DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Eisenbahnidylle
   
geschrieben von Candiano am: 04.07.19, 09:51
Aufrufe: 1317

Der Streckenabschnitt von Lunz am See nach Göstling wurde im Juni 2009 für den Erlösverkehr gesperrt und in den bereits bestehenden Bestand der Ybbstalbahn Bergstrecke aufgenommen. Aufgrund der hohen Kosten und der geringen Schirmherrschaft wird dieser Abschnitt im Herbst 2019 als Radweg aufgegeben. Am 10. Juni organisierte eine Gruppe österreichischer Railfans einen Fotozug, um sich von der Strecke zu verabschieden.

Datum: 10.06.2019 Ort: Stiegengraben-Ybbstalerhütte Land: Europa: Österreich
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) / AT-2093 Fahrzeugeinsteller: Ybbstalbahn Bergstrecke
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Hersteller: NIKON CORPORATION, Modell: NIKON D610, Belichtungszeit: 1/160 sec, Blende: F/10.0, Datum/Uhrzeit: 10.06.2019 16:12:55, Brennweite: 52 mm, Bildgröße: 854 x 1280 Pixel



geschrieben von: Sven Arved Koch
Datum: 05.07.19, 22:59

Es ist überall die selbe Einfallslosigkeit. Die teuere Strecke wird plattgemacht und ein Radweg darauf asphaltiert. Mir als Radler UND Eisenbahnfan wäre es lieber, die bestehende Infrastruktur für den touristischen Radtransport zu ertüchtigen UND die Radwege im Umfeld der Bahn für das entspannte Radeln auszubauen. Kostet Geld, klar, bringt aber mehr Leute an die Strecke als ohne die Bahn. Sicher. ich werde dort nicht radeln, es gibt ja keine Bahn mehr.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.07.19, 23:00

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.