DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Vollständig abgebaut
   
geschrieben von Johannes Poets am: 25.06.20, 14:00
Aufrufe: 437

Die Eisenbahnstrecke Derneburg – Seesen ist eine ehemals 31 Kilometer lange Nebenbahn im ländlich geprägten westlichen Harzvorland. Wichtigste Zwischenhalte waren Bockenem und Bornum, der heutige Endpunkt der Strecke. Zwischen Derneburg und Bornum verkehren noch immer Güterzüge.

Besondere Bedeutung erreichte diese Strecke nur wenige Tage als Umleitung für die Nord-Süd-Strecke. Zusätzlich zu den bei ländlichen Nebenbahnen üblichen Problemen wurde diese Strecke dadurch entwertet, dass sie direkt parallel zur Bundesautobahn 7 verlief. Bereits in den 1970er Jahren wurde der Personenverkehr auf fünf Züge pro Tag und Richtung zurückgenommen; ab 1982 fuhren sie nur noch werktags. Am 25. Mai 1990 fuhr der letzte planmäßige Personenzug.

Zum 31. Dezember 1995 wurde auch der Güterverkehr eingestellt; die Strecke zum 1. Januar 1996 stillgelegt. Der Abschnitt Bornhausen – Seesen ist heute teilweise vollständig abgebaut.

Aus besseren Zeiten dieser liebenswerten Nebenbahn stammt die vorliegende Aufnahme. Die 333 138-6 vom Bw Göttingen ist an einem Montagabend im Juni 1981 gegen 18:00 Uhr mit der Übergabe 67667 Bornum – Seesen zwischen Bornhausen und Seesen bei Klingenhagen unterwegs.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 22.06.1981 Ort: Seesen Land: Niedersachsen
BR: 332,333,335 (alle Köf III) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

EXIF-Daten:
Hersteller: Nikon, Modell: Nikon SUPER COOLSCAN 5000 ED, Bildgröße: 960 x 1280 Pixel



geschrieben von: Andreas T
Datum: 28.06.20, 21:22

Ein weiters hübsches Nebenbahn-Güterzugbild, und jetzt sogar mit Köf*

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.