DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (3):   
 
Galerie: Suche » Rengen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Durch den Eifel-Nebel
geschrieben von: JH-Eifel (40) am: 16.01.22, 15:40
Am 15.01.2022 wurden die durch das Hochwasser gestrandeten Rheingoldwagen der VEB Richtung Kaisersesch überführt. Von dort gingen sie dann in der Nacht weiter nach Brohl. Zur Tour über die lange nicht befahrene Eifelquerbahn sind in DSO ja bereits einige Bildbelege aufgetaucht. Wie hier von Biebermühlbahner: [www.drehscheibe-online.de]. Die Kombination von Loks und Wagen passt zwar farblich gut zusammen, ist aber historisch ungewöhnlich. Jedoch war diese Zusammenstellung in der Eifel für mich eher eine Erinnerung an mein erstes hier eingestelltes Galeriebild: [www.drehscheibe-online.de]. Am 07.05.20216 fotografierte ich damals den blauen Domcar inklusive weiterer Wagen des FEK-Rheingold, ebenfalls zusammen mit einer V60 auf der Oleftalbahn. Am 15.01.2022 waren dann die rot-beigen Wagen in Kombination mit zwei V60ern zu sehen. Nun war natürlich auch für mich angesagt diese einmalige Fuhre auf der Eifelquerbahn fotografisch zu begleiten.

Die Eifel war in weiten teilen verschneit. Zu Beginn der Fahrt strahlte die Sonne ungehindert. Im weiteren Verlauf durchfuhr der Zug mehr oder weniger dichte Nebelbänke. Zwei Tage vorher war ich in einer anderen Region bei Erndtebrück im Schnee unterwegs, wo sich der Nebel dann glücklicherweise vor Durchfahrt des Zuges rechtzeitig lichtete: [www.drehscheibe-online.de]. Bei der Fahrt über die Eifelquerbahn, welche von sehr vielen Fotografen abgelichtet wurde, jedoch tauchte der Zug bei Rengen in den Nebel ein. Somit war ein weiter Landschaftsblick, wie von Yannick S. in der Gegenrichtung bei der Triebfahrzeugfahrt, einen Tag zuvor, präsentiert: [www.drehscheibe-online.de], z.B. nicht möglich. Nach den zuvor mit voller Sonne getätigten Aufnahmen lässt sich aber bei der Kombination von Sonne, Zug, Nebel und Telegraphenmasten auch ein interessantes Bild anfertigen. Hier erklimmt der Zug die Höhe von Regen und fährt danach durch den ehemaligen Bahnhof Rengen weiter Richtung Kaisersesch. Um 10:17 Uhr kämpften sich V60 1140 und V60 1184 mit Ihren drei Wagen mit 10 km/h den Berg hinauf. In der Gegenrichtung hatte V60 1140 mit Ihrer Schwester V60 403 den Weg ja einen Tag zu vor in der Gegenrichtung bestritten. Nun durfte sie gemeinsam mit einer anderen Schwester: V60 1184 die edlen Wagen durch die Eifel befördern.

Das Bild ist quasi auch ohne Manipulation möglich. Ich habe lediglich einen Fotografen am rechten Bild Hintergrund etwas herausgepixelt, damit ich das Bild nicht zu eng beschneiden musste.

Datum: 15.01.2022 Ort: Rengen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: VEB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Leben auf der Eifelquerbahn
geschrieben von: Yannick S. (841) am: 15.01.22, 16:45
Gestern war es soweit, die erste Fahrt der Vulkan-Eifel-Bahn von Kaisersesch nach Gerolstein startete, um die dort seit der Flut gestrandeten Wagen abzufahren. Abgesehen von einem SKL am 06.01. waren diese beiden V60 die ersten Schienenfahrzeuge auf der Strecke seit mutmaßlich Oktober 2012! Mit gemächlichen 10km/h wurde die Strecke befahren, sodass die Fahrzeit von Kaisersesch bis Gerolstein bei über 4,5h gelegen hat. Im krassen Kontrast zu dieser maximalen Entschleunigung, passieren die beiden V60 beim kleinen Örtchen Rengen das Talviadukt der A1, das hier deutlich landschaftsbestimmend ist.

Datum: 14.01.2022 Ort: Rengen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: VEB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unfreiwilliger Fotohalt
geschrieben von: railpixel (477) am: 22.04.09, 00:18 Bild des Tages vom 12.05.11
Einen unfreiwilligen Fotohalt legten VT 137 099 und VB 147 052 am 31. Mai 1998 ein, als sie auf der Eifelquerbahn als DZt 20552 Koblenz - Gerolstein unterwegs waren. Die Steigung zwischen Rengen und Dockweiler schaffte der seltene Gast in dieser Gegend nicht mehr, und die Teilnehmer der Sonderfahrt konnten die lange Wartezeit auf eine Hilfslok nutzen, um Wolkenlücken abzupassen und so zu einem Bild bei Sonne auf dieser landschaftlich schönen Strecke zu kommen.

Das Bild ist ein Scan vom Kleinbilddia, ursprünglich im PCD-Format (Kodak Photo CD), für die Verwendung als Galerievorschlag zum JPG konvertiert.

zuletzt bearbeitet am 04.01.15, 13:59

Bild ausgetauscht am 04.01.15, 14:11

Datum: 31.05.1998 Ort: Rengen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 6XDE (sonstige deutsche Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: - Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (3):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.