DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 142
>
Auswahl (1418):  
 
Die Beiträge mit den meisten Sternen in einer Woche » zur erweiterten Suche
 
Freitag der 13.
geschrieben von: 215 082-9 (260) am: 19.03.20, 21:41 Top 3 der Woche vom 29.03.20
Ein Pechtag? Nein! Es konnte einfach nicht besser kommen. Aber der Reihe nach.
Ja, es war Freitag der 13. und die angekündigten 3 Sonnenstunden waren nicht die besten Voraussetzungen um eine Fototour zu starten. Da ich zur Nachtschicht musste, sollte es auch bei einem regionalen Programm bleiben. Was passt da besser als ein Militärzug in der Heide mit 232?! Ein paar Fotokollegen versammelten sich südlich des Bahnhofs Trauen und warteten geduldig auf die Abfahrt. Regen, Hagel, Sonne - alles dabei, muss es nur noch im Moment der Durchfahrt passen. Als der Militärzug mit 232 654 dann auftauchte, schien mal wieder kurz die Sonne und es konnte ein Regenbogen entdeckt werden. Nach einem Sprint über den Acker passte es tatsächlich wie gewünscht und bereits im März kann man sagen: Bild des Jahres!

PS: Bild wurde farblich gering angepasst, der Regenbogen war wirklich so deutlich zu sehen!
Ich habe das Bild im 16:9 Format beschnitten, da es ansonsten viel leeren Acker und Himmel zeigt.

Datum: 13.03.2020 Ort: Trauen [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 44 Punkte

15 Kommentare [»]
Optionen:
 
Diese Momente wo alles passt
geschrieben von: Yannick S. (647) am: 15.03.20, 22:11 Top 3 der Woche vom 29.03.20
Wer kennt es nicht, dieses wahnsinnig schöne Gefühl, wenn man eine Fotostelle wieder verlassen kann und sich innerlich sagt, dass man hier absolut nicht mehr hin muss, weil bei dem Foto eben alles gepasst hat?

So ging es uns am 01.03. als wir nach einer längeren Fahrt über übelste Feldwege endlich das große Viadukt nördlich von Weed erreichten. Vor uns lag ein wunderbarer Blick hinab ins Tal und auf die teilweise noch schneebedeckten Gipfel einiger Berge im Kaskaden-Gebirge. Dazu die dekorativen Fotowolken und das betörend klare Licht. Die Warterei auf den Zug war zum Glück auch halbwegs entspannt, denn wir hatten in Mount Shasta einen Zug überholt, der niemals schon durch sein konnte. Ein beruhigendes Gefühl, denn auf dieser UP-Strecke ist weiß Gott nicht viel los und das wussten wir auch.

Als dann endlich das unverkennbare Hämmern der schwer arbeitenden Loks immer näher kam, die letzte gefährliche Wolke erst einmal weg gezogen war und der Zug dann einfach nur zur vollsten Zufriedenheit über das Viadukt fuhr... das waren pure Glücksgefühle!

Datum: 01.03.2020 Ort: Hotlum, Kalifornien, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE ES44AC Fahrzeugeinsteller: UP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 26 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
In der Lava des Newberry
geschrieben von: Jan vdBk (621) am: 15.03.20, 18:41 Top 3 der Woche vom 29.03.20
Aus Sizilien kennen wir die beeindruckenden Lavamotive mit kleinen Flitzern zu Füßen des Etna. Aber es gibt auch anderswo Lavafelder - sogar mit längeren Zügen...
Nur wenige Meilen südlich der 90tsd Einwohner zählenden und rund 1100m hoch gelegenen Stadt Bend in Oregon erstrecken sich weite und kahle Lavafelder. Sie stammen vom Newberry, einem Schichtvulkan. In der Ferne sind weitere Vulkankegel zu sehen. Die BNSF Oregon Trunk Subdivision führt mitten durch diese bizarre Landschaft hindurch. Der südlich des Lavafeldes gelegene Ausweichbahnhof heißt sogar Lava. Zum Fotografieren gibt es an dieser Strecke nur ein Problem: Der extrem dünne und wenig kalkulierbare Zugverkehr. Die spannende Entstehungsgeschichte dieses Fotos soll mal irgendwann in einem separaten Reisebericht erzählt werden. Fakt ist aber: Der Zug hätte keine Minute später kommen dürfen. Die Schatten wuchsen rapide in den Bildausschnitt, und als die Schlusslok an uns vorüber fuhr, war die Sonne bereits hinter dem nächsten Wald untergegangen. Man muss auch mal Glück haben!

Datum: 29.02.2020 Ort: Lava, Oregon, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE ES44C4 Fahrzeugeinsteller: BNSF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 20 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Polarkreis
geschrieben von: bedstadt (8) am: 13.03.20, 19:58 Top 3 der Woche vom 22.03.20
Polarkreis, oder noch mehr der englische Begriff Arctic Circle, ruft in mir gleich Assoziationen mit Winter, Kälte und natürlich Schnee hervor. Lange habe ich aber gebraucht dies auch einmal bildlich festzuhalten. Nicht weit nördlich des Polarkreises gelang es mir eine Zugfahrt auf ihrer scheinbaren Flucht vor Sonne und Wärme mit in meine Fotografie einzubeziehen.

Zuletzt bearbeitet am 14.03.20, 22:30

Datum: 25.02.2020 Ort: Stødi [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-66 Fahrzeugeinsteller: Railcare
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 49 Punkte

23 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Luft flimmert
geschrieben von: H.M. (9) am: 08.03.20, 16:33 Top 3 der Woche vom 22.03.20
Viele Baureihen hat der Bunazug nach Blankenburg/Harz und retour schon gesehen. Ein kurzes Gastspiel gab der Dieselvectron. Gerade einmal 16 Monate (von März 2017 bis Juli 2018) konnte man ihn vor der Leistung fotografieren.

247 903 befindet sich am 28.03.2017 mit ihrem Leerzug in der Steigung zwischen Halberstadt und Langenstein. Links im Hintergrund ist die Liebfrauenkirche und rechts der Dom St. Stephanus und St. Sixtus zu sehen, der teilweise durch den 1881 erbauten Wasserturm verdeckt ist.

Datum: 28.03.2017 Ort: Langenstein [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 247 (Siemens Vectron DE) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 24 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Geislinger Steige vom Tiroler Fels
geschrieben von: 797 505 (354) am: 07.03.20, 13:46 Top 3 der Woche vom 22.03.20
Recht diesig zeigt sich der 3. Februar 2019. Dafür hat es noch etwas Raureif vom erst kurz zuvor verschwundenen Nebel. Auf der Albhochfläche ist noch tiefster Winter. Vom Tiroler-Fels reicht der Blick hinunter auf die Geislinger Steige.
218 487 und 435 befinden sich auf Talfahrt mit dem IC 118 "Bodensee".

Eigentlich habe ich an diesem Tag einen Tele-Schuss hinüber zum Mühltalfels im Sinn. Dafür ist es aber zu diesig.
So wird es nur ein Weitwinkelbild das auch noch aus zwei Aufnahmen zusammengesetzt ist.

Manipulation: Zwei kärgliche Bäume vor der führenden Lok gefällt.

Zuletzt bearbeitet am 10.03.20, 15:02

Datum: 03.02.2019 Ort: Geislingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling an der Odenwaldbahn
geschrieben von: Frank H (239) am: 03.03.20, 21:52 Top 3 der Woche vom 15.03.20
Bleiben wir ein wenig im Odenwald:

Mit meinem Wechsel in die Ludwigshafener Unfallklinik Mitte der Neunziger Jahre ging zwar ein spürbarer Rückgang meiner fotografischen Aktivitäten einher, das recht komplexe Dienstmodell mit unterschiedlichen Anfangszeiten erlaubte allerdings auch den einen oder anderen Ausflug am Vormittag, was sich gerade für die nur an „A-Tagen“ (werktags außer Samstag) verkehrenden Übergaben recht positiv auswirkte.

So hatte ich wohl am 22.4.1996 mal wieder „späten Spätdienst“, beginnend um 15 Uhr, was einen problemlosen, morgendlichen Abstecher an die Odenwaldbahn erlaubte. Natürlich hatte ich vorher in Erfahrung gebracht, dass die zum damaligen Zeitpunkt in Darmstadt beheimatete 212 023 für die Übergabe nach Reinheim eingeteilt war, und nach einigen Rangiermanövern in Ober-Ramstadt hielt ich selbige mit einem stattlichen Schotterzug am dortigen, südlichen Einfahrvorsignal fest. Noch zeigt sich Landschaft recht karg, aber das Grün des Frühlings ist unverkennbar auf dem Vormarsch!

An dieser Feldwegüberführung habe ich mehrmals gestanden, die Kombination aus fotogener Kurve, Spiegelei und Telegraphenmasten drängte sich förmlich auf.

Was fällt noch auf? Ach ja, die 212 023 konnte sich erfolgreich den weißen Darmstädter Griffstangen entziehen ;)


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia


Datum: 22.04.1996 Ort: Ober-Ramstadt [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 21 Punkte

20 Kommentare [»]
Optionen:
 
U-Boot Volldampf voraus
geschrieben von: Andreas Burow (227) am: 27.02.20, 17:50 Top 3 der Woche vom 15.03.20
In den Weiten der Uckermark kann man sehr viel Entspannung finden. Einsame Landschaften, kleine Orte, viel Natur, all das wirkt sehr erholsam auf den Besucher. Vor der letzten Modernisierung der Stettiner Bahn passte auch das alte Ambiente der Bahnanlagen perfekt zum Urlaubsgefühl. Vor allem die Doppeltelegrafenmasten im nordöstlichen Streckenabschnitt übten eine große Anziehungskraft auf Eisenbahnfotografen aus. Unsere kleine Pension direkt am Bahnhof Casekow lag nicht nur strategisch sehr günstig, sondern gewährleistete auch eine sehr familiäre und liebevolle Betreuung. Allein deshalb war jeder Aufenthalt schon ein echter Urlaubsgenuss.

Die Zugdichte auf der Strecke war überschaubar und bestand damals aus lokbespannten deutschen oder polnischen Wagengarnituren. Beispielhaft ist hier 219 129 mit ihrer aus vier Wagen bestehenden RB 5916 zu sehen. Dieser Zug verkehrte zwischen Angermünde und Tantow ohne Halt, so dass sich für Reisende in Richtung Szczecin auf den Unterwegsbahnhöfen am Vormittag eine Zugpause von sage und schreibe vier Stunden ergab. Um die schier endlose gerade Streckenführung perspektivisch zu verdichten, wurde das ansonsten selten benutzte, lange Tele ausgepackt. Dadurch sieht man auch die heftige Abgasfahne sehr deutlich, die das herannahende U-Boot hinter sich verbreitete.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 19.10.2001 Ort: Casekow [info] Land: Brandenburg
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 21 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Hirschsprungfelsen
geschrieben von: Johannes Poets (320) am: 05.03.20, 11:00 Top 3 der Woche vom 15.03.20
Die Höllentalbahn verläuft von Freiburg im Breisgau durch das Höllental nach Donaueschingen. Bei einer Streckenlänge von 25,4 Kilometern steigt die Strecke dabei von 268 m ü. NN in Freiburg auf 885 m ü. NN in Hinterzarten. Der steilste Abschnitt zwischen Himmelreich und Hinterzarten weist Steigungen bis 57,14 ‰ auf. Damit ist die Höllentalbahn die steilste Hauptbahn Deutschlands.

In der Gegenrichtung ist eine unerkannt gebliebene Lok der Baureihe 110 unterwegs, die soeben mit dem E 3325 Horb – Freiburg (Breisgsu) den 121 Meter langen Unteren Hirschsprung-Tunnel zwischen Hinterzarten und Himmelreich durchfahren hat. Gleich wird der Zug im 72 Meter langen Falkenstein-Tunnel verschwinden. Im Bild rechts befindet sich der markante Hirschsprungfelsen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 03.03.1984 Ort: Hirschsprung [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 19 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Leinetal
geschrieben von: Johannes Poets (320) am: 26.02.20, 10:00 Top 3 der Woche vom 08.03.20
Am Vormittag des 24. Februar 1987 schien im südlichen Niedersachsen die Sonne "aus allen Knopflöchern" auf eine schneebedeckte Landschaft. Sogar auf den Ästen der Bäume war die weiße Pracht liegengeblieben. Mein erstes Foto jenes Tages zeigt die 112 502-0 vom Bw Hamburg 1 mit dem D 773 Hamburg-Altona – Freudenstadt in der bekannten, in der Galerie aber bisher nur einmal vorhandenen Fotokurve im Leinetal südlich von Kreiensen [www.drehscheibe-online.de]. Eine Aufnahme aus dieser Gegend vom selben Tag ist hier zu sehen: [www.drehscheibe-online.de].

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 27.02.20, 18:30

Datum: 24.02.1987 Ort: Kreiensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 25 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1418):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 142
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.