DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Erzzüge und Altlasten
   
geschrieben von Andreas Burow am: 13.10.20, 20:01
Aufrufe: 576

Erzzüge sind die schwersten Güterzüge, die planmäßig auf deutschen Schienen unterwegs sind. In voller Länge ins Bild bekommt man sie nur selten. Hier ist es nur deshalb geglückt, weil es sich um einen relativ kurzen Leerzug handelte, der auf einem langen, freien Streckenabschnitt in Richtung Norden unterwegs war. Der Wagenpark bestand aus den üblichen sechsachsigen Faals-Schüttgutwagen mit automatischer Mittelpufferkupplung (AK). Eine Besonderheit stellte der zweiachsige Kupplungsadapterwagen zwischen den beiden Zugloks und dem Wagenpark dar. Solche Kupplungsadapterwagen finden immer dann Verwendung, wenn wagenseitig eine Lok mit herkömmlicher Schraubenkupplung vorgespannt ist, wie hier die verkehrsrote 151. Die ozeanblau-beige Schwesterlok an der Zugspitze ist hingegen mit einer AK ausgestattet.

Die alten Industrieanlagen rechts vom Zug sahen als Kulisse eigentlich recht fotogen und harmlos aus. Darunter verbarg sich jedoch eine der zehn größten Altlasten Bayerns. Das Gelände wurde von 1937 bis 1983 von der Firma Karl Richtberg zum Imprägnieren von Eisenbahnschwellen und Telegrafenmasten mit Steinkohleteeröl genutzt. In früheren Zeiten gab es dort auch einmal eine Werkbahn, auf der u.a. eine Dampfspeicherlok fuhr. Im Lauf der Jahrzehnte wurde vor allem eine gewaltige Menge an toxischen PAK (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe) ins Erdreich eingetragen und dieses bis in eine Tiefe von 25 Metern kontaminiert. Bei der Sanierung des Geländes in den Jahren 2002 bis 2008 mussten 164.000 Tonnen verseuchte Erde und Bauschutt abtransportiert werden, was ungefähr einer Transportkapazität von 75 (!) der hier abgebildeten Erzzüge entspricht. Nach der ca. 18 Mio. Euro teuren Sanierung wurde das Gelände versiegelt und später mit einem Solarpark überbaut. Wie immer gilt: für die meisten ist das wahrscheinlich unnützes Wissen, für den einen oder anderen aber vielleicht doch interessant.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 16.10.1999 Ort: Bergrheinfeld Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

EXIF-Daten:
Bildgröße: 728 x 1280 Pixel



geschrieben von: Johannes Poets
Datum: 15.10.20, 21:31

Schöne Bildgestaltung mit dem Schlot. Zwei 151er bei der Anfahrt mit einem beladenen Erzzug war für mich ein ganz besonderes Erlebnis.!*


geschrieben von: Der Rollbahner
Datum: 18.10.20, 14:20

Hallo Andreas, das Tolle an diesem Bild ist, dass es auch ohne dein interessantes Hintergrundwissen wirkt, aber ich nehme die zusätzlichen Informationen dankbar mit. *und viele Grüße
Hartmut

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.