DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Eine Menge hat sich geändert
   
geschrieben von rene am: 04.10.19, 14:02
Aufrufe: 599

Am 21. September 2019 war ich in Hessen unterwegs und wollte ein paar Motiven umsetzen. Ich hatte im Vorfeld meine Hausaufgaben gemacht und über Google Maps sämtliche Fotostellen rausgesucht.
Einer dieser Stellen war eine interessante Kurve in der Nähe von Friedland gleich an der A38, hier dürfte es in Prinzip abends Möglichkeiten geben. Ich fuhr mittags schon mal hin und mir das anzuschauen und kam abends wieder zurück.
Zuerst blieb ich unten und konnte sämtliche Bilder machen, gegen 17:00 lief ich den Hügel hoch und wartete auf Züge gen Norden. Das Highlight (für mich) waren dabei die Triebwagen der Baureihe 612 welche zwischen Göttingen und Glachau (Sachs) pendelten.

Als ich wieder zuhause war und ich in der Galerie nach Friedland suchte, musste ich feststellen, dass der Blick von oben keine neue Perspektive war.
Es gibt ein wunderschönes historisches Bild von Johannes welches wohl von genau der gleichen Stelle gemacht worden ist.

[www.drehscheibe-online.de]

In den 35 Jahren die zwischen den Bildern liegen, hat sich eine Menge geändert.
Die Baureihe 103 und/oder hochwertige Reisezüge gibt es nicht mehr auf dieser Strecke. Die Baureihe 612? Die wurde erst ab 1998 gebaut.
Und natürlich gibt es die 219 Kilometer lange Autobahn A38, oder auch "Südharzautobahn" welche 5 Bundesländer durchkreuzt und Göttingen mit Halle/Leipzig verbindet.

Zu sehen im Bild ist RE 3662 gen Göttingen, für die Autofahrer die gen Osten unterwegs sind (und links oben aus dem Bild fahren) geht es in wenige Kilometer in den Heidkopftunnel welcher unter der ehemaligen innerdeutschen Grenze liegt und Niedersachsen mit Thüringen verbindet.



Datum: 21.09.2019 Ort: Friedland Land: Niedersachsen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

EXIF-Daten:
Hersteller: Canon, Modell: Canon EOS 5D Mark II, Belichtungszeit: 1/640 sec, Blende: F/7.1, Datum/Uhrzeit: 21.09.2019 17:45:34, Brennweite: 95 mm, Bildgröße: 790 x 1280 Pixel



geschrieben von: Johannes Poets
Datum: 06.10.19, 08:58

Das macht doch, so finde ich, den Reiz aus - den Unterschied zwischen Einst und Jetzt im Bild festzuhalten. Schön, daß es das "Jetzt-Bild" in die Galerie geschafft hat.*


geschrieben von: Andreas Burow
Datum: 06.10.19, 14:05

Hallo René,

da kann ich mich Johannes nur anschließen. Den Bildvergleich finde ich auch richtig spannend. Einen 612 hätte Johannes damals zumindest theoretisch auch fotografieren können, der hätte aber ein wenig anders ausgesehen, als der auf Deinem Bild ;)

Viele Grüße
Andreas


geschrieben von: Taunusbahner
Datum: 07.10.19, 09:00

Einen 612 hätte Johannes damals zumindest theoretisch auch fotografieren können, der hätte aber ein wenig anders ausgesehen, als der auf Deinem Bild.

Hallo Andreas,
mir ist nicht bekannt, dass die 612 in ihrer Braunschweiger (End-)Zeit (!) Leistungen über Göttingen hinaus nach Süden hatten. Zu Ft-Zeiten in den 1950er und -60er Jahren sah das natürlich anders aus.
Ich mache diese "Einst und Jetzt"-Vergleiche auch gerne, Welche Epoche besser war ? Ich weiß es angesichts von heute vergammelten Bahnanlagen, Graffiti und durch Straßenbau verschandelten Landschaften manchmal wirklich nicht.

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.