DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Hochfeld Nord
   
geschrieben von joni2171 am: 27.12.20, 19:24
Aufrufe: 485

Sehr erfreulich sind Bilder, die man vorher überhaupt nicht geplant hat. So war es auch am Abend des 29.05.20. Erfolgreich hatten wir den abendlichen Kalkzug in Flandersbach fotografiert und spekulierten auf eine Verspätung des Zuges, um ihn nochmal im Hafengebiet zu fotografieren. Dort angekommen sahen wir nur noch den Schluss des Zuges, doch wir hörten zugleich ein Makro einer anderen Ludmilla. Ein paar Meter weiter sahen wir dann DB 232 230 wie sie gerade in Duisburg Hochfeld Süd Hafenbahnhof anfuhr. Den Zug hatten wir an diesem Abend ganz vergessen! Wir wussten es geht in Richtung Hochfeld Nord, doch zu Fuß in den Rheinpark - den der Zug mittendrin durchquert - sollten wir nicht mehr schaffen. Unsere einzige Chance war also die Brücke zwischen Duisburg und Rheinhausen, von der wir bei vorherigen Touren immer mal runtergeschaut hatten. Dort angekommen ließ sich der Zug jedoch noch etwas Zeit, denn Schrittgeschwindigkeit war angesagt. Kurz später fuhr der Zug uns dann vor die Kamera.

Bei unserem nächsten Besuch in Duisburg staunten wir dann nicht schlecht, denn das Gebäude zur linken wurde in der Zwischenzeit abgerissen.

Zuletzt bearbeitet am 27.12.20, 19:30

Datum: 29.05.2020 Ort: Duisburg Hochfeld Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

EXIF-Daten:
Hersteller: NIKON CORPORATION, Modell: NIKON D7500, Belichtungszeit: 1/800 sec, Blende: F/7.1, Datum/Uhrzeit: 29.05.2020 20:31:22, Brennweite: 32 mm, Bildgröße: 853 x 1280 Pixel



geschrieben von: Trainagent
Datum: 28.12.20, 19:06

Mal was neues aus der Gegend, super!
Sonst auch ein nettes Licht- und Schattenspiel.


geschrieben von: Gunar Kaune
Datum: 02.01.21, 19:07

Ein interessanter Zug vor einer rustikalen Industriekulisse - eine schöne Ruhrgebietsaufnahme.

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.