DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 30
>
Auswahl (297):   
 
Galerie von Leon, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Die Niederbarnimer Eisenbahn bei Friedersdorf
geschrieben von: Leon (297) am: 23.05.19, 21:55
Von der Strecke von "KW" über Storkow und Beeskow nach Frankfurt/Oder wurden ja bereits schon einige Bilder in die Galerie aufgenommen. Hiermit möchte ich erneut ein Motiv dieser südöstlich der Hauptstadt im Brandenburgischen liegenden Nebenbahn vorstellen, welches die typische Landschaft dieser Region zeigt: eine eingleisige Trasse verläuft durch anfangs recht flache Landschaft, vorbei an Wiesen, Feldern und Bachläufen, durch Wälder und an Ortskulissen vorüber. Da die Bahnhöfe weitgehend modernisiert worden sind und bis auf Beeskow sämtliche mechanische Sicherungstechnik verloren haben, muss man etwas in die Landschaft "einsteigen", in der sich hin und wieder noch einige Blickwinkel finden. Kurz hinter Friedersdorf verläuft in der Nähe eines regionalen Landeplatzes für Segel- und Sportflugzeuge ein einsamer Feldweg, der an einem Bahnübergang diesen Blick auf die Dorfkirche des Ortes bietet. Die Trasse verläuft hier entlang eines Gewässers, und am Vormittag des 12.10.2018 kommt uns ein Regioshuttle der Niederbarnimer Eisenbahn entgegen, die hier mit diesen Fahrzeugen den Gesamtverkehr bestreitet.

Datum: 12.10.2018 Ort: Friedersdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Treuenbrietzen
geschrieben von: Leon (297) am: 22.05.19, 20:04
Bislang ist die RB 33 von Berlin-Wannsee über Beelitz Stadt und Treuenbrietzen nach Jüterbog nur recht spärlich in der Galerie vertreten. Mehrere Kurzausflüge im vergangenen Herbst führten in diese Region im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Die Bahnhöfe sind meist durchmodernisiert, aber es lassen sich vereinzelt noch einige nette Motive finden, bei denen Erinnerungen an die Zeit vor der Modernisierung aufkommen. Treuenbrietzen am Rande des Flämings ist so ein Ort. Früher hatte der Bahnhof eine weitaus größere Bedeutung, und von hier zweigte auch die Brandenburgische Städtebahn in Richtung Niemegk und Belzig ab, auf der der planmäßige Personenverkehr jedoch seit Anfang der 60er Jahre ruht. Bis Mitte der 90er Jahre war aber diese Strecke noch befahrbar. Heute ist die Strecke teilweise abgebaut, aber die Trasse noch erkennbar. Auf der Verbindung von Jüterbog nach Berlin-Wannsee wickelt hingegen heute die ODEG mit den im Bild gezeigten farbenfrohen Triebwagen der Baureihe 646 den Regionalverkehr ab. Das Bahnhofsgebäude steht inzwischen unter Denkmalschutz und wird privat genutzt. Für die Reisenden wurden zwei mehrere hundert Meter entfernte Bahnsteige angelegt, und in Höhe des Bahnhofsgebäudes wurde für Zugkreuzungen eine Umfahrungsmöglichkeit auf der ansonsten eingleisigen Trasse geschaffen. Das Stellwerk im Hintergrund ist längst seiner Funktion beraubt.
Am Nachmittag des 30.09.18 hat sich ein Triebwagen der ODEG mit seiner Regionalbahn in Richtung Berlin-Wannsee soeben in Bewegung gesetzt. Das Ende des Triebwagens liegt noch im Schatten, aber ich wollte eine Einstellung anbieten, bei der das Bahnhofsgebäude noch besser zur Geltung kommt.


Datum: 30.09.2018 Ort: Treuenbrietzen [info] Land: Brandenburg
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: ODEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Der Ostbahn-Knicker bei Müncheberg
geschrieben von: Leon (297) am: 20.05.19, 14:34
Nach all dem Hype um Köthen hat man ja ganz vergessen, dass auch noch anderswo ludmillenbespannte Züge umherfahren..;-) Also wurde heute mal wieder der Montags-Knicker von Seddin nach Kostrzyn auf die Karte gepackt. Der Tag begann recht schlonzig, und ich habe mich gefragt, ob der Ritt von zu Hause bis nach Müncheberg seinen Aufwand rechtfertigt. Zunächst ging es kurz nach Nudow. Dort sorgen einige Frühlingsblüher für eine ganz ansprechende Stimmung. Nach wenigen Augenblicken kam der Zug hier mit seiner 232 105 bereits weit vernehmbar vorbei. Da der Himmel in Richtung Osten gar nicht mal soo schlecht aussah, bin ich von dort hinterher, und über den Südring und Fürstenwalde nimmt man dem Zug bis Müncheberg genug Zeit ab, zumal dieser noch planmäßig 15 Minuten in Strausberg eine Überholung und Zugkreuzung abwarten muss.
Kurz hinter Müncheberg ergibt sich dieser Blick auf ein altes Backsteingebäude. Bange Blicke gingen gen Himmel, ob man denn zwischen den Schlieren ein passendes Wolkenloch erwischt. Dann, 10 Minuten hinter einem Pesa-Hai nach Kostrzyn, senkten sich hinter mir die Schranken eines einsamen Feldwegüberganges, und bereits von weitem sah man die leuchtenden Farben der Ludmilla. Mit langgezogener Tröte und ordentlicher Beschleunigung dröhnte der Zug gen polnische Grenze. Der Lokführer wusste, welche besondere Fuhre er am Haken hatte..;-)

Datum: 20.05.2019 Ort: Müncheberg [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Berlin Halensee
geschrieben von: Leon (297) am: 21.05.19, 17:13
Nach der Wende wurde auf vielfältigste Art und Weise der Reisezugverkehr von Berlin in das Umland wiederhergestellt. Dabei kam es zu bemerkenswerten Laufwegen und Bespannungen. Mit diesem Bild soll an den Beginn des durchgehenden Regionalverkehrs zwischen der Prignitz und der Innenstadt von Berlin erinnert werden. Ludmillenbespannte Regionalbahngarnituren waren hier im Jahr 1996 zwischen Wittenberge über Wittstock nach Berlin-Westkreuz unterwegs. Der Bahnhof Westkreuz erhielt hier zum Umstieg auf die S-Bahn einen provisorischen Bahnsteig. Zum Wenden fuhren die Garnituren anschließend zum Güterbahnhof Halensee oder Güterbahnhof Wilmersdorf. Eine dieser Wendefahrten wurde hier am 05.10.1996 von der Halenseebrücke aufgenommen. Das Stellwerk im Hintergrund erlangte im Rahmen des Reichsbahnstreiks im September 1980 Berühmtheit, als es kurzzeitig von S-Bahnern besetzt wurde. Die Folgen des Streiks waren damals immens und hatten u.a. die spätere Übernahme der Betriebsrechte für die S-Bahn durch die BVG zur Folge.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 05.10.1996 Ort: Berlin Halensee [info] Land: Berlin
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein unerwarteter Esslinger
geschrieben von: Leon (297) am: 18.05.19, 13:12
Mein erster Besuch bei der Dampfeisenbahn Weserbergland datiert vom Juli 1984. Diese betreibt auf der Strecke von Rinteln nach Stadthagen einen Museumsverkehr mit Dampf- und Diesellokomotiven sowie Triebwagen. In meinen Augen war bereits schon damals der dort eingesetzte VT 10 alias VT 133 001 das historisch interessanteste Fahrzeug, welches an den Museumsfahrtagen i.d.R. als abendfüllendes Programm diente: der letzte Kurs der Strecke wurde mit diesem Triebwagen gefahren. Erneut führte im August 1991 ein nachmittäglicher Besuch ins Weserbergland, und da zur Abfahrt des Triebwagenkurses in Rinteln ein respektabler Platzregen niederging, bin ich -unwissend, aber in der Hoffnung auf den VT 10- nach Steinbergen vorausgefahren, wo ein größeres Wolkenloch ein nettes Foto versprach. Ich weiß noch heute, wie enttäuscht ich war, als anstatt des VT 10 nunmehr dieses Fahrzeug um die Ecke bog. Heute, 28 Jahre später, bin ich froh über dieses Bild. Es zeigt den Esslinger VT 110, welcher von 1985 bis zu seinem Verkauf ins Mansfelder Land dort bei der DEW eingesetzt war. Während der VT 10 mitsamt seinem Beiwagen bei der Museumseisenbahn Ebermannstadt-Behringersmühle ein neues Zuhause gefunden hat, ist die Geschichte des VT 110 viel wechselvoller. Geliefert 1951 als T 4 für die Bergedorf-Geesthachter Eisenbahn, gelang er nach einem leihweisen Einsatz endgültig im Jahr 1956 bei der AKN und wurde dort als VT 10 geführt. Mit der Umstellung des Triebwagenverkehrs bei der AKN auf MAN-Zweiachser im Jahr 1963 ging es in südliche Gefilde zur SWEG. Dort lief er als VT 110 zunächst auf der Strecke Wiesloch-Waldangelloch und kam ab 1970 zu den Strecken von Bruchsal nach Menzigen bzw. Odenheim, bevor ihn sein Weg im Jahr 1985 wieder hoch ins Weserbergland führte. Erst hier erhielt er seinen zweifarbigen Anstrich. Im Jahr 1999 erwarb ihn die Kreisbahn Mansfelder Land. Dort diente er als Reservefahrzeug, wurde aber nie aufgearbeitet. Heute steht er in einem jämmerlichen Zustand in Helbra.

Scan vom Fuji KB-Dia, Grünstich beseitigt, aufgehellt, Kontraste erhöht.

Datum: 18.08.1991 Ort: Steinbergen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 0302 (Esslinger) Fahrzeugeinsteller: DEW/RStE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Nürtingen zum Schulschluss anno 1985
geschrieben von: Leon (297) am: 14.05.19, 21:07
Ja, das war noch die Zeit, wo man mit man gerade 21 Jahren per Tramper-Monats-Ticket durch die Gegend reiste. Im Herbst 1985 ging es überwiegend nach Süddeutschland, und neben der Jagd auf 194 kamen auch die Triebwagen der Baureihen 425 und 427 in den Fokus. Sozusagen als Beifang entstand diese Szene in Nürtingen mit einer für mich bis dahin völlig unbeachteten Triebwagenbaureihe. In Nürtingen ging eine Nebenbahn der Württembergischen Eisenbahngesellschaft nach Neuffen ab, und da etwas Zeit bis zum nächsten 427 zu überbrücken war, schaute ich mir diese urigen Triebwagen etwas genauer an. Für einen Schülerzug ging es dann auch ein paar Schritte zum nächstfolgenden Haltepunkt, an dem ich diesen Fahrzeugen auflauern wollte. Zum Halten kam der Esslinger VT 10 alias VT 402 mitsamt irgendwelchen Beiwagen. Zwei Schüler werden noch die Abfahrt des Zuges beobachten.
Der Esslinger kam 1951 fabrikneu zur WEG und kam erst im Juli 2000 zur Eisenbahn-Service-Gesellschaft Rudersberg.

Mir ist bewusst, dass das Bild mit der nur angerissenen Laterne sowie einigen nicht ganz glücklich platzierten Personen einige Kompromisse abverlangt, setze aber auf die Karte der Historie dieses Bildes...:-)

Scan vom Fuji KB-Dia

Datum: 28.09.1985 Ort: Nürtingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (Esslinger) Fahrzeugeinsteller: WEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
115 Jahre Rostocker Straßenbahn
geschrieben von: Leon (297) am: 06.05.19, 10:38
Anlässlich des 115jährigen Jubiläums der Rostocker Straßenbahn verkehrten am 05.05.19 auf mehreren Linien historische Straßenbahnen und Busse. Im Einsatz war der gesamte Fuhrpark der Rostocker Nahverkehrsfreunde, seien es die beiden historischen Busse als auch die vier Straßenbahnfahrzeuge verschiedener Epochen. Der Fahrplan war so ausgelegt, dass sich alle Fahrzeuge regelmäßig ein Mal pro Stunde in der Langen Straße treffen sollten. Auch wenn der Himmel nicht danach aussah, ging bei der ersten Vorbeifahrt der Gotha-Gelenkwagen in einer dicken Wolke unter, und auch der nachfolgende Lowa-Wagen 46 passte nur um Haaresbreite, wobei sich das Bild einer technischen Operation unterziehen musste, da ein einbiegendes Auto fast die Szene zerstört hätte. Wie immer klappten bei so einer Aktion natürlich alle Niederflurfahrzeuge völlig problemlos...

Datum: 05.05.2019 Ort: Rostock [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: RSAG/ depot12
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durchs Maintal bei Mainroth
geschrieben von: Leon (297) am: 03.05.19, 19:58
Die KBS 850 in ihrem Abschnitt zwischen Burgkunstadt und Kulmbach wurde hier in der Galerie ja kürzlich aus der Versenkung geholt. Eine sehr geradlinige Streckenführung sowie nur wenige landschaftliche Höhepunkte machen die Motivsuche etwas mühsam, obwohl von der parallelen Straße oftmals ein guter Einblick auf die Strecke herrscht. Oftmals macht auch die parallele Hochspannungsleitung den einen oder anderen Blick zunichte. Ein Motiv bietet sich dennoch mit dem Ortsbild von Mainroth im Hintergrund, welches am Mittag des 25.04.19 ein 612-Gespann in östliche Richtung in zügiger Fahrt passiert. Diese Baureihe bestreitet hier im Wechsel mit "Walfischen" den Regionalexpressverkehr.

Datum: 25.04.2019 Ort: Mainroth [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Durchs frühlingshafte Rodachtal
geschrieben von: Leon (297) am: 02.05.19, 23:07
Wir hatten vor kurzem ein sehr ähnliches Motiv von der Rodachtalbahn in der Auswahl, und ich musste drei Mal hingucken, um zu sehen, dass es tatsächlich ein anderer Standpunkt war. Wir schreiben den Ostermontag 2019, und unbeirrt zieht die Schienenbusgarnitur der Rodachtalbahn ihre üblichen vier Kurse durch das beschauliche Tal. Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Rodach motivlich mit einzubinden, und eine findet sich für die 12-Uhr-Leistung ab Nordhalben unweit eines Bahnüberganges zwischen Mauthaus und Dürrenwaid. Nur wenige Schritte vom Fahrbahnrand entfernt findet sich dieser Blick mit der Rodach im Vordergrund und dem Schienenbus dahinter, wie er - bereits weithin vernehmbar laut fiepend- mit seinem so typischen Geräusch durch das Tal knattert. Man fühlt sich hier wirklich in die gute, alte Bundesbahnzeit zurückversetzt.
Wünschen wir dem Inselbetrieb und den rührigen Eisenbahnern der Rodachtalbahn weiterhin eine erfolgreiche Fahrsaison, damit dieses Kleinod auf lange Zeit erhalten bleibt..! :-)

Datum: 22.04.2019 Ort: Dürrenwaid [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Rodachtalbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Frühling im Maintal
geschrieben von: Leon (297) am: 29.04.19, 08:18
Von der KBS 850 Lichtenfels-Kulmbach-Bayreuth sind ja bereits einige Bilder in der Galerie enthalten. Der westliche Abschnitt zwischen Lichtenfels und Kulmbach verläuft recht geradlinig ohne nennenswerte landschaftliche Höhepunkte entlang des Mains, und -wie bereits an anderer Stelle beschrieben- es stört eine Hochspannungsleitung, welche in diesem Abschnitt weitgehend parallel zur Strecke verläuft. Dennoch sind brauchbare Fotostellen zu finden, insbesondere am Nachmittag und frühen Abend. Zwischen Theisau und Mainroth wurde hier am Nachmittag des frühlingshaften Ostersamstags 2019 diese 612-Garnitur abgepasst, welche ihrem nächsten Halt in Burgkunstadt entgegenstrebt. Das Ortsbild im Hintergrund gehört zu Mainroth.

Datum: 20.04.2019 Ort: Mainroth [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (297):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 30
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.