DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Unterhalb des Ätnas
   
geschrieben von Dennis Kraus am: 27.10.20, 09:42
Aufrufe: 475

Südlich von Acireale hat man von einer Brücke einen wunderbaren Blick auf die Hauptstrecke Messina - Catania und dem 3323 Meter hohen Ätna. Er gilt als aktivster Vulkan Europas. Oft zeigt er sich in Wolken gehüllt, doch am Morgen des 08.10.2020 war er gut sichtbar.
Eigentlich warteten wir hier auf den Nachtzug aus Rom. Doch sehr zu unserer Freude kam vorher im ersten Licht noch völlig überraschend ein Güterzug mit E652 172.
Die Lok war fast komplett ohne Graffiti, was in Italien leider nicht selbstverständlich ist, nur am hinteren Teil musste ein kleiner Schriftzug digital entfernt werden.

Zuletzt bearbeitet am 28.10.20, 08:44

Datum: 08.10.2020 Ort: Acireale Land: Europa: Italien
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) / IT-E652 Fahrzeugeinsteller: Mercitalia Rail
Kategorie: Bahn und Landschaft

EXIF-Daten:
Hersteller: Canon, Modell: Canon EOS 90D, Belichtungszeit: 1/1250 sec, Blende: F/6.3, Datum/Uhrzeit: 08.10.2020 07:45:54, Brennweite: 26 mm, Bildgröße: 853 x 1280 Pixel



geschrieben von: Dennis G.
Datum: 28.10.20, 09:35

Hallo Dennis,

schon dein letztes Bild aus Sizilien hat mir hervorragend gefallen. Dieses hier freut mich aber besonders, da ich bei meinem bisher einzigen Besuch vor zwei Jahren mehrfach dort stand. Damals klappte es irgendwie nie so richtig. Mal war der Nachtzug deutlich vor Plan unterwegs, sodass ich ihn knapp verpasste, mal spielte das Wetter nicht mit. Auch das Glück eines Güterzuges war mir nicht vergönnt, daher freue ich mich umso mehr über dein Bild des Tigers!

Viele Grüße, Dennis


geschrieben von: 215 082-9
Datum: 28.10.20, 11:32

Klasse Bild! *


geschrieben von: Julian en voyage
Datum: 28.10.20, 21:35

Hi Dennis,

na, das ging ja fix. ;)

Bei diesem Foto kommt bei mir angesichts des ausgesprochen fotogenen Güterzugs bei tollem Morgenlicht und optimaler Sicht auf den Mongibello schon etwas Neid auf, denn bei meinem ersten Sizilien-Besuch 2014 stand ich auch auf dieser Brücke, habe ebenfalls den Holzzug (damals noch mit Caimano) erwartet, aber mit einer dichten Wolkenbank rund um den Vulkan ziemlich in die Röhre geguckt...

* und viele Grüße
Julian

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.