DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   


   
Standardgold über Herne ohne Schnitt
   
geschrieben von 044 377-0 am: 13.03.10, 17:08
Aufrufe: 1287

Da die Bildbespannung mit goldener Lichtführung und "goldenem Bildschnitt" im Hochformat wohl für einige der Bild-Stellwerker eine Bildgattung zu hoch war und dies eine Sicherheisumleitung aufs Abstellgleis zur Folge hatte, nähert sich zur Entlastung ein zweiter "Flirt" der Eurobahn langsam dem fürs Hauptgleis erforderlichen Bildstandard im Querformat. Auch er hat nicht die für eine gesicherte freie Hauptbahnfahrt erforderlichen Farben der dominanten Bildgesellschaft "Blau-Rot-Grün" (letztere Farbe auch mit weißen Tupfen in Form von Gänsen möglich :-), sondern strahlt nur im Gold der untergehenden Ruhrgebietssonne dem dreckigen Herner Bahnsteig entgegen. Dessen Flächen sind dafür heute nicht mehr von gleichmäßig verteilten hellen und dunklen Flächen überzogen. Derweil hofft der Triebwagenführer, dass ihm die Treppe aus dem Untergrund nicht wieder die gleichen täglichen Abbilder auf den Bahnsteig befördert hat, damit es sich für ihn und seine Kollegen auch weiterhin lohnt einen Blick aus dem glänzenden Seitenfenster auf die hübsche Galerie der Wartenden auf der Plattform zu werfen. Die besonderen Gestalten machen die Region hier so interessant. Sonst wäre es ja hier (in Herne) schnell genauso eintönig, wie auf vielen anderen Bahnsteigen im Netz. Vielleicht hat er ja heute mehr Glück und es haben weitsichtigere Stellwerker Dienst und genehmigen ihm eine Weiterfahrt an den nächsten Bahnsteig . :-))


zuletzt bearbeitet am 13.03.10, 17:15

Datum: 10.03.2010 Ort: Herne Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 0429 (alle Stadler FLIRT 5-teilig) Fahrzeugeinsteller: Eurobahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug

EXIF-Daten:
Hersteller: NIKON CORPORATION, Modell: NIKON D700, Belichtungszeit: 1/2500sec, Blende: F/5,6, Empfindlichkeit (ISO): 400, Datum/Uhrzeit: 10.03.2010 17:40:07, Brennweite: 185mm



geschrieben von: KJK
Datum: 17.03.10, 17:43

Auf die Gefahr hin, jetzt Jemandem auf die Füße zu treten, der offenbar für sich in Anspruch nimmt, den wahren Geschmack gepachtet zu haben ("für einige der Bild-Stellwerker eine Bildgattung zu hoch", "Vielleicht hat er ja heute mehr Glück und es haben weitsichtigere Stellwerker Dienst und genehmigen ihm eine Weiterfahrt an den nächsten Bahnsteig"*):
Mir gefällt zwar das Bild mit seiner Lichtstimmung zwar recht gut, aber mir ist der Vordergrund unten zu leer. Hier hätte ein Beschnitt (bis zur unteren Kante des 2. Gleises von rechts) oder wahlweise eine höhere Kamerahaltung gutgetan, auch wenn dadurch etwas von dem reflektierenden rechten Gleis verlorengegangen wäre. Eine höhere Kamerahaltung hätte zudem den Vorteil gehabt, dass die Bäume in der Mitte oben nicht abgeschnitten worden wären.

Dass 2 einfahrende Züge zu sehen sind, ist natürlich ein schöner Glücksfall, wobei ich nicht beurteilen kann, wie häufig diese Situation dort infolge der Fahrplangestaltung anzutreffen ist.

Viele Grüße
Kai


* diese Kommentare lassen sich auch durch Smileys nicht mehr signifikant abschwächen, und damit haben wir schon mindestens 2 dieser Kandidaten hier im Forum ;-)


geschrieben von: 044 377-0
Datum: 17.03.10, 20:59

Hallo Kai,
vorab erst mal danke für Deinen Kommentar. Nein, es besteht keine Gefahr, dass Du damit Jemandem (zumindest nicht mir), auf die Füße getreten hast. Die technische Möglichkeit zur Kommentierung sind doch genau für diesen Zweck gedacht und ich finde es daher gut, dass Du mir ein sachliches „feedback“ gibst .
Woran jedoch „offenbar“ erkennbar sein soll, dass ich den „wahren Geschmack gepachtet“ habe, kann ich nicht nachvollziehen. Es liegt mir sehr fern den „wahren Geschmack gepachtet“ zu haben. Kann ich auch gar nicht, denn Geschmack ist auch in der Fotografie eine sehr individuelle Sache. Es ist doch, wie auch an meinem Bildtextes erkennbar, genau das Gegenteil der Fall. Ich finde, dass gerade diese Galerie, sich bisher durch ganz hervorragende Bilder und insbesondere durch individuelle Bildideen von der breiten Masse anderer Seiten im Netz abhebt und hoffentlich nicht nur!! Bilder „der dominanten Bildgesellschaft "Blau-Rot-Grün"“ hier das Sagen bekommen. Was nicht heiß, dass ich diese Bilder nicht mag. Ganz im Gegenteil. Aber hier befinden wir uns in einer Fotogalerie und da bleibe ich bei tollen Bildideen (z.B. die beiden Opas mit Fahrrad an der Schranke) einfach länger stehen als beim „Mainstream“ oder „wahren Geschmack“?!
Zum Bild: Mit der dunklen Fläche auf dem Bahnsteig hast Du recht. Daher auch mein Kommentar: „Dessen Flächen sind dafür heute nicht mehr von gleichmäßig verteilten hellen und dunklen Flächen überzogen.“ Der bezog sich auf das Hochformatbild.
Wenn Du aber den Bildausschnitt weiter nach oben ziehst, sieht das Bild unausgewogener aus. Was nicht ausschließt, dass es Dir vielleicht besser gefallen könnte. Schicke mir doch einfach mal eine PN, dann kann ich Dir das zeigen bzw. Du kannst den Ausschnitt nach Deinem Geschmack wählen. Das ist einfacher als es hier zu erklären. Das Originalbild hat an allen Seiten genügend Luft. Die beiden Züge waren, wie Du schon gesagt hast, ein schöner Glücksfall. Den Zweiten habe ich auch erst auf dem Bild bemerkt.
In der Hoffnung nicht in die Schublade der unangenehmen „Kandidaten“ zu wandern freue ich mich auf eine PN. Danke!
Und meine Smileys sollten wirklich dazu dienen, keinen der „Stellwerker“ zu ärgern, da ich es sehr anerkennend finde, wie sie hier ihren ehrenamtlichen Dienst verrichten.

Glück auf!
Michael


geschrieben von: Marlo
Datum: 19.03.10, 10:20

Hallo,
schön die Stimmung eingefangen, wobei mir der erste Versuch auch schon gefallen hat.
Gruß, Martin

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.