnenloch in der richtigen Geschwindigkeit mit dem Zug hinauf zum wartenden Knipser.
Fast etwas verwirrt ob der unerwarteten Geschehnisse wird zufrieden abgelassen. So ist ein weiteres ein Bild am Standartmotiv enstanden. Und irgendwie ist die Stimmung mal wieder eine andere als viele Male zuvor.

Datum: 30.01.2022 Ort: Kuchen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (1961):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 40 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.