DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 51
>
Auswahl (2543):   
 
Galerie: Suche » Baden-Württemberg, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
HOLCIM im Donautal
geschrieben von: Philosoph (429) am: 02.08.20, 13:02
Am 28.07.2020 machte ich mich nach längerer Zeit mal wieder auf in das schöne Donautal, lockte doch seit Dezember ein fast durchgehender Stundentakt die Strecke auch unter der Woche einmal zu besuchen, um auch die durchaus zahlreichen Güterzüge (3xDienstag / 2xMittwoch) einmal umzusetzen. Grundsätzlich wollte ich die Aussichtspunkte oberhalb des Tales abwandern, für die Rückfahrt des HOLCIM am Mittwoch suchte ich mir allerdings die Donaubrücke kurz vor Friedingen als Motiv aus.

Datum: 29.07.2020 Ort: Friedingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 265 (Voith Gravita 15L BB) Fahrzeugeinsteller: HZL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Rüstige Emma
geschrieben von: Yannick S. (676) am: 02.08.20, 16:18
Am 07.02.1958 wurde die Lok als Köf 6324 von Gmeinder an die Deutsche Bundesbahn ausgeliefert wo sie bis ins Jahr 1987 im Einsatz stand. Noch im gleichen Jahr wurde die Lok an die Kampffmeyer Mühlen in Mannheim verkauft. Dort wurde die Lok auf den Namen Emma getauft und steht bis heute, mit inzwischen 72 Dienstjahren, immer noch im Einsatz, um einen der sporadisch eintreffenden Ganzzüge zu rangieren.

Datum: 06.04.2020 Ort: Mannheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 310,323,324 (alle Köf II) Fahrzeugeinsteller: Kampffmeyer Mühlen
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine fast fürstliche Aussicht
geschrieben von: claus_pusch (175) am: 30.07.20, 21:32
Oberhalb des Dorfes Langenbrunn liegt, imposant wie an den Felsen geklebt, das Schloss Werenwag, von dessen Gemächern aus man grandiose Landschaftsblicke auf den Abschnitt des oberen Donautals zwischen Neidingen und Beuron genießen können müsste. "Müsste" deswegen, weil sich das Schloss im Privatbesitz der Fürsten von Fürstenberg befindet und damit für Nicht-Blaublütige unzugänglich ist. Glücklicherweise gibt es etwas nördlich vom Schloss mit dem Echofelsen einen Aussichtspunkt, von dem man zumindest eine "abgespeckte" Version des Blicks auf den Ort Hausen im Tal und seinen Bahnhof abbekommt. Ein Solo-612er passiert die Station als RE22320 auf dem Weg von Ulm nach Donaueschingen. Auf der rechten Talseite ragt der Hausener Schlossfelsen auf, im Hintergrund ist der obere Teil der als Schaufelsen bekannten Felsformation zu erkennen.

Bildmanipulation: Das Bild ist aus zwei Aufnahmen zusammengesetzt, daher das fast quadratische Format. Es geht eng zu auf dem Echofelsen, und deshalb hat man die Wahl zwischen Teufel und Beelzebub: entweder ragen Blätter von oben oder Buschwerk von rechts ins Bild. Ich habe mich für das erstere Übel entschieden...

Datum: 27.07.2020 Ort: Hausen im Tal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wolkenkulisse im Wieslauftal
geschrieben von: 111 110-3 (24) am: 28.07.20, 21:01
Nach einem eigentlich schon fotografisch abgeschriebenen Abend (die Wolken machten die vorherigen Aufnahmen bereits zunichte und besonders rosig sah es auch nicht mehr aus), wusste dann doch noch ein großzügigeres Wolkenloch den Fotografen an der Wieslauftalbahn zu überraschen. Diese bietet im Jahr 2020 immerhin noch zuverlässige NE81-Einsätze, die teilweise auch im Gespann mit etwas modernere 650ern verkehren, womit ein Besuch dort auch immer wieder eine lohnenswerte Sache ist. Allerhand schöne Motive entlang der Strecke runden dies dazu noch ab. Um 20.03h rumpelte das hier zu sehende Gespann aus 926 426 und 650 689 als WEG 3262 (Schorndorf - Rudersberg-Oberndorf) auf den Haltepunkt Michelau(Württ) zu, der in wenigen Augenblicken erreicht sein wird.

Datum: 25.05.2020 Ort: Rudersberg-Michelau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: WEG
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dieselklänge im Taubertal
geschrieben von: raba (34) am: 26.07.20, 20:46
Es war eine gern gesehene Abwechslung zu dem Triebwagenalltag, dass zu den Aktionstagen "Autofreien Taubertal" zusätzlich ein lokbespannter Reisezug eingesetzt wurde.
Am 07. August 2016 hatten 218 499 und 218 436 die Ehre diesen zusätzlichen Reisezug zu bespannen.
Hier ist der Zug auf dem Viadukt in Weikersheim zu sehen.

Datum: 07.08.2016 Ort: Weikersheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Dreiländerzug
geschrieben von: Gunar Kaune (378) am: 26.07.20, 19:47
Eine österreichische Lok zieht Schweizer Wagen auf einer deutschen Strecke - eine bessere Kooperation kann es zwischen den Bahnen der drei Ländern kaum geben. Völlig normal ist das bereits seit einigen Jahren auf der Gäubahn, auf der von der ÖBB angemietete 1116 die nach Zürich durchgehenden IC bis Singen ziehen. Bereits tief im Schwäbischen nähert sich an diesem Sommerabend 1116 083 mit dem IC 184 ihrem Ziel Stuttgart.

Datum: 12.07.2020 Ort: Herrenberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Schönen Gruß!
geschrieben von: Der Weinheimer (23) am: 24.07.20, 23:13
Am Nachmittag des ersten Augusts 2019 verlässt "Anna", gemeint ist damit natürlich 628 436/526, den Bahnhof von Blaufelden. Bis zum Endbahnhof Crailsheim sind es noch 22km.
Der gut gelaunte Tf genießt offensichtlich die Fahrt und freut sich über Fotografen.
Die "Sanitär" Farbe des 628 ist Geschmackssache, mir gefällt sie bei diesem Fahrzeug ausgesprochen gut.


Datum: 01.08.2019 Ort: Blaufelden [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Alltag auf der Tälesbahn
geschrieben von: Benne (47) am: 24.07.20, 01:34
650 691 (VT 445 "Alice") und 650 692 (VT 446 "Agnes") als WEG RB65 (88547, Neuffen - Nürtingen) am Ortseingang von Frickenhausen. Links oberhalb des Zuges ist die Burg Hohenneuffen zu sehen.
_____
2. Versuch: Bild noch einmal neu bearbeitet.
Der Zug verdeckt ein unschönes silbernes Dach, welches in den beiden vorherigen Bildern der Serie aus dem Zug "herauswächst". Es wäre nur ein sehr viel früherer Auslösezeitpunkt möglich, bei dem mir der Zug dann zu klein war.
Für das Foto habe ich auf einem BÜ-Sicherungskasten gekniet, daher war leider auch keine höhere Kamerahaltung drin. Vom Boden sah es noch schlimmer aus.

Datum: 20.07.2020 Ort: Frickenhausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: WEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Über den Dächern von Wittlensweiler (Version 2)
geschrieben von: claus_pusch (175) am: 25.07.20, 21:52
160 m lang, 25 m hoch: das sind die Maße des Ettenbachviadukts, auf dem die obere Gäubahn Eutingen-Freudenstadt den Ort Wittlensweiler passiert. Man kann diese Szene mit Eisenbahn- oder Stadtbahn-Fahrzeugen hoch über dörflicher Bebauung aus zwei Richtungen festhalten: einmal von Süden von der Ortsstraße aus, so wie das Taunusbahner hier gezeigt hat, oder im Abendlicht vom Ufer des Ettenbachs von Norden her, allerdings natürlich nur an entsprechend langen Tagen. Am 27.5. hat es locker gereicht, den AVG-Triebwagen als S8-Zug 85524 Karlsruhe-Bondorf gut ausgeleuchtet aus dieser Perspektive abzulichten. Dass trockene Sommer oder andere Gründe den Baum im Vordergrund vom Blattaustrieb abgehalten haben, ist zwar eigentlich kein Grund zur Freude, kam dem ungehinderten Blick auf das Brückenbauwerk (und dem Durchblick zur Dorfkirche) aber durchaus zugute.

Datum: 27.05.2020 Ort: Wittlensweiler [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 4XDE (sonstige deutsche Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: AVG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
WELCOME TO MANNHEIM²
geschrieben von: raba (34) am: 24.07.20, 17:47
Am Nachmittag des 19. September 2019 hatte die 294 629 die Aufgabe zwei Wagen beim Kunden am Rheinkai zu holen.

Datum: 19.09.2019 Ort: Mannheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wenn der Talent mal unpässlich ist...
geschrieben von: claus_pusch (175) am: 24.07.20, 17:30
Die Münstertalbahn Bad Krozingen-Untermünstertal wird seit 2013 elektrisch betrieben. Dafür standen der SWEG bis Mitte 2020 zwei Talent-2-ET zur Verfügung, die für den Verkehr auf der nur 11 km langen Strecke eigentlich ausreichten. Allerdings waren sie werktags, wenn auch noch drei Durchläufer bis/ab Freiburg zu fahren waren, nahezu pausenlos im Einsatz. Wenn dann mal ein Talent ausfiel, blieb nichts Anderes übrig, als auf Dieselfahrzeuge vom Kaiserstuhl zurückzugreifen, so wie hier, als sich BSB-VT 013 und VT 501 als Zug 72532 nach dem Halt am Hp Oberkrozingen auf den Weg zum Anschlussbahnhof machen.
Seit Mitte Juni 2020 verkehren auf der Münstertalbahn Talent 3; die Durchläufer nach Freiburg gibt es nicht mehr, dafür wird Staufen jetzt in einem lückenlosen Halbstunden-Takt bedient.

Datum: 20.01.2020 Ort: Oberkrozingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Anna on Tour
geschrieben von: raba (34) am: 22.07.20, 20:59
Hier zusehen ist 628 436 (Anna) der Westfrankenbahn auf dem Weg nach Wertheim. Im Hintergrund sieht man den Ort Werbach und die Ortskirche St. Martin.
Mittlerweile hat die Westfrankenbahn ihre 628er an andere DB Regiostandorte abgegeben.

Datum: 01.08.2019 Ort: Hochhausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Baiersbronn-Oberdorf
geschrieben von: claus_pusch (175) am: 19.07.20, 23:14
Baiersbronn im Murgtal ist nach Stuttgart die größte Gemeinde Baden-Württembergs - zumindest flächenmäßig. Dementsprechend viele Ortsteile gibt es. Zwischen dem Oberdorf und dem Unterdorf, die den schon sehr ausgedehnten Kernort bilden, liegt der 1901 eröffnete Bahnhof, den hier zwei GT8-100D/2S-M der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft als Eilzug 85194 Karlsruhe Hbf-Freudenstadt Hbf verlassen. Der erste Stadtbahntriebwagen ist in den aktuellen AVG-Farben gehalten und mit Werbung für das Experimenta-Science-Center in Heilbronn beklebt, während der zweite Tw noch die blassere ältere Lackierung trägt.

Datum: 01.06.2020 Ort: Baiersbronn [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 4XDE (sonstige deutsche Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: AVG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Anna in Gailenkirchen
geschrieben von: Gunar Kaune (378) am: 20.07.20, 19:57
Recht regelmäßige Gäste auf der Hohenlohebahn waren im Jahr 2019 Anna und Maria, die beiden mintgrünen 628 der Westfrankenbahn. Wegen der Bundesgartenschau in Heilbronn waren sie allerdings meist in einem Doppel mit einem roten 628 unterwegs und nur die abendlichen RE oder der RB-Pendel nach Öhringen boten die Chance, die Fahrzeuge auch allein anzutreffen. So hatte ich auch an diesem Augustabend Glück, als ich auf meiner Wiese bei Gailenkirchen 628 436/628 526 alias Anna auf dem Weg nach Heilbronn um die Kurve kommen sah.

Datum: 16.08.2019 Ort: Gailenkirchen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schwindelfrei!
geschrieben von: KBS720 (60) am: 20.07.20, 17:32
Während "Rastatt" gab es bekanntlich recht illustre Laufwege und Züge.

Hier sehen wir einen Umleitergüterzug auf der Neckarbrücke in Rottenburg am Neckar.

Eine Ludi sorgte für Traktion auf dem kurzen Dieselstück von Tübingen bis Horb, ab dort hat die BLS-Lok dann wieder alleine das Szepter übernommen.

Zuletzt bearbeitet am 20.07.20, 17:32

Datum: 24.08.2017 Ort: Rottenburg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Rheinkai in Mannheim
geschrieben von: raba (34) am: 19.07.20, 18:16 Top 3 der Woche vom 02.08.20
Mehrmals wöchentlich bedient DB Cargo den Rheinkai in Mannheim. Am Nachmittag des 10. Dezember 2019 hatte 296 056 die Aufgabe die Wagen vom Kunden zu holen.

Datum: 10.12.2019 Ort: Mannheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 17 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bundesbahntechnik im Nebel
geschrieben von: Sören (110) am: 17.07.20, 21:13
Zu meinem 110. Galeriebild muss es für mich eine 110 sein.

Ein paarmal bin ich im Oktober/November 2005 früh morgens nach Heilbronn gefahren um dort auf den langen Bahnsteigen minutenlang die Betriebsgeräusche der 110 zu genießen. Die Garnitur der RB 19811 Heilbronn Hbf - Stuttgart Hbf stand regelmäßig lange vor ihrer Abfahrt auf Gleis 5 bereit. Noch heute höre ich die Kompressoren und das Klackern der Schaltwerke, wenn ich meine alten Fotos anschaue. Und den freundlichen Herrn, der die Abfahrt des Zuges schließlich noch mit seiner eigenen, markanten Stimme ankündigte. Diese Anfangszeit der Eisenbahnfotografie war prägend für mich.

Am 14. Oktober 2005 schien die Welt der "Kastenzehner" noch in Ordnung. Bereits acht Wochen später war jedoch Schluss bei DB Regio Stuttgart. Bis heute hat sich viel getan im Stuttgarter Nahverkehr. Der Heilbronner Hbf hat schon lange seine alten Zugzielanzeiger abgeben müssen. Die zeitgenössische (nicht gelbe) Bahnsteigbeleuchtung ist längst verschwunden. Es werden nur noch Tonbandaufnahmen per Knopfdruck ausgegeben und die Bahnsteige wurden zwischenzeitlich deutlich gekürzt.

Wenn man das heute nochmals erleben könnte.

Zuletzt bearbeitet am 17.07.20, 21:28

Datum: 14.10.2005 Ort: Heilbronn [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 11 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bahnhof Schelklingen
geschrieben von: Jens Naber (409) am: 17.07.20, 18:13
Schienenbusse im Planverkehr, Holzverladung, niedrige Bahnsteige - nicht viel hat bei meinem Besuch im Bahnhof von Schelklingen im Juli 2018 verraten, dass wir uns im 21. Jahrhundert befinden. Vom unvermeidlichen Funkmast abgesehen, wurde das Areal von der Modernisierungswelle, wie sie in vielen anderen Bahnhöfen Deutschlands stattgefunden hat, bislang noch verschont. Als Regionalbahn nach Münsingen beschleunigen am frühen Abend die beiden MAN-Schienenbusse VT 5 und VS 14 der SAB aus dem Bahnhof und machen sich auf die Fahrt über die idyllische Schwäbische-Alb-Bahn.

Datum: 01.07.2018 Ort: Schelklingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
V 100 bei der Schwäbischen Waldeisenbahn
geschrieben von: Münsteraner Jung (6) am: 15.07.20, 19:56
Am 30.05.2010 war ich an der Schwäbischen Waldbahn unterwegs. An diesem Tag hatte 212 084 Dienst und ich konnte hier die letze Leistung des Tages auf dem Weg von Welzheim nach Schorndorf in Klaffenbach ablichten.

Den Sonnenschirm habe ich zufahren lassen, da sich dann die grillende Familie hinter der Lok befand.

Zuletzt bearbeitet am 16.07.20, 15:36

Datum: 30.05.2010 Ort: Klaffenbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DBK
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
TRI in Besigheim
geschrieben von: Sören (110) am: 15.07.20, 19:21
Hoch oben in der Besigheimer Enzhälde kann man den Ausblick auf Deutschlands schönsten Weinort (2010) genießen. Über einen kurzen Zeitraum von vier Wochen nicht nur das, sondern auch TRI mit Abellio-Ersatzzügen auf der RB 18 Neckarelz/Osterburken - Tübingen Hbf. Hier sehen wir ES 64 U2-030, die ihren DPN 74483 Neckarelz - Tübingen Hbf an den Weinbergen entlang schlängelt, um in Kürze in Bietigheim-Bissingen zu halten.
Der RE 10 ist aktuell bis Oktober 2020 ebenfalls mit TRI-Ersatzzügen geplant, allerdings zu anderen Uhrzeiten. Der DPN 74483 heißt jetzt DPN 19357 und wird mit einem 425 durch Abellio erbracht.

Datum: 24.06.2020 Ort: Besigheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: MRCE Dispolok
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Volle Kraft vorraus
geschrieben von: der_gaeubahner am: 13.07.20, 15:43
Momentan verkehren viele Züge auf der Neckar-Alb-Bahn als Ersatzzüge. Dabei steht die Lok leider immer Richtung Stuttgart, so dass es schwer ist ein vernünftiges Bild zu machen. So entstand beim HP Tübingen-Lustnau dieses Bild, mehr oder weniger aus der Not heraus. Im nachhinein finde ich den Mitzieher allerdings fast besser als ein normales Bild, da er die Dynamik der Eisenbahn viel besser hervorhebt.

Datum: 02.07.2020 Ort: Tübingen-Lustnau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: Rpool
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Baustellenblicke
geschrieben von: Benne (47) am: 14.07.20, 02:08
Die im Vordergrund zu sehende, noch im Bau befindliche Neckarbrücke wird mit der Eröffnung von Stuttgart 21 die rechts zu sehende Rosensteinbrücke ablösen. Neben den ursprünglichen Plänen, die alte Brücke nach der Eröffnung der neuen Brücke abzureißen, gibt es derzeit Überlegungen, die alte Brücke nach dem Vorbild des New Yorker High Line Parks in ein neues Naherholungsgebiet umzugestalten.

Aktuell wird die Brücke jedoch noch für den Bahnverkehr benötigt und so begegnen sich am Abend des 09.07.2020 zwei Go Ahead FLIRT XL als RE 90 (88620, Nürnberg - Stuttgart) und zwei ICE 3 als ICE 611 (Dortmund - München).

Zuletzt bearbeitet am 16.07.20, 11:58

Datum: 09.07.2020 Ort: Stuttgart [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: GABW
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Glück im Unglück
geschrieben von: raba (34) am: 13.07.20, 23:45
Eigentlich sollte durch Triebfahrzeugmangel der Baureihe 612 am Samstag den 13.10.2018 ein Wendezug mit 218 zwischen Aalen und Ulm im Einsatz sein. Als wir jedoch morgens an der Brenztalbahn angekommen waren, wurden wir von zwei gekuppelten 650ern überrascht. Unsere Freude sank und wir suchten nach Alternativen.
Im Laufe des Tages stellen wir fest, dass der Tf der 650er keine Ausbildung auf der Baureihe 218 hatte.
So legten wir uns Abends nochmal auf die Lauer und erwischten kurz vor Sonnenuntergang die 218 409 mit ihrem Wendezug auf dem Weg nach Ulm. Somit war es dann doch nicht ganz umsonst.

Datum: 13.10.2018 Ort: Oberkochen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Durch die Kurven des Murgtals
geschrieben von: 215 082-9 (303) am: 13.07.20, 22:22
Ich hatte es für 2019 schon auf dem Zettel und am Ende leider nicht geschafft. Die Rede ist vom Murgtaler Radexpress. Sollte er 2020 doch mit 425 und nur bis Baiersbronn eingekürzt verkehren, hatte ich den gedanklich schon abgehakt...
Einigen Regio Kollegen ist es aber wohl zu verdanken, dass der Zug aber auch dieses Jahr noch mit 111 und "Flachpark", mitsamt der bekannten und beliebten Bduu verkehrt. Letztere haben über die Winterpause sogar frisches verkehrsrot bekommen :-)
Für den 12.07. hatte ich mir den Zug dann mal vorgenommen. Bereits am Vorabend gegen 22 Uhr startete ich in Nienburg, um rechtzeitig in Freudenstadt zu sein. Mit +60 war ich Morgens vor Ort, wenngleich die Nacht im IC Sitzwagen recht kurz war. So stiefelte ich also von der AVG Haltestelle ans Christophstalviadukt wo es dann mit der Zeit immer voller wurde. Ich hatte mit eine schöne, erhöhte Perspektive am Steilhang ausgesucht und das Warten konnte beginnen. Ab ca. 09:30 Uhr tauchten die ersten Wolken auf (war natürlich nicht angekündigt) und machten es dann unnötig spannend. Mir schossen schon die Gedanken durch den Kopf, falls das Bild nicht mit Sonne klappt. Dann wäre nämlich die ganze Anreise für die Katz gewesen.

Glücklicherweise verging die nervenaufreibende Wartezeit recht schnell, da man mit den anwesenden Fotografen (Grüße an dieser Stelle!) doch sehr nett ins Gespräch kam. Und irgendwann gab auch das RIS die erlösende Meldung: +5 ab Baiersbronn. Wenig später tauchte der Radexpress, RE 38959 Ludwigshafen (Rhein) Hbf - Freudenstadt Hbf mit der Frankfurter 111 108 an der Spitze auf und die Fotografen waren zufrieden ;-)

Mit einem Abstecher über Gemünden und einer, von starken Verspätungen und vollen Zügen geprägten, Rückfahrt, erreichte ich meinen Heimatbahnhof dann gegen 00:30 Uhr doch noch...

Bildmanipulation: Zwei kleine Äste am linken Bildrand wurden entfernt.

Datum: 12.07.2020 Ort: Freudenstadt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Landesfarben auf dem Vormarsch
geschrieben von: claus_pusch (175) am: 14.07.20, 08:41
Im Regionalverkehr in Südbaden sieht man immer öfter (und in absehbarer Zeit wohl ausschließlich) Triebwagen in der weiß-gelben bwegt-Lackierung des Landes Baden-Württemberg. Nun werden auch Sitzgelegenheiten für Eisenbahnfreunde, die diese Fahrzeuge fotografieren möchten, in das Farbschema miteinbezogen...
Zu sehen ist S12-Zug 9824 Gottenheim-Endingen zwischen Bötzingen und Eichstetten. Der Blick reicht über die March und den flachen Nimberg bis zum Elz- und zum Glottertal, das vom Kandel (1241 m) und vom Flaunser (866 m) eingerahmt wird.

Datum: 07.07.2020 Ort: Bötzingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Neuer Blick auf eine altbekannte Brücke
geschrieben von: Benne (47) am: 13.07.20, 01:08
Die Rosensteinbrücke ist ein altbekanntes Motiv, wird üblicherweise jedoch von der anderen Seite oder frontal von oben fotografiert. Für den Bau der neuen Neckarbrücke, welche im Rahmen von Stuttgart 21 die altehrwürdige Brücke ablösen soll, wurden zahlreiche Bäume gerodet. Zumindest an den längeren Tagen des Jahres ergeben sich so völlig neue Möglichkeiten, die Rosensteinbrücke und Bad Cannstatt im Hintergrund in Szene zu setzen.

Am Abend des 12.07.2020 sind zwei FLIRT XL von Go Ahead als RE 90 (88644) auf dem Weg von Nürnberg nach Stuttgart und haben ihren Zielbahnhof schon fast erreicht.

Hinweis: Die Baustelle wurde selbstverständlich nicht betreten, sondern ich habe mit einer kleinen Leiter über den Bauzaun fotografiert.
Bildmanipulation: Zwei halbe Laternen am unteren Bildrand wurden digital entfernt.

Datum: 12.07.2020 Ort: Stuttgart [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0427 (alle Stadler FLIRT 3-teilig) Fahrzeugeinsteller: GABW
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Schloß Sigmaringen
geschrieben von: Münsteraner Jung (6) am: 09.07.20, 19:55
Das Schloss Sigmaringen, auch Hohenzollernschloss, ist ein ehemaliges fürstliches Residenzschloss und Verwaltungssitz der Fürsten von Hohenzollern-Sigmaringen in der baden-württembergischen Stadt Sigmaringen. Seit 2010 ist vorübergehend wieder Wohnsitz, und die Zugänglichkeit des Areals wurde stark eingeschränkt. Im Schloss befinden sich die Verwaltung der Unternehmensgruppe Fürst von Hohenzollern und ein Museum.
An einen herrlichen Spätsommertag 2009 war in der Stadt ein Floh- und Antikmarkt und ich erinnere mich noch sehr gut, daß ich leider an diesem Tag nur dieses eine Foto machen durfte, da sich meine Gemahlin diesen Markt zum Ziel gesetzt hat. Na immerhin etwas, auch wenn ich damals gerne noch das ein oder andere Foto mehr geschossen hätte.
Man sieht die Erstausgabe der Baureihe 611 auf dem Weg nach Stuttgart unterhalb der beeindruckenden Schloßanlage,. Laut Railview ist das Motiv noch nicht in der Galerie enthalten was mich sehr verwundert hat.

Datum: 06.09.2009 Ort: Sigmaringen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 611 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Klotz am Rhein
geschrieben von: claus_pusch (175) am: 10.07.20, 18:29
In den Wochen rund um den längsten Tag des Jahres ergibt sich ab ca. 7.15 Uhr ein etwa anderthalbstündiges Zeitfenster, in dem man Züge auf der Rheintalbahn vor der Felswand des Isteiner Klotz aus den Rebhängen heraus mit passender Sonne fotografieren kann. Besonders erfreulich ist es natürlich, wenn dann neben den Regionalbahnen noch ein paar weitere Züge den Weg über die alte Strecke wählen. Am Samstagmorgen, als dieses Foto entstand, konnten sich die drei anwesenden Fotografen nicht beklagen: neben 4 passenden Nord-Süd-Güterzügen kam auch der BTE-Autoreisezug Hamburg-Lörrach, bespannt mit zwei Railpool-Vectrons, um die Ecke, allerdings deutlich vor Plan, so dass ein Teil des Rebhangs noch im Schatten lag.

Bildmanipulation: Ein gleißend weißes Blockkennzeichen hinter den Loks wurde elektronisch abmontiert. Den Hobbykollegen aus der Schweiz, der sich mit seiner Leiter unten in den Reben platziert hatte, habe ich aber bewusst nicht "weggestempelt".

Datum: 04.07.2020 Ort: Istein [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: Railpool / BTE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 15 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vorbei an den Barracken
geschrieben von: Hannes Ortlieb (414) am: 08.07.20, 22:05
Wellblechbarracken sind ein typisches Relikt aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs, die auch noch in der Nachkriegszeit gerne als Lagerräume etc. herangezogen wurden. Über die Jahrzehnte sind sie dann aber doch weniger geworden und heute selten anzutreffen. Ausgerechnet der Weltkonzern Zeiss nutzt solche Bauten aber immer noch an seinem heutigen Stammsitz in Oberkochen, wobei diese Barracken mutmaßlich aus der Zeit seiner Ansiedlung hier im Schwäbischen nach dem Zweiten Weltkrieg stammen, als der Gründungssitz in Jena in die Sowjetische Besatzzungszone fiel und das den Amerikanern nicht recht war. Am anderen Ortsrand von Oberkochen ist Zeiss hingegen mit einem modernen Produktionskomplex vertreten, welcher über einen Pendelbus an den Bahnhof angebunden ist, an dem der RE57 von Aalen nach Ulm gleich seinen nächsten Halt einlegen wird. Das viele Grün im Bild täuscht darüber hinweg, dass wir uns hier auf dem Zubringer zum Abzweig Oberkochen Nord der Ausbaustrecke der B19 befinden, die parallel noch von der als Nebenstrecke bezeichneten alten Straße nach Unterkochen begleitet wird, deren Brücke über die B19 im Hintergrund erkennbar ist.

Datum: 21.05.2020 Ort: Oberkochen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Sonntagsdienst auf der Breisacher Bahn
geschrieben von: claus_pusch (175) am: 06.07.20, 20:49
Seit der Elektrifizierung wird die Strecke Freiburg-Breisach von Montag bis Samstag von Coradia-Continental-Triebwagen (meist Doppelgarnituren) befahren, die ins Höllental weiterfahren oder von dorther übergehen. An Sonn- und Feiertagen, wenn man im Höllental im 20-Minuten-Takt und nach Breisach alle 30 Minuten fährt, wird die Strecke ohne Durchbindungen in den Schwarzwald betrieben, und es kommen Fahrzeuge zum Einsatz, die werktags auf der Rheintalbahn unterwegs sind. In den ersten Betriebsmonaten waren das mit 146 bespannte Wendezüge; aktuell trifft man Desiro-HC-Einheiten an, die im Laufe des Jahres durch Mireo-Triebwagen abgelöst werden sollen.
Am Abend des 5.7. durchfährt Zug 9788 Freiburg-Breisach die Agrarlandschaft zwischen Wasenweiler und Ihringen. Dahinter reicht der Blick über die Ortschaft Merdingen, die unterhalb des Tunibergs liegt, und die Vorbergzone (mit Schönberg und Batzenberg) bis zum Hochschwarzwald und drei seiner bekanntesten Erhebungen: dem Schauinsland (links), dem Feldberg (in der Mitte) und dem Belchen (rechts).

Datum: 05.07.2020 Ort: Ihringen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 4XDE (sonstige deutsche Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Überlingen Hauptbahnhof
geschrieben von: Philosoph (429) am: 06.07.20, 08:25
2001 wurde im Tunneleinschnitt der Haltepunkt Überlingen Mitte (heute nur noch Überlingen) eröffnet. Eingebettet zwischen den Tunneln Überlingen Ost und West, kann der Haltepunkt zwar nur eingleisig befahren werden, gilt aber dennoch als „Hauptbahnhof“, da er sich zentral in der Stadt befindet und direkt mit dem Busbahnhof verbunden ist. Der Haltepunkt war notwendig, da die touristische Altstadt von Überlingen durch die bisherigen Bahnhöfe Therme und Ost nur schlecht angeschlossen wurde. Zeitgleich mit der Eröffnung wurde der Haltepunkt Ost geschlossen.

PS: Bei dem Bild musste ich mich zwischen Tauben und Baum entscheiden. Ich habe mich für die Tauben entschieden, auch wenn der eine oder andere diese Entscheidung besch ... eiden findet.

Datum: 20.04.2011 Ort: Überlingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zum letzten Einsatztag der Baureihe 120
geschrieben von: 101 141 (54) am: 05.07.20, 22:33
Der heutige 05.07.2020 sollte der letzte Einsatztag der Baureihe 120 im Fernverkehr auf deutschen Gleisen gewesen sein. Schade eigentlich, denn obwohl ich in meiner nun knapp 10-jährigen fotografischen Laufbahn die Blütezeiten des Drehstromers schon nicht mehr erleben durfte, so habe ich mich immer gefreut, wenn eine schnittige 120 den Weg vor mein Objektiv gefunden hat. Ein gefühlt jährlich zurückgehender Bestand an aktiven Maschinen machte dies jedoch oft nicht einfach. Das Jahr 2019 stellte nochmal eine kleine Renaissance dieser Baureihe dar, sollten doch einige ICE-Ersatzverkehr den Maschinen ein letztes Gnadenbrot erweisen. Prominenteste Leistung war sicher das Zugpaar IC 2023/2022, mit dem einige 120 nochmals ein paar Monate Auslauf bekamen und auf der Rollbahn ihre Höchstgeschwindigkeit unter Beweis stellen konnten.
Im Juni 2019 drehte ebenfalls ein Ersatzzug über mehrere Wochen hinweg Tag für Tag seine Runden auf der Linie 26. Am 17.06.2019 sollte wieder der abendliche ICE 1570 Karlsruhe - Kassel mit einem Ersatzzug verkehren. Die gut gepflegte 120 102 und ein wolkenloser Abendhimmel waren der Anlass, jenen Ersatzzug nördlich von Weinheim auf seiner Fahrt in Richtung Frankfurt kurz abzupassen. Dennoch stimmt es einen nachdenklich, dass das Bild in dieser Form nur ein gutes Jahr später so nicht mehr umsetzbar wäre. Gezeigte 120 102 hatte heute die Ehre die letzte planmäßige IC-Leistung mit der Baureihe 120 zu erbringen, ob man nochmals eine 120 vor einem klassischen lokbespannten IC erleben kann, ist ungewiss. Auch die im Zugverband noch zahlreich eingereihten ehem. IR-Wagen dürften mittlerweile nicht mehr im Fernverkehr zum Einsatz kommen. Aber so ist der Lauf der Dinge, alles hat irgendwann sein Ende.

Datum: 17.06.2019 Ort: Weinheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 120 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ein ruhiger Morgen an der Enz
geschrieben von: Gunar Kaune (378) am: 06.07.20, 19:28
Es ist ein ruhiger Morgen an der Enz. Kein Windhauch stört die Spiegelung der Bietigheimer Brücke im Fluss, im Café am Ufer haben sich die ersten Gäste zum Frühstück auf der Terrasse eingefunden und ich kann entspannt auf den IC nach Stuttgart warten.

Ruhig und entspannt? Nicht ganz. Ich stehe auf der Brücke einer Hauptverkehrsstraße der Stadt und es ist Rush Hour, der Verkehr staut sich von einer Ampel bis zu mir zurück und weiter bis zum anderen Brückende. Und der Verkehr auf der Brücke lässt genausowenig eine ruhige Minute aufkommen, durch die Sanierung der Schnellfahrstrecke Stuttgart-Mannheim muss aktuell der gesamte Fernverkehr den Weg über die alte Strecke nehmen, so dass es fast im Minutentakt rollt. Verspätungen machen die Sache zusätzlich spannend und eine Vielzahl an Motivvarianten will auch ausprobiert werden. Ein ruhiger Morgen ist das also definitiv nicht – außer für die im Café sitzenden vielleicht...

Datum: 01.07.2020 Ort: Bietigheim-Bissingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Goldener Herbst
geschrieben von: Der Weinheimer (23) am: 22.06.20, 22:57 Top 3 der Woche vom 05.07.20
"Im Neckartal gibt es wenig Fotostellen" - so, oder so ähnlich lass ich es vor etlichen Jahren mal in einem Beitrag.
Doch das stimmt nicht.
Wer nicht immer an den gleichen und bekannten Stellen im Neckartal fotografieren gehen will, muss einfach seine Wanderschuhe anziehen und sich auf Suche begeben.
Genau das machte ich 2010 mit einem guten Freund und wurde fündig.
Vor der Kulisse der Burg Zwingenberg am Neckar eilt eine doppelte 425 Einheit als S-Bahn Flussabwärts in Richtung Heidelberg.

Zur Bildmanipulation: 2 Baumspitzen wurden digital entfernt.

--- Überarbeitete Version ---

Zuletzt bearbeitet am 22.06.20, 22:57

Datum: 01.11.2010 Ort: Krösselbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 425 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 17 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Seltener Gast im Schwarzwald
geschrieben von: Jerome Klumb (178) am: 16.06.20, 07:15
Am 18.05 2020 war der "Blümchentod" im Schwarzwald unterwegs. Das Tagesprogramm war sehr intensiv wofür man extra zwei 218er für den Zug bestellte.
Eine Maschine war 218 484 von DB Regio ( hier am Zugschluss zu sehen ) und desweiteren noch 218 191 von MZE,
die auf Talfahrt von St. Georgen nach Offenburg in der Nähe von Nußbach dokumentiert werden konnte.

Zuletzt bearbeitet am 16.06.20, 14:40

Datum: 18.05.2020 Ort: Nußbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: MZE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Beuron von der B-Seite
geschrieben von: claus_pusch (175) am: 14.06.20, 20:00
Bei Eisenbahnfreunden gut bekannt - und in der Galerie in mehreren Versionen vertreten - ist das Motiv von Zügen der Donautalbahn vor der Benediktinerabtei Beuron, wie es sich spätnachmittags von Westen umsetzen lässt. Ein anderer Blick auf Kloster und Bahn ergibt sich um die Mittagszeit von Südosten, und zwar von einem versteckten Fußpfad zum Petersfelsen, der dank seines Gipfelkreuzes von überall her gut identifizierbar, aber nicht so leicht zugänglich ist. Man sieht eine 612er-Doppelgarnitur, die als RE22321 Donaueschingen-Ulm gerade am Hp Beuron einige Fahrgäste aufgenommen hat und nun in Richtung Sigmaringen beschleunigt.
Während der Nachmittagsblick von Westen hauptsächlich den Klosterkomplex in Szene setzt, bekommt man bei der Vogelschau aus Südosten auch einen Teil des Klosterdorfs mit ins Bild. Dieser "weltliche" Teil von Beuron entstand erst zwischen 1890 und den 1920er Jahren, als nach der Eröffnung der Eisenbahn ein reger Pilgertourismus einsetzte. In dieser Zeit gab es in Beuron eine Vielzahl von Pilgerheimen, Gasthäusern, Pensionen und Hotels. Nach dieser Blütezeit wurde - von wenigen Abrissen und Umbauten abgesehen - im Dorf wenig verändert, und heute sind nahezu alle auf dem Bild sichtbaren Gebäude vom Landesdenkmalamt als Kulturdenkmale oder zumindest als erhaltenswerte Bauten klassifiziert. Besonders ins Auge fällt der massive fünfstöckige Fachwerkbau (mit der leider durch das Hochlicht verschatteten Seitenfassade); dabei handelt es sich um das Pilgerhospiz "Klosterhof", 1903/04 erbaut und seit fast 40 Jahren leerstehend. Wer mehr über die Gebäude erfahren möchte, dem sei diese Publikation des Landesdenkmalamts empfohlen.

Zuletzt bearbeitet am 16.06.20, 11:23

Datum: 12.06.2020 Ort: Beuron [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blaue Brücke in Scharnhausen
geschrieben von: Münsteraner Jung (6) am: 11.06.20, 19:23
Als ich eines Abends durch Zufall diese Brücke passierte hatte ich soort die Idee dieses Motiv mit einem Zug abzulichten. Scharnhausen ist ein Ortsteil von Filderstadt und wird von der U 7 der SSB bedient. Auf einen Zug würde ich also nicht lange warten müssen. Kurz darauf habe ich meine Kamera und mein Stativ eingepackt, allerdings war es Ende Juni und ich musste bis kurz vor Mitternacht warten bis es dunkel genug war.


Zuletzt bearbeitet am 11.06.20, 19:34

Datum: 30.06.2010 Ort: Scharnhauser Park [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: SSB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn die Reserve zu Schnellzugehren kommt
geschrieben von: Hannes Ortlieb (414) am: 11.06.20, 14:18
Wenn in Ulm mal wieder Mangel an Triebwagen der Baureihe 612 herrscht, wird gerne mal der nur aus einem Fahrzeug bestehende IRE-Umlauf der Brenzbahn Aalen - Ulm mit einem anderen Fahrzeug bestückt. Am 08.06.20 durfte sich 629 005 ab Stunde 16 wieder "Schnellzugehren" geben und fährt hier pünktlich als IRE 3212 am Donauwasserkraftwerk Böfinger Halde Richtung Aalen. Verkehrsrote Züge sind hier bei Tageslicht inzwischen auch nicht mehr planmäßig, nachdem nach den Ausschreibungen das Landesdesign zur Pflicht geworden ist.

Datum: 08.06.2020 Ort: Ulm [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Kollmarsreute 2020/100
geschrieben von: Gunar Kaune (378) am: 13.06.20, 19:51
Eine klassische Stelle für die ganz langen Tage im Jahr ist der Blick auf die Berge des Schwarzwalds bei Kollmarsreute. Da passend zur Jahreszeit die Hotels in Baden-Württemberg wieder (touristische) Gäste aufnehmen durften, stand einer Tour ins Rheintal über die Pfingsttage nichts mehr entgegen. Schön im letzten Licht kam an der Brücke der ICE mit der symbolträchtigen Nummer 100 von Basel nach Dortmund angefahren und bildete den Abschluss eines ansonsten eher gemischten Tages. Danach ging es noch eine Unterkunft für die Nacht suchen - bei dem noch noch nicht wieder angelaufenen Tourismus eine einfache Aufgabe mit für die Jahreszeit und Region ungeahnter Auswahl.

Zuletzt bearbeitet am 14.06.20, 08:14

Datum: 29.05.2020 Ort: Kollmarsreute [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 403,406 (alle ICE3-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Herbst an der Ravennaschlucht
geschrieben von: Ptb710 (19) am: 10.06.20, 19:20
In 36 Meter Höhe überspannt die Ravennabrücke den Eingang zur gleichnamigen Schlucht. Das hiesige Schwarzwaldidyll scheint auch bei ostasiatischen Reisenden kein wirklicher Geheimtipp mehr zu sein. Während meinem Aufenthalt machten gleich mehrere Busreisegruppen Halt und belebten das unterhalb des Viadukts gelegene Hofgut Sternen. Nur wenige Schritte von der übergroßen Kuckucksuhr und den Souvenirläden entfernt blieb der Blick zum vorbeifahrenden Regionalzug durch das Höllental hinauf gen Titisee hingegen weitgehend unbeachtet.

(2. Versuch mit Überarbeitung der Schärfe und der Helligkeit)

Datum: 03.10.2019 Ort: Höllsteig [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Beton am Haken
geschrieben von: claus_pusch (175) am: 08.06.20, 20:52
Bei meinen Ausflügen, die mich im Frühjahr 2020 an den südlichen Abschnitt der Zollernalbbahn führten, hatte ich mir wenig Hoffnung gemacht, etwas anderes als Triebwagen vor die Linse zu bekommen. Die HzL fährt die Ganzzüge in der Regel über ihre eigene Strecke via Gammertingen, und dass ausgerechnet an den Tagen meiner Besuche einer der sporadischen Militärzüge nach Storzingen eingelegt werden sollte, war auch mehr als unwahrscheinlich. Umso erfreuter war ich, als am Morgen des 7.5. ein geduldig am Storzinger Hausbahnsteig wartender HzL-Regionalzug und die Weichenstellung an der südlichen Ausfahrt des Bahnhofs eine außerplanmäßige Zugbewegung erwarten ließen - und in der Tat kam kurz darauf die HzL-V151 vor einem Güterzug mit Betonteilen (vermutlich für die zu diesem Zeitpunkt laufenden Brücken-Neubauten im Schmeietal bestimmt) aus dem Einschnitt. Die immerhin schon 35 Jahre alte Lok trägt den blauen Lack erst seit der letzten Untersuchung im Frühjahr 2019.

Datum: 07.05.2020 Ort: Storzingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Besser spät als nie
geschrieben von: claus_pusch (175) am: 02.06.20, 23:23
Später als geplant begann die diesjährige Saison des Radexpress "Murgtäler", aber seit dem Pfingstwochenende darf der RE38959 wieder fahren und hat - dank passenden Wetters - auch gleich eine beachtliche Zahl an Fotografen angelockt. Hier wurde der 111-bespannte 'Starzug' der Murgtalbahn südlich von Röt am Fuß des 841 m hohen Dammerskopf abgelichtet, zusammen mit den Anlagen des Holzwerks Braun & Würfele.
Fahrplanmäßig ist der Zug dieses Jahr auf den Laufweg Ludwigshafen-Baiersbronn beschränkt. Ich war eigentlich davon ausgegangen, dass man die Garnitur bis zur Rückfahrt in Baiersbronn belassen würde (Gleise dafür gäbe es ja), musste aber später feststellen, dass sie wohl doch in Freudenstadt 'geparkt' wurde.

Datum: 01.06.2020 Ort: Röt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Kleinste unter den Großen
geschrieben von: claus_pusch (175) am: 04.06.20, 21:08
Von den drei großen Talübergängen, die die obere Gäubahn zwischen Dornstetten und Freudenstadt aufzuweisen hat, ist der Ettenbachviadukt mit 160 m Länge und 25 m Höhe der kleinste. Vermutlich weil dort die Züge über den Dächern des Dorfs Wittlensweiler abgelichtet werden können, ist er aber der am häufigsten fotografierte. Aufnahmen des gesamten Bauwerks vom Talgrund aus, wie die Altvorderen sie noch schießen konnten, sind heute wegen der Bewuchssituation jedoch so gut wie unmöglich; man muss entweder näher ran oder weiter weg.
Dieser Blick bietet sich von einer Wohnstraße am südlichen Rand von Wittlensweiler und zeigt 442 704, der am Himmelfahrts-Vormittag als Zug 17625 Eutingen-Freudenstadt Hbf in eher gemächlichem Tempo über das Bauwerk rollt.

Datum: 21.05.2020 Ort: Wittlensweiler [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sowas kann man nicht planen
geschrieben von: Andreas Burow (259) am: 02.06.20, 17:15
Nach dem Abi blieb noch viel Zeit, bis die nächsten Aufgaben auf die jungen Erwachsenen warteten. Daher beschlossen zwei Schulfreunde – einer davon ein großer Eisenbahnfan – einen Low-Budget-Urlaub im Südwesten Deutschlands zu verbringen. Spaß haben und Chillen war die Devise. Jugendherberge und Zelt. Heute ist das immer noch üblich, auch wenn die Urlaubsziele viel exotischer geworden sind.

Auf wessen Vorschlag der Besuch des Höllentales damals beruhte, ist sicher unschwer zu erraten. Leider war das Wetter im Schwarzwald extrem durchwachsen, auch wenn es auf dieser Aufnahme überhaupt nicht so aussieht. Jedenfalls hielten wir unterwegs an der B 31 kurz an, weil ich mal schauen wollte, ob man einen Blick von oben auf den Ravenna-Viadukt erhaschen könnte. Wo wir genau standen, weiss ich heute nicht mehr, laut Karte sehr wahrscheinlich an der Kreuzfelsenkurve. Vom Ausblick hatte ich mir eigentlich etwas mehr versprochen, denn man konnte nur einen kleinen Teil des Viadukts sehen, der Rest war zugewachsen. Trotzdem machte ich ein Foto ohne Zug, weil mir der Ausblick gut gefiel. Als ich die Kamera gerade wegpacken wollte, fuhr völlig überraschend ganz langsam ein Turmtriebwagen, aus Richtung Freiburg kommend, auf den Viadukt. Das Teil würde perfekt in den Ausschnitt passen! Also schnell die Kamera wieder aus der Fototasche gezogen, hochgerissen und abgedrückt.

Kaum jemals war ich über das Erscheinen einer „gelben Gefahr“ so glücklich, wie in diesem Moment. Vermutlich handelte es sich um einen von zwei 702ern, die seinerzeit in Freiburg stationiert waren. Das so idyllisch gelegene, alte Haus im Ravennatal unten im Bild war auf aktuellen Karten und Bildern übrigens nicht mehr zu finden. Schade, damals sprachen wir noch darüber, dass es doch toll sein müsse, dort zu wohnen.

BM: Von einem Wermutstropfen gibt es aber doch zu berichten. Das in der Hektik geschossene Bild mit dem 702 auf dem Viadukt geriet vom Bildausschnitt her stark suboptimal. Deshalb musste die digitale Nachbearbeitung genutzt werden, damit das Bild heute so aussieht, wie es damals hätte werden sollen.

Überarbeitete Version mit mehr Kontrast, dunklerem Himmel, etwas kräftigeren Farben und um zwei Grad nach rechts gedreht.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 18.07.1984 Ort: Höllsteig [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 701,702 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die zweite Chance
geschrieben von: Jens Naber (409) am: 03.06.20, 21:16
Über Jahrzehnte prägten die GT8 in unterschiedlichen Bauserien das Bild auf der rund 60 Kilometer langen Ringlinie der OEG (heute: RNV) und konnten sich dabei, anders als auf anderen Linien, auch erstaunlich lange in bemerkenswerter Stückzahl gegen neue Niederflurwagen behaupten. Wohl auch deswegen habe ich mich ihnen nie gewidmet und wurde erst wach, als ihre planmäßigen Einsätze plötzlich auf den morgendlichen Schülerverkehr beschränkt wurden. So dachte ich mir lange Zeit immer mal wieder „hätte man mal machen müssen, war ja fast vor der Haustür...“.

Dass im Jahr 2020 dann doch nochmal eine zweite Chance kommen sollte, damit hätte wohl niemand gerechnet. Ausgerechnet dank des mit vielen Einschränkungen verbundenen Corona-Fahrplans wurde ein GT8-Zugverband wieder ganztags eingesetzt, denn die RNV bildete auf allen besonders stark nachgefragten Linien durchgehend Doppeltraktionen, damit die Fahrgäste nach Möglichkeit den Mindestabstand zu den Mitreisenden einhalten konnten. So konnte ich mehrfach nach langen Tagen im Home-Office bei strahlendem Sonnenschein doch noch nachholen, was ich die Jahre zuvor verschlafen hatte und stand unter anderem am Abend des 27. März 2020 an der Strecke bereit. Auf seiner Fahrt nach Mannheim (und weiter nach Weinheim) hat der aus den Wagen 116 und 113 gebildete Zugverband die Ortschaft Edingen mit wenigen Minuten Verspätung verlassen und passiert einen unbeschrankten Feldwegübergang.

Die EXIF-Daten standen noch auf Sommerzeit – das Winterhalbjahr war extrem unergiebig, sodass mir das vorher gar nicht aufgefallen war...

Datum: 27.03.2020 Ort: Edingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: RNV
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Krokodil an der Bergstraße
geschrieben von: 181 201 (58) am: 03.06.20, 17:45
E94 088 ist mit historischen Reisezugwagen von Frankfurt/Main nach Seebrugg unterwegs.

-Neues Bild mit späterer Auslöung, die Erdbeer-Kisten habe ich jetzt so gelassen ich hoffe sie stören nicht-

Datum: 31.05.2020 Ort: Großsachsen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: EZW
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Knappe Sache
geschrieben von: benjho (2) am: 31.05.20, 22:35
Durch die vielen Kurven schon von weitem zu hören war der IC 2289 Stuttgart - Singen, wie er die Stuttgarter Panoramabahn hochgeschoben wurde.
Völlig lautlos kam hingegen der IC 184 Zürich - Stuttgart angerollt. Ich sah ihn nur für einen kurzen Moment im Augenwinkel, dann verdeckte der Doppelstock- den Schweiz-IC.
Der ÖBB-Taurus konnte jeden Moment hinter der Fernverkehrs-Traxx auftauchen.
Aufs Geratewohl drückte ich ab.
Ich dachte schon, zu früh ausgelöst und ein Bild für Heikos Anti-Galerie produziert zu haben, doch ein Blick aufs Kamera-Display überzeugte mich vom Gegenteil: Volltreffer, 1116 067 und 147 563 genau nebeneinander. Danke, Auslöseverzögerung ;)

Zwar begegnen sich die beiden IC-Typen regelmäßig* im Bereich des ehemaligen Stuttgarter Westbahnhofs (an den Doppelstockwagen im Hintergrund ist der Neigungswechsel zum ebenen Bahnhofsgelände zu erkennen). Die Varianz des Begegnungspunkts ist aber deutlich größer als der verbliebene Abstand zum beschatteten Bereich. Ich hoffe, unter diesem Umstand ist der in der Hochhauskante hängende Stromabnehmer zu verschmerzen.

* regelmäßig, wenn die ICs in die Schweiz nicht wegen Corona eingestellt werden. Dies hier war der erste Taurus, den ich nach Wiederaufnahme des grenzüberschreitenden Verkehrs zu Beginn der Woche zu Gesicht bekam.



Datum: 28.05.2020 Ort: Stuttgart West [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 147 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine Nachtschicht wie in alten Zeiten
geschrieben von: Trainagent (16) am: 30.05.20, 17:14
Anfang Mai 2020 wurde 218 155 der NeSa für diverse Nachtschichten im Schotterverkehr auf der Schwarzwaldbahn eingeteilt. Bevor das Einschottern losgehen konnte, besorgte sich der Lokführer noch Kaffee für sich und seinen Kollegen in der nebenliegenden Tankstelle und er staunte nicht schlecht, dass sich auch mitten in der Nacht jemand für sein "Alltagsgeschäft" interessierte. Für die Fotografen war das Szenario jedoch mehr als nur interessant: Endlich ergab sich einmal die Möglichkeit, die Villinger Formsignale mit einem passenden Zug festzuhalten. Auch hier dürften die Tage des mechanischen Stellwerkes bereits gezählt sein.

Zuletzt bearbeitet am 31.05.20, 20:41

Datum: 06.05.2020 Ort: Villingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: NeSA
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Schlafzimmerblick
geschrieben von: 797 505 (360) am: 29.05.20, 23:02
Wie gut oder schlecht man im alten Bahnwärterhaus bei Salach an der Filstalbahn schlafen kann ist mir nicht bekannt. Auf alle Fälle war die Aussicht aus dem Schlafzimmer im ersten Stock eine ganz besondere.
Oft und ausgiebig habe ich mich um das feine Häuschen herumgetrieben. Aber nur einmal hat mich die sehr nette alte Besitzerin in ihr Schlafzimmer eingeladen. Der Erinnerung nach ging es in den Gesprächen beim Besuch in ihrem Schlafgemach um die wunderbar leisen und bei der Vorbeifahrt kaum hörbaren nagelneuen ICE. Ebenso sprach man über die Sorge um den viergleisigen Ausbau der Strecke statt einer Neubaustrecke entlang der Autobahn zwischen Stuttgart und Ulm und dem damit verbundenen potentielle Ende des Häuschens.
Anno 2020 steht ihr Häuschen noch. Die heutigen Besitzer haben erst kürzlich mit einer Fotovoltaikanlage in seine Zukunft investiert. Die auf der anderen Seite der Bahn liegenden „Schachenmayr-Wolle“-Gebäude und Kamine wurden hingegen in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich abgetragen und machten einer großen Brache Platz.
Recht modern und noch frisch kommt am Morgen des 2. Juli 1991 der Inter-Regio samt seiner noch nicht lange in den orientroten Farbtopf gefallenen 103 102 daher.

Scan vom Velvia 50

Datum: 02.07.1991 Ort: Salach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Bahnsteig
geschrieben von: Dg53752 (12) am: 24.05.20, 19:47
Das muss in der Endzeit des Einsatzes der 456 im Neckartal gewesen sein. Sommer 1983? Ich habe nur das Kursbuch Winter 1982/83. Da gab es den 7333 nach Osterburken mit Halt in Eberbach 16.55 auf 56. Dann wäre der Zug fünf Minuten verspätet. Hektik scheint sich aber keine breit zu machen. Oder ist das die Beruhigungszigarette, die der Tf raucht?

Das Dia war nicht gerahmt. Beim neuerlichen Betrachten nach 37 Jahren gefällt es mir jetzt.

Datum: 1983 Ort: Eberbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 430,456 (elektrische Eierköpfe) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (2543):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 51
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.