DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Always worth a visit
   
geschrieben von hbmn158 am: 09.05.20, 11:15
Aufrufe: 376

Lange nicht mehr an der Cumbrian Coast gewesen. Nun, mit dem Ende der lokbespannten Reisezüge fiel ein gewichtiger Grund weg, aber die phantastische Landschaft und die Lichtstimmungen am Meer sind natürlich geblieben. Und ein wenig Lokbespanntes gibt es ja immer noch mit den „Flask Trains“ von und nach Sellafield.
Mein letzter Besuch war vor zwei Jahren im Frühjahr bei sehr anstrengenden Wetterlagen, mit vielen Wolken und Regen. Keine wirklich einladenden Verhältnisse ... aber wenn man schon mal da ist, dann nutzt man die Möglichkeiten für andere Blickwinkel. Der kleine Viadukt in Ravenglass über die Mündung des River Mite war ein solches Experimentierfeld, hier verbrachte ich mehrere Abende. Obwohl noch das volle Programm - bei den Reisezügen sogar mit class 37 und class 68 - geboten wurde, die schönste Aufnahme gelang mit einem Sprinter: Das Wolkenloch des Tages tat sich um kurz vor halb Acht auf als class 156 461 mit dem 2C42 von Carlisle nach Barrow-in-Furness über die Brücke rumpelte. Zu einer Aufnahme von der anderen Gleisseite, mit beleuchtetem Zug kam es nicht, trotz mehrerer Versuche ...


Datum: 07.04.2018 Ort: Ravenglass, England Land: Europa: Großbritannien
BR: 6XAusl (sonstige ausländische Verbrennungstriebwagen) / GB-class156 Fahrzeugeinsteller: Arriva Rail North
Kategorie: Stimmungen mit Zug

EXIF-Daten:
Hersteller: NIKON CORPORATION, Modell: NIKON D7200, Belichtungszeit: 1/800 sec, Blende: F/8.0, Datum/Uhrzeit: 07.04.2018 19:20:32, Brennweite: 42 mm, Bildgröße: 720 x 1280 Pixel



geschrieben von: claus_pusch
Datum: 11.05.20, 10:18

Hallo Frits, ein sehr schönes Bild - wäre nicht das Stück Himmel, könnte man es glatt für eine Schwarzweiß-Aufnahme halten. Da hast du aus widrigen Wetter-Umständen noch das beste rausgeholt! *
Viele Grüße, Claus


geschrieben von: Andreas Burow
Datum: 11.05.20, 18:34

Hallo Frits,

auf den ersten Blick ein unscheinbares Bild, so offenbart sich seine Schönheit beim längeren Betrachten. Richtig toll finde ich die dezente Farbe des Himmels inmitten der vielen Grau- und Schwarztöne. Ganz wunderbar *

Viele Grüße
Andreas


geschrieben von: Julian en voyage
Datum: 11.05.20, 20:58

Hi Frits,

mal wieder ein feiner Scherenschnitt aus GB! Während der Auswahl gab es eine kleine Diskussion (gut, es waren nur Veselin und ich...;)), ob nicht vielleicht eine geringfügig hellere Darstellung vorteilhaft wäre. Aber nach anfänglichem Zögern bin ich zum Schluss gekommen, dass die dezente Aufbereitung wunderbar zum diskreten Charme dieser diffus-düsteren Wolkenstimmung in Cumbria passt. :)

* und viele Grüße
Julian


geschrieben von: hbmn158
Datum: 11.05.20, 23:47

Jungs, ich danke Euch und freue mich daß die Aufnahme gefällt!

@Julian: Eigentlich bestimmt das Blau des Himmels den Helligkeitswert dieser Aufnahme und das finde ich hier stimmig. Im Zweifel neige ich auch lieber zu dunkel als zu hell. Veskos Berlin-Aufnahme von neulich fand ich z.B. zu hell. Eine klasse Aufnahme fraglos, aber ich hätte sie eben dunkler präsentiert. Im Übrigen wäre man bei den Kommentierungen der eigenen Bilder schon mal gern Mäuschen, wenn Sie durchkommen weiß man ja nix ...

Schöne Grüße Frits

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.05.20, 23:48


geschrieben von: Rainer.Patzig
Datum: 14.05.20, 13:43

Hallo Frits,

mir gefällt das Bild so wie es ist. Ich würde es nicht aufhellen.

* und Grüße Rainer

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.