DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 680
>
Auswahl (33983):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Alter Klassiker, neu aufgelegt
geschrieben von: FunFactorTM (17) am: 09.08.20, 21:29
Am 30.07.2020 war ich bei Weinheim an der Bergstraße unterwegs. Ich wollte diesen Klassiker an der Einfahrt, des inzwischen zum "Hauptbahnhof" umbenannten Bahnhofs ausprobieren. Ich war mir nicht sicher ob es wegen diverser Modernisierungen noch funktioniert, zumal ich das Motiv nur von alten Bildern kannte und selbst noch nie vor Ort war. Aber als ich dann dort war, bot sich ein recht ähnlicher Anblick wie noch vor knapp 20 Jahren. Am Gebäude ein paar hohe Ranken mehr am Gebäude, ein paar Büsche, neue Ks-Signale und im Hintergrund steht leider kein mintgrüner 628, sondern ein "leichter innovativer Nahverkehrstriebwagen" von Alstom. Ob man das Alles als Vor- oder Nachteil sieht bleibt wohl jedem selbst überlassen... Dennoch wie ich finde ein nettes Motiv.

Ein passender Zug kam dann auch einige Zeit später um die Ecke gebogen...

Zuletzt bearbeitet am 09.08.20, 21:30

Datum: 30.07.2020 Ort: Weinheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: Lineas
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Vor dem Gewitter auf der Steige
geschrieben von: Münsteraner Jung (7) am: 09.08.20, 19:00
Ich hatte an dieser Stelle eigentlich ein ÖBB-Taurus eingestellt, welcher zum einen mit zu spätem Auslösepunkt und zum anderen mit dem Argumentt abgeschnittener Zug abgelehnt wurde.

Der Link zu diesem Bild ist hier

[www.drehscheibe-online.de]

Leider habe ich keinen früheren Auslösezeitpunkt, also versuche ich es jetzt mal mit dieser Weißwurst, obwohl mir persönlich der Taurus mit seinen ÖBB Wagen besser gefällt.

Abgeschnittener Zug ist für mich eigentlich kein Totschlagargument, zumindest dann wann das durch natürliche Gegebenheiten nicht zu ändern ist, wie hier zum Beispiel durch die Kurve. Da gibt es in der Galerie etliche Beispiele wo es die Bilder trotzdem in diese geschafft haben.

Zu sehen ist hier ein ICE 3 auf dem Weg Richtung Stuttgart, am nachmittag eines heißen Maitages, an dem dann ein Gewitter aufzog, dessen Wolken im Hintergrund zu sehen sind.

Zuletzt bearbeitet am 09.08.20, 19:01

Datum: 22.05.2010 Ort: Geislingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 403,406 (alle ICE3-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf Sand gebaut
geschrieben von: Detlef Klein (234) am: 09.08.20, 18:01
Bekanntermaßen ist Berlin ja auf Sand gebaut. Hier am Hauptbahnhof kommt das Material offensichtlich sehr gut zur Geltung.

Scan vom Kodak-Dia


Datum: 22.08.2007 Ort: Berlin [info] Land: Berlin
BR: 402 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
November in Heimboldhausen (1992)
geschrieben von: Andreas T (322) am: 11.08.20, 08:27
Die "Hersfelder Kreisbahn", die Bad Hersfeld und Heimboldhausen verband, besaß während der Zeit der Deutschen Teilung eine besondere Funktion: War - aus technischen oder politischen Gründen - mal wieder der Kalitransport über die von der Grenze zerschnittene Werrabahn über Gerstungen nicht möglich, mussten die Güterzüge alternativ diese Privatbahn benutzen. Was zu einem interessanten Fahrzeugpark führte. In den übrigen Zeiten war einfach eine "verschnarchte" Nebenbahn.

Zu dem interessanten Fahrzeugpark (neben der früheren V 320 und einer Vorserien-216) gehörte auch ein Schienenbus mit Übergang zwischen den einzelnen Fahrzeugen, dessen Bauart für Exporte (z.B. nach Spanien) verwendet wurde. Diese Garnitur (hier ohne Mittelwagen) aus VT 54 und VS 55 war am Nachmittag des 13.11.1992 von Schenklengsfeld kommend in Heimboldhausen angekommen, hatte Kopf gemacht und fuhr jetzt wieder nach Süden Richtung Phillipstal aus. Da gab es noch Formsignale in der südlichen Ausfahrt und auch ein dortiges Stellwerk. Diese sind mittlerweile verschwunden. Aber die imposante nördliche Ausfahrt mit vier Formsignalen besteht auch heute (2020) noch.

Ich freue mich, dass ich damals (an einem anderen Tag) die Gelegenheit genutzt hatte und auch einmal mitgefahren bin. Zwar liegt das Gleis von Heimboldhausen bis in den Bahnhof Schenklengsfeld immer noch, aber Zugverkehr ist hier aktuell nicht möglich. Und der Streckenrest bis Bad Hersfeld ist mittlerweile ein Fahrradweg.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 12.08.20, 19:56

Datum: 13.11.1992 Ort: Heimboldhausen [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Hersfelder Kreisbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Friedvolle Somme
geschrieben von: Volker Blees (6) am: 08.08.20, 22:55
Feiertägliche Stille liegt über dem weiten Tal der Somme. Insektengesumm, vereinzeltes Vogelgezwitscher, ab und an kreuzt ein Auto auf der alten Départementsstraße 218 zwischen Hangest-sur-Somme und Condé-Folie die Bahnlinie Amines - Abbeville.
Kaum zwei Kilometer entfernt zeugt die "Nécropole Militaire" in Bourdon davon, dass es hier nicht immer so still war. 22.216 Kriegstote aus den Jahren 1940 und 44 sind dort bestattet. Weiter östlich, am Mittellauf der Somme, finden sich allerorten weitere Gedenkstätten und Grabmäler aus der "Schlacht an der Somme" 1916, deren "Verluste" mit rund einer Million Menschen angegeben werden.

Aus der Ferne kündigt leises, allmählich anschwellendes Brummen den IC 2026 an. Wenig später lässt der Bahnübergang sein charakteristisches Klingeln vernehmen, die Schranken senken sich und BB 67539 rauscht auf dem Weg von Boulogne-sur-Mer nach Amiens mit ihren acht Corail-Wagen vorüber. Eine Minute später: wieder friedvolle Stille.

Der Eisenbahnfreund aus Deutschland wendet sich zum Gehen. Und zwischen die Zufriedenheit über das gelungene Motiv und das Vorausplanen des nächsten passt nur kurz der Gedanke, wie wenig selbstverständlich es ist, dass er freundlich aufgenommen wird, hier, an der Somme.

Datum: 15.08.2016 Ort: Hangest-sur-Somme [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
An der Karstkante
geschrieben von: Amberger97 (356) am: 10.08.20, 22:05
Spätabends eignet sich der Schnellzug von Pula nach Slowenien gut zum Fotografieren auf der Istrischen Halbinsel. Nach dem längeren Aufenthalt in Buzet zur Ausreisekontrolle, beschleunigt der slowenische 711 die Karstkante hinauf Richtung Plateau, um gleich wieder in Rakitovec die Einreisekontrolle über seine Fahrgäste ergehen zu lassen.

Datum: 28.06.2020 Ort: Buzet [info] Land: Europa: Kroatien
BR: SI-711 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ganzlin im Sommer 2020
geschrieben von: Der Rollbahner (144) am: 08.08.20, 20:14
Im Sommer 2020 finden an den Wochenenden wieder Fahrten zwischen Meyenburg und Ganzlin statt. Ein paar Meter vor der Röbeler Straße und noch einige mehr vom früheren Empfangsgebäude entfernt (welches teilweise durch einen Baum verdeckt wird) wurde zu diesem Zweck im Mecklenburgischen ein gedrungener, hölzerner Behelfsbahnsteig aufgebaut, an dem VT 504 001 einige Sekunden vor seiner Abfahrt um 14:24 Uhr glücklicherweise auch Fahrgäste zum Einsteigen animieren konnte.

Eine gute Lösung, denn die Holzkonstruktion scheint ihren Zweck vollauf zu erfüllen und auf diese Weise kann das Überqueren der Straße zwischen Lübz und Röbel eingespart werden. Die ehemaligen und inzwischen teilweise geschliffenen Bahnsteige sind hinter dem Bahnübergang noch gut zu erkennen.

Es wäre natürlich trotzdem sehr schön gewesen, das Fahrzeug hätte noch einmal vor dem charakteristischen EG abgelichtet werden können. Auf der anderen Seite ist der "neue" Blick auf das Ensemble aber ebenfalls nicht zu verachten.

Zuletzt bearbeitet am 09.08.20, 08:58

Datum: 08.08.2020 Ort: Ganzlin [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 672 (DWA LVT/S) Fahrzeugeinsteller: HANS
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Quer durch Mecklenburg-Vorpommern...
geschrieben von: ODEG (15) am: 10.08.20, 19:25
...ist dieser Zug der Linie RE4 (Pasewalk - Bützow) unterwegs. In gemütlichem Tempo durchmisst der Triebzug große Teile des Bundeslands über die Kursbuchstrecke 175. Am milden Dreikönigstag 2017 sehen wir ihn hier auf der Hochfläche östlich von Malchin. Die Stadt, im frühen 13. Jahrhundert durch den mecklenburgischen Fürsten als Grenzbefestigung gegen Pommern gegründet, blieb Zeit ihres Bestehens eine eher kleine Ackerbürgerstadt. Viel historische Bausubstanz wurde im Krieg zerstört, Teile der Stadtbefestigung existieren aber noch heute, ähnlich wie z.B. auch in Güstrow, Teterow oder Neubrandenburg. Dies ist der Grund dafür, dass die Bahnstrecke seit einigen Jahren als "Stadttore-Linie" vermarktet wird.
Die Bahn erreichte Malchin 1864, hier war auch der erste Sitz der "Großherzoglich Mecklenburgischen Friedrich-Franz-Eisenbahn", was der Stadt ein sehr großes, repräsentatives Empfangsgebäude einbrachte. Mit den Nebenstrecken nach Waren 1876 und Dargun 1907 wurde Malchin zum Bahnknoten, daneben existierte hier auch ein Ausbesserungswerk. Mit der Wiedervereinigung verlor die Eisenbahn an Bedeutung, die beiden Nebenstrecken und das Ausbesserungswerk wurden in den 1990er-Jahren stillgelegt, der planmäßige Güterverkehr folgte kurz darauf. Das Reisezugangebot dagegen ist dichter geworden und bietet nun schon seit einigen Jahren einen recht sauberen Stundentakt, der auch dem Fotografen eine problemlose An- und Abreise erlaubte.

Datum: 06.01.2017 Ort: Malchin [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 623 (Alstom LINT 41 neue Kopfform) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
An der Andernacher Pforte
geschrieben von: claus_pusch (177) am: 10.08.20, 18:12
Nördlich des Neuwieder Beckens verengt sich das Mittelrheintal zwischen dem Krahnenberg (linksrheinisch) und dem Engwetter (rechtsrheinisch) wieder. An dieser als Andernacher Pforte bezeichneten Stelle nimmt eine 101 mit ihrem IC Kurs auf Leutesdorf. Um welchen Zug es sich handelt, kann ich nicht mit Gewissheit sagen. Von der Fahrplanlage her könnte es IC 1116 Stuttgart-Dortmund sein, der laut Kursbuch aber linksrheinisch trassiert ist. Eventuell handelt es sich auch um einen Zusatzzug (an einem Ferien-Samstag nicht ganz abwegig).

Ein paar Hintergrund-Informationen zum Bild: Eigentlich war ich an den Krahnenberg gefahren, um zu schauen, ob der seit Bellingrodt bekannte (und in der Galerie hier gezeigte) Klassiker mit dem Ortsblick auf Andernach noch zu machen ist. Dem war leider nicht so: Die B9, von der aus man diesen Blick haben könnte, verläuft heute 4-spurig auf einem Hangviadukt, das zu besteigen mir dann doch zu heikel war. Und die Suche nach einem Ersatz-"Guckloch" vom Wanderweg, der auf den Krahnenberg führt, erwies sich als vergeblich. Vielleicht haben Ortsansässige hierzu einen heißen Tipp...
Das hier gezeigte Ersatz-Motiv bietet sich vom Aussichtspunkt Krahnenberg Kanzel. Der Krahnenberg war früher ein populäres Ausflugsziel, und an dem Aussichtspunkt befanden sich zwei Gasthäuser, die "Kaiserburg" und die "Krahnenburg". Erst beim Nachrecherchieren zu Hause erfuhr ich, dass es zu deren Erschließung von 1895 bis ca. 1945 eine meterspurige, mit Wasserballast betriebene Standseilbahn von Andernach herauf gab, deren Bergstation wohl ebenfalls unmittelbar am Aussichtspunkt Kanzel gelegen haben muss. Spuren davon gibt es nach so langer Zeit verständlicherweise keine mehr, und vor Ort findet sich auch leider keinerlei erklärender Hinweis auf dieses ehemalige Verkehrsmittel. Von den beiden Gasthäusern sind aktuell nur (eingezäunte) Reste der "Krahnenburg" übrig, die noch bis 2014 bewirtschaftet wurde und auf deren Gelände ein Andernacher Unternehmer eigentlich 2020 mit dem Bau eines neuen Gastronomie-Komplexes beginnen wollte - man darf gespannt sein, ob dieses Projekt wie geplant umgesetzt wird. Der Krahnenberg könnte jedenfalls etwas Revitalisierung vertragen...

Bildmanipulation: Ein Graffiti auf einem der IC-Wagen wurde beseitigt.

Zuletzt bearbeitet am 10.08.20, 18:14

Datum: 08.08.2020 Ort: Andernach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frankfurter Deutschherrnbrücke
geschrieben von: Kuhi (130) am: 08.08.20, 15:54
Kurz vor Sonnenaufgang quert Lokomotions 185 664 mit einem Ekol-KV den Main zwischen dem im Ostend gelegenen Ostbahnhof und dem im Stadtteil Sachsenhausen Nord befindlichen Südbahnhof über die markante Frankfurter Deutschherrnbrücke.

Hinweis zur Bildmanipulation: Ein ins Bild ragender Kranausleger wurde digital abgebaut.

Datum: 06.08.2020 Ort: Frankfurt (Main) [info] Land: Hessen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: LM
Kategorie: Stimmungen mit Zug

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur was für die langen Tage
geschrieben von: Yannick S. (680) am: 10.08.20, 15:27
Eine nur mit etwas Lauferei und Kletterei erreichbare Stelle im Lahntal befindet sich zwischen Kirschofen und Gräveneck. Nachmittags kennt die Stelle vermutlich jeder, der schon einmal im Lahntal war, doch kann man im Hochsommer auch was aus dem Wald heraus machen, denn eine kleine Bewuchslücke gibt es.
Erfreulicherweise kommt im sehr schmalen Zeitfenster in dem die Gleise Licht und der Zug noch Seitenlicht haben, sogar ein Güterzug vorbei. Nämlich die Übergabe von Löhnberg zurück nach Limburg.

Datum: 27.05.2020 Ort: Gräveneck [info] Land: Hessen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenden-Bechtsbüttel und seine Pferde
geschrieben von: Leon (540) am: 09.08.20, 13:45
Animiert durch Vinnes jüngste Aufnahme vom "Knesebecker" und aufgeschreckt durch die Info, dass eine Taktverdichtung zum kommenden Fahrplanwechsel womöglich das Ende des Zuges bei Tageslicht bedeuten könnte, ging es gestern zu einer ausgedehnten Vormittagstour vom Brandenburgischen zur Mühlenbahn. Einige Bilder von dem Zug sind bereits im letzten Spätsommer ins Archiv gewandert, aber ich wollte ob dieser bedohlichen Info noch einige Motive "absichern". Darüber hinaus muss man schon sehr ins Nachdenken fallen, um auf einer nicht elektrifizierten Nebenbahn einen Güterzug in halbwegs passabler Entfernung vom Heimatort zu finden, welcher an Samstagen verkehrt.
Da ich diesen Zug, welcher schon häufig in der Galerie vertreten ist, bislang nur auf der Hinfahrt nach Knesebeck erlebt habe, wollte ich heute erstmals auch das Rangiergeschäft in Knesebeck sowie die Rückfahrt einfangen. Nach dem "Klassiker" an dem Bü südlich von Wahrenholz ging es dann zunächst bis südlich von Gifhorn, in der Gewissheit, dass der Zug dort zunächst die Zugkreuzung mit einem Erixx abwarten muss. Ich hatte nur kein Motiv vor Augen, was ich direkt ansteuern wollte. Ausbüttel sah mit seiner Häuserkulisse zu hochlichtig aus. Also ging es nach Wenden-Bechtsbüttel, um zu schauen, ob die Telegrafenmasten noch standen. Das Einfahr-Formsignal war zu zugekrautet, aber davor war eine Pferdekoppel. Zwei Klepper weideten friedlich vor sich hin, und ich wollte die unbedingt ins Bild nehmen. Die Sonne kam an der Stelle noch recht seitlich, also bezog ich etwas entfernt von der Strecke Position. Natürlich waren die beiden Pferde nach einiger Wartezeit in den Schatten getrabt, und ich hab versucht, sie wieder in die Sonne zu locken. Ein Pferd fiel tatsächlich auf den Trick herein. Als dann das Spiegelei gezogen wurde, bin ich zum Ausgangspunkt zurück, und die Pferde trabten tatsächlich in die Sonne. Als dann der Zug auftauchte, nahm jedoch eines der beiden völlig verschreckt reißaus und galoppierte über die Koppel...;-) Völlig unbeeindruckt davon zieht die 294 841 mit ihrer Schrott- und Röhrenfuhre aus Knesebeck an der Szene vorüber in Richtung Braunschweig.

Datum: 08.08.2020 Ort: Wenden-Bechtsbüttel [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Abends an der Rottalbahn
geschrieben von: Leon (540) am: 10.08.20, 07:56
Von der Rottalbahn sind ja in letzter Zeit einige Bilder in die Galerie aufgenommen worden, und je öfters ich mir derzeit die Triebwagen der von mir lang vernachlässigten Baureihe 628 ansehe, umso weniger gefallen mir die aktuelleren Baureihen. Was eine 14tägige Zeitreise in die 80er Jahre so ausmacht..;-)
Jede freie Stunde in den Tagesrandlagen wurde im Urlaub genutzt, um entweder zur nahen Mattigtalbahn nach Österreich hinüberzudüsen oder aber den Triebwagen der Baureihe 628 entlang der Rottalbahn aufzulauern. Abends um 20.38 Uhr gelang dann am 14.07.20 diese Streiflichtaufnahme bei Engertsham mit dem 628 483 auf seiner Tour nach Pocking, wie er -bereits schon von weitem pfeifend vernehmbar- entlang diverser Gehöfte einsam seinen Weg nimmt.

Datum: 14.07.2020 Ort: Engertsham [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonntagabend an der Bresle
geschrieben von: Volker Blees (6) am: 10.08.20, 08:50
Im Norden Frankreichs zeigt die Architektur unverkennbare Verwandtschaft zu Belgien, den Niederlanden und gar Großbritannien. Passend zu den Baustoffvorkommen der Großregion bestimmen rote Ziegel das Bild, die häufig selbst an einfachen Wohnhäusern durch Schaufugen, farblich abgehobene Bänder und andere Zierelemente von zeitgenössischer Ästhetik zeugen und in Gestalt mehrzügiger Schornsteine die Dachlandschaften prägen.

Bei der Durchfahrt durch den kleinen Ort Longroy passiert X 76750 auf seinem Weg von Beauvais nach Le Tréport - Mers-les-Bains ein typisches Gebäudeensemble, links ein eher großzügiges Wohngebäude, rechts das ehemalige Schrankenwärterhaus. Die Uhr zeigt 19:35 und es handelt sich gerade mal um den zweiten Zug des Tages in Richtung Le Tréport. Ein weiterer wird zweieinhalb Stunden später noch folgen, derweil der Triebwagen im Bild sich von Le Tréport aus noch einmal auf den weiten Weg nach Paris mit spätabendlicher Ankunft in der Gare du Nord machen wird - französische Fahrpläne sind merkwürdig ;-)

[Manipulation: Störenden Mastschatten elektronisch entstört]

Datum: 14.08.2016 Ort: Longroy [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Viel los in Premnitz
geschrieben von: Leon (540) am: 07.08.20, 22:02
Über die Umleiterverkehre zwischen Rathenow und Brandenburg Altstadt wurde in der Galerie vor geraumer Zeit bereits berichtet. Seit dem 25.06.20 lief der gesamte Güterverkehr von und nach Brandenburg Altstadt aufgrund der Sanierung der Havelbrücke über Rathenow - und es war nicht nur das Stahlwerk auf dem Quenz zu bedienen, sondern auch das Fahrzeugwerk Brandenburg, die Fa. Rheinbraun Brennstoff sowie weitere Anschließer. Der Güterverkehr bestand daher nicht nur aus den typischen "Stahlzügen", bestehend aus Flachwagen mit Drahtrollen sowie Eaos, sondern man sah auch Kohlenstaubzüge der RWE sowie gemischte Güterzüge mit Wagen aller Art, insbesondere Behälter-, Staubgut- und Kesselwagen.
Zwischen Rathenow und Brandenburg liegt der Ort Premnitz, welcher bereits mit einigen Aufnahmen von einer Brücke in der Galerie vertreten ist. Die bisherigen Aufnahmen zeigen den Ort weitgehend menschenleer. Kaum ein Auto ist hier insbesondere an Wochenenden unterwegs. Ganz anders unter der Woche: hier tobt das Leben, die Straßen sind voll, und parallel dazu rauscht mit respektablem Tempo ein Russe mit seiner Cargo-Bedienfahrt zu den Fahrzeugwerken Brandenburg durch den Ort. In wenigen Kilometern erfolgt in Pritzerbe die Zugkreuzung mit einem ODEG-Triebwagen. Ambitionierte Fahrweise des Fotografen verhalfen nach diesem Motiv fast immer zu einer weiteren Aufnahme hinter Pritzerbe...;-)

An diesem Wochenende gehen die Umleiterverkehre leider zu Ende. Eigentlich schade, denn -obwohl die Strecke nicht reich an Motiven beschenkt war- hat es immer Spaß gemacht, sich die Verkehre anzuschauen - auf einer Strecke, die sonst zumindest zwischen Premnitz und Brandenburg Altstadt keinen planmäßigen Güterverkehr aufweist. War´ne geile Zeit...:-)

Datum: 06.08.2020 Ort: Premnitz [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Zwischen Höhe und Weite
geschrieben von: Steffen O. (588) am: 09.08.20, 21:09
Zwischen dem Vortaunus und der Wetterau verläuft die Bahnstrecke auf der Relation Friedrichsdorf - Friedberg. Mit dem abgebildeten Fahrzeug ist das Repertoire dieser Strecke bereits vollständig ausgeschöpft, weshalb die Fotografenscharen eher nicht in den Vortaunus gelockt werden. Auch motivlich muss man schon ein wenig Suchen, um die Fahrzeuge in ihren letzten Betriebsjahren bildlich ansprechend in Szene zu setzen. An einem Frühlingsabend im April beobachtete ich diesen GTW, als er zwischen Rodheim und Rosbach durch die Landschaft fuhr. Im Hintergrund sind EZB, Maintower und die Commerzbank zu erkennen.

Datum: 13.04.2020 Ort: Rodheim vor der Höhe [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Sounds vom Schienenstrang
geschrieben von: railpixel (414) am: 09.08.20, 21:19
Kennen zumindest die Älteren unter euch noch die Schallplatten „Sounds vom Schienenstrang“? Daran musste ich denken, als ich am 7. August 2020 an der belgischen L 34 zwischen Hasselt und Tongeren fotografierte.

Während die Reisezüge und die Traxx-bespannten Güterzüge zwar nicht geräuschlos, aber doch eher leise an mir vorbei fuhren, brachte PB 03 „Mireille“ von Beacon Rail Leasing Ltd. (BRLL) in Diensten von Crossrail Benelux mit ihrem langen Containerzug 41523 Antwerpen Krommenhoek – Ludwigshafen auch akustische Stimmung.

Ungefähr da, wo im Bild der Zug hinter der Obstplantage verschwindet, ist der Scheitelpunkt einer kleinen Steigung, wenige hundert Meter weiter klingelt ein Bahnübergang. Freunde der Sounds vom Schienenstrang kämen hier zu prima Tonaufnahmen ... wäre nicht gleich hinter den Bäumen rechts die Autobahn.

Datum: 07.08.2020 Ort: Alt Hoeselt [info] Land: Europa: Belgien
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: Beacon Rail Leasing
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Spiegelei am Vormittag (Wernshausen)
geschrieben von: Andreas T (322) am: 09.08.20, 23:30
Das östliche Einfahrsignal von Wernshausen (also von Schmalkalden kommend) befindet sich in einer Kurve hinter der Werrabrücke und ist deswegen schlecht einzusehen. Offenbar deswegen wird es durch ein Form-Vorsignal geschützt. Dieses ist aber mechanisch nicht mehr in Funktion, steht also immer auf "Vr 0".

An diesem hübschen Motiv begegnet uns am 21.07.2020 der STB-Triebwagen 110 (650 510) als 81162 auf dem Weg nach Suhl.

Bildmanipulation: Störende Masten im Bildhintergrund wurden elektronisch entfernt.



Datum: 21.07.2020 Ort: Wernshausen [info] Land: Thüringen
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: STB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Emslandstrecke-Symbolbild
geschrieben von: KBS443 (41) am: 08.08.20, 17:16
Lange Geraden, Autogüterzug, flache Landschaft - typisch Emslandstrecke.

Zur aktuellen Zeit ist jedoch tote Hose, der Umschlag im Emder Hafen ging um 70% zurück und 56% der Arbeiter bei VW-Emden waren in Kurzarbeit. Der Güterverkehr ist entsprechend gering.
Als ich auf der Brücke über den Gleise auf einen Zug aus Richtung Leer wartete, fing es von hinten an zu rauschen, beim nach hinten schauen wurde ich von einer Press-140 mit leerem Ars-Zug überrascht. Das warten ging weiter und nach zwei Lz-fahrten lies sich endlich ein Güterzug am Ende der gerade Blicken. Bis um halb sechs, als die Sonne fast auf der Gleisachse stand sollte es bei diesem einen bleiben.

Datum: 04.08.2020 Ort: Petkum [info] Land: Niedersachsen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Wenn schon kein Schnee, dann immerhin Raureif
geschrieben von: Andreaskreuz (19) am: 08.08.20, 14:58
In gewisser Hinsicht war der Winter 2019/2020 ein Komplettausfall; in flacheren Gegenden vielfach komplett ohne Schnee. Wollte man trotzdem Schnee sehen, musste man ihn halt etwas suchen; das Ziel des abgebildeten Zuges – Brocken – ist da sicherlich einer der heißeren Kandidaten gewesen.
Immerhin gab es trotzdem auch klare Tage kombiniert mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Der entstandene Raureif zusammen mit dem HSB-Dampfzug inklusive der danach noch minutenlang nach Dampflok riechender Luft ließen mich den ausgefallenen Schnee dann doch etwas vergessen.
99 7232 hat mit dem Dampfzug des Tages von Nordhausen auf den Brocken gerade den Haltepunkt Niedersachswerfen Ilfelder Straße passiert. In etwa drei Stunden ist der von hier 28 km Luftlinie entfernte Zielbahnhof auf 1125 m über NN erreicht.


Datum: 21.01.2020 Ort: Niedersachswerfen [info] Land: Thüringen
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausgedreht?
geschrieben von: Der Weinheimer (24) am: 08.08.20, 09:08
Da steht es, ganz unscheinbar, verlassen an der fränkischen Saaletalbahn.
Die Telegrafenleitung schaut zu, ungewiss über ihre gemeinsame Zukunft.
Von Sträuchern umzingelt - der letzte Anstrich ist auch eine Ewigkeit her.
Wann hier wohl das letzte Mal ein Mensch oder Tier hindurch ging?

PS: Drehen lässt es sich noch ausgesprochen gut.


Datum: 30.07.2020 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Furka Bergstrecke
geschrieben von: Philosoph (432) am: 09.08.20, 11:52
Nach dem auf meiner diesjährigen Tour eigentlich so ziemlich alles geklappt hatte, ging dann am letzten Tag doch noch etwas schief. Nach diesem Foto des Dieselzuges wollte ich eigentlich endlich einmal mit dem folgenden Dampfzug nach Furka fahren und von dort zurück wandern. Auf der Homepage hatte ich gelesen, dass eine Reservierung für Einzelreisende nicht erforderlich ist. Aufgrund der bis zuletzt unklaren Gewitterlage wollte ich mir die Fahrt auch offen halten. Wer lesen kann ist allerdings klar im Vorteil, galt diese Regelung doch nur für die Dieselzüge. Nach dem ich dann das Gedränge im Dampfzug gesehen habe, war ich trotz Maskenpflicht nicht einmal mehr unbedingt enttäuscht.

Der erste Dieselzug des Tages hat soeben den Bahnhof Gletsch verlassen und nimmt nun den letzten Abschnitt hinab nach Oberwald in Angriff.


Datum: 01.08.2020 Ort: Gletsch [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 2XAusl (sonstige ausländische Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: dfb
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bald sind sie weg
geschrieben von: AntiViruz28 (21) am: 08.08.20, 16:29
Bald geht es den 111ern in NRW nun endgültig an den Kragen. Der RE4 wird Ende des Jahres auf Desiro HC umgestellt. Also machten wir uns im Juni auf die Jagd nach ein paar 11ern. So wurde natürlich auch klassisch die Hammer (Düsseldorf) Eisenbahnbrücke umgesetzt, unter anderem mit 111 143 und einem RE4 zur Fahrt nach Aachen Hbf..
Diese Variante mit Rundballen auf dem Feld gibt es noch nicht zu sehen, daher hab ich mich dazu entschieden, dieses Bild hochzuladen

Zuletzt bearbeitet am 08.08.20, 16:40

Datum: 23.06.2020 Ort: Neuss [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Einmalig in Deutschland...
geschrieben von: Toaster 480 (288) am: 08.08.20, 22:52
...ist der Straßenbahnbetrieb mittels Dieselaggregat auf einer Eisenbahnstrecke - hinzu kommt die Signalisierung durch Formsignale im Bahnhof Nordhausen Nord, mit denen u.a. das Übergabegleis auf das Netz der Nordhauser Straßenbahn gesteuert wird. Das sogenannte "Nordhauser Modell" sieht plamäßig eine stündliche bzw. zweistündliche (WE) Verlängerung der Linie 1 vom Nordharz Klinikum über den Bahnhofsplatz hinaus weiter auf das Netz der Harzer Schmalspurbahnen bis Ilfeld Neanderklinik vor. Diese Fahrten werden als Linie 10 vermarktet und mit Straßenbahnen vom Typ Combino Duo bedient. Außerdem werden auch einige Triebwagen-Fahrten der HSB umgekehrt auf das Netz der Nordhauser Straßenbahn zur Haltestelle auf dem Bahnhofsvorplatz geleitet, was bei meiner Anwesenheit jedoch nicht vollzogen wurde. Wagen 203 hat hier als Tram8724 Ausfahrt in Nordhausen Nord in Richtung Ilfeld.

Datum: 06.08.2020 Ort: Nordhausen [info] Land: Thüringen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Stadtwerke Nordhausen
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Im niederländischen Gebirge
geschrieben von: Dennis G. (137) am: 09.08.20, 18:18
Bei Valkenburg aan de Geul zeigt sich die Landschaft – im Vergleich zum Rest der Niederlande – recht gebirgig, am Däölkesberg findet man sogar einige Felsklippen. Von einer Wiese oberhalb der Klippen hat man einen fantastischen Ausblick über das Geultal. Am gegenüberliegenden Hang ist der Ort Strucht zu sehen, der bereits seit 1879 zu Schin op Geul gehört. Links reicht der Blick bis zum Vaalserberg, dem mit 322,4 m NAP höchsten Punkt der Niederlande, direkt am Dreiländereck mit Deutschland und Belgien gelegen. Im Originalauflösung ist sogar der dort stehende Balduin-Turm zu erkennen, in dieser Auflösung reicht es nur für den Aachener Fernsehturm, den Mulleklenkes.
Im Tal verläuft die 1853 eröffnete Strecke Aachen–Maastricht, die seit 1992 jedoch nur noch westlich von Schin op Geul im ÖPNV befahren wird. Der Abschnitt von dort bis nach Aachen wird seit 1995 von der Museumsbahn Zuid-Limburgse Stoomtrein Maatschappij (ZLSM) genutzt. Ein Stoptrein hat soeben Valkenburg in Richtung Heerlen verlassen, der Nachschuss gefällt mir aufgrund des Bewuchses am Bahndamm etwas besser.


Zuletzt bearbeitet am 10.08.20, 16:30

Datum: 08.08.2020 Ort: Valkenburg [info] Land: Europa: Niederlande
BR: 0426 (alle Stadler FLIRT 2-teilig) Fahrzeugeinsteller: Arriva Nederland
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mit Dampf von Nordhausen auf den Brocken
geschrieben von: Toaster 480 (288) am: 07.08.20, 14:59
Inspiriert durch dieses Bild [www.drehscheibe-online.de] bestieg ich bei bestem Wetter und in toller ländlicher Atmosphäre den Hügel östlich von Niedersachswerfen/Harztor. Es galt ebenfalls das einzige Dampf-Zugpaar des Tages aufzunehmen, denn der Sommer-Fahrplan auf der Harzquerbahn sieht auch 2020 nur einen morgendlichen Dampfzug von Nordhausen hinauf zum Brocken und nachmittags wieder zurück vor. Im Gegensatz zu den dort sonst verkehrenden Triebwagen (HSB und Straßenbahn Nordhausen) macht der stattliche Zug ordentlich was her, vor allem die durch den Harz hallenden Pfiffe der Dampflok sind einfach ein Erlebnis.

Datum: 06.08.2020 Ort: Niedersachswerfen [info] Land: Thüringen
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Herbstliche Wetterau
geschrieben von: CrazyBoyLP (26) am: 09.08.20, 12:27
19 Bilder aus Beienheim befinden sich aktuell in der Galerie, doch nicht ein einziges zeigt das Einfahrsignal aus Richtung Nidda kommend.
Es mag nicht so schön sein wie die Motive mit Bahnhofsgebäude oder Telegrafenmasten, dennoch finde ich sollte es nicht fehlen.

Der 646 413 ist an einem sonnigen Herbstnachmittag 2018 auf dem Weg nach Friedberg und erreicht in wenigen Augenblicken den Bahnhof von Beienheim.

Zuletzt bearbeitet am 09.08.20, 12:29

Datum: 21.10.2018 Ort: Beienheim [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Keine Quelle für Fahrgastaufkommen: Fontaine-sur-S
geschrieben von: Volker Blees (6) am: 09.08.20, 09:25
Unter Eisenbahnfreunden ist Fontaine-sur-Somme als Quell der Freude bekannt, denn am westlichen Ortsrand findet sich mit einem weiten Überblick über das Tal der Somme eines der wenigen wirklich einprägsamen Motive der Dieselstrecke Amiens - Abbeville - Boulogne-sur-Mer (siehe Julian Liebolds Galeriebild).

Bis Anfang der 2000er Jahre verfügte Fontaine-sur-Somme auch noch über einen eigenen Bahnanschluss, der Verbindungen in die benachbarten Zentren vermittelte. Für das Fahrgastaufkommen der Strecke dürfte der Halt angesichts der gerade mal 500 Einwohner von Fontaine allerdings eher ein dünnes Rinnsal, denn eine stärkende Quelle gewesen sein.

Geblieben sind einer der Bahnsteige samt Beleuchtung und das hübsche kleine Empfangsbegäude, als X 76639 am 15. August 2016 die Szenerie passiert.

Datum: 15.08.2016 Ort: Fontaine-sur-Somme [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Abends am Rauschwald
geschrieben von: joni2171 (29) am: 07.08.20, 11:40
Oftmals nehmen Züge, die durch das Rhein-Main-Gebiet fahren, einen kleinen Umweg auf, um dabei den Knoten Frankfurt zu umfahren. Dies war auch am Abend des 06.08.20 der Fall als RTB 192 015 mit einem vollen Mercedes-Autozug den Abzweig Rauschwald passierte.

Der Abzweig ist bei Fotografen in Hessen recht bekannt, dennoch konnte ich lediglich zwei Umsetzungen von weiter vorne in der Galerie finden. Da ich gestern sowieso in der Gegend war, stattete also auch ich diesem einen kurzfristigen Besuch ab.

Kleine Bildmanipulation: Der eigene Schatten wurde aus dem Gleisbett entfernt.

Datum: 06.08.2020 Ort: Hanau-Großauheim [info] Land: Hessen
BR: 192 (Siemens Smartron) Fahrzeugeinsteller: RTB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Die Glocke auf dem Dach
geschrieben von: Johannes Poets (364) am: 08.08.20, 11:00
Am frühen Abend des 7. August 1981 hatte die 144 507-1 mit der markanten Glocke auf dem Dach mit dem N 5523 einen weiteren Einsatz nach Berchtesgaden zu übernehmen. Die Lok stand rechtzeitig vor dem Zug bereit, so daß mir der freundliche Lokführer vor der Bremszettelübergabe bereitwillig meine Bitte erfüllte und beide Stromabnehmer an den Fahrdraht legte. Interessant übrigens die legere Arbeitsbekleidung des Rangierers rechts im Hintergrund!

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)
Zur Bildbearbeitung: Auf dem Original dieser Aufnahme ist der Blumenkübel unten angeschnitten. Er wurde aus einer anderen Aufnahme, die einige Sekunden vorher entstand, vervollständigt.

Datum: 07.08.1981 Ort: Freilassing [info] Land: Bayern
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur ein schmales Zeitfenster...
geschrieben von: H.M. (22) am: 08.08.20, 15:45
...bleibt dem Eisenbahnfotografen, wenn er dieses Motiv Anfang August umsetzen möchte. Ist der Baumschatten vom Stellwerk gegen 08.20 Uhr verschwunden kommt von hinten bereits der nächste Schatten in Form eines Oberleitungsmasten, der sich gegen 09.15 Uhr ins Bild schiebt. Das ist aber noch nicht alles, natürlich muss in dieser Zeit auch noch ein interessanter Zug kommen.

193 204 durchfährt am 08.08.2020 mit ihrem Innofreight Containerzug Wulfen in Richtung Köthen.

Datum: 08.08.2020 Ort: Wulfen [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: ELOC
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Morgens auf der Lützel
geschrieben von: Yannick S. (680) am: 08.08.20, 14:05
Inzwischen scheinbar wieder beendet wurde die Abfuhr von Holz im Einzelwagenverkehr aus Erndtebrück. Seit Mitte Juli ist kein Zug mehr gefahren...

im Mai lief der Verkehr aber noch und eine G2000 der KSW brachte vier leere Wagen nach Erndtebrück, netterweise etwas vor Plan, sodass die Außenkurve auf der Lützel noch Seitenlicht abbekam.

Datum: 07.05.2020 Ort: Lützel [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 272,273 (alle G2000-Varianten) Fahrzeugeinsteller: KSW
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
12 Mal über die Sieg
geschrieben von: 215 082-9 (304) am: 07.08.20, 16:38
Die Kölner 420er sind in der Regel auf der S12 zwischen Köln Ehrenfeld bzw. Horrem und Hennef (Sieg) unterwegs. Wer sich mit dem Streckenabschnitt beschäftigt wird schnell feststellen, dass da motivlich fast nichts geht. Von vielen recht unbemerkt gab es inmitten der Corona Zeit aber einige Veränderungen. Aufgrund des ausgedünnten Angebotes waren die "Heiligen ET" in Köln erst allesamt abgestellt, kehrten ab dem kleinen Fahrplanwechsel im Juni 2020 aber auf anderen Linien wieder in den Einsatz! Neu sind daher auch drei Umläufe auf der S19 zwischen Düren/Horrem und Au (Sieg). Motivlich bietet der Abschnitt Hennef - Au einiges, nur die Fotostellen mit Frontlicht schrumpfen auf ein Minimum, aber immerhin! Bekannt für das Siegtal sind natürlich die vielen Brücken über die Sieg. Ganze 12 Mal überquert die S19 zwischen Troisdorf und Au daher den Fluss. Am 06.08.2020 haben es die Kölner 420 423 und 420 426 fast geschafft, hinter dieser Brücke folgen noch zwei Wasserquerungen ehe das Ziel erreicht ist.

Es sieht nicht nur so aus als würde ich im Fluss stehen, ich tat es auch. Mein Hocker versank ein Stück im Wasser, ich wollte die Spiegelung aber auch vollständig im Bild haben ;-)


Datum: 06.08.2020 Ort: Rosbach (Sieg) [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 420 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Will man Meer?
geschrieben von: Volker Blees (6) am: 07.08.20, 11:26
August in Frankreich, die großen Zentren sind fast gänzlich in sommerlicher Agonie versunken. Der Trubel hat sich verlagert, vor allem an die vom Meer gesäumten Kanten des Hexagons.

An dem Run auf die Küsten partizipiert bis heute auch die Eisenbahn. Zusätzliche Züge verkehren zu den Badeorten an Mittelmeer, Atlantik und Ärmelkanal. TGVs wie auch TERs steuern - häufig von Paris aus - Ziele mit klangvollen Namen wie Les Sables-D'Olonne, Le Croisic oder Pontorson - Mont-Saint-Michel an. Manche Nebenstrecke in Küstennähe, auf der im übrigen Jahresverlauf kein oder nur geringer Zugverkehr zu beobachten ist, erwacht überhaupt nur noch im Sommer zum Leben. Zu diesen Nebenstrecken gehörte bis 2018 auch die Linie von Abbeville nach Le Tréport - Mers-les-Bains im Département Somme, deren armseliges Alltags-Fahrtenangebot sich an den Sommerferienwochenenden auf immerhin drei Zugpaare pro Tag verdreifachte.

Um 8:47 Uhr sind in Amiens, dem nächstgelegenen Oberzentrum, zwei XGC-Garnituren gestartet und bringen Sommerfrischler, die Mariä Himmelfahrt am Meer genießen möchten, nach Le Tréport. Eine knappe Stunde später ist das Ziel schon fast erreicht: der Zug windet sich von 120 m ü. NN bei Woincourt hinab auf Meeresniveau, es grüßt das Renaissance-Schloss von Eu und in der Ferne blinken blau die Wellen - will man mehr?

[Ja, man will mehr: zumindest der Fotograf hätte gerne die Tagesausflügler noch früher aus den Betten geholt, denn um kurz vor 10 Uhr steht das Licht an dieser Stelle schon arg achsig. Andererseits: immerhin fuhren 2016 noch Züge - seit Mai 2018 ist die Strecke in Erwartung einer Sanierung außer Betrieb gesetzt.]

Datum: 15.08.2016 Ort: Eu [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Enges Zeitfenster
geschrieben von: Johannes Poets (364) am: 07.08.20, 11:00
Der Steilstreckenbschnitt zwischen Bad Reichenhall-Kirchberg und Hallthurm im Verlauf der Strecke Freilasing – Berchtesgaden schlängelt sich größtenteils durch dicht bewaldetes Gebiet. Seitliche Aufnahmen sind deshalb kaum möglich. Auch die Zeitfenster für Aufnahmen im Sonnenlicht sind eng und liegen oft in der fotografisch ungünstigen Mittagszeit.

Hier kommt am späten Vormittag die 144 502-2 mit dem N 5511 Freilassing – Berchtesgaden zwischen Bayerisch Gmain und Hallthurm den Berg hinauf. Die Lokomotive wurde zum 25.09.1983 ausgemustert und steht heute als Denkmal in der Freilassinger Rupertusstraße an der südöstlichen Bahnhofsausfahrt.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 07.08.1981 Ort: Hallthurm [info] Land: Bayern
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Bauzug an der fränkischen Saale
geschrieben von: Yannick S. (680) am: 06.08.20, 19:27
Heute gab es neben der Übergabe einen weiteren "Güterzug" zwischen Hammelburg und Gemünden, denn östlich von Elfershausen-Trimberg ist aktuell Betra und die Baustellenlogistik läuft über Hammelburg. So machte sich heute um kurz vor 10 ein leerer Langschienenzug auf den Weg nach Würzburg Rbf und konnte dabei bei Morlesau beobachtet werden.

Datum: 06.08.2020 Ort: Morlesau [info] Land: Bayern
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Mit der 185 durch den Nebel
geschrieben von: Emil Steffl (2) am: 06.08.20, 21:48
Der 2.1.2020 war ein nebeliger Tag im Altmühltal und so konnten Bilder mit einer etwas trüben Stimmung entstehen.
So fuhr 185 203 gegen 12:30 mit einem Kesselzug kommend von Ingolstadt in Richtung Treuchtlingen.

Datum: 02.01.2020 Ort: Dollnstein [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
CD 122 - ein echter Oldie
geschrieben von: AntiViruz28 (21) am: 06.08.20, 10:47
Unser Ausflug ins tschechische Elbtal war wettermäßig leider etwas enttäuschend, wir hatten jedoch die Hoffnung, dass es Abends ein wenig aufzieht. Dem war auch so, es kam immer Mal wieder ein Sonnenloch und tatsächlich ging auch rechtzeitig der Bahnübergang runter. Jetzt hofften wir nur noch, dass es kein City-Elefant ist, sondern irgendein Güterzug mit tschechischer Lok oder eine 162/163/151 mit Personenzug ist.
Schließlich bog 122 027, eine der ältesten Loks der CD, mit einem Kesselzug um die Ecke und wir konnten dieses Bild am besagten Bahnübergang bei Prackovice nad Labem machen.

Zuletzt bearbeitet am 09.08.20, 22:48

Datum: 09.07.2020 Ort: Prackovice nad Labem [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-122 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Regionalverkehr in der Picardie
geschrieben von: Jörg der Saarländer (26) am: 06.08.20, 10:33
Im schönen Bahnhof von Pont-Rémy an der Strecke von Boulogne-sur-Mer nach Amiens halten noch Regionalzüge von TER Hauts-de-France, ehemals TER Picardie.
Am 19. September 2018 macht B 82692 als TER 848384 von Abbéville nach Albert dort einen Zwischenstopp.

Datum: 19.09.2018 Ort: Pont-Rémy [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-B 82500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Koplopers in het Groene Hart
geschrieben von: Vinne (650) am: 06.08.20, 19:55
Das "Grüne Herz" der Niederlande beschreibt das klassischste und einheitlichste Landschaftsbild in den Niederlanden. Im Randstad genannten Städtering der Großstädte Amsterdam, Haarlem, Leiden, Den Haag, Rotterdam und Utrecht finden sich hier ausgedehnteste Wiesen, Felder, Grachten, Gräben, Kanäle, Polder und Windmühlen, garniert mit regionaltypischen Ortschaften.

Viele der wichtigsten Verkehrswege der Niederlande ziehen sich durch das Gebiet, so auch der "Fensterzuglaufsteg" der Strecke Rotterdam - Utrecht. Hier kann man in der Hauptverkehrszeit Intercitys im 15 min-Takt (!!!) erleben, dazwischen reihen sich noch Sprinter und vereinzelte Güterzüge ein.

Bei Moordrecht wurde dabei auf das "Koploper"-Trio 4089, 4038 und 4081 der Baureihe ICMm als InterCity nach Leeuwarden gewartet. Die zwar immer wiederkehrende Spiegelung wurde in inzwischen resigniert zur Kenntnis genommener Regelmäßigkeit durch die Vielzahl an Wasservögeln durchbrochen.

Datum: 13.07.2020 Ort: Moordrecht [info] Land: Europa: Niederlande
BR: NL-ICMm Fahrzeugeinsteller: NS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Frühlingsdampf im Lahntal
geschrieben von: Walter Brück (18) am: 05.08.20, 14:17
In schöner Frühlingslandschaft präsentiert sich der Dampfsonderzug mit der Treysaer 52 8106 am 27.04.2008 auf der Lahntalbahn bei der Einfahrt in den Bahnhof Stockhausen. Dieses noch gar nicht so alte Bild ist in diversen Details schon wieder "historisch". So wurden die alten Bahnhofslampen vor ein paar Jahren durch weniger schöne moderne Exemplare ersetzt und die Straße am Bahnübergang durch wenig fotogene Geländer abgesichert, so dass der hier gewählte Standort von weiter hinten heutzutage eigentlich nicht mehr in Frage kommt. Zum Glück sieht sie Szenerie von vorne am Bü auch recht gut aus.


Zuletzt bearbeitet am 05.08.20, 14:58

Datum: 27.04.2008 Ort: Leun-Stockhausen [info] Land: Hessen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnfreunde Treysa
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Baum vorm Zug?
geschrieben von: Andreas Burow (260) am: 06.08.20, 20:00
Für uns Eisenbahnfotografen ist es meistens ärgerlich, wenn ein Baum vor dem Zug steht. Viel lieber möchte man einen freien Blick auf das begehrte Foto-Objekt haben, es sei denn, es geht partout nicht anders, so wie in diesem Fall. Was die Anzahl angeht, ist dieses Bild mit 28 Bäumen vor dem Intercity „Lübecker Bucht“ in meinem Archiv rekordverdächtig. Weil ich aber gerne ausprobieren wollte, ob man die Perspektive auf Neukirchen aus Richtung Osten mit Zug umsetzen kann, habe ich die bekannte Pappelreihe einfach mal ignoriert. Dafür ist der mit 218 307 bespannte IC 2327 in ganzer Länge im Bild und der Sonnenstand passt auch gut.

Dieses Motiv wäre übrigens auch 2020 machbar gewesen, denn das morgendliche Lr/IC-Zugpaar konnte auch in diesem Jahr an einigen Tagen ausserplanmäßig mit Nordlok beobachtet werden. Schade, dass es um die Zukunft der „alten“ Vogelfluglinie sehr schlecht bestellt ist. Ostholstein habe über viele Jahre sehr liebgewonnen und die Eisenbahn war stets ein fester Bestandteil unserer Urlaubserlebnisse.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Datum: 23.08.2015 Ort: Neukirchen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Spätabendlicher Wintertag bei Thyssen
geschrieben von: Jura Beckay am: 06.08.20, 17:12
Die Stelle Kaiser-Wilhelm Straße wird denke ich einmal vielen Fotografen, welche bereits einmal bei Thyssen gewesen sind, ein Begriff sein. Doch an diesem Novemberabend, entschied ich mich dazu, mein Foto nicht dann erst zu machen, wenn die Lok bereits kurz davor wäre, die Brücke zu unterqueren, sondern mal auszuprobieren, inwieweit es schon möglich wäre, ein frühere Foto zu schießen, worauf man noch die ruhrgebietstypische Landschaft drauf erkennen kann. Auch wenn die vielen Laternenmasten zugegebenerweise stören, so war das Licht an diesem Abend recht gut um TKSE 549 mit dem Stahlzug abzulichten.

Datum: 10.11.2019 Ort: Duisburg, Kaiser-Wilhelm Straße [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: TKSE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Markantes Gesicht
geschrieben von: Johannes Poets (364) am: 05.08.20, 09:00
Die Lokomotiven der Baureihe 144.5 erfreuten sich Anfang der 1980er Jahre großer Beliebtheit bei Eisenbahnfreunden aus ganz Deutschland. So unternahm auch ich im Juli und August 1981 mehrere Reisen an die steigungsreiche Strecke von Freilassing nach Berchtesgaden.

Um 23:40 Uhr ging es von meiner damaligen Heimatstadt Göttingen aus los mit dem D 1381 Hamburg-Altona – Salzburg im Kurswagen 1./2. Klasse Richtung Berchtesgaden. In Freilassing übernahm am Folgetag um 08:09 Uhr eine Lok der Baureihe 144.5 die Kurswagen aus Hamburg-Altona sowie aus Dortmund. Im Bahnhof Bayerisch Gmain bot sich dann um 08:33 Uhr das erste Fotomotiv des Tages: Nach dem Aussteigen und einem kurzen Sprint an den Ausfahrtsignalen vorbei konnte das Objekt der Begierde schließlich abgelichtet werden.

Die Loks mit dem markanten "Gesicht" wurden 1933 und 1934 extra für diese Strecke in Dienst gestellt und waren im Bahnbetriebswerk Freilassing beheimatet. Wir sehen die 144 507-1 mit dem E 3571 Freilassing – Berchtesgaden beim Verlassen des Bahnhofs Bayerisch Gmain. Der Zug besteht aus Sitz- und Liegewagen aus Hamburg-Altona und aus Dortmund. Die Lokomotive wurde zum 25.09.1983 ausgemustert und ist seit 2002 eine Dauerleihgabe des DB Museums an den TEV Thüringer Eisenbahnverein e.V.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 07.08.1981 Ort: Bayerisch Gmain [info] Land: Bayern
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ich fühle mich beobachtet
geschrieben von: km 106,5 (201) am: 06.08.20, 13:09
Beim warten auf die Regionalbahn nach Husum, kamen kurz vor der Durchfahrt eine kleine Herde Schafe auf die Weide.
Während der Großteil der Horde sich über das frische Heu hermachte, fanden 4 Mähdrescher den Fotografen am Gatter interessanter.

Datum: 26.03.2020 Ort: Sandwehle [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Ohne viele Worte
geschrieben von: Der Bimmelbahner (122) am: 04.08.20, 13:01
Ohne viele Worte: Das Wegweiser sagt eindeutig, wo wir sind. Spektakulär ist an dieser Stelle die Streckenführung der Bahn direkt an der Straße ohne jegliche Schutzvorrichtungen oder Leitplanken, aber es funktioniert. Ohne viele Worte: Selbstredend, dass neben dem Altlack-"Kofferradio" auch noch ein passendes Altlack-Auto aus dem nahen Dorf kommt ;-) Der Zug ist Mn 85463 (Velvary - Slaný).

Datum: 30.07.2020 Ort: Velká Bučina [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-742 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Kleiner Bahnhof im Ruhestand
geschrieben von: Jörg der Saarländer (26) am: 05.08.20, 21:53
An den Strecken in der Picardie gibt es noch viele alte, aber gut erhaltene Bahnhofsgebäude, die ihren ursprünglichen Zweck schon lange verloren haben.
Am 19. September 2018 um 11:45 Uhr fuhr X 76725 als TER 848818 Boulogne - Amiens durch den schönen aufgelassenen Haltepunkt Long-le-Catelet.

Datum: 19.09.2018 Ort: Long-le-Catelet [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Auslieferungszustand
geschrieben von: lokomotive 88 (18) am: 05.08.20, 08:34
Nur noch wenige der Wagen der Gattung Bdtmee haben fast noch Ihre originale Innenausstattung. Und das nach 30 Jahren Betriebszeit.
Diese Wagen werden auch gerne als Erich´s letzte Rache bezeichnet. Sind sie doch erst kurz vor dem Fall der Mauer geliefert wurden.



Datum: 15.07.2020 Ort: Presov [info] Land: Europa: Slowakei
BR: Personenwagen Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Stillleben

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf die Übergabe kann man lange warten...
geschrieben von: Yannick S. (680) am: 05.08.20, 10:34
Eine von Eisenbahnfreunden vollkommen vernachlässigte Strecke ist die Bahn von Friedberg nach Friedrichsdorf. Ehrlich gesagt, nicht ganz zu unrecht. Die Strecke führt übelst verbuscht durch ödes leichtes Hügelland, oder durch Gewerbegebiete und oben drauf kommt der wenig attraktive Verkehr, denn hier fahren nur GTW.
Von daher war Franks Vermutung, dass man heutzutage wohl lange auf die Übergabe warten kann [www.drehscheibe-online.de] absolut goldrichtig. Aber dennoch lohnt sich der Ausflug nach Rosbach immer noch; die GTW fahren auch nicht mehr ewig und das Empfangsgebäude wurde mustergültig renoviert. Etwas Glück hatte ich mit der hier, wie immer, planmäßig stattfindenden Kreuzung, denn der Zug aus Friedrichsdorf hatte etwas Verspätung, sodass der Zug aus Friedberg deutlich fotogener in den Bahnhof einfuhr.

Datum: 05.08.2020 Ort: Rosbach [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
An dem Abend vor einem Jahr...
geschrieben von: Fern-Express(FD) Bodensee (25) am: 03.08.20, 19:06
... war ich bereits im Sommerurlaub und lies den Abend des 03. August auf der nördlichen Seite des Hindenburgdammes ausklingen. Nachdem ein bereits geschobener IC und der Private "Autozug Sylt" über den Damm rauschten, sollten gegen 19.06 Uhr 218 466 und 218 480 langsam anrollend mit ihrem AS 1452 die Insel Sylt erreichen.
Im vergleich zu heute, waren nur wenige nicht verkehrsrote 218er auf der Marschbahn anzutreffen.
Nach dem Zug ging es dann zufrieden an den Bahnhof und weiter in die Ferienwohnung.

Zuletzt bearbeitet am 03.08.20, 19:08

Datum: 03.08.2019 Ort: Morsum [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RP
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (33983):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 680
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.