DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
<
1 .. 7 8 10 11 .. 701
>
Auswahl (35017):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Aussichten vom Rheinsteig II
geschrieben von: Dennis G. (143) am: 16.10.20, 14:14
Von einem Aussichtspunkt am Rheinsteig bietet sich dieser Blick auf die linke Rheinstrecke bei Oberwesel. Kurz nachdem die Schatten des gegenüberliegenden Hanges die Strecke vollständig freigegeben haben, rollt ein ICE 1 nach Hamburg vorüber.

Datum: 22.09.2020 Ort: Oberwesel [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Blockstelle Arfurt
geschrieben von: Frank H (275) am: 16.10.20, 21:05
Formsignale in „klassischer Blockstellenanordnung“ sind rar geworden, zumindest in den alten Bundesländern. Allzu viele davon habe ich nicht fotografiert, spontan fallen mir der Bk Mainshof in Franken, Orxhausen und der Bk Vogelberg bei Harriehausen ein, dann hört es eigentlich schon auf.

Umso erfreuter war ich, als ich zum Ausklang meiner Lahntour im September im Bahnhof Arfurt statt dem vermuteten einzelnen Signal deren zwei erblickte. Einzelne Details wie z.B. die Fernsprechkästen fehlen zwar schon, und auch ein Wärterhäuschen sucht man vergebens, aber Spannwerke und Holzmasten lassen durchaus den Flair vergangener Tage aufkommen. Auch ein Kabelkanal ist zu sehen, ein untrügliches Zeichen, dass die Zeit eben doch voranschreitet.

Mit einem 643 kam zwar ein nicht ganz zur alten Technik passendes Fahrzeug vorbei, ich halte die Dieseltalente jedoch für eine der optisch erträglicheren Baureihen im modernen Triebwageneinerlei.

Mein Fazit: besser als im schönen Abendlicht am „Block Arfurt“ zu sitzen, konnte der Tag für mich nicht enden…


Datum: 18.09.2020 Ort: Arfurt [info] Land: Hessen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Harzvorland
geschrieben von: Johannes Poets (399) am: 15.10.20, 11:00
… und in der Ferne lockt der Harz! Das norddeutsche Mittelgebirge ragt weithin sichtbar aus dem südwestlichen Harzvorland und bildet den Hintergrund dieser Aufnahme der 216 068-7 vom Bw Braunschweig mit dem Ng 65006 Herzberg (Harz) – Seelze in Höhe des Einfahrtsignals vom Bahnhof Katlenburg.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 15.10.1984 Ort: Katlenburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Von der Straße auf die Schiene, der Umwelt zuliebe
geschrieben von: Dispolok_E189 (279) am: 16.10.20, 18:04
"Von der Straße auf die Schiene - der Umwelt zuliebe"

223 032 der EVB trägt seit wenigen Wochen ein neues Outfit und die Botschaft darauf kommt auch hoffentlich bei den richtigen Leuten an. Gerade die Holzindustrie hat in den letzten Wochen und Monaten viel zu tun. An mehreren Verladestellen werden aktuell etliche Tonnen Holz abtransportiert. Doch leider sind auch immer noch die Straßen voll mit Holztransportern, die teilweise mehrere 100 Kilometer einfache Strecke zurücklegen. Besonders im Frankenwald (+ Umgebung) sieht man diese Maschinen leider tagtäglich und rund um die Uhr.
In den letzten Wochen stieg die Anzahl der Holzzüge pro Woche allerdings etwas an. Neben Kronach, Sonneberg, Saalfeld und Triptis wird seit kurzem auch Neuenmarkt-Wirsberg (Bahnstrecke Bamberg - Hof) wieder angefahren. Hier verkehrt aktuell wöchentlich ein Holzzug nach Plattling und von dort aus weiter nach Hengersberg zur Sägewerk SCHWAIGER GmbH & Co. KG.
Am 13.10.2020 konnte einer dieser Züge zwischen Neuenmarkt-Wirsberg und Bayreuth aufgenommen werden. Eine der wenigen Wolkenlücken an diesem Tag konnte somit bei Trebgast genutzt werden.

Zuletzt bearbeitet am 16.10.20, 18:18

Datum: 13.10.2020 Ort: Trebgast [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Fast das ganze Jahr über unbesetzt...
geschrieben von: 215 082-9 (323) am: 15.10.20, 16:57
...ist der Bahnhof Heimsen.
Dieser liegt auf der eingleisigen Natobahn zwischen den Betriebsstellen Leese-Stolzenau und Windheim. Lediglich an einem Tag im Monat kommt ein Fdl samt Techniker, um den Bahnhof für zwei Stunden zu erwecken. Dann trifft es auch mal einen (Plan)zug, der zwecks Weichenbewegung und Entrostung durch die Ecke geschickt wird. Erstaunlicherweise bleibt Heimsen aber auch bei starkem - geplantem - Umleiterverkehr unbesetzt, was bei einer Fahrzeit von 13 Minuten zwischen Leese und Windheim zu teils langen Kreuzungsaufenthalten der Züge führt.
Am 10.10. war kein zusätzlicher Zug auf der Nebenbahn unterwegs und Heimsen war auch durchgeschaltet. Pünktlich passiert der RE 52275 Bielefeld Hbf - Nienburg (Weser) den Bahnhof und sein nördliches Einfahrsignal "A". Eingesetzt wurde wie so oft der fünfteilige 429 004, der für das Fahrgastaufkommen völlig überdimensioniert ist ;-)


Datum: 10.10.2020 Ort: Heimsen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 0429 (alle Stadler FLIRT 5-teilig) Fahrzeugeinsteller: Keolis
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Natürlicher rahmen
geschrieben von: Candiano (47) am: 14.10.20, 10:56
Ein IC-Zug, der aufgrund von Eisenbahnarbeiten von der adriatischen Hauptstrecke abgezweigt wird, fährt auf dem einspurigen Zweig von Faenza nach Ravenna, von wo aus er Rimini erreicht und seine ursprüngliche Route wiedererlangt.

Datum: 26.09.2020 Ort: Granarolo Faentino [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E414 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Rübenzeit, da ging doch was (1989).
geschrieben von: Jochen Schüler (41) am: 13.10.20, 22:51
Wie in vielen anderen ländlichen Bereichen war der Herbst die interessanteste Zeit für uns Eisenbahnfreunde in Rheinhessen. Gewohnt an eher kurze Güterzüge war es toll, wenn die in den Bahnhöfen gammelnden E-Wagen lauffähig gemacht wurden und die Ernte in Richtung Offstein abgefahren wurde. Am 18.10.1989 hatte die Darmstädter 212 053 die erste Ladung Rüben aus dem Raum Alzey am Haken, als sie um 11:20 über dem Damm bei Bermersheim in Richtung Nieder Flörsheim/Dalheim fuhr.

Wenn der allgegenwärtige Nebel sich rechtzeitig legte und die Blätterfärbung passte, war da Glück der Fotografen perfekt.

Zweiteinstellung:
Da es keine Auslösung davor gab, habe ich den Busch zurückgeschnitten. Außerdem hoffe ich, die Farben besser aufgearbeitet zu haben.

Edit:
Farben und Kontraste nochmals nachgearbeitet.

Edit 2:
Nach der Anregung von Andreas völlig neu aufgearbeitet.
Danke


Zuletzt bearbeitet am 21.10.20, 21:38

Datum: 18.10.1989 Ort: Bermersheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Maiabend im Niddertal
geschrieben von: Steffen O. (608) am: 14.10.20, 22:17
Ein lauer Abend lag hinter Schöneck, als sich der Tag dem Ende neigte. Wie immer wochenends drehte ein VT 628 seine Runden auf der Niddertal und steuerte Bad Vilbel an. Viele Aerosole in der Atmosphäre sorgten für einen roten Feuerball, der langsam hinter dem Taunus verschwand und die Nacht einläutete. Für den Fotografen ging es anschließend noch 10 km mit dem Drahtesel durch die Dämmerung nachhause.

Datum: 14.10.2012 Ort: Schöneck-Kilianstädten [info] Land: Hessen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mein erster Zug des Tages
geschrieben von: Andreas Burow (284) am: 15.10.20, 20:35
Der Auftakt zu einem langen Fototag führte mich nach Großenlüder in den Vogelsberg. Am dortigen Bahnhof erwartete ich am frühen Vormittag die Einfahrt der RB 8465 nach Fulda, die mit der ozeanblau-beigen 215 062 bespannt war. So hätte es gerne weitergehen können, leider zogen aber schnell Wolken auf und ich beschloss, vor dem schlechten Wetter in Richtung Fränkische Saale zu flüchten. Dort hatte ich ohnehin noch ein Motiv auf der To-Do-Liste, das am Nachmittag auch tatsächlich bei Sonne auf den Diafilm gebannt werden konnte -> hier. Also hatte der Ortswechsel letztlich doch seine gute Seite.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 20.10.1999 Ort: Großenlüder [info] Land: Hessen
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zugkreuzung in Hausen im Tal
geschrieben von: wirsberg (12) am: 13.10.20, 21:35
Zugegeben, es ist ein "Zug-Suchspiel-Bild", aber dafür stecken gleich zwei interessante Züge darin.



Blick vom Hohlen Fels ins Donautal.
Der stattliche Rundholzzug hat soeben im Bahnhof Hausen im Tal den Regionalexpress gekreuzt. Dieser RE-Umlauf verkehrte in der Sommersaison 2020 als Radexpress mit 3 DoStos und wird planmäßig geschoben von einer 218. Der Rundholzzug verkehrt ca 2mal pro Woche ab Welschingen-Neuhausen durchs Donautal. Bezüglich des Zugziels sind sich meine Quellen nicht einig. 

Die Lok des Rundholzzuges habe ich identifiziert als Gmeinder D 100 BB, SBB 0580 010: [www.rangierdiesel.de]. Vielen Dank auch an user 'schwarzwaldbahn', der in [www.drehscheibe-online.de] diesen Zug beschreibt.

Datum: 26.08.2020 Ort: Hausen im Tal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: CH-0580 Fahrzeugeinsteller: Müller
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit donnernden Motoren (1994)
geschrieben von: Andreas T (355) am: 14.10.20, 20:28
Mit donnernden Motoren beschleunigen 213 337 und 213 336 ihren Güterzug 66208 aus dem Bahnhof von Siershahn heraus. Die durch die beiden Abgasfahnen verursachten Bildunschärfen verraten die dahinter stehende Kraft der beiden Maschinen. Im Bildhintergrund grüßen die beiden Formsignale der nördlichen Bahnhofsausfahrt.

Das Bild entstand - mit Duldung des dortigen Fahrdienstleiters - aus einem Lampenmast heraus.

Scan von Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Bildmanipulation: Ein im Himmel vor dem Dach des Bahnhofsgebäudes befindliche querverlaufende Stromleitung wurde elektronisch entfernt.

Datum: 02.05.1994 Ort: Siershahn [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ruinen
geschrieben von: Der Bimmelbahner (144) am: 13.10.20, 13:17
Einer meiner Lieblingsplätze in Böhmen befindet sich in Rusová, 825 m über dem Meer, im schönen Erzgebirge. Was macht den Ort so schön? Natürlich besonders die Bahnstrecke und die Ausblicke von der und auf die Strecke. Aber man hat dort auch extreme Ruhe, wenngleich zwischenzeitlich auch eine Menge Winderräder für ein ordentliches Grundrauschen sorgen. Ruhe ist dort vor allem weil es Rusová (früher Reischdorf) nicht mehr gibt. Im Zuge des Baues der nahen Preßnitztalsperre wurden die Ortschaften Reischdorf, Dörnsdorf, Köstlwald und das Erzgebirgsstädtchen Preßnitz geschliffen. Die letzte Ruine im Ort Rusová selbst war das Bahnhofsgebäude, welches erst 2012 dem Erdboden gleich gemacht wurde und durch ein zeitgenössiges Beton-Schutzhaus ersetzt wurde. Selten wird hier die Ruhe durch Züge unterbrochen, die nur noch in der Sommersaison an Wochenende verkehren. Als besonderes Schmankerl gab es in diesem Sommer auch einmal Güterverkehr zu erleben. Als Zugpferd war die Lack-"Ruine" 742 431-0 auserkoren worden, welche mit Mn 55258 (Chomutov - Vejprty) ein paar weitere "Ruinen" an Güterzugbegleitungwagen der Gattung Da zu ihrem letzten Ruheort nach Kovářská befördern sollte. Dort sollen diese Wagen allerdings zu kleinen Ferienwohnungen aufgehübscht werden. Und so hat sich die örtliche Initiative auch des dortigen Empfangsgebäudes angenommen. Der Fotograf konnte in aller Ruhe fast eine Stunde auf den Zug warten, wenngleich die Sonnenchance zu Anfang deutlich gegen solch ein Foto sprach - aber so hat sich dieser Lieblingsplatz trotz der ganzen Ruinen wieder einmal bestätigt!


Datum: 03.07.2020 Ort: Rusová [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-742 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schülerverkehr auf der Schwäbischen Alb
geschrieben von: Philosoph (465) am: 14.10.20, 08:07
Am Montag den 27.07. stieg ich daher um 02.30 Uhr ins Auto, wollte ich doch pünktlich um 06.30 für den ersten Schülerzug auf der Alb sein. In Engstingen dann der Schock, der Streckenabschnitt zwischen Engstingen und Gammertingen war gesperrt. Mist, dies war der Abschnitt, auf dem mein Schwerpunkt liegen sollte, habe ich doch hier noch nie einen Zug im Planbetrieb erlebt.

Aber auch im Abschnitt Münsingen - Engstingen gibt es noch zahlreiche offene Motive. Für die zweite Runde entschied mich für Fotostelle am Hang oberhalb von Gomadingen. Dort hat man einen wunderbaren Talblick gen Münsingen, allerdings ist auf der anderen Hangseite mittlerweile ein Neubaugebiet entstanden, welches geeignet ausgeblendet werden muss.



Zuletzt bearbeitet am 16.10.20, 19:35

Datum: 27.07.2020 Ort: Gomadingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonniger Herbst in Wernigerode
geschrieben von: Klaus Fügener (26) am: 13.10.20, 14:24
Auf dem Weg zum Brocken hat 99 7247 am 13. Oktober 2019 den Startbahnhof in Wernigerode erst vor kurzem verlassen.
Bei strahlender Sonne kreuzt der Zug mitten im herbstlich bunten Ort die Bundesstraße 244.

Aufgrund des Motivs wurde auf 16:9 beschnitten.


Datum: 13.10.2019 Ort: Wernigerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Zwei starke Partner im Norden
geschrieben von: Vinne (688) am: 12.10.20, 18:45
Kurz bevor ich dieses Bild in die Galerie gestellt habe, klickte ich mich noch durch die Ergebnisse des diesjährigen Herbsturlaubs auf der Insel Sylt. Angestachelt durch die (wieder) hohe Anzahl von ozeanblau-beigen 218 rund um Niebüll, es dürften derzeit deren vier sein, habe ich dann über Railview mal so geluschert, was die Galerie zu der genannten Farbausführung der Vierachser auf der Marschbahn so hergibt.

Dabei bin ich dann über das Bild von Christian gestolpert, welches die Szenerie am Westerländer BÜ "Königskamp" im August 1986 vorzüglich abbildet (https://www.drehscheibe-online.de/galerie/ds_galerie.php?action=show&id=2692662). Irgendwie dachte ich mir, da guckst du doch mal, ob es nicht ein Vergleichsbild im eigenen Fundus gibt.

Und weil ich irgendwie in den letzten Jahren den Bahnhofsbereich Westerland sträflich vernachlässigt habe, jedenfalls in dieser Blickrichtung, musste ich selbst fast zehneinhalb Jahre zurückspringen, ehe ich im April 2010 fündig wurde. Am zehnten Tag des genannten Monats stand ich im warmen Abendlicht an hohen Formsperrsignalen, der mechanischen Schranke und des inzwischen als Zweckcontainer ausgeprägten Gebäude vom Posten 236.
Kurz zuvor waren die "zwei starken Partner" 218 380 und 341 mit ihrem InterCity 2170 "Wattenmeer" von Frankfurt (Main) in der Inselhauptstadt eingetroffen und schieben selbigen nun zur Nachtabstellung. Dort stehen 218 371 und 389 bereits "am Strom", ihre Garnitur von IC 2310 "Nordfriesland" ist hinter dem Ausfahrsignal "Gustav", welches noch nicht den "Sturmfolgeknick" aufweist, noch zu erkennen.

Leider habe ich damals noch nicht in RAW-Dateien sondern nur in JPEG fotografiert, ich habe versucht, das Optimum herauszuholen.

Datum: 10.04.2010 Ort: Westerland (Sylt) [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Herbstschauer
geschrieben von: KBS443 (65) am: 14.10.20, 23:11
Bis jetzt war der Oktober durch ein Tiefdruckgebiet geprägt. Dieses, sich hartnäckig über Mitteleuropa haltenden gebilde, sorgt meisten für einen dauergrauen Himmel. Am 6.10 wechselten sich jedoch Wolken und Sonne ab, einige Schauer waren auch dabei. Eine größere Wolkenlücke ermutigte mich am Ortsrand von Erndtebrück vorbeizuschauen. Die schnelle Zuggeschwindigkeit der Wolken lies das erwartete Bild aber nicht als sicher erscheinen. Wenige Minuten vor der normalen Durchfahrtszeit erreichte ein Wolkenband die Himmelsleuchte. Die Chancen auf ein gelungenes Bild wurden geringer, die Wolkenstimmung wurde aber immer dramatischer.
Letztendlich brummte der Triebwagen aus Salzgitter als Parallelfahrt zu Wolkenlücke daher, nochmal Glück gehabt.

Datum: 06.10.2020 Ort: Erndtebrück [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unterwegs im herbstlichen Sauerland
geschrieben von: CMH (188) am: 14.10.20, 22:17
Besonders schön ist eine Fahrt über die Obere Ruhrtalbahn, wenn im Herbst die Wälder ihre Farben zur Schau stellen. Bei Meschede ist die Laubfärbung Mitte Oktober 2016 in vollem Gang, als 628 674 als Regionalexpress 10728 nun das Naturschutzgebiet Ruhrtal beim Schloss und Wachturm Laer passiert. Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden, diese Bauten in ein Eisenbahnbild zu integrieren, so dass ich einstweilen mit dem Blick auf die Kreisstadt des Hochsauerlandkreises Meschede vorliebnehme. Die Baureihe 628 befindet sich zum Aufnahmezeitpunkt noch voll im Unterhaltungsbestand des Werks Dortmund und gelangt unter anderem im Mischbetrieb mit den Baureihen 612 und 648 auf die Obere Ruhrtalbahn.

Datum: 16.10.2016 Ort: Meschede [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ambiance CFD
geschrieben von: Julian en voyage (368) am: 14.10.20, 19:15 Top 3 der Woche vom 25.10.20
Die Compagnie de chemins de fer départementaux (CFD) begegnet einem schier unausweichlich, wenn man sich mit der wechselvollen Geschichte französischer Neben- und Kleinbahnen beschäftigt. Neben ihrer Rolle als Fahrzeugkonstrukteur, vor allem für Schmalspurbahnen, betrieb sie bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts zahlreiche französische Nebenbahnen, die allermeisten davon wiederum in kostensparender Meterspur. Die Linien bildeten dabei kein zusammenhängendes Netz, sondern waren in mehreren Teilnetzen im gesamten Hexagon verteilt. Heute sind sie, von wenigen Ausnahmen abgesehen, verschwunden und nur noch ein Betätigungsfeld für Eisenbahnarchäologen oder Fahrradfahrer auf den neu entstandenen "Voies vertes"...

Wenigstens im touristischen Verkehr überlebt haben Teile des Réseau du Vivarais, das sich einst mit über 200 Kilometern Streckenlänge in den Départements Ardèche und Haute-Loire im Massif Central erstreckte und in zwei Phasen 1952 bzw. 1968 seinen regulären Verkehr verlor. Neben dem auch in Deutschland recht bekannten und stark touristisch vermarkteten "Mastrou" von Tournon nach Lamastre bietet oben auf dem Hochplateau an Sommerwochenenden der [velay-express.fr] Dampf- und Dieselbetrieb in insgesamt recht authentischer CFD-Atmosphäre.

Mein persönlicher Star der Fahrzeugsammlung ist dabei nicht etwa der Billard-Doppeltriebwagen Nr. 222, der bereits mehrfach in der Galerie vertreten ist, sondern der knuffige Einteiler Nr. 313 vom Typ A80D ("A" für Automotrice, "80" für die PS-Zahl und "D" für den Dieselmotor), der seit August 2020 wieder im grau-roten Ursprungslack erstrahlt. 1937 ebenfalls von Billard in Tours an die CFD geliefert, kam er zunächst auf dem Réseau des Charentes et Deux-Sèvres in Westfrankreich zum Einsatz, ehe er nach dessen Stilllegung 1950 im Vivarais eine neue Heimat fand.

Praktisch nichts (außer einem digital entsättigten Gilet jaune im Zuginneren ;)) deutet unweit des Ausgangspunkts Raucoules darauf hin, dass die Aufnahme vom 13. September 2020 nicht 60 Jahre früher entstanden ist: Eine urwüchsige Baumreihe entlang des nicht asphaltierten Feldwegs, die Weide mit lose platzierten Findlingen eingefasst und im Hintergrund ein Bruchsteinhaus ganz ohne neumodische Accessoires. Nicht zu vergessen natürlich der nur zehneinhalb Meter lange und neun Tonnen schwere Tw Nr. 313 auf seinem Weg nach Saint-Agrève...

Datum: 13.09.2020 Ort: Raucoules, Brossettes [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-Billard A80D Fahrzeugeinsteller: Velay-Express
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 20 Punkte

15 Kommentare [»]
Optionen:
 
Erzzüge und Altlasten
geschrieben von: Andreas Burow (284) am: 13.10.20, 20:01
Erzzüge sind die schwersten Güterzüge, die planmäßig auf deutschen Schienen unterwegs sind. In voller Länge ins Bild bekommt man sie nur selten. Hier ist es nur deshalb geglückt, weil es sich um einen relativ kurzen Leerzug handelte, der auf einem langen, freien Streckenabschnitt in Richtung Norden unterwegs war. Der Wagenpark bestand aus den üblichen sechsachsigen Faals-Schüttgutwagen mit automatischer Mittelpufferkupplung (AK). Eine Besonderheit stellte der zweiachsige Kupplungsadapterwagen zwischen den beiden Zugloks und dem Wagenpark dar. Solche Kupplungsadapterwagen finden immer dann Verwendung, wenn wagenseitig eine Lok mit herkömmlicher Schraubenkupplung vorgespannt ist, wie hier die verkehrsrote 151. Die ozeanblau-beige Schwesterlok an der Zugspitze ist hingegen mit einer AK ausgestattet.

Die alten Industrieanlagen rechts vom Zug sahen als Kulisse eigentlich recht fotogen und harmlos aus. Darunter verbarg sich jedoch eine der zehn größten Altlasten Bayerns. Das Gelände wurde von 1937 bis 1983 von der Firma Karl Richtberg zum Imprägnieren von Eisenbahnschwellen und Telegrafenmasten mit Steinkohleteeröl genutzt. In früheren Zeiten gab es dort auch einmal eine Werkbahn, auf der u.a. eine Dampfspeicherlok fuhr. Im Lauf der Jahrzehnte wurde vor allem eine gewaltige Menge an toxischen PAK (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe) ins Erdreich eingetragen und dieses bis in eine Tiefe von 25 Metern kontaminiert. Bei der Sanierung des Geländes in den Jahren 2002 bis 2008 mussten 164.000 Tonnen verseuchte Erde und Bauschutt abtransportiert werden, was ungefähr einer Transportkapazität von 75 (!) der hier abgebildeten Erzzüge entspricht. Nach der ca. 18 Mio. Euro teuren Sanierung wurde das Gelände versiegelt und später mit einem Solarpark überbaut. Wie immer gilt: für die meisten ist das wahrscheinlich unnützes Wissen, für den einen oder anderen aber vielleicht doch interessant.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 16.10.1999 Ort: Bergrheinfeld [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Osterode-Süd
geschrieben von: Johannes Poets (399) am: 13.10.20, 12:00
Den Haltepunkt Osterode-Süd habe ich vor einigen Wochen bereits vorgestellt [www.drehscheibe-online.de]. Hier nun ein Bild des idyllischen Haltepunktes gleichsam aus der Vogelperspektive. Fotostandpunkt der Aufnahme des Hildesheimer Akku-Gespanns 815 664-8 + 515 507-2 als N 6773 Seesen – Walkenried war die Brücke der Bundesstraße 241, die hier die Eisenbahnstrecke kreuzt.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 15.10.1984 Ort: Osterode [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Weit ist das Land...
geschrieben von: Jan vdBk (660) am: 12.10.20, 19:32
Ewige Weite, ein endlos langer Güterzug, der von mehreren Loks hügelauf und -ab gezogen wird. Ganz klar wir sind in - - - der Lüneburger Heide. Hat jemand USA gesagt?
Der HVLE Baustoffzug wurde in Hambostel "leer gemacht" und fährt von dort als Leerzug 56222 über das OHE Netz nach Celle und weiter nach Flechtingen. Vor Bergen (Lkr Celle) muss dabei ein offener Hügelrücken gequert werden. Als Zugloks fungieren dabei 295 951 und 250 011.

Datum: 01.09.2020 Ort: Bergen (Lkr Celle) [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Nebel lichtet sich II
geschrieben von: Marlo (167) am: 12.10.20, 16:08
Da bei meinem vorherigen Galeriebild teils auch angemerkt wurde, dass kein Zug im Bild wäre, möchte ich nun noch dieses Foto vom vorhergehenden Morgen zeigen.
Diesmal natürlich mit Zug ;-)

Der Morgennebel war an diesem 22.September 2020 weniger dicht und auch lokal ziemlich begrenzt, so dass die Wiese im Vordergrund schon im Sonnenlicht liegt, während im Hintergrund 245 210 noch im bereits transparenten Nebel die Brücke über den Nord-Ostsee-Kanal befährt. Auch die Schafe unterhalb der Brücke mussten zu diesem Zeitpunkt noch im Nebel ihrem Tagwerk nachgehen, hatten aber genau wie ich einen warmen Pullover übergezogen...

Datum: 22.09.2020 Ort: Hochdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 16 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gewittrig
geschrieben von: KBS443 (65) am: 11.10.20, 21:21
Am 16ten August war das Wetter sehr schwül, dies zeichnet sich am Nachmittag in Gewittern wieder.
Eine, typisch für ein solche Wetterlage, sich in die Höhe ausbreitende Wolke war auch bei Röspe über dem Wittgensteiner Land unterwegs. Sie bot sich als Hintergrund für den VT im weiten Edertal an.

Bildmanipulation: Entfernung eines selten auftretenden Graffito, welches ein Viertel des VTs bedeckte.

Zuletzt bearbeitet am 14.10.20, 22:45

Datum: 16.08.2020 Ort: Röspe [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Doppelmastenherrlichkeit ...
geschrieben von: 41 1185 (231) am: 11.10.20, 18:27
... gab es im Januar 2007 auch noch an der Ostbahn zu erleben - hier bei einer Fotozugveranstaltung mit der 52 8079, damals noch zu "Dampf Plus" gehörend.
Eine störende Tafel wurde elektronisch entfernt.

Datum: 28.01.2007 Ort: Obersdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Dampf Plus
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sicherheit durch Transparenz
geschrieben von: Johannes Poets (399) am: 11.10.20, 11:00
Niedernjesa ist der nördlichste Ortsteil der Gemeinde Friedland in Südniedersachsen. Der Ort wird von der evangelischen Kirche St. Laurentius mit ihrem über 900 Jahre alten Kirchturm überragt. Über der Eingangstür befindet sich das große runde Zifferblatt der Kirchenuhr, das aus der Ferne wie ein Markenzeichen wirkt und anzeigt, "was die Stunde geschlagen hat". Aus der Ferne – etwa aus vorbeifahrenden Zügen – zeigt Niedernjesa sein markantes Profil: Das Dorf erhebt sich in ganzer Breite aus dem Leinetal und wird von der weiß gestrichenen St. Laurentiuskirche überragt, deren runde Uhr zum Erkennungszeichen des Dorfes wird.

Hier ist es kein Zug, sondern die einzeln in Richtung Göttingen fahrende 246 011-1, die mit ihrem Slogan "Sicherheit durch Transparenz" für Aufmerksamkeit sorgt.

Datum: 11.10.2012 Ort: Niedernjesa [info] Land: Niedersachsen
BR: 246 (Bombardier TRAXX P160) Fahrzeugeinsteller: IGT
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
"État de crise? Sans moi!"
geschrieben von: Julian en voyage (368) am: 12.10.20, 19:39
Gebeutelt zeigt sich die globale Wirtschaft im Jahr 2020, das wohl wie kaum ein anderes von einem Thema dominiert wird: Corona, inklusive aller unerfreulichen Begleiterscheinungen. Auch am Bahngüterverkehr geht die angespannte Situation natürlich nicht folgenlos vorüber. Doch sind die Auswirkungen von Ort zu Ort, von Branche zu Branche ausgesprochen heterogen. Der Containertransport per Bahn beispielsweise boomt auf gewissen Relationen sogar, allen voran der Landweg von China nach Europa als Alternative zu (im Hafen gebliebenen) Ozeanriesen.

Eine konstant sehr hohe Auslastung weist (nicht nur) in den letzten Monaten auch der nachmittägliche Naviland-Containerzug von Vénissieux in der Peripherie von Lyon zum Mittelmeerhafen Fos an der Rhônemündung auf. Ein erfreuliches Kontinuum in diesen oft ungewissen Zeiten, dass man werktags praktisch die Uhr danach stellen kann, wann die lange Schlange bunter Hochseekisten ihren Weg über die linke Rhônestrecke südwärts antritt.

Gar nicht ganz so zahlreich sind dabei die möglichen Fotostellen, denn eigentlich ist der Nachmittag und Abend m. E. für die Strecke am gegenüber liegenden Ufer prädestiniert. Da fährt allerdings fast nichts... Also auch doof! ;) Dementsprechend drängt sich ein klassisches Motiv des "rive gauche" geradezu zwangsläufig in den Fokus: Der Défilé de Donzère vom Pont Robinet aus, jener Hängebrücke, die seit 1847 unterhalb der markanten Felswände die Rhône überspannt und wohl schon Generationen von Bahnfotografen als Standpunkt diente. In der Galerie indes fehlt zu meinem Erstaunen bislang eine zeitgenössische Ansicht ebenso wie eine vom Fahrbahnniveau aus - Diese untragbare Lücke schließe ich somit gerne mit einem Foto des eingangs erwähnten "Starzuges". ;)

Pünktlich um viertel nach sechs tauchte das Objekt der Begierde am 15. September 2020 weit hinten parallel zum blauen Strom auf und schnell war klar, dass keine silberne Akiem-Prima einen Strich durch die Rechnung macht, sondern - wie eigentlich üblich - eine der acht derzeit für Mastéris/Naviland fahrenden BB 22200er für die Traktion des 52353 (Vénissieux - Fos-Graveleau) zuständig war. Wenn ich die verräterischen kleinen Merkmale wie Schmutzspuren an den Lüftern und Position der Carmillon-Aufkleber richtig deute, müsste es an diesem Tag die 22375 gewesen sein...;) Und am Haken vier Dutzend bunt zusammengewürfelter Container - Krisenzustand? Keine Spur!

Zuletzt bearbeitet am 13.10.20, 00:38

Datum: 15.09.2020 Ort: Donzère [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 22200 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 17 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wechselwetter und die Eurodual
geschrieben von: Nils (470) am: 12.10.20, 19:33
Am wechselhaften 10.10.2020 ging es gezielt an eine Hauptstrecke in der Hoffnung ein paar schöne Wolkenstimmungen einfangen zu können. Die Wahl fiel auf die Strecke Hamburg-Celle. Am Nachmittag wurde der Hügel hinter Bad Bevensen bezogen. Eine große Wolkenlücke tat sich auf. Die Wolken im Hintergrund lagen längere Zeit perfekt im Motiv. Auch wenn eine nervige, sich immer wieder neu bildende Wolke das Motiv oft verschattete, gingen die entscheidenen Züge im Bestlicht. Einer davon war dieser ITL Baustoffzug, welcher mit 159 103 bespannt war. Schmiererei an Lagerhalle entfernt.

Datum: 10.10.2020 Ort: Bad Bevensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: Captrain
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frostig war`s...
geschrieben von: Grenzbahner (136) am: 12.10.20, 18:18
... an diesem Tag zu Beginn des Monats Februar in den Wiesen bei Zirtow an der Bahnstrecke Neustrelitz - Mirow. Ein bis zwei Maulwürfe möchen bei schönstem Sonnenschein auch mal richtig durchlüften und die Verwandtschaft über das kleine Bächlein grüßen. Ganz nebenbei zuckelt 771 001 als RB 61465 am verborgenen Geschehen vorbei gen Neustrelitz.

Datum: 04.02.2014 Ort: Zirtow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Schiefe Zipfelmütze
geschrieben von: barnie (109) am: 12.10.20, 08:37
Zwei einsam in einer Schotterwüste stehende Wasserkräne (einer davon schemenhaft rechts im Bild zu erahnen), dazu ein mächtiger Wasserturm: In Uhsmannsdorf sind das Zeugen einer einst umfangreichen Bahninfrasturktur, von der heutzutage kaum etwas übrig geblieben ist. Immerhin haben eine Telegrafenleitung sowie alte Kilometersteine überlebt und bilden einen gewissen historischen Rahmen.

Dass die Fotostelle immer noch als Motiv taugt beweisen zwei Galerie-Bilder aufgenommen an quasi identischer Stelle, wobei ein Bild recht launig eher die Fotostellensuche beschreibt [www.drehscheibe-online.de]

Trifft Herbstsonne auf Herbstlaub bringt diese Kombination dennoch einen gewissen Glamour-Faktor nach Uhsmannsdorf zurück. Da ist es schon fast egal, welches Bahnfahrzeug einem in solch einer Situation vor die Linse fährt. Eine Dampf-(besser: Ruß-)Lok gibt dennoch eine recht passable Figur ab.

Datum: 21.10.2012 Ort: Uhsmannsdorf [info] Land: Sachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: OSE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Torschlusspanik beim RE4
geschrieben von: 642 642-3 (35) am: 11.10.20, 16:35
Das Standardprogramm auf der Schiene wird häufiger vernachlässigt - weil "ist ja immer da". Diese Fahrplanwechsel mit vorangegangenen Ausschreibungen kommen auch immer so plötzlich und so entsteht bei vielen Eisenbahnfans eine regelrechte Torschlusspanik. Davon kann ich mich in diesem Fall nicht freisprechen. Unterwegs zwischen Kleinenbroich und Korschenbroich ist 111 121 mit dem RE4 am Haken. Während die Lok in einem recht knackigen rot erstrahlt, erinnern die mitgeführten Wagen vor allem im oberen Bereich mehr an schweinchenrosa.

Datum: 21.09.2020 Ort: Korschenbroich [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Stellwerk W2 in Malchow
geschrieben von: Philosoph (465) am: 11.10.20, 15:59
Nicht nur der PV auf dem letzten verbliebenen Ast der Südbahn sondern auch der GV nach Malchow ist mal mehr mal weniger stark gefährdet. Bis kurz nach der Wende verkehrte noch eine tägliche Übergabe, aber schon im Jahre 2011 wurde die Übergabe nach Malchow auf Dienstags und Donnerstags bei Bedarf reduziert. Am 28.06.2011 hatte ich Glück und 298 328-6 brachte zwei leere Holzwagen zum Anschluss Malchow Bauhof. Da die Übergabe damals über Karow fuhr, musste im Bahnhof Kopf gemacht werden. Bei dieser Gelegenheit entstand das Bild am Stellwerk W2 an der Ausfahrt nach Waren. Auch aktuell wird der Anschluss Malchow Bauhof noch bedient. In welcher Frequenz entzieht sich allerdings meiner Kenntnis. Der rechts im Bild sichtbare Schrotthändler wird m.W.n. nicht mehr über die Schiene abgefertigt.

Zuletzt bearbeitet am 11.10.20, 16:01

Datum: 28.06.2011 Ort: Malchow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
The Squaire
geschrieben von: Yamuna Mako (40) am: 11.10.20, 12:26
Spiegelungen der Abendsonne am Frankfurter Flughafen Bahnhof.

Zuletzt bearbeitet am 11.10.20, 12:27

Datum: 10.10.2020 Ort: Frankfurt Flughafen Fernbahnhof [info] Land: Hessen
BR: 403,406 (alle ICE3-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 16 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Krzewina Zgorzelecka
geschrieben von: Der Rollbahner (159) am: 12.10.20, 10:20
Ihre letzten Einsatztage vor Personenzügen von DB-Regio erlebten die V 100 Ost in Sachsen.
Und in Polen, denn die nach dem Zweiten Weltkrieg zum Grenzfluss bestimmte Neiße wird zwischen Görlitz und Zittau mehrfach überquert. So befindet sich auch der östlich der Neiße gelegene Bahnhof der Stadt Ostritz heute auf polnischem Staatsgebiet und heißt Krzewina Zgorzelecka. Ab dem Jahr 1950 halten hier seit der Grenzziehung wieder Züge; die Reisenden erreichen das deutsche Ostritz über eine Fußgängerbrücke.

Auf dem Bild hat 202 646-6 mit RB 17755 den Bahnsteig und das am linken Bildrand zu erkennende Empfangsgebäude bereits wieder verlassen und Ausfahrt in Richtung Zittau erhalten.

Der Standort war über Handzeichen mit dem Stellwerker abgestimmt.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Zuletzt bearbeitet am 12.10.20, 10:46

Datum: 15.09.2001 Ort: Krzewina Zgorzelecka [info] Land: Europa: Polen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 14 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gerahmt...
geschrieben von: Candiano (47) am: 10.10.20, 15:48
Umrahmt von den alten Zeichen des Dorfes verlässt der zweite und letzte Gottesdienst des Tages auf dem ländlichen Zweig zwischen Faenza und Lavezzola San patrizio halt.

Datum: 29.09.2020 Ort: S. Patrizio [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALn501 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Beige-türkis am Prinzenkopftunnel
geschrieben von: Frank H (275) am: 12.10.20, 15:25
Das Zuspiel von Olli [www.drehscheibe-online.de] nehme ich gerne mal auf:

Mehrere Jahrzehnte war die Baureihe 181.2 für den (mehr oder weniger) Fernverkehr an der Mosel zuständig. Für uns Eisenbahnfotografen erfreulich war dabei der hohe Anteil an blauen Maschinen, und auch der Ausflug am 15. Mai 1989 ließ so manches altfarbene Exemplar auf den Film wandern.

Zum Ausklang des Tages positionierten wir uns auf der Hangseite des Pündericher Viadukts, nahe dem Portal des Prinzenkopftunnels, und warteten auf den D 2256, der kurz vor 19 Uhr Bullay verlassen hatte und gen Trier eilte.

Die Fotostelle war nicht ganz so einfach umzusetzen, zwischen ausreichendem Seitenlicht und den sich dem Gleis nähernden Schatten blieb stets nur ein Kompromiss übrig. Die nicht ganz so harten Kontraste im schon etwas dunstigen Abendlicht erwiesen sich hier jedoch als ausgesprochen hilfreich.

„Leider“ lief an diesem Tag die 181 214 im ungeliebten beige-türkisen Outfit vor dem Zug, doch wie Olli finde ich heute die komplett artreine Garnitur durchaus fotogen, zumal die Farbaufteilung an der Lok nicht so ganz phantasielos gestaltet war.

Wenn ich heute sehe, wie schmuck die von einem privaten EVU im Norden eingesetzten 181 unterwegs sind, kann ich nur sagen: die würde ich gerne nochmal alle drei an der Mosel sehen!


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 15.05.1989 Ort: Pünderich [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 181 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am herbstlichen Bodenseeufer
geschrieben von: Sören (115) am: 10.10.20, 13:31
Am Bodenseeufer in Bodman wollte ich mir bei angenehmem Septemberwetter ursprünglich nur etwas die Zeit vertreiben, bis ich feststellte, dass man prinzipiell Züge auf der anderen Seite des Sees - zwischen Sipplingen und Ludwigshafen - von hier aus sehen und festhalten könnte. Kurzerhand wieder zurück in die Wohnung und den Fotorucksack geholt. Nach einigen Minuten war es dann so weit und 612 112 und 612 015 passierten als IRE 3050 Friedrichshafen Stadt - Basel Bad Bf die erkundete Vegetationslücke.

Datum: 18.09.2020 Ort: Bodman-Ludwigshafen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Was man vor der Haustüre hat...
geschrieben von: 294-762 (225) am: 11.10.20, 11:48
Was man zu Hause vor der Haustüre hat, möchte man im Urlaub eigentlich nicht fotografieren, da man ja gerade wegen anderer Landschaft und vor allem auch wegen anderer Fahrzeuge in fremde Länder fährt. Doch die Globalisierung macht auch vor der Bahn nicht Halt und so kann man verkehrsrote Ludmillas nicht nur in Deutschland fotografieren. So ging es uns am 27.08.2019 in Rumänien, als wir auf dem Weg zur Werkbahn nach Bicaz waren, da kam uns ein Schüttgutwagenzug entgegen, mit DB Ludmilla. Da wir nicht wussten wie oft auf der Werkbahn gefahren wird, haben wir uns an den sicheren Zug gehängt. Und so entstand bei Buhusi ein Bild der 651 015, welche für DB Schenker Romaina immer noch im Einsatz und hier gerade auf dem Weg nach Bacau ist.

Bild wurde etwas dunkler und mit weniger Gelbanteil bearbeitet

Datum: 27.08.2019 Ort: Buhusi [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-651 Fahrzeugeinsteller: RO-DBSR
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Aufzweig in Guntershausen
geschrieben von: Klaus Fügener (26) am: 11.10.20, 23:52
In Guntershausen trennen sich Main-Weser-Bahn und Fuldatalbahn. Über die Gleise im Vordergrund gelangt man nach Frankfurt, während die hinteren nach Fulda führen.
Ebendiese befährt 110 443 mit einem ReginalExpress an einem sonnigen Frühlingstag im April 2006.

Zum Aufnahmezeitpunkt befindet sich der Bahnhof gerade im Rückbau, die Gleiszahl wird verringert.

Datum: 07.04.2006 Ort: Guntershausen [info] Land: Hessen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Flirt im Pustertal
geschrieben von: Münsteraner Jung (19) am: 09.10.20, 19:44
Im Pustertal wird in Kooperation zwischen Trenitalia und der ÖBB werktags ein Halbstundenkontakt zwischen Franzensfeste und Innichen gefahren. Einige Züge verbinden den Brenner mit Lienz in Osttirol, andere fahren von Innichen via Bozen nach Merano.

Im Bild ein ETR 170 bei Toblach auf dem Weg nach Merano.

Im Hintergrund die Gailtaler Alpen welche sich in Österreich an der Grenze von Kärnten zu Tirol befinden.

Zweiter Versuch, dunkler, mehr Kontrast, etwas mehr Farben, um 1 Grad nach links geneigt.

Datum: 15.09.2020 Ort: Toblach / Dobbiaco [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ETR170 Fahrzeugeinsteller: SAD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Hinein in die aufgehende Sonne
geschrieben von: Vinne (688) am: 11.10.20, 11:28
Pünktlich gegen 07:35 Uhr erhob sich an diesem Tag die Sonne aus dem massiven Wolkenpanzer, der während der Nacht über dem Festland Schleswig-Holsteins lag.
Nach ein paar "künstlerisch wertvollen" Schüssen an der Nössespitze war es kurz nach 8 Uhr dann Zeit für den ersten passenden SyltShuttle aus Westerland, der in der Kurve zwischen Keitum und Archsum erwartet werden sollte.

Herrlich flaches warmes Licht beleuchtete dann die Szenerie, als 218 480 und 218 390 pünktlich ihren AS 1413 in Richtung der aufgehenden Sonne zogen.

Datum: 04.10.2020 Ort: Archsum [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Railsystems RP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Direction la capitale!
geschrieben von: Julian en voyage (368) am: 10.10.20, 20:24 Top 3 der Woche vom 25.10.20
Wenn man zur morgendlichen Rushhour auf die Abfahrtstafel des Bahnhofs von Amiens blickt, findet sich ein Zielbahnhof besonders häufig: Paris Nord! 6h04, 6h23, 6h38, 6h43 (mit Umstieg in Creil), 7h04... Wer französische Fahrpläne kennt, dem ist klar, dass das ein wirklich ungewöhnlich dichtes Zugangebot ist. Die Strahlkraft der Hauptstadt Paris ist eben ungebrochen und die Zahl der Arbeitnehmer, die täglich auch aus dem weiteren Umland pendeln, rechtfertigt den dichten Takt ohne Zweifel.

Nicht minder üppig sind dabei meist die Zuglängen. Und was den Bahnfotografen erfreut: Ein Großteil der Verbindungen ist noch lokbespannt, entweder als Corail- oder als Doppelstockgarnitur, jeweils mit einer "Nez cassé" an der Spitze! :)

Einer dieser Züge ist der TER 848536 (Amiens - Paris Nord), den ich am 21. Juli 2020 pünktlich zum Sonnenaufgang erwartete. Den ersten und einzigen Zwischenhalt Longueau (samt namhaftem Dépôt) hat der Zug gerade verlassen, als er zwischen Fouencamps und Dommartin im zarten Morgenlicht durch die von weiten Stoppelfeldern überzogene Hügellandschaft der Capitale entgegen strebt. Im Hintergrund wabert auch an diesem Hochsommermorgen noch der für die Somme-Region typische Frühnebel, der hier über dem Flüsschen Avre und diversen kleinen Teichen aufsteigt.

Laut Umlaufplan hätte das übrigens eine BB 22200 mit Corail-Wagen sein sollen, aber über die schicke Multiservice-BB 15049 mit ihrer V2N-Garnitur habe ich mich mindestens genauso gefreut.

Datum: 21.07.2020 Ort: Fouencamps [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 15000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 19 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbstabendlicht
geschrieben von: Temuulen.B Mongolei (42) am: 10.10.20, 17:08 Top 3 der Woche vom 25.10.20
Diesellokomotive 2TE116UM-023 mit Güterzug, zwischen den Bahnhöfen Schatan und Tunkh. Transmongolische Eisenbahn

Zuletzt bearbeitet am 10.10.20, 17:13

Datum: 24.09.2020 Ort: Tunkh, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: 2XAusl (sonstige ausländische Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 23 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbstfarben an der Schnellfahrstrecke
geschrieben von: Gunar Kaune (394) am: 11.10.20, 19:21
Manchmal macht die Jahreszeit das Motiv. Im Sommer hätte ich den Einschnitt bei Hohnstedt an der Schnellfahrstrecke von Hannover nach Göttingen wahrscheinlich als wenig aufregend empfunden, als ich Mitte September dort vorbeikam zeigte er sich jedoch außengesprochen frühherbstlich und farbenfroh. Nicht lange warten brauchte ich auf einen Zug und mit dem ICE 575 vom Hamburg-Altona nach Mannheim kam auch gleich ein zur Jahreszeit passender ICE 1 ganz in Rot vorbei.

Datum: 18.09.2020 Ort: Hohnstedt [info] Land: Niedersachsen
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bahn-Hof
geschrieben von: claus_pusch (197) am: 10.10.20, 10:03
Zwischen Oberharmersbach und Riersbach liegt der Donissi-Hof leicht oberhalb der Harmersbachtalbahn. Am Abend des 19.6.2017 passiert SWEG-VT 528 als Zug 72238 Oberharmersbach-Riersbach - Biberach das Anwesen aus dem ausgehenden 18. Jahrhundert. Der Triebwagen trägt großformatige Seitenwerbung für den Schiltacher Sanitärtechnik-Hersteller Hansgrohe, deren blassblauer Grundton zum Weiß der Fahrzeugfronten einen nicht gerade gelungenen Kontrast bietet.
Wer wissen möchte, wie der Donissi-Hof zu seinem Namen gekommen ist, kann dies auf der Webseite der Eigentümer nachlesen.

Datum: 19.06.2017 Ort: Oberharmersbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Walsleben
geschrieben von: Horst Ebert (132) am: 10.10.20, 20:56
Die Strecke des heutigen Prignitz-Express wurde in mehreren Etappen ab 1995 mehr oder weniger langwierig gesperrt, um sie zu modernisieren. An diesem Morgen im Mai 2000 war davon nördlich von Neuruppin noch nichts zu sehen und der beim Ausbau dann etwas verlegte Haltepunkt Walsleben befand sich noch am für die Strecke typischen Gebäude, als ihn 772 173 und sein 972 als RB 39503 Wittenberge - Neuruppin bedienen.
Scan vom Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 10.10.20, 20:58

Datum: 08.05.2000 Ort: Walsleben [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Tal der Inde
geschrieben von: Dennis G. (143) am: 10.10.20, 22:22
Die ersten Sonnenstrahlen erreichen das Indetal und die Eschweiler Talbahn. Ein Talent der Euregiobahn hat soeben den Haltepunkt Eschweiler-Nothberg verlassen und strebt seinem nächsten Halt in Eschweiler-Weisweiler entgegen, wo er den Gegenzug kreuzen wird. Im Hintergrund sind die katholische Kirche St. Cäcilia und die Halde "Schwarzer Berg" zu sehen.

Zuletzt bearbeitet am 11.10.20, 22:24

Datum: 10.10.2020 Ort: Eschweiler-Nothberg [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fahrkartenschalter
geschrieben von: ODEG (18) am: 10.10.20, 14:11
Die Fahrkartenausgabe von Weißenfels war 2014 noch so, wie man sie von früher kannte: Ein geschlossener Raum mit Glasscheibe, kleiner Durchreiche und Mikrofon zur Kommunikation zwischen Reisenden und Verkäufer/-innen. Recht verloren wirkt sie, in der - für die heutigen Bedürfnisse - viel zu großen Bahnhofshalle. Das unter Denkmalschutz stehende Empfangsgebäude von 1870 ist leer und weitgehend ungenutzt. Es ist bereits das zweite der Stadt, der ursprüngliche Bau von 1846 hatte bald nicht mehr ausgereicht. Eine Sanierung des Gebäudes, das seit einigen Jahren der Stadt gehört, wird derzeit im Zusammenhang mit dem REVITA-Programm des Landes Sachsen-Anhalt erwogen.

Zuletzt bearbeitet am 10.10.20, 14:14

Datum: 27.09.2014 Ort: Weißenfels [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ---
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elstertalexpress 2020 (2)
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (857) am: 11.10.20, 11:36
41 1144 überquert mit dem Elstertalexpress von Gera nach Bad Brambach die Weiße Elster
in Greiz. Unmittelbar nach der Brücke wird der Zug im Bahnhof für ein Paar Minuten wegen
einer Kreuzung mit dem Regelverkehr zum Stehen kommen.

Datum: 04.10.2020 Ort: Greiz [info] Land: Thüringen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: IG Werrabahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Warten auf den Tiger
geschrieben von: 52 8195 (118) am: 10.10.20, 22:28
Planmäßig verlässt der ER53845 nach Ilsenburg den Bahnhof Salzgitter-Hütte Süd bereits um 11:07Uhr, am 14.09.20 verzögerte sich die Abfahrt aufgrund einiger Werksprobe- und/oder Überführungsfahrten von Alstom allerdings deutlich. Erst nachdem die im Hintergrund noch gut zu erkennende, knallrote H3 die Strecke geräumt hatte, ertönte um halb eins schließlich das dumpfe Wummern des GE 7FDL12 Motors von 250 009 die ihren Zug aus dem Hüttenbahnhof heraus beschleunigte.

Zuletzt bearbeitet am 11.10.20, 12:12

Datum: 14.09.2020 Ort: Salzgitter [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Zwischen schiefen Masten und starken Kontrasten
geschrieben von: 215 082-9 (323) am: 10.10.20, 19:08
Nur sehr wenig war ich in den letzten zwei Monaten auf Fototour. Seit dem 06.08. brachte ich es bis heute auf gerade einmal vier Fototouren. Das Wetter und die Arbeit ließen das Hobby etwas ruhen.
Heute versprachen die Wetterdienste jedoch endlich mal mehr als nur ein paar Sonnenstrahlen. Für eine weitere Tour war mir das Wetter zu heikel, also ging es an die heimische Natobahn um ein paar Motive abzuarbeiten die mir noch fehlten. Leider war, abgesehen vom zweistündlichen RE 78 und dem MKB Fleischzug, nichts zu erwarten und das Wetter war nicht so gut wie angekündigt.
Nach einem geglückten Flirt-Bild in Heimsen und einem Wolkenschaden bei dessen Rückfahrt in Frille, ging es nach Leese zum Bahnhof. Da müsste doch auch was gehen, dachte ich mir. Tatsächlich hat man zwischen Gleis 2 und 3 endlich mal freigeschnitten, sodass es mehrere Möglichkeiten gab. Nach dem RE sollte der verspätete Fleischzug im Blockabstand folgen. Die Sonne verschwand nur leider ständig hinter kleinen Wolken und von oben wurde ich auch noch nass... Die 10 Minuten nach dem Flirt zogen sich ewig hin, aber als das Signal gezogen wurde und sich ein wunderbarer Regenbogen über den Gleisen zeigte, war es klar: Das muss klappen! So schnell wie der Regenbogen kam, ging er leider auch wieder weg. Immerhin verschwand auch die kleine Wolke vor der Sonne im rechten Moment, sodass es tatsächlich mit Sonne klappte ;-)
Zu sehen ist die MKB 185 618 "Lea" mit dem voll beladenem DGS 69344 Bremerhaven Weddewarder Tief - Minden Friedr-Wilhelm-Str.. Etwas ungewöhnlich verkehrte der Zug heute mit etwa +60.

Ich habe das Bild anhand des Zuges ausgerichtet, es wirkt irgendwie schief aber die Masten kippen in alle nur möglichen Richtungen ;-)
Auch wenn es vielleicht so aussieht habe ich die Kontraste nicht verstärkt.

Als erhöhten Standort dienten gestapelte Betonteile.

Zuletzt bearbeitet am 10.10.20, 19:09

Datum: 10.10.2020 Ort: Leese-Stolzenau [info] Land: Niedersachsen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: MKB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (35017):  
 
Seiten:
<
1 .. 7 8 10 11 .. 701
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.