DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Das Vorsignal an der Oderstraße
   
geschrieben von Leon am: 09.04.19, 21:56
Aufrufe: 554

Der Güterverkehr auf dem südlichen Innenring in Berlin war vor der Wende geprägt durch diverse Güterzüge von und nach Berlin-Neukölln. Von hier wurden über die Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn sowie über die Industriebahn Neukölln zahlreiche Güteranschließer bedient. Regelmäßig waren in Neukölln Lokomotiven der Baureihe 132 zu sehen, welche die Kohlenzüge zum Kraftwerk Rudow oder die Kesselzüge zu verschiedenen Tanklagern beförderten. Daneben verkehrten einige Übergaben von Berlin-Grunewald mit der Baureihe 106. Auf der Rückfahrt vom Güterbahnhof Neukölln in Richtung Grunewald wurde am heißen und sonnigen Nachmittag des 23.06.1989 die 106 270 in der Nähe der Brücke der Oderstraße abgewartet. Hier passiert sie das Einfahrvorsignal für den Güterbahnhof Neukölln. Die Gleise rechts im Bild führen zum Güterbahnhof Teltowkanal der Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn.
Ein "Spiegelei" ist an dieser Stelle heute noch vorhanden - eines der ganz wenigen, die noch in Berlin vorhanden sind. Der Fotopunkt ist jedoch im Laufe der letzten 30 Jahre restlos zugewachsen.

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 09.04.19, 22:07

Datum: 23.06.1989 Ort: Berlin Neukölln Land: Berlin
BR: 344-347 (alle V60-ost) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

EXIF-Daten:
Hersteller: EPSON, Modell: Perfection V800, Bildgröße: 841 x 1280 Pixel



geschrieben von: Frank H
Datum: 13.04.19, 16:59

Lok und Signal Ton in Ton...

Spiegelei - *, auch für den gelungenen Scan!

Viele Grüße,

Frank


geschrieben von: Andreas Burow
Datum: 14.04.19, 13:27

Ein sehr interessantes Bild, das auf den ersten Blick ein schönes Reichsbahnflair zu vermitteln scheint. Stutzig wird man spätestens dann, wenn man sich die Gebäude links anschaut, die eindeutig westlich geprägt sind. Scan und Nachbearbeitung sind klasse! *

Viele Grüße
Andreas

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.