DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 187
>
Auswahl (1863):   
Galerie: Suche » Hessen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Lahntal
geschrieben von: bahn2001 (100) am: 16.12.18, 11:57
Ein langer Schotterwagenzug fuhr am Nachmittag des 21.11.2018 von Koblenz über die Lahntalstrecke in Richtung Gießen. Eine der wenigen sonnigen Stellen, um den Zug zu fotografieren, fand sich im Bereich Runkel. Viel später hätte er nicht kommen dürfen, denn die Schatten wurden immer länger. Es hat dann aber noch alles geklappt und die beiden Fotografen fuhren zufrieden nach Hause.

Datum: 23.11.2018 Ort: Runkel [info] Land: Hessen
BR: 285 (Bombardier TRAXX F140 DE) Fahrzeugeinsteller: Press
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kapitel abgeschlossen
geschrieben von: Yannick S. (556) am: 07.12.18, 20:55
Ich hatte es ja bereits im Februar im Gefühl, nun ist es Gewissheit. Der Güterverkehr seitens DB Cargo nach Niederjossa ist Geschichte, die Ladestelle ist offiziell geschlossen. Währen die Rangierer an diesem frostigen Februarmorgen im nahen Supermarkt die heiße Theke plünderten konnte ich mich ungestört dem Zug widmen.

Datum: 14.02.2018 Ort: Niederaula [info] Land: Hessen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Was Assmannshausen zu bieten hat...
geschrieben von: claus_pusch (59) am: 07.12.18, 23:52
...ist unter Anderem sein Rotwein. Die Trauben dafür werden an den Steillagen Höllenberg und Frankenthal gewonnen. Während man von den Wegen am Höllenberg gute Möglichkeiten hat, Züge auf der rechten (und linken) Rheinstrecke abzulichten, sind die Verhältnisse am Rebhang Frankenthal schwieriger, denn der Hang ist steil und die Bebauung, die zudem bis nahe an die Gleise reicht, dicht. Für eine richtige Schrägaufnahme gibt es kaum Möglichkeiten. Da ich gerne ein Bild mit Ortsansicht "mitnehmen" wollte, habe ich mich für eine Aufnahme praktisch in der Achse des Gleisverlaufs entschieden, um einen VIAS-Flirt als Zug 25014 Frankfurt-Neuwied bei der Ausfahrt aus dem Bf. Assmannshausen aufzunehmen. Das ist zwar ein Nachschuss, der aber im Vergleich zu Fotos von Zügen in Nord-Süd-Richtung den Vorteil bietet, dass dem Fahrzeug die Oberleitungsmasten weniger penetrant in die Quere kommen. Der sonst allgegenwärtige weiße Lieferwagen hatte gerade Mittagspause, dafür belebt ein weißer Reisebus auf der engen Ortsdurchfahrt die Szenerie. Am Bildrand ist die spätmittelalterliche Heilig-Kreuz-Kirche zu erkennen. Der Blick reicht rheinabwärts bis zur Untiefe Klemensgrund, die im trockenen Herbst 2018 eine beträchtliche Größe zeigt, sowie zur Clemenskapelle und zur Burg Reichenstein auf dem linken Ufer.
Zum Aufnahmezeitpunkt war Assmannshausen nur Durchgangsstation für den Personenverkehr. Ab April 2019 wird der Bahnhof Wendepunkt von zusätzlichen Zügen von Frankfurt, die dann am Wochenende im Rheingau für einen Halbstundentakt im Nahverkehr sorgen werden.

Datum: 05.10.2018 Ort: Assmannshausen [info] Land: Hessen
BR: 0427 (alle Stadler FLIRT 3-teilig) Fahrzeugeinsteller: VIAS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nebel im Werratal
geschrieben von: Steffen O. (466) am: 04.12.18, 21:20
Die kalten und dunklen Winterabende laden ein, mal ein bisschen in der digitalen Mottenkiste herumzustöbern: Als der Nebel sich am Morgen des 10.09.2016 auflöste, rollte eine DB 152 mit einem gemischten Güterzug über die Nord-Süd-Strecke und überquerte die Werra bei Oberrieden.

Datum: 10.09.2016 Ort: Oberrieden [info] Land: Hessen
BR: 152 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Picknick im Haunetal
geschrieben von: Benedikt Groh (298) am: 02.12.18, 20:14
Ein regelrechter Hotspot auf Railview ist zweifellos der Hang bei Hermannspiegel. Von daher stellt sich die Frage ob es von hier überhaupt noch eine weitere Aufnahme braucht, aber im vergangenen Juli verschlug es mich in die Gegend und wenn man schon mal da ist, dann möchte man auch mal selbst zur Kamera greifen... Lange warten musste ich nicht, denn schon bald kam eine bunte Containerschlange vorbeigefahren. Was man auf dem Bild jedoch nicht sieht oder nur erahnen kann, waren die Temperaturen von deutlich über 35 Grad und - merklich unangenehmer - mehrere aggressive Bremsen, die dank kurzer Hose ein vermeintlich leichtes Spiel hatten. Da es sich aber bald nach dem Bild ohnehin weiter zugezogen hat konnte ohne großes Bedauern der geordnete Rückzug zum Auto angetreten werden.

Datum: 14.07.2018 Ort: Hermannspiegel [info] Land: Hessen
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: MWB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unterwegs im Niddertal
geschrieben von: CMH (145) am: 01.12.18, 13:55 Top 3 der Woche vom 16.12.18
Die Niddertalbahn hat sich in den letzten Jahrzehnten von der verträumten Nebenbahn zur stark frequentierten Pendlerroute gemausert. Während die Banker in der nahen Mainmetropole um kurz vor 16 Uhr noch eifrig ihrer Arbeit nachgehen, genügt mit 628 442 ein einzelner Triebwagen für den Taktverdichter RE 15546 von Vilbel nach Stockheim. Dem Bildaufbau soll der kurze Zug nicht unbedingt hinderlich sein...

Datum: 17.12.2013 Ort: Schöneck-Kilianstädten [info] Land: Hessen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 12 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sommerabend auf der Burg
geschrieben von: Frank H (173) am: 30.11.18, 19:47
Nachdem uns der nasskalte, graue November nun doch fest im Griff hat, möchte ich mit diesem Vorschlag noch einmal an den schönen und sehr warmen Sommer 2018 erinnern:

Bilder aus dem Mittelrheintal mit Burgen im Hintergrund gibt es ja nicht wenige, findet man doch fast hinter jeder Flussbiegung mindestens eines dieser historischen Gemäuer. Bei einem Familienausflug zur Burg Reichenstein fiel mir aber vor einiger Zeit dieser Blick auf, bei dem die Burgmauern zur Abwechslung mal als Vordergrund dienen können.

An einem der langen Abende des Jahres überzeugte ich also die nette Dame an der Kasse des Burgmuseums, dass ich nur für eine gute halbe Stunde aus dem Inneren der Burg auf die rechte Rheinseite fotografieren möchte, und bekam so kurz vor Toresschluss die entsprechende Gelegenheit. Wie es aber nun mal häufig an dieser sonst so heftig befahrenen Strecke ist: wenn man dringend einen fotogenen Güterzug braucht, kommt keiner. Nach einigen VIAS – Triebzügen hatte ich eigentlich schon aufgegeben, auch die Schatten auf der Sandbank, dem sog. Clemensgrund, wurden immer länger, als mich quasi auf den letzten Drücker eine 185 mit einem Rudel Walter-Aufleger doch noch erlöste.

Im Übrigen lässt sich von Burg Reichenstein nicht nur angenehm fotografieren, ein Besuch der Anlage mit Einblicken in das Leben der Industriellenfamilie Puricelli im frühen 20. Jahrhundert ist durchaus empfehlenswert!


Hinweise zur Bildmanipulation: ein unpassend am Bildrand stehendes Wohnmobil wurde digital umgeparkt.


Datum: 27.07.2018 Ort: Assmannshausen [info] Land: Hessen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frankfurt (Main) Hauptbahnhof
geschrieben von: Benedikt Groh (298) am: 29.11.18, 15:49 Top 3 der Woche vom 09.12.18
Bisweilen braucht es ein wenig bis sich der notwendige Dreiklang aus passender Jahres- und verfügbarer Freizeit sowie günstiger Wetterlage einstellt. Man kann nämlich auch Pech haben und dann verstreicht das einige Wochen dauernde Fenster, in dem die Sonne günstig steht, und man kann wie schon zuvor ein weiteres halbes Jahr warten. Vor zwei Wochen war es aber dann endlich so weit. Ein unverhofft früher Feierabend und der spontane Blick aus dem Fenster (Wetter passt!) bedeutete: auf zum Main Tower, dem Sitz der Helaba, mit seiner öffentlich zugänglichen Aussichtsplattform. Sat24 zeigte zwar noch ein paar Wölkchen, aber egal, es wird schon werden.. Also hinein ins Auto und rasch gegen den Berufsverkehrstrom in die Frankfurter Innenstadt geschwommen.

Rund um die Neue Mainzer Straße kann man das Parken natürlich vergessen und die Zeit wurde bereit ein wenig knapp, daher schnell ins Parkhaus (2,50 €/h) und eiligen Schrittes mit Kamera und Stativ zum Foyer des Turms geeilt. Das Vergnügen der freien Aussicht kostet natürlich auch nochmal (7,50 €), aber was soll's, andere geben mehr für einen Kinobesuch aus... Oben angekommen konnte ich mir zwischen einigen chinesischen Touristen, einem Kamerateam aus Südamerika (?) sowie einigen weiteren Fotofreunden ein Plätzchen an der Brüstung sichern um das Schauspiel zu genießen. Die Novembersonne näherte sich bereits unaufhaltsam dem Horizont und von Westen her zogen noch einige Wolkenfelder vorbei, dennoch erlaubte die klare Sicht einen Blick bis zum 75 km entfernten Donnersberg.

Seit 130 Jahren ist der Frankfurter Hauptbahnhof Anfangs- und Endpunkt für unzählige Reisende und Pendler in einer sich stets verändernden Umwelt. Zu Beginn quasi auf der grünen Wiese als Tor zur Stadt errichtet liegt er heute inmitten des nach ihm benannten Viertels, umgeben von den modernen Hochhäusern entlang der Mainzer Landstraße und des Alleenrings.

Zuletzt bearbeitet am 01.12.18, 07:25

Datum: 13.11.2018 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: n/a
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 22 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zierenberger Panorama
geschrieben von: claus_pusch (59) am: 26.11.18, 00:11
Das im Habichtswald und an der Bahnstrecke (Kassel-) Obervellmar-Volkmarsen gelegene Zierenberg macht seinem Namen alle Ehre: rund um die nordhessische Kleinstadt finden sich Motive für Eisenbahnfotos in Hülle und Fülle. Dazu zählt insbesondere der südöstlich des Ortes gelegene Viadukt über die Warme, der schon durch zwei Aufnahmen in der Galerie vertreten ist. Ich möchte hier einen Panoramablick auf den Zierenberger Grund vorschlagen, wie man ihn vom Weiler Friedrichstein, am Westhang des Hohen Dörnbergs gelegen, einfangen kann. Ein Zweikraft-RegioCitadis der RegioTram Kassel überquert als Zug 20417 Kassel Holländische Straße-Wolfhagen der RT-Linie 4 das Brückenbauwerk und wird gleich den Bahnhof erreichen, der von einem markanten Silogebäude überragt wird. Ebenso markant überragt die mittelalterliche Stadtkirche das Zentrum von Zierenberg; dahinter ist der Weiler Friedrichsaue (ebenso wie Friedrichstein eine Gründung aus dem späten 18. Jahrhundert und benannt nach Landgraf Friedrich II. von Hessen-Kassel) zu sehen und rechts davon, auf einer kleinen Basaltkuppe, der frühmittelalterliche Wachturm der Zierenberger Warte. Der Malsburger Wald mit seinen Windrädern schließt den Zierenberger Grund nach Nordwesten ab.

Datum: 12.09.2018 Ort: Zierenberg [info] Land: Hessen
BR: 689 (Regio Citatis) Fahrzeugeinsteller: RTG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gebirgsbach im Rhein
geschrieben von: CC6507 (179) am: 25.11.18, 21:25
"Ich stehe am Gebirgsbach im Rhein" - So könnte man den Ort beschreiben, an dem man sich normalerweise nicht nur nasse Füße holen kann, sondern bei normalem Pegelstand vermutlich geradezu weggespült würde.

Trotz Baustelle in Kaub zeigte sich rechtsrheinisch an diesem Sonntag Nachmittag der eine oder andere Güterzug. Hintern meinem Rücken dagegen rollten die Güterzüge in beide Richtungen phasenweise sogar im Blockabstand.

Zuletzt bearbeitet am 25.11.18, 21:29

Datum: 17.11.2018 Ort: Rüdesheim [info] Land: Hessen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1863):   
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 187
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2018 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.