DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Morgendämmerung in Hamburg
   
geschrieben von Vesko am: 26.01.19, 23:31 Top 3 der Woche vom 10.02.19
Aufrufe: 1303

Ein kalter Wintermorgen in Hamburg - dieser metronom hat soeben den Hamburger Hauptbahnhof in Richtung Cuxhaven verlassen

Zuletzt bearbeitet am 29.01.19, 21:33

Datum: 19.01.2019 Ort: Hamburg Land: Hamburg
BR: 246 (Bombardier TRAXX P160) Fahrzeugeinsteller: Start
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

EXIF-Daten:
Hersteller: Canon, Modell: Canon EOS 5DS, Belichtungszeit: 1/80 sec, Blende: F/2.8, Empfindlichkeit (ISO): 250, Datum/Uhrzeit: 19.01.2019 08:13:14, Brennweite: 24 mm, Bildgröße: 897 x 1274 Pixel



geschrieben von: hbmn158
Datum: 29.01.19, 15:09

Auch wenn der Zug nicht von der Sonne angestrahlt wird - wie auch, wenn sie dahinten erst aufgeht - so ist der helle Zug vor dem dunklen Gebäude gut zu erkennen. Ich weiß nicht wie oft ich dieses Motiv schon genommen habe, aber auf die Idee es von einer Brücke weiter hinten zu versuchen, ist unser Freund aus Süddeutschland gekommen, ich nicht! Einen echten "Morgenstern" für diese wunderbare Stimmung.

Schöne Grüße Frits


geschrieben von: Bastian Schwarzer
Datum: 29.01.19, 15:44

Wieder ein schönes Beispiel an 1000 fach umgesetzten Fotostellen noch was reißen zu können. Blau und menschenleer mitten in der Millionensadt. *



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.19, 01:16


geschrieben von: Rübezahl
Datum: 29.01.19, 16:30

Überaus interessante Architekturstudie mit den kalten anonymen Bauwerken des 21. Jahrhunderts, in deren Mitte das "kleine" Gebäude aus dem 20 .Jahrhundert fast wie ein Störenfried wirkt.

* und Gruß

Rübezahl


geschrieben von: Frank H
Datum: 29.01.19, 20:05

Er hat eben den Blick ... - und einen * mehr!

Ganz große Klasse, Veselin!

Viele Grüße,

Frank


geschrieben von: Andreas Burow
Datum: 29.01.19, 20:14

Hallo Veselin,

wie gut dieses Bild ist, wird man vielleicht erst in 30 oder 40 Jahren erkennen (hoffentlich ist es dann noch irgendwo verfügbar!). Eine absolut stilsichere UND ästhetische Momentaufnahme aus dem Jahr 2019, die - ich wage jetzt eine Prognose - man auch mit großem zeitlichen Abstand noch zuordnen können wird. Grandios *

Viele Grüße
Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.19, 09:13


geschrieben von: Gleis MA 11-12
Datum: 29.01.19, 22:41

Es ist schon erstaunlich, wo man auf diesem Bild die Reflexionen des Morgensonnenlichts überall erkennen kann. Auch im rechten Gebäude, wo sich Teile des kleinen Backsteinbaus spiegeln. Auch die Spiegelung auf dem Wasser ist perfekt. Der Zug ist das i-Tüpfelchen und der eigentliche Anlass für ein Eisenbahnbild.

Stern.

Gruß aus Mannheim
Rolf

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.01.19, 22:43


geschrieben von: delta_t
Datum: 29.01.19, 23:13

Ganz tolles Lichtspiel aus verschieden hellen Flächen, die hervorragend zusammenspielen. Bemerkenswert noch, wie das Gebäude und wohl auch das Wasser als Lichtbouncer nach rechts wirken, so dass dort nichts absäuft. Trotzdem den Kontrastumfang perfekt eingefangen. Der Zug ist fast nur noch Nebensache. *

Grüße
Gunnar


geschrieben von: Sören Heise
Datum: 30.01.19, 08:49

Nachdem genug lobende Worte gefallen sind, darf ich anmerken, dass der RE Hamburg - Cuxhaven mittlerweile durch die Firma Start Unterelbe und somit durch die DB betrieben wird. ;-) Aber das ist kein Anlass, keinen Stern zu vergeben.


geschrieben von: 797 505
Datum: 30.01.19, 17:27

Alles gesagt - *


geschrieben von: scorpion
Datum: 31.01.19, 21:29

Einfach unglaublich, auf was für Ideen Du kommst - über Deine Bilder staune ich immer wieder. Das I-Tüpfelchen ist für mich das alte Gebäude, das sich inmitten der modernen Bauten perfekt im Wasser spiegelt.
Viele Grüße und Stern
Thomas

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.