DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Die Strassen von San Francisco (# 3) .....
   
geschrieben von 044 377-0 am: 12.12.10, 15:57
Aufrufe: 1206

.... halten für Freunde des Schienenverkehrs nicht nur die berühmten Cable Cars bereit. Auch auf der Straßenbahnlinie F verkehren ausschließlich historische Fahrzeuge. Die Linie verbindet die Castro Station mit Fishermans Wharf (Market & Wharves - Castro) und führt hauptsächlich entlang der Market Street. Auf dieser befindet sich auch der 1948 bei der St. Louis Car Company für die Stadt Philadelphia gebaute Wagen der Bauart PCC (Presidents Conference Committee). Er kam 1992 nach San Francisco und ist im Farbschema der Los Angeles Railway Company im Two-Tone-Yellow lackiert. Als er am Vormittag des 18.07.2010 an der Haltestelle "2nd and Sansone" anfährt, wird er kurz durch einen Lichtspot beleuchtet. Die Sonne spiegelte sich weit oben in einer Fensterfront eines Hochhauses und sorgte für eine kurze Theaterbeleuchtung in der dunklen Häuserschlucht der Market Street.

zuletzt bearbeitet am 13.12.10, 21:48

Datum: 18.07.2010 Ort: San Francisco, Kalifornien, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: SFMR
Kategorie: Zug schräg von vorn



geschrieben von: Boldur
Datum: 15.12.10, 21:34

Wäre das Bild mit dieser schwachen Bearbeitung, mit einem deutschen Motiv eingestellt worden, wäre es durchgefallen...Auslandsbonus?
Das Fahrwerk des TW. ist komplett schwarz und der Weißabgleich scheint nicht zu stimmen. Ein sommerlicher Vormittag ist niemals von solch kühlem Licht.
Das Motiv ist insgesamt zu dunkel, schade.

Gruß Thorsten


geschrieben von: Der_Ostfale
Datum: 16.12.10, 09:22

Wie hätte die Bearbeitung denn sonst aussehen sollen?
So hats wenigstens satte Farben. Mir gefällt das Bild auf jeden Fall.

Grüße!


geschrieben von: 044 377-0
Datum: 16.12.10, 21:30

Hallo Boldur, danke für den Kommentar. Wie im Text beschrieben wird der einzige Sonnenstrahl der in die Hochhausschlucht dringt von einem Fenster reflektiert (siehe auch auf dem Pflaster zwischen Auto und Bahn). Bis ans Fahrwerk der Bahn kommt daher kein Licht. Ferner wird das Licht nicht mit der selben Intensität weitergeleitet wie direktes Licht. Wie hell es außerhalb der Hochhäuser ist sieht man im Hintergrund.

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.