DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Zuckercontainer nach Slowenien
   
geschrieben von Taigatrommel 1995 am: 15.11.20, 21:27
Aufrufe: 572

werden seit dem Herbstbeginn von der Südzucker AG in Zeitz ausgeliefert. Diese erfolgt wie bereits Anfang 2020 in Containerganzzügen über Halle - Saalfeld - Nürnberg - Passau nach Maribor. Bis zu 4x wöchentlich trifft man den Zug an. Ab Halle obliegt es der Ludmilla, die Züge bis Zeitz zu bringen bzw zu holen. An diesem Tag war es 232 528, die im letzten Licht des Tages bei Knautnaundorf der 230 077 von BLC24 begegnet, welche an diesem Tag einen Getreidezug aus dem Elbtal nach Zeitz brachte und sich Lz wieder auf dem Weg gen Leipzig befindet.

(In Wahrheit war die Lz leider etwas zu früh dran, sie kam ca. 30s zu früh. Beide Auslösungen sind hier vereint. Ebenso trägt 232 528 ein Mini DB Emblem, welche entfernt wurde)

Zuletzt bearbeitet am 15.11.20, 21:29

Datum: 07.11.2020 Ort: Knautnaundorf Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Hersteller: Canon, Modell: Canon EOS 6D, Belichtungszeit: 1/800 sec, Blende: F/8.0, Datum/Uhrzeit: 07.11.2020 17:13:48, Brennweite: 64 mm, Bildgröße: 853 x 1280 Pixel



geschrieben von: Marschbahner98
Datum: 18.11.20, 18:28

Moin,
mittlerweile wird der entfernte DB Keks ja zum Standard hier. Sehr gerne hätte ich mir die zufällig zur gleichen Zeit vorbeikommende 230 als 130 077 vor dem Zuckerzug gewünscht. Aber natürlich in bordeauxrot. Vielleicht tauscht du das Bild ja nochmal aus ;)
Grüße
Julian


geschrieben von: barnie
Datum: 18.11.20, 20:29

Dem Bildeinsteller wird bewusst sein, dass solch eine Bildmanipulation kontroverse Diskussionen hervorrufen kann. Grundsätzlich: das Bild lässt sich schön ansehen. Den Weg dorthin allerdings lehne ich ab. Logo entfernen ist schon grenzwertig, aber da noch eine Lok reinstempeln geht in meinen Augen zu weit.

Nicht falsch verstehen: das ist keine Kritik am Fotografen.


geschrieben von: H.M.
Datum: 18.11.20, 23:04

Schade das es keine Minussterne gibt. Hier würde ich gerne einen vergeben. Vielleicht sollte man noch eine Kategorie: FAKE einführen.

Gruß Holger


geschrieben von: Vinne
Datum: 18.11.20, 23:07

Das hätte in der Tat auch ohne die retuschierte Lz hervorragend ausgesehen, so macht es das Gesamtpaket irgendwie "mit Geschmäckle".

Gruß


geschrieben von: Detlef Klein
Datum: 19.11.20, 11:00

Warum lässt mich das nur an Pippi Langstrumpf denken? Solche getrumpten Aufnahmen sollten in eine eigenen Kategorie gestellt werden.


geschrieben von: Jerome Klumb
Datum: 19.11.20, 16:06

Verstehe das "Gemecker" nicht.
Es wurde seitens des Autors doch erwähnt das das Bild manipuliert worden ist.
Damit ist doch alles gesagt zudem ist das Bild ja durch das Auswahlteam in die Galerie gekommen.

Ich finde das Bild auch wenn es eine Manipulation ist sehr schön.
Gruß Jerome


geschrieben von: hbmn158
Datum: 21.11.20, 08:41

Ich bin da bei Jerome, ich verstehe es auch nicht.
Was würde eine neue Kategorie "Manipulationen" ändern?

Jeder hat da bestimmt individuelle Grenzen ab wann "Geschmäckle" einsetzt, für mich entscheidend, daß das hier erwähnt und die Manipulation beschrieben wird.
Wer kann denn schon sicher sein, daß das immer und überall geschieht ...
Ganz ehrlich? Die Entfernung des DB-Emblems finde ich viel alberner

Im Übrigen vergebe ich bei solchen "Arbeiten" einfach keinen Stern, Minussterne brauch ich nicht.

Schöne Grüße Frits


geschrieben von: Detlef Klein
Datum: 21.11.20, 12:14

@Frits: zu Deiner Frage, gar keinen. Es ergibt für mich aber doch einen Unterschied ob der Autor eine völlig neue Betriebssituation vorgaukeln, oder aber für den Betrachter einen klar erkennbaren Fake (z.B. 3mal derselbe Zug auf dem selben Gleis) präsentiert. Beide Verhalte sind natürlich zu beschreiben, was der Taigatrommler bei seinem Werk ja auch gemacht hat.👍
Ciao Detlef

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.