DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 90
>
Auswahl (4493):   
 
Galerie: Suche » Bayern, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Frühmorgens in Wunsiedel-Holenbrunn (1992)
geschrieben von: Andreas T (355) am: 25.11.20, 21:33
Am frühen Morgen des 14.05.1992 - während einer in jeder Hinsicht gelungenen Fototour mit meinem Kumpel Frank H - entstand dieses Bild der Triebwagengarnitur 614 041 + 914 021 + 614 042 als N 5963 in Wunsiedel -Holenbrunn. Dieser Bahnhof glänzte damals nicht nur mit einer wunderbaren Formsignalauzsstattung, sondern auch sehenswerten Bahnsteigüberdachungen. Eigentliches Ziel waren damals die noch zahlreichen altroten Hofer 211 und die vielen altroten 218, was uns aber in keiner Weise abhielt, auch das übrige reichhaltige Programm zu dokumentieren - wie hier einen popfarbenen 614 oder (von Frank H) am Abend zuvor: [www.drehscheibe-online.de].

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 25.11.20, 21:53

Datum: 14.05.1992 Ort: Wunsiedel-Holenbrunn [info] Land: Bayern
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbstimpression bei Hösbach II
geschrieben von: Benedikt Groh (418) am: 24.11.20, 20:52
Nach der kürzlich gezeigten Aufnahme aus Hösbach schulde ich noch den Blick in die Gegenrichtung, der sich ebenfalls ganz gut umsetzen lässt, sofern kein ganzer Zug ins Bild muss. Da man sich hier auf der Innenseite der Kurve befindet, kann man Mittags ohne große Pause von der einen zur anderen Seite wechseln und somit ein paar nette Fotostunden mit in der Regel doch ganz abwechslungsreichem Verkehr verbringen. Während der Großteil des Fernverkehrs natürlich fest in ICE-Hand liegt, freut man sich besonders über die selteneren, lokbespannten Vertreter.

Datum: 25.10.2020 Ort: Hösbach [info] Land: Bayern
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Müllzug im letzten Licht
geschrieben von: Dennis Kraus (692) am: 23.11.20, 12:03
Genau passend bevor die Schatten das Gleis erreichen und das Fahrwerk verdunkeln, konnte am 18.11.2020 077 018 mit dem Müllzug aus Mühldorf nach Freilassing unweit vor ihrem Ziel aufgenommen werden. Von Freilassing aus werden dann die Müllwagen auf verschiedene Umladestationen weitertransportiert.

Datum: 18.11.2020 Ort: Hausen [info] Land: Bayern
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Optionen:
 
Tagesausklang am Maximilianeum
geschrieben von: SeBB (121) am: 22.11.20, 16:24
Zum Sonnenuntergang versammelten sich etliche Menschen vor dem Maximilianeum, um den Ausblick über München zu genießen. Der Blick reicht entlang der Maximilianstraße über den Straßenbahnknoten Maxmonument bis zur Theatinerstraße. Neben vielen Autos, Fahrradfahrern und Fußgängern ist auch eine Straßenbahn auf der Maximiliansbrücke unterwegs.

Datum: 26.08.2020 Ort: München [info] Land: Bayern
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MVG
Kategorie: Stimmungen mit Zug

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
ALEX im Glitzerlicht bei Görwangs
geschrieben von: EC 196 (84) am: 20.11.20, 20:13
Für das gezeigte ALEX - Portrait im Glitzerlicht nahm ich mehrere Anläufe. Der Streckenverlauf
der Allgäustrecke südwestlich von Görwangs liegt an Nachmittagen im Winterhalbjahr schön
im Licht. Das weiß ich schon lange. Für ein EC195 - Portrait langt die Helligkeit im November
leider nicht mehr. Aber der ca. eine Stunde früher verkehrende ALX 84111 Lindau-München
wird schön ausgeleuchtet. Bei der Aufnahme bog er hinten bei Riedles mit seiner Zuglok
223 071 um die Kurve.
Eine Woche zuvor hatte ich den gleichen Zug an gleicher Stelle aufgenommen. Ich versuchte
damals, die Berge im Hintergrund in das Bild miteinzubeziehen. Wegen der großen Kontrast-
umfänge setzte ich zwei Verlauffilter übereinander ein, die natürlich eine Menge Licht schluckten.
Das Ergebnis überzeugte mich am Ende nicht. Deshalb beschloß ich diesmal, den Himmel kom-
plett auszublenden. Die Bildoberkante ist damit gerade so gewählt, daß alle überbelichteten
Himmelsflecken gerade nicht mehr zu sehen sind bei den unterschiedlich hohen Bäumen.
Auch der rechte Bildrand ließ mir keinen Spielraum wegen einer Stromleitung.
Bei weiteren früheren Versuchen hatte ich mit der Schärfe zu kämpfen.



Datum: 14.11.2020 Ort: Görwangs [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Länderbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im letzten Licht des Tages
geschrieben von: Dispolok_E189 (279) am: 19.11.20, 16:10
Am Abend des 09.11.2020 herrschte herrliches Herbstwetter im Raum Bamberg und das sollte natürlich genutzt werden. Da auf den Hauptstrecken nichts "Spannendes" unterwegs war, entschied ich mich letztendlich für die Nebenbahn nach Ebern.
Leider konnte ich wegen einer Triebfahrzeugstörung und der daraus resultierenden Verspätung von ungefähr 30 Minuten mein geplantes Motiv vergessen, da die Schatten bereits im Gleis waren. Somit musste ich umplanen und wurde im Bereich des Einfahrvorsignals (Ne 2 Tafel) von Baunach fündig. Allerdings blieb auch hier nicht mehr viel Zeit, denn die Sonne war schon gefährlich tief.
Wenig später durchfuhr 650 724 mit rund 35 min Verspätung im letzten Licht des Tages die Fotostelle.

Datum: 09.11.2020 Ort: Baunach [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: agilis
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Ein Klassiker unter den Übergaben
geschrieben von: Dennis Kraus (692) am: 19.11.20, 12:47
Der Flaschenzug zwischen Garching und Trostberg gehört mit seinen einmaligen Wagen sicherlich zu den bekanntesten Übergaben in Deutschland. Ebenso bekannt ist der Blick auf das Einfahrsignal Garching, siehe: [www.drehscheibe-online.de]
Schon länger hatte ich die Idee das Motiv mal mit Hochstativ umzusetzen, müsste man doch durch die Höhe den Alzkanal auch mit ins Bild bekommen. Am 18.11.2020 probierte ich es aus und es funktionierte genauso so, wie ich es mir vorgestellt hatte. An diesem Tag war 294 833 für die Leistung eingeteilt.


Datum: 18.11.2020 Ort: Garching [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
In den letzten Zügen
geschrieben von: joni2171 (39) am: 17.11.20, 10:21
Nicht mehr lange haben es die lokbespannten Züge der S-Bahn Nürnberg. Auch wenn es in der Vergangenheit mehrfach Gerüchte über ein früheres Ende gegeben hat, haben es die Garnituren aus Loks der Baureihe 143 und x-Wagen bis in das späte Jahr 2020 geschafft. Die nächste Deadline soll jetzt der Fahrplanwechsel 2020/2021 sein.

Viel fotografiert wurde die S-Bahn-Linie S2 - die letzte Linie auf der diese Garnituren mit Ausnahme eines Hamster-Umlaufes eingesetzt werden - in Feucht-Moosbach. Nicht in der Galerie vorhanden ist jedoch die Außenkurve in der Nähe des Örtchens.
Am Nachmittag des 14.11.2020 war DB 143 045 als S2 nach Nürnberg-Roth unterwegs und konnte in der spätherbstlichen Umgebung von uns bildlich festgehalten werden.

Datum: 14.11.2020 Ort: Feucht-Moosbach [info] Land: Bayern
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Es ist nicht das nach was es aussieht…
geschrieben von: Jochen Schüler (41) am: 16.11.20, 18:35
Man könnte fast meinen, hier einen modernen GmP vor sich zu haben. Tatsächlich jedoch wurde der Kurswagen des IC 687 Hamburg Altona – Zwiesel nach seiner Ankunft mit der Übergabe 69487 Zwiesel – Plattling nach Plattling überführt und gelangte am nächsten Morgen wieder mit der Übergabe nach Zwiesel, damit die Fahrgäste im IC 686 – Zwiesel - Hamburg Altona es komfortabel haben. Vermutlich gab es keine passende Fremdeinspeisung für die IC Kurswagen, die 1987 die Nachfolge der legendären VT601 Leistungen übernahmen, die ich leider nicht mehr selbst erleben durfte [www.drehscheibe-online.de].

Und es kamen trotz MORA C noch einige Wagenladungen in Zwiesel zusammen. Die Holzwagen kamen vom Bahnhofsladegleis. Der G-Wagen stammt aus einem Anschlussgleis, das vom äußeren Ladegleis erreicht wurde. Wie der Postwagen in den Zug kam, kann ich heute nur vermuten. Bei der Regentalbahn in Viechtach wurden die Postwagen damals aufgearbeitet und anscheinend wurden sie von der Regentalbahn bis Zwiesel zugeführt, damit die Übergabe in Gotteszell nicht rangieren musste. Oder die morgendliche Übergabe hat sie aus Gotteszell mitgebracht. Die Schiebewandwagen standen zusammen mit dem Postwagen im Bahnhof Zwiesel, als ich ankam, um die Situation zu erkunden. Herkunft unbekannt.

Auf jeden Fall war das endlich mal ein passender Zug für die Ohetalbrücke südlich von Regen, wo sich die V100-Wendezüge oder gar Triebwagen eher verloren [www.drehscheibe-online.de] . So verzog ich mich am 09.08.1996 recht schnell vom Bahnhof Zwiesel, nachdem die Übergabe gebildet war, und freute mich auf die Überfahrt, die um 18:25 im schönsten Abendlicht stattfand.

Scan vom Fuji RD 100


Zuletzt bearbeitet am 16.11.20, 18:36

Datum: 09.08.1996 Ort: Regen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Idylle pur
geschrieben von: H.M. (31) am: 15.11.20, 13:37
Glockengeläut der Kühe, der Duft von frisch gemähter Wiese in der Nase, warme Sonnenstrahlen und das ohrenbetäubende Geräusch eines Holzhäcksler-Lkw. Ja so kann ein Bild täuschen. Keine zehn Meter vom rechten Bildrand entfernt stand dieses Ungetüm und häckselte munter abgesägte Holzstämme. Bei erreichen des Motivs schien alles noch normal, nur ein großer Container war gegenüber dem Vortag neben den Altholzstapel gestellt worden. Dann tauchte ein Geländewagen samt Fahrer auf der sein Fahrzeug mitten in dem von mir angedachten Bildausschnitt platzierte. Ich ging grüßend auf ihn zu und wechselte ein paar Worte. Im Ergebnis fuhr er sein Auto zur Seite, ich durfte mit seinem Einverständnis auf die frisch gemähte Wiese, erfuhr das in Kürze der besagte Häcksler aufkreuzen wird und es sein kann das bei Rangierarbeiten in mein Bild gefahren wird, was aber zum Glück nicht geschah. Während sich der Himmel immer weiter zuzog folgte ich mit meiner Leiter den in Bewegung grasenden Kühen. Leiter hoch, Leiter runter, nach links, nach rechts. Dies wiederholte sich ein paar mal. Bis völlig unverhofft der Güterzug um die Ecke kam, als ich mal wieder den Bildausschnitt korrigierte. Zum Glück fuhr dieser so langsam das ich noch auf die Leiter klettern und den Auslöser betätigen konnte. Bei Durchfahrt des ursprünglich geplanten EC-Bildes war Licht aus angesagt.

212 089 befindet sich am 20.10.2020 mit ihrem Güterzug vor Günzach aus Richtung Kempten.

Loknummer und Fahrzeugeinsteller ergänzt. Danke Nils

Zuletzt bearbeitet am 15.11.20, 16:23

Datum: 20.10.2020 Ort: Günzach [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: BKE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blondine zum Abschied
geschrieben von: Dennis Kraus (692) am: 15.11.20, 11:31
Zum Abschied der ECs im Allgäu gönnte man den Fotografen nochmal einen Farbtupfer. Am Freitag wurde 218 446, die normalerweise von DB Regio in Kempten eingesetzt wird, extra Lz nach Lindau überführt, um dann den 195 nach Lindau führend vor 218 452 zu bespannen. Normalerweise hätte der Umlauf dann vorgesehen, dass sie am Samstag als zweite am 194 läuft, doch man umfuhr in München extra die andere 218, damit die Blondine auch am 194 führend fährt.
Die Aufnahme zeigt den EC 194 bei Knechtenhofen.

Datum: 14.11.2020 Ort: Knechtenhofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Entlang der Altmühl
geschrieben von: Dennis Kraus (692) am: 12.11.20, 14:00
152 028 rollt mit einem Kesselwagenzug entlang der Altmühl bei Dollnstein Richtung Ingolstadt. Ein großer Felsen bot einen natürlichen, erhöhten Standpunkt.

Datum: 27.03.2020 Ort: Dollnstein [info] Land: Bayern
BR: 152 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Schüttgut-Schlange
geschrieben von: SeBB (121) am: 09.11.20, 18:38
Bei Waigolshausen windet sich die Bahnstrecke in vielen Kurven durch die hügelige Landschaft.
Der Ortsname ist dem ortskundigen Eisenbahnfan gut bekannt, denn hier zweigt die eingleisige Werntalbahn von der Hauptstrecke Bamberg - Würzburg ab. Von dieser Strecke kommend hat ein Montangüterzug gerade den Bahnhof verlassen und rollt hinab Richtung Schweinfurt.

Datum: 07.11.2020 Ort: Waigolshausen [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Temporäre Gleisverschwenkung
geschrieben von: Dispolok_E189 (279) am: 11.11.20, 19:26
Temporäre Gleisverschwenkung - Bitte was?
Vermutlich kann der ein oder andere Galeriebesucher mit diesem Begriff nichts anfangen... Zugegebenermaßen ist das sicherlich auch kein alltäglicher Begriff.
Doch was versteht man nun unter einer "Temporären Gleisverschwenkung"? Letztendlich handelt es sich hierbei um eine zungen- und herzstücklose "Weiche" und diese Art von "Weichen" findet man allerdings nur sehr selten.
Eingesetzt werden diese Konstruktionen hauptsächlich bei Baugleisen für größere Baustellen und für diverse Gleisanschlüsse, die nur sehr selten bedient bzw. benutzt werden. Soll nun doch der abzweigende Strang befahren werden, muss das Streckengleis vorher gesperrt und dann aufgetrennt werden. Danach werden die Schienen des Hauptgleises verschwenkt und mit den Schienen des Anschlusses verbunden. Nun sind nur Fahrten in den Anschluss möglich.

Am 09.11.2020 herrschte herrliches Spätherbst-Wetter im Raum Bamberg und ungetrübter Sonnenschein lud förmlich zum Fotografieren ein. Zwischen Oberhaid und Bamberg befindet sich zudem eine wie oben beschriebene temporäre Gleisverschwenkung. Diese verbindet den Anschluss Tennet (Umspannwerk) mit der Hauptstrecke Würzburg - Bamberg. Da der Trafotransport hier nur sehr selten stattfindet und man keine Geschwindigkeitsreduzierungen im Bereich der "Weiche" erzeugen möchte, entschied man sich damals für eine zungen- und herzstücklose Weiche. Außerdem wurden auch die Spurrillen des anschließenden Bahnübergangs asphaltiert. Somit besteht auch hier keine Unfallgefahr.
264 001 "Voith Maxima" der Firma Stock rollte ungestört mit ihrem Kesselwagenzug im Hintergrund vorbei und fügte sich farblich in die spätherbstliche Landschaft ein.

Datum: 09.11.2020 Ort: Oberhaid [info] Land: Bayern
BR: 263,264 (alle Voith Maxima) Fahrzeugeinsteller: Stock
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Herbstliches Niederbayern
geschrieben von: Amberger97 (378) am: 11.11.20, 18:30
In der herbstlichen niederbayerischen Landschaft zieht 183 001 ihren nur leicht verspäteten Alex aus Weiden und Prag nach München.

Datum: 07.11.2020 Ort: Ascholtshausen [info] Land: Bayern
BR: 183 (Siemens ES64U4) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Blick auf Zell
geschrieben von: Dennis Kraus (692) am: 10.11.20, 11:01
218 463 und 218 452 sind mit EC 195 auf dem Weg von Lindau nach München und konnten vor der Ortskulisse von Zell mit der St. Bartholomeus Kapelle abgelichtet werden. In Kürze wird der Zug Oberstaufen ohne Halt durchfahren, an dessen Ortrand auch der Fotograf stand.

Zuletzt bearbeitet am 10.11.20, 11:02

Datum: 07.11.2020 Ort: Oberstaufen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Mit dem Zug über das Aurachtal
geschrieben von: Emil Steffl (4) am: 09.11.20, 21:40
Am 7.11.2020 gegen 12:14 Uhr fuhr eine mir unbekannt gebliebene 185 von DB Cargo mit einem KLV von Würzburg kommend gen Nürnberg.
Im unteren Teil des Bildes sieht man noch das Schotterbett der alten Strecke, bevor die neue Aurachtalbrücke 2016 in Betrieb genommen wurde.

Datum: 07.11.2020 Ort: Emskirchen [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mintgrüner Einzelkämpfer
geschrieben von: Jens Naber (415) am: 09.11.20, 19:57
Planmäßig setzte die Westfrankenbahn ihre 628-Flotte während der Ausflugssaison auf dem langlaufenden RE Aschaffenburg – Crailsheim am Wochenende in Doppeltraktion ein, um der starken Nachfrage gerecht zu werden. Während es für die Fahrgäste sicherlich alles andere als erfreulich war, profitierten wir am 21. September 2019 allerdings von der Tatsache, dass der mintgrüne 628 473 nur als Einzelkämpfer unterwegs war und damit optimal ins Motiv passte. Vermutlich stapelten sich im Inneren an diesem herrlichen Spätsommersamstag die Fahrräder, als der RE 23387 nach Crailsheim bei Faulbach seinem Fahrplan hinterher eilte. Ein Jahr später sind die Einsätze der robusten Triebwagen auf dem Netz der Westfrankenbahn leider bereits Geschichte.

Datum: 21.09.2019 Ort: Faulbach [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Alpsee die 218ste
geschrieben von: KBS720 (66) am: 09.11.20, 20:59 Top 3 der Woche vom 22.11.20
Letzten Samstag waren wir einmal mehr im Allgäu unterwegs. Für den EC 191 wollten wir eigentlich eine Stelle unweit von Ratholz umsetzen, doch sank die Laune rapide, als wir Immenstadt in Richtung Westen verließen und plötzlich die Hand vor Augen nicht mehr sahen, so dicht war der Nebel.

An der Stelle angekommen, drangen erste Sonnenstrahlen durch die Suppe, doch ob die Stelle bis zur geplanten Durchfahrt des EuroCity schon Licht abbekommen würde? Um auf Nummer sicher zu gehen, wurde nach einem Alternativplan gesucht. Hm, die klassische Alpseestelle, das konnten wir bei der Vorbeifahrt noch erkennen, hatte Licht. Aber die hatten wir eigentlich schon zu Genüge.

Schlußendlich entschied sich Fotograf I für den Verbleib an der Stelle (jop, hat dann auch geklappt), während der zweite Mann sich ins Auto setzte und den bekannten Parkplatz oberhalb des Alpsees ansteuerte.

Um kurz nach 10 wurden die wartenden Fuzzyherde dann erlöst, als 218 426 und 403 mit dem EC 191 um die Ecke bogen. Bei den 612ern, die nur zehn Minuten später durchfuhren, hatte sich der Nebelspuk auf dem Alpsee dann bereits aufgelöst.


Zuletzt bearbeitet am 10.11.20, 22:16

Datum: 07.11.2020 Ort: Immenstadt [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 19 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wortwörtlicher Einzelwagenverkehr
geschrieben von: Amberger97 (378) am: 07.11.20, 20:45
In den letzten Jahren nahm bekanntlich der Kaolinverkehr in der Oberpfalz auf der Schiene ab. Die nachmittägliche Übergabe aus Hirschau konnte ich in den letzten Jahren größtenteils mit um die fünf Wagen beobachten, eher weniger. Als dann gestern der Zug mit einem Kesselwagen kam, war ich allerdings schon sehr überrascht. Immerhin konnte 294 804 somit etwas Sprit sparen.

Datum: 06.11.2020 Ort: Ursulapoppenricht [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Alex im Allgäu auf Abschiedstournee
geschrieben von: 181 201 (60) am: 06.11.20, 23:52
223 071 ist mit ALX 84110 von München nach Lindau bei Aitrang unterwegs.

Dieser Zug wird Mitte Dezember leider eingestellt werden, zum Abschied winkte der gut gelaunte Lokführer den dort anwesenden Fotografen zu.

-Ich habe den Zug extra so weit vorfahren gelassen, damit der Lokführer besser zur Geltung kommt-



Datum: 25.10.2020 Ort: Aitrang [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Herbst im Saaletal
geschrieben von: Yannick S. (698) am: 06.11.20, 13:33
Der Herbst ist angekommen an der fränkischen Saale; das in Kombination mit einer astreinen Wettervorhersage veranlasste mich gestern mal wieder nach der Übergabe zu schauen. Etwas vor Plan kam diese dann auch des Weges, netterweise hatte der fränkische Nebel, ganz untypisch für diese Region, ein Einsehen und verschwand rechtzeitig.

Datum: 05.11.2020 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Watzmann mit Wanderdüne
geschrieben von: Amberger97 (378) am: 04.11.20, 18:21
Im Hochsommer bietet sich bei Saaldorf auch in der Früh ein schön ausgeleuchtetes Alpenpanorama samt Watzmann. 628 629 hatte an diesem Morgen die Aufgabe, als RB 27086 von Freilassing nach Mühldorf zu fahren.

Datum: 10.07.2020 Ort: Saaldorf [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nur noch wenige Wochen II
geschrieben von: Dennis Kraus (692) am: 04.11.20, 18:49
In wenigen Wochen werden neben den ECs auch die lokbespannten Alex-Züge im Allgäu verschwunden sein. 223 067 war am 31.10.2020 mit Alex 84106 von München nach Lindau bei Wiedemannsdorf unterwegs. Der bis dahin äußerst nasse Oktober hat in der Wiese auch seine Spuren hinterlassen, was aber immerhin zu einer kleinen Spiegelung des Zuges führte.

Datum: 31.10.2020 Ort: Wiedemannsdorf [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
614-Herbst im Pegnitztal
geschrieben von: Leon (609) am: 03.11.20, 20:16
Das der diesjährige Herbst -wie schon desöfteren hier erwähnt- von der Anzahl der Sonnenstunden recht überschaubar war, möchte ich mit diesem Bild an den Herbst 2004 erinnern - in doppelter Hinsicht. Es gab zwar noch Tage, an denen im Herbst von früh bis spät die Sonne schien, aber der sprichwörtliche Herbst war damals bereits für die Baureihe 614 eingetreten, die seinerzeit noch fleißig mit Regionalbahnen im Pegnitztal unterwegs war, aber inzwischen in Deutschland von den Gleisen verschwunden ist. Wir stehen hier am Mittag des 24.10.2004 an bekannter Stelle und blicken auf eine 614-Garnitur, wie sie als RB 30160 zwischen Velden und Rupprechtstegen unterwegs war. Damals galt das Augenmerk hauptsächlich den ludmillenbespannten IC´s von Dresden. Der 614 galt somit als klassischer Beifang. Heute, 16 Jahre später, ist so gut wie jedes Fahrzeug wertvoll, was damals aus dem Tunnel kam...:-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 24.10.2004 Ort: Lungsdorf [info] Land: Bayern
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nur noch wenige Wochen
geschrieben von: Dennis Kraus (692) am: 03.11.20, 14:15
Nur noch wenige Wochen, dann sind die ECs auf der Allgäubahn Geschichte. Am letzten Oktobertag 2020 gab es beste Bedingungen in Form von viel Sonne und Herbstlaub.
218 426 und 498 zogen EC 191 von Lindau nach München und wurden bei Knechtenhofen verewigt.

Datum: 31.10.2020 Ort: Knechtenhofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
An der "Alpsee Bergwelt"
geschrieben von: Nils (470) am: 02.11.20, 22:18
Vom Parkplatz der "Alpsee Bergwelt" ergibt sich dieser Blick in die Allgäuer Bergwelt. Ein ALEX von München nach Lindau rollt am Fuße der Salmaser Höhe im Hintergrund durch die herbstliche Landschaft zwischen Immenstadt und Oberstaufen. Das Licht war zum Zeitpunkt der Aufnahme nicht in allen Bildteilen 100% da. Ich hoffe die digitale Aufbereitung kann überzeugen.

Zuletzt bearbeitet am 02.11.20, 22:28

Datum: 21.10.2020 Ort: Ratholz [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Alex
geschrieben von: Russpeter (187) am: 01.11.20, 16:38
Auf seiner Fahrt nach Süden wurde 223 071 mit einem "Alex" und bunt gemischten Wagenpark hinter Marktleuthen erwartet.

Datum: 14.09.2019 Ort: Marktleuthen [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Herbstimpression bei Hösbach I
geschrieben von: Benedikt Groh (418) am: 01.11.20, 10:15
Da das Adjektiv "golden" in diesem Oktober ja sparsamst verteilt war, wollte natürlich jede halbwegs brauchbare Sonnenstunde so gut es ging genutzt werden. Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit, dass - nachdem sich zuvor die Tiefausläufer tagelang gegenseitig die Klinke in die Hand gedrückt haben - endlich mal ein zumindest zeitweise wolkenfreier Himmel angesagt war. So setzte ich mich für einen kurzen Abstecher ins Auto und fuhr nach Hösbach, vor allem bekannt durch seine 125 Mio. € teure Autobahneinhausung, wo mir bereits vor ein paar Jahren eine nette Stelle mit Blick auf die Bahn aufgefallen ist. Damals wurde jedoch gerade die im Bild zu sehende Unterführung erneuert, so dass seitdem immer noch ein Bild ohne Baustelle auf dem Pflichtenzettel stand.

Ende Oktober ist das brauchbare Zeitfenster leider merklich eingeschränkt, da ein hoher Bergrücken schon früh das Licht an dieser Stelle nimmt. Jedoch leuchtet dafür das Herbstlaub zu dieser Jahreszeit umso schöner, als sich die farblich passende RB 58 auf den Weg ins nahe Aschaffenburg macht.

Datum: 25.10.2020 Ort: Hösbach [info] Land: Bayern
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einiges an Sonderverkehr
geschrieben von: Taigatrommel 1995 (99) am: 01.11.20, 17:00
gab es im Frühjahr 2020 rund um Marktredwitz zu sehen. Neben den letzten Schotterzügen aus dem Werk Pechbrunn, füllte auch das Tanklager Marktredwitz seinen Bestand wieder auf und lies diese Verkehre, im Gegensatz zum Vorjahr, hauptsächlich von DB Cargo abwickeln. Die Kesselzüge nahmen dabei den Weg über Weiden - Schwandorf - Regensburg, wo sie von Loks der BR 232/233 traktioniert wurden. 233 321 war zu diesem Zeitpunkt wieder frisch in Nürnberg beheimatet und passiert dabei Windischeschenbach, bekannt fürs Zoigl-Bier und auch gern mal als "Tschitscherlboch" bezeichnet.

Zuletzt bearbeitet am 03.11.20, 20:32

Datum: 08.04.2020 Ort: Windischeschenbach [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Regenfront gerade noch entkommen II
geschrieben von: Taigatrommel 1995 (99) am: 31.10.20, 12:16
sind hier, einige Wochen vor den Nohab´s, 202 484 und 228 321. Als die My´s zur Frist waren, mussten die beiden Ostmaschinen aushelfen und hatten so ihre Mühe, den schweren Holzzug von Freiberg über die Höhen des Vogtlandes nach Bayern zu bringen. Aufgrund der Reisendensicherung im Bahnhof Nabburg musste der Holzzug einige Minuten am Einfahrsignal warten, eine Oberpfalzbahn hatte gerade gehalten. Erst als diese gen Weiden verschwinden war, ging das Signal auf Hp1. Diese Wartezeit nutzte auch die Sonne aus, sie kroch tatsächlich nochmal hervor.


Zuletzt bearbeitet am 01.11.20, 17:01

Datum: 14.04.2020 Ort: Nabburg [info] Land: Bayern
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: CLR
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Der Regenfront gerade noch entkommen
geschrieben von: Taigatrommel 1995 (99) am: 28.10.20, 19:47
sind diese beiden Nohabs von CLR, als sie mit einem schweren Holzzug aus Freiberg/Sachsen den Bahnhof Nabburg passieren. Das Jahr 2020 geht wahrscheinlich als "Holzjahr" in die Geschichte ein. Soviele Holztransporte wie dieses Jahr gab es selten zuvor auf der Eisenbahn. Viele nahmhafte EVU´s klinkten sich in die Verkehre mit ein, egal ob im In,-oder Ausland. Die Loks werden den Zug bis nach Plattling bringen, wo er der holzverarbeitenden Industrie zugeführt wird.

Zuletzt bearbeitet am 31.10.20, 11:05

Datum: 05.05.2020 Ort: Nabburg [info] Land: Bayern
BR: 227 (alle NOHAB-Rundnasen) Fahrzeugeinsteller: CLR
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Weil der Bahnstrom nicht aus der Steckdose kommt
geschrieben von: SeBB (121) am: 26.10.20, 12:19
Weil der Bahnstrom nicht aus der Steckdose kommt, erlaube ich es mir, hier mal ein Bild mit einem Umspannwerk zu zeigen.
Ein RE 54 aus Frankfurt ist auf seinen letzten Kilometern bis Bamberg unterwegs und passiert das Umspannwerk Oberhaid sowie einen alten Mainarm.
Ein Stück einer Hochspannungsleitung im Himmel musste aber doch entfernt werden.

Zuletzt bearbeitet am 26.10.20, 12:19

Datum: 24.10.2020 Ort: Dörfleins [info] Land: Bayern
BR: 445 (Bombardier TWINDEXX-Vario) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Abschiedstour in die Herbstidylle
geschrieben von: KBS720 (66) am: 26.10.20, 20:40
Den 25. Oktober 2020 verbrachten wir im schönen herbstlichen Allgäu. Nachdem der Wetterbericht für den Morgen einmal mehr komplett daneben lag, konnten die Fotografen zumindest gen Mittag wieder ihrem Hobby fröhnen.

Für den EuroCity 194 positionierten wir uns nahe Knechtenhofen und waren äußerst happy, daß die Mühldorfer ihr Sahnestückchen in Form der blitzeblank polierten 218 452 vor den EC gespannt hatten.

Datum: 25.10.2020 Ort: Knechtenhofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
628 und Formsignale
geschrieben von: bahnbilder_muenchen (2) am: 25.10.20, 21:36
Das kann man aktuell noch auf der Traun-Alz-Bahn erleben. Die SOB hat allerdings verkündet, zum kleinen Fahrplanwechsel im Juni 2020 vermehrt auf LINT 27 Triebwagen zu setzen. Anfang Oktober 2020 war aber noch kein einziger LINT zwischen Mühldorf, Traunstein und Traunreut unterwegs und so konnte 628 688 bei der Einfahrt in den Bahnhof Hörpolding vor schöner Formsignalkulisse abgelichtet werden.

Datum: 04.10.2020 Ort: Hörpolding [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Morgendunst
geschrieben von: H.M. (31) am: 24.10.20, 16:51
Auf der Suche nach einem Motiv bei Stein bin ich auf diese zwei Bäume gestoßen. Bei der Ankunft meinerseits war von Sonne noch nicht viel zu sehen, und ich zweifelte ob es die Sonne überhaupt rechtzeitig über den Berg schafft. Der Anfangs leichte Nebel über der Wiese wechselte in Dunst und der Schatten verzog sich langsam vom Gleis.

218 419 + 218 418 mit dem EC 196 München-Zürich befinden sich am morgen des 19.10.2020 bei Stein kurz vor Immenstadt.

Zuletzt bearbeitet am 24.10.20, 16:57

Datum: 19.10.2020 Ort: Stein im Allgäu [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein langer Genuss
geschrieben von: Andreas Burow (284) am: 23.10.20, 13:06
Diese schier ewig lange Gerade zwischen Höflas und Funkendorf liegt in einer leichten Steigung. Güterzüge in Richtung Schnabelwaid/Nürnberg müssen sich also dauerhaft anstrengen, was mit einem echten akustischen Erlebnis einhergeht. Der Beobachter an der Strecke kann sich also auf einen langen Genuss einstellen. Dass 232 579 ordentlich Leistung abgibt, kann man auch ohne Ton erahnen. Und weil sich eine lange Gerade einfach dazu anbietet, kam hier mal wieder die Zweitkamera mit dem 300er Tele zum Einsatz. Die Perspektive täuscht ein wenig und der Güterzug war doch länger, als es den Anschein hat.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 24.10.2004 Ort: Funkendorf [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Alexa, ich will Herbstfärbung!
geschrieben von: Nils (470) am: 22.10.20, 19:39
In den ersten Sonnenstrahlen des 20.10.2020 passiert "Alexa" 223 065 mit Ihrem ALX München-Lindau den bekannten Blick bei Ellenberg. Die Herbstfärbung mischte ebenfalls allerbest mit. In wenigen Wochen ist es vorbei mit den ALEX Zügen im Allgäu. Die DB übernimmt die Regie zurück...

Zuletzt bearbeitet am 22.10.20, 19:47

Datum: 20.10.2020 Ort: Ellenberg [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausfahrt für die Blondine
geschrieben von: Gunar Kaune (394) am: 21.10.20, 20:24
Neben dem bekannten Stellwerk am nördlichen Bahnhofskopf war auch die südliche Ausfahrt von Tüßling eine schöne Fotostelle. Gut im Licht war hier stets der "Wacker-Shuttle" von Maschen nach Burghausen, der auch eine sichere Leistung für die Mühldorfer 217 war. Am dunstigen Morgen des 17. Oktober 2007 durfte die "Blondine" 217 014 den Zug anführen und beschleunigte nach Kreuzung mit einer Regionalbahn und zusammen mit 217 016 die lange Wagenschlange langsam aus dem Bahnhof heraus.

Datum: 17.10.2007 Ort: Tüßling [info] Land: Bayern
BR: 217 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Goldener Herbsttag in Süd-Ost Bayern
geschrieben von: 215 082-9 (323) am: 17.10.20, 18:30
Einen goldenen Herbst zeichnet in der Regel auch ein längeres Hochdruckgebiet aus, welches dieses Jahr wohl leider ausbleibt. Seit Ende September ist es - bis auf wenige Lichtblicke - dauergrau oder zumindest stark wechselhaft. Auch im Jahr 2019 zeigte sich die Sonne im Herbst eher selten, es gab jedoch drei Tage Sonne satt im Süden! Wenigstens dieses kleine Hochdruckgebiet sollte genutzt werden, sodass das Wochenende mit einem Urlaubstag am Montag verlängert wurde.
So einen richtigen Plan hatte ich nicht. Lediglich das Blautal und die Filstalbahn sollten auf alle Fälle besucht werden. Kurz vor dem Start in Nienburg bekam ich von Nils mit, dass er sehr ähnliches vor hatte. Also ging es statt mit dem Zug in den Süden nur bis Hannover, wo ich eingesammelt wurde. Während der Fahrt konnte ich natürlich ausgiebig die Wetterprognosen studieren und dann war uns klar: Wenn wir Sonne satt wollten, mussten wir nach Süd-Ost Bayern, von Westen sollte nämlich Siff kommen. Da die Telegrafenleitungen um Hörpolding kurz vor dem Ende standen (Letztendlich fielen sie im Sommer 2020), wollten wir da was probieren.

Die Sonne war gerade hoch genug, da rumpelte der Tages-Pendel Traunreut - Traunstein aus dem Bahnhof Hörpolding. 628 567 sollte an diesem Tag noch etliche Male hier entlang kommen. Um 08:23 Uhr war es die RB 27427 Traunreut - Traunstein.

Bildmanipulation: Zwei unglücklich im Bild befindliche Autos wurden entfernt.

Datum: 12.10.2019 Ort: Hörpolding [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Morgenstund hat Gold im Mund
geschrieben von: Bernecker (35) am: 16.10.20, 14:50
Kurz nach Sonnenaufgang durchfährt 223 081 mit einem Alex die Wiesauer Geisteiche in Richtung Weiden. Die gerade aus dem Horizont ragende Morgensonne tauchte den Zug in ein goldenes Licht.

Datum: 30.07.2020 Ort: Wiesau [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 18 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Von der Straße auf die Schiene, der Umwelt zuliebe
geschrieben von: Dispolok_E189 (279) am: 16.10.20, 18:04
"Von der Straße auf die Schiene - der Umwelt zuliebe"

223 032 der EVB trägt seit wenigen Wochen ein neues Outfit und die Botschaft darauf kommt auch hoffentlich bei den richtigen Leuten an. Gerade die Holzindustrie hat in den letzten Wochen und Monaten viel zu tun. An mehreren Verladestellen werden aktuell etliche Tonnen Holz abtransportiert. Doch leider sind auch immer noch die Straßen voll mit Holztransportern, die teilweise mehrere 100 Kilometer einfache Strecke zurücklegen. Besonders im Frankenwald (+ Umgebung) sieht man diese Maschinen leider tagtäglich und rund um die Uhr.
In den letzten Wochen stieg die Anzahl der Holzzüge pro Woche allerdings etwas an. Neben Kronach, Sonneberg, Saalfeld und Triptis wird seit kurzem auch Neuenmarkt-Wirsberg (Bahnstrecke Bamberg - Hof) wieder angefahren. Hier verkehrt aktuell wöchentlich ein Holzzug nach Plattling und von dort aus weiter nach Hengersberg zur Sägewerk SCHWAIGER GmbH & Co. KG.
Am 13.10.2020 konnte einer dieser Züge zwischen Neuenmarkt-Wirsberg und Bayreuth aufgenommen werden. Eine der wenigen Wolkenlücken an diesem Tag konnte somit bei Trebgast genutzt werden.

Zuletzt bearbeitet am 16.10.20, 18:18

Datum: 13.10.2020 Ort: Trebgast [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Erzzüge und Altlasten
geschrieben von: Andreas Burow (284) am: 13.10.20, 20:01
Erzzüge sind die schwersten Güterzüge, die planmäßig auf deutschen Schienen unterwegs sind. In voller Länge ins Bild bekommt man sie nur selten. Hier ist es nur deshalb geglückt, weil es sich um einen relativ kurzen Leerzug handelte, der auf einem langen, freien Streckenabschnitt in Richtung Norden unterwegs war. Der Wagenpark bestand aus den üblichen sechsachsigen Faals-Schüttgutwagen mit automatischer Mittelpufferkupplung (AK). Eine Besonderheit stellte der zweiachsige Kupplungsadapterwagen zwischen den beiden Zugloks und dem Wagenpark dar. Solche Kupplungsadapterwagen finden immer dann Verwendung, wenn wagenseitig eine Lok mit herkömmlicher Schraubenkupplung vorgespannt ist, wie hier die verkehrsrote 151. Die ozeanblau-beige Schwesterlok an der Zugspitze ist hingegen mit einer AK ausgestattet.

Die alten Industrieanlagen rechts vom Zug sahen als Kulisse eigentlich recht fotogen und harmlos aus. Darunter verbarg sich jedoch eine der zehn größten Altlasten Bayerns. Das Gelände wurde von 1937 bis 1983 von der Firma Karl Richtberg zum Imprägnieren von Eisenbahnschwellen und Telegrafenmasten mit Steinkohleteeröl genutzt. In früheren Zeiten gab es dort auch einmal eine Werkbahn, auf der u.a. eine Dampfspeicherlok fuhr. Im Lauf der Jahrzehnte wurde vor allem eine gewaltige Menge an toxischen PAK (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe) ins Erdreich eingetragen und dieses bis in eine Tiefe von 25 Metern kontaminiert. Bei der Sanierung des Geländes in den Jahren 2002 bis 2008 mussten 164.000 Tonnen verseuchte Erde und Bauschutt abtransportiert werden, was ungefähr einer Transportkapazität von 75 (!) der hier abgebildeten Erzzüge entspricht. Nach der ca. 18 Mio. Euro teuren Sanierung wurde das Gelände versiegelt und später mit einem Solarpark überbaut. Wie immer gilt: für die meisten ist das wahrscheinlich unnützes Wissen, für den einen oder anderen aber vielleicht doch interessant.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 16.10.1999 Ort: Bergrheinfeld [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Forellenhof
geschrieben von: Amberger97 (378) am: 08.10.20, 22:06
Auf Höhe des Hotels und Gasthofs Forellenhof in Eisenärzt, fährt der auf Siegsdorf getaufte 426 030 an ein paar schon geleerten Fischweihern auf den Haltepunkt des Orts zu.

Zuletzt bearbeitet am 08.10.20, 22:06

Datum: 27.09.2020 Ort: Eisenärzt [info] Land: Bayern
BR: 426 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Einfahrsignal Fridolfing
geschrieben von: Amberger97 (378) am: 06.10.20, 17:44
Mit ein paar Minten Verspätung und außerplanmäßig erst ab Freilassing, verlässt die Regionalbahn 27988 Fridolfing im Netz der SOB nach Mühldorf.

Eine Kilometertafel wurde entfernt.

Datum: 20.08.2020 Ort: Fridolfing [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Gassi gehen mit der V90
geschrieben von: Yannick S. (698) am: 06.10.20, 10:02
Einmal werktäglich wird noch die Nebenbahn von Strullendorf nach Schlüsselfeld von einem Güterzug befahren. Das Ziel ist ein Hersteller von Stahlmatten, der offensichtlich seinen kompletten Wareneingang mit der Bahn bekommt und damit sogar auf seiner Website wirbt!

Aufgrund der sehr langsamen Geschwindigkeit, die auf den ausgefahrenen Gleisen noch gefahren werden kann, ist eine Verfolgung des Zuges problemlos möglich. Ein besonderes Highlight stellt die Ortsdurchfahrt von Mühlhausen dar, wo es auf einem kurzen Abschnitt so beengt zugeht, dass der Rangierer dem Zug vorweg laufen muss, und die V90 ihm brav folgt.

Datum: 21.09.2020 Ort: Mühlhausen [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fernverkehr der neusten Generation
geschrieben von: Steffen O. (608) am: 05.10.20, 23:33
Fernverkehr der neusten Generation gibt es inzwischen auch auf der Schnellfahrstrecke Hannover - Würzburg im südlichen Abschnitt zu sehen. Lange Zeit prägte der ICE 1 das Bild auf dem Abschnitt zwischen Fulda und der unterfränkischen Stadt am Main. Neu ist in dem Abschnitt um Mottgers und Zeitlofs nicht nur der ICE 4, auch die ungeahnten Fotomöglichkeiten aufgrund eines umfangreichen Vegetationsrückschnitts sind ein Novum. Nahe des Nordportals des Tunnels "Altengronauer Forst" ergibt sich aus dem angrenzenden Wald ein freier Blick auf die 704 m lange Sinntalbrücke Zeitlofs, die an der hessisch-bayerischen Landesgrenze liegt.

Datum: 10.04.2020 Ort: Zeitlofs [info] Land: Bayern
BR: 412 (ICE4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Corona-Opfer - Hilfe benötigt!
geschrieben von: Dispolok_E189 (279) am: 05.10.20, 08:59
Das Jahr 2020 war und ist für die gesamte Bevölkerung nicht gerade einfach. Eine Krankheit treibt zur Zeit ihr Unwesen auf der Welt... Wie geht es nun weiter? Viele Einschränkungen und Veränderungen bestimmen momentan den Alltag der Bevölkerung. Diese Einschränkungen sind auf der einen Seite natürlich auch sinnvoll, aber die andere Seite wird man erst in ein paar Monaten spüren... Schon jetzt sind viele kleinere Firmen und Unternehmen extrem bedroht bzw. sind bereits geschlossen. Nicht nur das Gewerbe trifft es hart, sondern auch viele Freizeitziele sind aktuell nicht bzw. nur eingeschränkt möglich. Leider fehlen an vielen Orten die Einnahmen und somit ist ein Fortbestand nicht gesichert.

Auch im Frankenwald spürt man diese Auswirkungen. Die Rodachtalbahn zwischen (Kronach) - Steinwiesen und Nordhalben war bislang immer ein schönes Ausflugsziel für viele Touristen aus Nah und Fern. Gerade bei schönem Wetter waren die Züge immer gut besucht und teilweise bis auf den letzten Platz ausgebucht. Doch schaut man heute ins Tal der Rodach findet man dort nur verrostete Schienen... kaum Touristen... kein Gepfeife des "Roten Brummers"...

Was ist nur los? Corona hat leider auch die Rodachtalbahn fest im Griff und lässt eine Fahrt im Frankenwald momentan nicht zu. Somit fehlen auch die Einnahmen, die wiederum für Sanierungsarbeiten dringend benötigt werden. Neben einer Brücke über die Rodach / den Goldbach aus den 1930er Jahren, ist auch die HU der Fahrzeuge nächstes Jahr fällig...

Um einen Fortbestand dieser schönen Bahnstrecke zu gewährleisten wird nun Deine / Ihre Hilfe benötigt.
Video-Link:
[www.youtube.com]

Hier spenden:
[www.startnext.com]

Die Rodachtalbahn:
[www.rodachtalbahn.de]

Zum Bild:
Am 06.05.2018 war die Welt im Tale der Rodach noch in Ordnung, als am späten Nachmittag der Rote Brummer gen Steinwiesen unterwegs war. Bei Rieblich konnte dieser von oben betrachtet werden. Gleichzeitig fand auch ein Schlepper-Treffen in der Nähe statt. Die alten Traktoren im Hintergrund waren allerdings bereits auf dem Heimweg.

Zuletzt bearbeitet am 05.10.20, 09:42

Datum: 06.05.2018 Ort: Steinwiesen [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sommerabend im Chiemgau
geschrieben von: SeBB (121) am: 03.10.20, 13:20
Nachdem ich den Tag zwischen Traunstein und Bergen verbracht hatte, beschloss ich, auf dem Rückweg nochmal in Übersee auszusteigen. In der Stunde, die ich Zeit hatte - eigentlich nur eine halbe, da man ja vom Bahnhof auch irgendwie zur Fotostelle und wieder zurück kommen musste - standen noch ein EC und ein Railjet im Fahrplan.
Es war ein außerordentlich klarer Sommerabend, das Thermometer zeigte noch 24 Grad und die Sonne leuchtete die Berge schön an. Für den EC hatte ich noch keine passable Stelle gefunden - vielleicht wird dann wenigstens der Railjet was. Doch der ließ noch auf sich warten. Vielleicht passt ja noch ein Güterzug zwischenrein?
Mein Wunsch wurde erfüllt, und so kam ein netter österreichischer Gemischter Richtung Rosenheim vorbei.
Der Railjet später hat dann auch nicht wirklich gut geklappt - so blieb mir ein ungeplantes Bild, welches mir im Nachhinein am besten gefällt.
Meinen eigenen Schatten habe ich entfernt.


Datum: 12.06.2020 Ort: Übersee [info] Land: Bayern
BR: AT-1016 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der Weinberg ruft
geschrieben von: hbmn158 (452) am: 04.10.20, 10:25
Der Weinberg bei Himmelstadt gehört mit Sicherheit in Deutschland zu den „ausgelutschesten“ Fotostellen und auch mir gelang es nicht dem Lockruf zu widerstehen ... kein Wunder, das Maintal zeigt sich von seiner schönsten Seite und die Verkehre sind wirklich beachtlich. In der lichtrelevanten Stunde zwischen Neun und Zehn fuhren an diesem Morgen insgesamt elf Güterzüge nach Süden.
Fahr- und Wanderwege auf unterschiedlichen Höhenebenen durchziehen die Rebstockspaliere, aus der obersten Ebene direkt am Waldrand bietet sich dieser Blick in den Anfang der bekannten Fotokurve auf einen unbekannten Containerzug mit DB-Vectron.


Datum: 08.09.2020 Ort: Himmelstadt [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (4493):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 90
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.