DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 702
>
Auswahl (35083):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Umsetzen
geschrieben von: kbs790.6 (12) am: 30.11.20, 20:37
Im Herbst ist in Stuttgart-Zuffenhausen einer der Schienenputzzüge von DB Fahrwegdienste stationiert, um die umliegenden Strecken sauber zu halten. Oft wird nach erledigten Einätzen in Zuffenhausen noch umgesetzt, damit am folgenden Morgen der Putzzug gleich "richtig" herum steht und gleich in den Einsatz gehen kann.
Am 13. Oktober 2018 tat eben dies die 212 310, die in jenem Herbst die Stammlok am Zuffenhausener Schienenputzzug war.

Zuletzt bearbeitet am 30.11.20, 20:40

Datum: 13.10.2018 Ort: Zuffenhausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Der doppelte Blauwal
geschrieben von: Jörg der Saarländer (28) am: 30.11.20, 20:08
Eine der wenigen Stellen an der Saar, an der auch im Winter noch (zumindest zeitweise) Aufnahmen ohne Schatten möglich sind, ist die Achterbrücke in Saarbrücken.
EIn "Baleine bleue" der SNCF, X 73918, überquert die Saar und die A 620 als RE 88848 von Saarbrücken Hbf in den französischen Grenzbahnhof Forbach.

Datum: 25.11.2020 Ort: Saarbrücken [info] Land: Saarland
BR: FR-X 73900 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Ungewöhnliche Zeiten in Ludwigshafen
geschrieben von: West Train (5) am: 01.12.20, 16:44
Der Sommer 2020 dürfte in Ludwigshafen am Rhein noch länger in Erinnerung bleiben: erst das Hochstraßendesaster aus 2019 und dann auch noch Corona.

Die einsturzgefährdete „Pilzhochstraße“ (die Hochstraße Süd), unter der auch die Straßenbahn entlang fährt, war 2019 überraschend für hochgradig einsturzgefährdet erklärt und sowohl für den Verkehr oben als auch unten gesperrt worden. Die RNV musste sich ein Ersatzkonzept überlegen, da die Hochstraße ausgerechnet an die von vielen Linien genutzte Rheinbrücke anschloss. Bestandteil dieses Ersatzkonzeptes war auch die Reaktivierung dreier GT6, die für diesen Zweck sogar einen neuen Anstrich erhalten haben, sowie die Teilung der Linie 7 auf eigenständige Linien in Mannheim und Ludwigshafen. Aufgrund des Mehrbedarfs an Fahrzeugen in Ludwigshafen kamen dort besagte GT6 zum Einsatz, bevorzugt auf der Linie 7. Das Ersatzkonzept hatte bis zum fertigen Abriss des kritischen Bereichs im September 2020 Bestand.
Anfang 2020 kam dann noch Corona dazu: Abstand halten, zuhause bleiben, in die Armbeuge husten – wir alle kennen diese Maßnahmen. Ludwigshafen ließ es sich nicht nehmen, auf großen Plakaten auf diese Schutzmaßnahmen hinzuweisen und diese zu bewerben.

Beides zusammen ergibt dann dieses Bild: GT6 Nr. 1015 mit dazugehörigem Beiwagen Nr. 1055 fährt als Linie 7 zum Ebertpark am 13.7.2020 an einer großen Werbetafel vorbei, die besagte Werbung trägt – auch wenn Masken im Freien zu dem Zeitpunkt noch kein Thema waren. Der „Hängerzug“ wird in Kürze die Haltestelle Oppau Süd erreichen.

Datum: 13.07.2020 Ort: Ludwigshafen am Rhein [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: RNV
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Ein Abend am Rhein II
geschrieben von: Andreas Burow (286) am: 30.11.20, 19:26
Nachdem der mit 110 262 bespannte Henkel-Zug schon einige hundert Meter vorher einmal kurz im letzten Sonnenlicht aufgenommen werden konnte -> hier, kam er genau unterhalb der Burgruine Ehrenfels erneut aus dem Schatten gefahren. Um die spätherbstlichen Weinberge möglichst in ganzer Pracht auf das Bild zu bekommen, habe ich mich für dieses etwas ungewöhnliche Format entschieden.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Datum: 06.11.2020 Ort: Assmannshausen [info] Land: Hessen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: BayernBahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zeit, dass sich was dreht
geschrieben von: Philosoph (466) am: 01.12.20, 08:32
Es wird Zeit, dass sich was dreht,
Was dreht,
Was dreht!
Zeit, dass sich was dreht,
Was dreht,
Was dreht!
Es wird Zeit, dass sich was dreht!*

BW Luckau, 05.11.2011

*Lyrics: Herbert Grönemeyer

Datum: 05.11.2011 Ort: Luckau [info] Land: Brandenburg
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: Ohne
Kategorie: Stillleben
Optionen:
 
HSB Eisenbahnromantik in Weiß und Blau
geschrieben von: Walter Brück (27) am: 01.12.20, 18:27
Bei schönem Sonnenschein, blauem Himmel und reichlich Schnee auf den Bäumen überquert die 99 7235-7 mit dem Planzug aus Nordhausen am 16.01.2017 das Viadukt bei Ilfeld. Dies ist eines meiner Lieblingsbilder, nicht zuletzt, weil ich mit dieser schönen Winterkulisse sehr viel Glück hatte und ein langes Warten somit endlich ein Ende fand. Bereits ein Tag später war die weiße Pracht auf den Bäumen größtenteils weggetaut, und "oben ohne" sieht es nun mal nicht annähernd so gut aus. Die prächtige Dampfwolke kam mir natürlich auch nicht ungelegen. Kaum auszudenken, wenn die Lok jetzt auch noch "richtig herum" gefahren wäre, aber man kann halt nicht alles haben.


Datum: 16.01.2017 Ort: Ilfeld [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Flaches Licht
geschrieben von: KBS443 (67) am: 30.11.20, 20:04
Genau 3,7° trennten die Sonne beim Aufnahmezeitpunkt vom Azimut.
Nurnoch die Spitzen des auf dem Feld vor mir angesäten Wintergetreides wurden von den Sonnenstrahlen beleuchtet. Ähnlich knapp ging es im Tal der Wetschaft zu, mehrere Baumschatten näherten sich den Gleisen, doch ein kleiner Abschnitt wurde noch von der Sonne erfasst, genau in diesen passte der Desiro längenmäßig herein.

Datum: 29.11.2020 Ort: Todenhausen [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Waldrand mal andersrum
geschrieben von: Jan vdBk (662) am: 01.12.20, 19:44
Eine kleine Waldstudie. Buchen und Birken haben ihr Laubkleid fast vollständig verloren. Ausgerechnet die Nadeln der Lärchen sind es, die dem Bild den beträchtlichsten Teil an Herbstfarben spenden. Mit seinem verschiedenartigen Baumbestand ist es ein wunderschöner Bauernwald, in den RE 13010 zwischen Müssen und Schwarzenbek nun eintauchen wird.
Drohnenaufnahme.

Datum: 08.11.2020 Ort: Müssen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Optionen:
 
Blaue Schönheit
geschrieben von: joni2171 (41) am: 01.12.20, 19:03
Im Sommer dieses Jahres kam es für eine längere Zeit zu Umleitungen über die Main-Weser-Bahn. Auch davon betroffen war der Henkelzug auf der Relation Gunzenhausen - Langenfeld.
Am Abend des 21.06.20 sollte dann die Verfrühung des Zuges bei der herannahenden Wolkendecke aus dem Westen mitspielen. Daher entschied ich mich noch kurzfristig nach Linden zu fahren, sollte doch die blaue "110" 262 am Zug sein.

Nach einer ICE-Überholung in Friedberg tauchte dann nach einiger Zeit Bayernbahn 139 262 mit dem Nordfahrer auf und konnte bildlich festgehalten werden. Auf dem Bild nicht zu erahnen, aber bereits 5 Minuten später war Licht aus angesagt für den Rest des Tages. Gerade nochmal Glück gehabt...

Datum: 21.06.2020 Ort: Linden [info] Land: Hessen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: BYB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Neu-Ulm 21
geschrieben von: Laufradsatzlageröler (13) am: 01.12.20, 11:02
Unter dem Namen "Neu-Ulm 21" wurde die Innenstadt von Neu-Ulm von 2003 bis 2007 großflächig umgegraben. Der einst 16-gleisige Bahnhof, der bis 1965 sogar über ein Betriebswerk verfügte, wurde abgerissen und durch einen viergleisigen Tiefbahnhof ersetzt. Das Projekt steht in engem Zusammenhang mit Stuttgart 21, der Neubaustrecke Wendlingen - Ulm und dem Ausbau der Strecke Ulm - Augsburg. Damit ist es Teil der "Magistrale für Europa". Mit etwas Glück kann man dort an Wochenenden gegen 17:22 Uhr die Zugbegegnung zwischen RB 57476 aus Weißenhorn und as 86791 nach Regensburg beobachten.

Datum: 13.06.2020 Ort: Neu-Ulm [info] Land: Bayern
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein eisiger Morgen
geschrieben von: Dennis Kraus (694) am: 01.12.20, 13:04
Als wir am Morgen des 30.11.2020 in Lähn im Außerfern ankamen, zeigte das Thermometer im Auto -10 Grad. Die Landschaft war komplett in dicken Raureif gehüllt. Die Strecke lag noch zum Teil im Schatten, aber bis zur üblichen Zeit unseres Zielobjektes war noch eine Stunde Zeit. Nach und nach rückte das Gleis komplett ins Licht, aber die Sonne taute auch schnell das Eis am gegenüberliegenden Berghang auf. Wir warteten auf den 45145, der planmäßige Güterzug vom Zementwerk in Vils nach Innsbruck. Während er bei meinem letzten Besuch überraschend eine halbe Stunde früher kam, rollte er dieses Mal zur üblichen Zeit an uns vorbei, gezogen von 1216 001 und 1016 042.

Datum: 30.11.2020 Ort: Lähn [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1216 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Im Winterlicht gen Westen
geschrieben von: Nils (472) am: 30.11.20, 21:31
Manchmal braucht es auch eine Tour, an der man einfach ein paar Stellen entlang einer gut befahrenen Hauptsrecke abklappert, entspannt wartet und mitnimmt was kommt. So war es am 14.02.2018 an der Strecke Löhne-Osnabrück. Lineas "2825" alias 186 217 rollte hier bei Bruchmühlen mit einem gemischten Güterzug im Spätnachmittagslicht in Richtung Osnabrück und vermutlich weiter gen BeNeLux.

Zuletzt bearbeitet am 01.12.20, 21:40

Datum: 14.02.2018 Ort: Bruchmühlen [info] Land: Niedersachsen
BR: BE-HLE 28 Fahrzeugeinsteller: Lineas
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Im Streckenlabyrinth
geschrieben von: 194 118 (5) am: 01.12.20, 00:16
Bei meinen wenigen, ziemlich anfängerhaften Versuchen, 221er im regulären Einsatz zu fotografieren, erschien mir die Eisenbahn im Ruhrgebiet als völlig undurchschaubares Streckengewirr. Für einen unbedarften, jungen Eisenbahnfan aus Baden-Württemberg war es im Vor-Internet-Zeitalter ungleich schwieriger als heute, an brauchbare Informationen über regelmäßig befahrene Einsatzstrecken oder gar lohnende Fotomotive im "Pott" zu kommen.
So stand ich eines schönen Vormittags im August 1986 aus heute nicht mehr nachvollziehbaren Gründen an der Drehscheibe des Bw Duisburg-Wedau und wartete...
Die vorangegangene Anreise im Sitzwagen-Abteil eines Nachtschnellzuges steckte mir dabei sicher noch in den Knochen. Neben diversen E-Loks und 216 standen auch zwei ozeanblau-beige 221 im Ringlokschuppen, aber erstmal tat sich eine ganze Zeitlang nichts. Nachdem ich zwei 140 und eine 110 auf der Drehscheibe geknipst hatte, erwachte schließlich 221 146 zum Leben und rollte aus dem Schuppen auf die Drehscheibe. Als der Lokführer mich sah, winkte er mich heran, und ich befürchtete schon, gleich hochkant aus dem Bw-Gelände zu fliegen.
Aber weit gefehlt: Ich sollte auf die Lok kommen und eine Runde mitfahren!
Das war nun eine gänzlich unerwartete Wendung, die ich dankbar annahm. Den Fahrtverlauf kann ich anhand der dabei geschossenen Fotos nur noch grob rekonstruieren, vermute aber, dass es zunächst als Lz nach Oberhausen West ging, von dort mit angehängtem Güterzug über Duisburg-Meiderich Süd, auf der Haus-Knipp-Brücke über den Rhein und weiter über Moers nach Krefeld. Dort musste ich wieder absteigen, da ich noch am gleichen Tag wieder zurück nach Hause wollte.

Ziemlich am Beginn der Fahrt, vermutlich am Kreuzungsbauwerk zwischen Duisburg-Wedau und Duisburg Lotharstraße, kam uns eine weitere Lz fahrende 221 entgegen, was mich zu einem Schnappschuss durch das schnell geöffnete Seitenfenster der 221 146 veranlasste. Eher zufällig erwischte ich dabei genau den richtigen Augenblick für eine (Teil-)Spiegelung der 221 123 im Fenster "meiner" Lok.

Wie ich später erfahren habe, war es damals im Ruhrgebiet nicht unüblich, dass Lokführer spontan Eisenbahnfreunde auf der Lok mitnahmen. Diese "Vergehen" sind inzwischen hoffentlich verjährt...

Beide auf dem Bild zu sehenden 221er haben übrigens - im Gegensatz zu vielen Schwesterloks - nicht bis heute überlebt:
Während 221 123 nach ihrer Ausmusterung bei der DB am Jahresende 1987 nicht wieder zum Einsatz kam, sondern nur noch über die Zwischenstation Layritz (Penzberg) ins slowenische Maribor gelangte und dort 1992 verschrottet wurde, hielt 221 146 bis zur Abstellung der gesamten Baureihe Ende Mai 1988 durch, wurde 1989 gemeinsam mit 19 Schwestern an die griechische Staatsbahn OSE verkauft und war dort einige Jahre unter der neuen Loknummer A-429 im Einsatz. 2002 kam sie wieder zurück in ihre alte Heimat - die Prignitzer Eisenbahn GmbH (PEG) hatte die in Griechenland inzwischen abgestellten Loks erworben und wollte einige von ihnen nach Aufarbeitung wieder in Deutschland einsetzen bzw. weiterverkaufen. 221 146 diente dabei möglicherweise als Ersatzteilspender; jedenfalls wurde sie nicht aufgearbeitet, sondern 2012 verschrottet.

Datum: 08.1986 Ort: Duisburg-Wedau [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbstliches Filstal
geschrieben von: Laufradsatzlageröler (13) am: 30.11.20, 19:28
Der 31. Oktober 2020 versprach einer der letzten schönen Herbsttage zu werden, was mich dazu veranlasste, den Mittag im selten besuchten Filstal zu verbringen. Hauptziel war IC 2012, den ich beim gingener Sportplatz zusammen mit dem letzten bunten Herbstlaub verewigen konnte. Zugloks waren an diesem Tag vermutlich die Ulmer 218 456 und 434. Interessanterweise führte der Zug am Zugschluss einen Steuerwagen mit.

Zuletzt bearbeitet am 30.11.20, 19:35

Datum: 31.10.2020 Ort: Gingen (Fils) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf Augenhöhe mit der Ostbahn
geschrieben von: Leon (611) am: 30.11.20, 09:54
Viele von uns können sich noch an die Doppeltelegrafenmasten entlang der Ostbahn erinnern. Auch heute finden sich noch vereinzelt einige Streckenabschnitte, so z.B. zwischen Weißwasser und Görlitz, an denen solche Relikte früherer Eisenbahn-Infrastruktur noch zu bewundern sind.
So in etwa zwischen Ostbahn und Oberlausitz gab es jedoch bis zur Mitte der 90er Jahre eine völlig unbeachtete Strecke, an welcher ebenfalls noch Doppeltelegrafenmasten standen: die Strecke zwischen Frankfurt/ Oder über Grunow nach Cottbus. Während der nördliche Teil von Frankfurt über Grunow Richtung Beeskow längst modernisiert wurde und auch in Beeskow jüngst die letzten Formsignale gefallen sind, kann heutzutage nur noch mit Mühe die einstige Trasse der Strecke von Grunow über Weichensdorf nach Cottbus ausgemacht werden. Bis 1996 gab es noch durchgehenden Personenverkehr, kurz danach wurde für wenige Jahre nur noch das Reststück zwischen Peitz und Cottbus mit Ferkeltaxen bedient.
Der landschaftlich schönste Abschnitt dieser Strecke fand sich ein paar Kilometer südlich von Grunow, bei Groß Briesen. Hier standen die herrlichen Doppeltelegrafenmasten artig Spalier, als am Nachmittag des 05.03.1995 die 202 691 mit ihrem N 5511 nach Cottbus durch typisch märkische Landschaft fuhr. Allein die Gruppe der Waldkiefern mit ihren schon fast glockenhaft gewölbten Baumkronen verraten die Mark Brandenburg.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Zuletzt bearbeitet am 02.12.20, 09:39

Datum: 05.03.1995 Ort: Groß Briesen [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwei Stars auf der Schiene
geschrieben von: Gunar Kaune (396) am: 30.11.20, 19:20
Äffle und Pferdle sind zwei Klassiker des Süddeutschen Rundfunk, die seit 1963 in kleinen Einspielern auftreten und die Zuschauer begeistern. Seit ein paar Monaten haben die beiden auch ihre eigene Lok, WRS lässt sie auf 185 527 durch das Land fahren. Am 05. Mai 2020 bespannte diese einen Kesselwagenzug von Ingolstadt nach Basel und kam dabei mit dem zweiten Star von WRS zum Einsatz, der 120 145. Was die Fotografen an der Strecke freute, ließ die beiden Löwenzahnsammlerinnnen, die auf dem Weg zurück nach Sulzdorf waren, allerdings ziemlich unbeeindruckt.

Datum: 05.05.2020 Ort: Sulzdorf [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: WRS
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Klassiker von Søsterbekk
geschrieben von: Bad Worm (4) am: 30.11.20, 22:28
Erzzug 9914 mit IORE112+120 von Kiruna nach Narvik passiert die Haltestelle in Søsterbekk und überquert das Norddalen Tal mit einer Norddalsbrua. Dieser Tag unserer Expedition war viel besser als gestern. Fast den ganzen Tag hatten wir ein sehr gutes Wetter und die Züge fuhren in beide Richtungen, im Allgemeinen nach Fahrplan.

Wir verbrachten fast zwei Wochen in Lappland, machten Fotos und nahmen Filme von den Zügen in Malmbanan auf. Eine Videoübersicht unserer Expedition finden Sie hier: [www.youtube.com] (mit englischen Untertiteln).

Zuletzt bearbeitet am 30.11.20, 22:29

Datum: 14.09.2019 Ort: Søsterbekk [info] Land: Europa: Norwegen
BR: SE-IORE Fahrzeugeinsteller: MTAB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kleiner Zug auf weiter Flur
geschrieben von: CMH (189) am: 29.11.20, 21:40
Auf die Gleise gefallenes Laub, das durch Zugfahrten zermalmt wird, hinterlässt vielerorts im Herbst einen klebrigen Schmierfilm auf den Gleisen, der im Bremsbetrieb zum Aufsetzen von Fahrzeugen führen und damit die Gefahr längerer Bremswege und erhöhter Instandhaltungsaufwendungen bergen kann. Seit zwei Jahrzehnten bereits wird diesem Effekt durch Fahrzeuge zur Hochdruck-Reinigung der Schienenköpfe entgegengewirkt, wobei ein Hochdruck-Wasserstrahl den Schmierfilm entfernt. Sieben dieser Fahrzeuge kommen bundesweit und vorwiegend mit Lokomotiven dritter EVU zum Einsatz.

Auch die Ruhr Sieg Strecke wird im Herbst täglich gereinigt und natürlich hatte der Fotograf von seinem Aussichtspunkt nicht nur eine gute Aussicht auf das Bauerndorf Hilfringhausen und die Auwiesen der Lenne sondern auch auf den Schienenpfleger mit 212 052, der als Bauz 92727 (Kreuztal – Wuppertal Langerfeld) die Idylle passiert.


Datum: 01.11.2014 Ort: Hilfringhausen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Volles Rohr aus Quedlinburg
geschrieben von: Leon (611) am: 28.11.20, 19:32
Nach dem Ende der TMT-Ära hat sich mein Interessengebiet zusehends der Dampftraktion in der DDR zugewendet, und auch nach der Wende gab es nach dem eigentlichen Dampf-Ende immer noch einige Schmankerl zu erleben. Hierzu gehörte der Einsatz der wieder aufgearbeiteten 01 1519 Ende Februar 1991 vor einigen Planzügen in der Börde. Die Lok wurde nach ihrer Ausmusterung beim Bw Saalfeld im Oktober 1982 bis zum Herbst 1988 als Dampfspender im Bw Pasewalk verwendet, bevor an ihr in Meiningen eine aufwändige Hauptuntersuchung mit Abnahme im Januar 1991 durchgeführt wurde. Die Lok befand sich danach im Besitz des Touristikunternehmens Jelka, bevor sie in das Eigentum der EFZ überging.

Am 27.02.1991 durfte die Lok zeigen, was in ihr steckt. Hier legt sie bei ziemlicher Kälte eine völlig übertriebene Anfahrt in Quedlinburg hin. Ob währenddessen in der Nähe ein Haus eingestürzt ist, ist nicht überliefert...Allein der notgedrungen durchtrennte Rauchpilz fiel maßgeblich in die Entscheidung ein, vom Kleinbildformat auf 6x6 umzusteigen..;-)

In einem Fabrikgebäude hinter uns stand an dem Tag ein bekanntes Filmteam eines Verlages, nach dem ein Fluss in Nordamerika benannt wurde (oder umgekehrt..? :-) ). Ob die Präsenz des Filmteams maßgeblich die Dynamik der Anfahrt beeinflusst hat, kann heute nur mutgemaßt werden...

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Ich habe das Bild absichtlich nicht zu sehr aufgehellt, um die Dynamik der Anfahrt zu unterstreichen.

Datum: 27.02.1991 Ort: Quedlinburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: DR / Jelka
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Man kann nicht alles haben..
geschrieben von: Benedikt Groh (419) am: 29.11.20, 21:46
Ohne die Bereitschaft zum Kompromiss ist es in Bad Bodendorf anno 2020 nicht ganz leicht mit den Bahnhofsbildern. Ein Laternenmast direkt vor dem Formsignal und dazu ein geschmackloser "Doppelstabmattenzaun" (gegoogelt), der die schick in vorortneu gepflasterte Moselstraße von den Gleisen abtrennt. Ebenso eine hübsch-hässliche Betongarage zwei Pixel außerhalb des linken Bildrandes und zur Krönung ein gummiertes Kabel im blauen Frühlingshimmel, da muss der Fotograf schon schlucken. Das Gerümpel vor dem LINT natürlich inklusive, aber sei's drum ;)

Datum: 05.04.2020 Ort: Bad Bodendorf [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 620 (Alstom LINT 81) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein KISS in Brandenburg
geschrieben von: Sean_Potsdam (10) am: 29.11.20, 15:31
Neu in Berlin sind seit Anfang des Jahres die KISS Triebwagen die früher in Österreich fuhren.
Am 23. März 2020 waren wir in Genshagener Heide und konnten einer dieser Züge nach Rostock fotografieren.

Auf dem Gleis vorne kam kein Zug, deswegen konnte ich ein bisschen näher ran stehen.

Datum: 23.03.2020 Ort: Genshagener Heide [info] Land: Brandenburg
BR: 445 (Stadler KISS) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
in den Feierabend....
geschrieben von: PF (44) am: 29.11.20, 13:45
.... geht es mit der Mh1 und dem Fotozug nahe Alt Weitra entgegen.

Datum: 09.10.2020 Ort: Alt Weitra [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-399 Fahrzeugeinsteller: NÖVOG
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf dem Heimweg ...
geschrieben von: hbmn158 (453) am: 29.11.20, 23:34
von einer Dienstreise nach Espenau (bei Kassel) war ich vergleichsweise früh wieder unterwegs. An der Raststätte Hildesheim verließ ich die Autobahn und fuhr nach Egenstedt um die bekannte Fotostelle einmal selbst in Augenschein zu nehmen. Der Himmel riss auf der Fahrt nach Norden zaghaft auf, im Stundentakt fuhren die REs aus Bad Harzburg und die RBs aus Bodenburg. Außerdem war Nachmittags ja auch der Stahlzug nach Seelze unterwegs, vielleicht ging ja was ... lange Rede kurzer Sinn, Alle fuhren in meiner knappen Stunde im Motiv, der Güterzug bei Nulllicht, der RE bei Halblicht und die RB bei Geillicht. Immerhin!
648 183 brummte als RB 82916 von Bodenburg nach Hildesheim Hbf bei feinstem Spätherbst durch das Innerstetal.


Datum: 04.11.2020 Ort: Egenstedt [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: Nordwestbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Noch wenige Wochen...
geschrieben von: kbs790.6 (12) am: 29.11.20, 19:10
...ist dem Vernehmen nach die WFL im Abellio-Ersatzverkehr aktiv. Zum kommenden Fahrplanwechsel soll wohl TRI komplett übernehmen.
Am ersten Adventssamstag ergab sich noch einmal eine womöglich bereits letzte Fotogelegenheit, als eine WFL-185 mitsamt RE 95859 aus Heilbronn kommend in Bietigheim-Bissingen die letzten Meter des Aufstieges aus dem neblig-kühlen Enztal geschafft hatte, um kurz danach im Bahnhof zum Halten zu kommen.
Bildmanipulation: Eine Laterne auf dem Parkplatz im Vordergrund wurde digital um ein paar Meter aus dem Bild versetzt.

Zuletzt bearbeitet am 30.11.20, 20:40

Datum: 28.11.2020 Ort: Bietigheim-Bissingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Neuwagenduft schwebt über der Nordheide
geschrieben von: Nils (472) am: 29.11.20, 20:05
Am 18.04.2020 hatte 187 320 der HLG die Aufgabe fabrikneue Holzwagen zu überführen. Die Fuhre ist dabei auf der Güterbahn Maschen-Buchholz i.d.N. bei Ramelsloh auf dem Weg durch die nördliche Lüneburger Heide auf den Chip gewandert.

Zuletzt bearbeitet am 30.11.20, 06:05

Datum: 18.04.2020 Ort: Ramelsloh [info] Land: Niedersachsen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: HLG
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Maladsetschna - bitte rechtzeitig zum Bahnhof!
geschrieben von: aw1975 (22) am: 29.11.20, 12:55
Jeder kennt es, um einen Zug sicher zu erreichen, sollte man rechtzeitig am Bahnhof sein. Als Fussgänger ist das meist kein Problem, da ist man vor Stau, verspäteten Strassenbahnen, etc. geschützt. In Maladsetschna muss aber auch als Fussgänger etwas beachtet werden, über die Bahnhofstrasse führt eine Eisenbahnlinie, mit der der Bahnhof umfahren werden kann. Und wenn man dann knapp in der Zeit ist und sich ein langer Güterzug quälend langsam über den Übergang schleicht und im dümmsten Fall sogar noch zum Halten kommt, da könnte man ganz schön ins Schwitzen kommen...

In diesem Herbsttag 2015 war das alles kein Problem, kein Zug musste erreicht werden und so freute ich mich, dass ich beim Spaziergang die Durchfahrt dieses Güterzuges fotografieren konnte. Was für mich eine Freude war, brachte die zwei älteren Damen nicht aus der Ruhe.

(2. Einstellung - weiterer Beschnitt)

Datum: 29.10.2015 Ort: Maladsetschna [info] Land: Europa: Weißrussland
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Abendstrahlen
geschrieben von: Temuulen.B Mongolei (43) am: 27.11.20, 10:22
In einigen Fällen bietet eine verschmutzte Metropolenatmosphäre eine erstaunliche Gelegenheit, zum richtigen Zeitpunkt gute Fotos zu machen.
Diesellokomotive 2TE116UM mit einem nach Süden beladenen Eisenerzzug in Richtung Ulaanbaatar Station. Transmongolische Eisenbahn

Zuletzt bearbeitet am 27.11.20, 10:24

Datum: 25.11.2016 Ort: Ulaanbaatar, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: 2XAusl (sonstige ausländische Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unter Aufsicht
geschrieben von: Johannes Poets (400) am: 29.11.20, 17:00
Die Vorserien-Lokomotiven der Baureihe 103 waren immer ganz besonders gefragte Fotoobjekte. Da sie meist vor Zügen im Einsatz waren, die nicht im Kursbuch standen, gehörte eine große Portion Glück dazu, sie auf der Strecke zu erwischen. Oder man hatte Beziehungen, die einem Fahrzeit und Zugnummer "steckten".

So entstand jedenfalls diese Aufnahme der 103 003-0 mit dem Dsts 83731 Minden – München-Pasing auf der Nord-Süd-Strecke zwischen Göttingen und Eichenberg unter Aufsicht von zwei zufällig anwesenden DB-Mitarbeitern am Schrankenposten bei Klein Schneen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 Professional)
Ein angeschnittener Lampenmast am linken Bildrand wurde entfernt.

Datum: 01.12.1986 Ort: Klein Schneen [info] Land: Niedersachsen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kohle für die Zuckerfabrik
geschrieben von: Tomasz Borys (2) am: 29.11.20, 18:59
Der im Herbst Verkehrende Kohlenzug GM 60527 Spreewitz - Könnern Zuckerfabrik mit der Ludmilla 209-7 nähert sich langsam dem Bahnhof Könnern. Dort wird noch einmal Richtungswechsel gemacht, von wo es Anschließend in die Zuckerfabrik ging.



Datum: 23.11.2020 Ort: Trebitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Spiel mit den Schatten
geschrieben von: joni2171 (41) am: 29.11.20, 16:43
Es sind die letzten Wochen für die lokbespannten EuroCitys im Allgäu und so ist es umso erfreulicher, dass sich noch der ein oder andere klare Tag zeigt.
Bei winterlichen minus 6 Grad hatten wir uns bei Heimhofen für den EC 196 positioniert. Kurz nach unserer Ankunft zeigte sich die Landschaft samt Strecke noch recht schattig. Von Minute zu Minute eroberte jedoch die Sonne mehr und mehr Teile des Standorts bis letztlich das gewünschte Motiv voll ausgeleuchtet wurde.

Gegen 20 nach 9 machten sich dann DB 218 426 und 218 428 aus der Ferne bemerkbar und konnten nach kurzer Zeit mit EC 196 in Richtung Lindau bildlich festgehalten werden.

Mit Verschwinden der EuroCitys wird wohl auch leider das Fotografentreffen in diesem Ausmaß ein Ende haben. Zumindest ich werde die Atmosphäre im Allgäu mit all den dort getroffenen Fotografen vermissen.


Nachbearbeitung: eine Hektometertafel in Höhe der zweiten Lok wurde nachträglich entfernt

Datum: 28.11.2020 Ort: Heimhofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Arlbergumleiter 2011
geschrieben von: Jens Naber (416) am: 29.11.20, 13:59
Die Arlbergumleiter im Jahr 2011 waren eigentlich die letzte große Bühne der Baureihe 225 mit schweren Güterzügen auf der Allgäubahn, die umgeleiteten Nachtzüge - immerhin waren es damals vier Zugpaare - wussten aber ebenso zu überzeugen. Während bei diesen Zügen größtenteils die Baureihe 218 für die Bespannung zuständig war, gab es auch eine willkommene Ausnahme: Bei einem umgeleiteten EuroNight-Paar wurde planmäßig auf die Baureihe 232 zurückgegriffen. Am 11. August 2011 hatte der EN 14246 auf seiner Fahrt von Wien West zum Glück einiges an Verspätung angesammelt, sodass es mit einem Sonnenbild klappte: 232 254 befindet sich mit der langen Wagenschlange im „Landeanflug“ durch die Bodolzer Kurven auf den Inselbahnhof Lindau. Neun Jahre später hängt hier der Fahrdraht und der Beginn des elektrischen Betriebs steht unmittelbar bevor.

Datum: 11.08.2011 Ort: Bodolz [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Erstes Licht auf erstem Frost
geschrieben von: Vinne (692) am: 29.11.20, 16:32
Das erste Novemberwochenende bot tatsächlich eine extrem stabile Wetterlage, die sofort für eine zielgerichtete Tour ans Thüringer Becken genutzt wurde, um den letzten unverbauten Alttechnik-Herbst an der Strecke Wolkramshausen - Erfurt festzuhalten.

Der erste Anlaufpunkt sollte dafür die alte WSSB-Schrankenanlage von Hohenebra sein, die in diversen Ansichten umgesetzt wurde.
Dabei ging 642 030 als erster Zug "im Licht" ins Netz, garniert vom ersten so erlebten Bodenfrost des Herbstes bzw. angehenden Winters.

Während rechterhand die doch spärliche Herbstfärbung in der Region einen kleinen Akzent setzt, fällt der Blick am linken Bildrand auf den Kirchturm von Schernberg. Die Buschreihe, die auf Höhe des Sonnenrollos linkerhand vom Triebwagen wegführt, begleitet übrigens die verbliebene Stichstrecke von Hohenebra Bf nach Ebeleben.

Datum: 07.11.2020 Ort: Hohenebra [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Güterzug nach Miltenberg
geschrieben von: Yannick S. (700) am: 29.11.20, 16:24
Insgesamt fünf Mal die Woche fährt noch ein Güterzug von Aschaffenburg nach Miltenberg, dabei fährt er aber nur an Samstagen zu fotofreundlichen Zeiten, unter der Woche ist der Zug tatsächlich nur an den allerlängsten Tagen des Jahres zu fotografieren. So wartete ich am Abend des 29.Juni an der Erlenbacher Mainbrücke auf das Erscheinen des Zuges, stets mit Blick auf die Wolken, ob sie sich denn auch weiterhin brav, wie angesagt, gen Osten verpieseln.

Um 20:44Uhr betrat dann endlich die Übergabe die Bühne, angestrahlt vom herrlich klaren Abendlicht. Bereits auf dem Rückweg zum Auto krabbelten die Schatten an der Brücke empor. Punktlandung!

Datum: 29.06.2020 Ort: Wörth [info] Land: Bayern
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zum Wolkenbeststand wird's schwarz...
geschrieben von: Jan vdBk (662) am: 29.11.20, 18:21
Die Güterzüge aus dem Hamburger Hafen oder aus Skandinavien, die im Rangierbahnhof Maschen nichts "zu tun" haben (also weder Behandlung noch Personalwechsel), fahren über die sogenannte "Westliche Umfahrung" um die Anlagen von Europas größtem Rangierbahnhof herum. Die auf diesem Gleis gebotene Abwechslung, die man entspannt von der für den Autoverkehr weitestgehend gesperrten Decatur-Brücke beobachten kann, ist schon nicht schlecht. Insofern war es ein etwas doofer Zufall, dass der Zug, der bei Wolkenbeststand (motivlich betrachtet) vorüber kam, ausgerechnet einen schwarzen Vectron vor hatte. Dennoch finde ich die Aufnahme von allen entstandenen am schönsten, denn Wolken weit weg = laaangweilig, und Wolken zu nah = Landschaft dunkel :-)
Wir sehen die MRCE 193 648, die für Boxxpress den Zug 69243 von Dradenau nach Celle zieht. Der Zug passiert das Stellwerk Mswf, das die südlichen Ausfahrten aus dem Rbf steuert. Es handelt sich um eines von vier großen Stellwerken, die den am 7.7.77 in Betrieb genommenen Bahnhof steuern. Im Hintergrund ist das Stellwerk Mnwf zu sehen.

Datum: 12.07.2020 Ort: Maschen [info] Land: Niedersachsen
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: MRCE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Flucht aus der Nebelbank
geschrieben von: 215 082-9 (324) am: 29.11.20, 18:39
Kurz vor dem Ende der Lokbespannten Züge auf der Allgäubahn gab es nochmal knapp eine Woche Top-Wetter am Stück! Blöd nur, wenn man werktags arbeiten muss... Glücklicherweise hielt sich das Wetter auch am gestrigen Samstag noch, sodass es spontan als Tagestour dorthin ging.
Zwischen dem EC 191 und 194 war das Hauptaugenmerkt auf dem Alex, welcher in zwei Wochen hier auch Geschichte sein wird. Zwischendrin wurden auch die 612er mitgenommen. Sehr spontan entschieden wir uns, einen RE in der engen Kurve von Heimhofen zu machen, wo die anderen Züge zu lang für sind. Sehr groß war die Freude, dass der 612 dann auch solo daherkam. Drei Kameras klickten um 10:50 Uhr für den RE 3984 Lindau Hbf - Kempten (Allgäu) Hbf, welcher als 612 124 gebildet wurde.
Im Hintergrund ist die Nebelbank zu sehen, die keine 2 Kilometer entfernt mit einer Sicht unter 50 Metern hing. Im Laufe des Tages hat sie sich dann auch über Heimhofen ausgebreitet.

Datum: 28.11.2020 Ort: Heimhofen [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der letzte Herbst
geschrieben von: 294-762 (226) am: 29.11.20, 11:51
Der letzte Herbst für die Eurocities zwischen Zürich und München über die Allgäubahn ist nun vorbei. Ab Fahrplanwechsel zum 12.11.2020 werden diese Züge als Elektro-Triebwagen über die Frisch elektrifizierte Strecke über Memmingen verkehren. Am 07.11.2020 war der Laufweg aber noch über die Allgäubahn als 218 426 + 403 den EC191 an einem alten Bahnwärterhaus bei Buflings vorbeizogen.

Bild wurde nachgeschärft

Datum: 07.11.2020 Ort: Buflings [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
"160 Jahre Weißenfels - Zeitz"
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (859) am: 29.11.20, 08:27
Aus diesem Anlass fand am Wochenende des 6. und 7. Juli 2019 in Weißenfels ein kleines Bahnhofs-
fest statt und auf der Jubiläumsstrecke pendelte 772 345 der Erfurter Bahnservice GmbH (EBS) drei-
mal. Die Rückfahrt des ersten Pendels wurde im Weißenfelser Ortsteil Beuditzvorstadt an einer kleinen
Straßenbrücke mit einem außergewöhnlichem Brückengeländer erwartet.

Datum: 06.07.2019 Ort: Weißenfels [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eng ins Tal gepfercht V
geschrieben von: Taigatrommel 1995 (101) am: 28.11.20, 23:14
ist die Eisenbahnstrecke Cheb-Plzen zwischen den Bahnhöfen Pavlovice und Oselin. Hier erstreckt sich in vielen Kurven das Tal der Mies/Mze. Schon eine kleine Wanderung von gut 15min von den anderen Fotopunkten entfernt ist diese Position, erst machbar seit umfangreichen Borkenkäferabholzungen. Solange das Seitenlicht bis Mittag hier aushält, kann man entspannt von hier aus das bekannte P306 mit Zügen in beiden Richtungen umsetzen. Etwas Glück hatte ich auch, das mitten im anlaufenden Berufsverkehr auch noch ein Güterzug untwerwegs war. 230 075 ist mit einem gemischten Güterzug nach Cheb unterwegs.

Datum: 06.08.2020 Ort: Pavlovice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-230 Fahrzeugeinsteller: CD Cargo
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Das alte Bahnwärterhaus zwischen den Strecken
geschrieben von: Der Rollbahner (161) am: 29.11.20, 10:46
Welcher Eisenbahnfreund würde nicht gerne nah am Geschehen wohnen um täglich, wenn nicht gar stündlich, dem Sound der Objekte seiner Begierde lauschen zu können? Ob beobachtend mit dem Kissen am Fenstersims oder während des Essens, des Hausputzes, in der Tiefschlafphase: Wer die Wichtigkeit von Rückzugsmöglichkeiten für sich persönlich einzuordnen weiß, wird diese Frage sofort und manch anderer vielleicht erst nach einem Praxistest klar und deutlich beantworten können. Und entsprechend der eigenen Präferenz dürften die Menschen, welche aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit im Dienste der Eisenbahn nah an den Gleisen wohnen (müssen), entweder beneidet oder bedauert werden.

Viele Eisenbahner und ihre Familien haben in der Vergangenheit in Bahnhöfen oder Wärterhäuschen nicht nur gelebt sondern sich auch eingelebt. Heute wird ihre Zahl aufgrund der vorherrschenden Automatisierung deutlich geringer sein.

Die Bewohner dieses ehemaligen Bahnwärterhäuschens bei Priemerburg hatten, hoffentlich zu ihrer Freude, gleich drei Eisenbahnstrecken um sich herum. Die Verbindung von Güstrow nach Plaaz (KBS 187) überquert hier sowohl die ebenfalls elektrifizierte Eisenbahnstrecke Bützow- Szczecin (KBS 175), als auch die KBS 174 nach Meyenburg (über Karow und Plau am See). Der auf dem Bild als RB 81111 gezeigte T6 der PEG (ehemals 796 721) wird sogar noch weiter fahren, und zwar über Pritzwalk und Kyritz bis Neustadt (Dosse). Obwohl sich diese Nebenbahn in der Bevölkerung zunehmender Beliebtheit erfreute, wurde der Personenverkehr zwischen Güstrow und Meyenburg am 24. September 2000 eingestellt.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Datum: 06.11.1999 Ort: Priemerburg [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: PEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Abend am Rhein I
geschrieben von: Andreas Burow (286) am: 26.11.20, 19:21
Der Oktober des Jahres 2020 war ja nicht gerade ideal für Eisenbahnfotografen. Erst ganz zum Schluss wurde es am 31. Oktober nochmal richtig schön. Besonders gefallen haben mir die Bilder vom Rhein, die Frank H. von diesem Tag in der Galerie präsentiert hat, u.a. dieses tolle Assmannshausen-Motiv -> hier.

Als es in der ersten Novemberwoche nochmal sehr sonnig wurde, wollte ich den Ausblick von der Elisenhöhe in Bingen auch gerne mal selbst austesten. Dort oben war ich vorher noch nie gewesen, also wurde es Zeit. Leider verzögerte sich die Abfahrt nach dem Mittag immer weiter, dann verlor ich bei der Anfahrt noch eine halbe Stunde im Stau. Bei der Ankunft war ich sehr überrascht, dass bei dem tollen Wetter kein anderer Eisenbahnfotograf dort war. Allerdings stand die Sonne schon sehr tief, als ich endlich die Kamera auspackte. Die Schatten wurden schnell länger und länger, aber ein passender Güterzug aus Richtung Norden ließ sich einfach nicht blicken. Der Streckenabschnitt, der noch Sonne abbekam, schrumpfte immer mehr zusammen. Als ich die Hoffnung schon fast aufgegeben hatte, war in der nächsten Rheinschleife gegenüber von Trechtingshausen endlich der ersehnte Güterzug zu erkennen. Eigentlich sollte sich das gerade noch so ausgehen mit dem Licht. Was kurze Zeit später aus dem Dunklen auftauchte, hat mich doch ziemlich überrascht. Es war zwar nicht die erhoffte verkehrsrote Lok, dafür der Henkel-Zug mit 110 262 an der Spitze. Das klassische Bundesbahnblau wirkt hier etwas unscheinbar, was angesichts des Glücks mit dem letzten Licht aber kein ernsthafter Grund sein kann, sich zu beschweren.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Datum: 06.11.2020 Ort: Assmannshausen [info] Land: Hessen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: BayernBahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bunt wie der Herbst
geschrieben von: Steffen O. (609) am: 29.11.20, 10:02
Bunt wie der Herbst ist inzwischen die Farbvielfalt auf den deutschen Schienen aufgrund der zahlreichen Eisenbahnverkehrsunternehmen. Insbesondere die nunmehr zahlreich vertretene Vectron-Flotte von Siemens ist in nahezu allen Farbvariationen vorzufinden.
Tief schien die Sonne am Nachmittag unter der Wolkendecke hindurch und beleuchtete 193 539, die wohl erst vor kurzem abgenommen wurde. Die Lokomotive zog einen ebenso bunten Containerzug vorbei an einem Senffeld und erreichte kurz darauf den Bahnhof Hanau-Nord.

Datum: 02.11.2020 Ort: Bruchköbel [info] Land: Hessen
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: boxXpress
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Herbstlichter
geschrieben von: Frank H (276) am: 29.11.20, 10:57
So langsam verabschiedet sich der Herbst in Richtung Winter. Die bunten Farben werden weniger, so mancher Baum oder Strauch hat seine Blätter schon im Wind verloren, und die Tage werden auch merklich kürzer.

Da tut es gut, die letzten Sonnenstrahlen zu nutzen und der arbeitstäglich FFP 2 - Maske geplagten Nase eine Portion Frischluft zu gönnen und das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Gau-Algesheim bot sich – mal wieder – am unkompliziertesten an, und nach einigen recht erfreulichen „klassischen“ Bildern endete der Nachmittag im Streiflicht eingangs der großen Kurve vor dem Bahnhof.

Der freundliche Lokführer der 101 ließ es sich nicht nehmen, seinen Gruß mittels Handzeichen (Gruß an dieser Stelle natürlich zurück) auch optisch zu untermalen und dem Herbstlicht noch zwei weitere Glanzpunkte hinzuzufügen. Oder wollte er nur den bevorstehenden Advent ankündigen …?


Der Standort war natürlich ungefährlich, wie die Brennweite in den Exifs belegt

Zuletzt bearbeitet am 29.11.20, 10:58

Datum: 21.11.2020 Ort: Gau-Algesheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nebelgrenze
geschrieben von: KBS443 (67) am: 28.11.20, 18:14
Kurz vor Sonnenuntergang erreichte ein Hochnebelfeld aus dem benachbarten Hessen den Oberlauf des Edertals. Zum passenden Zeitpunkt, als die Sonne die ersten Ausläufer von hinten bestrahlte, war der Triebwagen zur Stelle.

Datum: 28.11.2020 Ort: Röspe [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Raureif um 11 Uhr mittags
geschrieben von: AntiViruz28 (27) am: 29.11.20, 09:30
Aitrang ist schon sehr oft vertreten hier in der Galerie, dennoch möchte ich dieses Bild einreichen.
An einem Novembertag machten drei Freunde und ich, natürlich auch "Coronakomform" verteilt auf zwei Autos und mit Abstand, uns auf den Weg ins Allgäu um noch ein Mal die Eurocitys mit den 218ern zu fotografieren. Ebenso wurde von den anderen auch angedacht, das Zugpaar 2084/2085 abzulichten und der 2084 würde dabei in Aitrang gehen. Als wir dort ankamen, hatten wir wenig Hoffnung, da eine deftige Nebelbank es der Sonne schwer machte. Dennoch klappte es und 218 434 rauschte mit dem IC 2084 nach Hamburg durch Aitrang.
Der Raureif an Gras, Bäumen und Büschen macht das Bild erst so interessant

Daher nochmal Grüße an die anderen, denn ohne sie wäre das Bild so nicht möglich gewesen.

Zuletzt bearbeitet am 29.11.20, 20:06

Datum: 28.11.2020 Ort: Aitrang [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ragusa Ibla
geschrieben von: Amberger97 (379) am: 28.11.20, 20:57
Die gleichnamige Hauptstadt des Freien Gemeindekonsortiums Ragusa besteht aus zwei Stadtteilen mit insgesamt circa 73.000 Einwohnern. In der hügligen Landschaft der Monti Iblei wurde der Stadtteil Ibla, die heutige Altstadt, auf einem Hügel errichtet. Oberhalb, im Bild nicht zu sehen, entstand später der bedeutend größere Stadtteil Superiore (Oberstadt). Dessen Kulisse ist bereits mit dem frühmorgendlichen Brücken-Motiv in der Galerie vertreten.
Die Altstadt wurde nach einem schweren Erdbeben 1693 neu aufgebaut, ebenso wie einige andere Städte in Südsizilien bzw. der historischen Verwaltungseinheit Val di Noto. Diese Region ist seit 2002 UNESCO-Weltkulturerbe der Spätbarocken Städte des Val di Noto. Dazu gehört zum Beispiel auch Catania, das allerdings nie in dieser Provinz lag.
Ragusa hat Bahnanschluss mit der Strecke Canicattì–Siracusa. Im Stadtbereich ist ein gewaltiger Höhenunterschied zu bewältigen. Von unterhalb der Altstadt muss sie auf Höhe von Superiore, wo der mittlerweile einzige Personenbahnhof ist, kommen. Erreicht wird dies durch einen Tunnel unter Superiore und einer Kehrschleife. Ein ALn 501 befährt im Foto gerade den tunnelfreien Abschnitt der Kehrschleife als Regionalzug von Modica nach Caltanissetta Xirbi vor der Kulisse von Ragusa Ibla.

Zuletzt bearbeitet am 28.11.20, 21:56

Datum: 13.10.2020 Ort: Ragusa [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALn501 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit Tigergebrüll auf in den Vorharz!
geschrieben von: Vinne (692) am: 28.11.20, 14:05
Vor gut 20 Minuten war V 330.6 (250 003) mit ihrem ER 53845 aus Salzgitter-Hütte Süd in Salzgitter-Ringelheim angekommen.
Nach erfolgtem Umsetzen wurde das folgende ERIXX-Paket von und nach Bad Harzburg abgewartet, ehe es in Blockdistanz in den Vorharz gehen sollte.

An der Anrufschranke in Sichtweite des Einfahrsignals wartete ich dann auf den Zug, ehe unüberhörbar im Bahnhof die Leistung des schweren Sechsachsers aufgeschaltet wurde und sich dieser mit der schweren Fuhre in Bewegung setzte.

Mit dem wohlig kräftigen Bassbrummen des "Orange Tigers" rollen auch diverse Wagen mit den typischen Thermohauben von Salzgitter nach Ilsenburg.

Datum: 25.03.2020 Ort: Salzgitter-Ringelheim [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Das Viaduc du Day
geschrieben von: Detlef Klein (250) am: 28.11.20, 21:42
Ein Pendel der Transports Vallée de Joux–Yverdon-les-Bains–Ste-Croix (Travys) überquert den Viaduc du Day die Orbe bei Valorbe. Valorbe ist Grenzbahnhof zu Frankreich.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 29.07.2008 Ort: Vallorbe [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Be 4/4 Fahrzeugeinsteller: Travys
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Rauhreifmorgen mit ALEX im Westallgäu
geschrieben von: EC 196 (85) am: 28.11.20, 21:28
Die Betrachtung von Bildern brachte mich auf die Idee, mal am Morgen eine weitere Tour ins
Westallgäu zu unternehmen, um bei Holzleute von oben einen "Fotoblick" auf die Kurve der
Allgäustrecke bei Oberthalhofen zu riskieren. Ich spekulierte dabei auf seitliches Streiflicht
und der Möglichkeit, zwei Versuche auf die zur Zeit begehrtesten Allgäuer Bahnmotive zu
haben: einen "Diesel-Eurocity" in Form vom EC196 und den im Blockabstand folgenden Alex.
Und das heißt ja bekanntlich: nur noch bis 12.12.20 umsetzbar!

Am Samstag vor einer Woche herrschte ein klarer Morgen mit Rauhreif. Also nicht ausschlafen,
sondern nichts wie raus! Vor Ort angekommen, lag erstmal alles im Schatten. Schön langsam
schaffte es die Sonne aber über die Hügel und verwandelte die Landschaft auch ohne Schnee
durch den Rauhreif in ein "Winterwunderland". Beim EC 196 war die Ausleuchtung noch nicht
optimal. Schon etwas gleichmäßiger war's dann beim nachfolgenden ALX84104 München-Lindau,
als er mit unbekannter Eurorunner-Diesellok um die Kurve bog.


Datum: 21.11.2020 Ort: Holzleute b. Stiefenhofen [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unerwartetes Relikt
geschrieben von: Toaster 480 (313) am: 26.11.20, 18:26
Während einer herkömmlichen Straßensanierung in Berlin-Mitte kam letzte Woche ein nahezu perfekt erhaltenes, in ein Pflaster eingelassenes Gleisbett von geschätzt 100 Meter Länge zu Tage. Über diese Strecke in der Chausseestraße direkt auf der ehemaligen Sektorengrenze fuhr zuletzt vor dem Bau der Berliner Mauer eine Straßenbahn. Somit schlummerten die Gleise fast 60 Jahre unter einer dünnen Asphaltdecke. In dieser Woche hieß es dann für die Baufirma schlicht: rausreißen! Während einer kurzen Baustellenführung konnte ich diese ausgegrabenen Gleisreste fotografieren, ehe sie abtransportiert wurden.

Datum: 24.11.2020 Ort: Berlin Chausseestraße [info] Land: Berlin
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: keiner
Kategorie: Stillleben

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Höchstadt-Thierstein (1986)
geschrieben von: Andreas T (357) am: 28.11.20, 14:12
Bilder der verschwundenen Nebenbahn von Wunsiedel-Holenbrunn nach Selb sieht man eher selten, weswegen ich diesen Bildvorschlag unterbreite: 211 039 wartet am 15.07.1986 als N 7932 in der Haltestelle Höchstadt-Thierstein, weil - illegal - noch Fahrgäste nach rechts in die "Botanik" aussteigen. Obwohl doch rechts ein hübscher Bahnsteig, sogar mit überdachter Sitzgelegenheit - zu Verfügung steht.

Einen kurzen Blick wert sein sollte auch die gasbeleuchtete H-Tafel, welche sich rechts vor dem Zug und noch vor dem BÜ-Sicherungssignal befindet.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

P.S.: Wenn ich mich bei GoogleMaps richtig wiedergefunden habe, gibt es das Bahnhofsgebäude heute sogar noch (nunmehr direkt neben der Autobahn): [www.google.de]

Zuletzt bearbeitet am 28.11.20, 16:02

Datum: 15.07.1986 Ort: Höchstadt-Thierstein [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (35083):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 702
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.