DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 719
>
Auswahl (35901):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Der erste Einsatztag...
geschrieben von: 146_271 (3) am: 26.02.21, 16:58
Der erste Einsatztag der Eurodual-Maschinen von HHPI auf der Natobahn lockte einige Fotografen an die Strecke. Während der Zug auf der Hinfahrt im Diesel Modus und einer Doppeltraktion fuhr, kam er auf der Rückfahrt im E-Modus mit 159 204 voran und 159 002 kalt am Zugschluss. Die Loks waren damit beschäftigt, das im Bild zusehende Kraftwerk Heyden in Lahde mit Kohle zu beliefern. Da die Einfahrt ins Kraftwerk nur aus Richtung Süden möglich ist, ging es zunächst vom Kraftwerk bis nach Minden GBF. Nach dem Kopf machen und umsetzen einer Lok ging es dann zurück nach Wilhelmshaven als DGS 95364 Minden (Westf) Gbf - Wilhelmshaven Ölweiche.

Datum: 04.04.2020 Ort: Windheim [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: RCM
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Abenddämmerung am Deich
geschrieben von: Vesko (521) am: 26.02.21, 22:00
An diesem Sonntagabend gab es einiges an Betrieb auf der Halligbahn zwischen Dagebüll und Langeneß. Inerhalb von zwei Stunden kamen vier Fahrzeuge über den Deich.

Datum: 31.01.2021 Ort: Dagebüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: Sonstige Schienenfahrzeuge Fahrzeugeinsteller: LKN
Kategorie: Stimmungen mit Zug

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der Tatra janz weit raus
geschrieben von: Toaster 480 (321) am: 26.02.21, 17:33
Während die "Corona-Zusatzfahrten" auf der M8 aktuell eher ausfallen oder teils mit kurzen Flexity besetzt sind, fahren werktags mehrere Kurse mit Tatra KT4D auf der normalen M8E. Dies führt dazu, dass die Tatras auch den nördlichsten Abschnitt der M8 in Richtung Ahrensfelde bedienen. Die Traktion 6004+6041 überquert hier die Wuhle im Seelgrabenpark auf dem Weg zur Ringbahn.

Datum: 25.02.2021 Ort: Berlin Marzahn [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Flussaufwärts
geschrieben von: Johannes Poets (439) am: 26.02.21, 15:00
Die Flöha ist ein 67 Kilometer langer Fluss, der im Osterzgebirge in Tschechien entspringt und in der sächsischen Stadt Flöha in die Zschopau mündet. Zwischen Flöha und Pockau-Lengefeld folgt die Strecke Flöha – Reitzenhain dem Fluß, dabei mehrmals die Talseite wechselnd. Die Strecke ist heute nur noch bis Marienberg (Sachs) in Betrieb. Kurz hinter Grünhainichen kommt uns flussaufwärts die 50 3633-0 vom Bw Karl-Marx-Stadt mit dem Ng 64325 Karl-Marx-Stadt – Pockau-Lengefeld entgegen. Auf der Flöha schwimmende Eisschollen zeugen vom vergangenen Winter.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 23.02.1982 Ort: Grünhainichen [info] Land: Sachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Grün!
geschrieben von: hbmn158 (463) am: 25.02.21, 22:59
... zeigte das Einfahrsignal des Bahnhofs Syke, das muß ein Güterzug sein. Zu den bekannten Fotostellen in Bremen und Umzu gehört der Außenbogen zwischen Gessel und Syke auf der Rollbahn in Richtung Osnabrück. Die bekannte Perspektive ist direkt am Brückenkopf, welche von fotobegeisterten Heinzelmännchen seit Jahren immer schön frei gehalten wird. Etwas weiter links stehen mit einer seitlicheren Perspektive ist nicht mehr möglich, es sei denn, man schafft es über das Gehölz. Mit Hilfe des voll ausgefahrenen Stativs klappt es an einer Stelle ganz gut, mit ein paar Restästen unten links muß man leben ... bei bester Beleuchtung erfreute uns am letzten Sonntag 241.003 „Organa“ von Hectorrail mit dem DGS 42757 von Helsingborg Gbg nach Krefeld Uerdingen.

Aufnahme mit Hochstativ


Datum: 21.02.2021 Ort: Gessel [info] Land: Niedersachsen
BR: SE-241 Fahrzeugeinsteller: Hectorrail
Kategorie: Hochstativ
Optionen:
 
Blick vom Koppelsberg
geschrieben von: Nils (497) am: 26.02.21, 19:39
Mit der schönste Abschnitt der Strecke Lübeck-Kiel verläuft im Bereich Ascheberg-Plön. Hier schlängelt sich die Bahn um die zahlreichen Seen der Plöner Seenplatte. Problem hierbei ist jedoch massiver Bewuchs entlang der Gleise. Vor wenigen Wochen jedoch wurde endlich mal wieder Kahlschlag entlang der Koppelsberger Fotokurve betrieben. Hierdurch entstanden zahlreiche Blicke, welche besonders jetzt zur laublosen Zeit von Durchblicken auf den Seen aufgewertet werden. Die Natur wird sich die Motive schnell zurückholen. Aber auch die Ära der fotogenen verkehrsroten 648er neigt sich dem Ende. Im Dezember 2023 übernehmen blaue Akkuflirt das Zepter... Hier zu sehen ist 648 355 zusammen mit einem 648.4 am 26.02.2021 als RE Lübeck-Kiel.

Zuletzt bearbeitet am 26.02.21, 20:19

Datum: 26.02.2021 Ort: Plön [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Vogelsberg sind die Winter lang
geschrieben von: Andreas Burow (292) am: 26.02.21, 16:13
Eiskalt war es im Vogelsberg an diesem Februarmorgen, als 215 048 mit RB 95812 kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Wallenrod aufgenommen werden konnte. Die Sonne hatte sich bereits durch den Dunst gekämpft und sorgte zumindest für ein klein wenig Wärme. Klar hätte man sich auf die andere Seite der Gleise stellen können, aber mir ging es mehr um die Telegrafenmasten, als um das Seitenlicht auf dem Zug. Deshalb wurde dieser Standort gegen alle Regeln und mit vollem Gegenlicht gewählt.

Für die Digitalisierung und Nachbearbeitung war das Dia eine heftige Herausforderung, besonders weil der Velvia einen sehr untypischen Rotstich entwickelt hat. Das Ergebnis empfinde ich als brauchbaren Kompromiss, über den man sicher diskutieren kann. Ich schicke den Zug mal so ins Rennen :-)


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 27.02.2001 Ort: Wallenrod [info] Land: Hessen
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dampfentwicklung
geschrieben von: Jan-Henrik Sellin (241) am: 26.02.21, 15:27
Bei minus 25 Grad ist mangelnde Dampfentwicklung nicht zu befürchten, wie sich auf diesem Foto aus dem "Loch" von Zhalainuer unschwer erkennen lässt. Ein Leerzug macht sich gerade auf den Weg von der Verladestelle zum Förderbereich des Steinkohle Tagebaus im Norden der Volksrepublik China nahe zur Russischen Grenze. Mit dem grünen Personenwagen im Hintergrund wurden die Arbeiter in die Grube gebracht.


Datum: 16.02.2009 Ort: Zhalainuer, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-SY Fahrzeugeinsteller: Zhalainuer Coal Mine
Kategorie: Stimmungen mit Zug

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hochgefühle...
geschrieben von: Dirk Wenzel (14) am: 26.02.21, 17:13
…überkamen die anwesenden Fotografen bei dieser Aufnahme.
Zur Fahrplanzeit sah man im dichten Nebel die Hand vor Augen nicht.
Glücklicherweise fuhr der Zug nicht ganz nach Fahrplan!
Selbst bei der schon imposant anzuhörenden Ausfahrt des 1900-t-Zuges aus dem 4 km Luftlinie entfernten Bad Salzungen
war es noch sehr neblig.
Bei der Beschleunigung aus der Sumpfloch-LA vor Oberrohn riss es dann plötzlich auf.
Die Ausfahrt von 44 2546 und 44 1486 aus Oberrohn nach kurzem Zwischenhalt übertraf dann alles von mir bis dahin erlebte…
Ich weiß nicht mehr genau, ob der Boden bebte, könnte es mir aber durchaus vorstellen.
Wie eng es mit dem Licht war, sieht man rechts und im Hintergrund.
Nachdem der Zug vorbeigefahren und die Abdampfschläge leiser geworden waren, gab es zwei Gruppen von Fotografen:
Die einen standen nur stumm-staunend da und die anderen diskutierten lebhaft das eben erlebte.
Irgendwie war aber allen klar:
Die Veranstaltung war jetzt gerade einmal 3 Stunden alt und eigentlich war „das Foto“ der 3-tägigen Tour schon im Kasten.

Da ich mit meiner Videokamera zu tun hatte, ist meine Auslösung nicht so gut gelungen.
Mein guter Freund Lothar H. stand einen Meter neben mir und überlies mir freundlicherweise
die Rechte an diesem Foto zur Veröffentlichung im Forum.


Zuletzt bearbeitet am 26.02.21, 22:12

Datum: 27.10.2011 Ort: Oberrohn [info] Land: Thüringen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: BEM sowie ETB
Kategorie: Zug schräg von vorn

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit Schnittholz durch Thüringen
geschrieben von: joni2171 (47) am: 26.02.21, 16:25
An einem schönen Abend im Juni 2020 waren die EBS Maschinen 232 083 und 232 690 mit der zweiten Fuhre Schnittholz an diesem Tag vertraut. In Großschwabhausen konnten die Loks mit ihrem Zug von Saalfeld (Saale) nach Brake (Unterweser) fotografiert werden. Ab Erfurt sollten dann zwei Loks der Baureihe 140 den Zug mit beiden Zugteilen übernehmen.
Einige kleine Schatten auf der Lok nachträglich entfernt.

Datum: 30.06.2020 Ort: Großschwabhausen [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Einfahrsignal Ehringshausen
geschrieben von: KBS443 (84) am: 26.02.21, 17:54
Am nördlichen Einfahrsignal des Bahnhofs Ehringhausen an der Vogelsbergbahn ist durch einen Freischnitt freies Licht auf den Zug gewährt.
Nach einigem Warten, aufgrund der Verspätungen an diesem Tag, bewegten sich endlich die Drähte neben mir. Nicht wie üblich, wenn der Zug von Alsfeld als erstes Einfährt, wurde diesmal die Durchfahrt gestellt, weil der Gegenzug schon im Bahnhof war.

Datum: 13.02.2021 Ort: Ehringshausen [info] Land: Hessen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
VEDES am Saaleck
geschrieben von: Gunar Kaune (414) am: 26.02.21, 19:08
Eine Zeitlang warb 101 102 für den Spielzeughändler VEDES und dessen 110-jähriges Firmenjubiläum. Am Abzweig Saaleck war sie am 23. Februar 2014 mit einem IC von Leipzig nach Fulda unterwegs. Im Hintergrund sind die Burg Saaleck und die Rudelsburg, die mit mit ihrer fast idealen Gestalt wohl auch als Vorlage für eine Spielzeugburg dienen könnten.

Datum: 23.02.2014 Ort: Saaleck [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Burghauner Tunnel
geschrieben von: Steffen O. (628) am: 26.02.21, 14:31
Das südliche Tunnelportal des Burggauner-Tunnels zeugte von der klirrenden Kälte, die Mitte Februar in Osthessen zugegen war. Während südlich exponierte Hänge in der Regel recht schnell wieder von der Sonne aufgetaut werden, hielt sich der Schnee hier noch Tage nach dem Niederschlag. 415 004 erblickt hier gerade wieder das Tageslicht und strebt Fulda entgegen.

Datum: 13.02.2021 Ort: Burghaun [info] Land: Hessen
BR: 411,415 (alle ICE-T-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Ein feiner neuer Zug
geschrieben von: railpixel (428) am: 26.02.21, 12:57
Fast vor meiner Haustür gibt es seit einigen Wochen eine recht fotogene neue Güterzugleistung. Exportkoks von ArcelorMittal Polen wird von Zdzieszowice nach Duinkerke in Frankreich transportiert, wo die Ware aufs Schiff verladen wird. Am 24. Februar 2021 konnte ich den Zug in Uersfeld, ziemlich genau auf der Stadtgrenze zwischen Herzogenrath und Aachen, fotografieren. Bespannt war er an diesem Tag mit den beiden ECR-Loks E 186 161-6 und E 186 174-9. Trotz doppelter Traxx-Power brauchte er in und um Aachen zwei Mal die Hilfe einer Schiebelok. Die Rampe zwischen Herzogenrath und Kohlscheid hat er hier soeben passiert, am Zugschluss bleibt die Schiebelok zurück. Die zweite Schubhilfe ist ab Aachen West bis zum Gemmenicher Tunnel fällig, um aus dem Aachener Talkessel herauszukommen.

Datum: 24.02.2021 Ort: Kohlscheid [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: Euro Cargo Rail (ECR)
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Raildox in der Mainmetropole
geschrieben von: AntiViruz28 (39) am: 23.02.21, 23:48
An einem schönen Wintermorgen fuhr 187 777 mit einem leeren Holzzug in Richtung Frankfurt am Main. Durch eine Bombenentschärfung musste der Zug ungewöhnlicher Weise am Frankfurter Westbahnhof Kopf machen, damit er sein Ziel Frankfurt-Höchst erreichen kann.

Zuletzt bearbeitet am 23.02.21, 23:50

Datum: 21.02.2021 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: RDX
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gnadenfrist für Motiv-Nachholungen
geschrieben von: Toaster 480 (321) am: 25.02.21, 22:04
Wie bereits berichtet, sind die Berliner Tatras nach ihrem eigentlich geplanten Einsatzende auf ihrer letzten (leider eher unfotogenen) Stammlinie M17 jetzt wieder kurzfristig in einem großen Teil des Netzes anzutreffen. Neben den angekündigten Verstärkerfahrten auf den Linien M5 und M8 waren sie in den letzten Tagen nun auch auf der M6 unterwegs. Es bleibt also nochmal eine Gnadenfrist, eher selten besuchte Fotostellen im Osten der Stadt umzusetzen, wie hier in der Herzbergstraße. Die Straßenbahen der Linien 37 und M8 durchfahren hier planmäßig den innerstädtischen Landschaftspark rund um das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, das eher an einen ausgedehnten Gutshof erinnert. An der westlichen Ausfahrt passieren sie ein schönes Empfangsgebäude, das sich jedoch schwer umsetzen lässt, da die Strecke nach rechts abgeht. In den laublosen Monaten lässt sich jedoch dieser Tele-Blick umsetzen, bei dem das ganze Gebäude recht gut zur Geltung kommt. Der Umstand, dass die Tatras nunmehr auf den planmäßigen M8E-Kursen unterwegs sind und die "Pandemie-Zusatzfahrten" größtenteils ausfallen, macht Nachmittagsmotive möglich.
Die Traktion 6010+6015 fährt hier aus dem Landschaftspark Herzberge kommend in die Herzbergstraße ein. Sie befindet sich auf einem Kurs der Linie M8E von Ahrensfelde/Stadtgrenze zur Landsberger Allee Ecke Petersburger Straße und weiter zur Schleife Virchowstraße.

Zuletzt bearbeitet am 26.02.21, 17:43

Datum: 25.02.2021 Ort: Berlin Herzberge [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein bisschen Schnee...
geschrieben von: Flitzpiepe am: 26.02.21, 11:56
An einem schönen Februartag wurde noch einmal die Kombination aus Schnee und Sonne genutzt, da diese in Berlin/Brandenburg nicht allzuoft in Erscheinung tritt.
Nach einem Wolkenschaden in der Brandenburger Altstadt und einem Blick aufs Wolkenradar war klar: Das "Poznan-Shuttle" Poznan-Rotterdam könnte in Nudow was werden.

Schnell ins Auto und losgefahren denn der Zug war in Frankfurt (Oder) schon abgefahren.
Nach 10min warten wurden wir mit einem Sonnenbild von 186 943 belohnt.

Datum: 13.02.2021 Ort: Nudow [info] Land: Brandenburg
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: LTE
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Über die verschneiten Ebenen
geschrieben von: Br111 Fan (4) am: 26.02.21, 16:17
642 023 befand sich am 13. Februar 2021, als Thüringen noch tief verschneit war, auf dem Weg als RE2 von Erfurt Hbf nach Kassel-Wilhelmshöhe. Zwischen Erfurt-Gispersleben und Kühnhausen konnte der Zug kurz vor der A71-Brücke festgehalten werden.

Datum: 13.02.2021 Ort: Erfurt-Gispersleben [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Müll für Schwandorf
geschrieben von: Dennis Kraus (725) am: 26.02.21, 12:35
Von Montag bis Freitag verkehrt der Müllzug 53910 von Weiden zur Müllverbrennung nach Schwandorf. 294 745 war am 24.02.2021 für die Leistung eingeteilt, an diesem Tag liefen am Zugschluss noch zwei Holzwagen mit. In Nabburg wurde der Zug vom Hochstativ aus erwartet. Die immer länger werdenden Baumschatten machten die Sache spannend, doch am Ende passte es gerade noch so ohne Schatten auf der Lok und den vorderen Wagen.

Datum: 24.02.2021 Ort: Nabburg [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schiffstunnel Weilburg
geschrieben von: Philosoph (488) am: 26.02.21, 09:43
Der Ortsblick Weilburg ist auch in der Galerie bereits durch viele tolle Bilder dokumentiert. Daher versucht ich einmal eine neue Perspektive zu finden, idealerweise um auch den überregional bekannten Schiffstunnel in Weilburg im Bild zu integrieren. Dafür war zunächst einmal ein längere Fußmarsch an das andere Ufer angesagt, da die ebenfalls bekannte Bootsfähre aktuell natürlich nicht verkehrt. Leider lassen sich beide Tunnelportale nicht in einem Bild unterbringen, aber zumindest die Schleusenzufahrt zum Schiffstunnel und das Tunnelportal der Lahntalbahn passen ganz gut. Der Weilburger Schifffahrtstunnel ist übrigens der älteste und längste heute noch befahrbare Schiffstunnel in Deutschland.

PS: Es gibt mehrere Auslösungen. Ich habe mich für die Auslösung entschieden, wo man am meisten vom Triebwagen sieht, auch wenn der Busch schon sehr nah ist.

Datum: 25.02.2021 Ort: Weilburg [info] Land: Hessen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenig los in der Wandelhalle
geschrieben von: Vesko (521) am: 25.02.21, 19:54
An diesem Sonntagmittag hält sich das Fahrgastaufkommen am Hamburger Hauptbahnhof in Grenzen.

Datum: 31.01.2021 Ort: Hamburg Hbf [info] Land: Hamburg
BR: 412 (ICE4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Menschen bei der Bahn

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Tigersafari startet!
geschrieben von: Vinne (721) am: 25.02.21, 21:21
Pünktlich um 8 Uhr war man bei einem herrlichen Sonnenaufgang über die Autobahn im Anflug auf den Vorharz, den Brocken stets im Blick.

Da schoss mir ein Motivvorschlag von Pau wieder durch den Kopf, der als Tipp den Museumsbahnhof Vienenburg ausgab. Das Licht für den "Vorharz-Kalk" stünde hier top, sofern der Zug denn auch erst wie erwartet gegen halb neun dort eintreffen würde.

Vor Ort bot sich mit dem Signalgarten ausreichend Spielwiese, aber diese eine Tanne, da hätte eine Kettensäge am Sonntagmorgen doch Wunder bewirkt. Es blieb eine ganz knappe Geschichte, zumal die Tiger um V 330.3 (250 011) bekanntlich nicht die kürzesten Erscheinungen auf Deutschlands Schienennetz sind. Und dann war da auf der anderen Bahnhofsseite noch ein LKW ganz unpassend parkiert, dessen Abdeckung durch den Zug aber wieder in Millimeterarbeit mit dem Bahnsteigende ausartete.

Nun denn, die Uhr schlug 09:30 Uhr und das elektronische "Dööömm-Dööömm" der Bahnübergangsanlage ertönte, gefolgt vom bassigen Wummern des General-Electric-Dieselmotors.
Das Spiegelei rang im Schattenrand der Tanne mit Beleuchtung, gab aber trotzdem noch den zur Lok passenden Farbklecks in die Bildmitte ab, während der alte Ladekran zusammen mit den Negativflügeln des Hauptsignals im rechten Licht steht.

Nach diesem Schuss startete dann die Tour entlang des Harzes, um im Tagesverlauf noch eine zweistellige Anzahl von Tiger-Bildern einzuheimsen.

Sicherlich könnte man das hier noch ein paar Male versuchen, aber dafür muss der Zug verkehren und das Wetter am Sonntag passen - und so weit ist die Zeitumstellung nicht mehr weg...

Datum: 21.02.2021 Ort: Vienenburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch die Ruinaulta
geschrieben von: Detlef Klein (264) am: 25.02.21, 21:05
Durch das enge Rheintal schlängelt sich der von Ge 4/4'' 621 gezogene Regionalzug durch das Kalksteingebirge stromabwärts Richtung Reichenau-Tamins.

Scan vom Kodak-Dia

Zuletzt bearbeitet am 25.02.21, 21:13

Datum: 14.08.2009 Ort: Trin [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 4/4'' Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Rot in Weiß
geschrieben von: FunFactorTM (24) am: 25.02.21, 21:03
Nach Weiß in Weiß folgt Rot in Weiß und die nächste nervenaufreibende Situation des Tages. Nachdem Steffen und ich uns bei der Aktion in Odensachsen [www.drehscheibe-online.de] völlig durchnässte Schuhe geholt hatten, zog es uns nun nach Rhina.

Wir bogen mit dem Auto von der Landstraße in einen Waldweg in Richtung Fotostelle ein, in der Annahme, das würde so gut funktionieren wie im Sommer. Ehrlicherweise eine ziemlich blöde Annahme von uns bei 20 Zentimetern Schnee und mehreren Tagen hintereinander Minustemperaturen. Nach wenigen Metern mussten wir feststellen, dass der Waldboden unter den Schnee vereist und das Auto nicht allzu gut vom Fleck kam. Noch dazu ging es relativ steil bergab... Es war klar, wir mussten wieder zurück auf die Landstraße – nur wie? Irgendwie schaffte es Steffen mit seinen Fahrkünsten und ein bisschen Anschieben von mir auf dem kleinen Waldweg zu drehen und mit etwas Schwung ging es zum Glück wieder zurück auf festen Untergrund. Nach der Befürchtung, wir würden da vielleicht nicht mehr so einfach rauskommen, war das ziemlich erleichternd. Einen Abschleppdienst hätten wir echt nicht gebrauchen können...

Also das Auto etwas weiter weg von der Fotostelle geparkt und dafür einen längeren Laufweg in Kauf genommen. Nicht so schlimm, denn der Schnee in Zusammenhang mit der tollen Szenerie machte schon was her. Als wir gerade ankamen, kam dann auch schon eine 187 von DB Cargo mit einem farblich passendem geschlossenem Autozug durchs Bild gefahren.

Datum: 12.02.2021 Ort: Rhina [info] Land: Hessen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Hampelmänner...
geschrieben von: ODEG (24) am: 23.02.21, 18:14
... waren einst auf vielen stärker frequentierten Bahnhöfen zu sehen. Diese mechanischen Fahrtzielanzeiger sind heute nur noch selten zu sehen und dienen dann auch nur als Denkmal. Einer der wenigen im Nordosten Deutschlands ist jener an der S-Bahnstation Berlin-Wilhelmshagen. Dies ist die letzte Berliner Station vor der Grenze zu Brandenburg auf der S3 nach Erkner. Der Bahnhof wurde 1882 als Neu-Rahnsdorf eröffnet und zeichnet sich durch die typische Architektur vieler traditioneller Berliner S-Bahn-Stationen aus.
- Umwandlung in Graustufen -

Datum: 18.11.2015 Ort: Berlin-Wilhelmshagen [info] Land: Berlin
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ---
Kategorie: Stillleben

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der erste Güterzug seit Jahrzehnten
geschrieben von: barnie (116) am: 24.02.21, 11:03
Das elektrisiert! Im Juli 2011 konnte man nach einigen Jahrzehnten E77 10 des DB Museums Nürnberg erstmals wieder vor einem Güterzug erleben. Befahren wurden die Strecken von Köthen nach Halle/S. und weiter nach Großkorbetha und retour. Somit kam die Lok auf ihren alten Stammstrecken zum Einsatz. Der Großraum Halle/S. verfügt(e) über ausreichend alte Infrastruktur, um die Lok halbwegs stimmig in Szene setzen zu können.

Fotozüge wie dieser sind ja immer so eine Sache: Man hechelt einer Epoche hinterher, die man so vielleicht nie erlebt hat oder deren Zeugnisse immer mehr verschwinden. Ist die diesbezügliche Herausforderung bei einer EDV-beschrifteten Dampflok schon groß genug, ist es bei einer Lok, die nur bis Mitte der 1960er Jahr im Plandienst stand, umso höher. Bei der hier vorgeschlagenen Einfahrt in den Güterbahnhof Merseburg allerdings scheint die Zeit stillgeblieben zu sein, sieht man von den Kunststofffenstern des Stellwerkes einmal ab. Unterstellt man die Nachbildung des Planbetriebes um 1965 herum könnten kritsiche Geister anmerken, dass sich beim Hl-Signal, bei der DR 1959 eingeführt, nach sechs Jahren noch nicht so viel Lack lösen dürfte.

Das allererste E77-Bild in der Galerie, eingestellt von Michael Bleckmann (übrigens eine Aufnahme auch von dieser Fotofahrt), wurde kommentiert mit "digitalen Fototechnik des Jahres 2011 in eine authentische Szene des Jahres 1961". Nach längerem Grübeln habe ich für mich entschieden, dass "quietschbunte" Bilder der Digitaltechnik (bei allen Vorteilen!) nicht zur nachgestellten Epoche passen. Daher habe ich das Bild in s/w gewandelt und mit etwas Körnung versehen.

Aufnahmeort: dieser ist nur geschätzt, da man in Merseburg scheinbar viel herumsaniert hat.

Datum: 09.07.2011 Ort: Merseburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 177 (histor. E77) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Verfremdungen

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Karpatenschreck
geschrieben von: Johannes Poets (439) am: 25.02.21, 15:00
Sie wurden Anfang der 1980er Jahre von uns Eisenbahnfreunden gehasst wie die Pest, die in Rumänien gebauten Diesellokomotiven der Baureihe 119, die in Thüringen von den Bahnbetriebswerken Probstzella und Saalfeld aus zum Einsatz kamen. Aufgrund ihrer hohen Störanfälligkeit erhielten sie unter Anspielung auf ihr Herkunftsland den Spitznamen "Karpatenschreck". Sie verdrängten im Thüringer Wald nach und nach die letzten Länderbahnloks der preußischen Baureihe T 20, die bei der Deutschen Reichsbahn als Baureihe 95 ins Nummernschema eingereiht worden war.

Nach vier Stunden Fahrt und zermürbender Grenzkontrolle freut man sich auf das erste Bild des Tages, und dann taucht statt der begehrten 95er eine Lok der Baureihe 119 aus dem Morgendunst im Saaletal bei Breternitz auf. Der unerkannt gebliebene "Karpatenschreck" hat den Dg 55477 Saalfeld – Probstzella am Haken und soeben die Saale überquert. Heute freue ich mich darüber, daß ich damals den Auslöser betätigte.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 25.02.21, 17:15

Datum: 25.02.1980 Ort: Breternitz [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die letzte Ecke des Uerdinger Hafens
geschrieben von: Jochen Schüler (53) am: 23.02.21, 18:08
Als ich 1994 nach Uerdingen zog, war das Anschlussgleis der Firma Dujardin das letze Ende der Krefelder Hafenbahn und nur über eine Sägefahrt vom Bahnhof Linn zur Hafendrehbrücke und dann entlang der Uerdinger Hafenpromenade zurück in Richtung Gbf Uerdingen erreichbar. Meine Wohnung lag knapp 200m entfernt vom Anschlussgleis und ich habe häufiger dort abgestellte Weinkesselwagen beobachtet. Eine Bedienung hatte ich aber nie gesehen.

Am 17.01.1995 kam ich von der Arbeit über die Bahnhofsbrücke und vernahm aus der Richtung Rheinufer ein Typhon. Ich rannte zur Wohnung, holte schnell meine Kamera und schaute dann am Anschlussgleis Dujardin vorbei. Und tatsächlich, die SWK VII stand dort mit einem Flachwagen und einem Weinkesselwagen bereit zur Rückkehr nach Linn.

Eine Lücke in der Bebauung erlaubte einen Sonnenspot auf die Front der Lok. Die weitere Fahrt verlief leider ohne jede Chance auf Sonne.

So sehen wir hier die Rangiereinheit beim Abstieg in das Uerdinger Werftgelände. Im Hintergrund der stolze Verladekran, dessen Ausleger kurze Zeit später demontiert am Boden lag. Der Kran wurde dann durch einen moderneren, gebraucht aus Rees erworbenen ersetzt. Die Schornsteine im Hintergrund gehörten noch zum Bayer Konzern.

Heute kann man im Sommer den Feierabend in der Rhine Side Galley verbringen, auf eine Zugbewegung wird man aber vergebens warten.

Scan vom Fuji RD 100

Datum: 17.01.1995 Ort: Krefeld-Uerdingen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: SWK
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einen kleinen Umweg
geschrieben von: rene (743) am: 24.02.21, 20:00
Am 24. Januar 2021 fuhr ICE-2 Triebwagen 402 022 als PbZ 27929 von Berlin Rummelsburg nach Krefeld.
Da der Triebwagen mit der Nase Richtung Osten stand war es nicht möglich über die Stadtbahn gen Westen zu fahren.
Die neue Strecke war über Schönefeld - Saarmund - Golm - Wustermark - NBS geplant aber ... es gab eine Sperre zwischen Golm und Priort.
Ab Saarmund fuhr der Triebwagen deswegen über Seddin - Ferch - Pirschheide - Wannsee - Messe Nord (ICC) und Spandau.
Dieser kleiner Umweg bot die Möglichkeit den Triebwagen mal da zu fotografieren wo normalerweise keine ICEs fahren.
Die Lage in Bahnhof Pirschheide (tief) passte zum tristen Wetter und so konnte ich dieses Bild anfertigen...

Datum: 24.01.2021 Ort: Potsdam Pirschheide [info] Land: Brandenburg
BR: 402 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
HSB Sonnenuntergang bei Benneckenstein
geschrieben von: Walter Brück (32) am: 23.02.21, 16:04
Bei frostigem Winterwetter passiert die 99 7245-6 mit dem abendlichen Planzug am 16.02.2019 kurz vor Sonnenuntergang den halb zugefrorenen Teich bei Benneckenstein.


Datum: 16.02.2019 Ort: Benneckenstein [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schattenwurf
geschrieben von: Johannes Poets (439) am: 23.02.21, 08:00
Schweikershain gehört zur Gemeinde Erlau, deren Gebiet sich zwischen den Städten Mittweida, Rochlitz, Geringswalde und Waldheim erstreckt und an der Bahnstrecke Riesa – Chemnitz liegt. Im Gemeindegebiet befinden sich die Haltepunkte Erlau (Sachs) und Schweikershain. Dort halten heute stündlich, an Wochenenden alle zwei Stunden, Regionalbahnen der Linie Elsterwerda – Riesa – Chemnitz.

Vor 39 Jahren konnte im Bahnhof Schweikershain die 50 3548-0 vom Bw Karl-Marx-Stadt mit dem Ng 62335 Döbeln – Hilbersdorf beobachtet werden. Die Vorfrühlingssonne verursachte einen ausgeprägten Schattenwurf von Lok und Dampffahne, dennoch war es an diesem Tag wegen des starken Windes eher ungemütlich. In den Gräben am Bahndamm sind noch die Reste vom Eis des vergangenen Winters zu sehen.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 23.02.1982 Ort: Schweikershain [info] Land: Sachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Typisch Frankfurt die Zweite!
geschrieben von: CrazyBoyLP (49) am: 24.02.21, 22:08
Auch am Frankfurter Hauptbahnhof kann man eines der schönsten Hochhäuser der Stadt - den Messeturm - gemeinsam mit der Straßenbahn in Szene setzen. Jedoch gehört wie auch an einigen anderen Standorten direkt an der Straße eine ordentliche Portion Glück dazu, kein störendes Fahrzeug vor der Tram zu haben.

In dieser Woche gab es auf Grund einer Sperrung der U4 zwischen Hauptbahnhof und Bockenheimer Warte einen ''Rentnershuttle'' als Linie 20 zum Corona-Impfzentrum an der Festhalle/Messe. Jene Linie 20 pendelte im 10 Minuten Takt mit drei Umläufen zwischen Pforzheimer Straße und der Messeschleife. Da die Umläufe aus den morgendlichen 18-Verstärkern resultierten, war auf einem Umlauf auch der Pt von Kurs 1811 unterwegs. Auf Grund der nicht gegebenen Barrierefreiheit wurde dieser aber kurz nach der Aufnahme gegen ein Niederflurfahrzeug getauscht.

Zu sehen der Wagen 727 als Kurs 2011 zur Pforzheimer Straße direkt am Bahnhofsvorplatz des Frankfurter Hauptbahnhofes während einer kleinen Wolkenlücke.

Datum: 17.02.2021 Ort: Frankfurt [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Kohle für Cranzahl
geschrieben von: 99 741 (50) am: 25.02.21, 09:29
In regelmäßigen Abständen bezieht die schmalspurige Fichtelbergbahn (Cranzahl - Oberwiesenthal) Kohle auf dem Schienenweg. Bereits seit einigen Jahren ist damit die PRESS betraut. Der Zug erreicht Cranzahl meist Montag Abend durchs Zschopautal, Dienstagmorgen wird mit dem Entladen begonnen und am Nachmittag geht es wieder zurück.
Die Bespannung sowie die Wagen gleichen dabei oft einer Lotterie: Von verschiedenen V100-Bauarten (in verschiedenen Lackierungen) über 118 bis 218 vor 2- und 4achsigen E oder Res - es war schon viel dabei.

Gestern erreichte die erste Ladung Kohle für dieses Jahr Cranzahl. Bereits im Voraus war bekannt, dass diesmal die blaue 218 054 (ex. 218 448 - und sogar mit Bahnräumer!) den Zug bespannen sollte. Hier durchquert der Zug soeben wenige Kilometer vorm Ziel Sehma.


Zweiteinstellung: Bild aufgehellt und weniger komprimiert.

Zuletzt bearbeitet am 25.02.21, 09:29

Datum: 22.02.2021 Ort: Sehmatal - Sehma [info] Land: Sachsen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: PRESS
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
St.2 Beluša
geschrieben von: aw1975 (25) am: 24.02.21, 21:40
Der 7. März 2011, ein sonniger Frühlingstag in der Slowakei, im Stellwerk 2 des Bahnhofs Beluša glänzen die Weichen- und Riegelhebel im Licht, ein feiner Geruch nach Öl liegt in der Luft, ruhig verläuft die zwölfstündige Schicht der Stellwerkwärterin in diesem Bahnhof an der Hauptstrecke Bratislava - Púchov.

Die Modernisierung der Strecke hatte zu diesem Zeitpunkt bereits begonnen, bald wird die alte Technik weichen, ein Mausklick wird Muskelkraft ersetzen.



Zuletzt bearbeitet am 24.02.21, 21:58

Datum: 07.03.2011 Ort: Beluša [info] Land: Europa: Slowakei
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ŽSR
Kategorie: Stillleben
Optionen:
 
Mit Kesseln durch die Prignitz
geschrieben von: Leon (657) am: 24.02.21, 20:46
Hin und wieder wird das Tanklager in Falkenhagen, oberhalb von Pritzwalk gelegen, mit Kesselzügen bedient. Der hierfür nötige "Russe" setzt sich dann i.d.R. in Wustermark oder Priort an den Zug, und es geht zunächst auf der Hamburger Strecke bis Neustadt/ Dosse, bevor der Zug dann die einsame, eingleisige Strecke Richtung Pritzwalk über Kyritz und Blumenthal befährt. Heute waren sogar zwei Züge zu bespannen, einer von Wustermark nach Falkenhagen, und im Anschluss einer von Falkenhagen nach Stendell. Allein dies reichte als Motivator, trotz des leicht schlonzigen Wetters.
Man steht in den einsamen Weiten der Prignitz, unweit eines kleinen Dorfes, ca. 5 km vor Pritzwalk gelegen. Ein einsamer Feldweg, einige knorrige Bäume, im Hintergrund Felder und Kiefernwälder. Inmitten ein Gleis. Abseits jeden vernehmbaren Großstadtlärms kann man hier noch die Natur genießen. Irgendwann ertönt das typische Typhon des Russen, und aus dem Wald wird ein Rauschen vernehmbar. Der Zug mit seiner 232 309 zieht mit viel Gepolter an mir vorüber- und dann tritt wieder diese himmlische Ruhe ein.
Für die Rückfahrt wird dann dieses herrliche, denkmalgeschützte Ensemble von Blumenthal mit seinem Wasserturm aufgesucht, und dank ambitionierter Fahrweise folgen zwei weitere Fotostellen vor und hinter Kyritz. Danach geht es völlig entspannt über die blitzerverseuchte B 5 gen Heimat.

Zuletzt bearbeitet am 25.02.21, 09:05

Datum: 24.02.2021 Ort: Sarnow [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wolkenlotto in Meimsheim (1986)
geschrieben von: Andreas T (379) am: 24.02.21, 21:37
Mein heutiger Bildvorschlag ist genau genommen purer Zufall. Eigentlich wollte ich ein Kreuzungs-Bild vom 26.07.1983 aus Gönnern aus der Sammlung holen und scannen, erwischte aber versehentlich die Rippe vom Juli 1986. Egal, dann kam halt heute dieser "Zufallstreffer" in den Scanner ....

Die westlich des Neckar gelegene Nebenbahn von Lauffen nach Leonbronn besaß insoweit eine interessante technische Geschichte, als diese Bahn ursprünglich als Schmalspurbahn errichtet worden ist uns später auf Normalspur umgespurt wurde.

Im Sommer 1985 stand die Einstellung des planmäßigen Reisezugverkehrs bevor. Deswegen machten mein Bruder und ich am 24.07.1986 eine Tagestour an diese Strecke. Aber das Wetter war wechselhaft, und die Sonne zeigte sich kaum. Um so erfreulicher war es, dass sie zwischen den Wolken herausbrach, als vormittags die Schienenbusgarnitur 998 791 + 998 298 + 798 581 als N 5685 durch den Bahnhof Meimsheim mit seinem herrlichen Bahnhofsgebäude knatterte.

Heute ist diese Bahn verschwunden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Bildmanipulation: Zwei Lampen wurden digital saniert.



Zuletzt bearbeitet am 24.02.21, 21:38

Datum: 24.07.1986 Ort: Meimsheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Comeback
geschrieben von: Toaster 480 (321) am: 24.02.21, 13:54
Aufgrund größtmöglicher Kapazitäten während der Corona-Pandemie wurden die Berliner Tatras (KT4Dmod) nach dem baubedingten Einsatzende auf der Linie M17 Mitte Februar 2021 nicht abgestellt. Aktuell Sind sie auf operativen Zusatzkursen der M5/M8 zu finden, die wegen Überlastung der Schleife Virchowstraße ein Stück auf der M10-Strecke zur Blockschleife Kniprodestraße/Danziger Straße geführt werden. Auch auf den planmäßigen Verstärkerkursen der M8 konnten Tatra-Traktionen fotografiert werden, wie ich hier bereits gezeigt habe.
Die Tatra KT4D-Traktion 6113+6162 ist hier als M10 auf Höhe der Paul-Heyse-Straße unterwegs und hat soeben die Advent-Kirche passiert, welche interessanterweise in die umliegende Bebauung integriert ist. Eine Station weiter wird der Zug in die Landsberger Allee einbiegen und als Linie M5 zur Gehrenseestraße in Hohenschönhausen weiterfahren.
Auf diesem Abschnitt im Jahr 2021 Tatras zu erleben, ist eine echte Besonderheit. Da auf der Linie M10 seit über einem Jahrzehnt ein Zweirichter-Zwang besteht (Stumpfendstelle) und die zu sehene Strecke planmäßig ausschließlich von dieser Linie bedient wird, sind die Klassiker dort im neuen Jahrtausend nur selten vorbeigekommen.

Datum: 22.02.2021 Ort: Berlin Prenzlauer Berg [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Frühlingsgefühle
geschrieben von: Michael Beer (38) am: 24.02.21, 22:25
Mit 17 ℃ gab es heute einen Temperaturunterschied von mehr als 20 Grad verglichen mit Werten von vor 1 ½ Wochen bei uns. Da das Wetter auch passte und der Saharastaub der vergangenen Tage sich endlich mal gelegt hatte ging es direkt nach der Frühschicht los um ein paar Bilder zu machen.
Zwischen den Stationen Westerstede-Ocholt und Augustfehn an der KBS 390 wurden ende letzten Jahres anscheinend ordentliche Rodungsarbeiten durchgeführt, weshalb ich erstaunt war wie frei die Strecke ist. Zum Glück wurden dort nicht alle Bäume dem Erdboden gleich gemacht, so fand sich am Nachmittag dieser Blick auf die Strecke.
Eine der blitzeblanken 140er von Press 140 037, alias 140 831, gab sich mit einem beladenen Autozug nach Emden im Abendlicht die Ehre.

Datum: 24.02.2021 Ort: Westerstede-Ocholt [info] Land: Niedersachsen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: Press
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Morgens in Koblenz-Metternich (1983)
geschrieben von: Andreas T (379) am: 23.02.21, 18:20
Bilder der verschwundenen Bahn von Koblenz nach Mayen sieht man eher selten, und wenn, dann meistens am "Hausener Viadukt". Was dieser Bahn nicht wirklich gerecht wird, denn auch die Bahnhöfe haben ihren Reiz, so das hübsche Fachwerkgebäude von Koblenz-Metternich.

Am 23.06.1983 begegnete uns frühmorgens gegen halb neun die altrote 212 202 mit ihrem reinrassigen Umbauwagenzug als N 7213 bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof, wie die markante Abgasfahne zeigt. Noch drei Kilometer, dann ist der Abzweig zur Hauptbahn erreicht.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 23.02.21, 18:27

Datum: 23.06.1983 Ort: Koblenz Metternich [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Weiß in Weiß
geschrieben von: FunFactorTM (24) am: 24.02.21, 20:25
Im Februar 2021 fiel das erste Mal seit vielen Jahren viel Schnee in Hessen. Das lockte den Kollegen Steffen und mich zwei Tage hintereinander an die Nord-Süd-Strecke zwischen Bebra und Fulda. Nachdem der morgendliche Klassiker in Hermannspiegel reichlich abfotografiert wurde, wechselten wir in die Kurve in Richtung Odensachsen.

Beim Warten auf Südfahrer versetzte uns ein Blick auf mein Handy plötzlich in Panik. In Hünfeld wurde die 183 717 der Steiermarkbahn mit einem blauen Autozug in Richtung Norden gesichtet - und das war zu dem Zeitpunkt auch schon 3 Minuten her. Für die gewöhnliche Fahrzeit zwischen Hünfeld und Hermannspiegel rechneten wir immer mit ca. 10 Minuten. Also sprang ich von der Leiter, schnappte mir diese, ohne sie vorher einzuklappen oder mir Handschuhe anzuziehen – eine schlechte Idee mit Aluminium bei -10 °C Außentemperatur. Immer in der Angst, der Zug könnte jeden Moment um die Ecke kommen, rannten wir im knöchelhohen Schnee die 400 Meter weiter bis zur geraden und freigeschnittenen Stelle in Odensachsen. Mit der schweren, kalten Leiter in den Händen kam es mir aber eher wie mehrere Kilometer vor...

Nahezu angekommen an der passenden Position fing es an zu rauschen..... Nur ein schwarzer Vectron davor. Puh, Glück gehabt! Also Leiter noch richtig positioniert, Steffen klappte wieder sein mobiles Hochstativ aus und wenige Minuten später rauschte es auch schon wieder. Die weiße Lok bog in der Ferne um die Ecke, jedoch schoss in dem Moment aus der anderen Richtung auch ein elendig langer ICE 4 an uns vorbei. 3 Wagenlängen entschieden es im Endeffekt und das Bild klappte in der Hektik genau so, wie wir es uns vorgestellt hatten – zumindest bei mir. Steffens Technik wollte nicht so, wie er wollte und der Fernauslöser löste erst aus, als die Lok bereits aus dem Bildausschnitt herausgefahren war. Also ein Hoch auf die gute alte Leiter! Dennoch tut mir Steffen sehr leid, denn es war nicht das einzige Bild, welches innerhalb der zwei Tage Winterlandschaft nicht so klappte, wie er wollte...

Datum: 12.02.2021 Ort: Odensachsen [info] Land: Hessen
BR: 183 (Siemens ES64U4) Fahrzeugeinsteller: STBAT
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Roter Zug und weißer Hafen
geschrieben von: Packwagen (9) am: 24.02.21, 16:49
Am 13.02.2021 rollt die S1-7119 Plochingen-Herrenberg bald in den verschneiten Bahnhof von Stuttgart-Untertürkheim ein. Von den Weinbergen aus hat man einen guten Blick in das Neckartal, den Stuttgarter Kessel samt Funk-Turm (412 müM), die für Stuttgart so typischen steilen Weinberge im Stadtgebiet, auf die Neckar-Schleuse und vor allem auf die selten mit Zügen fotografierten Stuttgarter Hafenanlagen. Man sieht ferner die Güterzugbrücke über den Neckar neben den Kessel-Anlagen des Hafens.

Zuletzt bearbeitet am 24.02.21, 16:56

Datum: 13.02.2021 Ort: Stuttgart-Untertürkheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 430 (S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Diesel-TRAXX im Saharastaub
geschrieben von: Steffen O. (628) am: 24.02.21, 10:02
Der Saharastaub, der sich aktuell in Mitteleuropa breit gemacht hat, trübt tagsüber die Lichtintensität und färbt den Himmel milchig trüb ein. Für konventionelle Bilder eher kontraproduktiv, doch für Glintbilder meines Erachtens gar nicht mal so verkehrt, da keine harten Schlagschatten vorhanden sind und beispielsweise Wälder filigraner ausgeleuchtet werden. Entsprechend versuchte ich mich an einem Bild, der sonst eher vom Sonnenstand her suboptimal verkehrenden HVZ-Verstärkern auf der Niddertalbahn. Bei einer Radtour entdeckte ich eine geeignete Stelle im Wald. Kurz darauf trötete es bereits im Wald und 245 017 fuhr mit RB 15746 Frankfurt(Main)Hbf - Glauburg-Stockheim durch die kleine Lichtung.

Datum: 23.02.2021 Ort: Nidderau [info] Land: Hessen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ohne Autos durch den Sonnenuntergang
geschrieben von: Güterverkehr (17) am: 23.02.21, 20:18
Cargos 185 001 zog an einem recht warmen Abend im Februar einen leeren GAG, durch den schon lange stillgelegten Haltepunkt Vennebeck. Eigentlich war es geplant den Abend im Gbf von Porta Westfalica ausklingen zu lassen, aber die Zufahrtstraße war nur für Anlieger frei. So wird man doch gerne um 20€ erleichtert.

BM: Das Bild wurde farblich bearbeitet und leicht zugeschnitten.

Datum: 23.02.2021 Ort: Porta Westfalica-Vennebeck [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
 
TRI-Ersatzzug
geschrieben von: 181 201 (63) am: 24.02.21, 18:09
110 469 ist mit TRI-Wagen als RB 48 (32525) von Wuppertal-Oberbarmen nach Bonn Hbf bei Wuppertal-Sonnborn unterwegs.
Dieser Zug fährt als Ersatzzug auf besagter Strecke, da es noch nicht genug Triebzüge von Abellio gibt!

-Es gibt zwar schon Bilder von dieser Stelle, aber noch nicht von diesem besonderen Zug, ich finde so ein Bild muss gezeigt werden-
Ich hoffe das der aus der Lok herauswachsende Mast kein Ablehnungsgrund darstellt, es war leider nicht anders machbar, da sonst die langen Schatten auf die Lokfront geraten würden-

Anmerkung: Rechts oben wurde die Kante entfernt!

Datum: 12.02.2021 Ort: Wuppertal-Sonnborn [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: TRI
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wenn die Reserve zu Schnellzugehren kommt - Teil 3
geschrieben von: Hannes Ortlieb (422) am: 21.02.21, 21:54
In Sontheim-Brenz trennen sich namensgebender Fluss und Bahnlinie voneinander: während die Brenz ostwärts in Gundelfingen in die Donau fließt, orientiert sich die Brenzbahn in südwestlicher Richtung am Albtrauf entlang gen Ulm. Die Landschaft ist gen Donau offener und diese berücksichtigt für ihren Nebel, so dass in Sontheim manchmal wochenlang keine Sonne zu sehen sein soll. 20 Minuten vor dieser Aufnahme war es auch noch deutlich klarer, bevor ein latenter Ostwind wieder massiv Nebel gen Alb drückte, das Dampfen der Äcker kam noch dazu. Wieder einmal hatte Ulm nicht genügend einsatzfähige 612er, so dass an diesem Tag wieder einmal ein zweimotoriger 628 in Form von Ordnungsnummer 904 als IRE 50 zum Einsatz kam, wie sich die Linie seit Fahrplanwechsel nennt. Die Bake im Bild kündigt schon das Einfahrvorsignal von Sontheim an, wo sogleich das Brenztal erreicht wird.

Deutlicher sonniger war es für Teil 1 und Teil 2 dieser kleinen Serie.



Datum: 21.02.2021 Ort: Sontheim-Brenz [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Salz in/an der Suppe
geschrieben von: Julian en voyage (383) am: 24.02.21, 19:29
Als Kind der 90er gehen meine frühesten Eisenbahn-Erinnerungen in die Übergangsphase von den verschiedenen noch unter Bundes- und Reichsbahnregie entstandenen Farbschemata zur unangefochtenen verkehrsroten Vorherrschaft zurück. Als ich dann um 2003/04/05 mit einer analogen Kompaktkamera meine ersten bescheidenen Versuche in Sachen Fotografie startete, waren "die Roten" bereits omnipräsent und doch ein kleines bisschen langweilig, auch wenn die Kinderaugen des jungen Bahnfans Julian sie dennoch mit Interesse zur Kenntnis nahmen. Das Salz in der Suppe waren für mich allerdings damals "die Bunten", das heißt bei den ungezählten Besuchen auf dem Mannheimer Hauptbahnhof vor allem die 181er in vier verschiedenen Farbgebungen vor den Eurocities Frankfurt - Paris v.v., im Bahnbetriebswerk am benachbarten Rangierbahnhof die noch ab und zu anzutreffenden türkis-beigen 140er, deren Farbgebung etwa zwanzig Jahre vorher niemanden hinter dem Ofen hervor locken konnte und gar als "Kotzfarbe" verschrien war, wie ich aus den fachkundigen Erklärungen meines Onkels staunend lernte...

Wiederum einige Jahre später, ich mittlerweile in der Oberstufe, waren die fotografischen Fähigkeiten allmählich etwas gereifter, dafür "die Bunten" beinahe ausgestorben. Als letzte türkis-beige 140er im regulären DB-Bestand war 140 423 verblieben. Für sie kam die Abstellung erst Ende 2011.

Als die "Lokvorschau" auf DSO sie - den letzten Rest des Salzes in der Suppe meiner Besuche auf dem Rangierbahnhof zu Kinderzeiten - am Tag der Deutschen Einheit 2010 vor den Flüssigeisenzügen zwischen der Dillinger Hütte und Völklingen ankündigte, war klar, dass ich ihr im Saarland meine Reverenz erweisen musste. Dass diese aus Torpedopfannenwagen gebildeten Züge mit ihrer heißen Fracht im Bahner-Jargon auch als "Suppe" bezeichnet werden, passte da doch wunderbar!

Auf der letzten Runde, die noch ein paar herbstliche Sonnenstrahlen abbekam, entstand dann am Saarufer zwischen Völklingen und Bous mein damaliges Bild des Tages. CS 61833 (Völklingen - Dillingen Hütte), bestehend aus zwei Torpedopfannenwagen, rollte mit 140 423 am zufriedenen Fotografen vorbei dem Sonnenuntergang entgegen. Also gewissermaßen das Salz AN der Suppe. ;)

Zuletzt bearbeitet am 24.02.21, 19:56

Datum: 03.10.2010 Ort: Bous (Saar) [info] Land: Saarland
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
König Konrad
geschrieben von: Philosoph (488) am: 24.02.21, 08:00
Der Blick vom König Konrad Denkmal bei Villmar ist nun in der Tat nichts Neues in der Galerie. Bisher ist mir allerdings noch nie ein Bild mit einer anständigen Spiegelung gelungen. Gestern waren die fast windstillen Bedingungen ideal, so dass ein weitere Versuch unternommen wurde. Mit einer Verspätung von einer Stunde konnte dann der BASF-Kalkzug am bekannten Lahnblick bei Villar mit der gewünschten Spiegelung abgelichtet werden.



Datum: 23.02.2021 Ort: Villmar [info] Land: Hessen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: BASF
Kategorie: Bahn und Landschaft

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elektrisch ins Allgäu
geschrieben von: bahnbilder_muenchen (5) am: 24.02.21, 17:20
Seit Dezember 2020 fahren bekanntlich elektrische SBB-Triebwagen als ECE von München in die Schweiz und zurück. Als ich Ende Januar an die Allgäubahn fuhr, um 111er und 420er fotografieren, war der Fernverkehr nur als Beifang gedacht. Trotz sonniger Wettervorhersage machte mir aber eine dichte Wolkendecke einen Strich durch die Rechnung, sodass ich die gewünschten Aufnahmen vergessen konnte. In einer der wenigen Wolkenlücken des Tages rollte mir dann einer dieser "neuen" Eurocities auf der Fahrt nach Zürich bei Kottgeisering vor die Linse und ich konnte mich zumindest mit einem brauchbaren Bild auf den Heimweg machen.


Zuletzt bearbeitet am 24.02.21, 22:24

Datum: 24.01.2021 Ort: Kottgeisering [info] Land: Bayern
BR: CH-RABe 503 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Land zwischen den Seen
geschrieben von: claus_pusch (211) am: 23.02.21, 23:54
Zwischen dem Überlinger See und dem Untersee - also den westlichen Teilen des Bodensees - erstreckt sich die hügelige Landzunge des Bodanrücks, an die sich im Westen der Hegau anschließt. Genau im Übergangsbereich zwischen Bodanrück und Hegau fahren die Züge der Bodenseegürtelbahn zwischen Stahringen und dem Brandbühltunnel durch das ruhige Tal des Mühlbachs, wo sich einige unspektakuläre, aber durchaus nette Fotostellen finden. Hier nimmt LINT 622 965 als RB 17776 von Friedrichshafen Stadt Kurs auf seinen Endbahnhof Radolfzell. Die Strecke war von Stahringen bis Radolfzell zweigleisig ausgebaut, allerdings wurde der Brandbühltunnel bei seiner Sanierung vor etlichen Jahren auf eingleisigen Betrieb reduziert, so dass der hier gezeigte Streckenabschnitt bei Stahringen eigentlich nur noch eine Zweispurinsel ist. Diesen Abschnitt der Bodenseegürtelbahn zuzurechnen ist übrigens streng genommen falsch; er wurde 1867 als Teil der Strecke Radolfzell-Meßkirch-Mengen (auch Ablachtalbahn genannt) eröffnet, die als zweigleisig geplante Hauptbahn Ulm mit dem Bodensee und der Schweiz verbinden sollte. Richtung Überlingen und Friedrichshafen rollten die Züge erst etwa 30 Jahre später.

Datum: 21.02.2021 Ort: Stahringen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
De Peel
geschrieben von: railpixel (428) am: 23.02.21, 15:57
Von ehemals rund 30.000 Hektar des Hochmoors „De Peel“ im Grenzgebiet zwischen den niederländischen Provinzen Noord-Brabant und Limburg sind heute nur noch zwei traurige Reste erhalten. Den nördlichen Teil des ehemaligen Moors durchschneidet seit 1866 bei Griendtsveen, einem Ortsteil von Horst aan de Maas, die vielbefahrene Bahnlinie zwischen Eindhoven und Venlo. Mit dem erwarteten Güterverkehr hatte ich Pech an diesem Tag, aber auch VIRM 9576 als IC 13533 Utrecht – Venlo ließ sich mit dem frühlingshaften Grün am 6. Mai 2017 hier gut ins Bild setzen.

Datum: 06.05.2017 Ort: Griendtsveen [info] Land: Europa: Niederlande
BR: NL-VIRM Fahrzeugeinsteller: NS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:

Auswahl (35901):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 719
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.