DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Ein Abend am Rhein I
   
geschrieben von Andreas Burow am: 26.11.20, 19:21
Aufrufe: 582

Der Oktober des Jahres 2020 war ja nicht gerade ideal für Eisenbahnfotografen. Erst ganz zum Schluss wurde es am 31. Oktober nochmal richtig schön. Besonders gefallen haben mir die Bilder vom Rhein, die Frank H. von diesem Tag in der Galerie präsentiert hat, u.a. dieses tolle Assmannshausen-Motiv -> hier.

Als es in der ersten Novemberwoche nochmal sehr sonnig wurde, wollte ich den Ausblick von der Elisenhöhe in Bingen auch gerne mal selbst austesten. Dort oben war ich vorher noch nie gewesen, also wurde es Zeit. Leider verzögerte sich die Abfahrt nach dem Mittag immer weiter, dann verlor ich bei der Anfahrt noch eine halbe Stunde im Stau. Bei der Ankunft war ich sehr überrascht, dass bei dem tollen Wetter kein anderer Eisenbahnfotograf dort war. Allerdings stand die Sonne schon sehr tief, als ich endlich die Kamera auspackte. Die Schatten wurden schnell länger und länger, aber ein passender Güterzug aus Richtung Norden ließ sich einfach nicht blicken. Der Streckenabschnitt, der noch Sonne abbekam, schrumpfte immer mehr zusammen. Als ich die Hoffnung schon fast aufgegeben hatte, war in der nächsten Rheinschleife gegenüber von Trechtingshausen endlich der ersehnte Güterzug zu erkennen. Eigentlich sollte sich das gerade noch so ausgehen mit dem Licht. Was kurze Zeit später aus dem Dunklen auftauchte, hat mich doch ziemlich überrascht. Es war zwar nicht die erhoffte verkehrsrote Lok, dafür der Henkel-Zug mit 110 262 an der Spitze. Das klassische Bundesbahnblau wirkt hier etwas unscheinbar, was angesichts des Glücks mit dem letzten Licht aber kein ernsthafter Grund sein kann, sich zu beschweren.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Datum: 06.11.2020 Ort: Assmannshausen Land: Hessen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: BayernBahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug

EXIF-Daten:
Bildgröße: 816 x 1280 Pixel



geschrieben von: Andreas T
Datum: 29.11.20, 20:27

Ein mutiges und gelungenes Bild!


geschrieben von: railpixel
Datum: 29.11.20, 20:55

Vielleicht der einzige Fotograf, der sich über eine blaue 110 ärgert :). Aber ich kann's verstehen. Trotzdem ein sehr schöner Treffer!


geschrieben von: Detlef Klein
Datum: 29.11.20, 21:03

Gude Andreas,
ein schönes Spiel mit Licht und Schatten, davon lebt die Fotografie. Eine 110 in Blau vor einem Güterzug ist schon sehr grenzwertig.;-)
ciao Detlef


geschrieben von: Christian Bartels
Datum: 29.11.20, 22:39

Tolle Szene, aber hier jetzt eine rote Lok oder auch nur ein weißer Triebwagen...


geschrieben von: Johannes Poets
Datum: 29.11.20, 23:06

Was für ein Glück mit dem Licht!*


geschrieben von: Frank H
Datum: 30.11.20, 00:04

Hallo Andreas!

Es freut mich, dass ich Dich für dieses Motiv begeistern konnte, und mit dem Spotlight hast Du eine weitere, sehr stimmungsvolle Variante dieser wirklich sehr angenehmen Fotostelle beigesteuert!

Gefällt mir wirklich gut!

Viele Grüße,

Frank


geschrieben von: Julian en voyage
Datum: 30.11.20, 17:27

Hi Andreas,

für die phänomenale Licht-und-Schattenstimmung spendiere ich einen Stern, ebenso wie für den Mut, sie auch mit dem farblich unscheinbaren Zug, der das Foto unter dem Aspekt "Eisenbahnbild" wirklich zur Gratwanderung werden lässt, in der Galerie anzubieten. Hat sich ja ausgezahlt...;)

* und viele Grüße
Julian


geschrieben von: Vesko
Datum: 02.12.20, 23:06

Licht auf das Wesentliche - wunderschön! *


geschrieben von: Andreas Burow
Datum: 05.12.20, 09:24

Hallo zusammen,

vielen Dank für Euer Feedback! Ja, ich finde auch, dass es sich ausgezahlt hat, das Bild vorzuschlagen. Ein Selbstläufer war es gewiss nicht. Mir persönlich gefallen ja experimentelle Beiträge, die man auch mal länger betrachten kann und mit vielen interessanten Details belohnt wird. Wenn die Galerie auch für solche Werke eine Heimat sein kann, kann das im Sinne der Abwechslung doch nur zu begrüßen sein.

Viele Grüße
Andreas

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.