DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Zwischen Industrie und Schrebergärten
   
geschrieben von Andreas Burow am: 09.05.20, 11:13
Aufrufe: 1181

In industriell geprägten Gegenden finden sich häufig Industriebetriebe und Schrebergärten gleich nebeneinander. Auch in Offenbach am Main stößt man auf solche Gegensätze, auf diesem Bild allerdings von den Gleisen der Frankfurt-Bebraer Bahn getrennt. Wir stehen auf der Brücke, die Offenbach Waldheim (rechts der Bahngleise) mit der ehemaligen Lohwald-Siedlung verbindet. Zum Zeitpunkt der Aufnahme existierte letztere schon nicht mehr. In den 1970er Jahren in Form von großen Wohnblocks gebaut, kam die Siedlung mehr und mehr herunter und entwickelte sich zum sozialen Brennpunkt. Die Stadt Offenbach beschloss daher, die Bewohner umzusiedeln und alle Hochhäuser radikal abzureißen. Aus der Brachfläche entstand bzw. entsteht gerade ein neuer, urbanerer Stadtteil namens „An den Eichen“, der großflächig von Schrebergärten umgeben ist. Links der Bahn sieht man einen kleinen Teil davon.

Auf der rechten Seite der Bahngleise dominieren die Fabrikgebäude der Fa. Manroland, einem namhaften Hersteller von Offsetdruckmaschinen. Die Sh2-Tafel auf dem Anschlussgleis macht deutlich, dass die Zeiten der Bahnverladung dort leider vorbei sind. Im Hintergrund breiten sich die Flächen des Güterbahnhofs Offenbach Ost aus, der noch immer genutzt wird. Der aus 420 803 und einem unbekannten Schwestertriebwagen bestehende Vollzug der Linie S 9 ist auf dem Weg nach Hanau Hbf und nutzt hierbei ein eigenes S-Bahn-Gleis. Sein nächster Halt wird Mühlheim am Main sein. Für die Baureihe 420 war es der letzte Sommer im Rhein-Main-Gebiet, was Grund genug war, den Triebzügen nochmals fotografisch nachzustellen.

Große motivliche Höhepunkte hat die südmainische Strecke zwischen Offenbach und Hanau auf gut elf Kilometern Länge nicht zu bieten, weshalb sie wohl in der Galerie bislang nicht existent ist. Vielleicht besitzt dieses klassische Alltagsmotiv ja genügend Qualität, um auch diesen unspektakulären Teil des Ballungsraumes entlang des Mains künftig repräsentieren zu können.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Datum: 19.07.2014 Ort: Offenbach am Main Land: Hessen
BR: 420 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Bildgröße: 785 x 1280 Pixel



geschrieben von: Sammelschiene
Datum: 09.05.20, 22:05

"...Vielleicht besitzt dieses klassische Alltagsmotiv ja genügend Qualität, um auch diesen unspektakulären Teil des Ballungsraumes entlang des Mains künftig repräsentieren zu können." - JA! Möglicherweise deswegen, weil ein Bild aus Offenbach ein Bild aus meiner ehemaligen Heimatstadt ist. :-) Ich denke, im Sommer 2014 waren die mechanischen Stellwerke im Güterbahnhof Offenbach schon nicht mehr in Betrieb. Ja, und 420er gibt's auch nich mehr... Mal sehen, wie lange die Hallen von ManRoland noch stehen werden. Im Gegensatz zu früher ist dort auf dem Werksgelände kaum noch was los. Auf der Westseite des hier gezeigten Güterbahnhofs gab (und gibt) es eine alte sehenswerte Straßenfachwerkbrücke. Mit Stellwerk (und früher noch mit Formsignalen). Mal sehen, ob ich hier auch was bildtechnisch beisteuern kann.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.05.20, 22:05


geschrieben von: Detlef Klein
Datum: 09.05.20, 22:30

Gude Andreas,
zwei Welten treffen aufeinander. Zum einen Industrie- und zum anderen Gartenlandschaft, getrennt durch den Strang der Schiene. Eine Eintracht, und das durch den heiligen "ET" in der "Verbotenen Stadt". Stern!
ciao Detlef

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.05.20, 22:31


geschrieben von: qj7141
Datum: 10.05.20, 06:35

Der Bildaufbau und Auslösezeitpunkt ist pefekt. *


geschrieben von: Andreas Burow
Datum: 11.05.20, 18:26

Vielen Dank für Euer Feedback! Da lag ich wohl gar nicht so falsch, mal ein Bild aus Offenbach zu zeigen. So viel Auswahl habe ich leider nicht.

@Sammelschiene: über Bilder aus dem Güterbahnhof würde ich mich freuen. Das Stellwerk habe ich mal in brauchbarer Qualität mit einem Fernzug aufgenommen. Muss ich mal bei Gelegenheit heraussuchen.

Viele Grüße
Andreas

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.