DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 710
>
Auswahl (35496):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Steinacher Winterfreuden
geschrieben von: SB720 am: 20.01.21, 11:03
Der Winter 2020/2021 brachte außergewöhnlich viel Schnee in Schwarzwälder Niederungen. Eine davon ist das untere Kinigtal, in welchem auch der beschauliche Ort Steinach liegt. Mit rund 200 Metern über Normalnull ist Schnee in der hier zu sehenden Menge aufgrund der zunehmenden Erwärmung zur Seltenheit geworden. Während viele Strecken in höheren Lagen wegen den starken Schneefällen und daraus resultierenden Erscheinungen wie Schneebruch bereits gesperrt waren, zog am 15.01.2021 die 146 227 mit "Schwobewerbung" für das Bahnprojekt Stuttgart - Ulm ihren RE 4727 (Karlsruhe Hbf - Hausach) noch munter durch das verschneite Kinzigtal.

Überarbeitete Zweiteinstellung.

Datum: 15.01.2021 Ort: Steinach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das letzte Jahr ohne Oberleitung
geschrieben von: kbs790.6 (21) am: 19.01.21, 20:14
Im Sommer 2020 erreichte die fortschreitende Elektrifizierung auch das oberschwäbische Zentrum Ravensburg. Ein Jahr zuvor legte am 08. August die Ulmer 245 006 mit RE 4221 bereits das Südbahn-Teilstück zwischen Ulm und Aulendorf unter Fahrdraht zurück, um dann nach einer Fahrt durch den Schussentobrl aus dem noch oberleitungsfreien Ravensburg die Fahrt weiter gen Bodensee fortzusetzen.

Datum: 08.08.2019 Ort: Ravensburg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
MRCE ES 64 U2-097 mit TRI Ersatzzug in Lauffen
geschrieben von: 155 258 am: 19.01.21, 16:51
182 597 zieht einen Wagenzug n-Wagen von TRI durch Lauffen am Neckar in Richtung Stuttgart. Kurz vor genanntem Ort wurde dieser Zug im schönsten Herbstlicht festgehalten.
Das ganze entstand während des Ersatzverkehrs für Abellio Rail BW auf der KBS 780 "Frankenbahn" kurz vor dem Bahnhof Lauffen am Neckar um ca. 16:05.

Datum: 31.10.2020 Ort: Lauffen am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DISPO
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Göttinger V 60
geschrieben von: Johannes Poets (417) am: 20.01.21, 08:00
Als es auf dem Reststück Scharzfeld – Odertal der am 27. September 1975 stillgelegten Strecke nach St. Andreasberg noch einen einigermaßen regen Personenverkehr gab, verkehrte nachmittags in der Fahrplanlage direkt vor dem bekannten E3737 aus Bielefeld die Üg 68567 Herzberg (Harz) – Bad Lauterberg. Zuglok war planmäßig eine Göttinger V60. An diesem Tag war es die 260 916-2, die mit ihrer Fuhre kurz hinter Scharzfeld nördlich der Ortschaft Barbis abgelichtet werden konnte.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Datum: 20.01.1982 Ort: Bad Lauterberg [info] Land: Niedersachsen
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dämmerung mit VT2E
geschrieben von: Steffen O. (619) am: 18.01.21, 23:35
Langsam dämmert es im Hochtaunuskreis und die Dunkelheit setzt ein. Der fahle Lichtkegel der Spitzenlichter kündigt den nächsten VT2E an, der nun in der Hundstädter Hufeisen einfährt. Zwei einzelne Telegrafenmasten zeugen auf diesem Abschnitt von einer anderen Zeitepoche.

Datum: 30.12.2020 Ort: Hundstadt [info] Land: Hessen
BR: 609 (LHB VTA und VT2E) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Damals auf der Kyffhäuserbahn
geschrieben von: Leon (638) am: 18.01.21, 22:01
Derzeit ist die Strecke von Nordhausen über Sondershausen nach Erfurt in der Galerie en vogue, nicht zuletzt wegen ihrer bevorstehenden Modernisierung. Fast vergessen ist hingegen die in Sondershausen abzweigende Kyffhäuserbahn nach Bretleben, die diese Strecke mit der Hauptbahn von Sangerhausen nach Erfurt verbunden hat. Die Kyffhäuserbahn verlief zunächst entlang der Wipper -nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Fluss in Sachsen-Anhalt, der aber bei Bernburg in die Saale fließt- und dann hinter Göllingen und Bad Frankenhausen unterhalb des Kyffhäusers, um im Unstruttal Bretleben an der Strecke von Sangerhausen nach Erfurt zu erreichen. Seit dem Fahrplanwechsel 2006/07 ist hier der Schienenverkehr Geschichte, und auf dem westlichen Teil der Trasse wurde zwischen Sondershausen und Bad Frankenhausen ein Radweg angelegt.
Im Frühjahr 1997 war der Personenverkehr auf der Kyffhäuserbahn noch fest in der Hand der Nordhäuser Ferkeltaxen. Da Nordhausen damals noch einen recht hohen Bestand an roten Taxen hatte, lohnte sich ein Besuch fast immer, denn eine der beiden pendelnden Garnituren wurde fast immer aus einem roten Exemplar gebildet. Und somit sehen wir hier, wie der bestens gepflegte 772 111 mit seinem passenden Steuerwagen am Vormittag des 02.03.1997 den Bahnhof von Rottleben erreicht, um nach kurzem Halt als RB 14555 nach Bretleben weiter zu fahren.
Heute sucht man nicht nur die Strecke und die Taxe, sondern auch das Bahnhofsgebäude vergeblich...

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 02.03.1997 Ort: Rottleben [info] Land: Thüringen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Stammgast im Maintal
geschrieben von: SeBB (125) am: 19.01.21, 18:41
Eine Voith Maxima mit Kesselwagenzug gehört(e) - neben Szenegrößen wie dem Henkelzug oder dem Warsteiner Bierzug - zu den Stammgästen im Maintal und war zudem stets ein nettes Sonntags-Schmankerl. Wie es derzeit dort aussieht, kann ich leider nicht beurteilen. Außergewöhnlich war jedoch die vergleichweise hohe Schneemenge, die am 28. Dezember 2014 im Maintal lag. Nachdem es am Vortag kräftig geschneit hatte, konservierte ein Hochdruckgebiet mit Dauerfrost den Schnee und ermöglichte einen anstrengenden, aber wunderschönen Fototag.

Datum: 28.12.2014 Ort: Karlstadt (Main) [info] Land: Bayern
BR: 263,264 (alle Voith Maxima) Fahrzeugeinsteller: Stock
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Winterliches Brenztal
geschrieben von: Hannes Ortlieb (417) am: 19.01.21, 22:33
Einen echten Wintereinbruch mit nennenswerten Schneemengen gab es heuer in den süddeutschen Gefilden, so auch im Brenztal. Am Dreikönigstag, der als gesetzlicher Feiertag dem Süden vorbehalten ist, waren zahlreiche Spaziergänger und Rodler unterwegs und vor allem Kinder nutzten auch kleinere Hänge wie hier am Bahnübergang nördlich des Bahnhofs Schnaitheim, auch wenn sie doch nicht passend aufs Foto zu kriegen waren. Einen kleinen Farbtupfer im weiß-grau-braunen Einerlei bildet der seit Fahrplanwechsel unter der Linienbezeichnung IRE 50 verkehrende IRE Aalen - Ulm, der an diesem Tag vertragskonform mit einem Triebwagen der Baureihe 612 unterwegs war. Wenige Tage später durfte sich auch mal wieder ein 628 im Schnee austoben.

Datum: 06.01.2021 Ort: Heidenheim-Schnaitheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Heute völlig undenkbar
geschrieben von: Jochen Schüler (47) am: 19.01.21, 18:49
Bis auf ein IC Zugpaar ist der Fernverkehr auf der Strecke Rheydt – Aachen seit 2001 Geschichte. Die mechanische Sicherungstechnik ist seit 2007 einem ESTW gewichen. Und den Fotostandpunkt würde ich heute nicht mehr betreten. Schon damals war ich mir zumindest beim Verlassen der Autobahnüberführung bewusst, dass das gerade schon ziemlich grenzwertig war. Ich bewegte mich zwar hinter der Leitplanke und stand nicht lange vor Ort, jedoch waren einige Autofahrer sicher nicht ausreichend auf das Einfädeln auf die Autobahn konzentriert, weil sie neugierig waren, was ich da mache.

Gefreut habe ich mich dann doch über das Bild des pünktlichen IR „Brocken“ Berlin Ostbahnhof - Aachen Hbf mit dem interessanten Laufweg über Werningerode. Und an die grenzwertige Fotostelle ging ich nur, da am 01.05.1999 die altlackfarbene 103 151 angekündigt war.

Ich hoffe, ihr verzeiht mir den damaligen Verstoß gegen die zukünftige DSO Safety Policy.

Zum Beschnitt: Den gibt es nicht wirklich. Die Auslösung früher hatte zwar mehr Himmel und auch mehr Gleis vor der 103, jedoch lief die querlaufende Leitung noch stärker durch die Lokfront, so dass ich den knappen Beschnitt hier vorziehe.

Scan vom Fuji Sensia 100

Datum: 01.05.1999 Ort: Rheydt [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Ein Sandwich im Schnee
geschrieben von: Vinne (710) am: 19.01.21, 17:58
Der Winter 2015/2016 bot den finalen Rahmen für die jahrelang standardmäßige Zugbildung auf der Höllental- und Dreiseenbahn mit Loks der Baureihe 143 und drei Doppelstockwagen. Hier und da wurden diese Stammzüge auf der Freiburger Seite durch weitere Wagen und eine weiter 143 ergänzt, womit sich - zumindest an Großkampftagen - fast durchgehend Fotos von allen Zügen mit Lok voraus machen ließen.

Unter der Woche erlebte die Strecke nach Neustadt (Schwarzwald) hingegen nur in der Hauptverkehrszeit "Pendler-Sixpacks", nach Seebrugg hingegen war das Auftauchen eines "Wochensandwichs" eher Ausnahme als Regel.

So zogen zwei Dresdner Studenten spontan wegen vorzüglichster Wetterprognosen Mitte März gen Hochschwarzwald los, um der alten Reichsbahnoberleitung und den LEW-Hobeln die wohl finale Aufwartung zu machen.
Just in der Nacht vor der Anreise überraschte ein letzter Wintereinbruch die Region, sodass vom 17. März an für zweieinhalb Tage Vollgas an der Piste gegeben werden konnte.

Bei Altglashütten-Falkau war der Umlaufplan für den Tag bereits ausreichend entschlüsselt, um wie erwartet das einzige "Three-Lake-Sandwich" des Tages mit 143 312 und 332 abzulichten.

Datum: 17.03.2016 Ort: Altglashütten-Falkau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Planmäßiger Güterverkehr in der Oberpfalz
geschrieben von: Dennis Kraus (713) am: 19.01.21, 11:36
Der planmäßige Güterverkehr auf den Dieselstrecken in der Oberpfalz ist sehr überschaubar, doch ein paar aus Fotografensicht gute Leistungen gibt es. Dazu zählt der 51716, der von Nürnberg über Weiden und Hof nach Senftenberg verkehrt und dies meist auch recht zuverlässig tut. Am Morgen des 25.03.2020 erwartete ich ihn in Lockenricht, zwischen Neukirchen und Vilseck gelegen.

Datum: 25.03.2020 Ort: Lockenricht [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
"The Passenger"
geschrieben von: 41 1185 (235) am: 19.01.21, 21:23
Noch einmal geht es in die Innere Mongolei im Nordosten der Volksrepublik China. Dort verkehrte bis zum Jahr 2005 der letzte dampfgeführte planmäßige Regelspur Personenzug der Welt - unter Eingeweihten auch einfach nur der "Passenger" genannt. Einige aus unserer Reisegruppe ließen es sich natürlich nicht nehmen, einen Teilabschnitt der 1000km langen Strecke mitzufahren - mir war ein Foto dieses Zuges wichtiger.

Datum: 21.02.2005 Ort: Chabuga, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-QJ Fahrzeugeinsteller: Ji Tong-Bahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Winterdienst im Gebirge
geschrieben von: 99 741 (45) am: 17.01.21, 11:38
Bevor an schönen Wintertagen die Planzüge auf die Strecke von Oberwiesenthal nach Cranzahl gehen können muss diese - einschließlich Weichen und Sicherungstechnik - meist erst vom frisch gefallenen Schnee befreit werden. Dafür ist eine L45H samt dem in Oberwiesenthal stationierten Schneepflug regelmäßig bereits zu früher Stunde im Einsatz.

Am 13.1.diesen Jahres war das Gespann das zweite Mal in dieser Saison auf der Strecke. Nachdem ich auf dem Weg zur Arbeit bereits in Oberwiesenthal und Hammerunterwiesenthal ein paar Bilder machen konnte, hielt ich auch nochmal am Bahnhof Kretscham - Rothensehma.
Viel Zeit blieb mir nicht mehr, aber glücklicherweise schlossen sich die Schranken recht bald. Kurz später kam der Schneepflug - geschoben von L45H 083 - schließlich vor mir zum Halten, da auch hier der Bahnübergang vor der Weiterfahrt händisch von Schnee und Eis befreit werden musste.


Datum: 13.01.2021 Ort: Kretscham - Rothensehma [info] Land: Sachsen
BR: RO-L45H Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Baureihe 143 im Regionalverkehr...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (873) am: 18.01.21, 13:46
...war Anfang 2013 auf der DW-Linie (Dresden - Werdau) noch eine Selbstverständlichkeit.
Ordentlich Schnee, dazu ruhiges Hochdruckwetter, bei diesen Voraussetzungen musste man
einfach mit der Kamera auf Foto-Tour gehen. Erste Station an diesem Tag war die Ortskulisse
von Hilbersdorf bei Freiberg wo eine unerkannte 143er mit der RB 17211 von Zwickau nach
Dresden die SD-Karte bereicherte.

Zuletzt bearbeitet am 18.01.21, 13:48

Datum: 26.01.2013 Ort: Hilbersdorf [info] Land: Sachsen
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Winter im Neckartal
geschrieben von: bjoerni am: 18.01.21, 17:15
Nach mehreren fast schneelosen Wintern wurde das Neckartal Mitte Januar 2021 wieder von verhältnismäßig viel Schnee verwöhnt. Am Tag nach dem großen Schneefall gab es zwar Sonne, dafür war aber der Streckenabschnitt zwischen Talhausen und Rottweil durch Schneebruch gesperrt. Am darauffolgenden Tag war die Streckensperrung dann aufgehoben und es kam erneut zur Kombination aus ordentlich Schnee und Sonne: 1016 021 ist mit dem IC 185 auf dem Weg nach Singen/Htw. und durchfährt dabei die winterliche Landschaft zwischen Sulz am Neckar und dem Betriebsbahnhof Grünholz.

Edit: Bild etwas aufgehellt und Kontrast erhöht

Zuletzt bearbeitet am 19.01.21, 22:11

Datum: 16.01.2021 Ort: Sulz am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: AT-1016 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Altissima, purissima, Levissima
geschrieben von: Julian en voyage (378) am: 18.01.21, 18:21
Höchste Höhe und purste Reinheit wird dem Kunden versprochen, wenn man den überaus eingängigen Werbeslogan des Mineralwasser-Produzenten beim Wort nimmt. Abgefüllt wird das aus den umgebenden Bergen stammende Levissima-Wasser in Cepina Valdisotto bei Bormio im oberen Veltlin. Obwohl die Abfüllanlage, die über die Sanpellegrino-Gruppe zum Lebensmittel-Multi Nestlé gehört, selbst keinen Gleisanschluss hat, übernimmt die Bahn eine wichtige Rolle in der Logitik des Unternehmens. In Tirano, dem nächstgelegenen Bahnhof, werden werktäglich bis zu zwei Güterzüge abgefertigt, die die bis dorthin mit LKW transportierten Flaschen zunächst entlang der Adda und des Comer Sees nach Lecco Maggianico bringen. Von dort aus treten sie zu Ganzzügen vereinigt die Weiterreise ins Land an, unter anderem dreimal pro Woche zum Güterbahnhof Maddaloni Marcianise vor den Toren Neapels. Kühles Nass aus den Alpen für den Mezzogiorno also!

Die erste der beiden beladenen Rückfahrten erwartete ich am 17. Oktober 2019 hoch oben auf einer Stützmauer der parallelen Straße (altissimo eben ;)) bei Dorio am Ostufer des Comer Sees. Während über dem drittgrößten See Italiens weitgehend ungetrübt die Sonne schien, drückten über die Gipfel der Lepontinischen Alpen bereits die wolkigen Vorboten einer Schlechtwetterfront südwärts. Links, wo die Wolken am dichtesten sind, liegt der 2458 Meter hohe Pizzo Campanile und damit die Grenze zur Schweiz. Auf dessen anderer Seite erstreckt sich eine Bahnstrecke, die vor ihrer teilweisen Marginalisierung durch einen Basistunnel die fotografierende Zunft weitaus stärker in ihren Bann gezogen hat, als die Linie von Mailand über Lecco nach Tirano, doch das ist eine andere Geschichte...

Für die Traktion der TRA 51911 (Tirano - Lecco Maggianico) eingeteilt war an diesem Tag die E 652 122 - Ein "Tigre" mit gewissen optischen Besonderheiten gegenüber seinen Artgenossen. Die Lok zählt zu den wenigen Exemplaren ihrer Baureihe im XMPR-Schema, die mit einem weißen anstelle des türkisfarbenen Dachs unterwegs sind und dabei das nur in Blau- und Grüntönen gehaltene FS-Logo ohne rote Farbakzente tragen, wie es zwischen 1994 und 2007 aktuell war. Und vielleicht das auffälligste Unterscheidungskriterium: Anders als viele Loks aus dem Mercitalia-Bestand zeigte sie sich im Herbst 2019 völlig frei von Graffiti. Möglicherweise hat hier ja das zweite Attribut des Levissima-Slogans eine gewisse Ausstrahlungswirkung. ;)

Datum: 17.10.2019 Ort: Dorio [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E652 Fahrzeugeinsteller: Mercitalia Rail
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Hofhund in der Morgensonne
geschrieben von: CMH (194) am: 18.01.21, 17:55
Weitgehend abgeschlossen ist inzwischen der Abriss der alten Fahrzeughallen des Werks Köln-Deutzerfeld, der im Osten Arbeitsstände für Elloks, im Mittelschiff eine Schiebebühne und im Westen Arbeitsstände für Triebzüge, eine Unterflurradsatzdrehbank, eine Achssenke sowie eine Waschhalle beherbergte. Das Verschwinden der Anlagen war nach Verlagerung der Instandhaltungstätigkeiten nach Nippes eine Frage der Zeit; zwischenzeitliche Überlegungen, die Anlagen einer musealen Nutzung zuzuführen, waren u.a. aufgrund des baulichen Zustands verworfen worden. Nun denn, künftig soll das Gelände der Baustellenlogistik dienen...

Die rustikalen Gebäude boten eine Reihe von Fotomöglichkeiten, von denen der morgendliche Blick auf das Gleis 117 für mich zu den schönsten zählte. Ich kam hier damals häufiger vorbei, hatte bis dato aber nie das Glück gehabt, dass es mit Lok und Sonne gleichermaßen passte – dies sollte sich nun an diesem 6.8.2009 ändern: Der „Hofhund“ in Form von Ka 4862 hatte gerade eine Ellok bereitgestellt und verließ dann die innen liegende Schiebebühne über besagtes Gleis 117. Die Kamera war natürlich im Rucksack und so war das einzige Bild des Tages bereits vor 8 Uhr im Kasten :-)

Erst jetzt zur Präsentation der Aufnahme habe ich zur Lok ein wenig recherchiert. Sie wurde 1936 von Windhoff an die damalige Deutsche Reichsbahn Gesellschaft ausgeliefert, hatte damit zum Aufnahmezeitpunkt ein stolzes Alter von 73 Jahren und dürfte sicherlich zu den ältesten Rangiergeräten bei der DB gezählt haben. Heute erfreut sie die Nachwelt im DB-Museum Koblenz. Hinsichtlich weiterer Details verweise ich auf die einschlägigen Portale [www.deutsche-kleinloks.de] sowie [revisionsdaten.de].


Datum: 06.08.2009 Ort: Köln-Deutzerfeld [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 3XX (sonstige Kleinloks) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurzer Halt in Kailbach
geschrieben von: Jens Naber (419) am: 18.01.21, 21:16
Herrlich abgelegen und von ausgesprochen viel Grün umgeben, präsentiert sich der Bahnhof der nur rund 230 Einwohner starken Gemeinde von Kailbach an der Odenwaldbahn. An allen Ecken scheint hier die Zeit stehen geblieben zu sein: Alte Bahnsteiglampen und ein Wiesenbahnsteig lassen auf den ersten Blick nicht darauf schließen, dass wir uns im 21. Jahrhundert befinden und auch das alte Bundesbahnlogo, welches das top gepflegte Bahnhofsgebäude ziert, stammt sicherlich aus einer anderen Zeit. Lediglich die aufgestellten Warntafeln und natürlich die eingesetzten Itino-Triebwagen bringen einen dann doch wieder zurück in die Gegenwart. Der Bahnhof und große Teile des dazugehörigen Areals befinden sich seit Anfang der 90er-Jahre in Privatbesitz und konnten somit wohl der andernorts stattgefundenen Welle der Modernisierung in Form von Hochbahnsteigen, Fahrgastinformationssystem und anderen Zeichen der heutigen Zeit entgehen. Pünktlich um 08:49 Uhr legt am längsten Tag des Jahres 2020 der erste Nordfahrer an diesem Sonntagmorgen einen kurzen Zwischenhalt ein. Ohne erfolgten Fahrgastwechsel werden die beiden Triebwagen VT 101 und VT 116 ihre knapp zweistündige Fahrt als VIA 25164 von Eberbach nach Frankfurt (Main) kurz darauf weiter fortsetzen, während ich die Stille dieses abgelegenen Ortes noch etwas genießen konnte - bei einem Zweistundentakt hat man (gezwungenermaßen) Zeit... ;-)

Datum: 21.06.2020 Ort: Kailbach [info] Land: Hessen
BR: 615 (Bombardier Itino) Fahrzeugeinsteller: VIAS
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wallwitzhafen
geschrieben von: Münsteraner Jung (23) am: 16.01.21, 10:45
Gründer des Dessauer Hafenplatzes an der Elbe war die Berlin-Anhaltische Eisenbahngesellschaft. Als sie 1854 den Bau der Eisenbahn Dessau-Bitterfeld beschloß, war nicht der zu erwartende Durchgangsverkehr von Berlin nach Halle und Leipzig der Grund, sondern sie war hauptsächlich dazu bestimmt, den fast unerschöpflichen Braunkohlenreichtum der Bitterfelder Umgebung der Elbe zuzuführen.

Es arbeiteten damals bei Bitterfeld und Muldenstein schon fünf große Gruben, die alsbald Gleisanschlüsse erhielten. Mit einem Aufwand von 60 000 Talern (180 000 Mark) baute die Bahn ein Anschlußgleis vom Bahnhof Dessau bis zur Elbe und schuf dort die ersten Anlagen. 1858 wurde eine Güterladestelle eröffnet, Ende 1861 folgte die Errichtung einer Haltestelle für den Personenverkehr. Alsbald begannen die Kohleverladungen.

Die Kohlen wurden auf Kohlerutschen aus dem Bahnwagen direkt in die Schiffe befördert. Noch 1865 stellte die Bahn eine Rutsche auf. Dann wurde der Fernversand durch die Konkurrenz der heizkräftigeren böhmischen Braunkohle unterbunden. Aber die Pläne der Bahn gingen weiter. Sie wollte Leipzig und Nordsachsen auf billigem Frachtwege mit Bedarfsgütern aus dem Hamburger Hafen versorgen.1860 wurde der erste handbetriebene Kran zur Verladung von Schiffsgütern aufgestellt.1862 stellte man den zweiten Kran dieser Art auf, und 1865 den dritten Kran.

Die BAE hatte nicht die Absicht1 den Hafen in Selbstbetrieb zu behalten. Sie verpachtete 1859 die Anlagen an die für diesen Zweck gegründete Firma Ziegler, Uhlmann & Co. Hierzu kam 1862 der von Leipziger Kaufleuten gegründete Speditionsverein Wallwitzhafen, der die alte Firma überflügelte und sie schließlich 1896 in sich aufnahm. 186o begann das schnelle Aufblühen des Hafens. Fast ein halbes Jahrhundert war der Wallwitzhafen im sächsischen Verkehr konkurrenzlos. Dann traten ihm Aken und Riese zur Seite. Im Sprachgebrauch kam, vom Wallwitzberg abgeleitet, der Name Wallwitzhafen. Im Jahre 1861 wurde er durch eine besondere Regierungsverfügung "offiziell".

Durch den ständigen Ausbau des Verkehrsnetzes, speziell Schienen und Straßenverkehr, wurden immer mehr Güter mit diesen schnellen Verkehrsmitteln transportiert. So kam es zwangsläufig, daß der Wallwitzhafen als Binnenumschlagplatz an Bedeutung verlor. Damit erlosch auch das Interesse, der auf Profit rechnenden Geschäftsleute. Der Wallwitzhafen wurde nur noch zum Teil genutzt, indem verschiedene Güter für längere Zeit gelagert wurden. Die Zerstörung des Hafens während des 2.Welt krieges besiegelte endgütig das Schicksal des Wallwitzhafens.

Nach 1945 wurde ein nochmaliger kurzer Aufschwung verzeichnet, da die Wasserwege zur Verfügung standen, während Straßen- und Eisenbahnanlagen zerstört waren. Mitte der 50er Jahre war die Bedeutung des Wallwitzhafens so gering geworden, und aus unrentablen Gesichtspunkten heraus, wurde die endgültige Stillegung beschlossen. Das Gelände des Wallwitzhafens wird heute von verschiedenen Dessauer Betrieben als Lagerplatz genutzt, ohne das Binnenschiffe be- oder entladen werden.

Auf der Strecke von Roßlau nach Dessau wurden zahlreiche neue Brücken über die Auen errichtet.
Auf dem Foto passiert 442 334 am 08.11. die Brücke in der Nähe des ehemaligen Bahnhof und wird in Kürze den Bahnhof Dessau erreichen. Im Hintergrund links ist ein altes Speicherhaus des Hafens zu sehen.

Datum: 08.11.2020 Ort: Dessau [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Wintersonne
geschrieben von: Johannes Poets (417) am: 18.01.21, 10:00
Südlich von Göttingen verläuft die Leine in einem weiten Tal. Aufgrund seines fruchtbaren Bodens wird es intensiv ackerbaulich genutzt. In der vegetationslosen Jahreszeit ist die schöne dunkle Färbung der Humusschicht auf vielen Äckern sichtbar.

Unter einem abwechslungsreichen Wolkenhimmel durcheilt in der tief stehenden Wintersonne eine Lokomotive der Baureihe 103 mit dem IC 690 "Hohenstaufen" München – Hamburg-Altona das Leinetal in Höhe der Ortschaft Niedernjesa.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 18.01.21, 10:10

Datum: 17.01.1984 Ort: Niedernjesa [info] Land: Niedersachsen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausfahrt Kleinfurra
geschrieben von: Leon (638) am: 17.01.21, 22:16
Man könnte meinen, dass bei der derzeitigen Dichte an Aufnahmen der neuerdings "ENO" genannten Strecke von Erfurt nach Nordhausen eigentlich jeder Kilometer abfotografiert sein müsste. Denkste..;-) Die Strecke besticht durch ihre noch manuelle Infrastruktur in Form von reichlich vorhandenen Formsignalen, Stellwerken und Kurbelschranken, und ich wollte es eigentlich nicht glauben, aber nachdem nun jeder Blickwinkel auf die herrlichen Bahnhofsruinen von Hohenebra sowie jeder Förderturm bei Sondershausen seinen verdienten Weg in die Galerie gefunden hat und auch das bekannte Spiegelei von Wasserthaleben verewigt wurde, gibt es dennoch einen Unbekannten in der Galerie - den Bahnhof Kleinfurra, noch ausgestattet mit Formsignalen und Stellwerken an beiden Bahnhofsenden.
Am 19.09.20 war im Thüringer Becken ein größerer Fotografenauflauf zu verzeichnen, da auf der Pfefferminzbahn eine Ludmilla mit einer Städteexpressgarnitur eingesetzt wurde. Dieser Zug wurde hier bereits mehrfach gezeigt, und der Tag wurde reichlich garniert mit den "Zäpfchen" der Baureihe 642, die zwischen Nordhausen und Erfurt verkehren. Während uns am Vormittag ein übles Schlonzfeld belästigt hat, war der Himmel zum Nachmittag und Abend nahezu wolkenlos - und man hatte auf dem Heimweg irgendwie noch Böcke, irgendwas weiteres fotografisch einzufangen; man wollte einfach noch nicht nach Hause. Da fiel die Wahl auf den Bahnhof von Kleinfurra. Wir positionierten uns an dessen Westausfahrt und sehen hiermit einen 642, wie er auf seinem abendlichen Weg nach Nordhausen soeben die beiden Formsignale passiert. Ein ereignisreicher und ergiebiger Fototag ging danach zu Ende und hinterließ mehrere sehr zufriedene Gesichter...;-)

Erneute Einstellung - Bild dunkler gemacht und auf 17.30 Uhr getrimmt.

Datum: 19.09.2020 Ort: Kleinfurra [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Schnee, Sonne und eine 111 - danke Bombardier
geschrieben von: KBS 785 (3) am: 17.01.21, 10:27
Ende Dezember wurden drei 111er von Dortmund nach Stuttgart übeführt. Sie lösen in Stuttgart die 114er ab, die DB Regio mit Doppelstockwagen als Reserve vorhielt. Seit Juli 2020 muss eine dieser Reservegarnituren regelmäßig einige Leistungen auf der Murrbahn übernehmen, da der Schadstand bei den Bombardier Talenten sehr hoch ist.
Am Abend des 11.Januar war es dann soweit, eine 111 samt 4 Doppelstockwagen wurde auf RE/RB 19 eingeschert und gab damit nach etwas über einem Jahr ihr Comeback vor Nahverkehrszügen der DB Regio auf der Murrbahn! Bis in den Herbst 2019 hinein mussten immer wieder 111er auf dem "Nürnberger RE" aushelfen. Glücklicherweise blieb die Garnitur die ganze Woche über im Einsatz. Passenderweise war der Freitag, 15.Januar ein herrlicher Wintertag mit Sonne und Schnee. Grund genug, der 11er nochmals aufzulauern. Bei Mittelrot habe ich die Fuhre als RE-D 70666 (Ersatz für 17540) Hessental - Stuttgart Hbf mit den letzten Sonnenstrahlen des Tages abgelichtet. Wenige Minuten später war die Sonne im Schlonz versunken!

Das dort seit Jahren liegende schwarze Rohr wurde digital so umgelegt, dass es nicht mehr im Bildausschnitt liegt.

Zuletzt bearbeitet am 19.01.21, 18:06

Datum: 15.01.2021 Ort: Mittelrot [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Triebwagentreffen in Trebnje
geschrieben von: Jan vdBk (672) am: 17.01.21, 19:06
Während Zug LP 3219 (rechts) schon Ausfahrt in Richtung Novo Mesto hat, muss der in Retro Farben lackierte linke Triebwagen noch ein wenig warten. Er wird dem nächsten Triebwagen von Metlika nach Ljubljana hinten zugestellt.

Datum: 14.09.2020 Ort: Trebnje [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-713 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Tote Infrastruktur
geschrieben von: Train Jaune (45) am: 17.01.21, 17:55
Hallo zusammen,

Jochens und meine Tour de France ging nach dem Tag rund um Saint-Denis-lès-Martel mit der von Brive nach Ussel und damals noch weiter Richtung Clermont-Ferrand führenden Strecke weiter.
Nach dem obligatorischen Foto in Cornil (das ich trotz Historienbonus mit X2800 nicht zeige - Julians Version ist nicht zu toppen!) ging es weiter nach Égletons, wo wir den Ventadour auf seinem weiteren Weg Richtung Osten mit dem hübschen Ensemble aus überflüssig gewordenem Wasserturm und Güterschuppen in Szene setzten. Keine Ahnung, ob es den Zug zumindest bis Ussel noch gibt, die Gebäude sind auf Google Maps jedenfalls nicht mehr zu sehen, vom Güterschuppen blieb nur die Bodenplatte. Gut, daß wir damals da waren...

Viele Grüße
Thomas



Datum: 04.08.2003 Ort: Égletons [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Viel Weiß, wo sowas selten ist
geschrieben von: claus_pusch (201) am: 18.01.21, 00:00
Am Vormittag des 15.1.2021 wurde der Südwesten - wie schon am Vortag - reichlich mit Schneefall bedacht, dem dann am Nachmittag einige Sonnenstunden bei gleichbleibend niedrigen Temperaturen folgten. So ergab sich die Gelegenheit, einmal richtige Winterstimmung entlang von Strecken einzufangen, wo das schon seit Jahren nicht mehr möglich gewesen war. Während im benachbarten Schwarzwald die weiße Pracht gleich mal zu Betriebsstörungen und zur Einstellung des Zugverkehrs auf allen relevanten Strecken führte und auch der Kaiserstühler Ast der West-Ost-S-Bahn nur auf Teilstrecken und mit reduziertem Fahrplan in Betrieb gehalten werden konnte, drehten die RegioShuttles der SWEG zwischen Riegel-Malterdingen und Breisach brav ihre Runden im Stundentakt. Ein solches Gespann, unterwegs als S5-Zug 88455 nach Breisach, wurde kurz vor Endingen aus den Weinbergen heraus abgelichtet.

Datum: 15.01.2021 Ort: Endingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Frühlingsmorgen im Vorharz
geschrieben von: Nils (486) am: 17.01.21, 20:47
Der Morgendunst des 30.03.2014 liegt noch in der Luft, als 628 624 als RB Braunschweig-Goslar das südliche ESig des Bahnhofs Schladen passierte. Das Bild entstand von einer Leiter, die an ein BÜ Schaltkasten gelehnt war.

Scan vom KB-Dia Fuji Provia 100F

Datum: 30.03.2014 Ort: Schladen [info] Land: Niedersachsen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Neuenkirchener Futtermittelwerk
geschrieben von: Der Rollbahner (167) am: 16.01.21, 16:28
Anfang des Jahres 1998 ist die Bedienung der Bahnstrecke von Delmenhorst über Hesepe nach Osnabrück noch fest in der Hand der DB. Die in orientroter Farbe gekleidete 216 057-0 verlässt mit ihrem Personenzug gerade den Bahnhof Neuenkirchen (Oldb) in Richtung Rieste und passiert dabei den markanten Turm des örtlichen Mischfutterwerkes. Derweil ist das Stumpfgleis durch eine 09-32 CSM Gleisbaumaschine belegt.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Datum: 21.02.1998 Ort: Neuenkirchen (Oldb) [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Kurzer Lichtblick
geschrieben von: SeBB (125) am: 17.01.21, 20:30
Ein kurzer Lichtblick bietet sich für Fahrer und Fahrgäste der Wiener U4 zwischen den Stationen Landstraße und Schwedenplatz. Hier überquert die sonst unterirdische Strecke auf einer kurzen Brücke die kanalisierte Wien. Doch das ist nicht genug: an genau der selben Stelle überquert der auf Straßenniveau liegende Zollamtssteg, auf dem ich hier stand, den Fluss und die Gleise.
(Die ein oder anderen störenden Graffiti auf Stahlträgern wurden nachträglich entfernt.)

Datum: 26.09.2018 Ort: Wien, Innere Stadt [info] Land: Europa: Österreich
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: Wiener Linien
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abendspaziergang
geschrieben von: Philosoph (479) am: 17.01.21, 11:40
Der Bahnhof Greußen wurde als Vorläufer für das in diesem Jahr anstehende ESTW im Herbst 2016 vorzeitig auf ein örtliches ESTW umgestellt. Kurz vor dem Ende der verbliebenen Formsignale stand daher nochmals ein Kurzbesuch auf dem Programm. Am frühen Abend des 10.05.2016 konnte 642 518 bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Greußen Richtung Nordhausen abgelichtet werden. Einst standen in diese Richtung drei Ausfahrsignale, allerdings erst hinter dem folgenden Bahnübergang, welcher nochmals durch einen Schrankenposten gesichert wurde.

PS: Die Uhr der Kamera geht eine Stunde vor.

Datum: 10.05.2016 Ort: Greußen [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Betriebsspuren im Schnee
geschrieben von: Vinne (710) am: 17.01.21, 14:49
Der Januar 2017 glänzte im Umkreis des Erzgebirges mit einigen Sahnetagen mit geschlossener Schneedecke und strahlend blauem Himmel.

So war es dem drittletzten Tag des Monats vergönnt, den fotografischen Abschluss dieser Phase auf sächsischem Gebiet zu rahmen.

Als Programm wurde ohne viel Nachdenken Nossen ausgerufen, denn für einen Samstag kam hier der berühmtberüchtigte Leerkessel GC 60607 gerade recht.

So luscherte man in bewährter Tradition zur Anreise fix in Rhäsa in die Senke und erblickte entzückt das Kolomna-Geschoss 233 709, deren Meister sich noch geruhsam im Sessel zurücklegen konnte, denn der Wagenmeister war noch zu Gange.

Also ließ man den Corsa ganz entspannt talwärts rollieren und drappierte ihn passend hinter der bekannten Bahnhofsbrücke. Von jener war dann wenig später pünktlich wie die Feuerwehr das markante Typhon des sowjetischen Brülleisens zu vernehmen, sodass die Kamera Augenblicke später aktiv werden durfte.
Linkerhand ist immerhin das Streckengleis nach Döbeln gespurt, rund ein Jahr nach dem Ende der RB 110 fehlte diesem Streckenabschnitt jeglicher planmäßiger Verkehr, weshalb auch das Gleis 1 bis zur Weiche ganz hinten keinerlei Fahrzeugbewegungen notierte. Gleiches galt fast folgerichtig für die Zellwaldbahn und ihre Gleise, an denen auch der Schuppen der Gleisbaurotte bis heute wacker die Stellung hält.

Datum: 28.01.2017 Ort: Nossen [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Lokbespanntes am Start
geschrieben von: hbmn158 (457) am: 16.01.21, 12:13
Auf dem Weg von Bremen zur Marschbahn (via Fähre Wischhafen - Glückstadt) legten wir am Morgen eine kleine Session an der Unterelbebahn ein. Trotz des nicht unattraktiven lokbespannten Verkehrs liegt die Strecke immer ein bißchen aus der Kehre ... Der planmäßige Stundentakt ermöglicht entspannte Motivsuche und Fotografieren ohne große Hektik. In den meisten Fällen kam das Hochstativ zum Einsatz um dem platten Land ein wenig Tiefe abzuringen.
246 004 „Stade“ bringt den RE 14508 von Cuxhaven nach Hamburg, der leichte Außenbogen bei Höden läßt die „Motivklingel“ schon heftig schrillen ...



Datum: 30.05.2020 Ort: Höden [info] Land: Niedersachsen
BR: 246 (Bombardier TRAXX P160) Fahrzeugeinsteller: Start
Kategorie: Hochstativ
Optionen:
 
Der Flair vergangener Tage
geschrieben von: Detlef Klein (258) am: 14.01.21, 20:54
Im Betriebshof der Straßenbahn Gotha und der Thüringerwaldbahn ist doch noch der Flair vergangener Tage, zumindest vor mehr als 15 Jahren, erkennbar.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 05.05.2005 Ort: Gotha Betriebshof [info] Land: Thüringen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: Thüringerwaldbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Eiskönigin und ihr Reich
geschrieben von: Vinne (710) am: 16.01.21, 12:55
Der 8. Januar 2019 wird wie kein anderer Wintertag in die Geschichte der Harzer Schmalspurbahn eingehen.

An jenem Tag scheiterte die Bergfahrt von 99 7234 - benummert als 99 234 - kurz vor dem Brockenbahnhof bei heftigem Winterwetter in einer Schneewehe. Alle Fahrgäste und das Personal mussten im Schneetreiben und bei einsetzender Dunkelheit per Straße vom höchsten Berg Norddeutschlands talwärts gebracht werden, der Zug musste quasi "aufgegeben" werden.

Erst zwei Tage später gelang es dem Bergungsteam, zur Babelsberger Neubaulok vorzudringen und diese schleppfertig zu machen und nach Wernigerode in die Werkstatt zu bringen.

Glücklicherweise trug sie keine allzu großen Frostschäden davon, sodass sie nach rund einer Woche "Kur" wieder ihren Berg erklimmen durfte.

Rund einen Monat später war der Winter bereits auf dem finalen Rückzug, das bombastische Winterwetter musste daher für einen Besuch des Berges genutzt werden. Folgerichtig wurde man also früh morgens von der "Eiskönigin" höchstpersönlich mit Karacho auf 1125 Meter über dem Meer befördert. Somit konnte dann am "Hirtenstieg" Position bezogen werden, um die zweite Bergfahrt der 1'E1'-Maschine vor P 8941 abzupassen.

Als Resultat entstand vielleicht kein übermäßig stimmungsgeladenes Bild, aber ein herrliches Bild eines Brockenzuges mit dem leichten Blick in die Tiefebene nördlich des Brocken.

Datum: 16.02.2019 Ort: Brocken [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Marche Landschaft mit Wolken
geschrieben von: Candiano (55) am: 17.01.21, 01:34
Bereits 2012 waren ALn 668 triebwagen die norm in der Civitanova-Albacina-Eisenbahn. An diesem tag war das fotografieren von zügen ein ständiger kampf gegen boshafte wolken, aber manchmal waren die ergebnisse interessant. In einem sonnigen "loch" war ein einziger triebwagen das richtige thema für eine kurze brücke in der nähe des gipfels zwischen Tolentino und S. Severino Marche. Die landschaft in diesem teil Italiens erinnert ziemlich an die nicht allzu weit entfernte Toskana.

Datum: 07.11.2012 Ort: Tolentino [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALn668 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Gegenlicht passiert 99 1793...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (873) am: 16.01.21, 11:59
...mit dem P 1007 nach Oberwiesenthal diesen kleinen komplett zugefrorenen Weiher
am Ortsausgang von Cranzahl. Die gut 17km lange Fahrt zum 892m hochgelegenen
Endbahnhof der Fichtelbergbahn hat gerade erst begonnen.

Zuletzt bearbeitet am 16.01.21, 12:00

Datum: 22.01.2016 Ort: Cranzahl [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Stimmungen mit Zug

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hahn und Henne
geschrieben von: claus_pusch (201) am: 16.01.21, 21:51
Das weitaus bekannteste Produkt der Keramikmanufaktur aus Zell am Harmersbach ist das gelb-grüne Service mit dem Hahn-und-Henne-Motiv. Da ist es nicht überraschend, dass die Zeller Touristiker diese Bezeichnung als Namen für einen Premium-Wanderweg gewählt haben, der über die Höhenzüge nördlich von Unterharmersbach führt. Wenn man nach dem ersten steilen Aufstieg zum Eckwald-Pavillon ein bisschen vom Hahn-und-Henne-Weg abweicht, gelangt man zu einem Aussichtspunkt (mit einladender Sitzbank), von wo aus man das Dorf und die Hänge an der gegenüberliegenden Talseite überblickt, die zum 946 m hohen Brandenkopf hinaufführen. Und von der Harmersbachtalbahn ist auch ein kurzes Streckenstück einsehbar. Dort rollt am klaren (aber heißen!) Abend des 20.8.2020 der von seinen Stammstrecken im Breisgau vertriebene BSB-RegioShuttle VT 019 als Zug 72232 Oberharmersbach-Riersbach - Biberach talwärts und passiert dabei die Hühnerhäuser, die Hahn und Hennen von "Corinnas Hoflädele" bewohnen.

Datum: 20.08.2020 Ort: Unterharmersbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Lange Leine im Wald
geschrieben von: Steffen O. (619) am: 14.01.21, 16:38
Im April 2012 radelten wir durch den Wald und hielten Ausschau nach Motiven an der Kursbuchstrecke 860. Südlich von Hainbronn wurden wir fündig und entdeckten eine schicke Waldausfahrt. Nach einer ganzen Weile Warterei stelle sich ein tiefes Wummern ein und kurz darauf kam 232 426 DB mit einer langen Autoleine aus Cheb aus dem dunklen Wald gefahren.

Zuletzt bearbeitet am 18.01.21, 00:05

Datum: 15.04.2012 Ort: Weidlwang [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ersehnte Jahreszeit
geschrieben von: KBS443 (75) am: 16.01.21, 14:14
Mitten im Winter, bei dauergrauem Himmel, die (eigene) Galerie auf dem heimischen Computer durchzuschauen; das erweckt bei mir Vorfreude auf den Frühlingsbeginn. Auch wenn ein Sonnentag im Winter, vor allem in Kombination mit Schnee, zu schönen Fotoergebnissen führen kann, kommt ein solcher leider viel zu selten vor.

Obwohl es noch 2 Monate dauert, bis der Frühling kalendarisch beginnt, erlaube ich es mir schonmal ein bisschen vorfreude zu wecken.
In der zweiten Aprilwoche des letzten Jahres zeigte sich der Frühling in Haunetal von seiner besten Seite. Viele der Laubbäume trugen Knospen, bei einigen waren schon die ersten Blätter zu erkennen. Zur Mittagszeit bildeten sich, nach einem durch Dunst geprägten Morgen, die ersten Quellwolken über der Rombach-Hochflächen zwischen Haune- und Fuldatal. Unten im Haunetal zeigte sich ein Cantus-Flirt, welcher gerade den Bahnhof von Haunetal-Neukirchen verlassen hat und sich zwischen zwei Büschen in die Landschaft einfügt.

Obwohl es zwischen Neukirchen und Meisenbach schon einige Bilder gibt, zeigen diese vorallem Güterzüge. Auch der Frühling ist bei diesen unterrepräsentiert, genauso wie ein Blick welcher die Vegetation als Vordergrund nutzt.

Datum: 07.04.2020 Ort: Haunetal-Neukirchen [info] Land: Hessen
BR: 0428 (alle Stadler FLIRT 4-teilig) Fahrzeugeinsteller: Cantus
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Jamlitz
geschrieben von: Leon (638) am: 16.01.21, 16:01
Vor einiger Zeit hatte ich in der Galerie die Strecken der Niederlausitz vorgestellt. Besonderes Augenmerk fiel hierbei auf eine recht unbekannte Strecke von Grunow nach Cottbus, welche auch bereits seit über 20 Jahren stillgelegt ist und inzwischen auch abgebaut wurde. Sie verlief weitgehend in Nord-Süd-Richtung durch endlose Wälder, teilweise gesäumt von herrlichen Doppeltelegrafenmasten.
Der in meinen Augen interessanteste Bahnhof der Strecke steht in Jamlitz. Seine Bedeutung findet er u.a. als östlichster Verknüpfungspunkt zur schmalspurigen Spreewaldbahn. Bis zum Ende des Betriebes der Schmalspurbahn hieß der Bahnhof Lieberose, nach der etwa 5 km in westliche Richtung entfernten Kleinstadt. Erst danach ändert sich sein Name in Jamlitz. Weitere Bedeutung erlangte der Bahnhof als Militärbahnhof sowie in Verbindung mit einem sehr dunklen Kapitel deutscher Geschichte während des 2. Weltkrieges.
Die Bedeutung des Bahnhofes konnte man in den 90er Jahren noch ermessen: wir sehen ein repräsentatives Bahnhofsgebäude mit Wasserturm, Wasserkränen, ferner mit Formsignalen und Stellwerken ausgestattet. Am Vormittag des 05.03.95 kommt hier die 202 207 mit ihrem N 5507 nach Cottbus zum Stehen.
Das Bahnhofsensemble mit allen noch vorhandenen Gebäuden und Anlagen steht unter Denkmalschutz. Nur die Trasse wurde inzwischen wieder von der Natur zurückerobert.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 05.03.1995 Ort: Jamlitz [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Alttechnik an der Westküste
geschrieben von: Nils (486) am: 16.01.21, 20:22
Weiterhin bewährt sich Alttechnik in Form von Signalen und Fahrzeugen auf der Marschbahn. Auch wenn die Anzahl der Formsignale immer weiter sinkt. Im April 2012 passierte 218 389 + Schwestermaschine mit einem IC nach Westerland das nördliche Vorsignal der Bk Stedesand.

Scan vom KB-Dia Fuji Provia 100F

Datum: 04.2012 Ort: Stedesand [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit Volldampf zum Pass
geschrieben von: 41 1185 (235) am: 16.01.21, 18:19
Meine erste Chinareise führte mich 2005 auf den allerletzten Drücker an die Ji Tong-Bahn, damals in einem Eisenbahn Journal auch als Dampf Olymp bezeichnet. Die knappp 1000 km lange Strecke von Jining Nan nach Tongliao wurde von der Eröffnung 1995 bis 2005 ausschließlich mit Dampfloks betrieben. Wer einmal dort war, wird den Besuch aus vielerlei Gründen sicher nicht vergessen. Die niedrigen Temperaturen und das einfache Leben in der chinesischen Provinz der Inneren Mongolei waren trotz vorbereitender Lektüre mit einem gewissen Schock verbunden. Aber das Erlebnis Dampf war, wie erhofft, gewaltig. Hier kämpfen sich zwei Maschinen des Typs QJ oberhalb eines typischen Dorfs zum Jing Peng-Pass hinauf. Das kleine Gebäude links ist übrigens die Dorftoilette.

Zuletzt bearbeitet am 17.01.21, 18:30

Datum: 25.02.2005 Ort: Jing Peng, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-QJ Fahrzeugeinsteller: Ji Tong-Bahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bosnischer Nahverkehr
geschrieben von: Dennis Kraus (713) am: 16.01.21, 10:35
Auf der von der ŽFBH Strecke betriebenen Strecke zwischen Maglaj und Zenica verkehrten im Fahrplanjahr nur drei Zugpaare im Nahverkehr. Dazu kommen noch zwei Talgo-Zugpaare, die aus Richtung Doboj kommen und weiter Richtung Sarajevo fahren. Den nachmittäglichen PT 2102 begutachteten wir vor Abfahrt im Startbahnhof Zenica und mussten feststellen, dass einer der zwei Wagen auf der im Licht laufenden Seite beschmiert war. Auf der anderen Seite waren beide Wagen sauber. In der Karte fanden wir aber einen kurzen Abschnitt, wo es auch Seitenlicht für die saubere Seite gab und diese steuerten wir in der Hoffnung auf eine brauchbare Fotostelle an. Ein spektakuläres Motiv war zwar nicht vorzufinden, aber es ging immerhin etwas und ein paar Quellwolken sorgten zudem für einen netten Himmel. Überpünktlich bog die noch als E52511 beschriftete 441 001 um die Ecke. Die ungewöhnliche Beschriftung stammt von einem zeitweiligen Einsatz bei der TCDD in der Türkei.

Datum: 11.06.2018 Ort: Tomići [info] Land: Europa: Bosnien-Herzegowina
BR: BA-441 Fahrzeugeinsteller: ŽFBH
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Über den Dächern von Ippensen
geschrieben von: Johannes Poets (417) am: 13.01.21, 22:00
Eine strahlende Wintersonne lachte ab dem späten Vormittag des 14. Januar 1982 vom Himmel über dem Leinetal und dem westlichen Harzvorland. Dabei sah es zunächst gar nicht nach einem derartigen Bilderbuchwetter aus – dichter Nebel machte sich im Leinetal breit. Dieser verzog sich jedoch langsam und so konnte gegen 12:45 Uhr das erste Bild des Tages aufgenommen werden: Eine 614-Garnitur als N 5920 Seesen – Altenbeken über den Dächern von Ippensen. In wenigen Augenblicken wird sie im Dunkel des Ippensener Tunnels verschwunden sein.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Datum: 14.01.1982 Ort: Kreiensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einzelschlumpf in Dithmarschen
geschrieben von: Jan vdBk (672) am: 16.01.21, 08:02
Schon den Sommer über und jetzt auch zeitweise wieder wurde ein IC-Umlauf auf der Marschbahn statt der üblichen 218-Doppeltraktion von einer einzelnen Press Leihlok gefahren. IC 2072 befindet sich zwischen den Stationen Burg (Dithm) und St Michaelisdonn. Weitab jeglicher Ortschaft rollt er grob zwischen Quickborn (Dithm) und Buchholz (Dithm) in den Forst Christianslust hinein.

Datum: 12.01.2021 Ort: Quickborn (Dithm) [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die vorerst letzte Fahrt
geschrieben von: Moritz Höckendorff am: 13.01.21, 20:54
Die vorerst letzte Fahrt für 01 118 ging am 4.8.19 von Frankfurt nach Battenberg wo sie bei einem Privatmann abgestellt werden sollte. Hier überquert die Maschine gerade die Niddabrücke in Assenheim, die Oberleitungsmasten habe ich hinter den beiden Bäumen verschwinden lassen.

Datum: 04.08.2019 Ort: Assenheim [info] Land: Hessen
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Historische Eisenbahn Frankfurt e.V.
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nur 2. Klasse
geschrieben von: Johannes Poets (417) am: 15.01.21, 16:00
Im Kursbuch gut zu erkennen waren die Einsätze der in unseren Kreisen scherzhaft "Currywürste" genannten Schienenbusse: Eine hinter dem Triebwagensymbol eingefügte "2." bedeutete, daß dieser Zug nur die zweite Klasse führt. Folglich konnte es sich beim N 6042 Braunschweig – Kreiensen nur um eine Schienenbusgarnitur handeln, die im Winterfahrplan 1981/82 dreiteilig unterwegs war. Die Aufnahme entstand zwischen Neuekrug-Hahausen und Seesen.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Datum: 14.01.1982 Ort: Seesen [info] Land: Niedersachsen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Autofreies Taubertal
geschrieben von: Steffen O. (619) am: 15.01.21, 13:33
Zur Veranstaltung "Autofreies Taubertal" war 218 427 mit einem paar Rotlingen aus Ulm angerückt und pendelte im Taubertal. Am Nachmittag formierten sich die Wolken im Hintergrund bereits bedrohlich, als die Garnitur bei Hochhauses durch die Sommerlandschaft fuhr.

Datum: 04.08.2013 Ort: Hochhausen (Tauber) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Westerwälder Mauseloch
geschrieben von: JH-Eifel (9) am: 15.01.21, 17:41
Blick aus dem „Mauseloch“: Tunnel sind generell weithin beliebte Bahnmotive. Ursprünglich wollte ich die bereits einmal von mir fotografierte Tunnelausfahrt noch einmal mit Sonnenschein wiederholen. Die Schatten am Tunnelportal befriedigten mich jedoch nur mäßig. Deswegen entschied ich mich spontan diesen sehr kurzen Tunnel etwas künstlerischer umzusetzen. Auf Grund der Kurve direkt hinter dem Tunnel und der sehr kurzen Tunnelröhre war es mit einem straken Teleobjektiv gefahrlos möglich den Zug bei der Einfahrt in den Tunnel so abzulichten, dass es danach aussieht als würde ich mitten aus dem Tunnel heraus fotografieren. Die „grüne Hölle“ des Westerwaldes kommt hier zudem gut zur Geltung.

DB-Cargo 294 866 fährt am Samstag, den 16. Mai 2020, um 10:42 Uhr auf der Holzbachtalbahn (bei Bahnkilometer 48,7) in den 38 Meter langen Seifener Tunnel bei Döttesfeld ein. Der Zug befindet sich zwischen Döttesfeld und Niederähren. Es handelt sich um den sogenannten „Schützzug“, welcher seinem Ziel dem Schütz-Werk in Selters (Westerwald) entgegenfuhr. Die 294 passierte später in der Gegenrichtung den Tunnel wieder, um ihren Weg in Richtung Siegstrecke fortzusetzen. Dies hatte ich an einem anderen Tag dokumentiert: [www.drehscheibe-online.de]

In diesem Jahr widmete ich mich des Öfteren diesem Güterzug, da die Strecke ab Spätsommer wegen Sanierungsarbeiten zeitweilig erstmal gesperrt wurde. Letztlich ist es jedoch der Lappwaldbahn Service GmbH (LWS) zu verdanken, dass die Güterzüge über die Holzbachtalbahn rollen können. 2020 wurden dann weitere umfassende Sanierungsarbeiten der Strecke angestoßen. Es wird sich in Zukunft zeigen, ob es zu einer Ausweitung des Güterverkehres auf dieser Strecke kommt. Laut einer Pressemeldung soll die Anzahl der Güterzüge nach der Sanierung auf bis zu sechs Güterzüge pro Woche erhöht werden:
[www.swr.de]



Zuletzt bearbeitet am 16.01.21, 01:54

Datum: 16.05.2020 Ort: Seifen (Westerwald) [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
NE81 unterwegs...
geschrieben von: Nils (486) am: 15.01.21, 17:32
Heute, am 15.01.2021 hat sich, nur etwa 1km südlich dieser Stelle, ein schwerer Bü Unfall ereignet. Zum Glück gab es keine Toten. Der beteiligte NE81 wurde jedoch schwer beschädigt. Es ist fraglich, ob dieser noch reparabel ist. Am 13.10.2019 konnten vormittags unterhalb des Schlosses Grafeneck 626 044 mit 926 250 auf der Fahrt nach Engstingen fotografiert werden. Keiner der hier abgebildeten Fahrzeuge war am besagten Unfall beteiligt.

Zuletzt bearbeitet am 15.01.21, 18:42

Datum: 13.10.2019 Ort: Marbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fox on the run
geschrieben von: Benedikt Groh (427) am: 14.01.21, 22:32
Etwas aufgeschreckt von der Regionalbahn, die vor kurzem den Bahnhof Hungen in der Wetterau verlassen hat, legt sich Meister Reinecke ganz schön ins Zeug, während der Fotograf den Klassiker der Gruppe Sweet vor sich hin summt.

Datum: 08.07.2017 Ort: Hungen [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (35496):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 710
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.