DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Über die Donau
   
geschrieben von Der Knallfrosch am: 11.11.17, 22:22
Aufrufe: 1100

Es ist gar nicht so einfach, die Donaubrücke bei Bogen komplett auf ein Bild zu bekommen. Der Gäubodenbahn-Triebwagen 628 424 ist an einem herrlichen Hebstsonntag auf seiner Stammstrecke im Einsatz und verlässt soeben von Bogen kommend das schon recht marode Bauwerk, um in Kürze seinen nächsten Haltepunkt Sand zu erreichen.

Hinweis: Der Schatten eines Hochspannungsmasts wurde von Fahrzeug und Brückenträger entfernt.

Datum: 15.10.2017 Ort: Sand (Niederbayern) Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Hersteller: Canon, Modell: Canon EOS 7D, Belichtungszeit: 1/500 sec, Blende: F/8.0, Empfindlichkeit (ISO): 200, Datum/Uhrzeit: 15.10.2017 17:10:40, Brennweite: 32 mm, Bildgröße: 777 x 1280 Pixel



geschrieben von: Frank H
Datum: 13.11.17, 18:57

Hi Christoph!

Die Donaubrücke ist wirklich ein Blickfang, der mir aber leider selbst noch in der Sammlung fehlt, obwohl ich in den Achtzigern in dieser Ecke Schienenbusse gejagt habe.

* für dieses gelungene Bild!

Viele Grüße,

Frank


geschrieben von: jutei
Datum: 13.11.17, 20:41

absolut schicke, leicht marode Brückenkonstruktion mal wider ... und dann noch dieses intensive Blau mitten im Herbst - herrlich
VG


geschrieben von: Jens Naber
Datum: 13.11.17, 20:53

Sehr schönes Licht für ein hübsches Motiv, gefällt mir gut! Freut mich, dass Du hier in letzter Zeit wieder etwas regelmäßiger Bilder zeigst :-)

Viele Grüße, Jens


geschrieben von: Rübezahl
Datum: 13.11.17, 23:28

Triebwagen in "charaktervoller" Lackierung auf einer im Unterhalt vernachlässigten Brücke - welch Kontrast !!

* und Gruß

Rübezahl


geschrieben von: mavo
Datum: 14.11.17, 12:37

Eines einer Lieblingsmotive! Toll eingefangen... *


geschrieben von: 797 505
Datum: 14.11.17, 17:07

Motiv, Licht und Herbststimmung vom Feinsten. Ein roter 628 hätte sich auch super gemacht, der 424 ist aber auch mehr als edel.
Gruß und *
jost

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.