DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 19
>
Auswahl (921):   
 
Galerie: Suche » Thüringen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Ausfahrt Kleinfurra
geschrieben von: Leon (637) am: 17.01.21, 22:16
Man könnte meinen, dass bei der derzeitigen Dichte an Aufnahmen der neuerdings "ENO" genannten Strecke von Erfurt nach Nordhausen eigentlich jeder Kilometer abfotografiert sein müsste. Denkste..;-) Die Strecke besticht durch ihre noch manuelle Infrastruktur in Form von reichlich vorhandenen Formsignalen, Stellwerken und Kurbelschranken, und ich wollte es eigentlich nicht glauben, aber nachdem nun jeder Blickwinkel auf die herrlichen Bahnhofsruinen von Hohenebra sowie jeder Förderturm bei Sondershausen seinen verdienten Weg in die Galerie gefunden hat und auch das bekannte Spiegelei von Wasserthaleben verewigt wurde, gibt es dennoch einen Unbekannten in der Galerie - den Bahnhof Kleinfurra, noch ausgestattet mit Formsignalen und Stellwerken an beiden Bahnhofsenden.
Am 19.09.20 war im Thüringer Becken ein größerer Fotografenauflauf zu verzeichnen, da auf der Pfefferminzbahn eine Ludmilla mit einer Städteexpressgarnitur eingesetzt wurde. Dieser Zug wurde hier bereits mehrfach gezeigt, und der Tag wurde reichlich garniert mit den "Zäpfchen" der Baureihe 642, die zwischen Nordhausen und Erfurt verkehren. Während uns am Vormittag ein übles Schlonzfeld belästigt hat, war der Himmel zum Nachmittag und Abend nahezu wolkenlos - und man hatte auf dem Heimweg irgendwie noch Böcke, irgendwas weiteres fotografisch einzufangen; man wollte einfach noch nicht nach Hause. Da fiel die Wahl auf den Bahnhof von Kleinfurra. Wir positionierten uns an dessen Westausfahrt und sehen hiermit einen 642, wie er auf seinem abendlichen Weg nach Nordhausen soeben die beiden Formsignale passiert. Ein ereignisreicher und ergiebiger Fototag ging danach zu Ende und hinterließ mehrere sehr zufriedene Gesichter...;-)

Erneute Einstellung - Bild dunkler gemacht und auf 17.30 Uhr getrimmt.

Datum: 19.09.2020 Ort: Kleinfurra [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Abendspaziergang
geschrieben von: Philosoph (479) am: 17.01.21, 11:40
Der Bahnhof Greußen wurde als Vorläufer für das in diesem Jahr anstehende ESTW im Herbst 2016 vorzeitig auf ein örtliches ESTW umgestellt. Kurz vor dem Ende der verbliebenen Formsignale stand daher nochmals ein Kurzbesuch auf dem Programm. Am frühen Abend des 10.05.2016 konnte 642 518 bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Greußen Richtung Nordhausen abgelichtet werden. Einst standen in diese Richtung drei Ausfahrsignale, allerdings erst hinter dem folgenden Bahnübergang, welcher nochmals durch einen Schrankenposten gesichert wurde.

PS: Die Uhr der Kamera geht eine Stunde vor.

Datum: 10.05.2016 Ort: Greußen [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Der Flair vergangener Tage
geschrieben von: Detlef Klein (258) am: 14.01.21, 20:54
Im Betriebshof der Straßenbahn Gotha und der Thüringerwaldbahn ist doch noch der Flair vergangener Tage, zumindest vor mehr als 15 Jahren, erkennbar.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 05.05.2005 Ort: Gotha Betriebshof [info] Land: Thüringen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: Thüringerwaldbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einsames Blocksignal im Morgennebel
geschrieben von: Marschbahner98 (32) am: 14.01.21, 19:34
Die Betriebsstelle Hohenebra Ort, an der Bahnstrecke Wolkramhausen - Erfurt, besitzt nur ein einziges Blocksignal. Zumindest noch zum jetzigen Zeitpunkt.
Die technische Sanierung auf einem Großteil der Strecke steht kurz bevor und so verschwindet wohl im Jahr 2021 mit dem Blocksignal, den beiden Kurbelschranken unmittelbar am Bahnsteig und der WSSB-Anlage im Hintergrund des Fotografen auch hier der übrige, noch verbliebene infrastrukturelle Reichsbahnflair.

Fahrzeugtechnisch ist man auf dieser Strecke schon etwas weiter, moderne Dieseltriebwagen der Baureihe 642 gehören hier zum Alltagsbild. So zeigte sich dann auch am Morgen des 19. Dezember 2020 der RE 55 von Erfurt nach Nordhausen als Desiro, der langsam am Beginn des großen Bogen in Richtung Hohenebra über die verreisten Felder rollte.

Die aufgehende Wintersonne löste langsam den dichten Nebel auf und im Hintergrund tritt in diesem Moment der Blockwärter auf den Bahnsteig, um seine beiden Bahnübergänge per Muskelkraft wieder zu öffnen.

Datum: 19.12.2020 Ort: Hohenebra Ort [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine "Schiebelok" wird von mir in der Regel...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (873) am: 13.01.21, 14:18
...ignoriert, aber hier bei der 118 770 am Zugschluss eines von 03 1010 mit ordentlicher Dampffahne
gezogenen Sonderzuges, habe ich einmal eine Ausnahme gemacht. Der Zug fuhr von Leipzig nach
Oberhof zum Rodelweltcup, fotografiert wurde er auf der Saalebrücke in Großheringen.

Zuletzt bearbeitet am 13.01.21, 14:24

Datum: 11.01.2014 Ort: Großheringen [info] Land: Thüringen
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: MTEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Frost in Hohenebra
geschrieben von: Vinne (709) am: 12.01.21, 16:37
Rund um den alten Bahnhof von Hohenebra zeichnet sich ein Bild purer Endzeitstimmung quer durch das Umfeld der Betriebsstelle.
Wenn hier nicht noch der Fahrdienstleiter und sein Weichenwärter wären, dann könnte man sich fast wie in einem Geisterdorf "far west" vorkommen.

Das Bahnhofsgebäude selbst ist verrammelt, Scheiben eingeschmissen, die letzten Fahrpläne hängen noch. Lampen verschiedenster Bauformen sorgen für die spärliche Beleuchtung, deren Nutzen kaum noch greifbar ist. Das Eisenbahnerwohnhaus ist in sich zusammengefallen, Gleis 1 und die anschließende Strecke nach Ebeleben sind nur mit 30 bzw. 10 km/h befahrbar.

Kaum zu glauben, dass die "ENO" ab dem April 2021 die größte Modernisierung ihrer Geschichte (in Etappen) erfahren wird und dabei teilweise auf bis zu 140 km/h Streckengeschwindigkeit ausgebaut wird. Damit wird die Nord-Süd-Verbindung vom Harzrand in Nordhausen in die Landeshauptstadt Erfurt noch attraktiver. Bis dahin fahren die Desiros um 642 072 weiterhin etwas gemütlicher als RE 55 bzw. RE 56 durch das Becken.

Bis Hohenebra aber selbst an der Reihe ist, werden wohl noch zwei Jahre vergehen. Bis dahin wird man hier wohl auch noch einige Frosttage erleben dürfen, die das Ambiente der Station zwischen den verfallenden Gebäuden, Flächen ehemaliger Gleisanlagen und dem alten Fabrikkomplex neben dem Gelände nicht wirklich angenehmer machen.

Datum: 07.11.2020 Ort: Hohenebra [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
ENO's Klassiker
geschrieben von: Nils (486) am: 07.01.21, 20:03
Die Motive rund um Hohenebra gehören definitv zu den Klassikern der "ENO" (Strecke Erfurt-Nordhausen). Am späten Nachmittag des 13.02.2018 wurde das Blocksignal Hohenebra Ort aufgesucht, als 642 025 von Erfurt kommend das Motiv passierte. Leider hat man vor wenigen Jahren ein neues, knallig blaues Haus in die ansich schöne Häuserzeile im Hintergrund errichtet. Ich habe das Bild daher so aufgebaut, dass dieses zugefahren wurde.

Datum: 13.02.2018 Ort: Hohenebra Ort [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Fördertürme von Großfurra
geschrieben von: Leon (637) am: 07.01.21, 16:51
Vor kurzem wurde in der Galerie auf die bevorstehende Umstellung der Strecke von Nordhausen nach Erfurt auf ESTW-Technik hingewiesen, und da die Strecke noch über diverse Betriebsstellen mit mechanischer Sicherungstechnik verfügt, kann ein Besuch nur dringendst empfohlen werden. Einige Bilder vom aktuellen Betriebszustand der Strecke sind ja in jüngster Zeit desöfteren zu sehen gewesen, insbesondere aus dem Wippertal kurz vor Sondershausen.
Auf dieser Aufnahme von Vinne [www.drehscheibe-online.de] ist im Hintergrund ein inzwischen modernisiertes Bergwerk zu sehen, welches als "Schacht 5" bezeichnet wird. Wie der Zustand dieses Bergwerkes vor 25 Jahren aussah, zeigt dieses Bild: entstanden als klassischer Beifang beim Warten auf eine baldige Vorbeifahrt einer Babelsberger "Dicken". Wir sehen den 628 585 als RB 6620 auf seinem Weg nach Nordhausen, wie er den Schacht "Glückauf" passiert. Der Förderturm ist in Vinnes Bild hinter den Silos auszumachen. 1995 sah die Szenerie eher nach Abbruch aus als nach Modernisierung...
Das Formsignal muss seine Position im Laufe der Jahre ebenfalls etwas in Richtung Sondershausen gewechselt haben.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Zuletzt bearbeitet am 07.01.21, 16:55

Datum: 03.05.1995 Ort: Großfurra [info] Land: Thüringen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Kalischacht von Großfurra
geschrieben von: Leon (637) am: 05.01.21, 16:37
In letzter Zeit sind ja einige interessante Bilder von der KBS 601 Nordhausen-Erfurt in die Galerie gewandert. Unabhängig von der bevorstehenden Umstellung auf ESTW-Technik wurde jüngst häufig auf den Abschnitt westlich von Sondershausen hingewiesen. Dieser Abschnitt zeugt bis heute noch vom Kaliabbau, wobei die Anzahl der Schächte in den letzten Jahrzehnten gesunken ist.
Mitte der 90er Jahre gab es unweit des Haltepunktes von Großfurra noch mehrere Schächte, von denen sich dieser hier recht gut mit der Wipper im Vordergrund ablichten ließ. Dieses Motiv wurde von mir damals recht häufig angesteuert, da sowohl Ferkeltaxen als auch Babelsberger "Dicke" daran vorbeizogen. Nicht nur, dass das Bw Nordhausen noch über mehrere Blutblasen verfügte, sondern auch dem Umstand geschuldet, dass im Umlaufplan der "Dicken" werktags in den Nachmittagsstunden eine Leistung von Nordhausen nach Sondershausen und zurück enthalten war. Furore hat ja der Einsatz der formschönen Loks vor den Eilzügen von Nordhausen bis nach Altenbeken gemacht, aber diese Füllleistung hatten damals nur wenige Fotografen auf dem Schirm.
Am 03.05.95 führte eine Tagestour in den Südharz , welche sich in erster Linie mit den Babelsbergerinnen beschäftigen sollte, wobei der Beifang in Form von Triebwagen der Baureihen 614 und 628 sehr umfangreich war. Nachmittags stand dann der N 6626 von Sondershausen nach Nordhausen auf dem Programm - mit einer -wie immer- makellos sauberen 228 des Bw Nordhausen und einem einzigen modernisierten Halberstädter.
Ich kann mich noch gut an die Zirkelei erinnern, diesen Zug genau in der Lücke zu "treffen". Der Zentralverschluss der Knipse und der viel zu langsame "Winder" verlangten die Konzentration auf ein Bild, und das musste sitzen. Oft genug sorgte eine minimale Auslöseverzögerung für weniger ansprechende Erfolge...Herausforderungen, die man heute überhaupt nicht mehr kennt...;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 03.05.1995 Ort: Großfurra [info] Land: Thüringen
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Glückauf, ENO!
geschrieben von: Vinne (709) am: 02.01.21, 10:54
Die "ENO" (Erfurt - Nordhausen) durchzieht Thüringen vom Südrand des Harzes bis in die Landeshauptstadt in eingleisiger Form, fast überall noch durch klassische DR-Sicherungstechnik mit Formsignalen bzw. vereinzelten Hl-Signalen.

Um ihre verkehrliche Bedeutung zu sichern und sogar zu stärken, ist der Ausbau dieser Hauptstrecke (!!!) bereits seit 2014 (!!!!!!!!!) geplant, getan hat sich bis heute außer einer kleinen "ESTW-Nebelkerze" in Greußen nichts.

Doch 2021 wird nicht nur ein neues Jahr, sondern wohl auch endlich der Startschuss für die genannten Arbeiten, die neben einer gesamten Erneuerung der Leit- und Sicherungstechnik auf ESTW auch die Streckengeschwindigkeit in diversen Abschnitten auf 140 km/h anheben soll. Damit soll die Anschlusssituation in den Knotenbahnhöfen deutlich verbessert und die Reisezeit signifikant gesenkt werden. Hierfür werden wohl auch einige wenig frequentierte Haltepunkte wie Sondershausen-Glückauf oder Großfurra auf der Streichliste stehen.

Beide genannten Zugangsstellen liegen im ersten Bauabschnitt von Wolkramshausen nach Sondershausen, der im April nun bis Oktober voll gesperrt wird. Auf dem Restabschnitt von Erfurt wird dann nur noch im 2 h-Takt gefahren. Und so möge sich jeder sputen, der den Förderturm von "Glückauf" mit den durchgeschalteten Blocksignalen der gleichnamigen Ausweichanschlussstelle mit Desiros wie 642 072 aufnehmen will.

Datum: 07.11.2020 Ort: Sondershausen-Glückauf [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Straußfurt
geschrieben von: Philosoph (479) am: 01.01.21, 16:34
Die Nordeinfahrt von Straußfurt wird üblicherweise am späten Nachmittag mit einem Südfahrer dokumentiert. Im Sommer lässt sich die Szene am frühen Morgen allerdings auch mit einem Nordfahrer umsetzen. Da die Ausfahrt allerdings in einem kleinen Einschnitt liegt, erreicht die Sonne die Gleise erst ganz knapp. wenn das Licht bereits einen Tick zweit rum ist. Am sonnigen 10.05.2016 wurde trotzdem die Ausfahrt eines unbekannten 642 in Richtung Nordhausen abgelichtet. Vor dem Stellwerk zweigte einst die längst abgebaute Strecke nach Döllstädt ab.

Datum: 10.05.2016 Ort: Straußfurt [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bitterkalter Jahresbeginn
geschrieben von: barnie (110) am: 16.12.20, 15:16
Das Jahr 2009 begann mit einer guten Portion Schnee auch im Flachland sowie eisigen Temperaturen, auch die Sonne zeigte viel Ausdauer.

Ich begab mich auf eine kleine Fototour, um ein wenig Regelverkehr abzulichten. Aus der Erinnerung bekomme ich es nicht mehr ganz zusammen, aber scheinbar war es so kalt, dass nur ganz wenige Aufnahmen entstanden. In Gößnitz trullte ich mich am Abzweig nach Meerane. Ein RE mit (wahrscheinlich) Fahrtziel Göttingen kam mir vor die Linse gefahren. In der Nachbetrachtung fiel die Ausrichtung des Bildes leidlich schwer, da die Masten doch recht heftig aus dem Lot gerieten. Orientiert habe ich mich schlussendlich an den Bäumen im Hintergrund.

Datum: 09.01.2009 Ort: Gößnitz [info] Land: Thüringen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Viel Schnee aufgewirbelt haben ...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (873) am: 14.12.20, 14:43
...642 630 und 642 682, die hier in Zehma als RE 3707 von Leipzig nach Hof unterwegs sind.
Die zwei Desiros waren an diesem Tag nur Ersatz für die sonst planmäßig aus einer 218 und
n-Wagen bestehenden RE´s.

Datum: 04.12.2010 Ort: Zehma [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Ersatzverkehre können durchaus reizvoll sein,...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (873) am: 08.12.20, 09:36
...insbesondere dann wenn historisches Lok- und Wagenmaterial zum Einsatz kommt. So geschehen
vom 27.8. - 31.8.2018 auf der Strecke Gößnitz - Glauchau. Die hier planmäßig eingesetzten Desiros
der Erzgebirgsbahn standen nicht in ausreichender Anzahl zur Verfügung so dass die Press mit 112 565
und zwei alten Reisezugwagen den Verkehr übernahm. Hier die Ausfahrt aus Gößnitz als RB 23965 nach
Glauchau.

Datum: 29.08.2018 Ort: Gößnitz [info] Land: Thüringen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Press
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nummernsalat
geschrieben von: Johannes Poets (416) am: 05.12.20, 15:00
Die Aufsicht hat soeben das Umsetzen der 99 0233-2 im Bahnhof von Ilfeld überwacht, nun strebt es ihn großen Schrittes zurück in seinen geheizten Dienstraum. Die Lokmannschaft kann sich im Führerhaus ihrer ölgefeuerten Maschine aufwärmen. Bis zur Abfahrt des P 14443 nach Nordhausen-Nord sind noch 45 Minuten Zeit.

Zwischen 1976 und 1983 waren alle Maschinen der Baureihe 99.23 unterschiedlich lang mit einer Ölhauptfeuerung ausgerüstet. Die 99 7233-2 wurde im Sommer und Herbst 1980 im Raw Görlitz von Kohle- auf Ölfeuerung umgebaut. Nach dem Abschluss der erforderlichen Umbaumaßnahmen hätte die Loknummer, dem Reichsbahn-Nummernschema entsprechend, in "99 0233-9" geändert werden müssen. Scheinbar überblickten damals selbst Eisenbahner nicht mehr den Nummernsalat, denn die Prüfziffer auf den Nummernschildern ist hier noch immer mit "-2" angegeben.

In den Jahren 1983 und 1984 erfolgte der Rückbau auf Kohlefeuerung, die Lok lief danach wieder als 99 7233-2. Seit ihrer Abstellung im Jahr 2000 steht die Maschine gut geschützt im Ilfelder Lokschuppen, der im Hintergrund dieser Aufnahme zu erkennen ist.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 400)

Datum: 03.12.1980 Ort: Ilfeld [info] Land: Thüringen
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Durch den Bogen geschaut...
geschrieben von: gleisschotter (7) am: 07.12.20, 19:20
so oder so etwa kann man es sagen ,wie hier am 17.02.2019 die 41 1144-9 mit dem Rodelblitz bei Gräfenroda sich die Bergstrecke heraufkämpft, von dem Thema Corona war noch nicht die Rede und Sonderzüge sind zu Genüge mit Dampf unterwegs gewesen.Im Jahr 2020 war ja leider viele anders, und wir hoffen das auch 2021 wieder die 41 mit ihrem Rodelblitz im Thüringer Wald unterwegs ist . Da ich diese Ansicht in der Galerie noch nicht gesehen habe und nur Bilder von oberhalb der Brücke gibt, jetzt mal eins von unten. Im Vordergrund ist übrigens die Stillgelegte Strecke Richtung Georgenthal(Thür) zu sehen.

Datum: 17.02.2019 Ort: Gräfenroda [info] Land: Thüringen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Werrabahn Eisenach
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonne, Schnee und Plandampf,...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (873) am: 06.12.20, 09:45
...was wollte man damals vor 27 Jahren mehr. Nicht immer stimmten ein Hochdruckgebiet und der
Termin einer Plandampfveranstaltung überein und auch hier beim "Winterzauber im Thüringer Wald"
im Februar 1993 waren solche Aufnahmen eher Glückssache. 65 1049 mit einem Leergüterzug von
Sonneberg nach Ernstthal in Oberlauscha.

Datum: 28.02.1993 Ort: Oberlauscha [info] Land: Thüringen
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Flaches Herbstlicht bei Lehnstedt
geschrieben von: Leon (637) am: 06.12.20, 14:18
Eigentlich war vorgesehen, für das 612. Bild standesgemäß einen VT 12.5 als Galeriebild vorzuschlagen. Die ganz Erwachsenen unter uns können sich vielleicht noch an die Nahverkehrsvariante der formschönen "Eierköppe" erinnern, welche bis 1984 nach ihrer langen Karriere in Schleswig-Holstein im Harzvorland ihr Gnadenbrot verdienen durften. Da aber mein Bestand an Aufnahmen dieser Baureihe extrem überschaubar ist und selbst diese Aufnahmen der Galerie nicht gewachsen waren, muss halt die Neubesetzung der Ziffer 612 herhalten: der RegioSwinger von Bombardier.

Der 07.11.20 war ein Tag, wie er im Buche stand: anfangs eine extrem zähe Nebeldecke über dem Thüringer Becken, die sich auch den ganzen Tag über nur zögerlich auflöste und mich wenige Kilometer vor dem Zielort fast zum Wahnsinn trieb: man fährt bei wolkenlosem Himmel im Südharz los, Ziel war die Holzlandbahn mit ihrem Diesel-Intercityverkehr. Noch weit vor Nordhausen tauchte man in die Suppe ein, und selbst nach dem Tunnel an der Hohen Schrecke war noch alles dicht. Erst hinter Erfurt hörte der Nebel wie mit der Rasierklinge geschnitten jäh auf, und es sollte bis zum Sonnenuntergang ein wolkenloser Herbsttag werden. Wir trieben uns den ganzen Tag in einem Dreieck zwischen Weimar, Gera und Zeitz umher, und von dem Tag sind bereits mehrere Fotos in die Galerie gewandert. Ein fotografisch extrem ergiebiger Ort war Lehnstedt, gleich hinter Weimar gelegen. Die Holzlandbahn umkurvt hier eine Ortskulisse , und von einem sanften Hang südlich des Ortes gibt es von vormittags bis zum Sonnenuntergang zahllose Fotomöglichkeiten. Wir sehen hier am Nachmittag dieses 612-Gespann, wie es als RE 3910 von Altenburg nach Erfurt die herbstliche Landschaft bei Lehnstedt passiert. Der Tag endete mit weiteren 612-Aufnahmen, und zwischendurch war Zeit hierfür: [www.drehscheibe-online.de]

Datum: 07.11.2020 Ort: Lehnstedt [info] Land: Thüringen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Novembergrau
geschrieben von: H.M. (35) am: 06.12.20, 14:17
143 002 hält am 22.11.2014 mit dem RE 4653 von Kassel-Wilhelmshöhe nach Halle (Saale) im Bhf Bleicherode Ost und fährt nach einem kurzen Halt nach Nordhausen weiter.

Datum: 22.11.2014 Ort: Bleicherode Ost [info] Land: Thüringen
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Talent 2 Triebwagen von Bombardier...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (873) am: 05.12.20, 19:54
...bestimmen den Personennahverkehr zwischen Zwickau und der Messestadt Leipzig. So ist für den
Eisenbahnfotografen nur die Frage interessant ob ein sauberer oder wieder einmal ein mit Graffiti
verunzierter Triebwagen daher kommt. Die S5X in Form eines Drei- und eines Vierteilers von Zwickau
nach Halle kam sauber und zudem mit einer dunklen Wolkenfront bei Mockern im Altenburger Land daher.
(Zweiteinstellung)

Zuletzt bearbeitet am 08.12.20, 09:04

Datum: 15.11.2015 Ort: Mockern [info] Land: Thüringen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: S-Bahn Mitteldeutschland
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbst in Hohenebra
geschrieben von: Vinne (709) am: 05.12.20, 17:24
Noch klappert die Alttechnik im Bahnhof Hohenebra.

Reisendenverkehr findet hier schon lange nicht mehr statt, die Bahngebäude zwischen den beiden aktiven Stellwerken W1 und B2 verfallen zunehmend, die Bahnsteiganlagen verkrauten.

Alte Holzlampen sorgen für die dunkle Tageszeit für die mehr oder weniger notwendige Gleisfeldbeleuchtung, alle Nebengleise wurden inzwischen demontiert, das westliche Fenster vom Stellwerk W1 zugemauert.

Irgendwie hält sich die Infrastruktur wacker bis zur absehbaren Modernisierung der Strecke, die im ersten Teilstück im kommenden Frühjahr starten soll.
Noch fahren hier die RE 55 und RE 56 alternierend im Stundentakt, ab April herrscht hier dann nur noch ein magerer 2 h-Takt zwischen Erfurt und Sondershausen. Auch 642 030 wird dann deutlich weniger über die schöne Strecke am nördlichen Rand des Thüringer Beckens fahren. Von derzeit drei benötigten Triebwagen wird der Bedarf vermutlich auf einen einzigen sinken, der dann hin und her rasen darf.

Fotofreunden ist also ein Besuch bis April angeraten, denn bis dahin kann man hier durchaus ansehnliche Tagesausbeuten bei schönen Motiven erzielen - vorausgesetzt Corona lässt es zu.

Datum: 07.11.2020 Ort: Hohenebra Bahnhof [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
HSB Eisenbahnromantik in Weiß und Blau
geschrieben von: Walter Brück (28) am: 01.12.20, 18:27
Bei schönem Sonnenschein, blauem Himmel und reichlich Schnee auf den Bäumen überquert die 99 7235-7 mit dem Planzug aus Nordhausen am 16.01.2017 das Viadukt bei Ilfeld. Dies ist eines meiner Lieblingsbilder, nicht zuletzt, weil ich mit dieser schönen Winterkulisse sehr viel Glück hatte und ein langes Warten somit endlich ein Ende fand. Bereits ein Tag später war die weiße Pracht auf den Bäumen größtenteils weggetaut, und "oben ohne" sieht es nun mal nicht annähernd so gut aus. Die prächtige Dampfwolke kam mir natürlich auch nicht ungelegen. Kaum auszudenken, wenn die Lok jetzt auch noch "richtig herum" gefahren wäre, aber man kann halt nicht alles haben.


Datum: 16.01.2017 Ort: Ilfeld [info] Land: Thüringen
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Erstes Licht auf erstem Frost
geschrieben von: Vinne (709) am: 29.11.20, 16:32
Das erste Novemberwochenende bot tatsächlich eine extrem stabile Wetterlage, die sofort für eine zielgerichtete Tour ans Thüringer Becken genutzt wurde, um den letzten unverbauten Alttechnik-Herbst an der Strecke Wolkramshausen - Erfurt festzuhalten.

Der erste Anlaufpunkt sollte dafür die alte WSSB-Schrankenanlage von Hohenebra sein, die in diversen Ansichten umgesetzt wurde.
Dabei ging 642 030 als erster Zug "im Licht" ins Netz, garniert vom ersten so erlebten Bodenfrost des Herbstes bzw. angehenden Winters.

Während rechterhand die doch spärliche Herbstfärbung in der Region einen kleinen Akzent setzt, fällt der Blick am linken Bildrand auf den Kirchturm von Schernberg. Die Buschreihe, die auf Höhe des Sonnenrollos linkerhand vom Triebwagen wegführt, begleitet übrigens die verbliebene Stichstrecke von Hohenebra Bf nach Ebeleben.

Datum: 07.11.2020 Ort: Hohenebra [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gebremste Anfahrt
geschrieben von: NAch (754) am: 25.11.20, 22:30
Scheinanfahrt bergauf, die Stelle ist gut gewählt, das Licht schräg von hinten zeichnet den Dampf.

Und es ist auch kein Fotograf durch den Schnee gelatscht - was bei einem halben Meter Schneehöhe auch gar nicht so einfach wäre. Die Langlaufspur vom Vortag lockert die Fläche hingegen auf. Zweige gehörten damals mit aufs Bild.

Auch akustisch war diese Scheinanfahrt ein Genuss. Die Überraschung für mich gab es danach.
Der Zug rollte zurück und sammelte die Fahrtteilnehmer wieder ein - und jagte regelrecht die Steigung hoch. Der Lokführer hatte also zusätzlich die Bremsen angezogen.

Scan vom KB-Dia


Datum: 18.02.1978 Ort: Stützerbach [info] Land: Thüringen
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: DR
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fahrt frei bis zum bitteren Ende
geschrieben von: Vinne (709) am: 23.11.20, 20:48
Glaubt man den jüngst veröffentlichen Verlautbarungen der DB Netz AG, so hat für die "ENO" (Erfurt - Nordhausen) nun wirklich der Henker freie Schussbahn auf die alte Sicherungstechnik - jedenfalls abschnittsweise.
Nach Jahren des zähen Ringens liegt nun der Planfeststellungsbeschluss für den Ausbau der Nord-Süd-Verbindung in die Landeshauptstadt vor, die eine massive Streckenertüchtigung bis zu 140 km/h und neue ESTW-Technik mit sich bringen wird.

Und just letztere wird sicherlich noch einmal einige Eisenbahnfreunde an diese Dieselpiste führen, um das eine oder andere Motiv final umzusetzen.

So fand auch ich mich an einem herrlichen Novembertag am Blocksignal von Sondershausen-Glückauf ein um 642 018 als RE 55 nach Erfurt im spätherbstlichen Streiflicht aufzunehmen.

Beide Blocksignale sichern neben dem Folgeabschnitt noch die Anschlussweiche zum einstigen Anschluss Glückauf, dessen Bedienung auch nur noch höchst sporadisch erfolgen dürfte. Genau aus diesem Grund sind die Signale durchgeschaltet, man darf davon ausgehen, dass sie tapfer bis zu ihrer Außerbetriebnahme im kommenden April diese Stellung beibehalten werden.
Es wird also der letzte Formsignal-Winter unter der Abraumhalde des Salzbergwerkes "Glückauf".

Neben den Stellwerksanlagen und der Gleisbautätigkeit werden auch die Verkehrsstellen Großfurra und Glückauf ihre Halte verlieren, die Wipperbrücke über den gleichnamigen Fluss, der linkerhand vom Schutzdeich begleitet wird, soll ebenfalls erneuert werden. Auch im "Grünen Herz" Deutschlands dreht sich die Zeit allmählich weiter, der Zukunft und der Strecke ist es zu wünschen.

Datum: 07.11.2020 Ort: Sondershausen-Glückauf [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Durch den herbstlichen Thüringer Wald ...
geschrieben von: 41 1185 (235) am: 20.11.20, 08:42
... dampft die Meininger Werkslok mit einem Güterzug beim Werradampf 2011 in der Nähe von Altersbach.

Datum: 29.10.2011 Ort: Altersbach [info] Land: Thüringen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: DLW-Meiningen
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte
Optionen:
 
Großstöbnitz im Altenburger Land...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (873) am: 18.11.20, 09:35
...wird gern von Eisenbahnfotografen aufgesucht, eine Pferdekoppel bietet hier zahlreiche
Motivvariationen. Einen etwas anderen Standort wählte ich hier für einen unerkannten 612er
der als RE3 von Altenburg nach Gera gleich den kleinen Ort passieren wird.

Zuletzt bearbeitet am 18.11.20, 09:36

Datum: 15.11.2020 Ort: Großstöbnitz [info] Land: Thüringen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Winterplandampf
geschrieben von: 41 1185 (235) am: 16.11.20, 10:23
Bei der Veranstaltung "Winterdampf am Rennsteig" im Februar 2003 war noch echter Normalspur Plandampf möglich: Hier ist die Güstener "Lotte" 41 1231-4 mit RE 16401 von Arnstadt nach Meiningen mit Volldampf (ca. 3 Minuten vor Plan) bei Dörrberg in der Steigung.

Zuletzt bearbeitet am 16.11.20, 10:26

Datum: 15.02.2003 Ort: Dörrberg [info] Land: Thüringen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Traditions Bw Staßfurt
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonntagsruhe auf dem Sportplatz
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (873) am: 17.11.20, 13:18
Aus bekannten Gründen ist der Amateursport ja gegenwärtig ausgebremst. Somit herrscht auch auf dem
Fußballplatz in Großstöbnitz nicht nur Sonntags Ruhe. Für ein bisschen Lärm sorgt ein unerkannter
612er, der hier als RE1 von Göttingen nach Glauchau den verwaisten Sportplatz passiert.

Datum: 15.11.2020 Ort: Großstöbnitz [info] Land: Thüringen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Mit Frost und Nebel in einen herrlichen Tag
geschrieben von: Vinne (709) am: 14.11.20, 19:42
Stabile Wetterlagen sind im November bekanntlich nicht ansatzweise so weit gesät wie Sand am Meer, umso wichtiger wird es daher, als Fotograf solche Chancen effektiv zu nutzen.

So fuhr ich am 7. November zu früher Stunde in Hannover los, um pünktlich zum Sonnenaufgang bei knackigen -5,5 °C die südlichen Ausläufer der Hainleite zu erreichen. Dieser Höhenzug trennt das Thüringer Becken vom Tal der Wipper bei Sondershausen.
Hier liegt auch das Örtchen Hohenebra, welches unter Eisenbahnfreunden sowohl für den Trennungsbahnhof aber vor allem für die Blockstelle mit Haltepunkt bekannt ist.

In der weit gezogenen Kurve westlich des Dorfkerns hält eine alte WSSB-Schrankenanlage den Straßenverkehr der Landstraße nach Schernberg auf, welche rechts außerhalb des Bildrandes sogleich von 642 018 als RE nach Nordhausen passiert werden wird.

Der Blick fällt unterdessen ziemlich genau nach Westen, wo wir rechterhand noch eines der Häuser von Thalebra erkennen können. Dieses Dorf liegt hingegen direkt hinter der Kuppe im Vordergrund und ist daher gar nicht mehr zu erkennen. Ganz in der Ferne schweben einige Windenergieanlagen über den Nebelbänken, die den ganzen Tag über das Thüringer Becken überziehen sollten.

Datum: 07.11.2020 Ort: Hohenebra Ort [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Pfefferminzexpress
geschrieben von: Nils (486) am: 15.11.20, 21:00
Am 19.09.2020 war auf der Pfefferminzbahn ein Sonderzug in Form der bordeauxroten 232 334 und Städtexpresswagen unterwegs. Der Zug war voll. Dass an Bord gute Stimmung herrschte, war für die Fotografen entlang der Strecke durch die geöffneten Fenster bemerkbar. Auch bei den Fotografen stieg die Stimmung, als der Schlonz rechtzeitig zur Rückfahrt abgezogen war. Hier konnte der Zug bei der Ausfahrt aus Kölleda verewigt werden. Schade, dass man hier die hölzernen Lampenmasten kurz vorher gegen Stahlmasten mit LED Lampen ausgetauscht hat. Die Welt dreht sich aber weiter...

Datum: 19.09.2020 Ort: Kölleda [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Am südlichen Ausfahrsignal von Immelborn (2020)
geschrieben von: Andreas T (374) am: 14.11.20, 15:27
Die Umsetzung dieses Motivs der südlichen Ausfahrsignale des Bahnhofs Immelborn setzt die (hier freundlicherweise erteilte) vorherige Zustimmung des örtlichen Stellwerkpersonals voraus: Denn um auf die Freitreppe vor dem eher unscheinbaren südlichen Stellwerksgebäude zu gelangen, muss auf dem dortigen Zuweg das Hauptgleis überschritten werden. Erst von diesem erhöhten Standort aus kann nachmittags die Ausfahrt mit dem hübschen Hintergrund aus den nördlichen Ausfahrsignalen sachdienlich umgesetzt werden.

Falls eingewendet wird, ein Triebwagen auf dem geraden Durchfahrgleis 2 wäre irgendwie besser gewesen: Dann droht das Formvorsignal verdeckt zu werden, und das wäre doch irgendwie schade ...

Damit der freundliche Stellwerksbeamte nicht rückverfolgt werden kann und ihm aus seinem Entgegenkommen keine Nachteile erwachsen, habe ich das Bild von allen Daten befreit, welche Rückschluss auf das Entstehungsdatum "im Sommer 2020" zulassen. Zu sehen ist als Nachschuss STB VT130 (650 530) als RB 81125.

Mehr Bilder aus Immelborn? [www.drehscheibe-online.de] !

Zuletzt bearbeitet am 14.11.20, 19:02

Datum: 2020 Ort: Immelborn [info] Land: Thüringen
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: STB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Huiii....
geschrieben von: Leon (637) am: 13.11.20, 15:53
Vor kurzem wurde von Nils ein hervorragendes Bild von einem IC auf der Mitte-Deutschland-Verbindung bei Lehnstedt gezeigt. Der 07.11.20 war ein Foto-Tag, wie er im Buche steht: morgens zwar kurz Nebel, aber ab 08.30 Uhr bis zum Sonnenuntergang wolkenlos und extrem klar. Da lässt man doch so einen Tag gern an einer relativ dicht befahrenen Diesel-Hauptstrecke ausklingen, insbesondere, wenn hinter einem nur ein flacher Hang Bilder bis nach 16 Uhr ermöglicht - und das im November...:-)
Neben der mehrmals täglich verkehrenden IC-Züge von und nach Gera wird der Regionalverkehr auf der Strecke von Weimar über Jena und Gera weitgehend mit Neigetechnik-Triebwagen der Baureihe 612 betrieben, wobei sich zweistündlich Langläufe bis Göttingen ergeben und in der anderen Richtung eine Flügelung nach Greiz und Glauchau statt findet. Die Züge können auf der kurvenreichen Strecke ihre Neigetechnik voll zur Entfaltung bringen. Wir sehen hier am Nachmittag des 07.11.20 ein 612-Doppel, wie es bei Lehnstedt Richtung Weimar um die Kurve fegt. Der Winkel der Neigung ist hier gut sichtbar; die tiefstehende Sonne schafft es sogar auf die Innenseite der hinteren Räder.

Datum: 07.11.2020 Ort: Lehnstedt [info] Land: Thüringen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Am Datschenhang von Hermsdorf vor 25 Jahren
geschrieben von: Leon (637) am: 12.11.20, 20:49
Nils´ Bild vom Datschenhang bei Hernsdorf ließ mich in tiefes Nachdenken fallen, ob ich diese Stelle in etwas anderer Form nicht schon einmal gesehen habe. Und siehe da - mir fiel eine Plandampfaktion vom Herbst 1995 ein, die inzwischen fast völlig der Vergessenheit anheim gefallen ist. Damals wurde für zwei Tage ein Kesselzug von Altenburg über Zeitz nach Gera und von dort über die Holzlandbahn bis nach Weimar und zurück angeboten. Eingesetzt wurde die 58 3047, welche früher in dieser Region zu Hause war. Die Lok ist seit über 20 Jahren wegen abgelaufener Kesselfrist abgestellt, steht aber als rollfähiges Exponat der IG 58 3047 in Glauchau. Im September 1995 sehen wir sie hier jedoch noch in voller Aktion, wie sie ihre Kesselwagenfuhre in den nahen Bahnhof von Hermsdorf-Klosterlausnitz wuchtet. Die auf dem Bild von Nils präsentierte Datschensiedlung ist rechts im Bild erkennbar. Es war schon imposant, damals diese Lok mit ihrem typischen Dreizylindersound erleben zu dürfen...viel Krach auf wenigen Metern, aber irgendwie geil...;-)

Scan vom Fuji Velvia - natürlich im 6x6..:-) (sic!)

Datum: 10.09.1995 Ort: Hermsdorf-Klosterlausnitz [info] Land: Thüringen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: DR/ IG 58 3047
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im letzten Licht...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (873) am: 12.11.20, 13:56
...passiert der Gipszug Chemnitz-Küchwald - Großkorbetha den kleinen Ort Großstöbnitz,
gelegen an der Strecke Gößnitz - Gera. Eine Sperrung des Bahnhofs Neukieritzsch Ende
Oktober diesen Jahres erforderte die Umleitung des Gipszuges über Glauchau - Gera und
Zeitz nach Großkorbetha.

Datum: 27.10.2020 Ort: Großstöbnitz [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Sommerliche Blumenwiese in Immelborn (2020)
geschrieben von: Andreas T (374) am: 12.11.20, 19:35
Bei dem Bahnhofsnamen "Immelborn" schweifen meine Gedanken immer in Richtung einer von Bienen bevölkerten Blumenwiese ab. Und wenn - wie hier im Sommer 2020 - im Bahnhof keine Güterwagen an der Verladestraße oder auf dem blumenbedeckten Gütergleis abgestellt sind, ist auch der mittagliche Blick auf das hübsche Bahnhofsgebäude und die herrliche, stellwerksflankierte Nordausfahrt mit seinen Formsignalen möglich.

Am 31.07.2020 fährt die Triebwagenbarnitur STB VT 103 (650 503) und STB VT 107 (650 507) als RB 81120 aus dem Bahnhof Immelborn aus.

Mehr Bilder aus Immelborn? [www.drehscheibe-online.de] !



Zuletzt bearbeitet am 14.11.20, 19:02

Datum: 31.07.2020 Ort: Immelborn [info] Land: Thüringen
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: STB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am Datschenhang
geschrieben von: Nils (486) am: 11.11.20, 21:30
Fast wie ein Fremdkörper erscheint ein Diesellok bespannter IC vor dem idyllischen Datschenhang am Ortsrand von Hermsdorf. Planverkehr 2020 auf der Holzlandbahn Weimar-Jena-Gera! Eigentlich hätten Fotografen kaum Vorwarnzeit an dieser schlecht einsehbaren Stelle. Wer jedoch genau hinschaut, entdeckt einen kleinen unbeschrankten Fußgängerüberweg. Die Züge kündigen sich verlässlich mit einem Pfiff an, so dass querende Kleingärtner vor Zugfahrten rechtzeitig gewarnt werden. Den Fotografen war dadurch eine entspannte Wartezeit möglich und mussten den Finger nicht dauerhaft am Auslöser haben. Verkehrte Welt, aber genau die Kombination aus allem macht für mich den Reiz dieses Bildes aus! 245 025 beschleunigt am 07.11.2020 mit IC2152 Gera-Kassel, welcher zuvor in Hermsdorf-Klosterlausnitz hielt.

Datum: 07.11.2020 Ort: Hermsdorf [info] Land: Thüringen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Blockstelle Caaschwitz
geschrieben von: Nils (486) am: 10.11.20, 22:13
Im Tal der Weißen Elster zwischen Crossen und Bad Köstritz liegt die Blockstelle Caaschwitz. Kurbelschranken, Formsignale und Telegrafenleitungen bereichern die Szene, welche am 07.11.2020 von einem RS1 Pärchen der EB auf dem Weg von Leipzig in Richtung Saalfeld/Hof passiert wird,

Datum: 07.11.2020 Ort: Caaschwitz [info] Land: Thüringen
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: EB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem IC durch die Weiten Thüringens
geschrieben von: Nils (486) am: 08.11.20, 19:15
Derzeit findet auf der "Mitte-Deutschland-Verbindung" wieder sporadischer Intercityverkehr statt. Von Düsseldorf bzw. Kassel geht es nach Gera. Zwischen Weimar und Gera hängt kein Fahrdraht, weshalb die Züge hier mit Niebüller Loks der Baureihe 245 bespannt werden. Am 07.11.2020 war 245 025 mit IC2155 in bester Novembersonne bei Lehnstedt unterwegs nach Gera.

Datum: 07.11.2020 Ort: Lehnstedt [info] Land: Thüringen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nach Süden Richtung Paradies
geschrieben von: Grubenleuchte (5) am: 03.11.20, 00:29
Bevor im Jahr 2017 die Schnellfahrstrecke zwischen Ebensfeld-Erfurt eröffnet wurde, war noch reichlich Fernverkehr auf der Saalebahn zugange. Während der Dunst durch das Saaletal waberte, fuhr die 120 mit IC 28 gen Süden. Dieser ist längst Geschichte. Nächster Halt war Jena Paradies.

Datum: 03.10.2014 Ort: Dornburg [info] Land: Thüringen
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gipsumleiter oder die Frage...
geschrieben von: barnie (110) am: 02.11.20, 13:32
Worin liegt der Mehrwert der Drohnen(eisenbahn)fotografie?

Für gewöhnlich einmal wöchentlich, in der kalten Jahreszeit gern auch zweimal wöchentlich, rollt 20m hinterm eigenem Wohnhaus der Gipszug ins Heizkraftwerk Chemnitz Küchwald hin und wieder zurück. Eigentlich ideale Voraussetzungen, dem doch ganz nett anzusehenden Zug fotografisch zu huldigen. Da aber dieser Zug eben soooo regelmäßig fährt kann man ihn ja immer, ...und außerdem kommende Woche fährt er ja auch noch, ...und man muss doch nicht diesmal und außerdem und sowieso. Da es immer irgendwelche Ausreden und Schweinehunde gibt, habe ich den Zug bisher nur insgesamt dreimal im heimischen Revier fotografiert. Als jedoch in den letzten zwei Wochen die Bahnstrecke wegen Bauarbeiten in Neukieritzsch gesperrt war, musste der Gipszug einen Umweg über Zeitz, Gera, Gößnitz nehmen. Da das Wetter am Fahrtag als eines der wenigen "wetterstabilen" in diesem Herbst zu werden schien habe ich mich aufgemacht, am ca. 25 entfernten Gleisdreieck von Saara diesem Zug aufzulauern.

Im Gepäck hatte ich die Spiegelreflex sowie die Drohne. Es ist bei Luftbildern fast(!) egal, wo man einen Zug fotografiert. Aus der Luft sieht das immer spektakulär aus. Ganz einfach schon deswegen, weil die Perspektive sehr neu ist. Doch ist deswegen ein Drohnenfoto gleich ein gutes Eisenbahnfoto, nur weil es aus der Luft aufgenommen wurde? Ein paar Jahre zurück: Ist ein farbiges Eisenbahnfoto ein gutes Eisenbahnfoto, nur weil es nicht mehr nur schwarz-weiß aufgenommen wurde? Der Drohnen-Effekt wird sich in ein paar Jahren weggeguckt haben. Wenn das eingetreten ist: Wie beurteilen wir dann Drohnenbilder? Welche Maßstäbe legen wir an?

Für mich den Ausschlag für die Drohnenvariante war der Umstand, dass sich der rote Zug ganz vorzüglich fügt in die doch noch recht grüne Umgegebung. Die keilförmig zulaufende Straße gibt dem Ganzen etwas Geometrie, der erhöhte Standpunkt lässt zudem einen netten Blick in die Ferne zu. Die Drohnenfotografie ist für mich noch ein ganz neues Betätigungsfeld. Es wird sicherlich noch kontroverse Diskussionen darüber geben, auf die ich mich sehr freue.

Datum: 22.10.2020 Ort: Zürchau [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Monte Kali
geschrieben von: Tomasz Borys (2) am: 25.10.20, 22:13
Am Vormittag des 5 Oktober 2020 konnte ich den GC 60300 Heringen - Hamburg Hoher Schaar am Werratal Radweg ablichten.
Im Hintergrund der auffälliger und weithin sichtbarer, sogen. Monte Kali. So wird oft die Abraumhalde des Kalibergbaus bezeichnet.

Datum: 05.10.2020 Ort: Berka [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Canyonbahnhof in alter Form
geschrieben von: Vinne (709) am: 23.10.20, 19:50
Wenn man von der Bundesstraße 4 in das Örtchen Wasserthaleben gelangen will, so fällt einem kurz vor dem Ortseingangsschild rechterhand der herrliche Blick in das Tal auf. Hier windet sich die Bahnstrecke für einige Kilometer fast nur in Bögen durch das Tal der Helbe.

Dabei liegt der Bahnhof des beschriebenen Ortes mit seiner Nordausfahrt selbst in einem recht engen Bogen, mit viel Fantasie kann der Blick von oben da an Täler an völlig anderen Orten der Welt erinnern. Im Stundentakt der Regionalexpress-Züge von Nordhausen nach Erfurt verdingen sich verkehrsrote Desiros, die vielerorts noch durch Fahrdienstleiter, Weichen- und Schrankenwärter mit mechanischer Sicherungstechnik sicher durch das "grüne Herz" Deutschlands geleitet werden.

Zumindest mit der Sicherungstechnik wird es zeitnah aber in der gewohnten Form zu Ende sein, Greußen hat bereits ein ESTW und in den umliegenden Betriebsstellen scharren die Bagger auch mit ihren Schaufeln.

Wartet also - wieder einmal - nicht zu lange, sonst stehen hinter 642 009 keine Formsignale mehr und ob das Stellwerk auch noch stehen bleibt, man darf es bezweifeln...

Datum: 19.09.2020 Ort: Wasserthaleben [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur noch wenige Kilometer bis zum Ziel...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (873) am: 17.10.20, 19:56
...liegen vor 612 022 der hier als RE 3657 von Göttingen nach Glauchau
soeben Gößnitz hinter sich gelassen hat und dieses sanierte und wieder
bewohnte Bahnwärterhaus am Ortsrand von Gößnitz passiert.

Zuletzt bearbeitet am 21.10.20, 15:00

Datum: 10.11.2019 Ort: Gößnitz [info] Land: Thüringen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vormittags in der Eisfelder Talmühle
geschrieben von: Hubertusviadukt (15) am: 17.10.20, 19:03
Bei wunderbarem Maiwetter steht am Vormittag die Schmalspur-Diesellok 199 861 mit dem Personenzug 8961 Richtung Nordhausen im Abzeigbahnhof Eisfelder Talmühle.

Ich musste bei der Bildbearbeitung erst einmal an der Lokfront begreifen, dass dort die Lok mit Zweigen geschmückt ist, also diese zum Bild dazugehören ....



Zuletzt bearbeitet am 17.10.20, 19:06

Datum: 12.05.1994 Ort: Eisfelder Talmühle [info] Land: Thüringen
BR: 299 (alle deutschen Schmalspur-Dieselloks) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Durchfahrt in Großenstein
geschrieben von: Der Rollbahner (167) am: 17.10.20, 11:38
Mit einem Sandzug aus Kayna rollt V200 506 der Wismut AG am ehemaligen Empfangsgebäude des Bahnhofs Großenstein vorbei.

Auch wenn ich mich für diese Perspektive ins Gleisbett begeben habe, war der Standort sicher.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Zweiter Versuch: Bild im Uhrzeigersinn gedreht


Zuletzt bearbeitet am 21.10.20, 14:24

Datum: 30.09.1998 Ort: Großenstein [info] Land: Thüringen
BR: 1120 (alle V200-ost Taigatrommeln) Fahrzeugeinsteller: WISMUT Werksbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Elstertalexpress 2020 (2)
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (873) am: 11.10.20, 11:36
41 1144 überquert mit dem Elstertalexpress von Gera nach Bad Brambach die Weiße Elster
in Greiz. Unmittelbar nach der Brücke wird der Zug im Bahnhof für ein Paar Minuten wegen
einer Kreuzung mit dem Regelverkehr zum Stehen kommen.

Datum: 04.10.2020 Ort: Greiz [info] Land: Thüringen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: IG Werrabahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Städteexpress durch Thüringen
geschrieben von: Heidebahnfan (27) am: 02.10.20, 20:33
Am 19. September 2020 fuhr der Städteexpress von Erfurt nach Naumburg und zurück und wurde dabei von der 132 334 bespannt. Die Aufnahme entstand bereits auf der Rückfahrt nach Erfurt am Einfahrvorsignal von Buttstädt.

Datum: 19.09.2020 Ort: bei Buttstädt [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Möhra am Morgen
geschrieben von: 41 1185 (235) am: 02.10.20, 18:16
Am 14. und 15. September ließ ein Hamburger Dampflokfreund planmäßige Nahgüterzüge zwischen Bad Salzungen und Eisenach mit Dampf verkehren. Hier sind 41 1144 und 52 1360 mit dem 1000t Schrottzug DGZ 95290 unterhalb der Ortschaft Möhra, Stammort der Familie von Martin Luther, unterwegs.
Am unteren Bildrand wurden ein paar "störende" Pfähle elektronisch ausgegraben.

Datum: 14.09.2020 Ort: Möhra [info] Land: Thüringen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: IGE Werrabahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Einfahrt in Netzkater
geschrieben von: Uhu-Tunnel (74) am: 02.10.20, 18:13
199 874 mit kurzem Zug als Triebwagenersatz unterwegs auf der Harzquerbahn kommend von Harzgerode hier kurz vor dem Bhf Netzkater.
(Frühere Auslösung und Kontrast erhöht)

Datum: 24.09.2020 Ort: Netzkater [info] Land: Thüringen
BR: 299 (alle deutschen Schmalspur-Dieselloks) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (921):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 19
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.