DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 61
>
Auswahl (3001):   
 
Galerie: Suche » Sachsen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Das Bahnbetriebswerk Leipzig-Plagwitz...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (857) am: 21.11.20, 19:55
...ist seit Anfang der der 1990er Jahre Geschichte, das Gelände wird heute vom Eisenbahnmuseum
Leipzig genutzt. Bei genaueren Hinsehen sieht man im Museum bereits die Vorbereitungen auf die
26. Leipziger Eisenbahntage die am 24.10. stattfanden. Zwei Tage davor wurde hier die Übergabe
Engelsdorf - Zeitz, bespannt mit 232 280, erwartet.

Datum: 22.10.2020 Ort: Leipzig-Plagwitz [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nachruf vorab
geschrieben von: barnie (109) am: 20.11.20, 10:28
Üblich ist, für Vergangenes einen Nachruf zu formulieren. In unserem Eisenbahnhobby ist es oftmals wegmodernisierte alte Sicherungstechnik von der es dann heißt, dass dies und jenes nicht mehr umsetzbar ist.

Wegmodernisiert wird demnächst auch das südliche Einfahrsignal vom Bahnhof Borna. "Wird demnächst" heißt soviel wie: Ja, es steht noch. Allerdings wird das Formsignal nicht mehr die Jahreszeit der hochstehenden und weit im Nordwesten untergehenden Sonne erleben. So gesehen ist das Motiv einer ausgeleuchteten Fahrzeugfront mit Formsignal so in Zukunft nicht wiederholbar.

Ab Frühjahr 2021 steht der Komplettumbau das Bahnhofes Borna an. Bis dahin kann man noch das Aufeinandertreffen der alten Signale mit den modernen Fahrzeuge der Baureihe 442 der S-Bahn Mitteldeutschland erleben.

Datum: 13.07.2020 Ort: Borna [info] Land: Sachsen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Zuckercontainer nach Slowenien
geschrieben von: Taigatrommel 1995 (99) am: 15.11.20, 21:27
werden seit dem Herbstbeginn von der Südzucker AG in Zeitz ausgeliefert. Diese erfolgt wie bereits Anfang 2020 in Containerganzzügen über Halle - Saalfeld - Nürnberg - Passau nach Maribor. Bis zu 4x wöchentlich trifft man den Zug an. Ab Halle obliegt es der Ludmilla, die Züge bis Zeitz zu bringen bzw zu holen. An diesem Tag war es 232 528, die im letzten Licht des Tages bei Knautnaundorf der 230 077 von BLC24 begegnet, welche an diesem Tag einen Getreidezug aus dem Elbtal nach Zeitz brachte und sich Lz wieder auf dem Weg gen Leipzig befindet.

(In Wahrheit war die Lz leider etwas zu früh dran, sie kam ca. 30s zu früh. Beide Auslösungen sind hier vereint. Ebenso trägt 232 528 ein Mini DB Emblem, welche entfernt wurde)

Zuletzt bearbeitet am 15.11.20, 21:29

Datum: 07.11.2020 Ort: Knautnaundorf [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abstellgleis
geschrieben von: Grubenleuchte (5) am: 12.11.20, 16:36
Damals, wie heute fand und findet im Bahnhof von Freiberg in nennenswerter Weise Holzumschlag statt. Gerade die letzten Trockenjahre setzten den umliegenden Wäldern stark zu und ließen die Verlade-Tätigkeit neu aufblühen.

Hier überdauerten 204 036-6 und 204 012-4 die mystisch-neblige Nacht im warmen Kunstlicht bis zu ihrem nächsten Einsatz vorm Holzzug.


Da die Abstimmung knapp war und die Kritikpunkte eindeutig, versuche ich es noch einmal mit einer dunkleren, weniger übermotivierten Farbbearbeitung.
Nun entspricht die Lichtfarbe der tatsächlichen vor Ort. Ich hoffe, es gefällt nun besser.

Datum: 29.10.2018 Ort: Freiberg [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: PRESS
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Von drauß' vom Walde komm' ich her
geschrieben von: 642 642-3 (34) am: 13.11.20, 16:49
Und dabei ist Weihachten noch eine ganze Ecke hin, denn wir haben Samstag zu Ostern 2019. Eigentlich ein Tag, wo Bänke und Wege an solchen Orten bei diesem Wetter nicht leer sind. Vielleicht lag es noch an der Uhrzeit, denn kurz vor 10 war es erst, als VT 37 der Länderbahn auf seiner Fahrt von Sokolov nach Mehltheuer die Talsperre Muldenberg passiert.

Datum: 20.04.2019 Ort: Grünbach-Muldenberg [info] Land: Sachsen
BR: 654 (Siemens/Duewag Regiosprinter) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
MoBa-Startpackung retour
geschrieben von: barnie (109) am: 12.11.20, 11:13
Vor kurzem gab es von mir dieses Bild [www.drehscheibe-online.de] in der Galerie mit dem Bildtitel "MoBa-Startpackung on tour". Wenige Stunden nach dieser Aufnahme, nachdem der Sonderzug sein Ziel Schwarzenberg verließ, entstand an quasi gleicher Stelle die jetzige Aufnahme "MoBa-Startpackung retour".

Das Wetter zeigte sich an diesem letzten Tag des Oktobers durchweg sonnig, leider aber schien die Sonne zur Zeit der Rückfahrt teilweise aus der "falschen" Richtung. Eher mit dem Mut der Verzweiflung als mit der festen Überzeugung, es könnte etwas werden, postierte ich mich erneut an der Stützmauer in Einsiedel. Dank des Streiflichtes und des Herbstlaubes ist es doch noch eine ganz nette Aufnahme geworden.

Datum: 03.09.2009 Ort: Einsiedel [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: RISS
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zu den Schwarzenberger Eisenbahntagen...
geschrieben von: 99 741 (44) am: 08.11.20, 09:35
... schickte DB Cargo in den vergangenen Jahren stets interessante Loks aus dem aktuellen (Leih-)Fuhrpark ins Erzgebirge.
Im vergangenen Jahr waren dies 247 906, 294 615, 155 138 & 193 360, die am Kindertag soeben Aue (Sachs.) durchfahren und bald das BW Schwarzenberg - den Sitz des Vereins Sächsischer Eisenbahnfreunde - erreichen werden.

Zweiteinstellung: Beim ersten Versuch führten die Überschärfung & eine matte Bildwiedergabe (sowie der Sonnenstand) zur Ablehnung, in den ersten beiden Punkten habe ich dementsprechend nochmal nachgebessert.

Datum: 01.06.2019 Ort: Aue (Sachs.) [info] Land: Sachsen
BR: 247 (Siemens Vectron DE) Fahrzeugeinsteller: Siemens Mobility
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
In den letzten Zügen
geschrieben von: NAch (753) am: 02.11.20, 23:31
"In den letzten Zügen"
So sagt man über etwas, das es bald nicht mehr geben wird, der Zug hier gehörte auch zu unseren letzten Zügen dieser Fototour.
Für diese Lok und insbesondere für diese Strecke hatte der allmächtige Plan das Ende schon lange verkündet - und so sieht sie auch aus, die Lok und auch die Strecke.
Mächtig steht der Wald über dem Zug, die Natur ist bereit, die Strecke zu überwachsen.

In der neuen Zeit sind hier viele schöne Fotostellen zugänglich.

Scan vom Dia, hellere Zweiteinstellung


Datum: 11.07.1983 Ort: Schmalzgrube [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Endstation: Fußgängerzone
geschrieben von: 642 642-3 (34) am: 04.11.20, 20:20
Rund 20 Jahre prägten die grün/weiß/gelben RegioSprinter der vogtlandbahn die Zwickauer Innenstadt. Auch wenn sich vor einigen Jahren die Regio-Shuttle zum Fuhrpark gesellten, waren die RegioSprinter bis zum Abzug nach Tschechien nicht wegzudenken. Um buchstäblich kurz vor 12, also Ende November 2019, bot sich für mich letztmalig die Möglichkeit zum Besuch der Fahrzeuge im deutschen Einsatz. VT 44 wartet zur blauen Stunde seine Abfahrtszeit nach Falkenstein ab, bevor er über das Dreischeinengleis in Richtung Stadthalle dieselt.

Datum: 23.11.2019 Ort: Zwickau Zentrum [info] Land: Sachsen
BR: 654 (Siemens/Duewag Regiosprinter) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Alte Infrastruktur in Laußig
geschrieben von: Leon (608) am: 01.11.20, 17:58
Laußig. Ein verträumter Ort in Nordsachsen, südlich der Dübener Heide. Eine einsame Bahnstrecke zieht sich durch die Landschaft. Formsignale stehen im Hintergrund, und von den Telegrafenmasten hängen die Enden der gekappten Leitungen hinunter. Ein Ferkeltaxi nährt sich, rumpelt vorüber, mit Ziel in Wittenberg.
Wir schreiben den Reformationstag 2019. Der Förderverein Berlin-Anhaltinische Eisenbahn hat für diesen Tag Sonderfahrten mit einer Ferkeltaxengarnitur durch die Dübener Heide angeboten. Jüngst wurden als Erinnerung an diese Tour zwei Bilder in die Galerie aufgenommen, und mit dieser Aufnahme möchte ich ein weiteres Bild des Tages nachlegen - und gleichzeitig anregen, ein Auge auf die Veranstaltungen des Vereins zu werfen, welcher bereits schon früher diese ebenso verträumte wie sehenswerte Nebenbahn von Lutherstadt Wittenberg über Bad Schmiedeberg und Bad Düben nach Eilenburg bereist hat.
Hoffen wir, dass nach Beseitigung der Oberbaumängel auch in Zukunft hin und wieder das typische Tröten einer Ferkeltaxe in der Dübener Heide zu hören ist.

Datum: 31.10.2019 Ort: Laußig [info] Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnnostalgie Vogtland
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Hätte die DR vor 50 Jahren...
geschrieben von: 99 741 (44) am: 01.11.20, 14:10
... rumänische Schmalspurdieselloks bestellt, dann hätte es auf Sachsens Schienen - vielleicht - so ausgesehen und die Dampfloks wären heute verschwunden.
Doch auch ohne "hätte, wäre, wenn" sind 4 dieser rumänischen Diesellokomotiven seit einigen Jahren in Sachsen im Einsatz und werden für verschiedenste Dienste eingesetzt.
Am 7.4. diesen Jahres überführte die damals bei der Fichelbergbahn stationierte L45H 358 der SDG 4 Wagen von Cranzahl gen Oberwiesenthal.

Zweiteinstellung - Kontrast erhöht.

-> Jahreszahl geändert. Das kommt davon, wenn man 1970 meint und "vor 70" schreibt...

Zuletzt bearbeitet am 22.11.20, 14:13

Datum: 07.04.2020 Ort: Kretscham - Rothensehma [info] Land: Sachsen
BR: RO-L45H Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ankunft in Engelsdorf
geschrieben von: Leon (608) am: 29.10.20, 18:42
Die vormittägliche Ausfahrt der E 94 mit ihrem berühmten Güterzug nach Dresden von der Brücke am Rangierbahnhof Leipzig-Engelsdorf hat vor einiger Zeit ihren Einzug in die Galerie erhalten. Der 19.05.90 war damals so ein typischer Mai-Matschtag. Er begann recht diesig mit den ersten Aufnahmen vor der Halle des Leipziger Hauptbahnhofes, und bereits am frühen Vormittag tauchten in Engelsdorf die ersten Quellwolken auf. Weitere Motive dieses Zuges auf der Muldebrücke von Wurzen klappten noch ganz gut bzw. wurden in Oschatz schon zum Vabanque-Spiel, aber danach war Feierabend mit der Sonne. Meine Unterlagen geben leider nicht mehr her, womit wir uns zwischendurch die Zeit vertrieben haben, aber wir haben dann der Rückfahrt des Eisenschweins von Dresden erneut am Einschnitt in Niederau aufgelauert, welche grandios in den Wolken unterging. Spannend war es immer, was ab Dresden für eine Garnitur am Haken der E 94 hing. Am dem Tag sollte es ein Kesselzug sein. Nun, auch ein weiteres Motiv an der Muldebrücke von Wurzen ging klassisch in die Hose; die Hetztour über die Landstraßen entpuppte sich fast als reines Benzinverkutschen. Dann, kurz vor Engelsdorf gab es das sprichwörtliche Licht am Ende des "Wolkentunnels". Wir stehen erneut auf der Brücke in Engelsdorf, und die Sonne hatte -wenn auch recht milchig- ein Einsehen mit uns und der 254 052, wie sie ihre ellenlange Fuhre von der Hauptstrecke von Dresden in die weitläufigen Anlagen des Rangierbahnhofes zerrt.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 19.05.1990 Ort: Leipzig Engelsdorf [info] Land: Sachsen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Vorsperre Pirk
geschrieben von: Russpeter (187) am: 28.10.20, 20:38
Wegen Bauarbeiten an der Talsperre Pirk wurde der Wasserstand um einige Meter gesenkt. Dadurch konnte man die sonst kaum sichtbare Vorsperre in Szene setzen, im Hintergrund eine Vogtlandbahn auf der Strecke Plauen-Oelsnitz-Adorf-Cheb.

Datum: 30.10.2019 Ort: Pirk [info] Land: Sachsen
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 11 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dem Feierabend entgegen
geschrieben von: Saenkil (14) am: 25.10.20, 17:19 Top 3 der Woche vom 08.11.20
Selten geleitet die untergehende Sonne das Personal der 99 3312 in den Feierabend, führen die Strecken doch größtenteils durch die Waldgebiete des Muskauer Faltenbogens. Am Abzweig Mühlrose jedoch gibt der Braunkohletagebau Nochten den Blick zum Horizont frei. Noch ein paar Kilometer, dann hat der kleine Arbeitszug sein Ziel erreicht.

Zuletzt bearbeitet am 27.10.20, 08:57

Datum: 24.10.2020 Ort: Weißwasser [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur bis 600mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: WEM
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 30 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mitten durch Birken und Kiefernwälder hindurch
geschrieben von: Taigatrommel 1995 (99) am: 23.10.20, 15:52
verläuft die ehem. Hauptbahn Berlin - Görlitz vor allem um die Ortschaften Weißwasser und Weißkeisel. Hier, mitten im Wald, findet man noch seine Ruhe. Umleitungsbedingt musste 232 401 mit ihrem leeren PKP Kohlezug diesen Weg nehmen, auf der eigentlichen Strecke von Hoyerswerda aus finden immer mal wieder Bauarbeiten statt. Der Zug stört die Ruhe nur kurz, denn bereits in Weißkeisel gibt es wieder einen Kreuzungshalt mit der ODEG. Das zweite Streckengleis fiel nach 1945 als Reperationsleistung an die Sowjets, ein Wiederaufbau dauert bis heute an und wird wahrscheinlich an dieser Stelle nicht mehr stattfinden. Ab 2025 ist eine Umtrassierung der Strecke zugunsten des Kohleabbaues vorgesehen. Dort, wo das Zugende zu sehen ist, wird die Bahn zukünftig einen großen Bogen nach Osten machen, während der Bahnhof Weißkeisel inklusive seiner Gleisanlagen weiter östlich neu entstehen wird. Bis dahin bleibt abzuwarten, wie sich alles entwickeln wird.

(DB Emblem auf Lokfront entfernt, da für mich unpassend auf EWR Loks)

Zuletzt bearbeitet am 23.10.20, 17:33

Datum: 14.03.2020 Ort: Weißkeisel [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wittgensdorf Mitte
geschrieben von: 99 741 (44) am: 19.10.20, 12:30
223 144 der MRB passiert mit RE 74183 (Chemnitz Hbf - Leipzig Hbf) den Haltepunkt Wittgensdorf Mitte.
Die Uhr am Bahnsteig 1 muss wohl vor kurzem stehengeblieben sein, die Armbanduhr zeigte 15:40.

Zuletzt bearbeitet am 19.10.20, 19:26

Datum: 22.09.2020 Ort: Wittgensdorf [info] Land: Sachsen
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Transdev
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Geruch von Braunkohle und Zweitaktmotoren
geschrieben von: Leon (608) am: 17.10.20, 13:34 Top 3 der Woche vom 01.11.20
Leipzig-Lindenau, am 09.Februar 1989. Dicker Nebel lag über der Stadt, es roch nach Braunkohle und Zweitaktmotoren. An einem Fenster hängt ein Wäscheständer - man möchte nicht glauben, dass in dieser Suppe tatsächlich etwas trocknet. Einige ältere Reisende stehen auf dem Bahnsteig. Sie nehmen kaum Notiz von uns. Halb aus dem Gegenlicht erscheint in langsamer Fahrt und unter mühsamen Geknarze ein Güterzug, gezogen von einer E 44, mit der man schon fast Mitleid haben muss, dass sie ihr Ziel erreicht...Die Reisenden schenken dem Zug kaum Beachtung. Alltag im Februar´89...

Eigentlich war für den Tag strahlender Sonnenschein angesagt. Ziel waren wie so oft in dieser Zeit die letzten Altbauelloks der Reichsbahn. Wir sind bei sternenklarem Nachthimmel von Berlin aus gen Leipzig aufgebrochen, aber bereits ab dem Fläming hat sich eine dicke Nebelsuppe breit gemacht, die sich für den Rest des Tages nicht wirklich auflösen sollte. In Leipzig angekommen, haben wir zunächst -eher aus Langeweile- vor dem Hauptbahnhof auf alles draufgehalten, was so an Straßenbahnen vorbeikam. Tatras, Gotha-Gelenkzüge usw. Dann sind wir in die bei Nebel wirklich stockfinsteren Hallen des Hauptbahnhofes, um festzustellen, dass der übliche Personenzug nach Großkorbetha heute mit einem Holzroller statt mit der ersehnten 244 verkehren sollte...:-(
Als sich dann am Mittag der Nebel etwas lichtete und die Sonne zu erahnen war, haben wir diverse Haltepunkte in Leipzig angesteuert, in der Hoffnung, irgend etwas brauchbares einzufangen. In Leipzig-Lindenau haben wir eine etwas längere Fotopause eingelegt. Diverse Züge sind ins Archiv gewandert. Bilder, von denen man jahrelang keine Notiz genommen hat. Von einem Tag, der sich nicht wirklich in die Erinnerung einbrannte.
Heute, über 30 Jahre später. Man freut sich über historische Trams in Leipzig, den Holzroller in der Halle, den Alltag aus 118, 132, 250, 242 in Leipzig-Lindenau sowie an diversen anderen Fotopunkten - und über die 244 048 mit ihrem Güterzug. Es sollte -abgesehen von wettermäßig unterirdischen Aufnahmen in Plagwitz mit einigen 254- die einzige Altbauellok sein, die wir an dem Tag halbwegs mit "Sonne" eingefangen haben...

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 09.02.1989 Ort: Leipzig Lindenau [info] Land: Sachsen
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 36 Punkte

24 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schiefe Zipfelmütze
geschrieben von: barnie (109) am: 12.10.20, 08:37
Zwei einsam in einer Schotterwüste stehende Wasserkräne (einer davon schemenhaft rechts im Bild zu erahnen), dazu ein mächtiger Wasserturm: In Uhsmannsdorf sind das Zeugen einer einst umfangreichen Bahninfrasturktur, von der heutzutage kaum etwas übrig geblieben ist. Immerhin haben eine Telegrafenleitung sowie alte Kilometersteine überlebt und bilden einen gewissen historischen Rahmen.

Dass die Fotostelle immer noch als Motiv taugt beweisen zwei Galerie-Bilder aufgenommen an quasi identischer Stelle, wobei ein Bild recht launig eher die Fotostellensuche beschreibt [www.drehscheibe-online.de]

Trifft Herbstsonne auf Herbstlaub bringt diese Kombination dennoch einen gewissen Glamour-Faktor nach Uhsmannsdorf zurück. Da ist es schon fast egal, welches Bahnfahrzeug einem in solch einer Situation vor die Linse fährt. Eine Dampf-(besser: Ruß-)Lok gibt dennoch eine recht passable Figur ab.

Datum: 21.10.2012 Ort: Uhsmannsdorf [info] Land: Sachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: OSE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elstertalexpress 2020
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (857) am: 10.10.20, 09:24
Auch in diesem Jahr war der Elstertalexpress von Gera aus wieder unterwegs, bedingt durch
die steigenden Corona-Infektionen im Nachbarland Tschechien endete er allerdings schon in
Bad Brambach und nicht in Cheb (Eger). Hier passiert der Zug, gezogen von 41 1144, die
Talsperre Pirk bei Oelsnitz im Vogtland.

Datum: 04.10.2020 Ort: Oelsnitz/V. [info] Land: Sachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: IG Werrabahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vor den Hallen des Leipziger Hauptbahnhofes
geschrieben von: Leon (608) am: 08.10.20, 15:39
Die "Eisenschweine" der Baureihe 254 fanden bei der DR nicht nur vor Güterzügen Verwendung, sondern kamen vereinzelt auch vor Nahverkehrszügen oder Abstellzügen in den Leipziger Hauptbahnhof. Zum Ende ihrer Einsatzzeit sah der Umlaufplan einen Nahverkehrszug von Großkorbetha nach Leipzig und anschließend einen Abstellzug nach Taucha vor. Am frühen Morgen des 19.05.90 hat die 254 040 ihre Bghw-Fuhre in die Halle des Hauptbahnhofes gezogen und wartet nun mit ihrem Abstellzug, gebildet aus der Garnitur des D 498 von Krakau über Forst (!) nach Leipzig auf den Abfahrtsauftrag. Nur mit diesem Zug war es im Frühjahr 1990 möglich, eine E 94 vor der Kulisse des Leipziger Hauptbahnhofes zu erwischen.
Die Lok ist nach ihrer z-Stellung am 01.09.90 zum 30.01.92 ausgemustert worden. Von 1993 bis 1996 wurde sie in Basdorf bei Berlin aufbewahrt und ist nach einem kurzen Aufenthalt in Jüterbog in das Dampflokmuseum Hermeskeil überführt worden.

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 08.10.20, 17:07

Datum: 19.05.1990 Ort: Leipzig Hauptbahnhof [info] Land: Sachsen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Ende eines langen Tages
geschrieben von: Andreas Burow (283) am: 05.10.20, 17:26 Top 3 der Woche vom 18.10.20
Den ganzen Tag schon hatten wir uns an den herrlichen Dieselstrecken im Grenzbereich zwischen Sachsen und Thüringen herumgetrieben. Mit der Ausbeute waren wir hochzufrieden und wir hatten viel erlebt. Gerne wären wir noch länger geblieben. Die Tage im Vogtland gingen leider viel zu schnell zu Ende. Zum Sonnenuntergang fanden wir uns nochmal am Göltzschtalviadukt ein, um dort die abendliche Stimmung festzuhalten. Dieses Bild einer Ludmilla mit einem Zug aus Rungenwagen war das vorletzte der Tour.

Viele sehr schöne Bilder des Göltzschtalviadukts finden sich schon in der Galerie und auch diese Perspektive ist bereits vertreten, aufgenommen allerdings am Vormittag. Weil die Szene im letzten Abendlicht völlig anders wirkt, möchte ich sie gerne vorschlagen.

Zweiteinstellung, Bild leicht gerade gerichtet. Auch bin ich Julians Vorschlag gefolgt, und habe ausnahmsweise eine Höhe von 1280 Pixel gewählt. Wenn ihr das überwiegend negativ seht (weil auf kleineren Bildschirmen nicht darstellbar), dann kann ich auch gegen eine 1024 Pixel-Version austauschen.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 29.09.2000 Ort: Netzschkau [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 21 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
kurz vorm Forellenhof
geschrieben von: Cargonaut (93) am: 05.10.20, 20:03
Am 4.10.2020 machte ich einen Kurzausflug in das Preßnitztal. Klare Luft und stahlbauer Himmel boten beste Voraussetzungen. 99 1594 kommt die Steigung zum Haltepunkt Forellenhof hinauf.

Datum: 04.10.2020 Ort: Schmalzgrube [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Preßnitztalbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Dr Vuglbärbaam
geschrieben von: 99 741 (44) am: 05.10.20, 16:18
Dr Vuglbärbaam - im hochdeutschen auch als Eberesche oder Vogelbeere bekannt - ist mit seinen leuchtend roten Früchten neben Schwippbogen, Bergmann und co. eines der Wahrzeichen des Erzgebirges.
Einige Exemplare gibt es auch entlang der hiesigen Bahnstrecken zu entdecken, so zum Beispiel zwischen Neudorf und Vierenstraße. Am 1. Oktober diesen Jahres dampfte 99 1794 mit P1007 auf dem Weg nach Oberwiesenthal daran vorbei.

Zuletzt bearbeitet am 05.10.20, 16:19

Datum: 01.10.2020 Ort: Sehmatal - Neudorf [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
MoBa-Startpackung on tour
geschrieben von: barnie (109) am: 05.10.20, 10:06
In der Vorweihnachtszeit erinnert sich der ein oder andere sicherlich daran, wie es früher war zu Heilig Abend, wenn der Bärtige kam und unter den Christbaum ein paar Gaben für die Modellbahnanlage legte. Nicht selten begann das Thema Modellbahn mit einer Startpackung, die eine Lok und ein paar (kurze) Wagen beinhaltete, damit sich auch in kleinen Wohnungen bzw. gleich auf dem Esstisch ein wenig Modellbahnfreuden breitmachen konnten. Ziemlich typisch dürften Startpackungen auf "DR-Gebiet" eine V100 und kurze Dreiachser beinhaltet haben.

Eine solche Garnitur war als Schnupperfahrt von Chemnitz nach Schwarzenberg unterwegs, um auf die Angebote eines Sonderzuganbieters aufmerksam zu machen. Das Wetter zeigte sich von einer besonders beeindruckenden Seite, das Herbstlaub leuchtete mit der Lok um die Wette. Während die Blätter an den Bäumen jedoch ihren sprichwörtlichen Herbst entgegensahen stand die Lok ganz frisch "im Saft": Erst wenige Tage vor dieser Aufnahme erhielt die V100 eine Hauptuntersuchung und eine DR-Lackierung.

Zweiteinstellung. Bei der Ersteinstellung wurde mangelnde Schärfe kritisiert. Irgendetwas lief damals falsch. Ich hoffe, es jetzt besser gemacht zu haben.

Bildmanipulation: Im schattigen Vordergrund habe ich eine Person sowie ein paar Grashalme entfernt.

Datum: 31.10.2009 Ort: Einsiedel [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: RISS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das Reiterstellwerk im Bayerischen Bahnhof
geschrieben von: Leon (608) am: 04.10.20, 20:36
Von dem Personenzug vom Bayerischen Bahnhof in Leipzig nach Böhlen mit der Baureihe E 44 ist vor kurzem ein Bild in die Galerie aufgenommen worden. Bereits einige Tage vorher führte uns eine Fototour in diese Region, aber der Tag war wettertechnisch etwas diesiger. Wir schreiben den 04.04.1988. Nachdem wir einige Aufnahmen von dem Zug im Bayerischen Bahnhof von Leipzig angefertigt haben, fiel uns im Gleisvorfeld dieses Reiterstellwerk auf. Über eine Fahrstraße parallel zu den Gleisen war es erreichbar, nur waren wir dort auf der falschen Sonnenseite. Nun denn, buddeln wir alte Jugendsünden wieder auf. Selbstverständlich war der Fotostandort mit keinerlei Bahnpersonal abgesprochen. Als der Zeitpunkt der Planabfahrt näher rückte und keine weitere Zugbewegung erkennbar war, sind wir kackfrech über die Gleise gehopst und haben uns in sicherer Entfernung zum Durchfahrgleis postiert. Wir sehen die Vorbeifahrt der 244 048 mit ihrem P 5633 nach Espenhain; im Hintergrund ist noch der Bayerische Bahnhof erkennbar. Danach hieß es: Socke geben..;-) Gesagt hat niemand etwas - aber eine Aktion, die heute, über 30 Jahre danach, völlig undenkbar ist. Ja, wir waren damals nicht immer artig...:-) Aber ich bin mir sicher, dass jeder von uns derartige "Leichen im Keller hat". Deshalb: wer frei von Schuld, der werfe...;-)

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 06.10.20, 13:07

Datum: 04.04.1988 Ort: Leipzig Bayerischer Bahnhof [info] Land: Sachsen
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
An der tschechischen Grenze entlang
geschrieben von: 99 741 (44) am: 04.10.20, 10:29
Zwischen Niederschlag und Oberwiesenthal verläuft die Trasse der Fichtelbergbahn meist recht nah an der Grenze zu Tschechien. Hier bei Hammerunterwiesenthal sind es keine 50 Meter mehr bis zum Grenzbach.

Hellere Zweiteinstellung nach Hinweisen des AWT.

Datum: 20.08.2020 Ort: Hammerunterwiesenthal [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Detailstudie
geschrieben von: Leon (608) am: 29.09.20, 19:15
Erhabene Schilder, erhabene Flächen. Ein elektrisierender und anmutiger Anblick...zeitlose Eleganz in einer Welt für sich..;-)

Wir gedenken der Personale und ihrem harten Alltag auf den robusten, unverwüstlichen Maschinen. Wir gönnen ihnen von Herzen eine kleine Versüßung ihres Alltages. Mögen sie sich auf ihrem Einsatz nicht zu sehr den Kopf verdreht haben lassen...;-) Aber (Verkehrs-)Unfälle infolge Unachtsamkeit sind von den Einsätzen der 254 nicht überliefert...:-)
Da bekommt der Begriff des "Eisenschweins" eine ganz andere Bedeutung...! Honi soit qu´il mal y pense...;-) Wir wünschen eine bequeme Einfahrt...in den Güterbahnhof; Ihr Banausen! :-)

Heiterer Scan vom Fuji-Kleinbilddia, zufällig gesehen in Engelsdorf

Datum: 19.05.1990 Ort: Leipzig Engelsdorf [info] Land: Sachsen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über die Mulde bei Wurzen
geschrieben von: Leon (608) am: 28.09.20, 08:30
Der berühmte Dg 53635 von Engelsdorf nach Dresden-Friedrichstadt wurde hier schon desöfteren erwähnt, und unser Fototag am 20.02.90 begann bei der Jagd auf die letzten Altbau-Elloks der DR mit dem ersten Motiv an der Muldebrücke von Wurzen. Diese Brücke wurde von uns recht häufig aufgesucht, und es gibt wohl kaum eine Ellokbaureihe der DR, die auf dieser Brücke nicht verewigt werden sollte. Im Zuge einer Neutrassierung wurde die Brücke bald nach der Wende durch einen Neubau ersetzt. Am 20.02.90 haben wir jedoch "den" Dg erwartet, und an diesem Tag hatte die 254 106 die Aufgabe, ihn nach Dresden zu ziehen. Hierbei handelte es sich um die Lok, die als letztes "Eisenschwein" der DR am 28.11.1986 im RAW Dessau eine Hauptuntersuchung erhalten hat und nur wenige Monate später am 11.08.90 den letzten planmäßig mit einer E 94 bespannten Güterzug der DR befördern wird.
Durch einen Knick der Strecke nach Nordosten ist an der Muldebrücke in Wurzen im Februar kein Frontlicht zu erwarten. Die tiefe Sonne leuchtet jedoch die Brücke sowie den Zug recht gut aus. Nach der Vorbeifahrt ging es für uns quer durch den Süden von Leipzig, um dem Kokszug von Espenhain aufzulauern.

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 20.02.1990 Ort: Wurzen [info] Land: Sachsen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Als Traditionslok vor Planzugehren !
geschrieben von: Leon (608) am: 27.09.20, 16:56
Machen wir einen kurzen Abstecher zur E 04...;-) Für die Wiedereröfnung des elektrischen Zugbetriebes in Mitteldeutschland ließ die DR vom RAW Dessau zuerst nur Lokomotiven der Baureihe E 44 instand setzen. Als zweite Baureihe folgte die E 04, von der insgesamt 14 Exemplare aufgearbeitet wurden. Ihr Einsatz erfolgte zunächst im Schnellzugdienst auf der Strecke von Magdeburg nach Halle über Köthen. Später kamen die Strecken von Halle nach Leipzig sowie von Leipzig über Bitterfeld und Dessau nach Magdeburg hinzu. Mit der Elektrifizierung weiterer Strecken gelangten die Lokomotiven auch bis nach Erfurt, Camburg, Reichenbach oder Dresden. Schließlich wurden die Loks bis Mitte der 70er Jahre zusehends in den Personenzug- oder Güterexpresszugdienst verdrängt, bevor ihr Einsatz Ende November 1976 zu Ende ging. Viele der Loks wurden nach ihrer Z-Stellung als stationäre Trafoanlagen oder Energieversorgungsgeräte für elektrodynamische Gleisbremsen verwendet. Sehr fotogen war hier die E 04 08, welche für mein erstes Foto einer E 04 in jugendlichen Jahren auf dem Gebiet der DR aus einem fahrenden Transitzug hergehalten hat. Erst Jahre später hat man den Zusammenhang erfahren, warum die Lok da ohne Stromabnehmer, jedoch mit einem Kabel am Fahrdraht immer an der gleichen Stelle stand...;-)
Erhalten geblieben sind von den DR-Maschinen neben der auf dem Museumsgleis des Leipziger Hauptbahnhofes befindlichen Traditionslok E 04 01 die E 04 07 im Traditions-Bw Staßfurt sowie die 204 011 im Eisenbahnmuseum Weimar.
Hin und wieder kam die E 04 01 zu Sonderzug- oder Planzugehren. Einer ihrer letzten Einsätze fand am 29.06.1991 statt, als aus besonderem Anlass neben ihr auch die 218 031, die 244 139 sowie die 254 056 vor planmäßigen Personenzügen im Raum Leipzig - Halle - Eilenburg - Dessau unterwegs waren. Hier sehen wir die Lok, als 204 001 beschriftet, vor dem P 8208 nach Dessau in der Halle des Leipziger Hauptbahnhofes stehen.

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 29.06.1991 Ort: Leipzig Hauptbahnhof [info] Land: Sachsen
BR: 104 (histor. E04) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Damals im Einschnitt bei Niederau-Gröbern
geschrieben von: Leon (608) am: 24.09.20, 16:25
Im Rahmen der Errichtung der Bahnstrecke Leipzig-Dresden wurde in den Jahren 1837 bis 1839 bei Oberau ein gut 500 m langer Tunnel gebohrt. Da sich sein Lichtraumprofil als zu gering erwies und darüber hinaus Wasser- und Frostschäden zu vernehmen waren, entschloss man sich, den Tunnel in den Jahren 1933/34 aufzuschlitzen. Seitdem verläuft die Bahnstrecke an dieser Stelle in einem tiefen Einschnitt. An den Tunnel erinnert ein heute fast zugewachsener Obelisk, welcher aus dem Originalmaterial der Tunnelportalbekrönung entstand.
Im Frühjahr 1990 war der Obelisk noch gut sichtbar. Wie so oft in jenem Frühjahr haben wir uns den Altbauellokeinsätzen des Bw Engelsdorf verschrieben, und der Vormittag gehörte dem legendären Dg 53635 von Engelsdorf nach Dresden-Friedrichstadt, bespannt wie so häufig mit der 254 052. Spannend war immer die Frage nach der Rückleistung. An diesem Tage haben wir die Gegend um Niederau für ein passendes Motiv abgegrast, als plötzlich im Bahnhof von Niederau die 254 052 als Lz aus Richtung Dresden aufkreuzte und sich hier vor einen Ganzzug aus gedeckten Güterwagen hing. Wir sind dem Zug vorausgefahren und fanden in dem Einschnitt von Niederau-Gröbern ein erstes Motiv. Glücklicherweise hat man damals auf alles raufgehalten, was durch den Einschnitt entgegen kam, so dass heute neben dem Eisenschwein auch ein Schnellzug mit 211 sowie zwei Güterzüge mit 242 und 250 im Archiv schlummern. Irgendwann kreuzte dann das "Schwein" auf, und wieder ging es an eine Zugverfolgung, die man heutzutage nur als komplett bescheuert beschreiben kann, aber es finden sich weitere Aufnahmen von diesem Zug bei Oschatz und im Bahnhof Dahlen/ Sachsen...aber vor 30 Jahren tickten die Uhren anders..;-)

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 10.04.1990 Ort: Niederau-Gröbern [info] Land: Sachsen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Höchste Eisenbahn
geschrieben von: Andreas Burow (283) am: 25.09.20, 20:36
Der kleine Bahnhof Rentzschmühle an der Elstertalbahn ist bisher überhaupt noch nicht in der Galerie vertreten. Unser Besuch dort fiel gerade in den Zeitraum der Umstellung von lokbespannten Zügen auf Desiro-Triebwagen. Deshalb war die Freude auch groß, als kein Triebwagen, sondern 219 027 mit ihrem Wendezug als RB 26188 in den Bahnhof einfuhr. Da man also nicht sonderlich wählerisch sein konnte, soll hier auch der Nachschuss auf den in Richtung Greiz ausfahrenden Zug gezeigt werden. Das Formsignal klappte übrigens gleich wieder nach unten, als der Zug gerade abgefahren war. Zurück blieb eine große Wolke Feinstaub, die uns eindrucksvoll vor Augen führte, dass U-Boote mit drei Reisezugwagen tatsächlich nicht mehr zeitgemäß waren.

Inzwischen wurden sowohl der kleine Güterschuppen rechts, als auch die hölzerne Wartehalle und das Empfangsgebäude abgerissen. Die Teile der Wartehalle wurden übrigens eingelagert und sollen später an anderer Stelle wieder aufgebaut werden.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 29.09.2000 Ort: Rentzschmühle [info] Land: Sachsen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Bayerischen Bahnhof zu Leipzig
geschrieben von: Leon (608) am: 22.09.20, 22:02
Neben den Einsätzen der Baureihe 244 vom Bw Lutherstadt Wittenberg wurden die Lokomotiven der DR-E 44 auch von den Bahnbetriebswerken Halle, Leipzig-Wahren und Leipzig-West eingesetzt. Bis zum Ende der Planeinsätze der Leipziger Loks gehörten einige Personenzüge zum festen Repertoire, wobei man immer damit rechnen musste, dass eine 211 oder 242 vor den Zügen einsprang. Beide Leipziger Bahnbetriebswerke haben zum Schluss nur noch dreitägige Umlaufpläne aufgestellt, und planmäßig erreichten am Tag einige dieser Loks die riesige Halle des Hauptbahnhofes. Eine Leistung begann jedoch im Bayerischen Bahnhof. Dieser wurde 1842 von der Sächsisch-Bayerischen Eisenbahn Compagnie in Betrieb genommen. Heute ist hiervon nur noch der restaurierte Portikus erhalten; die Gleisanlagen wurden im Zuge der Bauarbeiten für den City-Tunnel vollständig entfernt.
Am 15.04.1988 war an einen City-Tunnel noch nicht zu denken. Wir stehen im Bayerischen Bahnhof und sehen den Portikus im Hintergrund. 244 127 steht mit ihrer Bghw-Garnitur als P 5633 nach Espenhain zur Abfahrt bereit; der Zug wartet auf Fahrgäste. Das Bild lädt zur Detailstudie ein: wir sehen, dass an den Drehgestellen nur noch zwei Sandkästen pro Seite vorhanden sind. Die Lok weist Neubaustromabnehmer auf, welche zu Beginn der 70er Jahre die alten SBS 10 abgelöst haben. Der Pflegezustand der Lok war so, wie man die Loks damals kannte. Wenigstens lassen die Drehgestelle sowie die Pufferbohle erahnen, dass man ab den 60er Jahren zwecks Erkennung von Rissen bei den Altbau-Elloks der Baureihen E 04, E 17, E 18, E 44 und E 94 die Drehgestelle, den Rahmen und die Pufferbohlen mit roter Farbe versehen hat. Die Museumslok E 44 046, welche in der Halle des Leipziger Hauptbahnhofes zu bewundern ist, wurde bewusst im Stil der 50er Jahre gelassen: mit schwarzen Drehgestellen und vier Sandkästen pro Drehgestellseite. Um die Neubaustromabnehmer kam die Lok nicht herum...
Kommen wir wieder zu unserer 244 127 zurück. Der Zug wird bald nach Böhlen aufbrechen; seine Rückfahrt ab Böhlen wird ihn in die Halle des Leipziger Hauptbahnhofes bringen.

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 06.10.20, 13:08

Datum: 15.04.1988 Ort: Leipzig Bayerischer Bahnhof [info] Land: Sachsen
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schmalspuridylle bei der Lößnitzgrundbahn
geschrieben von: Rainer Steger (6) am: 20.09.20, 20:13
Am Freitag, den 18.09.2020 wurde auf der Lößnitzgrundbahn zwischen Radebeul-Ost und Radeburg die Altbau VII K 99 1761 mit einem DR-Zug im Stil der Epoche 4 eingesetzt. Zwischen Moritzburg und Radeburg entstand die Aufnahme.

Datum: 18.09.2020 Ort: Berbisdorf [info] Land: Sachsen
BR: 099 Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Über das Wiederitzscher Viadukt
geschrieben von: Leon (608) am: 14.09.20, 15:11
Im Verlauf der Leipziger Güterumgehungsbahn von Wahren in Richtung Leipzig-Schönefeld oder Engelsdorf findet sich mitten im Stadtgebiet von Leipzig das Wiederitzscher Viadukt. Es hat eine Länge von gut 300 m, besteht aus 20 gemauerten Bögen und wurde in den Jahren von 1903 bis 1906 erbaut. Am 04.02.1989 führte uns eine Fototour nach Leipzig mit dem Ziel, sowohl diverse Straßenbahnbilder anzufertigen als auch den Einsätzen der Altbauelloks auf die Spur zu gehen. Und so fanden wir uns im Laufe des Tages an der Delitzscher Landstraße ein, welche von der Güterumgehungsbahn überquert wird. Der Trick bestand darin, sowohl die Tatras aufzunehmen, die unter der Eisenbahnbrücke (nicht sichtbar rechts von uns) hindurchfuhren, als auch immer einen Blick auf die Strecke zu werfen, denn ob ein Zug kam, sah man bereits von weitem. Nach gar nicht langer Zeit erschien dann aus Richtung Wahren ein Güterzug, welcher mit der 254 059 bespannt war. Wir sehen hier diesen Zug, der nur aus gedeckten Güterwagen bestand, wie er in der fahlen Februarsonne langsam über das Viadukt poltert. Wir haben gehofft, dass ein Bild möglich wäre, auf dem gleichzeitig das Eisenschwein über die Straßenbrücke rollt und unter ihr ein Tatra-Gespann hindurchrollt - aber das wäre wahrscheinlich zu viel erwartet.
Der weitere Verlauf des Tages sollte uns noch zum Rangierbahnhof Gaschwitz bringen, in dem eine 244 fleißig am Ablaufberg tätig war.

Der Blick heute: das Viadukt ist stark graffitiert, und auf der Freifläche vor ihm verläuft die Südtangente - eine Neubaustraße parallel zu den Bahnanlagen.

Datum: 04.02.1989 Ort: Leipzig Wiederitzsch [info] Land: Sachsen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Elektrisch über den Leipziger Güterring
geschrieben von: Saenkil (14) am: 15.09.20, 20:35
Trotz ihrer 84 Dienstjahre ist die 244 044 weiterhin im DB Konzern als Werkslok des Aw Dessau im Einsatz. An einem sonnigen Septembermorgen durfte sie wie in alten Zeiten einen Nahgüterzug nach Falkenberg/Elster bespannen. Die Reise begann mit Signal "Hp 2" im Bahnhof Leipzig Schönefeld, welcher erstmals 1914 unter Strom stand.

Datum: 06.09.2020 Ort: Leipzig Schönefeld [info] Land: Sachsen
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein "Schwein" vor dem Kokszug
geschrieben von: Leon (608) am: 11.09.20, 16:55
Ein weiterer, neben dem schon legendären Dg von Leipzig-Engelsdorf nach Dresden-Friedrichstadt recht zuverlässiger "Eisenschwein"-Zug war der Gag 56672 von Espenhain nach Großkorbetha. Dieser Zug bestand aus Wagen der Gattung Slmmp und war mit Behältern für Grudekoks ausgestattet, einem Abfallprodukt der Braunkohlenschwelung. Die Wagen waren Privatgüterwagen und wurden mit unterschiedlichen Aufbauten für Koks oder Kalk geliefert. Heute sind diese Wagen mit ähnlichen Aufbauten immer noch für die Fels-Werke in Rübeland unterwegs. Auch für den Verkehr zwischen den Werken Trostberg und Garching wurden einige dieser Wagen für den Transport von Karbidflaschen umgebaut - der berühmte "Flaschenzug" stellt somit ein inhaltliche Verbindung zu den hier gezeigten Wagen her!
Am 20.02.1990 führte der Weg einer Fotografengruppe zunächst an die Muldebrücke in Wurzen, um dort den o.g. Dg nach Friedrichstadt abzupassen - an dem Tag mit der 254 106. Danach ging es quer durch Leipzig nach Espenhain, um hier den Kokszug zu erwischen - bespannt mit der 254 066. Diese Lok hatte als Besonderheit auf einer Seite ihre Betriebsnummer seitlich auf dem Vorbau. Wir sehen hier diesen attraktiven und für die Gegend typischen Zug kurz vor Böhlen.

Ich habe versucht, die Stelle bei DSrailview nach bestem Wissen und Gewissen wiederzufinden. Aber 30 Jahre Aufschwung haben ihre Spuren hinterlassen...;-)

Scan vom Fuji-Kleinbilddia



Datum: 20.02.1990 Ort: Böhlen [info] Land: Sachsen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hohe Wolken
geschrieben von: SeBB (121) am: 07.09.20, 19:01
Manchmal lassen einen aufziehende hohe Wolken den Fototag vorzeitig beenden. Manchmal ermöglichen sie aber auch erst bestimmte Aufnahmen. In diesem Fall machte ich mir den "Schlonz" zunutze, um am Frankensteiner Viadukt die RB 30 im Gegenlicht mit 14 mm Weitwinkel zu fotografieren.

Datum: 20.10.2019 Ort: Oberschöna [info] Land: Sachsen
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: MRB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fast am Ziel
geschrieben von: Andreas Burow (283) am: 09.09.20, 12:11
Die schon recht ausgeblichene 202 351 hat mit ihrer RB 17821 fast ihr Ziel Bad Schandau erreicht. Vorher muss sie nur noch einmal im Bahnhof Rathmannsdorf halten, in den sie gerade mit langsamem Tempo einfährt. Die blanken Gütergleise deuten darauf hin, dass hier noch Holz verladen wird. Viele solche Verladestellen wurden um die Jahrtausendwende herum stillgelegt. In Rathmannsdorf hat man jedoch tatsächlich nochmals alle Gütergleise saniert und mit neuen Y-Schwellen versehen. Zum Aufnahmezeitpunkt war das allerdings nicht zu erwarten und die alten Gleisanlagen verbreiteten eher etwas Endzeitstimmung.

BM: Grafitti am ersten Wagen beseitigt.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100


Datum: 09.09.1999 Ort: Rathmannsdorf [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Damals in Engelsdorf
geschrieben von: Leon (608) am: 08.09.20, 16:47 Top 3 der Woche vom 20.09.20
Kommen wir zur Reichsbahn-Variante der E 94, den sogenannten "Eisenschweinen". Unter diesem Begriff liefen bis kurz nach der Wende noch einige Loks dieser Baureihe beim Bw Leipzig-Engelsdorf. In der Galerie sind ja bereits einige Aufnahmen dieser Ungetüme enthalten, aber nur wenige zeigen den damaligen Planbetrieb, für welchen eine gewisse Portion Geduld aufgebracht werden musste. Meistens fand man diese Loks -unter ihrer von der DR vergebenen Baureihennummer 254- auf den Strecken von Leipzig nach Dresden oder in südliche Richtung gen Zwickau, aber auch Halle oder Dessau wurden erreicht, in früheren Jahren sogar Berlin-Schönefeld. Neben zahlreichen Sonderleistungen, die immer wieder für unerwartete Überraschungen sorgten, gab es sichere Leistungen wie den bereits in der Galerie enthaltenen Dg 53635 von Engelsdorf nach Dresden. Dieser Zug war regelmäßig Bestandteil jeder E94-Exkursion, wobei tatsächlich meist die 254 052 vor diesem Zug zu erleben war. Im Frühjahr 1990 fanden diverse Fototouren zu den "Eisenschweinen" statt und brachten neben einigen Bildern insbesondere der Leistung nach Dresden und zurück desöfteren auch mal einige Enttäuschungen, wenn sich trotz stundenlangem Warten kein "Schwein" blicken ließ. Am 19.05.90 war der Dg nach Dresden jedoch mit seiner Stammlok bespannt, und wir passen den Zug an der Ausfahrt des Rangierbahnhofes Engelsdorf ab. Aus heutiger Sicht völlig irre Autoaktionen ermöglichten am selben Tage weitere Aufnahmen dieses Zuges an der Muldebrücke in Wurzen sowie im Bahnhof Oschatz...aber so etwas ist inzwischen 30 Jahre her..! ;-)

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 09.09.20, 19:44

Datum: 19.05.1990 Ort: Leipzig Engelsdorf [info] Land: Sachsen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 21 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Knödelpresse unter dem Lilienstein
geschrieben von: Emil Steffl (4) am: 04.09.20, 18:20
Am 2.9.2020 fuhr um 16:21 Uhr eine mir unbekannt gebliebene Knödelpresse mit einem leeren Autozug durch das Elbtal Richtung Tschechien. Der markante Berg in Hintergrund ist der Lilienstein, die Häuser im Vordergrund gehören zu Königstein.

Zuletzt bearbeitet am 04.09.20, 20:16

Datum: 02.09.2020 Ort: Königstein [info] Land: Sachsen
BR: CZ-372 Fahrzeugeinsteller: CDC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der mintgrüne Großrusse
geschrieben von: Andreas Burow (283) am: 03.09.20, 17:00
Abweichend vom üblichen Farbschema wurde 234 304 Mitte der 1990er Jahre in mintgrün-lichtgrau lackiert und war seitdem ein beliebtes und begehrtes Fotoobjekt. Als mir die Lok erstmals vor die Linse fuhr, war sie gerade in Görlitz stationiert, von wo aus sie vor Personenzügen des Nahverkehrs eingesetzt wurde. Mit RB 7043 aus Kamenz passiert der mintgrüne Großrusse einen Bahnübergang bei Gelenau. Der dortige Streckenabschnitt war erst kurz zuvor erneuert worden und am BÜ wurde noch gebaut.

Auch wenn die Ludmilla keine S-Bahn-Farben trägt, passt sie mit ihrer einzigartigen Regio-Lackierung doch ganz gut zur aktuellen Themenwoche. Das Bild wollte ich sowieso schon länger mal vorschlagen.

BM: (m)ein störendes Auto wurde umgeparkt.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 08.09.1998 Ort: Lückersdorf-Gelenau [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
 
Quadratisch, praktisch mit "Normal-Tele"
geschrieben von: JLW (358) am: 01.09.20, 21:00
Nach einigen Jahren soll wieder einmal eine Aufnahme aus meinem Mittelformatarchiv gezeigt werden.

In der letzten Zeit waren hier in der Galerie einige Aufnahmen von orientroten Loks zu sehen, deren Markenzeichen dieser äußerst unangenehme Ausbleicheffekt des verwendeten Lacks war. Ein wenig anders sah das bei den im Ausbesserungswerk Chemnitz untersuchten und lackierten 219ern aus. Bei denen hielt sich der Glanz deutlich länger, ehe auch dieser zwar irgendwann abstumpfte, aber nicht in diese merkwürdige "Himbeersoße" verfiel.

Am Morgen dieses herrlichen und nahezu windstillen Herbsttages kam uns sogar noch mit etwas Reiflandschaft die 219 105 entgegen. Die Hoffnung auf eine passende Rückleistung, die beim Leipziger Lokmikado nicht unbedingt sicher war, wurde am Mittag aber nicht enttäuscht, als die fantastisch aussehende Lok auch wieder mit dem grün-beigen Wagenpark wie am Morgen nach Meißen zurück fuhr.

Wie so oft kam das wie wir in unserem Fototrupp sagten "Normal-Tele" zum Einsatz mit dieser dezenten Raffung der 120er Brennweite. Geschätzte 70% aller meiner Aufnahmen sind so entstanden. Der Verschnitt bei dieser Aufnahme mit der ruhig dahinfließenden Freiberger Mulde am Rand von Leisnig ist nahe null.



Datum: 13.10.1996 Ort: Leisnig [info] Land: Sachsen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Bahnhof Dresden-Industriegelände
geschrieben von: Der Rollbahner (159) am: 29.08.20, 12:53
Den beeindruckenden Höhenunterschied von über siebzig Metern müssen die Züge von Dresden-Neustadt bis Dresden-Klotzsche bewältigen. Nicht selten kamen deshalb (vermutlich bis zur Elektrifizierung der Strecke) Vorspannloks zum Einsatz, wie hier 232 648 für einen Interregio nach Görlitz mit der Zuglok 232 092.

Zum Zeitpunkt der Aufnahme (morgens um ca. 9:50 Uhr) hat der Zug den Bahnsteig des Bahnhofs Industriegelände erreicht, welcher ohne Halt durchfahren wurde.

Scan vom Fuji KB-Dia

Datum: 08.09.1994 Ort: Dresden-Industriegelände [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ferkel auf der Erzgebirgischen Aussichtsbahn...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (857) am: 27.08.20, 13:30
...zwischen Schwarzenberg und Annaberg-Buchholz sind mittlerweile schon Tradition geworden,
verkehren sie doch schon seit vielen Jahren dort regelmäßig. So auch 2018 als 772 312 mit
972 171 und 772 367 bei der ersten Fahrt des Tages wieder auf dem Rückweg nach Schwarzen-
berg sind, oberhalb der Ortslage Raschau wurden sie erwartet.

Zuletzt bearbeitet am 28.08.20, 14:23

Datum: 19.08.2018 Ort: Raschau [info] Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnnostalgie Vogtland
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Gut "ausgelastet" war die Übergabe...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (857) am: 23.08.20, 16:27
...von Zwickau nach Grünstädtel am 14. Juli diesen Jahres. Normalerweise werden nur noch
1 - 2 Wagen mitgeführt oder man fährt gleich Lz nach Grünstädtel um einen oder zwei Wagen
dort abzuholen. Der Einsatz einer "Ludmilla" war nur dem Umstand zu verdanken dass die sonst
hier eingesetzten Gravitas wieder einmal schwächelten - 232 571 mit ER 53148 in Weißbach.

Zuletzt bearbeitet am 23.08.20, 16:29

Datum: 14.07.2020 Ort: Weißbach bei Wiesenburg [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Rathen
geschrieben von: AntiViruz28 (26) am: 19.08.20, 15:20
Rathen ist ein absoluter Klassiker im Elbtal, jedoch eigentlich nur für Züge in Richtung Süden. Dennoch habe ich es auch Mal für Züge in Richtung Norden probiert, was doch recht brauchbar ausschaut. Leider ist das Motiv nicht ohne Frontschatten umzusetzen, da die Sonne nichtmal an den längsten Tagen des Jahres weit genug rum kommt. Aus dem Grund habe ich mich auch seitlicher hingestellt.

Dennoch probiere ich es hier in der Galerie, da das Bild mich im Gesamteindruck überzeugt, trotz des Frontschattens.

Datum: 06.07.2020 Ort: Kurort Rathen [info] Land: Sachsen
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: ELOC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Die übersehene Strecke
geschrieben von: Tigeriltis (35) am: 13.08.20, 18:25
Wenig ist los an der KBS 219 von Halle/S nach Eilenburg, nur selten verirren sich ein paar Fotografen an diese zwar Landschaftlich sehr eintönige, aber von der Infrastruktur und Technik sehr reizvolle Strecke.
Aber auch an dieser Strecke sind die Rationalisierungsmaßnahmen der vergangen Jahrzehnte nicht Spurlos vorüber gegangen, so besteht heute nur noch im oberen Gbf von Delitzsch die Möglichkeit ein paar Züge zwischenzuparken.
Doch auch an diesem Kleinod sind, wie an den SH2 gesicherten Gleisen im Hintergrund zu sehen, die Verkehrs- und Industriepolitischen Veränderungen seit dem Ende DDR nicht Spurlos vorbei gegangen.
Von den Einst zahlreichen Anschlüssen und Übergabestellen ( u.a. Kohlegrube Delitzsch West und die Zuckerfabrik Delitzsch ) ist heute nur noch der Anschluss eines Baustoffhändlers übrig geblieben.
Passend dazu ist auch der Güterverkehr auf der Strecke nicht wirklich üppig, ein paar Züge aus Richtung Polen und der ein oder andere Zug welcher über die Verbindungskurven von der Leipzig - Berliner Strecke seinen Weg in Richtung Nordeinfahrt des Hallenser Gbf sucht. Ein solcher ist, gezogen von 189 009-4, auch auf dem Bild zu sehen.

Datum: 12.08.2020 Ort: Delitzsch ob. Gbf [info] Land: Sachsen
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Hoffnung auf 372er..
geschrieben von: AntiViruz28 (26) am: 04.08.20, 00:45
...hatten wir viele, mit Sonne ließ sich jedoch nur 371 005 blicken.

Diese Hoffnung auf eine 372 hatten wir auch, als sich morgens für 10min die Sonne zeigte und sich ein DB Autozug angkündigte... Es fing an zu rauschen, aber am Ende war es doch "nur" eine 189 (was für mich nicht schlimm ist, da diese DB Variante selten bis gar nicht nach Hessen kommt).
Dennoch fuhr bei wunderschöner Wolkenstimmung 189 005 mit dem besagten Autozug durch Rathen im Elbtal.

Zuletzt bearbeitet am 05.08.20, 11:18

Datum: 07.07.2020 Ort: Kurort Rathen [info] Land: Sachsen
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Die perfekte Verspätung
geschrieben von: Alex2604 (9) am: 30.07.20, 17:45
Um 2 Schotterzüge in Oßling zu beladen, sollte WFL am 15.6.2020 am frühen Morgen in den Anschluss fahren. Als wir von einer Sichtung erfuhren, die berichtete, dass beide Züge verfrüht unterwegs sind, hatte zumindest ich das Kommen der Züge nach Sonnenaufgang für sehr unrealistisch betrachtet. Trotzdem stellten wir uns für eine zusätzliche Cargo-Leistung an die Anschlussbahn und warteten.

Entgegen der Erwartungen, aber zu unserer großen Freude, schlängelte sich plötzlich ohne jegliche Vorankündigung doch noch 232 333 mit einem leeren Schotterzug um die Kurve und konnte kurz hinter Straßgräbchen aufgenommen werden. Die irgendwo gesammelte Verspätung kurz vor dem Ziel, die mir am Tagesende schon oft zum Verhängnis wurde, hatte uns jetzt unser Bild gerettet.


Zuletzt bearbeitet am 18.11.20, 18:23

Datum: 15.06.2020 Ort: Straßgräbchen [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Was für ein Aufwand für 2 Panzer...
geschrieben von: 99 741 (44) am: 28.07.20, 09:26
Am 27.7. diesen Jahres fand wieder Militärverkehr auf der sonst verkehrslosen Strecke nach Marienberg statt. Anders als sonst kam dazu aber keine 232/233 mit 2 großen Zugteilen zum Einsatz. Nein, diesmal war es 294 889 mit lediglich 2 Flachwagen, die am Morgen in Marienberg eintraf. Die Verladung verlief zügig und bereits gegen 11 gingen die beiden Kettenfahrzeuge dann auf große Reise, die sie über Chemnitz (Lok- und Richtungswechsel) - Dresden - Halle bis nach Frankfurt (Oder) führte.
Was für ein Aufwand für nur 2 Panzer...

Datum: 27.07.2020 Ort: Marienberg [info] Land: Sachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (3001):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 61
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.