DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 54
>
Auswahl (2657):   
 
Galerie: Suche » Hessen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Auf der 17...
geschrieben von: AntiViruz28 (40) am: 04.03.21, 17:06
...gibt es mittlerweile ja zwei Ganztagskurse. Einer von diesen Kursen wurde am vergangenen Dienstag von Wagen 727 bestückt. Hier ist besagter Wagen kurz vor Louisa Bahnhof zu sehen. Er wird gleich durch den Frankfurter Stadtwald nach Neu-Isenburg Stadtgrenze fahren und dabei nur noch Halt an der Oberschweinstiege machen.

Datum: 02.03.2021 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Güterzug im Abendlicht
geschrieben von: 181 201 (65) am: 03.03.21, 17:32
187 154 ist mit einem kurzen Güterzug an der Riedbahn bei Lampertheim in Richtung Mannheim unterwegs.

-Zug weiter vorfahren gelassen und ein bisschen zugeschnitten-

Datum: 01.03.2021 Ort: Lampertheim [info] Land: Hessen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
HLB-Farbtupfer unter Wolkenkulisse
geschrieben von: KBS443 (85) am: 02.03.21, 18:37
Wie fast jedes Jahr gibt es auch dieses Jahr Güterzugumleiter aus dem Mittelrheintal, welche über Sieg-, Dillstrecke und Main-Weser-Bahn geführt werden.
Am letzten Samstag war das sehr klare Wetter in Kombination mit Quellwolken natürlich ein guter Grund der Dillstrecke einen Besuch abzustatten. Zwischen Edingen und Katzenfurt wurde nach Motiven gesucht, eher zufällig entdeckte ich diesen Durchblick an einem kleinen Bach.
Die Notwendigkeit sehr Weitwinklig zu fotografieren war mit solch einer Wolkenkulisse natürlich kein Nachteil. Ein Nachteil war es jedoch, dass selbst bei Umleitungsverkehr kein wirklich hohes Verkehrsaufkommen herrscht. Bis die Schatten nach eineinhalb Stunden die Gleise erreichten liesen sich sogar zwei Güterzüge blicken, beim einen war das Licht aus, beim anderen der falsche Stromabnehmer oben. Wenigstens sind die Nahverkehrszüge farblich ansprechend, wie dieser von der HLB betriebene Flirt.

Zuletzt bearbeitet am 02.03.21, 19:50

Datum: 27.02.2021 Ort: Katzenfurt [info] Land: Hessen
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Lahntalbahn
geschrieben von: Philosoph (490) am: 04.03.21, 06:34
Auch wenn sich die Lahntalbahn an vielen Orten zu Spiegelbildern anbietet, sind diese aufgrund der zahlreichen Wassersportler auf der Lahn eher selten möglich. Der windstille 25.02.2021 bot sich daher förmlich an, einmal einige Fotostellen diesbezüglich zu testen, da auf Grund der Jahreszeit und besonderen Umstände mit Wassersportlern nicht zu rechnen war. Einige der zu testenden Fotostellen liegen zwischen den Ortschaften Runkel und Villmar. Der Plan wäre auch fast aufgegangen, wenn sich nicht zwei um eine Entendame streitende Erpel die perfekte Spiegelung verhindert hätten. Ein unbekannter 648 der HLB hat auf dem Weg nach Wetzlar soeben den Bahnhof Runkel verlassen.

Datum: 25.02.2021 Ort: Runkel [info] Land: Hessen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Barbarossastadt Gelnhausen
geschrieben von: Andreas Burow (293) am: 03.03.21, 19:12
Im Tal der Kinzig gelegen ist die Stadt Gelnhausen. Im Jahr 1170 nahm Kaiser Friedrich I (Barbarossa) die Stadtgründung vor, auch wurde dort eine Kaiserpfalz errichtet. Daher rührt Gelnhausens Beiname „Barbarossastadt“. Später stieg die Stadt zur Reichsstadt auf und unterstand damit direkt dem Kaiser. Trotzdem nahm ihre Bedeutung stark und stetig ab. Der Bau der Kinzigtalbahn (früher Bebraer Bahn genannt) sorgte ab 1867 für einen wirtschaftlichen Aufschwung. Heute ist Gelnhausen eine Kreisstadt mit gut 20.000 Einwohnern. Wahrzeichen der Stadt ist die Marienkirche, deren Bau im dreizehnten Jahrhundert begonnen wurde. Deutlich sichtbar überragt der prächtige Kirchenbau alle übrigen Gebäude.

Die Inspiration für dieses Motiv entstand bei einem vorherigen Termin ohne Eisenbahnbezug in der Gegend. Mir fiel auf, dass am Vormittag vom Gegenhang aus süd-ostlicher Richtung eigentlich ein guter Ausblick in das Kinzigtal auf Bahnstrecke und Stadt möglich sein müsste. An einem klaren Novembertag sollte das näher ausgelotet werden. Lange lief ich auf dem Hang hin und her, mussten doch die Autobahn A66, ein Gewerbegebiet und eine Hochspannungsleitung irgendwie aus dem Motiv ausgeblendet werden. Wie man sieht, konnte tatsächlich ein brauchbarer Standpunkt aufgespürt werden. Eine Einschränkung blieb jedoch, denn der störende Bewuchs entlang der Bahnstrecke lässt nicht viele freie Abschnitte übrig. Zum Glück kommen die Züge manchmal fast im Minutentakt, so dass jede Menge Experimente möglich waren.

Sehr schön in die Lücken gepasst hat von der Zuglänge her dieser mit zwei Loks der Baureihe 101 bespannte IC. Eigentlich war in der Fahrplanlage gar kein IC zu erwarten gewesen, so dass es sich vielleicht um einen ICE-Ersatz gehandelt hatte. Dem Fotografen war es natürlich recht.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Datum: 07.11.2020 Ort: Gelnhausen [info] Land: Hessen
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die gelbe Gefahr
geschrieben von: Yannick S. (717) am: 03.03.21, 16:34
Bei den Kollegen auf dem Stellwerk nicht besonders gerne gesehen sind Messzüge, denn die sind im Nachhinein meistens mit Arbeit verbunden. Den Fotografen freut eine solche Abwechslung natürlich, gerade dann wenn der über 50 Jahre alte Oldie aus Uerdingen unterwegs ist, so wie am 01.03. in der Wetterau.

Das Gleis im Vordergrund ist die stillgelegte Strecke nach Wölfersheim, der Standort war abgesprochen.

Datum: 01.03.2021 Ort: Hungen [info] Land: Hessen
BR: 7XX (Bahndienstfahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wintersport
geschrieben von: CrazyBoyLP (50) am: 28.02.21, 17:30
Der Februar 2021 brachte eisige Temperaturen von bis zu -15°C nach Hessen. Dazu etwas Schnee und eine sonnige Woche. Zum Wochenende ging es für mich wie so oft in die frühere Heimat nach Oberhessen.

Die noch am Wochenende zuvor völlig überfluteten Felder im Tiefen Ried bei Steinheim waren vollständig zugefroren. Die riesige Eisfläche wurde von allerlei Menschen aus den umliegenden Dörfern Steinheim, Trais-Horloff und Unter-Widdersheim reichlich genutzt. Während einige nur spazieren gingen, holten andere zum ersten Mal seit Jahren wieder die Schlittschuhe aus dem Keller und machten sich zusammen mit Musik und Glühwein einen schönen Nachmittag zum Feierabend.

Ich selbst hatte den Freitag frei und war schon seit dem Morgen unterwegs auf der Jagd nach GTW-Bildern im Schnee. Eigentlich garnicht geplant, jetzt noch ein Foto zu machen, aber trotzdem mal die Kamera mit aufs Eis genommen. Eine kleine Gruppe Jugendlicher waren gerade mitten im spannenden Kampf um die Eishockeymeisterschaft. Im selbstgebauten Eishockeyfeld führte gerade der 1. ESC Steinheim hauchdünn gegen die Löwen Trais-Horloff und so verwunderte es nicht, dass dem 646 415 der HLB als RB46 nach Gießen genauso wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde wie mir, der die Jungs ganz spontan als Motiv für die Eisenbahnfotografie ausnutzte ;-)

Der Gegenzug in Form von der nachmitäglichen Doppeltraktion wurde noch abgewartet, doch da war die Eishockeyfläche bereits geräumt. Danach ging es auch für mich ins Warme auf einen heißen Tee mit einem Stück Kuchen bei Oma - was gibt es bei solchem Wetter schöneres?

Datum: 12.02.2021 Ort: Hungen-Steinheim [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Menschen bei der Bahn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Burg Dehrn
geschrieben von: Yannick S. (717) am: 27.02.21, 20:20
Besonders motivreich ist sie nicht die Taunusstrecke von Frankfurt, über Niedernhausen nach Limburg. Sie führt zwar durch eine ziemlich nette Landschaft, doch ist diese sehr waldreich und die Strecke zusätzlich noch ziemlich verbuscht. Geradezu eine Wohltat ist da dieser Blick bei Ennerich, wo man über einen Hügelrücken hinweg einen Blick auf die über 700 Jahre alte Burg Dehrn erhaschen kann. Zumindest der Burgturm ist so alt, im Laufe der Jahrhunderte wurden natürlich zahlreiche Ergänzungen angebaut, oder bestehende Gebäude verhübscht.
Während die Burg dort vermutlich noch viele Jahrhunderte zu bewundern ist, so läuft die Zeit der Frankfurter Trabbis unaufhaltsam ab, noch im Laufe des Jahres 2021 soll eine komplette Umstellung auf die Baureihe 146 vollzogen sein.

Datum: 27.02.2021 Ort: Ennerich [info] Land: Hessen
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Vogelsberg sind die Winter lang
geschrieben von: Andreas Burow (293) am: 26.02.21, 16:13
Eiskalt war es im Vogelsberg an diesem Februarmorgen, als 215 048 mit RB 95812 kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Wallenrod aufgenommen werden konnte. Die Sonne hatte sich bereits durch den Dunst gekämpft und sorgte zumindest für ein klein wenig Wärme. Klar hätte man sich auf die andere Seite der Gleise stellen können, aber mir ging es mehr um die Telegrafenmasten, als um das Seitenlicht auf dem Zug. Deshalb wurde dieser Standort gegen alle Regeln und mit vollem Gegenlicht gewählt.

Für die Digitalisierung und Nachbearbeitung war das Dia eine heftige Herausforderung, besonders weil der Velvia einen sehr untypischen Rotstich entwickelt hat. Das Ergebnis empfinde ich als brauchbaren Kompromiss, über den man sicher diskutieren kann. Ich schicke den Zug mal so ins Rennen :-)


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 27.02.2001 Ort: Wallenrod [info] Land: Hessen
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 11 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einfahrsignal Ehringshausen
geschrieben von: KBS443 (85) am: 26.02.21, 17:54
Am nördlichen Einfahrsignal des Bahnhofs Ehringhausen an der Vogelsbergbahn ist durch einen Freischnitt freies Licht auf den Zug gewährt.
Nach einigem Warten, aufgrund der Verspätungen an diesem Tag, bewegten sich endlich die Drähte neben mir. Nicht wie üblich, wenn der Zug von Alsfeld als erstes Einfährt, wurde diesmal die Durchfahrt gestellt, weil der Gegenzug schon im Bahnhof war.

Datum: 13.02.2021 Ort: Ehringshausen [info] Land: Hessen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Burghauner Tunnel
geschrieben von: Steffen O. (629) am: 26.02.21, 14:31
Das südliche Tunnelportal des Burggauner-Tunnels zeugte von der klirrenden Kälte, die Mitte Februar in Osthessen zugegen war. Während südlich exponierte Hänge in der Regel recht schnell wieder von der Sonne aufgetaut werden, hielt sich der Schnee hier noch Tage nach dem Niederschlag. 415 004 erblickt hier gerade wieder das Tageslicht und strebt Fulda entgegen.

Datum: 13.02.2021 Ort: Burghaun [info] Land: Hessen
BR: 411,415 (alle ICE-T-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Raildox in der Mainmetropole
geschrieben von: AntiViruz28 (40) am: 23.02.21, 23:48
An einem schönen Wintermorgen fuhr 187 777 mit einem leeren Holzzug in Richtung Frankfurt am Main. Durch eine Bombenentschärfung musste der Zug ungewöhnlicher Weise am Frankfurter Westbahnhof Kopf machen, damit er sein Ziel Frankfurt-Höchst erreichen kann.

Zuletzt bearbeitet am 23.02.21, 23:50

Datum: 21.02.2021 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: RDX
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schiffstunnel Weilburg
geschrieben von: Philosoph (490) am: 26.02.21, 09:43
Der Ortsblick Weilburg ist auch in der Galerie bereits durch viele tolle Bilder dokumentiert. Daher versucht ich einmal eine neue Perspektive zu finden, idealerweise um auch den überregional bekannten Schiffstunnel in Weilburg im Bild zu integrieren. Dafür war zunächst einmal ein längere Fußmarsch an das andere Ufer angesagt, da die ebenfalls bekannte Bootsfähre aktuell natürlich nicht verkehrt. Leider lassen sich beide Tunnelportale nicht in einem Bild unterbringen, aber zumindest die Schleusenzufahrt zum Schiffstunnel und das Tunnelportal der Lahntalbahn passen ganz gut. Der Weilburger Schifffahrtstunnel ist übrigens der älteste und längste heute noch befahrbare Schiffstunnel in Deutschland.

PS: Es gibt mehrere Auslösungen. Ich habe mich für die Auslösung entschieden, wo man am meisten vom Triebwagen sieht, auch wenn der Busch schon sehr nah ist.

Datum: 25.02.2021 Ort: Weilburg [info] Land: Hessen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rot in Weiß
geschrieben von: FunFactorTM (24) am: 25.02.21, 21:03
Nach Weiß in Weiß folgt Rot in Weiß und die nächste nervenaufreibende Situation des Tages. Nachdem Steffen und ich uns bei der Aktion in Odensachsen [www.drehscheibe-online.de] völlig durchnässte Schuhe geholt hatten, zog es uns nun nach Rhina.

Wir bogen mit dem Auto von der Landstraße in einen Waldweg in Richtung Fotostelle ein, in der Annahme, das würde so gut funktionieren wie im Sommer. Ehrlicherweise eine ziemlich blöde Annahme von uns bei 20 Zentimetern Schnee und mehreren Tagen hintereinander Minustemperaturen. Nach wenigen Metern mussten wir feststellen, dass der Waldboden unter dem Schnee vereist und das Auto nicht allzu gut vom Fleck kam. Noch dazu ging es relativ steil bergab... Es war klar, wir mussten wieder zurück auf die Landstraße – nur wie? Irgendwie schaffte es Steffen mit seinen Fahrkünsten und ein bisschen Anschieben von mir auf dem kleinen Waldweg zu drehen und mit etwas Schwung ging es zum Glück wieder zurück auf festen Untergrund. Nach der Befürchtung, wir würden da vielleicht nicht mehr so einfach rauskommen, war das ziemlich erleichternd. Einen Abschleppdienst hätten wir echt nicht gebrauchen können...

Also das Auto etwas weiter weg von der Fotostelle geparkt und dafür einen längeren Laufweg in Kauf genommen. Nicht so schlimm, denn der Schnee in Zusammenhang mit der tollen Szenerie machte schon was her. Als wir gerade ankamen, kam dann auch schon eine 187 von DB Cargo mit einem farblich passendem geschlossenem Autozug durchs Bild gefahren.

Zuletzt bearbeitet am 01.03.21, 09:35

Datum: 12.02.2021 Ort: Rhina [info] Land: Hessen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Typisch Frankfurt die Zweite!
geschrieben von: CrazyBoyLP (50) am: 24.02.21, 22:08
Auch am Frankfurter Hauptbahnhof kann man eines der schönsten Hochhäuser der Stadt - den Messeturm - gemeinsam mit der Straßenbahn in Szene setzen. Jedoch gehört wie auch an einigen anderen Standorten direkt an der Straße eine ordentliche Portion Glück dazu, kein störendes Fahrzeug vor der Tram zu haben.

In dieser Woche gab es auf Grund einer Sperrung der U4 zwischen Hauptbahnhof und Bockenheimer Warte einen ''Rentnershuttle'' als Linie 20 zum Corona-Impfzentrum an der Festhalle/Messe. Jene Linie 20 pendelte im 10 Minuten Takt mit drei Umläufen zwischen Pforzheimer Straße und der Messeschleife. Da die Umläufe aus den morgendlichen 18-Verstärkern resultierten, war auf einem Umlauf auch der Pt von Kurs 1811 unterwegs. Auf Grund der nicht gegebenen Barrierefreiheit wurde dieser aber kurz nach der Aufnahme gegen ein Niederflurfahrzeug getauscht.

Zu sehen der Wagen 727 als Kurs 2011 zur Pforzheimer Straße direkt am Bahnhofsvorplatz des Frankfurter Hauptbahnhofes während einer kleinen Wolkenlücke.

Datum: 17.02.2021 Ort: Frankfurt [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Weiß in Weiß
geschrieben von: FunFactorTM (24) am: 24.02.21, 20:25
Im Februar 2021 fiel das erste Mal seit vielen Jahren viel Schnee in Hessen. Das lockte den Kollegen Steffen und mich zwei Tage hintereinander an die Nord-Süd-Strecke zwischen Bebra und Fulda. Nachdem der morgendliche Klassiker in Hermannspiegel reichlich abfotografiert wurde, wechselten wir in die Kurve in Richtung Odensachsen.

Beim Warten auf Südfahrer versetzte uns ein Blick auf mein Handy plötzlich in Panik. In Hünfeld wurde die 183 717 der Steiermarkbahn mit einem blauen Autozug in Richtung Norden gesichtet - und das war zu dem Zeitpunkt auch schon 3 Minuten her. Für die gewöhnliche Fahrzeit zwischen Hünfeld und Hermannspiegel rechneten wir immer mit ca. 10 Minuten. Also sprang ich von der Leiter, schnappte mir diese, ohne sie vorher einzuklappen oder mir Handschuhe anzuziehen – eine schlechte Idee mit Aluminium bei -10 °C Außentemperatur. Immer in der Angst, der Zug könnte jeden Moment um die Ecke kommen, rannten wir im knöchelhohen Schnee die 400 Meter weiter bis zur geraden und freigeschnittenen Stelle in Odensachsen. Mit der schweren, kalten Leiter in den Händen kam es mir aber eher wie mehrere Kilometer vor...

Nahezu angekommen an der passenden Position fing es an zu rauschen..... Nur ein schwarzer Vectron davor. Puh, Glück gehabt! Also Leiter noch richtig positioniert, Steffen klappte wieder sein mobiles Hochstativ aus und wenige Minuten später rauschte es auch schon wieder. Die weiße Lok bog in der Ferne um die Ecke, jedoch schoss in dem Moment aus der anderen Richtung auch ein elendig langer ICE 4 an uns vorbei. 3 Wagenlängen entschieden es im Endeffekt und das Bild klappte in der Hektik genau so, wie wir es uns vorgestellt hatten – zumindest bei mir. Steffens Technik wollte nicht so, wie er wollte und der Fernauslöser löste erst aus, als die Lok bereits aus dem Bildausschnitt herausgefahren war. Also ein Hoch auf die gute alte Leiter! Dennoch tut mir Steffen sehr leid, denn es war nicht das einzige Bild, welches innerhalb der zwei Tage Winterlandschaft nicht so klappte, wie er wollte...

Datum: 12.02.2021 Ort: Odensachsen [info] Land: Hessen
BR: 183 (Siemens ES64U4) Fahrzeugeinsteller: STBAT
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Diesel-TRAXX im Saharastaub
geschrieben von: Steffen O. (629) am: 24.02.21, 10:02
Der Saharastaub, der sich aktuell in Mitteleuropa breit gemacht hat, trübt tagsüber die Lichtintensität und färbt den Himmel milchig trüb ein. Für konventionelle Bilder eher kontraproduktiv, doch für Glintbilder meines Erachtens gar nicht mal so verkehrt, da keine harten Schlagschatten vorhanden sind und beispielsweise Wälder filigraner ausgeleuchtet werden. Entsprechend versuchte ich mich an einem Bild, der sonst eher vom Sonnenstand her suboptimal verkehrenden HVZ-Verstärkern auf der Niddertalbahn. Bei einer Radtour entdeckte ich eine geeignete Stelle im Wald. Kurz darauf trötete es bereits im Wald und 245 017 fuhr mit RB 15746 Frankfurt(Main)Hbf - Glauburg-Stockheim durch die kleine Lichtung.

Datum: 23.02.2021 Ort: Nidderau [info] Land: Hessen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
König Konrad
geschrieben von: Philosoph (490) am: 24.02.21, 08:00
Der Blick vom König Konrad Denkmal bei Villmar ist nun in der Tat nichts Neues in der Galerie. Bisher ist mir allerdings noch nie ein Bild mit einer anständigen Spiegelung gelungen. Gestern waren die fast windstillen Bedingungen ideal, so dass ein weitere Versuch unternommen wurde. Mit einer Verspätung von einer Stunde konnte dann der BASF-Kalkzug am bekannten Lahnblick bei Villar mit der gewünschten Spiegelung abgelichtet werden.



Datum: 23.02.2021 Ort: Villmar [info] Land: Hessen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: BASF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Sonne entgegen
geschrieben von: FunFactorTM (24) am: 22.02.21, 19:17
"Der Sonne entgegen" - so fotografierte ich einen Stadler GTW der Hessischen Landesbahn kurz von Sonnenuntergang bei Hungen. Dieser befand sich hier gerade auf dem Weg von Gießen nach Gelnhausen, während die letzten Sonnenstrahlen die Felder im Gegenlicht glänzen ließen.

Zuletzt bearbeitet am 22.02.21, 22:41

Datum: 21.02.2021 Ort: Hungen [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Marco Polo zu Besuch in Hessen
geschrieben von: FunFactorTM (24) am: 23.02.21, 16:13
Seit knapp 2 Jahren fährt 193 736 für die Salzburger Eisenbahn TransportLogistik GmbH, hatte aber erst im Dezember 2020 ihr neues "Marco Polo"-Design erhalten. Entsprechend noch relativ frisch aussehend zog sie am 21.02.2021 einen leeren Holzzug auf dem Weg nach Wabern in Nordhessen durch Nieder-Mörlen. Im Hintergrund ist die ehemalige Kiesgrube Laukertsberg zu sehen.

Zuletzt bearbeitet am 24.02.21, 18:55

Datum: 21.02.2021 Ort: Nieder-Mörlen [info] Land: Hessen
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: SETG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
ESig Hungen
geschrieben von: Steffen O. (629) am: 22.02.21, 10:56
Da die Tage der GTW's mittelfristig gezählt sind, wollten Christian und ich gestern noch einmal zum Tagesausklang ein wenig alte Wetterauer-Sicherungstechnik mit den in die Jahre gekommenen Silberfischen einfangen. Kurz bevor die Schatten im Gleis waren, verließ 646 413 den Bahnhof von Hungen als HLB 29328 Gelnhausen - Gießen.

Datum: 21.02.2021 Ort: Hungen [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fuldatal
geschrieben von: KBS443 (85) am: 21.02.21, 22:03
Auf der Rail-View Karte sieht es zwischen Baunatal-Guntershausen und Bebra noch recht mau aus. Dies wurde am heutigen fast schon frühlinghaften Sonntag genutzt, um zunächst die gegenüberliegende Flußseite bei Lobenhausen zu erkunden
Zwischen Röhrenfurth und Körle zieht eine ELL 193, welche an TX-Logistik vermietet ist, einen Lkw-Walter Ganzzug Richtung Kassel.
Vom gegenüberliegenden Ufer konnte dies von einem Weidehang beobachtet werden. Im Gegensatz zu dem idylischen Ort, welcher aus einem Fachwerkkern fast ohne umgebende Neubauten besteht, war mein Standpunkt am Rand einer Baustelle für eine neue Hochspannungsleitung. Diese wird zum Glück den Fotostandpunkt nicht beeinträchtigen, weil sie parallel zum Fluß verlaufen wird.

Datum: 21.02.2021 Ort: Lobenhausen [info] Land: Hessen
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: ELL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Licht und Schatten
geschrieben von: Marlo (168) am: 20.02.21, 23:10
Nach vielen Jahren der Abstinenz suchte ich im Februar 2021 endlich wieder einmal das Lahntal auf, um den dortigen Bahnbetrieb zu erleben. Wunderbar ruhig gelegen ist der Streckenabschnitt zwischen Aumenau und Arfurt, wo nach einiger Wartezeit eine unbekannt gebliebene 294 mit dem Löhnberger Tonzug auf der Fahrt nach Limburg meinen Standort passiert. Wie die Verteilung von Licht und Schatten im Bildausschnitt zeigt, hätte mein Bild auch leicht schief gehen können - Glück gehabt!

Datum: 12.02.2021 Ort: Aumenau [info] Land: Hessen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Holzzug aus Nidda, damals vor 10 Jahren
geschrieben von: Yannick S. (717) am: 19.02.21, 15:41
Es gibt so Bilder die hat man immer im Kopf, aber ärgert sich auch quasi seit Aufnahme des Fotos, dass man das Bild neudeutsch "verkackt" hat. Eines dieser Bilder, das mir seit Jahren im Kopf rumschwirrt, zeigt die Rückfahrt einer Übergabe aus Nidda zurück nach Wetzlar. Damals im Jahr 2011, liefen die allerletzten Zuckungen im Güterverkehr von/nach Nidda und es war meine einzige Begegnung mit dem Zug. Das Foto hatte aber immer zwei Mängel, zum Einen war es von der Belichtung her völlig misslungen und ein Baum wuchs auch etwas zu hoch. All die Jahre war das Foto für mich somit ein einziges Ärgernis. Vor ein paar Wochen wollte ich es dann aber doch mal wieder wissen und setzte mich mit dem Foto auseinander, denn wie gerne hätte ich wenigstens ein zweites Bild dieser Übergabe in meiner Sammlung, das man sich auch mal anschauen kann...

Ein Baum wurde digital ein wenig gekürzt.

Datum: 07.04.2011 Ort: Borsdorf [info] Land: Hessen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Der Letzte macht das Licht aus" (Waldstraße 1983)
geschrieben von: Andreas T (382) am: 17.02.21, 15:01
Als bekennender Fan der Aartalbahn Wiesbaden - Bad Schwalbach - Diez hatte ich schon ernstlich vor, mal folgendes Rätsel zu stellen: Welcher "Bahnhof" der Deutschen Bundesbahn hatte immerhin vier Einfahr-Signale, dafür aber nur läppische zwei Weichen und nur zwei Ausfahrsignale?

Waldstraße!

Die am 15.11.1889 eröffnete Bahnlinie Wiesbaden (Rheinbahnhof) - Bad Schwalbach wurde wegen des Neubaus des Hauptbahnhofs Wiesbaden im südlichen Bereich neu gebaut und zwischen Waldstraße und dem neuen Hauptbahnhof am 15.11.1906 eröffnet. Seitdem konnte man von hier nördlich Richtung Bad Schwalbach und außerdem zum Güterbahnhof Wiesbaden West fahren. Südlich ging es zum Hauptbahnhof und nach Wiesbaden Ost. Da der "Bahnhof" - jedenfalls solange ich ihn kenne - nur noch ein Gleis besaß, führte das zu folgendem Effekt: 4 Einfahrsignale, 2 Ausfahrsignale und zwei Weichen. Ungewöhnlich, nicht?

Das hier vorgeschlagene Bild ist am Morgen des 24.09.1983 entstanden, dem Tag, als hier der planmäßige Reisezugverkehr endete. Kurz vorher hatte ein Skl von allen Signalen die Gasbeleuchtung entfernt, die seit der letzten Nacht nicht mehr gebraucht wurde.
Zu sehen sind 515 574, 815 806 und 515 134, als N 5663 auf dem Weg nach Wiesbaden Hauptbahnhof, mit viel Personal und ohne Reisende ...

Nur am Rande: Damals herrschte samstags noch Schule, nur einzelne Samstage waren frei und wurden zeitmäßig eingearbeitet. Und der 24.09.1983 war ärgerlicherweise keiner dieser freien Samstage. Ich danke meinem Klassenlehrer noch heute, dass er mir - ganz offiziell - für diesen "Trauertag" einen Tag schulfrei genehmigt hatte, so dass ich erst mit dem Moped Streckenaufnahmen machen und dann im letzten Zug mitfahren konnte.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 18.02.21, 08:05

Datum: 24.09.1983 Ort: (Wiesbaden-) Waldstraße [info] Land: Hessen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lahntal im Herbstgewand
geschrieben von: KBS443 (85) am: 19.02.21, 00:05 Top 3 der Woche vom 28.02.21
Die Stadt Weilburg, welche an der Lahntalbahn liegt, ist vor allem für ihr Schloss bekannt. Die barocke Schlossanlage befindet sich auf einem Berg oberhalb einer Fluschleife und ist somit über der ganzen Stadt hinweg sichtbar.
An der Guntersau, unweit des ehemaligen Abzweigs der Weiltalbahn, befindet sich aus einem Wald heraus dieser Blick auf Weilburg und die passend durch den Bildausschnitt verlaufende Bahnstrecke.
Nach langwieriger Suche des kleinen bewuchsfreien Standorts und anschließendem entfernen einzelner Äste war der Blick präpariert. Als der RE, auf den ich es abgesehen hatte, sich von hinten näherte war natürlich die Fotowolk zur Stelle. Aber jetzt nach dieser langwierigen Aktion ohne Bild wieder gehen, dass konnt ich mir nicht gefallen lassen.
Es gab jedoch ein Problem; von Norden näherten sich immer mehr Wolken. Nach einer halben Stunde hatte die Wolkenkante des Hauptwolkenfelds die Sonne fast erreich. Von hinten näherte sich zeitgleich die Regionalbahn, welche passenderweise sogar als Doppel unterwegs war. Der Schatten hatte schon die ersten Häuser Weilburgs erreicht und wenige Minuten nach der Aufnahme war die Sonne dann auch erstmal weg.

Datum: 11.10.2020 Ort: Weilburg [info] Land: Hessen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 22 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nach Sonnenuntergang ist es noch nicht vorbei!
geschrieben von: AntiViruz28 (40) am: 15.02.21, 16:28
So ungefähr hab ich es letzten Samstag gelernt, wenn man Mal von Langzeitbelichtungen absieht. Denn als wir zum Tagesabschluss nach Mecklar fuhren, wollte ich schon wieder abziehen, als mich Kollege Steffen überzeugte, noch ein paar Minuten zu bleiben und zu hoffen, dass ein Zug kommt, den wir mit bestem Abendrot (oder eher gelb?) ablichten können. Also warteten wir und das Signal nach Norden wurde grün, es bog 187 513 von Metrans um die Ecke.
Wir hatten uns wie Scharfschützen auf den Bauch gelegt, damit der Zug sich gut abhebt. Auf jeden Fall eine verrückte Aktion, aber das Ergebnis lässt sich denke ich sehen!

Zweiteinstellung: Hellen Kanten der Lok entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 18.02.21, 20:03

Datum: 13.02.2021 Ort: Mecklar [info] Land: Hessen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: AKIEM
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Die Rasenbahn der EFW II
geschrieben von: Der Weinheimer (31) am: 17.02.21, 20:20
Am späten Abend des 3. Juni 2010 befindet sich Lok 4 der Eisenbahnfreunde Wetterau auf dem Rückweg von Münzenberg nach Bad Nauheim.
Zuvor hatte sie leere Holzwagen aus Griedel nach Münzenberg gebracht [www.drehscheibe-online.de] .
Auch hier lässt sich das Gleis schwer erahnen und man könnte meinen, die Lok würde geradewegs durch den Acker fahren!
Auf dem Berg im Hintergrund befindet sich die seit 1162 namentlich bekannte Burg Münzenberg.


Datum: 03.06.2010 Ort: Münzenberg [info] Land: Hessen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: EFW
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonnenuntergang im Frankfurter Osthafen
geschrieben von: Yamuna Mako (41) am: 16.02.21, 12:02
Sonnenuntergang im Frankfurter Osthafen.

Das Bild entstand mit Erlaubnis des Lokführers.

Datum: 12.02.2021 Ort: Frankfurt [info] Land: Hessen
BR: Güterwagen Fahrzeugeinsteller: Starkenberger Güterlogistik
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frostige Wetterau
geschrieben von: 114 030 (2) am: 15.02.21, 13:23
Nachdem Anfang Februar das Hochwasser in die Wetterau kam, erlebten die Einwohner von Ranstadt wenig später frostige Temperaturen, einen klaren Himmel und neben großen, dicken Eisflächen auch ordentlich Schnee.
GTW 14 der HLB strahlte in der Sonne, als er das sonnige Ranstadt auf der Fahrt nach Gelnhausen erreichte.

Datum: 13.02.2021 Ort: Ranstadt [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winterlandschaft, oder auch Flagge Estlands
geschrieben von: KBS443 (85) am: 15.02.21, 00:50
Zwischen Burg-Gemünden und Nieder-Ohmen suchte ich nach einem passenden Blickwinkel auf die hier durch das Ohmtal verlaufende Vogelsbergbahn. Nach kurzer Zeit war dieser aufgrund einiger gefällter Bäume auch schon gefunden.
Kurz vor der Durchfahrt des zu fotografierenden Zuges fing es auf einmal von hinten an zu rauschen. Ein HLB-Lint fuhr sehr unerwartet an mir vorbei, als erstes dachte ich an eine Leerfahrt. Jedoch stellte sich nach betrachten des gemachten Fotos heraus, dass es sich um ein reguläre, fast 50 Minuten verspätet Regionalbahn handelt.
Die an der Vogelsbergbahn noch zahlreichen Kreuzungsmöglichkeiten erlauben in solchen Situationen einen etwas flexibleren Betriebsablauf, trotzdem ist es eine eingleisige Strecke, was man an den ganztägig erhaltengebliebenen Verspätungen erkennen konnte.
Die von mir fotografierte Regionalbahn erschien nach 12 weiteren Minuten des Wartens.

Bildmanipulation: Entfernung eines rechts oben hereinragenden Astes

Neueinstellung: Verbesserter Weißabgleich

Datum: 13.02.2021 Ort: Burg-Gemünden [info] Land: Hessen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Ein Klassiker an der NSS
geschrieben von: AntiViruz28 (40) am: 14.02.21, 18:27
Dieser Klassiker ist ganz klar das Motiv zwischen Haunetal-Neukirchen und Meisenbach. Bei zweistelligen Minusgraden warteten wir auf einen Zug und dieser Zug war dann ein kurzer 412 gen Süden.
Laut Fotokollegen, die das Hobby nicht erst seit gestern betreiben, soll es so ein verschneites Haunetal schon sehr lange nicht mehr gegeben haben.


Datum: 13.02.2021 Ort: Haunetal-Neukirchen [info] Land: Hessen
BR: 412 (ICE4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Sonnenuntergang mit 103 113
geschrieben von: FunFactorTM (24) am: 14.02.21, 11:42
Am 12.02.2021 überführte das DB Museum Koblenz ihre 103 113 aus Dessau zurück in die Heimat. Einige Tage vorher hatte es in der Region kräftig geschneit und so lagen noch einige Zentimeter Schnee auf der Landschaft. Bei Hünfeld-Nüst war die Sonne schon hinter den Bergen verschwunden, weshalb ich mich für meinen Mitzieher entschied. Klirrende Kälte, zittrige Hände und der erste Mitzieher-Versuch in meiner Hobbyfotografen-Laufbahn machten es spannend, ob es überhaupt etwas werden würde. Ich finde, es ist mir ziemlich gut geglückt.

Zuletzt bearbeitet am 17.02.21, 17:46

Datum: 12.02.2021 Ort: Hünfeld-Nüst [info] Land: Hessen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 16 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Klassiker im Wintergewand
geschrieben von: Steffen O. (629) am: 14.02.21, 18:38
Reichlich Niederschlag in Kombination mit Temperaturen im zweistelligen Minusbereich verzauberten weite Teile Ost- und Nordhessens in ein Winterwonderland. Im Haunetal wurden Schneehöhen erreicht, die es so wohl schon seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben hat. Was für den Bahnbetrieb eine Herausforderung ist, ist für Fotografen natürlich ein Traum! Jahrelang wartete ich auf die Gelegenheit, in diesem Abschnitt mal ansprechende Winterlandschaften umsetzen zu können. Insbesondere Hermannspiegel ist eine harte Nuss, da die Sonne hier erst ab Ende Januar wieder hoch genug steht, um das Motiv auszuleuchten. Rund um das Wintersolstitium sind die Baum- und der Brückenschatten einfach zu lang, wenn die Sonne im passenden Winkel stehen würde.
Ein Hochdruckgebiet mit bis zu 1042 hPa ließ die Temperaturen über Nacht weit in den zweistelligen Bereich sinken und sorgte für glasklare Luft. Bei -16 Grad wurde das Warten auf der Brücke zur Herausforderung für Akkus und Bediener. Der positive Nebeneffekt der Kälte ist, dass die Solarpeneels auf dem Gehöft endlich mal verdeckt sind. Am Morgen des 13.02.2021 war es Smartron 192 005 von EVB, der einen bunten Containerzug durch das Haunetal zog.

Zuletzt bearbeitet am 14.02.21, 22:03

Datum: 13.02.2021 Ort: Hermannspiegel [info] Land: Hessen
BR: 192 (Siemens Smartron) Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winterdienst
geschrieben von: CrazyBoyLP (50) am: 12.02.21, 23:29
Die VGF möchte stets einen reibungslosen Betrieb ermöglichen. Um diesen in der Winterzeit zu ermöglichen sind vor allem zwei Arbeitswagen unterwegs. Zum einen der Pt-Wagen 2050 als ''Schneeschiebär'' zum Schneeräumen bzw. freikratzen der Oberleitung sowie der Schienenschleifzug 2002/2003 zum enteisen der Gleise.

Der Schienenschleifzug wurde 1975 aus den vier K-Wagen 121 bis 124 umgebaut und ist seitdem sowohl im Stadtbahn- als auch im Straßenbahnnetz unterwegs. Meistens wird er nachts eingesetzt, um den laufenden Betrieb durch die Höchstgeschwindigkeit von 25km/h nicht zu behindern.

Anfang Februar 2021 gab es für Frankfurter Verhältnisse verdammt kalte Temperaturen bis zu -10°C, welche den Einsatz des Schleifzuges auch Tagsüber nötig machten. Es gestaltete sich jedoch wie bei allen Arbeitswagen der VGF nicht einfach, den Karren im großen Netz zu finden, denn einen Plan wann es wohin geht gibt es meistens nicht. Entsprechend wurde sich nicht darüber Gedanken gemacht wie man ihn am besten fotografiert, sondern ob man ihn während der Einsatzzeit überhaupt findet.

Wir fuhren auf gut Glück einfach mal nach Schwanheim und siehe da, besagter Zug stand vor der Halle und das Personal machte Pause. Also nichts wie ab zum Goldsteiner Waldfriedhof. Keine 10 Minuten später wurde aus einer Hochnebeldecke blauer Himmel und keine 5 Minuten nachdem die Sonne herauskam bog dann auch der Schleifzug passend ums Eck - 6er im Lotto mit Superzahl!

Datum: 11.02.2021 Ort: Frankfurt-Goldstein [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Baumblüte und Wolkenglück in Zotzenbach
geschrieben von: Christian Bartels (289) am: 10.02.21, 21:33
Am 5.5.2013 ist der Ludwigshafener 628 450 als RegionalBahn von Fürth (Odenwald) nach Weinheim (Bergstraße) und wird in wenigen Augenblicken den kleinen Haltepunkt von Zotzenbach erreichen, nachdem er aufgrund zahlreicher unbeschrankter Bahnübergänge an der Strecke schon lange Zeit vorher auf sich aufmerksam gemacht hat.
Es war eine der relativ wenigen Gelegenheiten in diesem sehr verregneten und sonnenscheinarmen Frühjahr, die Baumblüte im Südwesten mit Sonne und Zug umzusetzen. Vielen Dank an Jens für die schöne Tour damals.

Datum: 05.05.2013 Ort: Zotzenbach [info] Land: Hessen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frühlingsblüte an der Strecke nach Fürth/Odenwald
geschrieben von: Christian Bartels (289) am: 11.02.21, 23:10
Am Nachmittag des 5.5.2013 schien die Sonne hell und warm am Hang westlich der bekannten Fotokurve von Zotzenbach.
Ich entschied mich für einen weiter von der Bahn entfernten Standort, um den Blick in die herrliche, hügelige Landschaft am Rande des Odenwaldes mitsamt der Frühlingsblüte einfangen zu können. Bereits damals war absehbar, dass die 628er hier nicht mehr ewiglich im Dienst sein würden.
Hier hat 628 450 den Haltepunkt von Zotzenbach vor wenigen Augenblicken verlassen und beschleunigt nun bergan (nach links hinten) als Regionalbahn auf der Fahrt von Weinheim nach Fürth im Odenwald

Datum: 05.05.2013 Ort: Zotzenbach [info] Land: Hessen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Typisch Frankfurt!
geschrieben von: CrazyBoyLP (50) am: 10.02.21, 23:17
Typisch Frankfurt! Hochhäuser und die Duewag Pt-Wagen, beides präsentiert die Stadt im Herzen von Europa. Und da sie aktuell in der Galerie ''in'' sind, zeig ich doch einfach direkt das nächste Motiv mit unseren schönen Straßenbahnfahrzeugen...

Bei eisigen Temperaturen wurde einfach mal nach neuen Motiven gesucht und absolut zufällig fanden wir diesen Knaller an der Stresemannallee/Gartenstraße. Im Hintergrund zu erkennnen das MainForum und einer der wohl bekanntesten Hochhäuser Deutschlands, der Messeturm.

Hier treffen sich gerade am wichtigsten Umsteigeknoten im Straßenbahnnetz südlich des Maines die Wagen 749 als 17 nach Neu-Isenburg, Wagen 018 als 17 zum Rebstockbad und Wagen 720 als 15 nach Eckenheim. An jener Station kann zwischen 7 der 10 Linien im Straßenbahnnetz umgestiegen werden. Ebenfalls ist sie mit 5 Bahnsteigkanten die größte Straßenbahnhaltestelle in Frankfurt.

(Info zum Standort: Direkt auf dem rechten Gleis, welches allerdings im Planbetrieb nicht genutzt wird. Da die 17 von hinten gerade durch war und 10 Minuten nichts zu erwarten war, völlig ungefährlich. Trotzdem ging es direkt nach dem Foto wieder in den Haltestellenbereich um unnötigen Ärger zu vermeiden. Die VGF ist in dieser Hinsicht glücklicherweise aber sehr kulant)

Zuletzt bearbeitet am 10.02.21, 23:19

Datum: 10.02.2021 Ort: Frankfurt-Sachsenhausen [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Es glänzet silbern und gelb
geschrieben von: 114 030 (2) am: 10.02.21, 20:07
An einem bewölkten Tag im Herbst diesen Jahres war ich, mit wenig Hoffnung auf gute Bilder, unterwegs in die hessische Wetterau. Doch ich sollte belohnt werden, denn ich hatte Glück und pünktlich zur Abfahrt des Zuges in Ober-Widdersheim zeigte sich nochmal die Sonne. Noch 2 Jahre bleibt den GTW 2/6 der Hessischen Landesbahn, bevor Triebwagen des Typs Lint41 den Betrieb übernehmen.



Zuletzt bearbeitet am 10.02.21, 20:16

Datum: 05.09.2020 Ort: Ober-Widdersheim [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frühling an der Königsteiner Bahn
geschrieben von: Steffen O. (629) am: 10.02.21, 22:35
Der Frühling machte sich Mitte April auch im etwas höher gelegenen Taunus bemerkbar. Bei Schneidhain blühten die Landschaft, als eine VT2E-Doppeleinheit talwärts in Richtung Kelkheim rollte. Im Hintergrund ragt die Burgruine von Königstein heraus.

Datum: 15.04.2020 Ort: Schneidhein [info] Land: Hessen
BR: 609 (LHB VTA und VT2E) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurz kürzer U9
geschrieben von: CrazyBoyLP (50) am: 09.02.21, 17:59
Die Linie U9 ist nicht nur zusammen mit der U8 die neueste Stadtbahnlinie in Frankfurt, sondern sticht durch eine Besonderheit hervor. Sie ist die einzige Linie im Netz, welche planmäßig von Solowagen gefahren wird. Lediglich zur HVZ und an den Adventssamstagen verkehrt sie in Doppeltraktion.

Die Stadt Frankfurt hat aktuell 17 Partnerstädte verteilt auf die ganze Welt. Die VGF nimmt diese Partnerschaften zum Anlass, jeweils einen Wagen pro Stadt zu bekleben. Aktuell gibt es 10 solcher wie ich finde sehr schönen Farbtupfer, wovon zwei S-Wagen und acht U5-25 Wagen beklebt wurden.

Auf der U9 lassen sich die Vollwerbewagen Solo besonders schön aufnehmen. So auch vergangenen Donnerstag, als Wagen 686 auf der U9 seine Runden drehte. Er wirbt für die Partnerschaft zur chinesischen Stadt Guangzhou und ist gerade als U9 nach Nieder-Eschbach unterwegs.

Die Strecke zwischen Niederursel und Kalbach wurde erst 2010 eröffnet und ist die neueste im Frankfurter Stadtbahnnetz. Sie schließt das Neubaugebiet rund um den Riedberg an die Innenstadt an. Der Bahnkörper wurde fotogenes Rasengleis ausgeführt. Die Gebäude im Hintergrund mögen vielleicht nicht wirklich Motivbereichernd sein, aber ich finde sie passen zur Neubaustrecke mit modernem Fahrzeug, daher wage ich den Versuch hier in der Galerie trotzdem.

Datum: 04.02.2021 Ort: Frankfurt-Riedberg [info] Land: Hessen
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dem Endhaltepunkt nahe
geschrieben von: Der Weinheimer (31) am: 07.02.21, 21:03
Kurz vor dem vorletzten Halt in Lörzenbach-Fahrenbach ist ein unbekannt gebliebener 628/928 ist im Mai 2011 auf dem Weg zum Endhaltepunkt Fürth (Odenwald). Das Weschnitzal, Namensgeber der Bahnlinie von Weinheim an der Bergstraße nach Fürth im Odenwald, ist im oberen Abschnitt weit offen. Die Häuser die sich hinter dem Triebwagen befinden gehören zu Lörzenbach, während sich die Häuser zu Fahrenbach auf der anderen Seite der Bahnlinie (rechts außerhalb des Bildes) befinden.

Datum: 07.05.2011 Ort: Fahrenbach [info] Land: Hessen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
,,Diesel-U-Bahn" in der 180 Grad Kurve
geschrieben von: JH-Eifel (10) am: 08.02.21, 22:10
Taunusbahn, KBS 637: Am Donnerstag, den 04.02.2021 bedient eine Doppeleinheit VT2E (Baureihe 609) der Hessischen Landesbahn (HLB), als HLB24319 die RB15 (Brandoberndorf- Bad Homburg). Aufgenommen in der 180 Grad Schleife von Hundstadt (ca. Bahnkilometer 25,6) von einer Anhöhe nahe der B456. Der Fotografenblick ist nach Westen gerichtet.

Der Zug, welcher hinter dem Hügel Grävenwiesbach verlassen hat, fährt durch eine Schleife und Bahnhof Hundstadt (dieser soll zukünftig einen zweiten Bahnsteig erhalten). Der Zug umfährt die Ortschaft und biegt in eine 180 Grad Kehre ein, um sich den Berg hinauf nach Wilhelmsdorf zu mühen. Bei der von mir auserkorenen Fotostelle blickt der Betrachter über die Felder hinweg auf die Ortschaft Hundstadt (341 m. über NN.), welche bei einer Größe von ca. 900 Einwohnern dem Namen Stadt kaum gerecht wird. Der Ort wurde 1410 als Hoestadt erstmals urkundlich erwähnt und 1971 zu Grävenwiesbach eingemeindet. Wie im Bild zu erkennen besteht der Ort heute aus einer Mischung alter Fachwerkgebäude und neueren Häusern. Hundstadt ist bekannt für seine noch vorhandenen eisernen Brunnen. Die Ortschaft liegt, im Hintertaunus, einem Teil des rheinischen Schiefergebirges. Dieses Gebirge ist durch die variszische Gebirgsbildung in der jüngeren Hälfte des Erdaltertums (Paläozoikums) entstanden. Das Gebiet ist, im Vergleich zur nahen Metropol Region Frankfurt am Main, dünner besiedelt. Neben den bewaldeten Flächen gibt es auch ertragreiche Böden in der offenen Beckenlandschaft. Diese ist strak landwirtschaftlich geprägt, was im Vordergrund meines Bildes gut zu erkennen ist. Gleichzeitig ist diese Region Naherholungsgebiet für den Großraum Frankfurt am Main.

Das Jahr 2021 war bis zu diesem Tag recht bewölkt. Die Wetterprognose lies mich am 04.02.2021 in den Taunus fahren, um einmal wieder Sonnen-Bilder zu fertigen. Zudem steht hier in nächster Zeit ein Umbruch bevor. Früher konnte ich mich wenig mit den als „Diesel-U-Bahn“ verspotteten Triebwagen anfreunden. heute gefallen sie mir. Ich war froh nur zwei Doppeleinheiten 648 in den Umläufen zu sehen. Der Takt ist unter der Woche auf der KBS 637 relativ dicht. Derzeit trägt der VT2E noch die Hauptlast im Verkehr. Durch die vielen Einstiege ist der VT2E gut geeignet für den Berufsverkehr Richtung Main-Metropole. Die an Privatbahnen ausgelieferte Splittergattung ist aber auch nicht mehr die jüngste und soll spätestens zum Fahrplanwechsel 2022/23 durch Wasserstoffzüge ersetzt werden. Ein VT2E (609 008) wird bereits jetzt der Zerlegung zugeführt.

Neben den Änderungen im Fahrzeugeinsatz wird die Infrastruktur zukünftig deutlichen Veränderungen unterworfen. Es steht der Ausbau und die Elektrifizierung an. Später soll hier die S5 verkehren. Dies erfolgt in zwei Ausbaustufen. vorab sollen Wasserstofftriebwagen den Verkehr übernehmen. Spätestens dann werden die VT2E verschwunden sein. Bereits jetzt beginnen unabhängig davon die Arbeiten zur Erneuerung der Leit- und Sicherungstechnik an der gesamten Strecke. Die Arbeiten werden vor allem an Wochenenden durchgeführt, sodass es teilweise Samstag und Sonntag zu SEV kommt.


Zuletzt bearbeitet am 10.02.21, 20:12

Datum: 04.02.2021 Ort: Hundstadt [info] Land: Hessen
BR: 609 (LHB VTA und VT2E) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
''Stadtbahn auf dem Land''
geschrieben von: CrazyBoyLP (50) am: 07.02.21, 14:58
Im Norden Frankfurts gibt es zwei Strecken der Frankfurter Stadtbahn, welche eher an eine Überlandstraßenbahn als an eine Großstadt U-Bahn erinnern. Neben dem Abschnitt der U3 nach Oberursel ist dort vor allem die U2 nördlich Heddernheim zu nennen. Die Strecke führt bis Bad Homburg Gonzenheim größtenteils über von Landwirtschaft geprägte Flächen.

So auch zwischen Mertonviertel und Kalbach, wo ein Drilling U4-Wagen aus dem Hause Duewag gerade als U2 auf dem Weg zum Südbahnhof ist. Passend verzog sich glücklicherweise eine Wolke vor der Sonne. Im Hintergrund zu sehen ist die Strecke der Linie U9, welche ca 500m hinter dem U4-Wagen auf die U2-Strecke übergeht.

Datum: 04.02.2021 Ort: Frankfurt-Kalbach [info] Land: Hessen
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Das Tor zu einer anderen Welt
geschrieben von: Frank H (287) am: 07.02.21, 16:02
Hebelbänke, Streckenblock, Formsignale. Holzlampen – der Blick in und durch den Stellwerksraum des Bahnhofs Beienheim in der Wetterau erscheint dem Betrachter wie der Blick in ein vergangenes Technikzeitalter.

Und doch kann man diese Szene auch heute noch genauso erleben, noch hat die Modernisierung auf sich warten lassen, nur wie lange noch? Und ob sich der aus der Zeit gefallene Bahnhof dann auch zu einem „lost place“ entwickeln wird?

Ich habe dieses Bild anlässlich der völlig ins Wasser gefallenen Sonderfahrt der 212 133 am 23. September 2018 durch die Wetterau aufgenommen. Die Verzweiflung ob des Dauerregens trieb mich einfach dazu, ein wenig zu experimentieren, und der Blick aus dem Fenster heute in einen ebenso grauen und verregneten Nachmittag hat mich an diese Tour erinnert. Doch wenn ich mir das Bild in Schwarzweiß anschaue, dann war der Trip nicht so ganz umsonst.

Manchmal ist es vielleicht doch nicht so schlecht, die ausgetretenen Pfade zu verlassen…

________________________________________________________________________

Christian und Steffen haben bereits ähnliche Bilder aus Beienheim in der Galerie eingestellt, ebenfalls mit Schwerpunkt auf die mechanische Technik. Mit dieser Aufnahme möchte ich die kleine Serie gerne ergänzen.

Umwandlung des entwickelten RAW in s/w mittels Silver Efex Pro

Datum: 23.09.2018 Ort: Beienheim [info] Land: Hessen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: entfällt
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 8 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Weiche mit Grundstellung
geschrieben von: Benedikt Groh (430) am: 07.02.21, 08:21
Ich gebe offen zu, dass ich seit Jahren klammheimlich darauf gewartet und gehofft habe einmal ein Bild aus Betriebstagen von der Isenburger Stichstrecke in der Galerie zu sehen. Dieser Wunsch ist mit Andreas gelungener Aufnahme nun endlich in Erfüllung gegangen. Gerne hätte ich selbst ein Bild aus der Zeit vor der Stilllegung beigesteuert, aber bedauerlicherweise kam der Einstieg ins Hobby dann doch ein gutes Jahrzehnt zu spät... Umso mehr habe ich mich natürlich über die 216 am damaligen Bahnübergang an der Hermannstraße gefreut.

Wie Martin bereits in seinem Kommentar unter dem anderen Bild geschrieben hat ist das Gleis entlang der Schleussner/Carl--Ulrich-Straße bis heute liegen geblieben, da die Stadt Neu-Isenburg, welche Eigentümerin der Strecke ist, die Trasse für den Bau der Regionaltangente West freihält. So haben sich neben dem Stellwerk und der Güterabfertigung hier und da noch letzte Relikte gehalten, inklusive einer Weiche, mit welcher die Firma Blaut bis in die 80er Jahre einen Gleisanschluss unterhielt.

Als sich im Oktober letzten Jahres die Blätter der Alleebäume gerade zu einem goldenen Dach verfärbt hatten, wurde ein sonniger Moment für ein kleines Stillleben genutzt.

Zuletzt bearbeitet am 07.02.21, 10:06

Datum: 25.10.2020 Ort: Neu-Isenburg [info] Land: Hessen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: n/a
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 14 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Schwätzchen
geschrieben von: Johannes Poets (442) am: 04.02.21, 10:00
Stattlich war das Empfangsgebäude Witzenhausen Süd an der Bahnstrecke Eichenberg – Velmede. Der Personenverkehr wurde auf dieser Strecke bereits am 2. Juni 1973 eingestellt, ab 28. Mai 1988 verkehrten Übergaben von Eichenberg aus nur noch bis Witzenhausen Süd. Am 31. Dezember 2001 wurde auch dieser Restgüterverkehr zur Papierfabrik in Witzenhausen aufgegeben.

Hier sehen wir die Göttinger 212 045-9 mit der Üg 68377 aus Göttingen im Bahnhof Witzenhausen-Süd, von deren Hinfahrt ich hier [www.drehscheibe-online.de] bereits eine Aufnahme vorstellte. Nach der Ankunft halten Lokomotivführer und Rangierer erst einmal ein Schwätzchen mit zufällig anwesenden Passanten.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 03.02.1982 Ort: Witzenhausen [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Güterbahn-Allee
geschrieben von: Andreas Burow (293) am: 06.02.21, 08:38
Der klassische Eisenbahngüterverkehr kannte eine Vielzahl von Anschließern, die Waren auf der Bahn empfingen und/oder verschickten. Spätestens seit MORA C Anfang der 2000er Jahre wurden diese Verkehre radikal zurückgefahren. Aber auch schon vor der großen Kündigungswelle der Gleisanschlüsse bediente man entlang der Hauptstrecke Frankfurt – Darmstadt nur noch zwei Anschließer.

Zum Zeitpunkt der Aufnahme sah das Prozedere ungefähr wie folgt aus. Von Frankfurt Hauptgüterbahnhof aus machte sich die Übergabe 69825 am späten Vormittag über Frankfurt-Niederrad und Neu-Isenburg auf den Weg nach Langen, um das dortige Betonschwellenwerk zu bedienen. Von Langen aus ging es als Üg 69826 wieder zurück zum Bahnhof Neu-Isenburg. Dieser diente als Ausgangspunkt für die Befahrung der Stichstrecke nach Neu-Isenburg Stadt. Der letzte Kunde dort war die Bundesmonopolverwaltung für Branntwein (BfB), welche die charakteristischen grünen Kesselwagen umschlug und über eine eigene Werklok verfügte. Wer sich für den Bahnhof Neu-Isenburg Stadt und den Güterverkehr in früheren Zeiten interessiert, sei auf Benedikt Grohs sehr informative Homepage verwiesen -> hier.

Eigentlich war eine solche Übergabe wie geschaffen für eine 290, die meistens auch zum Einsatz kam. Trotzdem schickte DB Cargo zeitweise auch eine 216 auf die Reise, was fotografisch natürlich attraktiver war. An der langen Allee vom Stadtbahnhof zum Bahnhof Neu-Isenburg ist hier 216 195 unterwegs. Es war nicht einfach, diese Situation vernünftig im Bild umzusetzen. Ein Mastschatten auf der Lok konnte nachträglich entfernt werden. Dass das alte Stellwerk rechts teilweise von einem Baum verdeckt wird, war hingegen nachträglich leider nicht mehr zu ändern.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 06.02.1997 Ort: Neu-Isenburg [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 15 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Winterabend
geschrieben von: Johannes Poets (442) am: 05.02.21, 12:00
Nach etlichen Rangierfahrten im Stadtgebiet von Witzenhausen, unter anderem im Bereich einer Papierfabrik, befindet sich die 212 045-9 mit der Üg 68378 nun auf dem Rückweg nach Göttingen. Hier erreicht die Fuhre den Bahnhof Eichenberg, die Gleise der südlichen Bahnhofseinfahrt reflektieren das letzte Sonnenlicht des Winterabends. Ganz rechts ist das Gleis in Richtung Hann. Münden zu sehen. Links daneben liegen die beiden Gleise der Nord-Süd-Strecke von und nach Bebra, die auf der im Hintergrund erkennbaren Brücke über das Gleis aus Richtung Hann. Münden sowie das der Gelstertalbahn geführt werden.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 07.02.21, 11:30

Datum: 03.02.1982 Ort: Eichenberg [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eiskalt im Westerwald
geschrieben von: Frank H (287) am: 05.02.21, 19:32
Samstag, der 31. Januar 1987: ein ebenso strahlender wie kalter Wintertag im Westerwald neigt sich dem Ende entgegen. Sonne, Schnee, Schienenbusse, Formsignale, so ziemlich alles, was das Fotoherz begehrt, konnte man mitnehmen.

Für ein letztes Motiv stehen drei Fotografen zwischen Niederzeuzheim und Frickhofen und warten auf den N 6739 nach Limburg. Die Kälte kriecht durch die Winterstiefel und dicken Jacken, die schon sehr tief stehende Sonne kann kein bißchen wärmen, nicht zu dieser Jahreszeit. Endlich knattert es vertraut in der Ferne, bald darauf klicken die Kameraverschlüsse und surren die Winder, deren Batterien doch noch den Temperaturen standgehalten haben.

Ob alles geklappt hat? Richtige Belichtung? Bei Streiflichtbildern ja immer so eine Sache…! Die Frage bleibt spannend, irgendwann wird der Film voll sein und ins Labor geschickt werden. Dort darf bei der Entwicklung nichts passieren, und auch der Rückversand muss komplikationslos verlaufen. Mit gespannter Vorfreude wird dann in ein paar Wochen das Pappcouvert aus dem Briefkasten gefischt und das Ergebnis begutachtet. Passt!

Wenn ich heute wieder in den Westerwald fahre, ist fototechnisch vieles einfacher geworden. Aber missen möchte ich die früheren Jahre auch nicht…


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Zuletzt bearbeitet am 05.02.21, 19:33

Datum: 31.01.1987 Ort: Frickhofen [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (2657):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 54
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.