DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Pärchen
   
geschrieben von Yannick S. am: 27.10.12, 20:53
Aufrufe: 1321

Am recht sonnigen 10.10.2012 begegneten sich an der Hochheimer Mainbrücke ein 420er Pärchen und ein Schwanenpärchen.

Der Fotograf war an den 420ern interessiert, die Schwäne eher am Fotografen. Scheinbar witterten sie die Brötchen in meiner Fototasche.

Datum: 10.10.2012 Ort: Hochheim Land: Hessen
BR: 420 Fahrzeugeinsteller: DB Regio
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Hersteller: Canon, Modell: Canon EOS 7D, Belichtungszeit: 1/640sec, Blende: F/8, Empfindlichkeit (ISO): 200, Datum/Uhrzeit: 10.10.2012 17:09:10, Brennweite: 17mm



geschrieben von: Taunusbahner
Datum: 29.10.12, 16:36

So perfekt umgesetzt habe ich die Hochheimer Brücke selten gesehen. Auch die Triebkopffront sauber zwischen die Brückenstreben zu setzen ist gar nicht so einfach (eigene Erfahrung :-) !).

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.10.12, 16:37


geschrieben von: Nils
Datum: 29.10.12, 18:25

Das Bild gefällt rundherum ausgezeichnet! Die Wolken, das Motiv, der Zug und dazu die Schwäne! Einfach klasse! *


geschrieben von: Detlef Klein
Datum: 30.10.12, 15:14

Nicht nur Wolken, Motiv, Zug und Schwäne, sondern auch die Möve sollte hier noch genannt sein.
Sehr gut, und deshalb einen Stern


geschrieben von: L-B-E
Datum: 01.11.12, 10:09

Hallo Yannick,
bin von Deinem Bild hin und her gerissen.
Der linke Vordergrund und die Schwäne ergeben schöne Verbindungspunkte zur Brücke. Schade nur, daß die Schwäne aus dem Bild "heraus" schwimmen. Harmonischer empfinde ich es, wenn die Schwimmrichtung entgegengesetzt wäre, um den Blick des Betrachters direkt auf die Brücke zu lenken.
Für noch etwas mehr (linksseitigen) Vordergrund, falls möglich, hätte ich ein wenig von dem schönen Wolkenhimmel "geopfert".
Auch um den Horizont aus der Mittelachse heraus zu schieben und durch die andere Bildaufteilung die Bildinhalte anders zu gewichten. Aber das ist natürlich wie alles Geschmackssache. :-)
Was mich wirklich an Deinem ansehnlichen stört, ist die zu "schiefe" Brücke. Das sie nicht waagerecht durch das Bild führen kann, ist aufgrund der Perspektive nachvollziehbar, aber die beiden "Brückentürme" am rechten Bildrand fallen mir doch etwas zu sehr zur Seite. Weniger ist manchmal mehr.

Und-ja, ich schreibe hier selten und so viel, wollte Dir nur mal so am Rande mitteien, daß mir viele Deiner Aufnahmen durchaus gefällig scheinen. :-)

VG Frank

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.11.12, 10:11


geschrieben von: Yannick S.
Datum: 01.11.12, 14:14

Hallo Frank,

danke für deinen Kommentar, leider ließen sich die Schwäne nicht mehr umkehren, ich war froh, dass sie überhaupt noch im Bild blieben, der Zug war ihnen wohl nicht so ganz geheuer, als er über die Brücke donnerte.

Zur Perspektive an sich, das Bild ist sehr weitwinklig, das geht dort leider nicht wirklich anders, da hinter mir viele Büsche standen, ich bin schon so weit nach hinten wie möglich, ich habe natürlich versucht zu entzerren, aber so ganz klappt das bei 17mm natürlich nicht mehr, dennoch gebe ich dir rechts, einen Ticken nach rechts hätte ich es vielleicht noch drehen können.

Zum Bildbeschnitt, ich bin ehrlich gesagt ein Freund von vielen Wolken, statt Gras. Wenn ich ganz ehrlich bin wollte ich die Kamera sogar noch höher halten, um diese Betonsteine unten links nicht mit im Bild zu haben und dafür mehr von den Wolken, doch das ging aufgrund der Schwäne nicht, denn die mussten mit drauf.

VG
Yannick

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.