DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 9
>
Auswahl (435):   
 
Galerie: Suche » Übersee: Asien, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Durch die Hügel
geschrieben von: Temuulen.B Mongolei (39) am: 15.06.20, 08:51
Diesellokomotive 2TE25KM-0256 mit Güterzug im Khoolt Pass und zwischen den Bahnhöfen Khoolt - Khairkhan. Der Khoolt-Pass ist einer der höchsten Punkte der transmongolischen Eisenbahn.


Zuletzt bearbeitet am 15.06.20, 08:54

Datum: 14.06.2020 Ort: Khoolt, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: MN-2TE25KM Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte
Optionen:
 
Doppel Wumme
geschrieben von: Temuulen.B Mongolei (39) am: 23.05.20, 15:06
Diesellok 2M62MM-011 mit täglichem GmP in der Nebenstrecke Darkhan - Shariin Gol. Nordteil der transmongolischen Eisenbahn.


Datum: 19.05.2020 Ort: Shariin Gol, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: MN-2M62MM Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Farbe des späten Frühlings
geschrieben von: Temuulen.B Mongolei (39) am: 25.04.20, 09:07
Doppelte M62UMM lokomotiven mit Personenzug Nr. 272 Sukhbaatar - Ulaanbaatar, zwischen den Bahnhöfen Mandal und Nogoontolgoi. Transmongolische Eisenbahn


Zuletzt bearbeitet am 25.04.20, 09:09

Datum: 15.04.2018 Ort: Batsumber, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: 2XAusl (sonstige ausländische Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
"Eine richtige Eisenbahn braucht einen Tunnel"
geschrieben von: Hannes Ortlieb (410) am: 16.04.20, 09:56
Das dachten sich wohl auch die Erbauer der Pioniereisenbahn im armenischen Jerevan und schufen deshalb einen künstlichen Tunnel im Streckenverlauf. Die 1937 erbaute Bahn ist eine der ältesten Kinderbahnen der Sowjetunion, allerdings ein sehr übersichtlicher Betrieb auf gerade einmal zwei Kilometern Länge mit einer Diesellok der Baureihe TU2 und zwei bis drei offenen Personenwagen, die einfach nur das Tal hinuntergezogen und wieder hinaufgeschoben werden. Auf dem einzigen Umfahrgleis am Start- und Endbahnhof rostet noch eine Dampflok der Baureihe 159 nicht betriebsfähig vor sich hin, im Bereich des "Betriebswerkes" noch zwei geschlossene Personenwagen.

Zum passenden Beitrag im Auslandsforum: [www.drehscheibe-online.de]

Datum: 08.06.2019 Ort: Jerevan, Armenien Land: Übersee: Asien
BR: AM-TU2 Fahrzeugeinsteller: Kinderbahn Jerevan
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
2TE116 im Neulack
geschrieben von: Dennis Kraus (653) am: 12.04.20, 14:08
Langsam erhalten immer mehr russische 2TE116 die neue, rotgraue Lackierung, zuvor waren sie in grün unterwegs. Auch in der Mongolei können die Loks angetroffen werden, aufgrund von Lokmangel sind sie regelmäßig zwischen der russischen Grenze und der mongolischen Hauptstadt unterwegs.
2TE116 380 im neuen Farbkleid befördert einen gemischten Güterzug Richtung Norden, als wir sie südlich Tunkh im Streiflicht fotografiert haben.

Zuletzt bearbeitet am 13.04.20, 09:25

Datum: 23.09.2019 Ort: Tunkh, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: RU-2TE116 Fahrzeugeinsteller: RZD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Eine chinesische Nebenbahn
geschrieben von: Gunar Kaune (373) am: 08.04.20, 19:03
Für chinesische Verhältnisse nur eine Nebenbahn ist die Strecke von Peking nach Chengde. Die Trassierung kommt noch ohne größere Brücken und lange Tunnel aus und folgt weitgehend den natürlichen Gegebenheiten. Besonders schön ist der Abschnitt durch das Liuhe-Tal, in dem die Gleise jeder Schleife folgen, die sich der Fluss in die Landschaft gegraben hat. Auch der Verkehr auf der Strecke ist eher überschaubar, es gibt nur ein paar Personenzüge am Tag und Güterverkehr für die lokale Industrie. Allerdings wird die Strecke auch von einigen Fernzügen genutzt, wie dem 2257 von Peking nach Dandong, der hier von seiner Reise in den Nordosten Chinas gerade erst einen kleinen Teil zurück gelegt hat. Glück hatten wir an diesem Tag, dass hinter DF4C nur rote Wagen hingen – es hätten auch nur grüne oder eine Mischung sein können.

Datum: 13.07.2016 Ort: Songnao Goumen, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-DF4C Fahrzeugeinsteller: CR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kessel gen Poti
geschrieben von: Hannes Ortlieb (410) am: 30.03.20, 18:50
Genau dafür wurde die große Kaukasustransversale einst gebaut: den Transport von Mineralölprodukten vom Kaspischen ans Schwarze Meer. Gelegen zwischen dem nördlichen Großen Kaukasus und dem südlichen Kleinen Kaukasus führt sie heute durch zwei Länder, wobei ihre Bedeutung durch Pipelines seit ihrem Bau gesunken ist. Entsprechend übersichtlich ist der Betrieb auf dieser Magistrale, was im Russischen nichts anderes als Hauptstrecke bedeutet und daher nicht zu hohe Erwartungshaltungen an das Verkehrsaufkommen aufkommen lassen sollte. Unseren so gut wie einzigen Güterzug erwischten wir am Abend des 5. Juni 2019 einmal vor und einmal im Bahnhof Rioni, dem Abzweigbahnhof zur Stichstrecke nach Kutaisi-1. Nach kurzem Halt, eventuell zum Absetzen einer Schublok, die über den Suramipass geholfen hatte, zieht WL10-1629 der Georgischen Eisenbahn ihre Vierachser-Leine weiter in Richtung der Hafenstadt Poti (wobei ich auch nicht ausschließen kann, dass es nach Batumi ging). Die voluminöse sowjetische Kesselwagenbauform ohne viel Schnickschnack vermittelt durch ihre kompakte Form nochmal ein ganz anderes Bild als es ein Kesselwagenzug bei uns täte.

Der passende Teil des Reiseberichts im Auslandsforum: [www.drehscheibe-online.de]

Zuletzt bearbeitet am 04.04.20, 18:32

Datum: 05.06.2019 Ort: Rioni, Georgien Land: Übersee: Asien
BR: GR-WL10 Fahrzeugeinsteller: GR (Georgische Eisenbahn)
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Juckt (k)einen Hund
geschrieben von: Hannes Ortlieb (410) am: 22.03.20, 10:23
Die Kaukasustransversale von Poti am Schwarzen Meer nach Baku am Kaspischen Meer ist die wichtigste Bahnverbindung in Georgien und weiter nach Aserbaidschan. Trotzdem ist das Zugangebot im Personenverkehr überschaubar und auch im Güterverkehr konnten wir auf unserer Reise nicht allzu viele Züge zu Gesicht bekommen. So haben die Bahnhofshunde in Gori ein ruhiges Leben und lassen sich von dem bisschen Verkehr nicht stören. Während P11 Ozurgeti - Tbilisi einen kurzen Halt einlegt, juckt einen Köter eher etwas anderes.

Zum passenden Teil des Reiseberichts: [www.drehscheibe-online.de]

Datum: 03.06.2019 Ort: Gori, Georgien Land: Übersee: Asien
BR: GE-WL10 Fahrzeugeinsteller: GR (Georgische Eisenbahn)
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Große Begeisterung bei der/n Kleinen
geschrieben von: Hannes Ortlieb (410) am: 19.03.20, 22:25
Georgiens letzte verbliebene Schmalspurbahn wird genauso elektrisch betrieben wie das restlichen Schienennetz des Landes. Auf 900 mm windet sich die Strecke über 39 km 900 Höhenmeter den Kleinen Kaukasus empor. Auch eher Beschäftigungstherapie als dringend betrieblich notwendig erscheint der Zweizugbetrieb bei zwei Zugpaaren täglich, verhilft aber immerhin zu einer Plankreuzung am Tag im Bahnhof Tsagveri. Der bergfahrende Zug, mit dem wir unterwegs waren, blieb dabei zum Glück länger stehen und so konnte ich diesen Kindergarten auf der letzten Plattform des Gegenzuges erwischen, wie er fröhlich unserem Lokpersonal winkt :-)

Den dazugehörigen Reisebericht gibt's hier: [www.drehscheibe-online.de]

Datum: 02.06.2019 Ort: Tsagveri, Georgien Land: Übersee: Asien
BR: GE-TschS11 Fahrzeugeinsteller: GR (Georgische Eisenbahn)
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Feierabend am frühen Morgen
geschrieben von: Hannes Ortlieb (410) am: 18.03.20, 22:56
Nicht allzu viele Züge zu bespannen haben die wenigen E-Loks der Aserischen Staatsbahn ADY. So hat die hier zu sehende, aus einer Doppellok entstandene E4S 333B an der russischen Grenze den 60 h-Fernzug 370 Kiew - Baku übernommen und damit wohl den kürzesten Traktionsanteil bei gut 5 h Fahrzeit gehabt. Nach der Ankunft in Baku wartet sie am frühen Morgen gegen 4 Uhr nach dem Abkuppeln darauf, wohl wieder ins Depot einrücken zu können. Währenddessen bricht noch ganz gemächlich der Morgen in der Hauptstadt Aserbaidschans an.

Datum: 30.05.2019 Ort: Baku, Aserbaidschan Land: Übersee: Asien
BR: AZ-E4S Fahrzeugeinsteller: ADY
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
In Sandaoling funkt es mächtig
geschrieben von: Murrbahner (12) am: 05.03.20, 12:21
Einige Funkenversuche gab es in unserer Erlebniswoche in Sandaoling - mal klappte es mehr und mal gar nicht. Mal waren alle enttäuscht - mal war die Freude groß. So, wie nach diesem morgendlichen Bild(Aufnahmezeit 7:55 Uhr), als eine JS feuerspeiend an der Fotogruppe vorbei zog. Der Funkenausstoß war so hoch, dass es oben leider zu einem Abschnitt dessen kam. Dieser Augenblick war atemberaubend, denn wann kann man so etwas nochmal erleben?

Datum: 19.01.2020 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: 0XAusl (sonstige ausländische Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: Kohlemine Sandaoling
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schnee in Sandaoling
geschrieben von: Murrbahner (12) am: 04.03.20, 12:22
Während unserer Fotowoche in Sandaoling, schneite es eines Nachts so viel, wie die Grube hier wohl schon seit fast 10 Jahren nicht mehr gesehen hatte. Dies bereicherte die karge Landschaft um so mehr und so ergaben sich in diesem Winter wenigstens auch ein paar Schneebilder für mich.

Während ein Leerzug auf Einfahrt zum Blue Tower(Kohlebunker) wartet, dampft ein Vollzug aus dem Verladebahnhof heraus.



Datum: 16.01.2020 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: 0XAusl (sonstige ausländische Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: Kohlemine Sandaoling
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Buntes, freundliches Indien
geschrieben von: joergfg (31) am: 01.03.20, 19:32
Am Bahnsteigende im Bahnhof New Alipur, Stadtteil in Kolkata (Hauptstadt von Westbengalen), begegnete am 05.02.2020 den dort stehenden zwei Fotografen diese Gruppe Frauen in ihre farbigen Gewänder gehüllt mit den freundlichen Gesichtern und kurz vorher aus dem abfahrenden Vorortzug gestiegen.

Diese vermeintliche "Idylle" soll nicht darüber hinwegtäuschen, das 50 Meter rechts und links davon auch die unflitrierte indische Realität sichtbar ist.
Auf Arbeit hoffende Tagelöhner, im Freien unter Planen oder blechernen Unterständen lebende Familien mit Kindern und drumherum Dreck, Müll, Gestank...



Zuletzt bearbeitet am 03.03.20, 22:07

Datum: 05.02.2020 Ort: Kolkata, Indien Land: Übersee: Asien
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Indian Railways
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sandaoling - die letzten Auspuffschläge?
geschrieben von: Murrbahner (12) am: 02.03.20, 11:20
So langsam geht es in Sandaoling dem Ende entgegen. Man spricht wohl von September 2020, wo die Grube geschlossen werden soll. So ließ ich es mir nicht nehmen, an einer Tanago-Reise im Januar teilzunehmen und dieses letzte Dampfbastion zu besuchen. Kurz vor Durchfahrt des erwarteten Zuges vom Blue Tower(Ladebunker) tauchte eine Bahnmitarbeiter auf dem Motorrad auf und parkte es genau vor uns. So konnte es noch schön mit als motivliche Beigabe genutzt werden.

Datum: 13.01.2020 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: 0XAusl (sonstige ausländische Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: Kohlemine Sandaoling
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Funkenregen im Schnee
geschrieben von: Dampfgetrieben am: 02.03.20, 18:55
Im Januar habe ich der Sandaoling Coal Mine zum vierten und vermutlich letzten Male einen Besuch abgestattet. Im Anschluss an eine FarRail Tours Reise hatte ich einige Tage angehängt, um meinen persönlichen Abschied von dieser Bahn zu nehmen. Eine goldrichtige Entscheidung, wie sich herausstellen sollte... In der Nacht zum 15. Januar gab es nämlich starken Schneefall, der erst am Mittag desselben Tages nachließ. Selbstverständlich wurde der ganze Tag bis zum abendlichen Schichtwechsel in Dongbolizhan bzw. Baerzhan an der Strecke verbracht.

Eines der letzten Fotos des Tages zeigt JS 8195, wie sie in der Dunkelheit mit ihrem beladenen Zug aus der Grube stürmt und bald den Bahnhof Kengkouzhan erreicht haben wird.
Die kleinen blauen Flächen in der linken Bildhälfte sind keine Fehler in der Bilddatei sondern zeigen einen Kohlebrand.

Datum: 15.01.2020 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-JS Fahrzeugeinsteller: Sandaoling Coal Mine
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 18 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mongolisches Dorf
geschrieben von: Amberger97 (344) am: 01.03.20, 18:00
Südlich des Bahnhofs Arshaant passiert der nördliche Teil der transmongolischen Eisenbahn ein typisches Dorf für diese Region. Die Menschen leben in Hütten und Jurten neben den Ställen für ihre Tiere, die frei herum laufen dürfen. Gleich eine Doppeltraktion, bestehend aus den 2Zagal 006 B, 005 A und 008 bespannten am 22.05.2018 einen Containerzug Richtung Europa, der für die Bewohner wohl ein gewohnter Anblick ist.

Zuletzt bearbeitet am 01.03.20, 18:02

Datum: 22.05.2018 Ort: Arshaant, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: MN-2Zagal Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kolkatas Straßenbahn
geschrieben von: joergfg (31) am: 25.02.20, 17:13
In Kolkata, Hauptstadt von Westbengalen, existiert das einzige Straßenbahnnetz in Indien.
Zum Einsatz kommen, bis 1989 fast unverändert gebaute sechsachsige Fahrzeuge mit zwei separaten Wagenkästen.
Mittlerweile wurden einige Exemplare durch Aufbau neuer Wagenkästen mit modernisierter Inneneinrichtung aufgehübscht.

Von Esplanade im Zentrum Kolkatas, der Wendeschleife am großen Busbahnhof, nach Kidderpore fährt auf ca. 6km die Linie 36, eine von vier Linien die im Februar 2020 in Kolkata noch verkehrten.
Am 05.02.2020 machte ich einen Ausflug entlang dieser Linie und erwischte im alltäglichen Verkehrsgetümmel eine Zugbegegnung auf der Karl Marx Sarani kurz vor der Wendeschleife am Endpunkt Kidderpore.
Übrigens gab es während des Fußmarsches bei mir nie das Gefühl der Unsicherheit, es begegneten mir sehr viele freundliche und aufgeschlossene Einheimische.

Zuletzt bearbeitet am 26.02.20, 22:42

Datum: 05.02.2020 Ort: Kolkata, Indien Land: Übersee: Asien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: CTC
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sibirisches Holz
geschrieben von: Amberger97 (344) am: 21.01.20, 20:30
Ungemütlich war das Warten auf dem Hügel bei Bayan auf den nächsten Zug, heftiger Wind ließ uns kaum die Augen öffnen. Für den Holzzug aus Russland waren zweieinhalb Loks nötig, um ihn über die Berge südlich von Ulanbaatar zu befördern. Am Ende des steigungsreichen Abschnitts wird die hintere, halbe 2TE116UD abgehängt. Dem Foto ist auch noch nicht anzusehen, dass die aufziehenden Wolken in wenigen Stunden für starken Schneefall sorgen werden.

Datum: 21.05.2018 Ort: Bayan, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: MN-2TE116UM Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Klassiker im Gegenlicht
geschrieben von: qj7141 (147) am: 14.01.20, 13:18
Sandaoling Grubenpanorama im abendlichen Gegenlicht.

Die Sonne mit ins Bild zu nehmen, wie eigentlich erhofft, ging nicht, dafür war sie noch zu kräftig.

Jetzt auch schon wieder über ein Jahr her...



Datum: 10.01.2019 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-JS Fahrzeugeinsteller: Sandaoling Coal Mining
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Feuerwerk zum Jahreswechsel
geschrieben von: qj7141 (147) am: 30.12.19, 14:21
Mit diesem kleinen Feuerwerk aus dem Schornstein der nächtlich bergwärts aus der Grube stürmernden JS wünsche ich allen Juroren und Besuchern der DSO-Galerie einen guten Rutsch und alles Gute für 2020.


Datum: 09.01.2019 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-JS Fahrzeugeinsteller: Sandaoling Coal Mining
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das gelbe Schild ...
geschrieben von: 41 1185 (221) am: 26.12.19, 12:17
... mit unbekannter Bedeutung war eine willkommene Motivbereicherung bei meinem letzten Besuch des Tagebaus im Nordwesten Chinas. Inzwischen ist dort das Ende der Steinkohleförderung im Sommer 2020 absehbar und auch die schweren Maschinen des Typs JS werden dann in den endgültigen Ruhestand gehen.

Zuletzt bearbeitet am 26.12.19, 22:51

Datum: 19.01.2018 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-JS Fahrzeugeinsteller: Sandaoling Coal Mine
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Bahnhof mit Rundum-Aussicht
geschrieben von: Gunar Kaune (373) am: 21.12.19, 19:39 Top 3 der Woche vom 05.01.20
Eine spektakuläre Lage hat der Bahnhof Idalgashinna. Mitten im Hochwald von Sri Lanka wurde er auf einem Bergsattel errichtet, in über 1600 m Höhe, mit Panoramablick in alle Richtungen. Während man nach Norden die Berge des Hochlands sehen kann, reicht der Blick in Richtung Süden über die Küstenebenen bis zum Ozean. Ein kurzer Stopp lohnt sich da garantiert, auch wenn der nächste Zug erst in paar Stunden fährt. Spontan verließen wir deshalb unseren Zug nach Badulla, und - nachdem wir das Foto des Gegenzugs nach Colombo gemacht hatten - setzten wir uns in ein kleines Café und genoßen dort den Nachmittag und die Aussicht bei Tee und Gebäck, bis irgendwann der nächste Zug in unsere Richtung fuhr.

Zuletzt bearbeitet am 22.12.19, 22:36

Datum: 29.01.2019 Ort: Idalgashinna, Sri Lanka Land: Übersee: Asien
BR: LK-S12 Fahrzeugeinsteller: Sri Lanka Railways
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 24 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
Shariin Gol
geschrieben von: Dennis Kraus (653) am: 21.12.19, 11:08
Neben der transmongolischen Eisenbahn, die von Russland kommend über Ulaanbaatar nach China führt und regen Verkehr aufweist, gibt es in der Mongolei auch noch einige wenige Nebenbahnen, die allerdings nur eine gerine Zugdichte haben. Eine dieser Strecken zweigt in Darchan von der Haupstrecke ab und führt nach Shariin Gol.
Dort fahren im Personenverkehr zwei Zugpaare pro Tag, gebildet jeweils nur aus einem Wagen. Am Endbahnhof wird aber auch Kohle verladen, teilweise wird die Kohle in Ganzzügen nach Darchan transportiert, häufig werden die Wagen aber auch den Personenzügen beigestellt.
Am Abend des 27.09.2019 kam 2M62MM 041 mit einem Reisezugwagen in Shariin Gol an. Zunächst wurde der Wagen umfahren und nun setzt die Lok den Wagen um auf eine Reihe Güterwagen, die sie dann als GmP mit nach Darchan nimmt. Leider war die Sonne schon weg, als sie sich vor die Güterwagen setzte, aber für ein Foto beim Rangieren des Reisezugwagens reichte das Licht gerade noch.


Datum: 27.09.2019 Ort: Shariin Gol, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: MN-2M62MM Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein weiterer Abend in der Grube
geschrieben von: qj7141 (147) am: 19.12.19, 14:05
Ein vielversprechender Beginn...

Klappt ja fast mit dem Sonnenuntergang.

Sandaoling Coal Mining, Hami, Xinjiang, China, 9.1.2019, 18:09 Uhr

Datum: 09.01.2019 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-JS Fahrzeugeinsteller: Sandaoling Coal Mining
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch die Wüste
geschrieben von: qj7141 (147) am: 05.12.19, 13:48
Durch die Stewinwüste der Gobi bei Hami führt die Strecke von Sandaoling Nanzhan zu den Tiefbauminen von ErJing (= Mine 2) und YiJing (= Mine 1).
Die platte Ebene ist so flach nicht, es ist in der Tat eine "schiefe Ebene" hin zum TianShan und der Leerzug mit 13 Wagen und nur ca. 280 Tonnen Last fordert die altersschwache JS hier bereits bis aufs Äußerste. Mehr als Schritttempo ist nicht drin. Die Steigung dürfte irgendwo bei 20 Promille liegen, der desolate Zustand einer der letzten JS der Einsatzstelle Nanzhan tut sein übriges.
Es ist Mittag, Hitzeflimmern über dem schwarzen Steinwüstenboden, die Lufttemperatur erreicht trotzdem nur knapp 0°C.

Bild vom letzten Januar 14:45 Uhr, dieser jetzige Winter ist die allerletzte Chance...

Datum: 09.01.2019 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-JS Fahrzeugeinsteller: Sandaoling Coal Mining
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winter kam
geschrieben von: Temuulen.B Mongolei (39) am: 30.11.19, 15:25
Diesellokomotive 2M62MM-021 mit Güterzug, zwischen den Bahnhöfen Tsaidam und Salkhit. Transmongolische Eisenbahn.

Viele der Railfans und Fotografen denken, dass "der mongolische Winter blutig kalt und hart zum Fotografieren ist". Aber... Es wird wärmer, als Sie sich vorgestellt haben, wenn Sie es zur richtigen Zeit schaffen.


Zuletzt bearbeitet am 30.11.19, 15:27

Datum: 20.02.2018 Ort: Salkhit, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: MN-2M62MM Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Industrial Steam
geschrieben von: qj7141 (147) am: 20.11.19, 14:48
oder schlicht Deutsch: Industriedampf.

Immer im Schatten des Staatsbahn-Haupt- und Nebenstreckendampfes, gibt es heute leider nichts mehr anderes, echtes.
Zum Glück erlebt er aber in Sandaoling im äußersten Nordwesten Chinas gerade die letzte Blüte und verabschiedet sich mit Stil bald für immer.

Nach einem kurzen, klaren Morgen in der verbotenen Zone an der Verladung hatte ich mich für den zweiten Bergfahrer des Tages auf den erhöhten Standpunkt eines Abraumberges zurückgezogen. Derr Aufenthalt hier wird immerhin geduldet.
Kurz darauf drehte der Wind und blies den Smog der in der Tiefe brennenden Kohleflöze in meine Richtung, allerdings stellte er auch den Dampf und Qualm des anfahrenden Kohlezugs herrlich hunderte Meter weit hoch in den Himmel auf.

Datum: 09.01.2019 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-JS Fahrzeugeinsteller: Sandaoling Coal Mining
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 14 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch die Hügel
geschrieben von: Temuulen.B Mongolei (39) am: 15.11.19, 16:33
Diesellokomotive 2TE116UD-075 mit Güterzug, zwischen den Bahnhöfen Tunkh und Schatan. Transmongolische Eisenbahn (Drohnenfotografie)

Zuletzt bearbeitet am 15.11.19, 17:53

Datum: 12.08.2019 Ort: Schatan, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: MN-2TE116UD Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kurz vor dem Ziel
geschrieben von: Dennis Kraus (653) am: 12.11.19, 16:41
Mit 2Zagal 004 und 2Zagal 007 zog am 18.09.2019 ein gemischten Pärchen aus zwei halben 2Zagal-Einheiten den Personenzug 33 nach Ulaanbaatar. Der Zug hat soeben den Loop bei Khonkhor durchfahren und legt nun seine letzten Kilometer in Richtung der mongolischen Hauptstadt zurück.

Zuletzt bearbeitet am 12.11.19, 16:43

Datum: 18.09.2019 Ort: Khonkhor, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: MN-2Zagal Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Die späte Herbstfarbe
geschrieben von: Temuulen.B Mongolei (39) am: 29.10.19, 15:26
Diesellokomotive 2TE116-1731 mit Güterzug, zwischen den Bahnhöfen Schatan - Mandal. Transmongolische Eisenbahn


Datum: 26.10.2019 Ort: Batsumber, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: MN-2TE116 Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Formsignalparadies Maho
geschrieben von: Gunar Kaune (373) am: 17.10.19, 19:17
Maho ist ein Knotenbahnhof im zentralen Sri Lanka und ein kleines Eisenbahnparadies. Hier zweigen die Strecken in den Osten des Landes von der Hauptstrecke in den Norden ab, dementsprechend umfangreich sind die Gleisanlagen. Elektronische Stellwerke oder dergleichen sind hier aber noch ein Fremdwort, der gesamte und nicht gerade geringe Zugverkehr wird ausschließlich mit Formsignalen englischer Bauart abgewickelt. Wie die Einheimischen auch kann man sich auf dem Bahngelände frei bewegen und sich die besten Fotostellen nach Belieben heraussuchen und - wenn man freundlich fragt - ist man auch auf den Stellwerken wilkommen. Für den morgendlichen IC von Vavuniya nach Colombo Fort suchten wir uns aber einen Standpunkt auf Bodenhöhe aus, erst später schauten wir auch auf dem Stellwerk im Hintergrund vorbei.

Datum: 01.02.2019 Ort: Maho, Sri Lanka Land: Übersee: Asien
BR: LK-M6 Fahrzeugeinsteller: Sri Lanka Railways
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbst in der Mongolei II
geschrieben von: Dennis Kraus (653) am: 02.10.19, 09:57 Top 3 der Woche vom 13.10.19
Eine 2TE116UM zieht einen zum größten Teil aus Kesselwagen bestehenden Güterzug durch die wunderbar herberstlich gefärbte Landschaft bei Schatan. Der Zug ist auf der transmongolischen Eisenbahn aus Richtung Russland auf dem Weg in die mongolische Hauptstadt Ulaanbaatar.

Zuletzt bearbeitet am 02.10.19, 09:58

Datum: 22.09.2019 Ort: Schatan, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: MN-2TE116UM Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 20 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbst in der Mongolei
geschrieben von: Dennis Kraus (653) am: 25.09.19, 11:20
Ab Mitte September färben sich in der wunderbaren Landschaft rund um Schatan in der Mongolei die dort zahlreich vorhandenen Birken schön gelb. An einem warmen Herbsttag befördert M62UMM 005 den nachmittäglichen Personenzug von Darchan nach Ulaanbaatar, aufgenommen kurz vor Schatan.

Zuletzt bearbeitet am 30.09.19, 16:36

Datum: 20.09.2019 Ort: Schatan, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: MN-M62UMM Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Quellwolken über Schatan
geschrieben von: Amberger97 (344) am: 11.09.19, 19:31
Eine unbekannte 2TE116 kurvt mit ihrem Containerzug durch das Tal des Charaa gol Richtung Russland, während die ersten Quellwolken versuchen sich breit zu machen.

Zuletzt bearbeitet am 11.09.19, 19:33

Datum: 23.05.2018 Ort: Schatan, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: RU-2TE116 Fahrzeugeinsteller: RZD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonnenstern
geschrieben von: qj7141 (147) am: 26.08.19, 14:42
Sonnenaufgang in Dongbolizhan.

Ein Kohleleerzug beim morgendlichen Umsetzen 10 Minuten nach Sonnenaufgang.

9:38 Uhr Morgens, -15°C.



Datum: 08.01.2019 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-JS Fahrzeugeinsteller: Sandaoling Coal Mining
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Abends in Jochiwon
geschrieben von: Jan-Felix Tillmann (84) am: 21.08.19, 22:07
Bei Jochiwon gibt es eine morgens und abends recht fotogene Eisenbahnbrücke über einen Fluss. Und auch der Verkehr dürfte an kaum einer anderen Bahnstrecke Koreas dichter sein. Neben unzähligen Mugunghwa-, KTX- und (ITX-)Saemaul-Zügen gibt es hier auch den ein oder anderen Güterzug zu sehen. Auf diesem Bild ist jedoch der Siemens-Rotem-Lizenzbau 8278 mit dem leicht verspäteten Mugunghwa 1218 Busan - Seoul zu sehen. Hinten rechts erkennt man neben der Brücke eine orange Höhenbegrenzung, wie sie in Korea vor fast jeder Brücke oder Unterführung zu sehen ist. Aus eigener Erfahrung sei gesagt, dass es diese aufgrund der gelegentlich etwas zu hoch beladenden Lkw nicht umsonst gibt.

Zuletzt bearbeitet am 21.08.19, 22:10

Datum: 06.05.2019 Ort: Jochiwon, Südkorea Land: Übersee: Asien
BR: KR-8200 Fahrzeugeinsteller: Korail
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Blaue Stunde in Dongboli
geschrieben von: qj7141 (147) am: 22.08.19, 01:01
Am frühen Morgen, noch deutlich vor Sonnenaufgang treffen sich zwei Kohleleerzüge zum Schichtwechsel im Betriebsbahnhof der Opencast Mine Division der Sandaoling Coal Mining, Dongboli.
Der zweite weiter hinten stehende Zug schlämmt gerade ab, die vom Natriumdampf angestrahlte Dampfwolke ergibt einen netten Hintergrund für den weiter vorne stehenden Zug.
Es herrschen rund -15°C.


Datum: 08.01.2019 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-JS Fahrzeugeinsteller: Sandaoling Coal Mining
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dampf im Natriumdampf
geschrieben von: qj7141 (147) am: 13.08.19, 15:48 Top 3 der Woche vom 25.08.19
Der vierte Morgen begann noch in tiefer Nacht in Dongbolizhan.
Ein Zug war bereits zum morgendlichen Schichtwechsel eingetroffen, der leichte Wind stand richtig und trieb den Dampf genau über mich hinweg.
Der ganze Bahnhof wird von 2 riesigen Masten mit starken Natriumdampfstrahlern in monochromes, orangenes Licht getaucht.

Es herrschten wieder etwa -16°C.

Dongbolizhan, Sandaoling Coal Mining, Hami, Xinjiang, China, 8.1.2019, 8:10 Uhr

Datum: 08.01.2019 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-JS Fahrzeugeinsteller: Sandaoling Coal Mining
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 18 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Cream, Get on Top
geschrieben von: qj7141 (147) am: 10.08.19, 15:31
Ausfahrt eines beladenes Kohlenzuges aus dem Steinkohletagebau von Sandaoling, hier bei der sogenannten "82 Station", dem Bahnhof 82, wobei die Zahl dafür steht, dass wir uns hier 82 Meter tief unter dem normalen Erdniveau der Sandaoling-Ebene befinden.

Ich werde jetzt 3 Bilder hintereinander einstellen, die innerhalb eineinviertel Stunden von dieser Position aus entstanden sind, nur um zu zeigen, was auch heute noch im regulären Dampfeinsatz möglich ist.

Der berühmte Blue Loader, der blaue Ladeturm im Tagebau liegt etwa 1,5 Kilometer hinter dem Zug, bis zum Scheitelpunkt bei Kengkouzhan geht es ab hier rund 3,5 Kilometer weit bergauf, mit einer mehr oder weniger kontinuielichen Stegung von angeblich etwa 13 Promille. Das Zuggewicht der 13-Wagen-Züge liegt bei maximal etwa 1000-1100 Tonnen. Das ist für die Baureihe JS im Grenzlastbereich, vor allem in den zum Teil engen Kurven kurz vor Kengkou. Normalerweise wird während der etwa 10-15 minütigen Bergfahrt nicht gefeuert, vor Abfahrt am Loader wird aufgelegt, dann geht es los, Die Steuerung bleibt während der gesamten Bergfahrt voll ausgelegt und eer Regler liegt üblicherweise am Anschlag. In der Ebene der 82 Sation wird Schwung für die folgende Steigung geholt, hier werden im Idealfall 70 - 80 km/h erreicht, die in der Folge auf eine Beharrungsgeschwindigkeit von 20-25 km/h absinken. Falls der Zug nicht liegenbleibt, was bei Problemen mit Lok, oder Wagen hin und wieder vorkommt.

Der nächste, kommende Winter ist der Letzte, und ich kann jedem nur raten hinzufahren solange es noch geht! Ich schaff´s nicht mehr aber ich hoffe hier noch viele Bilder vom letzten echten Dampfwinter zu sehen...


Sandaoling Coal Mining, Hami, Xinjaing, China, 82 Station, 7.1.2019, ca. 18:01 Uhr

Datum: 07.01.2019 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-JS Fahrzeugeinsteller: Sandaoling Coal Mining
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Fire in the Sky am Bahnhof "82"
geschrieben von: qj7141 (147) am: 12.08.19, 14:42 Top 3 der Woche vom 25.08.19
Hier das dritte Bild der "82" Station"-Serie, kurz nach 19 Uhr und damit nur etwas über eine Stunde später als der erste gezeigte Abendzug:
[www.drehscheibe-online.de]
verlässt die JS, die 40 Minuten zuvor ihren Leerzug zur Kohleverladung gedrückt hat:
[www.drehscheibe-online.de]
mit ihrem beladenen Kohlezug die Grube von Sandaoling.

Wie immer bei der Durchfahrt durch Station "82" mit voll ausgelegter Steuerung und offenem Regler.
Wenn dazu noch geschürt wird (Die Kohle der Loks entspricht eher Blumenerde) steht einem kleinen Feuerwerk nichts mehr im Wege.

Ich hätte das ganze gerne eine halbe Stunde später bei einsetzender Dunkelheit gehabt, aber so, nur kurz nach Sundown ist´s auch irgendwie spektakulär und vor allem noch nie gesehen...




Datum: 07.01.2019 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-JS Fahrzeugeinsteller: Sandaoling Coal Mining
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 20 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonnenuntergang am Bahnhof "82"
geschrieben von: qj7141 (147) am: 11.08.19, 15:31
Ein ausfahrender Zug wäre mir natürlich zum Sonnenuntergang lieber gewesen, diese Rangierfahrt, der Zug zog ins Ausziehgleis der "82 Station" vor um dann rund eineinhalb Kilometer zur Kohleverladung zurückzudrücken, war aber auch fein.
Die zwei Fotografen links hab ich extra bei dieser Variante nicht weggestempelt, gehören sie doch heute irgendwie mit dazu in Sandaoling.

Sandaoling Coal Mining, Hami, Xinjaing, China, 82 Station, 7.1.2019, ca. 18:20 Uhr

Datum: 07.01.2019 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-JS Fahrzeugeinsteller: Sandaoling Coal Mining
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Aushilfe aus Russland
geschrieben von: Dennis Kraus (653) am: 02.08.19, 09:07
Wegen Lokmangels bei der mongolischen Bahn kommen auf der nördlichen transmongolischen Eisenbahn von Ulan-Bator zur russischen Grenze auch angemietete Loks des Typs 2TE116 aus Russland zum Einsatz.
Mit einem gemischten Güterzug konnte 2TE116 269 bei Davaany aufgenommen werden.

Zuletzt bearbeitet am 02.08.19, 09:11

Datum: 28.05.2018 Ort: Davaany, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: RU-2TE116 Fahrzeugeinsteller: RZD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Nebliger Morgen des Schatangebirges
geschrieben von: Temuulen.B Mongolei (39) am: 24.07.19, 06:02 Top 3 der Woche vom 04.08.19
Diesellokomotive 2TE116UD-077 mit Güterzug, zwischen den Bahnhöfen Tunkh und Schatan. Transmongolische Eisenbahn

Datum: 29.07.2018 Ort: Batsumber, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: 2XAusl (sonstige ausländische Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 27 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rost oder nicht Rost
geschrieben von: NAch (745) am: 21.07.19, 00:09
Selten nur habe ich so deutlich sehen können, welche Gleise genutzt werden. Beim Unterbau ist kein Unterschied zu erkennen. Oder rost(et)en chinesische Schienen schneller?

Ein letzter Blick auf eine chinesische Eisenbahn in Kanton.

Scan vom KB-Dia

Datum: 12.09.1984 Ort: Kanton, China Land: Übersee: Asien
BR: 2XAusl (sonstige ausländische Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: CNR
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Direkt am Strand...
geschrieben von: Jan-Felix Tillmann (84) am: 19.07.19, 17:52
...liegt der Bahnhof von Jeongdongjin. So nah, dass er angeblich in den Guinness World Records als der jenige Bahnhof mit der kürzesten Distanz zu einem Strand gelistet wird. Zwischen Stand und Bahnsteig findet man allerdings in Form des "Rail Bikes" noch eine überall in Korea auffindbare Touristenattraktion. Auf dem Bild beschleunigt zudem eine unbekannt gebliebene Lok der Baureihe 8200 soeben nach der Kreuzung mit einer Leerfahrt als Mugunghwa 1633 Cheongnyangni - Gangneung in Richtung Zielbahnhof. Im Hintergrund auf dem Berg das Sun Cruise Resort & Yacht Hotel.


Datum: 02.05.2019 Ort: Jeongdongjin, Südkorea Land: Übersee: Asien
BR: KR-8200 Fahrzeugeinsteller: Korail
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Shanghai
geschrieben von: NAch (745) am: 17.07.19, 15:04
Eines ist sicher, dieser Bahnhof sieht heute anders aus. Ich war bisher nur dieses eine Mal in China, aber auch ohne eigene Anschauung kann ich das bei dem chinesischen Entwicklungstempo sagen.

Sichern die Bahnmitarbeiter entlang der Strecke die Fahrstraße? Die gelbe Flagge neben der obligatorischen roten - welche Bedeutung mag sie haben?

Scan vom KB-Dia


Datum: 04.09.1984 Ort: Shanghai, China Land: Übersee: Asien
BR: 2XAusl (sonstige ausländische Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: CNR
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine etwas andere Kreuzfahrt...
geschrieben von: Jan-Felix Tillmann (84) am: 10.07.19, 08:38
...kann man im Sun Cruise Resort & Yacht Hotel im koreanischen Jeongdongjin erleben. Hier stehen mittlerweile zwei "Schiffe" auf einem Berg in unmittelbarerer Nähe zum japanischen Meer (bzw. in Korea Ostmeer genannt). Diese Schiffe sind allerdings nicht durch einen Tsunami dort hingelangt (auch wenn trotz der für Asien eher geringen seismischen Aktivität in Korea überall in Küstennähe Tsunamischutzgebiete ausgewiesen sind). Vielmehr handelt es sich um Gebäude aus Stahl und Beton wie jedes andere auch, allerdings in "Schiffsoptik". Ansonsten erreicht eine unbekannt gebliebene Lok der Baureihe 8200 soeben mit Mugunghwa 1682 Bujeon - Gangneung den nicht mehr weit entfernten Bahnhof von Jeongdongjin. Es wurde ein störender Oberleitungsmast digital beseitigt.

Zuletzt bearbeitet am 09.11.19, 16:18

Datum: 30.04.2019 Ort: Jeongdongjin, Südkorea Land: Übersee: Asien
BR: KR-8200 Fahrzeugeinsteller: Korail
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Chonchor-Loop
geschrieben von: Amberger97 (344) am: 29.06.19, 23:24
Mit Schubunterstützung der halben 2TE116UM 026, zieht die 2Zagal 009 einen Schüttgutwagenzug die Steigung am Chonchor-Loop südlich von Ulaanbatar hinauf. An diesem Morgen waren einige Wolken am Himmel, die aber passend für den Zug Richtung China von der Sonne der wichen.

Zuletzt bearbeitet am 30.06.19, 02:07

Datum: 27.05.2018 Ort: Khonkhor, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: MN-2Zagal Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dampfstimmung 2019
geschrieben von: qj7141 (147) am: 13.06.19, 15:39
Nachschuß im morgendlichen Gegenlicht bei -15°C.

Steinkohletagebau Sandaoling, Hami, Xinjiang, 7.1.2019

Datum: 07.01.2019 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-JS Fahrzeugeinsteller: Sandaoling Coal Mining
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
2Zagal im Güterzugeinsatz
geschrieben von: Dennis Kraus (653) am: 11.06.19, 09:16
2Zagal 002 beförderte auf dem Nordteil der transmongolischen Eisenbahn am 28.05.2018 einen gemischten Güterzug Richtung Ulaanbaatar, die Aufnahme entstand bei Batsumber. Die Loks des Typs 2Zagal sind vor den meisten Personenzügen in der Mongolei anzutreffen, doch auch Leistungen im Güterverkehr gehören mit zu ihrem Alltag.

Datum: 28.05.2018 Ort: Batsumber, Mongolei Land: Übersee: Asien
BR: MN-2Zagal Fahrzeugeinsteller: UBTZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:

Auswahl (435):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 9
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.