DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 120
>
Auswahl (1198):  
Die Beiträge mit den meisten Sternen in einer Woche » zur erweiterten Suche
 
Als sich die Wolken auflösten
geschrieben von: Dennis Kraus (503) am: 30.09.18, 20:27 Top 3 der Woche vom 14.10.18
Als wir am frühen Morgen am Cajon Pass ankamen, wurden wir zunächst noch von einer dichten, tiefhängenden Wolkendecke empfangen. Der erste Zug kam auch bei Dunkelheit, doch dann lösten sich die Wolken sehr schnell auf. Als schönstes Morgenlicht die Gleise beleuchtete und sich nur noch ein paar Restwolken in den Bergen befanden, folgte tatsächlich zeitnah ein weiterer Zug. Es handelte sich um einen für die BNSF Transcon so typischen Containerzug, gezogen von vier Loks.

Datum: 23.02.2018 Ort: Cajon Pass, Kalifornien, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE ES44C4 Fahrzeugeinsteller: BNSF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 30 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wo die Drähte summen...
geschrieben von: Jan vdBk (497) am: 03.10.18, 17:37 Top 3 der Woche vom 14.10.18
"Am Nachmittag wurden die Umrisse der Berge kühner, mächtiger und steiler. Wir gerieten in ein Wirrsal wundervoller, enger und verwickelter Schluchten, bis wir endlich gegen Abend von einer steilen Höhe aus das Ziel unter uns liegen sahen - den Echo-Cañon mit dem Schienenstrang und der friedlichen Station, die wir vor dem Untergang retten wollten." (Karl May, Winnetou III).
Dank Winnetou und Old Shatterhand, die zusammen mit einer kampfbereiten Arbeitermannschaft aus Promontory (nicht aus dem näheren Ogden!) die Bahnlinie durch den Echo-Canyon vor Übergriffen der Railtroublers und befeindeter Indianerstämme verteidigten, konnten wir auch anno 2018 noch in dem gewaltigen Echo-Canyon Aufnahmen machen, unter anderem von einem im Gegengleis abwärts rauschenden Trailerzug der UP, während die Schatten schon anfingen, das Regiment in der Schlucht zu übernehmen.

Datum: 11.09.2018 Ort: Echo, Utah, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE ES44AC Fahrzeugeinsteller: UP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 23 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Wüste Italiens
geschrieben von: Gunar Kaune (293) am: 01.10.18, 19:34 Top 3 der Woche vom 14.10.18
Fährt man in die Grenzregion zwischen Apulien und der Basilikata, findet man eine Landschaft vor, die so gar nicht dem klassischen Italienbild entspricht. Das Land ist sehr fruchtbar und so wird praktisch jeder Quadratmeter zum Getreideanbau genutzt. Im September aber, wenn die Felder abgeerntet und umgepflügt sind, gleicht die Region einer braunen, öden Wüste. Auch Menschen leben kaum mehr hier, wie kaum eine andere Ecke in Italien war diese Region von Auswanderung betroffen und auch die im Hintergrund zu sehenden Gebäude sind nur noch Ruinen. Fast schon grotesk scheint es da, dass hier noch ein Zug verkehrt. Es sind die Ferrovie Appulo Lucane, die von Gravina noch ein paar mal täglich nach Genzano fahren und damit ein wenig Leben in die Ackerwüste bringen.

Schon wieder auf dem Rückweg nach Gravina befindet sich der hier zu sehende, von Fiat stammende M4 308. Der nächste Halt wird nach Umfahrung der Hügelkette in Borgo Taccone sein, ein Dorf, dass ebenfalls nur noch aus einem großen Landwirtschaftsbetrieb und einer Reihe von Geisterhäusern besteht.

Datum: 27.09.2018 Ort: Borgo Taccone [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-M4 Fahrzeugeinsteller: Ferrovie Appulo Lucane (FAL)
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 18 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zu spät!
geschrieben von: Jan vdBk (497) am: 27.09.18, 23:11 Top 3 der Woche vom 07.10.18
Der Spiegelungskaputtmacher gab alles, doch er kam zu spät! Eigentlich ist der Lombard-Canyon ja menschenleer. Man hört dort nur --- na ja, eigentlich gar nichts. Höchstens mal einen Zug. Doch an diesem Sonntag herrschte auf dem Missouri Ausflugsverkehr in Form von einem Wasserskiläufer, der sich von einem Motorboot durch den Canyon chauffieren ließ. So kam er auch herangeprescht, als ein Getreide(?)zug der BNSF auf der durch den Canyon führenden Montana Rail Link 2nd Subdivision südwärts strebte.

Datum: 16.09.2018 Ort: Lombard, Montana, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE C44-9W Fahrzeugeinsteller: BNSF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 32 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wie viel Whiskey braucht man...?
geschrieben von: Yannick S. (549) am: 27.09.18, 21:29 Top 3 der Woche vom 07.10.18
Ich frage mich ernsthaft wie viel Whiskey auf der Planungsveranstaltung der Bahnstrecke von Ogden nach Lucin geflossen sein muss. Irgendjemand muss irgendwann den Vorschlag eingebracht haben einfach eine 19km lange Brücke quer durch den großen Salzsee zu bauen. Warum eigentlich nicht? Die Route versprach keinerlei Kurven oder Steigungen, aber irgendwie ist sie doch völlig verrückt. Der sogenannte Lucin Cutoff wurde tatsächlich gebaut, wenn auch die originale Holzbrücke in den späten 1950er Jahren durch einen Damm ersetzt wurde.
Heutzutage gehört die Strecke der Union Pacific, genau wie auch die Strecke unten um den Salzsee herum und da liegt auch das heutige Problem des Dammes für unser Klientel. Die UP weiß wohl selber nicht so genau wofür sie zwei Strecken braucht, sodass über den Lucin Cutoff nahezu keine Züge fahren. Trotzdem wollten wir das unmögliche wagen und nahmen den umständlichen und weiten Weg zum Aussichtsfelsen am ehemaligen Ort Lakeside auf uns. Viele Stunden warteten wir vergebens auf etwas das nach einem Zug aussieht, denn ein Hi-Railer der zwischendurch mal vorbei schaute war doch einige Nuancen zu klein für den Damm. Als das Licht bald zu spitz wurde tauchten gaaaanz weit hinten dann aber tatsächlich Lichter auf. Das konnte nur ein Zug sein! Es dauerte zwar noch mindestens 15-20 Minuten bis der Zug bei uns war, doch dann war dieses wie von einem anderen Planeten erscheinende Kunstwerk der Ingenieurkunst im Kasten.

Datum: 20.09.2018 Ort: Lakeside, Utah, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE ES44AC Fahrzeugeinsteller: UP
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 25 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Größer, schneller, weiter - Nahverkehr in Chicago
geschrieben von: GT8+B4 (6) am: 25.09.18, 21:25 Top 3 der Woche vom 07.10.18
Die Vereinigten Staaten von Amerika sind als das „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ seit ihrer Unabhängigkeit im Jahre 1776 für viele Menschen aus der „alten Welt“ ein Sehnsuchtsort. Auf der anderen Seite des Atlantiks scheint alles etwas größer, schneller, weiter zu sein.

Die Stadt Chicago, Illinois, verfügt mit der Chicago Elevated, umgangssprachlich als „L“ bezeichnet, über ein Hoch- und U-Bahn-System mit einer Streckenlänge von 170 km, das werktäglich von etwa 770.000 Fahrgästen genutzt wird. Der 14-spurige Dan Ryan Expressway im Süden der Stadt, in dessen Mittelstreifen die „L“ in Richtung 95th/Dan Ryan fährt, bildet die Kulisse für einen Zug der Red Line, hier kurz vor der Station Sox–35th.

Datum: 07.05.2018 Ort: Chicago, Illinois, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: CTA, Chicago
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 17 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Cumulonimbus im Allgäu
geschrieben von: KBS720 (42) am: 19.09.18, 21:58 Top 3 der Woche vom 30.09.18
Der Nachmittag des 29. August 2018 sollte den Wetterprognosen zufolge bewölkt und gewittrig sein. Nachdem wir eine Stunde zuvor noch in Harbatshofen aktiv waren, haben wir die dortige Location verlassen, da von Südwesten her Schlonz hereinzog. Unweit von Günzach war die Wettersituation zum Aufnahmezeitpunkt unterdessen noch ganz passabel.

Nachdem wir kurz zuvor an der bekannten „Günzacher Kirchenfotostelle“ noch einen Arlbergumleiter abgelichtet hatten, kam die Meldung rein, daß der stark verspätete EuroCity 195 in Kürze kommen sollte (genau diesen EC 195 haben wir über 90 Minuten zuvor schon in Harbatshofen fotografiert).

Also einfach mal umgedreht zur Notverarztung! Das herrliche Gewitter in der Ulmer Gegend war da natürlich ein willkommenes Motiv... :-)

Datum: 29.08.2018 Ort: Günzach [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 15 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbst an der Burgwaldbahn
geschrieben von: Steffen O. (459) am: 18.09.18, 20:25 Top 3 der Woche vom 30.09.18
Der Herbst hat unlängst im Marburger Land Einzug erhalten. Ein wunderschöner, sonniger Herbsttag neigt sich dem Ende zu, was in der Region alles andere als selbstverständlich ist. In der Regel sind die Lahn und die Wetschaft zuverlässige Quellen für hartnäckigen Nebel, welcher mitunter monatelang in den Tälern hängt. Auf der beschaulichen Burgwaldbahn durchlebt der VT 628 ebenfalls seinen persönlichen Herbst bei der Kurhessenbahn, da die Ablösung durch Desiros bereits in greifbarer Nähe ist.

Auf der Heimfahrt von einer kleinen 628 Abschiedsrunde entdeckte ich dann noch jenen, golden strahlenden Baum, welcher noch die letzten Blätter trug, und musste einfach noch einmal anhalten, um ein Bild zu machen. Die Sonne stand bereits sehr flach über den Erhebungen des Rothaargebirges am Horizont, als ein letzter 628 auf den Chip wanderte und das Kapitel des VT 628 auf der Burgwaldbahn für mich schloss.

Datum: 15.10.2017 Ort: Simtshausen [info] Land: Hessen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 14 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Schweden in blau / gelb"...
geschrieben von: barnie (62) am: 20.09.18, 22:01 Top 3 der Woche vom 30.09.18
...hieß einst eine Reihe sehenswerter Fotobeiträge von Jan vdBk über seinen Herbstausflug zur schwedischen Erzbahn. Glaubte man dem Wetterbericht, müsste dieses Bild überschrieben sein mit "Schweden in grau in grau". Denn genau so war es für diesen Tag prognostiziert: Regen, Sturm, kalt. Es stand sogar die Befürchtung im Raum, dass über all dies auch die Blätter von den Bäumen geweht sein könnten.

Doch es kam anders - ganz anders. Das Wetter zeigte sich unerwartet und langanhaltend sonnig - zumindest an diesem Tag. Mehr noch: der Leererzzug 9905 konnte sogar mit wolkenlosem Kaisepakte und fast perfekter Spiegelung des zu seinen Füßen liegenden Sees umgesetzt werden. Da es von diesem Motiv aber schon zwei Aufnahmen in der Galerie gibt widme ich mich dem 9907 - dem nachfolgendem Leerzug. Diesen erwartete ich nahe dem Bahnhof Kaisepakte am Fuße des gleichnamigen Berges. Ein Risiko, da dem Berg sehr oft Wolken umgeben, die Schatten werfen. Aber es ging sich sehr gut aus. So zeigte sich Schweden in blau und gelb.

2. Einstellung, (hoffentlich alle) Sensorflecken entfernt

Zuletzt bearbeitet am 20.09.18, 22:02

Datum: 17.09.2018 Ort: Kaisepakte [info] Land: Europa: Schweden
BR: SE-IORE Fahrzeugeinsteller: LKAB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der TUI-FerienExpress
geschrieben von: Johannes Poets (250) am: 12.09.18, 20:00 Top 3 der Woche vom 23.09.18
Mit großem Erstaunen stellte ich fest, daß sich unter den mittlerweile knapp 28.000 Bildern in der Galerie von Drehscheibe Online keine einzige Aufnahme eines TUI-FerienExpress finden lässt. Diese Lücke möchte ich mit meinem 250. Bildvorschlag schließen.

Der Fotostandpunkt ist hinreichend bekannt. Spätestens während der letzten Einsätze der Baureihen 220 und 613 im westlichen Harzvorland Anfang der 1980er Jahre erklommen zahlreiche Eisenbahnfans den steilen Hang westlich der Ortschaft Orxhausen (siehe [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de]).

Diese Aufnahme nun zeigt keinen Oldtimer, sondern einen damals hochmodernen Zug. Wir sehen den D 13177 Braunschweig – Viareggio, der, wenn ich mich richtig erinnere, im Rahmen einer Leserreise der "Braunschweiger Zeitung" unterwegs war. Bis Kreiensen hatte die beim Bw Braunschweig beheimatete 216 180-0 die 14 Wagen am Haken, für die Weiterfahrt auf der Nord-Süd-Strecke war dann die Münchener 111 050-1 zuständig. Hinter der Lok lief ein Liegewagen der Bauart Bctm256 der DB, es folgten insgesamt 12 Liegewagen der Bauart Bcvmh der TUI sowie ein als "TUI treff" bezeichneter Wagen mit Bar- und Speisebereich der Bauart WGtmh.

Der TUI-FerienExpress entstand Ende der 1970er Jahre. Es handelte sich um von Grund auf neu gebaute und nach Plänen der TUI verwirklichte Zuggarnituren, die im Turnusverkehr sowohl innerdeutsche als auch ausländische Ziele bedienen sollten. Die Firma Waggon Union baute in den Jahren 1979 und 1980 insgesamt 30 Liegewagen Bcvmh und 3 Treffwagen WGtmh. Die Ausstattung entsprach hohem Niveau. Alle Liegewagen-Abteile hatten nur vier (statt sechs) Liegeplätze und waren mit jeweils einem Kindersitz und einem Kinderbett ausgestattet.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 professional)

Datum: 17.10.1984 Ort: Orxhausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 19 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1198):  
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 120
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2018 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.