DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 >
Auswahl (269):   
 
Galerie: Suche » 643,644 (Bombardier Talent), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Am westlichen Vorsignal von Villmar (König Konrad)
geschrieben von: Andreas T (509) am: 20.05.22, 20:43
Auf Höhe des Aussichtspunkts "König Konrad" hoch über der Lahn und westlich von Villmar begegnen sich planmäßig die beiden zweistündlich verkehrenden Regionalexpress-Züge zwischen Limburg und Gießen.

Das führt ärgerlicherweise regelmäßig dazu, dass auch für die Leistung nach Limburg, bei der an sich das Vorsignal nicht betroffen ist und auf Vr0 stehen müsste, für den Gegenzug auf Fahrt erwarten (Vr1) steht, also weggeklappt ist. Wodurch der Reiz der Fotostelle doch etwas getrübt wird.

Und während ich sonst immer über Verspätungen schimpfe, werde ich das hier nicht machen: Weil am 14.05.2022 der abendliche RE Richtung Gießen fast eine viertel Stunde Verspätung hatte, gab es noch keinen Anlass für den Fahrdienstleiter von Villmar, das Einfahrsignal auf Fahrt zu ziehen - und damit blieb auch die Scheibe des Vorsignals in fotofreundlicher Stellung, als planmäßig der RE Richtung Limburg vorbeidieselte.

Mehr Bilder aus Runkel von diesem Tag? [www.drehscheibe-online.de] !

Von diesem Vorsignal an der Lahn gibt es zwar schon zwei Bilder in RailView, bislang aber weder mit 643 und auch nicht von der Wiese aus fotografiert.



Zuletzt bearbeitet am 21.05.22, 22:34

Datum: 14.05.2022 Ort: Villmar [info] Land: Hessen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Die Lahnbrücke bei Kerkerbach (2022)
geschrieben von: Andreas T (509) am: 15.05.22, 19:51
Von Kerkerbach verläuft die Lahntalbahn Richtung Limburg in einer weiten Linkskurve an den beiden Ausfahr-Formsignalen vorbei, um dann über die Lahn hinweg unmittelbar mittels des Ennericher Tunnel den dortigen Bergsporn zu durchqueren und so eine weite Lahnschleife abzuschneiden. Dabei passiert die Strecke auch das Form-Vorsignal, welches die Stellung der Ausfahrsignale in der entgegen gesetzten Richtung ankündigt.

Dieses Ensemble bildet den Rahmen für RE 4286, welcher aus der Triebwagengarnitur 643 050 + 643 550 gebildet wird und sich am 14.05.2022 auf dem Weg Richtung Limburg befindet.

Mehr Bilder aus Runkel von diesem Tag? [www.drehscheibe-online.de] !

Da dieser Blick bislang nicht in RailView gezeigt wird, möchte ich ihn hier vorschlagen.
Ich habe keinen Anlass gesehen, mittels Bildmanipulation den Sendemasten zu entfernen.

Zuletzt bearbeitet am 21.05.22, 22:34

Datum: 14.05.2022 Ort: Kerkerbach [info] Land: Hessen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Blasser Mond über Kastanienblüten
geschrieben von: Der Rollbahner (234) am: 07.05.22, 20:58
Bevor zum 27. Mai 2000 der Personennahverkehr auf der Strecke Neustrelitz-Süd – Feldberg endete, kamen sehr häufig moderne Talent-Triebwagen der Eurobahn zum Einsatz.

Unter blühenden Kastanienbäumen und einer sich vom blauen Himmel deutlich abhebenden Mondsichel steht RB 81072 bei schönstem Frühlingswetter zur Rückfahrt bereit.

Scan von Fuji Sensia KB-Dia

Datum: 12.05.2000 Ort: Feldberg [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: Ostmecklenburgische Eisenbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
 
Stuguflåtbrua
geschrieben von: Yannick S. (843) am: 23.04.22, 15:25
Inzwischen über 100 Jahre alt ist die Stuguflåtbrua die den Fluss Rauma in der Nähe des Ortes Bjorli überquert. Im Jahre 1919 wurde mit dem Bau der Brücke begonnen und im Herbst des Jahres 1922 konnte der erste Zug die Brücke überqueren. Den Regelbetrieb auf der Raumabahn haben bereits vor vielen Jahren die inzwischen auch schon wieder über 20 Jahre alten Triebwagen der Baureihe Bm93 übernommen, die im Zusammenhang mit dem Betreiberwechsel von der NSB/Vy auf die SJ ein neues dunkelblau/graues Farbschema bekommen haben.

Datum: 05.09.2021 Ort: Bjorli [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-Bm93 Fahrzeugeinsteller: SJ Norge
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 19 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aus zwei mach eins
geschrieben von: claus_pusch (332) am: 11.04.22, 21:32
Die Pfalz war bis 1946 bayerisch, und so wurde die 1883 eröffnete Lautertalbahn zwischen Kaiserslautern (Westbf.) und Lauterecken (alter Bf.) nach den Normen einer bayerischen Sekundärbahn errichtet. Mit Haltestellen war man in der Eröffnungszeit großzügig, aber einige Haltepunkte (Kaisersmühle, Sambach, Stahlhausen-Rutsweiler, Oberweiler) waren bis zum 1. Weltkrieg aus dem Kursbuch schon wieder verschwunden. Auch die beiden Ortschaften Kaulbach und Kreimbach erhielten jeweils eine eigene Station. Während der Hp. Kaulbach günstig zum Ort lag, befand sich der Bf. Kreimbach weniger ortsnah. Bei der Modernisierung der Strecke wurde stattdessen im Jahr 2000 zwischen den beiden Stationen ein gemeinsamer Hp. Kreimbach-Kaulbach errichtet, den 643 028 "Katzweiler" und 643 019 "Wolfstein" gerade als RB 12971 in Richtung Kaiserslautern verlassen.
Ich dachte erst, dass die abseitige Lage des alten Bf. Kreimbach mit dem im Hintergrund sichtbaren Steinbruch zu tun hat. Das erwies sich aber als Irrtum, denn der Steinbruch wurde erst deutlich nach der Streckeneröffnung erschlossen. Dieser Bahnhof hieß zudem ursprünglich "Schmeis(s)bach-Kreimbach"; einen Ort Schmeißbach konnte ich auf der Landkarte nicht finden, aber offenbar wird die nahegelegene Palatia-Mälzerei auch als Schmeißbacher Mühle bezeichnet.
Der scheinbar im Nichts endende Pferdezaun unten links ist übrigens kein Photoshop-Artefakt.

Datum: 04.03.2022 Ort: Kreimbach-Kaulbach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frühlingserwachen im Lautertal
geschrieben von: VT_628 (8) am: 08.04.22, 18:13
643 027/527 "Hirschhorn" befand sich am 27.03.22 auf der Fahrt von Kaiserslautern nach Lauterecken-Grumbach und passierte das bereits frühlingshaft anmundende Lautertal bei Olsbrücken.


Datum: 27.03.2022 Ort: Olsbrücken [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Von Kaiserslautern nach Lauterecken
geschrieben von: claus_pusch (332) am: 08.04.22, 11:43
...fließt der nordpfälzische Fluss Lauter und hat dabei ein teilweise breites, über weite Strecken aber ziemlich enges Tal ausgebildet. Durch dieses Tal verläuft seit etwa 140 Jahren die Lautertalbahn, die aktuell (2022) hauptsächlich von Talent-Triebwagen und gelegentlich noch von 628 befahren wird. Der hier gezeigte Talent erreicht als RB 12961 Lauterecken-Grumbach - Kaiserslautern Hbf in wenigen Augenblicken den Bf. Olsbrücken, wo ein Gegenzug gekreuzt wird. Der Triebwagen passiert die Olsbrücker Neumühle, ein schön renoviertes Ensemble aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.
Wenn man genau hinschaut, erkennt man, dass der Schienenstrang auf Höhe der Mühle seine Farbe ändert. In der Tat wurden hier vor ein paar Jahren die Schienenoberflächen weiß gestrichen, vermutlich um die Aufheizung und das Verziehen in heißen Sommermonaten zu reduzieren. Als ich im Sommer 2020 an die Lautertalbahn kam, waren die Schienen auf bestimmten Abschnitten gleißend weiß, was für das Fotografieren nicht gerade willkommen war. Inzwischen ist das Schienenweiß zum Glück wieder etwas diskreter geworden und in hellem Weiß erstrahlt nur noch die Mühle.
Ich habe als Aufnahmeort Olsbrücken angegeben, obwohl sich der Fotostandpunkt eigentlich auf der Gemarkung von Frankelbach befindet, aber dieser Ort ist gut einen Kilometer entfernt und liegt selbst gar nicht an der Bahnstrecke.

Datum: 04.03.2022 Ort: Olsbrücken [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Into The Day...
geschrieben von: Yamuna Mako (49) am: 29.03.22, 12:24
643 009 beim Rangieren im morgendlichen Neustadt(Weinstraße), beleuchtet von den ersten Strahlen der aufgehenden Sonne.

Bearbeitung: abgedunkelt & farbliche Bearbeitung (Kontraste/Farbton)


Datum: 24.03.2022 Ort: Neustadt(Weinstraße) [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein einfaches Motiv am Ostkreuz
geschrieben von: Leon (954) am: 30.03.22, 18:58
Vor einiger Zeit wurde mit diesem Bild [www.drehscheibe-online.de] der Blick auf die Gleisanlagen am Berliner Ostkreuz zur Zeit der Jahrtausendwende hingewiesen. Zwischenzeitlich wurde die gesamte Gegend auf links gedreht; mit dem Ausbau des Bahnhofs Ostkreuz wurde sowohl ein Regionalbahnhalt eingerichtet als auch eine vollkommene Verschwenkung der S-Bahn-Gleise vollzogen. Es entstand nach jahrelanger Bauzeit ein neues Gewirr von Gleisen, wie es einige aktuellere Aufnahmen in der Galerie zeigen. Gleichzeitig wurde auf dem Gleis vom Bahnhof Lichtenberg Richtung Warschauer Brücke bis zum Ostkreuz der Diesel-Personenverkehr wieder aufgenommen. Auf diesem Gleis, welches bislang zur Zuführung zum ehemaligen Wriezener Güterbahnhof und zum Talgo-Werk diente, werden seit geraumer Zeit die Triebwagen der Niederbarnimer Eisenbahn von Werneuchen und Templin zu ihrem Endpunkt am Bahnhof Ostkreuz geführt, von welchem zahllose Umsteigemöglichkeiten bestehen. Somit ergeben sich nicht nur Fotomöglichkeiten für die S-Bahn sowie für die Fernbahn vom Betriebsbahnhof Rummelsburg oder von Frankfurt/ Oder, sondern auch auf diese fast unbemerkte Trasse vom Bahnhof Lichtenberg.
Ja, wir sind in der Großstadt...die Natur ist erst seit kurzem dabei, sich die Räume zwischen den Gleisen zurückzuerobern, und der Beton ist teilweise noch nicht einmal trocken - dennoch wird nahezu jede freie Fläche sofort mit Tags versehen. Zeitgeist, über welchen man stundenlang philosophieren kann - und den leider der Begriff "Schmiererei" in der Metropole nur am Rande umschreibt...

Wir stehen ganz einfach auf der Kynastbrücke, hinter uns der obere Querbahnsteig. Keine Minute, in der nicht aus irgendeiner Richtung eine S-Bahn auftaucht. Bissel Kondi ist erforderlich, wenn man gerade am oberen Ende der Brücke dem Talent der NEB von Templin auflauert und am Horizont in raschem Tempo ein PKP-Taurus mit seinem Eurocity von Warschau aufkreuzt.
In dem dominaten Gebäude zur Linken hat sich der Deutsche Jugendherbergsverband niedergelassen. Zahlreiche junge Leute strömen über die Brücke, um vom nahen Bahnhof Ostkreuz ihre Ziele zu erreichen.


Datum: 20.03.2022 Ort: Berlin Ostkreuz [info] Land: Berlin
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Die erste große Fototour des Jahres...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1117) am: 30.03.22, 06:23
...führte mich Ende März in das Gebiet um Meißen. Hauptziel war zunächst ein zeitiger
Termin beim "Lößnitzdackel", der Schmalspurbahn von Radebeul Ost nach Radeberg.
Anschließend sollte das vorfrühlingshafte Wetter natürlich auch bei der großen Bahn
noch genutzt werden. Unter anderen suchte ich den ehemaligen Block Gröbers bei Jessen
auf, an dem mich diese beiden Talente überraschten die zur Zeit als Flüchtlingszug für
die aus der Ukraine geflohenen Menschen im Einsatz sind. Hier im Bild sind sie als
Leerzug von Leipzig nach Görlitz an die polnische Grenze unterwegs.

Zuletzt bearbeitet am 30.03.22, 19:42

Datum: 25.03.2022 Ort: Gröbern bei Niederau [info] Land: Sachsen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: Länderbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Alles Ansichtssache
geschrieben von: claus_pusch (332) am: 19.03.22, 13:44
Je nach dem, wo man sich am Remigiusberg im Pfälzer Bergland postiert, fällt es gar nicht auf, dass diese 368 m hohe Erhebung seit 150 Jahren durch den Schotterabbau von den Seiten und von innen her "kannibalisiert" wird. Eine Stelle, von der aus der Berg intakt aussieht, findet sich bei Godelhausen, wo der zu Ehren des Kaiserslauterer Fußballers "Ottmar Walter" getaufte Talent als RB 12865 Kusel-Landstuhl durch das Glantal rollt. Auf dem Berg erkennt man links die aus dem Mittelalter stammende Kirche St. Remigius (benannt nach dem Kloster Saint-Remi in Reims) und rechts die Michelsburg, die zwar jünger als die Kirche, aber nur noch als Ruine erhalten ist. Ruinös ist auch das kleine Betriebsgebäude im Vordergrund. Laut Emich / Becker ("Die Eisenbahnen an Glan und Lauter") handelt es sich dabei um ein ehem. Schrankenwärterhäuschen, wobei bemerkenswert ist, dass der zugehörige Bahnübergang ca. 200 m weiter südlich liegt. Früher stand das Einfahr-Vorsignal des Bf. Theisbergstegen unmittelbar vor dem Gebäude. Schade, dass es - anders als ein ähnlicher Bau nördlich von Theisbergstegen - keine Nachnutzung als Wochenend-Domizil gefunden hat.

Datum: 27.02.2022 Ort: Godelhausen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein internationaler Zug
geschrieben von: Jan vdBk (760) am: 14.03.22, 19:44
Sehr starken Verkehr weist die Bahnlinie von Münster nach Gronau auf. Mo-Fr wird hier bis auf die Vormittagsstunden im Halbstundentakt gefahren. Und meist wird mit mehreren Talent-Einheiten gefahren. Der Grundtakt geht alle Stunde über Gronau hinaus bis ins niederländische Enschede. Auch das Städtchen Ochtrup liegt an dieser "internationalen Magistrale". RB 20207 kommt von Enschede und wird in wenigen Minuten in Ochtrup mit dem Gegenzug kreuzen.

Datum: 04.03.2022 Ort: Ochtrup [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Durch die Westpfälzer Seenlandschaft
geschrieben von: claus_pusch (332) am: 07.03.22, 22:16
Im Glantal gibt es zwischen Matzenbach und Rehweiler eine Wiese, die offenbar in jedem Winter und Frühjahr unter Wasser steht. Die Züge der Glantalbahn durchqueren diese temporäre 'Seenlandschaft' in sicherer Höhe auf einem Damm, so wie hier Zug 12873 auf dem Weg von Kusel nach Landstuhl. Er wird gleich am (ehem.) Bf Rehweiler anhalten, dessen schönes Empfangsgebäude unten rechts zu erkennen ist. Im Hintergrund erhebt sich der 562 m hohe Potzberg. Eigentlich müsste sich von dieser Fotostelle auch der in der Galerie mehrfach vertretene mittägliche Schotterzug vom Steinbruch Rammelsbach passend ablichten lassen; allerdings fanden meine (wenigen) Besuche im Glantal bisher immer am Wochenende statt, wenn der Schotterverkehr ruht...

Datum: 27.02.2022 Ort: Rehweiler [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Talentiert durch's Münsterland
geschrieben von: emslandbahner (5) am: 06.03.22, 12:19
Am 5. März 2022 brach ich mit einem Fotokollegen auf, um den Dieselpisten rund um Münster, Gronau und Coesfeld einen Besuch abzustatten. Dabei finden sich überhaupt nur recht wenige Eintragungen in der DSO-Galerie, geschweige denn auf Railview. Nach einem Besuch in Maria-Veen, wo es noch Formsignaltechnik zu bestaunen gibt, ging es kurzerhand nach Ochtrup, um dort die „Jagd" fortzusetzen. Wir entschieden uns recht schnell für ein nett aussehendes Gatter einer Wiese unmittelbar neben der Strecke und warteten entspannt auf die am Wochenende nur stündlich fahrenden 643 von Regio Münster, wovon sich Vertreter Nummer 50 der Baureihe als erster auf's Bild traute.

Datum: 05.03.2022 Ort: Ochtrup [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Schotterwüste
geschrieben von: claus_pusch (332) am: 03.03.22, 23:18
Am Remigiusberg, nahe Kusel im Pfälzer Bergland gelegen, wird seit dem 19. Jahrhundert in großem Stil Basaltschotter abgebaut. Der größte Steinbruch liegt im nördlichen Teil des Bergs am Rammelsbacher Kopf; das dort gewonnene Gestein wurde - und wird bis heute - über den Bf. Rammelsbach im Kuselbachtal abgefahren. Daneben findet sich auch im südlichen Bereich der Bergkuppe ein beachtlicher Steinbruch, dessen Abbaumaterial am Bf. Theisbergstegen im Glantal gebrochen und verladen wurde. Das 1996 erschienene Buch "Die Eisenbahn an Glan und Lauter" von Hans-Joachim Emich und Rolf Becker enthält eindrucksvolle Aufnahmen vom Rangier- und Verladegeschäft in diesem einst beachtlich umfangreichen Bahnhof. Soweit ich das recherchieren konnte, entschloss sich die Basalt AG 2004 aber, die Anlagen in Theisbergstegen aufzugeben und das Gestein des südlichen Bruchs ebenfalls in Rammelsbach zu verarbeiten und zu verladen. Damit wurden die Neben- und Anschlussgleise überflüssig; die einst zwischen Glan-Münchweiler und Altenglan zweigleisige Strecke war bereits 1989 auf eingleisigen Betrieb rückgebaut worden. So präsentiert sich das Gelände des Bf Theisbergstegen heute als große Schotterwüste, auf die sich wegen des Bewuchses an der Bergflanke allerdings nur in der laublosen Jahreszeit durch ein "Guckloch" am Wanderweg hinauf zur St. Remigius-Kirche ein Blick von oben gewinnen lässt. 643 015 "Ottmar Walter" hat gerade als RE 12872 Landstuhl-Kusel die zum Hp gewordene Station von Theisbergstegen (das wie alle von der Steinbruchindustrie geprägten Orte in dieser Gegend während der letzten Jahrzehnte einen drastischen Bevölkerungsschwund verkraften musste) bedient. Der Rad- und Wanderweg, der sich zwischen Bahn und Sportplatz durchs Gelände zieht, zeichnet ziemlich genau den Verlauf der Anschlussgleise zur (verschwundenen) Verladeanlage während des letzten Betriebszustands nach. Die Bebauung am rechten Bildrand gehört zur Ortschaft Rutsweiler.

Bildmanipulation: Ein oben rechts ins Bild ragender Ast wurde elektronisch gekappt.

Datum: 27.02.2022 Ort: Theisbergstegen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Nebel am Rande der Baumberge
geschrieben von: bjoerni (10) am: 02.02.22, 14:45
Am 20. Dezember 2021 ging es zu den 643ern ins Dieselnetz ,,Westliches Münsterland“. Anfangs hielt sich der Nebel am Rande der Baumberge noch hartnäckig. Um 11.35 Uhr kam aber langsam die Sonne für 643 063, der als RB14717 von Coesfeld nach Münster(Westfalen) Zentrum Nord unterwegs war zum Vorschein.

Datum: 20.12.2021 Ort: Havixbeck-Tilbeck [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Monochrom
geschrieben von: Frank H (354) am: 01.02.22, 20:17
Der Januar zählt ja nicht unbedingt zu den sonnenreichsten Monaten, und je nach Region bekommt man mal mehr, mal weniger in den Genuss eines klaren Wintertages.

Auch der vergangene Sonntag begann hier im „milden Westen“ mal wieder trüb und verhangen, ehe sich am Nachmittag wenigstens ein paar Aufheiterungen zeigten. Auf unserer Spazierrunde fiel mir dann, fast vor der Haustür, dieser Blick auf die im prallen Gegenlicht liegenden Gleise der Nahebahn ins Auge. Kurz den Fahrplan überschlagen und die Kamera holen waren quasi eins, und pünktlich auf die Minute kam der vertraute Talent aus dem jenseits der Kurve liegenden Bretzenheimer Bahnhof gekrochen.

Nicht nur die Schienen strahlten um die Wette, auch die Dolden der „gemeinen Waldrebe“ (Clematis vitalba) gefielen mir im durchscheinenden Licht außerordentlich gut und bildeten einen kontrastreichen Rahmen für die von Natur aus nahezu monochrome Szene. Irgendwie hat doch jede Jahreszeit ihre Vorzüge!


Hinweis zur Bildbearbeitung: aufgrund der massiven Helligkeitsunterschiede wurden einzelne Bildpartien selektiv bearbeitet.


Datum: 30.01.2022 Ort: Bretzenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Klassisches Ambiente in Mengen
geschrieben von: Hannes Ortlieb (483) am: 01.01.22, 18:41
Wohl inzwischen einer der wenigen Bahnhöfe in Deutschland, die sich in den letzten Jahrzehnten kaum verändert haben, ist der Bahnhof von Mengen an der Strecke Sigmaringen - Herbertingen - Ulm. Neben der mechanischen Sicherungstechnik sind auch noch anscheinend alle Nebengleise vorhanden und eine Spedition betreibt noch eine Ladegleis. Dazu vergleichsweise modern ist 644 043, der als RE 3222 nach Donaueschingen am Nachmittag des 20. Februars den Bahnhof in den letzten Sonnenstrahlen des Tages verlässt.

Zuletzt bearbeitet am 03.01.22, 10:21

Datum: 20.02.2021 Ort: Mengen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
644 Abschied im Sauerland
geschrieben von: CMH (230) am: 16.12.21, 10:12
Der zurückliegende Fahrplanwechsel brachte in Westfalen den Abschied vom planmäßigen Einsatz der Baureihe 644 des Bw Dortmund. Über mehrere Jahre hinweg wurden zeitweise bis zu 20 Fahrzeuge des Typs „Talent“ planmäßig im Teilnetz Sauerland-Netz eingesetzt, wo sie die Einführung der Pesa-Fahrzeuge der Baureihen 632 und 633 tatkräftig unterstützten. Die Züge gelangten von Dortmund und Hagen aus nach Kassel und Warburg, Brilon Stadt, Willingen, Winterberg und Iserlohn, waren also auf fast allen sauerländischen Dieselpisten heimisch. Die letzten Planeinsätze vor dem Fahrplanwechsel erfolgten schließlich auf der Linie RE17 Hagen – Kassel.

Mein persönliches Abschiedsbild entstand bereits sechs Wochen früher; Wetter und Zeit ließen mir keine späteren Optionen. 644 029 befindet sich als RE-G 4771 von Schwerte nach Kassel-Wilhelmshöhe etwa auf Höhe des östlichen Endes des früheren Verschiebebahnhofs Geisecke, an den über 70 Jahre nach seiner Aufgabe kaum noch etwas erinnert.

Es bleibt nun abzuwarten, ob tatsächlich das Ende für die zuverlässigen Fahrzeuge in NRW eingeleutet wird. Mich persönlich würde es jedenfalls nicht wundern, wenn die Fahrzeuge noch das eine oder andere Mal zum Einsatz gelangen.

Zuletzt bearbeitet am 17.12.21, 14:01

Datum: 29.10.2021 Ort: Geisecke [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Burg Schadeck
geschrieben von: KBS443 (167) am: 06.12.21, 17:06
Von der Runkeler Seite bietet sich dieser Blick vom Lahnufer auf die gegenüber auf den Felsen stehende Burg Schadeck. Schon Anfang Oktober zeigten sich die Kastanien in den ersten Herbstfarben und boten somit den passenden Rahmen für den auf der anderen Lahnseite fahrenden Talent, welcher als Regionalexpress von Koblenz nach Gießen unterwegs war.

Datum: 09.10.2021 Ort: Runkel [info] Land: Hessen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zehn-Minuten-Takt
geschrieben von: railpixel (479) am: 30.11.21, 20:36
Gut, ich gebe zu, der Titel ist irreführend und soll in bester Boulevardzeitungs-Manier neugierig machen. Bleiben wir bei der Wahrheit:

Die Euregiobahn verkehrt bei Eschweiler St. Jöris im Stundentakt, der Laufweg der gezeigten RB 95661 ist wegen der Flutschäden an der Strecke auf einen Pendelverkehr zwischen Stolberg (Rheinland) Hbf und Herzogenrath beschränkt. Im Zehn-Minuten-Takt brachte aber der Bauer am Abend des 8. Oktober 2021 die Kartoffelernte ein.

Da die Fahrzeiten von Trecker und Talent nicht perfekt synchronisiert waren und auch die Kühe auf der Weide zwischen Rotthof und Braunfelderhof nicht zur passenden Zeit in der Sonne grasten, ist die hier gezeigte Szene aus drei Fotos komponiert.

Datum: 08.10.2021 Ort: Eschweiler St. Jöris [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Ein Feuerwerk der Farben
geschrieben von: Frank H (354) am: 26.11.21, 17:29
Herbstfärbung ist ja was Schönes, aber Herbstfärbung im Streif- , bzw. Gegenlicht bringt die bunten Blätter meiner Ansicht nach erst Recht so richtig zum Leuchten.

Als es, nach einem grauen Vormittag, am 1. November diesen Jahres nochmal für einen kurzen Moment stellenweise aufriss, probierte ich mein Glück in Langenlonsheim, am Abzweig der Hunsrückbahn von der Nahestrecke. Eigentlich war die Perspektive in Richtung Bahnhof mit Sonne im Rücken geplant, doch der Blick nach Süden hatte unverkennbar auch seinen Reiz.

Zwar stand die Sonne jahreszeittypisch schon tief, doch kurz bevor die Schatten das Gleis vollständig erreichten, konnte ein 643 auf seinem Weg nach Bingerbrück mitten im Farbenfeuerwerk festgehalten werden. Im Hintergrund erkennt man schwach die ehemalige Überführung der Hunsrückbahn, die an dieser Stelle kreuzungsfrei in die Hauptstrecke eingefädelt wurde. Für derlei Aufwand ist jedoch schon lange kein Bedarf mehr, selbst wenn der Schienenverkehr in den Hunsrück jemals wieder aufgenommen werden sollte. Daher darf die Natur dort wohl auch weiterhin im Herbst ihr prächtiges Farbkleid zeigen.



Hinweis zur Bildmanipulation: Zweiteinstellung, Schatten auf dem Zug nun weitgehend entfernt. Der Frontschatten ist bei dem Sonnenstand unumgänglich, fällt aber m.E. bei dem dominierenden Schwarz der Front nicht über die Maßen auf.

Hinweis zum Aufnahmestandpunkt: Es bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr, da das Gleis der Hunsrückbahn aktuell nicht befahren wird und ausreichend Abstand zur Hauptstrecke gegeben war!


Datum: 01.11.2021 Ort: Langenlonsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Talentiertes Löhnberg
geschrieben von: Yannick S. (843) am: 25.11.21, 15:10
Neben den stündlichen HLB-Leistungen, quasi als RB-Linie zwischen Gießen und Limburg, gibt es noch eine zweistündlich fahrende RE-Linie von Gießen nach Koblenz. Auf dieser RE-Linie fahren überwiegend Lint, doch kommen auch immer mal wieder Talente zum Einsatz. Ein solcher Triebwagen durchfährt hier gerade den Bahnhof von Löhnberg, wie immer ohne Halt.

Datum: 24.02.2018 Ort: Löhnberg [info] Land: Hessen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schnee für ein paar Stunden
geschrieben von: railpixel (479) am: 21.11.21, 11:59
In der Nacht zum 24. Januar 2021 hatte es – für hiesige Verhältnisse – recht kräftig geschneit in der Städteregion Aachen. Vorhergesagt waren steigende Temperaturen und Regen, sodass die weiße Pracht schon bald verschwunden sein würde. Also nichts wie raus, um zumindest ein paar Winterbilder zu machen. Rund einen Kilometer nach dem Haltepunkt Eschweiler West überquert die Euregiobahn im Stadtteil Röhe das Flüsschen Inde. Das Bild zeigt 643 723 als RB 30020 auf dem Rundkurs von Düren über Eschweiler, Stolberg, Aachen, Herzogenrath und Alsdorf, von wo aus sie wieder Stolberg erreichen wird.

Ein halbes Jahr später wurde deutlich, dass die Inde nicht nur ein Flüsschen ist, sondern bei entsprechenden Regenmengen gewaltige Zerstörungen anrichten kann. Die hier gezeigte Brücke existiert nicht mehr, die Eschweiler Talbahn wird für lange Zeit nicht mehr befahrbar sein.



Datum: 24.01.2021 Ort: Eschweiler Röhe [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Stromausfall...
geschrieben von: hamburgspotter (10) am: 15.11.21, 20:26
...herrschte am Vormittag des 26.07 in der sächsischen Kreisstadt Grimma. Dies bemerkten die drei norddeutschen Eisenbahnfotografen kurz vor dieser Aufnahme, da alle Supermärkte ausgestorben waren und wir dementsprechend keine Chance hatten, in der sommerlichen Hitze an Wasser zukommen. Unbeeindruckt davon rollten weiterhin die MRB-Züge auf der Relation Leipzig - Döbeln, wobei auch diese dank einer Bahnübergangsstörung einige Verspätungsminuten sammelten. Aufgrund dessen immerhin mit geringem, fotografenfreundlichem Tempo rollte 643 122 als DPN 27720 nach einer außerplanmäßigen, fünfminütigen Standzeit aus dem oberen Bahnhof Grimmas hinaus. Bei den Folgezügen wurde diese Verspätung noch übertroffen, zudem musste unter anderem ein Polizeifahrzeug viele Minuten bei durchgehend geöffneter Schranke am Rotlicht zeigenden BÜ warten.

Datum: 26.07.2021 Ort: Grimma [info] Land: Sachsen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: Transdev für MRB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Weltkulturerbe
geschrieben von: claus_pusch (332) am: 12.11.21, 22:58
Mit diesem Titel darf sich jetzt Bad Ems schmücken, das ihn im Sommer 2021 als eines der "Great Spas of Europe" verliehen bekommen hat. Diese Auszeichnung bezieht sich auf die prächtigen Hotelbauten, Villen und Kuranlagen der Belle Epoque, mit denen das (frühere) Weltbad an der Lahn aufwarten kann. Aber Bad Ems besitzt auch sehenswerte historische Industriearchitektur, wie das hier gezeigte ehem. Elektrizitätswerk, das direkt am Hp Bad Ems West liegt. Es wurde vor 120 Jahren für die Gruben Malberg und Lindenbach der "Emser Blei- und Silberwerk AG" erbaut, die am Ende des 2. Weltkriegs allerdings "abgesoffen" sind. Heute beherbergt der prächtige Backsteinbau im Erdgeschoss einen Supermarkt, wovon sicher auch die Fahrgäste, die hier ein- und aussteigen, profitieren. 643 033 passiert das historische Gebäude als Zug der "Lahn-Eifel-Bahn", die zum Zeitpunkt der Aufnahme nur zwischen Nassau und Mayen verkehrte, da das mittlere Teilstück der Lahntalbahn wegen Bauarbeiten gesperrt war.
Wenn man den Spazierweg entlanggeht, der am rechten Bildrand hinter den Büschen von Bad Ems West in Richtung des Emser Hbf verläuft, kommt man an einem weiteren Technikdenkmal vorbei, der schön renovierten Talstation der ehem. Malbergbahn, die zwischen 1887 und 1979 als Wasserbalast-Bahn die Verbindung zum Malberg-Gipfel herstellte.

Datum: 06.08.2020 Ort: Bad Ems [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Glück gehabt!
geschrieben von: Frank H (354) am: 01.11.21, 07:32
Im Anschluss eine recht erfolgreiche, samstägliche Shoppingtour durch Mannheim (Happy wife, happy life…) konnte ich die Liebste davon überzeugen, dass ich auch etwas später beim noch geplanten Verwandtenbesuch in der Pfalz erscheinen und den strahlenden Sonnenschein für einen Blitzbesuch in Winden ausnutzen könnte.

Soweit der Plan, aaaaber: ich hatte ganz und gar nicht damit gerechnet, kurz hinter Landau mit einer kompakten Hochnebelpampe konfrontiert zu werden, die alle Pläne, rote Triebwagen und rot-weiße Signale bei schönstem Herbstlicht aufzunehmen, erst mal zunichtemachte! Blöd gelaufen!

Einzelne zarte Aufhellungen im Westen ergaben dann immerhin ein Alibifoto des Personenzuges nach Bad Bergzabern irgendwo im Nichts, und ich wollte schon wieder aufbrechen, als in der Ferne der Raiffeisenspeicher am Bahnhof Winden ein paar Sonnenstrahlen abbekam. Also wurde doch noch der Bahnhof angesteuert, und nach zwei vergeblichen Versuchen klarte es dann tatsächlich doch noch ein Stück auf, wenn auch eine Stunde später als ursprünglich geplant.

Natürlich hätte ich gerne weniger Schatten im Bild gehabt, und angesichts der Jahreszeit hätte auch die Herbstfärbung etwas intensiver ausfallen dürfen, aber immerhin beleben die letzten Nebelschwaden am Himmel das mühsame Unterfangen. Also kein Grund zum Lamentieren, da hätte auch weniger bei rausspringen können! Und lange werden die südpfälzischen Signale auch nicht mehr klappern, die Löffel vom N2 haben ja schon Probleme, wieder in die 90° Endstellung zu fallen.

So gesehen wurde es auch in fotografischer Hinsicht ein erfolgreicher Samstag, nicht nur für „happy wife“ ;)


Aufnahme vom nördlichen Bahnsteigende aus

Datum: 16.10.2021 Ort: Winden (Pfalz) [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Sémaphores à Lauterbourg
geschrieben von: Kuhi (147) am: 27.10.21, 21:03
In der Nordausfahrt des französischen Grenzbahnhofs Lauterbourg finden sich auch heute noch vier Sémaphoren des Typs ex-AL (Alsace-Lorraine), welche die Ausfahrt in Richtung Wörth (Rhein) signalisieren. Die Signale zeigen als Fahrtbegriff nur VL, so dass beim zweiten Signal von Gleis C ein TIV-R 30 km/h angebracht ist. Für das äußere Gleis B gelten die 30 km/h bereits ab dem Einfahrsignal.

Planmäßig erreichen neben den Zügen der SNCF aus Strasbourg kommend auch DB-Züge der Bienwaldbahn von Wörth (Rhein) den Grenzbahnhof. Während man in Richtung Hauptstadt des Département Bas-Rhin bei Lücken von bis zu 4-Stunden schon nicht mehr von einem Taktfahrplan sprechen kann, fahren die Züge auf der Bienwaldbahn hingegen annähernd im Stundentakt.
Am letzten Sonntag war 643 014 bei bestem Wetter für den Pendel nach Lauterbourg eingeteilt und erreicht hier soeben sein Ziel auf Gleis B.


Da die Schatten bei der Einfahrt bereits etwas zu weit reichten, wurde die Uhr für den Schattenwurf eine halbe Stunde zurückgedreht.

Datum: 24.10.2021 Ort: Lauterbourg [info] Land: Europa: Frankreich
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Herbstmorgen in Runkel
geschrieben von: Frank H (354) am: 27.10.21, 08:24
Mavo hat ja bereits die „DSO – Runkelkampagne“ ausgerufen, da muss ich wohl noch einen nachlegen ;)

Den Auftakt zu unserer „Alte-Säcke-Tour 2021 – live im Lahntal“ starteten Andreas und ich, nach einem kurzen, nebligen Warm-up in Kerkerbach, in (wo sonst?) Runkel, wo sich die Suppe, entgegen unserer Erwartungen, schon rechtzeitig zu den 10 Uhr – RE fast vollständig aufgelöst hatte.

Freundlicherweise wurde die Bühne von zwei herrlich gelben Bäumen flankiert, die den passenden Rahmen für den erwarteten Talent bildeten, und die Morgensonne gab ihr Bestes, die Szene in feinstes Licht zu tauchen. Der Mission „Herbstfarben“ stand also nichts im Wege, selbst der sonst obligatorische, weiße Kastenwagen glänzte durch Abwesenheit.

Hochzufrieden konnte der erste Haken auf der Motivliste gesetzt werden, und es sollten an diesem Tag noch so einige weitere Häkchen folgen :) Und rückblickend kann ich sagen: dieser Ausflug hat mich so manche Fotowolke der Vergangenheit vergessen lassen!


Datum: 24.10.2021 Ort: Runkel [info] Land: Hessen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die alten Säcke wollten’s wissen …
geschrieben von: Frank H (354) am: 25.10.21, 19:51
Am vergangenen Sonntag haben Andreas und ich es endlich mal wieder geschafft, quasi in Erinnerung an „alte Zeiten“, gemeinsam auf Fototour zu gehen. Ein passendes Ziel war mit dem hessischen Abschnitt der Lahntalbahn schnell gefunden, Formsignale, zumindest einige rote Triebwagen und natürlich die Herbstfärbung bei genialem Wetter waren mehr als Motivation genug!

Mittelpunkt des Unterfangens war der eisenbahnfotografische Hotspot Runkel, der für so einen kleinen Ort schon erstaunlich viele Einträge in Railview aufweist. Doch neben den Klassikern am Lahnufer oder auf der Brücke juckte es uns, einen Blick aus der Höhe auf die Strecke Richtung Kerkerbach zu finden. Yannick hatte es u.a. schon vorgemacht, und da wollten und konnten wir natürlich nicht nachstehen ;)

Wie in den besten Jahren kraxelten also zwei gesetzte Herren durch Wald und Flur, um sich schließlich auf einem aufgeschichteten Reißighaufen balancierend wiederzufinden, den gewünschten Blickwinkel durch eine schmale Lücke im Geäst vor Augen.

Nachdem schließlich je zwei und RB und RE abgelichtet wurden, konnten wir uns breit grinsend bestätigen, doch noch nicht so viel verlernt zu haben. Dass das Grinsen eine halbe Stunde Später noch breiter werden sollte, als uns im Tal eine 218 unverhofft vor die Linse rollte, konnten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen. Aber von dieser Geschichte hat Andreas schon berichtet!

Ist doch schön, gelegentlich an alte Traditionen anzuknüpfen!

Datum: 24.10.2021 Ort: Runkel [info] Land: Hessen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 18 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vorschuss auf Runkel (2021)
geschrieben von: Andreas T (509) am: 25.10.21, 18:38
Der Fotostandpunkt "König Konrad" oberhalb der Lahn zwischen Runkel und Villmar ist wirklich nicht neu, und wegen der zunehmenden Vegetation auch immer schwerer fotografisch umzusetzen. Aber es gibt auch heute durchaus noch einen hübschen Blick mit Spiegelung auf die unterhalb am anderen Lahnufer verlaufende Strecke. Hübsch, aber wirklich "ausgetreten" und deswegen - jedenfalls für die Galerie - eigentlich langweilig.

Weswegen ich an dieser Stelle mal einen "Vorschuss" auf RE 4285 vorschlagen möchte, welcher als (unbekannter) 643 gerade den Bahnhof Runkel durchfahren hat. Ich räume ein, ein derartiger Vorschuss über eine Distanz von knapp 2 Km ist technisch und motivlich "ambitioniert". Aber mir gefällt dieser ungewöhnliche Blick auf Runkel. Wobei ich durchaus Hobbykollegen kenne, die würden schon wegen der Windräder am Horizont nicht auslösen ....


Datum: 24.10.2021 Ort: Runkel [info] Land: Hessen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 12 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Und jetzt nochmal in bunt!
geschrieben von: Frank H (354) am: 22.10.21, 18:00
Gemäß meiner Ankündigung vor zwei Jahren [www.drehscheibe-online.de] bin ich noch eine Aufnahme aus dem Alsenztal schuldig, bei der die volle Pracht der Herbstfärbung zur Geltung kommt, welche bei der genannten Aufnahme schon ein Opfer der Herbststürme geworden war.

Heute war es schließlich soweit, der sonnige, aber kalte Vormittag konnte genutzt werden, um einen fetten Haken an dieses Motiv zur Herbstzeit zu setzen. Und mit einem verkehrsroten Talent fand sich auch das passende Fahrzeug, um mich vollends zufriedenzustellen.

Ich schlage hiermit die dritte Variante dieser Stelle für die Galerie vor, auch eine Frühjahrszene wurde schon gezeigt [www.drehscheibe-online.de]. Fehlt noch die von Christian angeregte Winterszene mit Schnee, der in unseren Breiten jedoch sehr selten geworden ist. Nun mag sich jeder seinen persönlichen Favoriten raussuchen, wobei ich offen zugeben muss, die erstgenannte Aufnahme mit den fast schon homogenen Brauntönen hat für mich die Nase einen Hauch vorne. Auf jeden Fall kann ich mich aber, auch nach 40 Jahren Eisenbahnfotografie, immer wieder aufs Neue für den Wandel der Jahreszeiten begeistern!

Datum: 22.10.2021 Ort: Hochstätten (Pfalz) [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Schatten werden länger (Kruft 2021)
geschrieben von: Andreas T (509) am: 14.10.21, 08:07
Es ist nicht zu leugnen: Das Jahr neigt sich seinem Ende zu, die Tage werden kürzer und die Schatten werden länger. Was unsereins aber nicht davon abhalten darf, die wenigen sonnigen Tage zu nutzen. Ich war jedenfalls bei "Kaiserwetter" am späten Nachmittag des 10.10.2021 am westlichen Einfahrsignal von Kruft (gelegen zwischen Andernach und Mayen) und habe dort unter anderem die Triebwagengarnitur 643 033 + 643 533 als RB 12620 im warmen Abendlicht erwischt.

Nur zur Erinnerung: An dieser Strecke gibt es aktuell mit Kruft, Mendig und Mayen Ost nicht nur drei Stationen mit Formsignalen, sondern auch einen relativ abwechselungsreichen Triebwagenverkehr mit 640, 643 und 648, zweimal pro Stunde und Richtung. Nur die Straßenbahn fährt häufiger :-)

Mehr Formsignalbilder aus Kruft? [www.drehscheibe-online.de] !

Zuletzt bearbeitet am 18.10.21, 13:29

Datum: 10.10.2021 Ort: Kruft [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühlingshaft
geschrieben von: railpixel (479) am: 11.10.21, 13:14
Man muss schon genau hinsehen, um festzustellen, dass es sich hier um ein Bild aus dem Oktober handelt. Das Feld würde ich – als Stadtkind – eher für frühlingshaft halten. Frühlingshaft waren auf jeden Fall die Temperaturen, als am 8. Oktober 2021 643 702 und 706 als RB 95652 den Haltepunkt Eschweiler St. Jöris hinter sich gelassen haben und gleich den Flugplatz Merzbrück passieren werden. Da einige Teile der Euregiobahn wegen Flutschäden immer noch nicht befahrbar sind, pendeln die Züge derzeit nur zwischen Herzogenrath und Stolberg.

Ein hinter dem zweiten VT aufragendes Windrad habe ich aus dem Bild entfernt.


Datum: 08.10.2021 Ort: Würselen Broichweiden [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am westlichen ESig von Kerkerbach (2021)
geschrieben von: Andreas T (509) am: 12.10.21, 08:11
Bei wunderbar sonnigem Herbstwetter verlässt 643 047 + 643 547 als RE 4286 den 494m langen Ennericher Tunnel. An dessen westlichen Portal (2007 saniert) steht das westliche Einfahrsignal von Kerkerbach. Das ist deswegen notwendig, weil am anderen Tunnelende unmittelbar die dortige Lahnbrücke beginnt und danach bereits die ersten Weichen des Bahnhofs von Kerkerbach liegen. Dort zweigt die Bahn nach Dehrn ab, auf der dank des dortigen Kalkwerkes regelmäßiger Güterverkehr stattfindet. Die Kalkzüge zur BASF werden aber derzeit über Gießen abgefahren, kommen also derzeit hier nicht vorbei.

Mehr Bilder von diesem Tag? [www.drehscheibe-online.de] !

Zuletzt bearbeitet am 12.10.21, 19:16

Datum: 09.10.2021 Ort: Kerkerbach [info] Land: Hessen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Majestätischer Bogen über den Königsfluss
geschrieben von: Jan vdBk (760) am: 01.09.21, 18:06
Wer das Tal des Namsen in Norwegen nicht nur zur Durchreise nutzt, sondern der Gegend auch nur ein bischen Aufmerksamkeit schenkt, wird schnell bemerken, dass sich hier alles ums Angeln dreht. Ob Hinweisschilder zum Fischen, touristische Erläuterungstafeln oder in den Restaurants und Unterkünften die vielen Fotos, auf denen Angler mit ihren Trophäen posieren - bald hat man's raus, dass der Namsen als die "Königsklasse" der skandinavischen Lachsflüsse gilt. Dabei gab er sich ganz friedlich, als er am Abend des 10.08.2021 von den letzten Sonnenstrahlen des Tages erfasst wurde. Nördlich von Grong, beim Hof Namsentunet, überquert die Nordlandsbahn den Fluss über eine imposante Stahlbogenbrücke. In meinem Vokabular heißt die Brücke einfach "Viadukt von Grong", aber Banedata, die "Bibel norwegischer Eisenbahninfrastruktur" bezeichnet die 206m lange Brücke, die hier nicht vollständig zu sehen ist, lapidar "Brücke über den Namsen bei Buneset". Rt 477 von Trondheim nach Mo i Rana braucht nicht lange, um das Bauwerk zu passieren.

Datum: 10.08.2021 Ort: Grong [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-593 Bm93 Fahrzeugeinsteller: SJ Norge
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nach dem Regen kam Sonne
geschrieben von: Uhu-Tunnel (100) am: 09.08.21, 21:16
Nach dem es am Abend des 2.5.21 einen kräftigen Regenguss gegeben hatte, kam nochmal die Sonne heraus.
Bei Arnsberg-Uentrop ist ein 644 Talent als Re 57 nach Dortmund unterwegs und hat den Bhf Arnsberg fast erreicht.

Datum: 02.05.2021 Ort: Arnsberg-Uentrop [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Wesertal bei Godelheim
geschrieben von: mavo (197) am: 27.07.21, 15:36
Ein Talent Triebwagen der NordWestBahn befährt die Eggebahn bei Godelheim.
Im Hintergrund erkennt man, neben der Porzellanmanufaktur Fürstenberg, die sich in einem alten Schloss auf einer Klippe über der Weser erhebt, die Weserbrücker der ehemaligen Strecke Scherfede-Holzminden.


Datum: 23.07.2021 Ort: Godelheim [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: NWB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
UNESCO Weltkulturerbe
geschrieben von: mavo (197) am: 26.07.21, 11:05
Das ehemalige, direkt an der Weser gelegene, Benediktinerkloster Corvey aus dem 9. Jahrhundert wurde 2014 mit dem Prädikat "UNESCO Weltkulturerbe" für seine Barocke Architektur, der berühmten Bibliothek und der Grabstätte vieler Fürsten und Künstler, ausgezeichnet.
Bereits 1854 erhielt das Kloster an der Bahnstrecke Altenbeken-Kreiensen einen eigenen Bahnhof mit einer Brücke über die Weser. Diese wurde im 2. Weltkrieg zerstört und 1954 gegen die im Bild zu sehende Stabbogenbrücke ausgetauscht.
Heute wird sie von Talent-Triebwagen der Nordwestbahn, welche die RB84 "Egge-Bahn" betreibt, befahren.

Datum: 23.07.2021 Ort: Corvey [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: NWB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Weserbrücke von Meinbrexen
geschrieben von: mavo (197) am: 06.07.21, 09:51
Auf der bereits 1877 erbaute Eisenbahnbrücke bei Meinbrexen, überquert die Sollingbahn die Weser. 1928 wurde die Brücke 428m lange und 6 Meter hohe Brücke zweispurig umgebaut.
1945 wurde die Brücke von den Nazis zerstört, allerdings durch die veränderten Verkehrsströme nach dem Krieg, nur noch einspurig wieder aufgebaut. Die Ruinen der zweiten Fahrspur blieben aber interessanterweise erhalten.
Heute befährt die NordWestBahn mit ihren Talent Triebwagen die Strecke von Ottbergen nach Göttingen, wochentags im Stundentakt.

Datum: 25.06.2021 Ort: Meinbrexen [info] Land: Niedersachsen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: NWB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 5 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Trotz Talent keine Schönheit
geschrieben von: Hannes Ortlieb (483) am: 19.06.21, 15:11
Typisch autofixiert zeigt sich die Stadtlandschaft der Herforder Straße an ihrer Kreuzung mit der Beckhausstraße mit ihren großen Asphaltflächen und schmalen Gehwegen. Drüber hinweg führt die Strecke aus Lemgo, die ab Bielefeld Ost sogar elektrifiziert ist, der hierfür verantwortliche Güterverkehr zum dortigen Güterbahnhof und KV-Terminal liegt jedoch schon lange brach und so ist der häufigste Nutzer der Oberleitung mutmaßlich nur der Messstromabnehmer des Inspektionszuges. Die Talente der Eurobahn auf dieser Strecke dieseln jedoch wie hier VT 2.04, der vermutlich als Überführung aus dem an der Strecke auf einem ehemaligen Gleisanschluss errichteten Betriebswerk Sieker zum Hauptbahnhof fuhr, da ich keine passende Fahrt im Fahrplan finden konnte. Im Hintergrund verschwindet die Linie 2 der Bielefelder Stadtbahn in den Untergrund und erreicht nach dem Abstieg sofort die Haltestelle Beckhausstraße, wie man auch rechts am Aufzug erkennen kann. Wenigstens die Bauform der Brücke vermag zu gefallen und auch das Grün entlang der Bahnstrecke, in dem rechts vom Bildrand auch noch ein Spiegelei zu finden ist.

Datum: 27.04.2021 Ort: Bielefeld - Beckhausstraße [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: Eurobahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Mann im Mond schaut zu
geschrieben von: 642 642-3 (47) am: 18.06.21, 22:17
Auf ihren letzten Tagen haben etliche Talente der Regiobahn ihre Werbungen verloren, welche teils jahrelang die Fahrzeuge durch die Region gefahren haben. So ließen sich zum Abschied noch einige Aufnahmen im natürlichen Farbkleid machen. Um quasi "kurz vor 12" haben einige nette Tage Ende Februar an die Strecke gelockt, bevor Anfang März der offizielle Abschied begangen worden ist. Auf dem im Dezember eröffneten Abschnitt ist hier mit 1004 führend ein Zug in Richtung Kaarst bei Wuppertal-Schöller unterwegs.

Datum: 21.02.2021 Ort: Wuppertal-Schöller [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: REGIO
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Spuren im Schnee
geschrieben von: 642 642-3 (47) am: 09.06.21, 19:07
Das noch sonnige Umfeld lässt nicht erahnen, dass bereits wenige Minuten nach diesem Foto das letzte Licht diese Stelle - und auch den Rest der Strecke - ausgeleuchtet hat. Den daher letzten Genuss Sonne an diesem kalten Februartag erhaschte 0643 063 auf dem Weg von Enschede nach Dortmund zwischen Rosendahl-Holtwick und Coesfeld.

Datum: 13.02.2021 Ort: Rosendahl-Holtwick [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ein Talent in Mecklenburg
geschrieben von: Der Rollbahner (234) am: 08.05.21, 19:39
Kurz vor der Einstellung des Personenverkehrs durften sich die Talente der Eurobahn auf der KBS 187 für ihre zukünftigen Einsätze in Nordrhein-Westfalen ausprobieren.

Aus Feldberg kommend trifft RB 81072 gerade in Dolgen ein und wird nach kurzem Aufenthalt in Richtung Neustrelitz-Süd weiterfahren.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Datum: 05.05.2000 Ort: Dolgen [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: Ostmecklenburgische Eisenbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 13 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Relikte
geschrieben von: Frank H (354) am: 01.05.21, 18:46
Im Anschluss an eine herrliche Eifelwanderung, die uns sogar zu einem der – leider verlorenen – Topmotive an der ehemaligen Strecke Mayen – Koblenz, dem Hausener Viadukt, führte, hatte die beste Ehefrau von allen noch ein Einsehen und stimmte einem Abstecher zum nahegelegenen Bahnhof Kruft zu.

Dort finden sich immerhin noch Formsignale, wenn auch auf das betriebliche Mindestmaß reduziert. Nachdem drei Züge am Einfahrsignal aus Richtung Mayen erfolgreich verewigt wurden, ging es an die östliche Ausfahrt mit dem schon einige Jahre aufgegebenen Wärterstellwerk, welches trauriger Weise mehr und mehr dem Verfall preisgegeben ist. In der Kombination mit dem Ausfahrsignal und dem Spannwerk verkörpert es jedoch noch das klassische Flair mechanischer Sicherungstechnik, die sich leider, zumindest aus fotografischer Sicht, mehr und mehr zurückzieht.

Die Zeit schreitet eben voran, ob alle Entwicklungen jedoch auch positiv verlaufen, muss jeder für sich selbst entscheiden…


Hinweis zur Bildmanipulation: Rollo des 643 elektronisch etwas dezenter gestaltet ; ich habe dem Nachschuss den Vorzug gegeben, um mehr Abstand zum Zug zu gewinnen und das Signal auch sicher freizustellen.

Datum: 26.04.2021 Ort: Kruft [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 10 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am östlichen Vorsignal von Odendorf (2011)
geschrieben von: Andreas T (509) am: 21.04.21, 11:02
Die Ortschaft Odendorf besitzt zwei Kirchen, nämlich alt St. Petrus und Paulus und nochmal St. Petrus und Paulus (also offenbar "neu"). Jedenfalls verschafft dies eine hübsche Ortskulisse mit gleich zwei Kirchtürmen. Was zusammen mit dem damals noch vorhandenen Form-Vorsignal für mich - einem bekennenden Kirchturm-Motiv-Fan - ein hinreichender Anlass für diesen Bildvorschlag ist.

Zu sehen sind am Vormittag des 08.04.2011 die beiden Triebwagengarnituren 644 509 + 644 009 + 644 xxx + 644 xxx als RB11627 östlich des Bahnhofs Odendorf auf Höhe des damaligen Form-Vorsignals und des bereits errichteten, aber noch nicht in Betreib befindlichen Licht-Vorsignals (zu diesem Einfahrsignal: [www.drehscheibe-online.de] )


Zuletzt bearbeitet am 21.04.21, 21:23

Datum: 08.04.2011 Ort: Odendorf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Flotter Dreier am Morgen
geschrieben von: West Train (7) am: 15.04.21, 23:46
...vertreibt Kummer und Sorgen!

An den längsten Tagen des Jahres kann man die Verstärker-RB 14987 im passenden Licht aufnehmen. Da zu diesem Zeitpunkt auf der Strecke von Gronau nach Münster die Nachfrage überproportional hoch ist, ist diese Fahrt planmäßig mit den drei umgebauten 644 des Werks Münster bestückt. 644 056/556 führt am frühen Morgen des 23. Juni 2020 lautstark das im Vergleich zum 643 durchaus flottere Dreierpack mit Geschwistern 644 045 und 644 051 an und wurde dabei von mir in der Nähe von Münster-Kinderhaus beobachtet. Mit seiner für eine Nebenbahn stolzen Länge von 156 Metern passt der Zug nur knapp an die 160-Meter-Bahnsteige entlang der Strecke. Gut sichtbar ist bei dieser Wagenreihung, dass im Zuge des Umbaus zwei der sechs Türen pro Seite zugebaut wurden (mehr dazu inkl. Umlauf in DS 291).

BM: Pixelfehler (defekte Matrixpunkte) auf der Zielanzeige korrigiert.

Datum: 23.06.2020 Ort: Münster-Kinderhaus [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durchs Westpfälzer Hügelland
geschrieben von: claus_pusch (332) am: 28.03.21, 22:03
Zwischen Ramstein und Glan-Münchweiler folgt die Strecke Landstuhl-Kusel dem weiten Tal des Mohrbachs, das in einer Übergangszone zwischen der Kaiserslauterer Senke und dem Nordpfälzer Bergland liegt. Dementsprechend ist die Landschaft von sanften Hügeln gekennzeichnet, die hier und da den Blick auf die Bahnstrecke freigeben, wie z.B. von einer Anhöhe bei Schrollbach, einem Ortsteil von Niedermohr. Talent 643 008 "Schopp" wird als RB 12877 auf dem Weg nach Kaiserslautern in wenigen Augenblicken den Hp des Dorfs Obermohr, das im Hintergrund zu erkennen ist, bedienen.

Datum: 06.03.2021 Ort: Schrollbach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Glan und Bahn
geschrieben von: claus_pusch (332) am: 23.03.21, 23:18
Die Strecke von Landstuhl nach Kusel folgt zwischen Glan-Münchweiler und Altenglan - angesichts dieser Ortsnamen nicht überraschend - dem Fluss Glan. Dieser Streckenabschnitt war ab 1904 Teil der strategischen Verbindung von Bad Münster am Stein nach Homburg und deshalb lange Zeit zweigleisig. Heute liegt nur noch ein Gleis, auf dem der Talent 643 523 "Matzenbach" als Zug 12869 zwischen dem Dorf, dessen Namen er trägt, und Rehweiler unterwegs ist. Wie man erkennt, konnte der neu errichtete Durchlass, den der Triebwagen gerade überfährt, in diesem Frühjahr seine Nützlichkeit bereits unter Beweis stellen. Im Hintergrund zeigt sich der mit einem Sende- und einem Aussichtsturm bekrönte 562 m hohe Potzberg, während der Uferbewuchs im Vordergrund mit eigenwilligen Beschnittformen aufwartet, die zurückliegenden Stürmen zuzuschreiben sein werden.

Datum: 06.03.2021 Ort: Rehweiler [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Tag geht, Haller Willem kommt...
geschrieben von: mavo (197) am: 18.03.21, 11:11
"Haller Wilhelm" wird die Eisenbahn zwischen Bielefeld-Brackwede und Osnabrück genannt. Hier befährt er bei Sonnenuntergang den, von der Autobahn A33 gut zu erkennenden, Damm zwischen Hilter und Hankenberge. Der Name geht auf den beliebten Fuhrmann Willhelm Storkmeyer zurück, welcher die Strecke vor dem Bau der Eisenbahn mit der Kutsche befuhr und hat nichts mit Johnny Walker zu tun...

Datum: 17.03.2019 Ort: Hilter [info] Land: Niedersachsen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: NWB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 17 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (269):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.