DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6
>
Auswahl (265):   
 
Galerie von Dispolok_E189, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Die Weichen sind gestellt
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 28.06.20, 09:47
Die Weichen sind gestellt - alles ist bereit für die Schotterverladung in Stadtsteinach.

Wie ich bereits in den anderen Galerie-Beiträgen schon erwähnt habe, wird nach wie vor auch in Stadtsteinach Schotter verladen. Ungefähr gegen 9 Uhr startet der Zug (ER 53875) in Kulmbach und macht sich auf den Weg in die oberfränkische Kleinstadt. Doch bevor es auf die Nebenbahn geht, muss in Untersteinach (bei Stadtsteinach) ein Zugführerschlüssel abgeholt werden, denn nur mit dem lassen sich auch die Weichen und Gleissperren in Stadtsteinach bewegen. Nachdem der Schlüssel nun abgeholt wurde, wird das Signal auf Fahrt gestellt und die Sperrfahrt 53873 verlässt die Ludwig-Süd-Nord-Bahn in Richtung Stadtsteinach. Nun wird ein knapp 5 km langes Nebenbahngleis befahren. Unzählige Bahnübergänge müssen dabei gesichert werden, denn Schranken oder Blinklichter gibt es hier nicht. Nach Ankunft des Zuges im Bahnhof Stadtsteinach holt einer der Rangierer mit Hilfe des Zugführerschlüssels die notwendigen Schlüssel für Weichen und Gleissperren im "Schlüsselstellwerk" ab. Danach umfährt die Lok den Zug und schiebt Wagen für Wagen unter das Verladesilo. Nach ungefähr 2 Stunden ist die Beladung abgeschlossen und nun werden auch wieder alle Weichen und Gleissperren in Grundstellung gebracht. Im Anschluss rollt der Zug wieder gemütlich gen Kulmbach.

Datum: 01.04.2020 Ort: Stadtsteinach [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
DB Cargo Schotter
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 21.06.20, 08:53
294 574 DB Cargo war am 01.04.2020 für den Kulmbacher Schotterzug eingeteilt. Bereits gegen 6:30 Uhr erreichte der erste Teil des Zuges die Verladestation in Untersteinach bei Stadtsteinach. Nachdem dort beladen wurde, ging es gegen 8:45 Uhr zurück nach Kulmbach. Hier wurde nun Teil 1 auf Gleis 4 abgestellt und nach dem Regionalverkehr ging es dann zur zweiten Verladestation nach Stadtsteinach.
Kurz nach 09:30 Uhr durchfuhr der Zug nun die Fotostelle bei Kauerndorf.


Bildmanipulation:
Ein störende Leitplanke wurde digital entfernt.

Datum: 01.04.2020 Ort: Kauerndorf [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Gelbe Schlange im Oberland
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 11.06.20, 17:16
Während an den Hauptstrecken an Montagen nur wenig Güterverkehr stattfindet, fahren auf den Nebenbahnen zumindest die planmäßigen Übergabe-Güterzüge recht zuverlässig. So auch am 27.04.2020 im Thüringer Oberland zwischen Wurzbach und Lobenstein. Das Wetter sollte am Nachmittag schlechter werden (bereits im Hintergrund zu sehen) und somit nutzte ich den Vormittag zum Fotografieren. Während die Übergabe von und nach Blankenstein (Saale) eher weniger fotogen aussah (Graffiti-Schiebewandwagen) wartete ich noch auf den Leer-Holzzug von Saalfeld (Saale) nach Ebersdorf-Friesau ins Sägewerk.
265 002 (vorne) und 261 048 (hinten) zogen die "gelbe Schlange" bei Heinersdorf durch die Fotostelle gen Mercer Timber Products GmbH in Ebersdorf-Friesau. Dort werden dann die leeren Wagen abgestellt und die beiden Gravitas bespannen den bereits beladenen Schnittholzzug. Wenig später ging es dann wieder via Lobenstein (Kopf) - Wurzbach (Kopf) - Leutenberg zurück nach Saalfeld (Saale).

Zuletzt bearbeitet am 21.06.20, 08:39

Datum: 27.04.2020 Ort: Heinersdorf [info] Land: Thüringen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fotografen-Pech
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 31.05.20, 08:55
Wer kennt es nicht? - Das Fotografen-Pech...

Vermutlich jeder von uns hat es schon mehrmals erlebt. Das gewisse Pech ist immer mit dabei. Manchmal sind es nur diverse Kleinigkeiten, die man im Anschluss bei der Bildbearbeitung digital beheben kann. Doch leider funktioniert das nicht immer... Ein "Wolkenschaden" oder andere störende Schatten sind meistens die Gründe für ein misslungenes Foto. Wenn dann noch ein anderer Zug zusätzlich den Weg des Foto-Objektes kreuzt, sind die Chancen auf Erfolg gleich null.

Am 05.05.2020 sollte mal wieder bestes Wetter im Raum Bamberg sein. Viel Sonne und warme Temperaturen luden förmlich zum Fotografieren ein. Allerdings waren da auch ein paar einzelne Wolkenfelder unterwegs.
Zwischen Hirschaid und Altendorf (Buttenheim) positionierte ich mich dann am späten Nachmittag um dort ein paar Züge gen Bamberg / Norden aufzunehmen. Der Verkehr war zwar dicht und es fuhren auch mehrere Güterzüge in die richtige Richtung, doch "fotogen" waren davon nur sehr wenig. Dann allerdings erreichte mich die Meldung, dass demnächst ein bunter BoxXpress Containerzug über Bamberg umgeleitet werden sollte. Nach kurzer Wartezeit kam dieser auch, doch leider hatte ein anderer Containerzug was dagegen.

Die Kamera wanderte nicht wie gewohnt in die Tasche, sondern löste ein einziges Mal aus um danach allen anderen Fotografen zeigen zu können, wie viel "Pech" man haben kann.

Datum: 05.05.2020 Ort: Altendorf [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: BoxXpress
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Verkehrswege Frankenwald
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 21.05.20, 20:31
Die Region rund um den Frankenwald / Thüringer Wald bzw. Rennsteig ist bislang von Autobahnen und Schnellstraßen verschont geblieben. Lediglich die Bundesstraße 85 schlängelt sich durch das Gebiet. Das wiederum hat natürlich Vor- und Nachteile. Die Natur blieb zwar weitestgehend unberührt, aber dafür kommt man nur recht langsam voran, denn sobald ein Lkw auftaucht braucht man viel Zeit und Geduld. Neben der Bundesstraße verläuft auch die Frankenwaldbahn. Diese ist zugleich eine Hauptstrecke zwischen München und Berlin. Seit Inbetriebnahme der Neubaustrecke Ebensfeld - Erfurt verlor die Frankenwaldbahn ihre Bedeutung im Fernverkehr. Mittlerweile sind hauptsächlich Güterzüge und Nahverkehrszüge hier anzutreffen. Lediglich ein letztes IC-Zugpaar am Tag und eines in der Nacht verkehren hier noch planmäßig.

Am 21.05.2020 sollte das sonnige Wetter genutzt werden. Zwischen Ludwigsstadt und Steinbach am Wald wartete ich auf Züge gen Kronach / Süden. Trotz des Feiertages waren einige Güterzüge unterwegs. So auch der bekannte Cronos-Containerzug (für Ortskundige), der von 189 056 DB Cargo über die Frankenwald-Nordrampe gezogen wurde.
Somit entstand dieser typische Frankenwald-Blick aus dem Wald heraus auf Schiene und Straße.

Datum: 21.05.2020 Ort: Steinbach am Wald [info] Land: Bayern
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Schicker Diabas
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 13.05.20, 09:10
Schicker Diabas - Die Hartsteinwerke Schicker OHG in Bad Berneck, Stadtsteinach, Rugendorf und Kupferberg sind bekannt für ihr hochwertiges Diabas-Urgestein. Nicht nur in der Region sondern auch überregional werden die Produkte der fränkischen Firma oft verwendet.
Auch die Bahn spielt dabei eine wichtige Rolle. So gibt es nach wie vor in Stadtsteinach und Untersteinach jeweils Verladestationen. Diese Anschlüsse sichern zudem auch noch den Güterverkehr rund um Kulmbach. DB Cargo fährt je nach Bedarf Montag bis Freitag die beiden Standorte an und verlädt hier rund 1000 Tonnen Gleisschotter. Aber auch andere Eisenbahnverkehrsunternehmen holen hier regelmäßig das hochwertige Produkt ab. So verkehrt immer Mittwochs (in der Regel) ein Schotterzug der Stauden-Verkehrs GmbH. Somit ist es nicht gerade unwahrscheinlich, dass gleich zwei Schotterzüge rund um Kulmbach unterwegs sind.
Den Anfang macht DB Cargo in Untersteinach. Hier wird Teil 1 beladen und danach nach Kulmbach gebracht. Sobald die Verladestation Untersteinach frei ist, kommt Teil 1 der Stauden-Verkehrs GmbH aus Hochstadt-Marktzeuln nach Untersteinach. DB Cargo fährt währenddessen mit Teil 2 nach Stadtsteinach und kommt ungefähr 2 h später wieder zurück. Im Anschluss zieht die BR 294 den voll beladenen Zug nach Lichtenfels und von dort aus übernimmt eine E-Lok den Schotterzug. Die Stauden-Verkehrs GmbH belädt ihren zweiten Teil am Nachmittag ebenfalls in Untersteinach.

Am 01.04.2020 waren wieder beide Schotterzüge unterwegs. Mit etwas Glück konnte ich in Untersteinach die beiden Züge auf einem Foto festhalten. Während der Fotograf und eine Hand voll Schafe auf DB Cargo warteten, rangierte die Stauden-Verkehrs GmbH bereits im Bahnhof. Wenige Minuten später kam dann auch schon der zweite DB Cargo Teil aus Kulmbach und verließ die Ludwig-Süd-Nord Bahn um in wenigen Minuten die Verladestation Stadtsteinach zu erreichen.

Datum: 01.04.2020 Ort: Untersteinach [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unterlemnitz 2019
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 27.04.20, 09:46
Wenn man bei RailView das Thüringer Oberland durchforstet, findet man das ein oder andere Schmuckstück aus vergangener Zeit... Bis Ende der 1990er Jahre war die Bahnstrecke nach Triptis noch in Betrieb, Unterlemnitz hatte noch Formsignale und der Zugverkehr war viel interessanter als heute. Während damals noch die U-Boote die Region befuhren, sieht man heute nur noch Triebwagen der Baureihe 650 und Güterzüge mit Loks der Baureihe 265 bzw. 261...

Am 31.01.2019 lag noch etwas Schnee im Oberland und auch die Sonne zeigte sich. Dies sollte natürlich genutzt werden und somit wartete ich zwischen Unterlemnitz und Lobenstein auf die Übergabe nach Ebersdorf-Friesau. Gegen 14 Uhr war es dann soweit und 265 008 + Holzzug + 261 xxx fuhren am Fotografen vorbei.
Da der Zug jeweils in Wurzbach und Lobenstein die Richtung wechseln muss, werden alle Übergabe-Züge im "Sandwich" gefahren. Somit spart man sich das Umfahren.

Datum: 31.01.2019 Ort: Unterlemnitz [info] Land: Thüringen
BR: 265 (Voith Gravita 15L BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Raps
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 23.04.20, 20:36
Momentan findet man wieder viele schöne Rapsfelder entlang einiger Bahnstrecken. Das lockt natürlich auch den ein oder anderen Fotografen an diese Stellen.
Am 22.04.2020 war ich gemeinsam mit meinem Vater, der aus beruflichen Gründen in Gemünden am Main Termine hatte, unterwegs. Nach getaner Arbeit verbrachten wir noch ein paar Stunden an der Bahnstrecke zwischen Gemünden am Main und Würzburg. Bei Himmelstadt entdeckten wir ein weiteres Rapsfeld und dieses sollte natürlich irgendwie mit ins Bild eingebaut werden. Wenig später kam auch schon ein passender Zug und gemeinsam mit einem Apfelbaum konnte ich diesen Moment bildlich festhalten.


Bildmanipulation:
Eine störende Leitplanke wurde digital entfernt.

Datum: 22.04.2020 Ort: Himmelstadt [info] Land: Bayern
BR: 445 (Bombardier TWINDEXX-Vario) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Militärverkehr
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 18.04.20, 10:15
Der Militärverkehr auf Schienen ist fast immer sehenswert, denn wann sieht man schon so viele Militärfahrzeuge auf einmal...
Am 15.04.2020 wurde mal wieder in Grafenwöhr ein Militärzug zusammen gestellt. Mehrere Fahrzeuge der Bundeswehr sollten nach Gardelegen gefahren werden. Normalerweise werden die Züge im Anschluss mit einer Lok der Baureihe 232 / 233 nach Nürnberg gebracht und von dort aus mit E-Lok weiter gefahren. Doch auf Grund von Bauarbeiten im Raum Nürnberg sollte der Zug die Route über Bayreuth - Kulmbach nach Hochstadt-Marktzeuln benutzen. Somit blieb die 232 bis Hochstadt am Zug und zugleich wurde die vom Güterverkehr sehr schwach ausgelastete Bahnstrecke Hochstadt-Neuenmarkt-Bayreuth befahren.
Nach getaner Arbeit wartete ich nun bei Ludwigschorgast auf 232 609 samt Militärzug, welcher wenig später fast pünktlich die Fotostelle durchfuhr.



Bildmanipulation:
Ein Windrad "im Dach" der Lok wurde digital entfernt.

Datum: 15.04.2020 Ort: Ludwigschorgast [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Hoher Besuch
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 12.04.20, 10:06
Hoher Besuch im Frankenwald - Es handelt sich um Ludwig van Beethoven. Natürlich nicht der Echte, aber immerhin eine Lok, die seinen Namen trägt. Es handelt sich hierbei um 193 218.
Am 09.04.2020 war die oben beschriebene Lok auf dem Weg von Schwedt (Oder) nach Jesenice. Gegen 17 Uhr durchfuhr der Zug die Rennsteigregion zwischen Ludwigsstadt und Steinbach am Wald und konnte somit im abendlichen Licht festgehalten werden.

Zuletzt bearbeitet am 13.04.20, 09:12

Datum: 09.04.2020 Ort: Ludwigsstadt [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: SETG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
ER 53908
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 01.04.20, 22:03
Der "Kulmbacher Müllzug" ist eine der wenigen Planleistungen, die auf der Strecke Lichtenfels - Neuenmarkt-Wirsberg - Bayreuth / Hof verkehren. Bereits gegen halb 6 am Morgen trifft eine V 90 mit leeren Müllcontainerwagen als ER 53906 (Bindlach - Kulmbach) in Kulmbach ein. Danach geht es weiter zur Müllverladestation als Sperrfahrt 53907. Die leeren Container werden abgestellt und mit den vollen Müllbehältern geht es dann zurück in den Bahnhof. Nach einer kurzen Pause startet gegen 8:30 Uhr ER 53908 von Kulmbach nach Bindlach. Dort werden weitere Müllcontainerwagen aufgesammelt um schließlich via Bayreuth nach Weiden (Oberpfalz) zu fahren.
Am 01.04.2020 wartete ich zwischen Kauernburg und Kauerndorf auf die oben beschriebene Rückleistung ER 53908. Mit etwas Verspätung durchfuhr kurz nach 9 Uhr 294 898 samt "Müllzug" die Fotostelle. Die Plassenburg im Hintergrund ist neben den vielen Brauereien zugleich ein Wahrzeichen der Stadt Kulmbach.


Bildmanipulation:
Ein störendes Geländer zwischen Radweg und Lok wurde digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 01.04.20, 22:13

Datum: 01.04.2020 Ort: Kauernburg [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winter, oder doch schon Frühling?
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 30.03.20, 09:38
Im Frankenwald ist es nicht ungewöhnlich, dass in den Wintermonaten viel Schnee vom Himmel fällt. Die ersten Flocken sind meistens bereits Ende Oktober unterwegs. Zwar bleibt die Schneedecke normalerweise nicht dauerhaft, aber mehrere Wochen am Stück sind möglich.
Doch in den letzten Jahren veränderte sich das Ganze rund um die Rennsteigregion. Die Niederschläge wurden weniger und die Wintermonate November bis Februar waren deutlich zu warm. Somit konnte sich die weiße Pracht nicht wie gewohnt hier niederlassen. Während es letztes Jahr noch regelmäßig schneite, war der Winter 2020 ein Totalausfall. Nur an wenigen Tagen fiel Schnee und dieser war innerhalb weniger Stunden wieder weg. Somit entstand natürlich auch kein einziges Winterbild im Schnee mit Sonne.
Doch am Abend des 29.03.2020 sollte dann doch noch eine kleine Schneefront den Frankenwald erreichen. Es schneite gleich mehrere Stunden und auch die Temperaturen lagen bei ungefähr -7 Grad. Es ergaben sich somit beste Voraussetzungen für ein Winterbild am 30.03.2020, denn da sollte wieder die Sonne scheinen.
Wie geplant positionierte ich mich schließlich gegen 8 Uhr im Bahnhof Ludwigsstadt und wartete auf einen Güterzug gen Süden. Nach 10 min Wartezeit erreichte auch schon 193 282 "ELLOREAN" samt DGS 43147 die nördlichste Stadt Bayerns... Schnee und Sonne waren zum Glück auch vor Ort.

Somit bleibt die Frage... Winter, oder doch schon Frühling?


- Standort war vorher abgesprochen -



Datum: 30.03.2020 Ort: Ludwigsstadt [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: TXL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Güterzüge? - Fehlanzeige!
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 28.03.20, 11:34
Wer die oberfränkischen Bahnstrecken kennt, weiß, dass diese eher selten von Güterzügen befahren werden. Die meisten Güterzüge verkehren auf der Frankenwaldbahn, auf der Bahnstrecke Bamberg - Schweinfurt oder auch zwischen Hof und Marktredwitz. Die restlichen Strecken haben nur vereinzelt Güterverkehr und meistens beschränkt sich das Ganze nur auf ein einziges Güterzug-Paar.
Die Bahnstrecke Lichtenfels - Kulmbach - Neuenmarkt-Wirsberg - Hof ist eine dieser oben genanten Strecken. Bis Kulmbach verirren sich regelmäßig unter der Woche ein paar Schotterzüge. Auch ein Müllzug aus Weiden (Oberpfalz) via Bayreuth - Neuenmarkt hat Kulmbach als Ziel.
Der Abschnitt Neuenmarkt-Wirsberg via Schiefe Ebene nach Münchberg bzw. Hof kann allerdings keinen planmäßigen Güterzugverkehr nachweisen. Vor einigen Jahren verkehrten hier noch Containerzüge der Relation Hof - Sonneberg Ost, doch diese sind leider Geschichte, denn das Containerterminal in Sonneberg Ost existiert nicht mehr. Somit finden hier nur noch ganz vereinzelt Sonderleistungen statt.

Am 28.03.2020 sollte DGS 48340 (Cheb - Könitz) der Stahlwerke Thüringen über die Schiefe Ebene umgeleitet werden. Dieser ungewöhnliche Laufweg ermöglichte nun im frühen Morgenlicht ein Bild des Zuges bei Falls gen Kulmbach.
Kurz vor 7 Uhr startete die Fuhre in Tschechien. Danach ging es weiter via Schirnding, Marktredwitz (Kopf), Marktleuthen, Oberkotzau (Kopf), Münchberg, Neuenmarkt-Wirsberg, Kulmbach, Hochstadt-Marktzeuln (Kopf), Kronach, Probstzella, Saalfeld nach Könitz.



Bildmanipulation:
Zwei Windräder wurden digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 29.03.20, 20:18

Datum: 28.03.2020 Ort: Falls [info] Land: Bayern
BR: 285 (Bombardier TRAXX F140 DE) Fahrzeugeinsteller: Stahlwerk Thüringen GmbH
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
294 804
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 25.03.20, 18:53
Am 25.03.2020 hatte 294 804 die Aufgabe rund um Lichtenfels die "Anschlüsse" zu bedienen. Am Vormittag hatte sie die Aufgabe einen Schotterzug in Untersteinach bzw. Stadtsteinach zu beladen. Nach getaner Arbeit ging es wieder zurück nach Lichtenfels. Dort wurde der Zug vorerst abgestellt und die V 90 beschäftigte sich nun mit Rangierarbeiten für den nächsten Übergabe-Güterzug. Gegen 14 Uhr startete ER 53859 in Lichtenfels und wurde auf dem Weg nach Coburg bei Zeickhorn bildlich festgehalten.
Die Strecke Lichtenfels - Coburg wird im Güterverkehr planmäßig nur von dieser Übergabe befahren. Andere Güterzüge sind hier eher selten, lediglich ab und zu verkehren Holzzüge (nach Sonneberg) oder Schotterzüge (nach Hüttengrund).

Datum: 25.03.2020 Ort: Zeickhorn [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Frühlingsgefühle
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 20.03.20, 08:33
Warme Temperaturen, sonnige Tage, blühende Landschaften usw. wecken bei uns bekanntlich Frühlingsgefühle. Die Lust etwas zu unternehmen steigt rapide an und auch die ersten Frühlingsfotos möchte man schießen.
Doch momentan scheint die Stimmung zumindest bei Einigen etwas getrübt zu sein... Ein Virus breitet sich aus, unzählige Menschen sind infiziert und leider sterben auch immer wieder Personen an dieser Erkrankung. Des Weiteren werden diese Umstände zum Teil vollständig ignoriert und die Menschheit tut so, als wäre nichts passiert.
Auch wenn der Frühling nun vor der Tür steht, die Temperaturen wieder ansteigen und viele Parks in den schönstens Farben blühen, sollte man doch bitte ein wenig Rücksicht auf Menschen nehmen, die in diesen Tagen Angst um ihr eigenes Leben haben, da sie durch diverse Vorerkrankungen zur Risikogruppe gehören.
Achtet darauf, trefft euch nicht in Gruppen (man kann auch alleine fotografieren) und bleibt daheim, wenn ihr euch krank fühlt.

Am 18.03.2020 war ich zwischen Mannheim und Karlsruhe unterwegs. Das schöne Wetter und die warmen Temperaturen lockten mich trotz der momentanen Situation (menschlicher Kontakt blieb zum Glück aus) an die Bahnstrecke. Zwischen Graben-Neudorf und Friedrichstal (Baden) erwartete ich am frühen Morgen Züge in Richtung Basel. Kurz vor 9 Uhr durchfuhr dieser ICE 3 die Fotostelle bei Spöck gen Süden.


Datum: 18.03.2020 Ort: Spöck [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 403,406 (alle ICE3-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Stauden-Verkehrs-GmbH
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 19.02.20, 17:06
Die Stauden-Verkehrs-GmbH ist neben DB Cargo einer der wenigen Eisenbahnverkehrsunternehmen, die mit Güterzügen auf der Strecke Lichtenfels - Kulmbach - Hof / Bayreuth regelmäßig verkehren. Doch auch diese wenigen Leistungen sind überschaubar. DB Cargo bedient Mo - Fr eine Müllverladestation in Kulmbach (Übergabe-Zug Weiden - Bayreuth - Kulmbach). Des Weiteren wird auch noch Schotter in Untersteinach und Stadtsteinach verladen. DB Cargo verlädt an beiden Orten jeweils Mo - Fr (je nach Bedarf) von Anfang März bis Ende Oktober. Die Stauden-Verkehrs-GmbH kommt meistens einmal pro Woche mit leeren Schotterwagen aus Basel Bad Rbf nach Hochstadt-Marktzeuln. Ankunft dort ist meistens gegen Mitternacht. Die E-Lok stellt den Zug ab und übernachtet auch an selber Stelle. Am frühen Morgen wird dann der abgestellte Zug in zwei Teile aufgetrennt und jeweils mit einer Lok der Baureihe 212 ans eigentliche Ziel Untersteinach gebracht.
Zug Nummer 1 besteht aus 12 gelben Wagen der Schweizerischen Bundesbahnen AG und Zug Nummer 2 besteht aus 2 gelben Wagen der Schweizerischen Bundesbahnen AG und 10 grüne Wagen der Makies AG Gettnau. Die Beladung findet normalerweise zwischen 8 und 15 Uhr statt.

Am 19.02.2020 wurde wieder Schotter verladen und dieses Mal kam 212 097 "Bahnbau Gruppe" zum Einsatz. Nach getaner Arbeit fuhr ich Richtung Burgkunstadt um dort den zweiten Teil gen Untersteinach bildlich festzuhalten. Die ungünstige Wettersituation machte es fast unmöglich ein brauchbares Foto zu schießen. Heftiger Wind und teils starker Regen wechselten sich mit kurzem Sonnenschein im Minuten-Takt ab. Nun stellte sich nur noch die Frage, wann genau der zweite Teil in Hochstadt-Marktzeuln abfährt. Direkt im Blockabstand zur Agilis tauchte schließlich der gelbe Punkt in weiter Ferne auf und auch die Sonne zog der Zug förmlich mit sich mit. Somit entstand mit viel Glück ein Sonnenfoto und auch das älteste Gebäude der Stadt Burgkunstadt, die Fünf-Wunden-Kapelle aus dem Jahre 1666, konnte ich mit integrieren.

Datum: 19.02.2020 Ort: Burgkunstadt [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Stauden-Verkehrs-GmbH
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gleisanschluss Breitengüßbach
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 24.01.20, 12:54
Wenn man früher von Bamberg aus in Richtung Lichtenfels (oder auch in die Gegenrichtung) durch Breitengüßbach fuhr, konnte man im südlichen Bahnhofsbereich im hohen Gras zwischen unzähligen Büschen einen alten Gleisanschluss erkennen. Falls man sich für die Eisenbahn in der Region rund um Bamberg interessiert, dann stellt man sich auch die Frage, wohin wohl dieses alte Gleis führt... Während den Umbaumaßnahmen im Bahnhof Breitengüßbach vor ein paar Jahren verschwand auch diese Weiche und einige hundert Meter Schiene... Doch komplett verschwunden ist dieser mysteriöser Gleisanschluss noch nicht, denn dieser führt noch heute in ein angrenzendes Waldstück.

Aber was steckt nun dahinter?

Die Bedeutung dieses Anschlusses begann in den 1930er Jahren. Damals wurde hier ein Munitionslager der Wehrmacht gegründet. Auf rund 130 Hektar kann man hier ca. 80 Munitionsbunker finden, die teilweise noch komplett erhalten sind. Hier wurden bis zu 6000 Tonnen Munition gelagert und vor möglichen Feinden sicher versteckt. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Areal weiterhin militärisch genutzt und so war bis 2004 die Bundeswehr hier stationiert. Danach wurde die Anlage zum Umweltzentrum und ist seit dem auch frei zugänglich über mehrere Eingänge entlang der Zäune.

Die Bunker verfallen und auch die restlichen Anlagen holt sich die Natur zurück. Auch die beiden "Bahnhöfe" der Muna Breitengüßbach sind mittlerweile fast vollständig zugewachsen... Doch das wird sich bald ändern, denn ab März soll wohl der Gleisanschluss komplett abgebaut werden.

Am 23.01.2020 besuchte ich das oben beschriebene Areal. Mitten im Wald entdeckte man dann auch nach einiger Zeit den alten Bahndamm. Das Moos scheint hier schon länger zu wachsen und auch mehrere Büsche und Bäume sind fest mit den Schwellen verwurzelt.

Wann fuhr hier wohl der letzte Zug?

Datum: 23.01.2020 Ort: Breitengüßbach [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Cunnertswalde
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 15.12.19, 11:27
Am 06.12.2019 war ich im Großraum Dresden unterwegs. Bevor die Schlecht-Wetter-Front kam, wollte ich noch das ein oder andere Sonnen-Foto aufnehmen. Doch leider war an den Hauptstrecken zwischen Dresden und Riesa nichts los. Somit ging mein eigentlicher Plan leider nicht auf. Etwas frustriert fuhr ich dann nach Moritzburg um das bekannte Schloss zu fotografieren. Zwischenzeitlich fiel mir ein, dass in gut einer halben Stunde ein Zug aus Radebeul Ost nach Radeburg fährt... Den könnte man doch machen?
Gesagt, getan... Wenig später positionierte ich mich bei Cunnertswalde und wartete auf 99 1798-9.

Somit konnte ich dann doch noch zufrieden zurück nach Dresden fahren.

Datum: 06.12.2019 Ort: Cunnertswalde [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Lößnitzgrundbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der Blick aus dem Fenster
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 26.10.19, 12:26 Top 3 der Woche vom 10.11.19
Abends wenn es langsam dunkel wird und die Sonne verschwindet, wird auch der Zugverkehr zwischen Lichtenfels und Neuenmarkt-Wirsberg immer weniger. Der Tag neigt sich so langsam dem Ende zu, Ruhe kehrt ein. Auch für den Fahrdienstleiter dauert es dann nicht mehr lange, bis die Schicht vorüber ist. Die Liste der Züge, die noch zu fahren sind, wird immer kürzer.
Nachdem die Fahrstraße für den nächsten Zug, hier ag 84610 Richtung Lichtenfels, bereits eingestellt war, konnte man entspannt aus dem Fenster schauen und den Zugschluss feststellen. Nach kurzem Aufenthalt ging es dann auch schon weiter und der Fahrdienstleiter konnte sich wieder auf den nächsten Zug vorbereiten.


- Standort war natürlich vorher abgesprochen -

Datum: 25.10.2019 Ort: Kulmbach [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: agilis
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 26 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf dem Weg nach Ebern
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 07.10.19, 16:04
Die Bahnstrecke Bamberg - Ebern wird nach wie vor von Zügen der Baureihe 650 / Stadler Regio-Shuttle RS 1 befahren. Im Stundentakt verbindet agilis die beiden Städte miteinander. Leider wurde der Güterverkehr schon seit Jahren eingestellt, lediglich nach Baunach verkehren noch einzelne Übergaben. Diese fahren alle in der Nacht, da am Tag kein Platz für Güterzüge ist. Aber auch die Übergabe ist eher uninteressant, da sie nur aus einer Lok der Baureihe 294 und ein oder zwei Gaskesselwagen besteht. Somit ist die gesamte Strecke für Fotografen eher uninteressant und man findet auch kaum Bilder dieser Bahnstrecke.

Am 04.09.2019 war ein herrlicher Spätsommertag im Frankenland, angenehme Temperaturen und ungetrübter Sonnenschein waren geboten. Gegen 16:30 Uhr besuchte ich den einzigen Bahnhof dieser Strecke, welchen man in Baunach findet. Dort sind noch zwei Weichen und ein weiteres Gleis vorhanden. Dieses wird nur noch für den oben genannten Güterzug genutzt. Nachdem der Anschluss bedient wurde umfährt die Lok den Zug um wieder gen Bamberg zu fahren. Auch die Streckensanierung fand in Baunach noch nicht statt und somit "versinkt" das Streckengleis zwischen den Gebüschen im Gras. 650 725 störte das nicht, als er auf dem Weg nach Ebern gleich einen kurzen Zwischenstopp einlegte.

Datum: 04.09.2019 Ort: Baunach [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: agilis
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Mit dem RS1 nach Bamberg
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 26.09.19, 19:47
Die Bahnstrecke Bamberg - Ebern wird nach wie vor von Zügen der Baureihe 650 / Stadler Regio-Shuttle RS 1 befahren. Im Stundentakt verbindet agilis die beiden Städte miteinander. Leider wurde der Güterverkehr schon seit Jahren eingestellt, lediglich nach Baunach verkehren noch einzelne Übergaben. Diese fahren alle in der Nacht, da am Tag kein Platz für Güterzüge ist. Aber auch die Übergabe ist eher uninteressant, da sie nur aus einer Lok der Baureihe 294 und ein oder zwei Gaskesselwagen besteht. Somit ist die gesamte Strecke für Fotografen eher uninteressant und man findet auch kaum Bilder dieser Bahnstrecke.

Am 04.09.2019 war ein herrlicher Spätsommertag im Frankenland, angenehme Temperaturen und ungetrübter Sonnenschein waren geboten. Gegen 17:15 Uhr positionierte ich mich bei Reckendorf und wartete auf das nächste Regio-Shuttle aus Ebern nach Bamberg. Nach kurzer Wartezeit zeigte sich 650.725 und konnte bildlich festgehalten werden.

Datum: 04.09.2019 Ort: Reckendorf [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: agilis
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
BR 151 Abschied
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 08.09.19, 17:39
Wer die Frankenwaldbahn kennt, weiß auch, dass die Baureihe 151 hier tagtäglich ihren Dienst am Zugschluss schwerer Güterzüge leistet. Sowohl zwischen Pressig und Steinbach am Wald als auch von Probstzella nach Steinbach am Wald muss nachgeschoben werden. Für diese Arbeit standen meistens drei Loks der Baureihe 151 in Probstzella einsatzbereit. Ab und zu waren auch andere Baureihen im Einsatz, aber das war bislang nur die Ausnahme.

Vor ein paar Wochen hieß es dann plötzlich, dass keine 151er mehr da sein sollen... Ob das stimmt? Leider musste man tatsächlich wenige Tage später feststellen, dass nun die Baureihe 185 den Schiebedienst komplett übernommen hat. Somit endete vermutlich still und heimlich ein Ära auf der Frankenwaldbahn. Vor ein paar Tagen wurde dann auch die letzte 151 (abgestellt in Probstzella) nach Nürnberg gebracht.

Am 29.06.2019 war die Welt noch in Ordnung und die 151er konnten noch im Schiebedienst beobachtet werden. So auch am Vormittag zwischen Pressig und Steinbach am Wald... Hauptsächlich wartete ich auf Züge gen Süden, doch auch ein Nachschuss auf einen bunt gemischten Güterzug mit Sechsachser am Schluss war nicht gerade uninteressant.

Ich hoffe man sieht diese Baureihe trotzdem noch ab und an im Frankenwald... wenn auch nicht täglich...

Datum: 29.06.2019 Ort: Steinbach am Wald [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
SŽ-Baureihe 363
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 19.08.19, 16:47
Die SŽ-Baureihe 363 ist nach wie vor ein zuverlässiges Zugpferd in Slowenien. Auf der bekannten Koperrampe zwischen Koper - Divača - Ljubljana kann man sie des Öfteren sehen. Meistens sieht man die sechsachsige Lokomotive vor schweren Güterzügen, die über die Steilstrecke Koper - Prešnica fahren müssen. Hier werden Steigungen von bis zu 25 ‰ erreicht.

Am 15.08.2019 hielt ich mich am späten Nachmittag / Abend in der Nähe von Črnotiče auf und wartete auf Züge gen Ljubljana. Schon einige Minuten vorher konnte man den Zug im Tal beobachten. Schnell war auch klar, dass eine Lok der Baureihe 363 am Zug sein muss, denn die Geräusche dieser Maschine kann man schon aus der Ferne zuordnen.

Datum: 15.08.2019 Ort: Črnotiče [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-363 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wolkenkrimi im Frankenwald
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 14.07.19, 08:46
Seit ein paar Wochen fahren mal wieder einige Umleiter-Güterzüge über den Frankenwald. Dabei handelt es sich um gemischte Güterzüge der Relationen Nürnberg - Seelze (und zurück) und Nürnberg - Maschen (und zurück). Diese bringen ein wenig Abwechslung in den Alltagsverkehr der Frankenwaldbahn, denn schon an der Zusammenstellung der einzelnen Wagen erkennt man (Ortskundige), dass diese Züge eher untypisch für die Strecke sind.

Am 13.07.2019 sollte am Nachmittag EZ 51687 verkehren, doch weder Zuglok noch Wagenzusammenstellung waren mir bekannt. Erst als eine Meldung aus Fürth bei mir eintraf, wusste ich, dass eine Lok der Baureihe 155 den Zug ziehen soll. Das klang natürlich sehr verlockend und somit suchte ich gedanklich schon nach einer passenden Fotostelle, doch leider machte mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Regen, Wind und dichte Bewölkung machten ein Sonnenbild quasi unmöglich. Aber die 155 möchte ich dann doch aufnehmen, egal bei welchem Wetter... Somit fuhr ich dann nach Kronach-Blumau zur altbekannten Fotostelle mit Festung Rosenberg im Hintergrund.
Nach gut 20 min Wartezeit sah ich mehrere kleine Löcher in der Wolkendecke... Warum kann der Zug nicht jetzt kommen? - Eine Frage, die ich mir sehr oft stelle... - Genau in diesem Moment wechselte das Vorsignal in der Ferne von gelb auf grün, kurzer Blick auf die Uhr, das kann nur ein Güterzug sein. Bis zur Durchfahrt bleiben jetzt noch ca 4 min, ob das reicht? Ich denke nicht. Wenige Minuten später kam dann der Zug der Begierde ums Eck und auch der Schatten kam unaufhaltsam von hinten angekrochen. Letztendlich waren es 10 sek, die entscheidend waren. Kurz nachdem die Lok an mir vorbei fuhr, war es auch schon dunkel. - Glück gehabt!

Datum: 13.07.2019 Ort: Kronach [info] Land: Bayern
BR: 155 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Entlang der Rodach
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 28.04.19, 09:18
Zwischen Nordhalben und Steinwiesen ist der Fluss Rodach ein treuer Begleiter der Rodachtalbahn. Daher kommt natürlich auch der Name der ehemaligen Nebenbahn Kronach - Nordhalben / ex KBS 829.
Seit 2007 verkehrt hier ein Museumszug zwischen den beiden Marktgemeinden im Landkreis Kronach. Zwischen Mai und Ende Oktober hat man jeden Sonntag und an ausgewählten Feiertagen die Möglichkeit als Fahrgast die Strecke zu erkunden. Auch an Ostern stehen mehrere Sonderfahrten auf dem Programm. Als Osterhasen-Express pendelt der "Rote Brummer" vier mal am Tag hin und her.
Am Ostersonntag, 21.04.2018, wartete ich zwischen Mauthaus und Dürrenwaid auf die letzte Fahrt des Tages im Tal der Rodach und genau diese sollte als Motiv dienen. Doch leider ist der Fluss meist komplett zugewachsen und man hat nur an wenigen Stellen freien Blick auf die Bahntrasse. Nachdem ich ein paar störende Äste abzwickte stand einem Foto nichts mehr im Wege.

Datum: 21.04.2019 Ort: Mauthaus [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Osterhasen-Express
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 21.04.19, 18:36
Wie jedes Jahr fährt an Ostern der Osterhasen-Express zwischen Nordhalben und Steinwiesen auf der ehemaligen Bahnstrecke Kronach - Nordhalben (ex KBS 829). Das Wetter war super und so machte das Fotografieren Spaß. Gegen 15:30 Uhr machte ich mich auf dem Weg nach Steinwiesen um dort nach neuen Motiven zu suchen. Es sollte natürlich auch etwas Blühendes mit ins Bild, doch das wiederum war schwerer als gedacht. Zwischen Steinwiesen und Mauthaus wurde ich dann allerdings fündig und somit wartete ich hier (nähe Klingersmühle) auf N 8778. Kurz vor 16:30 Uhr rollte nun der letzte Zug des Tages talwärts an mir vorbei.

Datum: 21.04.2019 Ort: Steinwiesen [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winter im Frankenwald
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 03.02.19, 15:46
Während der Winter momentan viele Teile Europas im Griff hat, merkt man hier im Frankenwald leider fast gar nichts davon. Es schneit kaum und wenn dann taut es am nächsten Tag gleich wieder weg. Des Weiteren ist die Sonne genau so selten zu sehen wie große Schneewolken. Doch das ist mittlerweile leider nichts Neues, denn auch in den letzten Jahren kam nur noch sehr wenig Schnee zusammen. Nicht nur die heimischen Skilift-Betreiber sind enttäuscht, sondern auch der ein oder andere Fotograf. Also wann kommt endlich der Schnee, den sich hier so viele wünschen? Aktuell sieht es jedenfalls nicht danach aus... Vermutlich kommt dann alles zu Ostern, wie jedes Jahr, aber Eiersuche im Schnee - nein danke!

Am letzten Tag im Januar 2019 stellte ich am frühen Morgen fest, dass keine einzige Wolke am Himmel unterwegs war. Eine dünne Schneedecke war zudem auch noch vorhanden, doch lohnt es sich an die Strecke zu fahren? Das war die Frage aller Fragen am Frühstückstisch. Nach kurzer Bedenkzeit ging es dann tatsächlich los, auch wenn ich kein gutes Bauchgefühl hatte, denn wenn die Sonne scheint, fahren meistens keine sehenswerten Züge im Frankenwald (Frankenwaldbahn Weisheit). Zum Sonnenaufgang war ich dann auch schon an der Strecke bei Steinbach am Wald und es rollte wie erwartet nicht viel. Nachdem die ersten beiden Fotostellen abgehakt wurden, ging es weiter in Richtung Probstzella. Kurz nach Ludwigsstadt bekam ich eine Nachricht, dass EZ 51081 von Seddin nach Nürnberg wenige Kilometer vor Probstzella unterwegs sei. Somit entschloss ich mich für die Fotostelle in Lauenstein und legte einen kurzen Zwischenstopp ein. 187 135 von DB Cargo zog wenige Minuten später ihren kurzen Güterzug über die Rampe und passierte in dem Moment die ehemalige Haltestelle Lauenstein (siehe Zugschluss) und die Burg Lauenstein (links oben).

Somit konnte ich dann doch recht zufrieden wieder weiter fahren. Die Brückenmauer links im Bild konnte man leider nicht weglassen, da sonst die Häuser zu nah am Bildrand stehen würden.

Datum: 31.01.2019 Ort: Lauenstein [info] Land: Bayern
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dem Sonnenuntergang entgegen
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 30.01.19, 20:53
Am 20.01.2019 war für den Großraum Dresden bestes Wetter vorhergesagt. Dies sollte natürlich ausgiebig genutzt werden und somit fuhr ich gemeinsam mit einer Freundin gegen Mittag zur Lößnitzgrundbahn.

Nachdem wir bereits in Dippelsdorf erfolgreich waren plante ich schon die nächste Stelle für den P 3008 nach Radeburg. Dies ist auch zugleich der letzte Zug des Tages nach Radeburg, alle anderen Zugpaare verkehren nur bis Moritzburg. Da noch etwas Zeit war, wurde vorher das Schloss Moritzburg bildlich festgehalten und ein kleiner Snack gegönnt.
Bei Bärnsdorf sollte nun kurz nach 15:00 Uhr die Hinfahrt umgesetzt werden. Knapp 60 min später standen wir dann zum Abschluss des Tages noch bei Berbisdorf und warteten auf P 3009 nach Radebeul Ost. Die Sonne war leider schon so gut wie hinter den Wolken verschwunden, doch als der Zug sich näherte kamen dann doch noch ein paar letzte Sonnenstrahlen durch. Die tiefstehende Sonne und die dadurch entstandene Lichtstimmung lud formlich zum "nachschießen" ein.

Datum: 20.01.2019 Ort: Berbisdorf [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Lößnitzgrundbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bärnsdorf
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 27.01.19, 10:09 Bild des Tages vom 07.01.20
Am 20.01.2019 war für den Großraum Dresden bestes Wetter vorhergesagt. Dies sollte natürlich ausgiebig genutzt werden und somit fuhr ich gemeinsam mit einer Freundin gegen Mittag zur Lößnitzgrundbahn.

Nachdem wir bereits in Dippelsdorf erfolgreich waren plante ich schon die nächste Stelle für den P 3008 nach Radeburg. Dies ist auch zugleich der letzte Zug des Tages nach Radeburg, alle anderen Zugpaare verkehren nur bis Moritzburg. Da noch etwas Zeit war, wurde vorher das Schloss Moritzburg bildlich festgehalten und ein kleiner Snack gegönnt.
Bei Bärnsdorf sollte nun kurz nach 15:00 Uhr die Hinfahrt umgesetzt werden. 99 1761-8 beförderte mit etwas Dampf ihren Zug über die Wiesen zwischen Bärnsdorf und Berbisdorf.

Zuletzt bearbeitet am 30.01.19, 20:42

Datum: 20.01.2019 Ort: Bärnsdorf [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Lößnitzgrundbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ausfahrt Dippelsdorf
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 23.01.19, 17:13
Am 20.01.2019 war für den Großraum Dresden bestes Wetter vorhergesagt. Dies sollte natürlich ausgiebig genutzt werden und somit fuhr ich gemeinsam mit einer Freundin gegen Mittag zur Lößnitzgrundbahn. Nachdem wir uns einige mögliche Fotostellen angeschaut haben blieben wir für P 3007 nach Radebeul Ost in Dippelsdorf und entschieden uns für ein Bild während der Ausfahrt.

99 1761-8 beschleunigte mit viel Dampf ihren Zug aus dem Bahnhof. Ab hier sind es dann noch gut 20 min bis zur Endstation.

Datum: 20.01.2019 Ort: Dippelsdorf [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Lößnitzgrundbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der Winter naht
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 25.11.18, 15:05
Der Winter naht - Langsam aber sicher verändert sich die Natur und bereitet sich so nun auf den kommenden Winter vor. Während die letzten Blätter von den Bäumen fallen wird die Landschaft nun Stück für Stück brauner und kahler. Bis dann der erste Schnee fällt, kommen allerdings noch die unschönen nebligen oder verregneten Herbsttage. Zwischendurch kann auch mal die Sonne scheinen und das sollte man dann wirklich ausnutzen.

So fuhr ich am 16.11.2018 nach der Arbeit nach Zeickhorn bei Ebersdorf (b. Coburg). Gegen 14:15 Uhr durchfuhr ein Regionalexpress nach Sonneberg die Fotostelle.

Datum: 16.11.2018 Ort: Zeickhorn [info] Land: Bayern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Västtrafik
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 26.10.18, 19:26
Im Großraum Göteborg und vor allem auf der Bahnstrecke Richtung Herrljunga sind Triebwagen des Typs Alstom Coradia Nordic im Einsatz. Diese verkehren als Regionalzug und sind somit mehrmals pro Stunde anzutreffen.

Bei Floda bzw. Drängsered konnte ich am 19.06.2018 bei herrlichem Sommerwetter 61414 auf seiner Fahrt nach Göteborg bildlich festhalten.

Datum: 19.06.2018 Ort: Drängsered [info] Land: Europa: Schweden
BR: SE-X60-X62 Fahrzeugeinsteller: Västtrafik
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Stier im Frankenwald
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 23.10.18, 18:36
Seit einiger Zeit gehören nun auch die Loks der Baureihe 1016 / 1116 zum alltäglichen Güterverkehr auf der Frankenwaldbahn. Diese verkehren für BSAS und sind hauptsächlich im Kesselwagen-Verkehr anzutreffen. Somit bieten die Zugmaschinen eine schöne Abwechslung zum Standard-Verkehr im Frankenwald.

Am 30.09.2018 konnte ich bei Neukenroth sowohl einen Teil des Frankenwaldes als auch einen ÖBB Stier samt Kesselwagenzug gemeinsam in einem Bild verewigen.

Datum: 30.09.2018 Ort: Neukenroth [info] Land: Bayern
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: BSAS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
LEG
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 20.10.18, 09:28
Die Leipziger Eisenbahngesellschaft mbH (kurz LEG) befährt regelmäßig die Bahnstrecke Hof - Marktredwitz - Weiden - ... Geregelte Fahrzeiten gibt es leider nicht und so fährt der Zug je nach Bedarf. Nicht nur der Tag sondern auch die Uhrzeit ist somit sehr variabel und nur schwer planbar.

Am 13.10.2018 erreichte mich am frühen Morgen eine Meldung aus dem Raum Leipzig, dass 232 158 + 232 109 samt Kesselwagenzug gen Süden unterwegs sei. Dies würde natürlich perfekt passen und somit suchte ich eine geeignete Fotostelle für die Mittagszeit aus.
Kurz nach 12 Uhr war es dann auch schon so weit und die beiden Maschinen zogen ihre Fracht an den Fotografen bei Schwingen vorbei.

Datum: 13.10.2018 Ort: Schwingen [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: LEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Griaß di Oberfranken
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 14.10.18, 09:14
Es muss natürlich Griaß di Allgäu heißen... Das steht zumindest auf 223 072. Diese befindet sich momentan im Hofer Umlauf der Alex-Züge zwischen Regensburg (München) und der oberfränkischen Kreisstadt.
Am 13.10.2018 wurde ALX 84106 zwischen Oberkotzau und Martinlamitz in der Nähe des Weilers Schwingen bildlich festgehalten. Bei klarem Sonnenschein und bunt gefärbten Bäumen machte das Fotografieren mal wieder richtig Spaß. Erst im Nachhinein bemerkte ich, dass auch ein neuer Alex-Wagen (graue Lackierung) mit eingereiht war.


Im Winter sieht das Ganze dann so aus:
[www.drehscheibe-online.de]

Datum: 13.10.2018 Ort: Schwingen [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Erfurt lockt!
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 25.08.18, 10:43
Erfurt lockt! - Die Firma Raildox (ansässig in Erfurt) wirbt so für die Heimatstadt des privaten Eisenbahnverkehrsunternehmens.

Nicht nur touristisch lockt Erfurt, sondern auch viele Güterzüge zieht es in bzw. durch die Thüringische Landeshauptstadt. Auch wenn der Schienenweg via Abzweig Bad Kösen - Saalfeld - Kronach - Lichtenfels - Bamberg oft der kürzere Weg ist, fahren viele "außen rum". Grund hierfür sind natürlich die beiden Steilrampen zwischen Probstzella und Steinbach am Wald bzw. Pressig-Rothenkirchen und Steinbach am Wald. "Schwere" Güterzüge ab ca. 900 Tonnen benötigen hier eine Schiebelok. Diese kostet natürlich wiederum Geld und das möchte nicht jedes Unternehmen bezahlen. Somit geht es meistens entweder leer via Frankenwald oder voll über Würzburg - Fulda - Eisenach - Erfurt...

Doch nicht jeder Zug, der schwer ist, meidet den Frankenwald - 187 319 "Erfurt lockt" brachte am 19.08.2018 einen Düngermittelzug aus Rostock Seehafen via Frankenwald nach Bayern. Zwischen Steinbach am Wald und Förtschendorf befindet sich der Zug bereits wieder auf Talfahrt und konzentriert sich nun auf das Abbremsen der gut 1800 Tonnen.

Datum: 19.08.2018 Ort: Förtschendorf [info] Land: Bayern
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: Raildox
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Riesige Container
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 14.08.18, 10:12
Im Zeitraum vom 17.06.2018 bis 22.06.2018 war ich zum ersten Mal in Schweden unterwegs. Gemeinsam mit einem Hobbykollegen verbrachten wir die Tage entlang der Västra Strambanan zwischen Göteborg und Herrljunga. Das Wetter war leider alles andere als gut und somit blieben uns nur wenige Sonnenstunden.
Auch am 21.06.2018 regnete es ständig und leider gab es auch kaum sonnige Abschnitte. Gegen 11:15 Uhr lockerte es langsam auf und die Sonne kam durch, doch war ausgerechnet für die nächsten 10 min kein Zug in Sicht... Ob das noch reicht? Der nächste Güterzug soll doch erst gegen 11:30 Uhr aufkreuzen. Tatsächlich hatte die Sonne ein Einsehen und schien für uns als ein Godståg aus Göteborg um 11:28 Uhr den Bahnübergang in der Nähe von Norsesund passierte. Zwei Green Cargo Rc4 Maschinen zogen einen Containerzug gen Herrljunga. Das besondere daran war die Größe der "Kisten" - was wird darin transportiert? Der Zug konnte fast täglich zur gleichen Zeit beobachtet werden.


Bildmanipulation:
Unser Mietauto wurde digital umgeparkt.

Datum: 21.06.2018 Ort: Norsesund [info] Land: Europa: Schweden
BR: SE-Rc Fahrzeugeinsteller: Green Cargo
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Freie Fahrt
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 28.07.18, 09:41
Jeder von uns wünscht sich doch freie Fahrt bzw. grünes Licht, oder? Egal ob das jetzt die Karriere-Laufbahn, der Schulabschluss oder andere wichtige Bestandteile des Lebens sind, ein grünes Licht ist immer gut und so kommt man auch ans Ziel. Auch der Tf des Regionalexpresses hat nun grünes Licht für den baldigen Feierabend... Freie Fahrt zum Ziel des Tages!

Ein sehr warmer Mai-Tag neigt sich nun zum Ende und 641 025 rollt Lichtenfels entgegen.


Bildmanipulation:
Eine Hochspannungsleitung wurde digital entfernt.

Datum: 20.05.2018 Ort: Rothwind [info] Land: Bayern
BR: 641 (Alstom Coradia A TER / Walfisch) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
243 005 im Frankenwald
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 16.07.18, 21:12
Am 16.06.2018 fuhr mal wieder ein Sonderzug durch den Frankenwald. Ziel der Fahrt war Coburg / Sonneberg und zum Einsatz kam 243 005.

Dichte Bewölkung machte es den Fotografen schwer, die richtige Stelle zu finden. Zwischen Ludwigsstadt und Steinbach am Wald wartete ich schließlich auf den Zug der Begierde. Nun stellte sich die Frage: Kommt die Sonne raus oder nicht? Ungeduldig schaute ich auf die Uhr - wo bleibt der Zug? Wenige Sekunden später tauchte 243 005 endlich auf und konnte mit etwas Glück und Sonnenschein bildlich festgehalten werden.



Bildmanipulation:
Eine störende Leitplanke wurde am rechten Bildrand digital entfernt.

Datum: 16.06.2018 Ort: Steinbach am Wald [info] Land: Bayern
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Abstellung Nordhalben
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 11.07.18, 19:25
Die Schienenbusgarnitur (VT 798 + VS 998) der Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn stand lange Zeit immer in Dürrenwaid abgestellt. Vor und nach den planmäßigen Fahrten an Sonn- und Feiertagen zwischen Mai und Oktober gab es somit immer eine Leerfahrt von Dürrenwaid nach Nordhalben und am Abend dann wieder zurück. Allerdings ist diese Leerfahrt vorübergehend Geschichte, denn nun parkt der Museumszug nach getaner Arbeit direkt im Endbahnhof.

Somit entsteht auch ein neues Motiv, denn der alte Lokschuppen aus dem Jahre 1900 wird nur in den Sommermonaten am Abend von der Sonne mehr oder weniger angestrahlt. Die Abstellung direkt davor ist somit perfekt für ein abendliches Foto auch wenn der ein oder andere Schatten schon mit ins Bild wandert. Eine Atmosphäre, die man heute vermutlich nur noch selten findet.


Bildmanipulation:
Ein Straßenschild wurde am linken Bildrand entfernt.

Datum: 26.06.2018 Ort: Nordhalben [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Heja Sverige
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 24.06.18, 17:12 Bild des Tages vom 09.06.20
Im Zeitraum vom 17.06.2018 bis 22.06.2018 war ich zum ersten Mal in Schweden unterwegs. Gemeinsam mit einem Hobbykollegen verbrachten wir die Tage entlang der Västra Strambanan zwischen Göteborg und Herrljunga. Das Wetter war leider alles andere als gut und somit blieben uns nur wenige Sonnenstunden. Diese sollten aber genutzt werden und somit standen wir am 19.06.2018 gegen 17 Uhr in der Nähe von Jonstorp und warteten auf Züge Richtung Westen. Einer dieser Züge war ein X2 mit "Heja Sverige" Folie, der während der WM in Russland für die schwedische Nationalmannschaft wirbt.



Datum: 19.06.2018 Ort: Jonstorp [info] Land: Europa: Schweden
BR: SE-X2 Fahrzeugeinsteller: SJ
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Bohinjska Bela
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 13.06.18, 20:58
Bohinjska Bela oder auch Wocheiner Vellach ist eine kleine Ortschaft in der Nähe von Bled / Slowenien. Diese liegt unweit des Bleder Sees und an der Wocheinerbahn (Bahnstrecke Jesenice–Trieste). Der Bahnverkehr auf dieser Bahnverbindung ist allerdings sehr dünn. Nur wenige Nahverkehrszüge pendeln zwischen Nova Gorica und Aßling / Jesenice. Somit bleiben leider nur wenige Möglichkeiten für ein ordentliches Bahnfoto in der Nähe von Bohinjska Bela.

Am 03.04.2018 war ich auf dem Weg nach Koper zur Koperrampe. Bohinjska Bela stand allerdings auch auf dem Programm, da die Felswand hinterm Dorf recht fotogen bei Google-Maps aussah. Gegen 8:45 Uhr verkehrte passend zum Sonnenstand ein Nahverkehrszug nach Nova Gorica. Dieser war leider wie gewohnt komplett mit Graffiti voll...


Bildmanipulation:
Graffiti auf der Front wurde digital entfernt


Datum: 03.04.2018 Ort: Bohinjska Bela [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-813 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Mainroth
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 08.06.18, 14:23
Die Bahnstrecke Lichtenfels - Kulmbach hat leider wenig vorzeigbare Motive. Fast auf der kompletten Strecke verläuft eine Starkstromleitung entlang der Gleise und zudem ist auch der Zugverkehr recht langweilig. Somit ist kaum Abwechslung geboten und Güterzüge fahren hier nur sehr selten. Allerdings ermöglicht der Ost-West-Verlauf der Strecke am Abend und in den Morgenstunden Bilder mit den verschiedensten Lichtstimmungen.

So wartete ich am 20.05.2018 bei Mainroth auf Züge Richtung Kulmbach (Bayreuth / Hof). Sowohl ein Maisfeld als auch die tiefstehende Abendsonne erzeugten eine schöne Stimmung entlang des Bahndammes. Gegen 20:15 Uhr schloss sich auch schon der nahe liegende Bahnübergang und zwei 641er als Regionalexpress durchfuhren die Fotostelle.

Datum: 20.05.2018 Ort: Mainroth [info] Land: Bayern
BR: 641 (Alstom Coradia A TER / Walfisch) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
SŽ-Baureihe 363
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 25.05.18, 16:00
Die SŽ-Baureihe 363 ist schon gut 40 Jahre im Dienst und wird vor allem auf der Koperrampe in Slowenien eingesetzt. Etliche Güterzüge pro Woche werden zuverlässig zum einzigen Hafen des Landes transportiert. Auch die Steigung von Koper nach Kozina stellt für die sechsachsige Lokomotive und ihrer Last am Haken kein Problem dar. Doch auch in Slowenien sind bereits neue Loks (SŽ-Baureihe 541) auf dem Vormarsch und werden in Zukunft die älteren Maschinen ablösen. Somit freut man sich natürlich, wenn eines dieser älteren Exemplare am Zug ist.

Am 06.04.2018 wartete ich zwischen Dekani und Cepki auf Züge Richtung Landesinnere. Bei herrlichem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen fuhren gleich mehrere Güterzüge in die "richtige" Richtung und somit musste ich die Perspektive mehrmals ändern. Sowohl eine Löwenzahnwiese als auch ein Baum wollten mit ins Bild und wurden gemeinsam mit 363 029 und ihrem Kesselwagenzug bildlich festgehalten.

Datum: 06.04.2018 Ort: Dekani [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-363 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Rodach-Spiegelung
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 16.05.18, 19:50
Der Namensgeber der ehemaligen Bahnstrecke Kronach - Nordhalben (ex KBS 829), die Rodach, befindet sich immer in der Nähe der Bahntrasse. Doch leider gibt es kaum Stellen, an denen sowohl der Fluss als auch der Zug gemeinsam auf ein Foto gebracht werden können. Zwischen Steinwiesen und Mauthaus verläuft der Fluss parallel zur Bahn. Eine kleine Lücke im sonst dichten Gebüsch ermöglichte dieses Foto.

Gegen 12:25 Uhr rollte N 8774 aus Nordhalben seinem Ziel Steinwiesen entgegen und spiegelte sich in der ruhigen Rodach.

Datum: 06.05.2018 Ort: Steinwiesen [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Steinbach am Wald
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 06.05.18, 10:35
Herrliches Frühlingswetter und viel Gütervekehr war am 04.05.2018 auf der Frankenwaldbahn geboten. Gegen 16 Uhr fuhr ich nach Steinbach am Wald um in der nördlichen Bahnhofsausfahrt ein paar Aufnahmen zu machen. Innerhalb kürzester Zeit kamen gleich mehrere Güterzüge vorbei. Einer davon war ein Kesselwagenzug mit SBB Cargo 482 044, die allerdings momentan für Raildox im Einsatz ist.



Datum: 04.05.2018 Ort: Steinbach am Wald [info] Land: Bayern
BR: CH-Re 482 Fahrzeugeinsteller: Raildox
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Scotch
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 26.04.18, 20:09
Am 06.04.2018 stand ich bei Dekani an der Koperrampe und wartete auf Güterzüge aus Koper. Herrlicher Sonnenschein und warme Frühlingstemperaturen sorgten für einen rundum schönen Tag und auch der Güterverkehr konnte sich sehen lassen.

Gegen 10:30 Uhr kündigte sich schon aus der Ferne der nächste Güterzug an und wenige Sekunden später tauchte 541 001 "Scotch" samt Kohlezug und "Albert Einstein" als Schiebelok auf.

Datum: 06.04.2018 Ort: Dekani [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-541 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Endlich Frühling
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 21.04.18, 13:52
Am 20.04.2018 war schönstes Frühlingswetter angesagt. Bei ungewöhnlichen 30 °C (im April?) war ich beruflich im Raum Rödental / Coburg unterwegs. Nachdem die Termine erledigt waren, widmete ich mich der Eisenbahn und schaute nach möglichen Fotostellen rund um Coburg.

Gegen 16 Uhr war ich in der Nähe von Bad Rodach und wartete auf einen Regionalzug (agilis VT 650) aus Coburg. Die Telegrafenmasten entlang der Strecke werden leider immer weniger. Nur noch ein kurzes Stück zwischen Endstation Bad Rodach und Grosswalbur ist erhalten geblieben. Die restlichen Masten sind bereits abgebaut. Warum ausgerechnet dieses Stück noch steht, weiß ich leider nicht...



Datum: 20.04.2018 Ort: Bad Rodach [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: agilis
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Črnotiče
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 12.04.18, 21:19
Črnotiče, da war ich doch letztes Jahr erst? Ja genau! Diese Stelle fasziniert mich einfach immer wieder. Auch dieses Jahr ging es wieder nach Slowenien bzw. an die Koperrampe. Am Abend des 06.04.2018 stand wieder Črnotiče auf dem Plan. Leider war auch wie letztes Jahr kaum Verkehr in Richtung Norden unterwegs und somit musste ich lange warten, bis endlich 363 010 samt Containerzug die Rampe hoch kam.

Einen etwas anderen Blick als letztes Jahr fand ich während der langen Wartezeit. Nachdem ich ein paar störende Gräser / Äste entfernt habe, musste nur noch ein Zug kommen. Kurz vor 16:30 Uhr wurde ich dann erlöst und zusammen mit einem Baumstumpf im Vordergrund konnte ich den Güterzug im Hintergrund bildlich festhalten.

Datum: 06.04.2018 Ort: Črnotiče [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-363 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kochsmühle
geschrieben von: Dispolok_E189 (265) am: 02.04.18, 17:50
Kochsmühle, so heißt zumindest die Einöde bei Steinwiesen bzw. Rieblich im nördlichen Frankenwald. Eine große Rolle spielt diese aber in der heutigen Zeit nicht mehr. Das Häuschen liegt direkt an der ex KBS 829 aus Kronach nach Nordhalben und gleichzeitig an der Staatsstraße 2207. Ebenso wie die Eisenbahn verfiel auch das Haus von Jahr zu Jahr. Doch die Bahn hatte Glück und wurde 2007 wieder ins Leben zurück geholt. Die alte Mühle hingegen wird nach wie vor nicht beachtet. Große Sträucher und viele Büsche wachsen mittlerweile auf dem Grundstück und man könnte meinen, dass sich die Natur alles zurück holt. Der Besitzer kümmert sich jedenfalls nicht darum...

Während man an sonnigen Tagen diese Stelle vergessen kann, da hier die Sonne nie richtig steht, hat man an Schlecht-Wetter-Tagen bessere Chancen auf ein gutes Bild mit Zug und Mühle. So könnte man meinen, dass gerade eben der Nahverkehrszug aus Kronach die Mühle passiert und in wenigen Minuten den Bahnhof Mauthaus erreicht. So ungefähr sah der Alltag vor über 40 Jahren im Rodachtal aus. Heute verkehrt der Zug leider nur noch von Steinwiesen aus nach Nordhalben, da die Strecke nach Kronach bereits stillgelegt und abgebaut ist. Zu dem wurde die Staatsstraße um mehrere 100 Meter verlegt, sodass diese jetzt fast parallel zur Bahn an der Kochsmühle vorbei führt. Dies erschwert natürlich das Fotografieren, da man für eine Aufnahme in diesem Blickwinkel schon in der Straße steht.


Bildmanipulation:
Schwarz / Weiß


Zweiter Versuch:
Bild wurde neu aufgenommen, andere Einstellungen, andere Jahreszeit und zusätzlich etwas dunklere Bearbeitung.

Datum: 01.04.2018 Ort: Steinwiesen [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:

Auswahl (265):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.