DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Spätherbst in Oberzent
   
geschrieben von Andreas Burow am: 23.11.20, 17:02
Aufrufe: 506

Die Stadt Oberzent entstand am 1. Januar 2018 mit ihrem Zentrum in Beerfelden. Der Fläche nach ist Oberzent Hessens drittgrößte Stadt, dafür ist sie nur dünn besiedelt. Alle Bahnhöfe bzw. Haltepunkte der Odenwaldbahn zwischen Hetzbach und Kailbach liegen auf oberzenter Gebiet. Einen davon, nämlich Schöllenbach, wird dieser Itino als VIA 25233 in Kürze erreicht haben. Zuvor passiert er noch dieses Anwesen.

In der dunkleren Jahreszeit erhellt die Sonne erst spät und oft auch nur für wenige Stunden die Täler in hinteren Odenwald. Auf den verschatteten Hängen hält sich dann lange der Raureif, teilweise den ganzen Tag. Ob dieser Blick am frühen Vormittag fotografisch umsetzbar sein würde, wollte ich schon länger mal ausprobieren. Ein Problem stellte der alte Apfelbaum vor dem Zug dar. Da er schon seine Blätter abgeworfen hatte, hat er mich aber kaum gestört, so dass ich vom Gebrauch einer elektronischen Säge Abstand genommen habe.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Zuletzt bearbeitet am 24.11.20, 07:44

Datum: 05.11.2020 Ort: Schöllenbach Land: Hessen
BR: 615 (Bombardier Itino) Fahrzeugeinsteller: VIAS
Kategorie: Bahn und Landschaft

EXIF-Daten:
Bildgröße: 816 x 1280 Pixel



geschrieben von: Nils
Datum: 24.11.20, 16:55

Wenn man sich das Bild anschaut, strahlt es eine unheimliche Ruhe aus. Vermutlich ist in diesem Tal wenig Verkehr und die Wartezeit auf dem Hang entsprechend still. Eine Stelle, an der man gerne wartet. Ob es in Wirklichkeit so ist, musst Du beantworten... ;-)


geschrieben von: Frank H
Datum: 24.11.20, 19:41

Ja, dieser Abschnitt der Odenwaldbahn ist sehr abgelegen und idyllisch. Leider hat mich der früher recht schwache Betrieb nur einmal dorthin geführt, von einer Schienenbussonderfahrt einmal abgesehen.

Schön, dass Du diese Ecke mal wieder vorzeigst!

* und viele Grüße,

Frank


geschrieben von: Benedikt Groh
Datum: 24.11.20, 20:33

Hallo Andreas,

ein sehr ansprechendes Herbstbild, bei welchem der vor dem mächtigen Wald klein wirkende Hof die Abgeschiedenheit der Region nochmals unterstreicht. *

Gruß
Benedikt


geschrieben von: claus_pusch
Datum: 24.11.20, 21:19

Hallo Andreas, sehr schönes Motiv, zur richtigen Jahreszeit aufgesucht - nicht nur wegen der Herbstfärbung, sondern auch weil man im Sommer hier schnell das Hochlicht-Problem hat (und beim 2-Stundentakt hat man halt nicht so viele Zugfahrten zur Auswahl). An der Stelle, wo sich der Triebwagen befindet, müsste früher einmal die östliche Ausfahrt des ersten Bahnhofs Schöllenbach gelegen haben.
Viele Grüße, Claus


geschrieben von: Andreas Burow
Datum: 24.11.20, 22:28

Vielen Dank für Eure freundlichen Kommentare! Ich war schon länger nicht mehr im hinteren Odenwald gewesen und habe die Ruhe tatsächlich sehr genossen.

@Nils: die einzigen Störgeräusche kamen von dem Grundstück auf der anderen Bahnseite - die Bewohner züchten Hunde, deshalb bellt es manchmal. Ab und zu fährt auch mal ein LKW auf der Straße hinter den Gebäuden in Richtung Krähberg hinauf. Ansonsten wartet man dort wirklich gerne, schon wegen dem schönen Ausblick.

@Claus: Du hast recht, dort befand sich tatsächlich der erste Bahnhof von Schöllenbach. Nach meinen Informationen wurde im Jahr 1953 der neue Haltepunkt in Betrieb genommen und der alte Bahnhof noch ca. 10 Jahre lang für Holzverladungen genutzt.

Viele Grüße
Andreas


geschrieben von: Jens Naber
Datum: 25.11.20, 21:28

Ein tolles Motiv von der Odenwaldbahn! Im April war ich genau dort auch unterwegs, hätte aber nicht gedacht, dass der Blick von diesem Hügel so gut kommt gut. Gut gesehen!

Ich habe das Motiv stattdessen spitz von unten umgesetzt und kann die von Dir beschriebenen Störgeräusche in Form von permanentem Hundegebell gut nachvollziehen. Bin damals deswegen in "Deckung" gegangen und habe mich erst direkt an die Stelle gestellt, als der Bahnübergang den Zug ankündigte... ;-)

Viele Grüße, Jens


geschrieben von: Steffen O.
Datum: 25.11.20, 21:47

Odenwaldbahn von der schönsten Seite - top!

VG Steffen

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.