DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 67
>
Auswahl (3325):   
 
Galerie: Suche » Bahn und Landschaft, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Abschied vom Winter
geschrieben von: Dirk Wenzel (15) am: 27.02.21, 13:43
möchte ich mit diesem Foto nehmen.
Es ist bitterkalt, aber zum Glück schaut die Sonne zum richtigen Zeitpunkt
durch den Hochnebel, hinterleuchtet die Szene und zaubert ein wenig Glitzer in den Schnee.

Zu sehen ist 99 1761 mit einem morgendlichen Zug nach Radeburg.


Datum: 28.02.2005 Ort: Berbisdorf [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: BVO Bahn GmbH
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Regelbetrieb
geschrieben von: Johannes Poets (441) am: 27.02.21, 11:00
Die 1892 eröffnete Strecke Wolkenstein – Jöhstadt war eine sächsische Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 750 mm, die in den Jahren 1984 und 1986 in zwei Etappen stillgelegt wurde. Zwischen 1992 und 2000 wurde sie auf dem Abschnitt Steinbach – Jöhstadt als Museumsbahn wieder aufgebaut und ist heute unter dem Namen Preßnitztalbahn eine Attraktion für Eisenbahnfreunde und Touristen

Im Februar 1982 konnte man auf der Gesamtstrecke noch Regelbetrieb beobachten. Zwischen Wolkenstein und Streckewalde begegnet uns die 1916 von der Chemnitzer Lokomotivschmiede Richard Hartmann für die Königlich Sächsische Staatseisenbahnen (K.Sächs.Sts.E.B) gebaute 99 1606-5 mit dem P 14287 Wolkenstein – Jöhstadt. Dank des markanten Gebäudes des damaligen "VEB Holzpappenfabrik Streckewalde" im Hintergrund ist der Fotostandpunkt trotz Streckenabbau und Zuwachs durch Vegetation heute noch zu finden.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 28.02.21, 13:00

Datum: 27.02.1982 Ort: Streckewalde [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Geislinger Steige Hinauf
geschrieben von: kbs790.6 (32) am: 28.02.21, 20:15
Zahlreiche tolle Motive finden sich von der Geislinger Steige mittlerweile in der Galerie. Angeregt durch dieses hervorragende Bild [www.drehscheibe-online.de] möchte ich diese weitere Perspektive vom gegenüberliegenden Talhang vorschlagen.

An jenem 17. Februar 2019 war ich gerade nach dem Fotografieren des IC 119 am Wittinger Fels auf dem Rückweg nach Geislingen, als mir direkt am Weg diese Perspektive auf die Geislinger Steige mit der Stadt Geislingen und die noch schneebedeckte Kuchalb im Hintergrund aufgefallen ist. Also wurde nochmal die Kamera rausgeholt und eine damals noch mit 146 und Doppelstockwagen fahrende RB abgewartet.

Datum: 17.02.2019 Ort: Geislingen(Steige) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Roter-Turm-Pass
geschrieben von: Amberger97 (395) am: 27.02.21, 18:24
Der Roter-Turm-Pass südlich von Hermannstadt hatte schon in der Antike eine große Bedeutung, überwiegend militärisch. Der Fluss Olt hat hier sein Durchbruchstal in den Karpaten. Mittlerweile ist der Pass vor allem interessant für den nationalen Transport und Verkehr. Neben einer Bundesstraße Richtung Bukarest verläuft hier auch eine Bahnstrecke. Diese ist eingleisig und nicht elektrifiziert. Anzutreffen sind schnellere und langsamere Regionalzüge zwischen Hermannstadt und Craiova. Zug 2070 zählt zu den Langsamen und benötigt mit einigen Zwischenhalten über sieben Stunden. Bei Valea Mărului hat er den größten Teil noch vor sich.





Datum: 31.07.2017 Ort: Valea Mărului [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-60 Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Genau hier.....
geschrieben von: postenkoenig (37) am: 27.02.21, 15:52
Genau hier hätten Wir Uns wohl Heute mit 30-40 Eisenbahnfreunden getroffen um drei Tage König Dampf zu erleben. Das Wetter hätte durchaus gepasst, leider hat dieses Scheiss Virus alles verhindert. So habe ich den Kirchenblick von Talgart noch einmal aus der Konserve geholt

Datum: 09.02.2020 Ort: Telgart [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-556 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Farbexplosion im Sondernacher Tal
geschrieben von: 215 082-9 (334) am: 28.02.21, 15:54
Dass sich die Blätter im Herbst bunt färben dürfte wohl jedem bekannt sein, ist es doch das typische Phänomen welches die meisten Laubbäume in ganz Deutschland trifft. Eine ganz besondere Ausprägung dieses Naturschauspiels gibt es jedoch im Donautal und auf der Schwäbischen Alb. Dort kommt es Mitte Oktober zur "Explosion" der Farben und wenn dann auch noch die Sonne scheint kann man wirklich von einem "goldenen Oktober" sprechen.

Genau auf diese besondere Stimmung hatten es zwei Norddeutsche im Oktober 2019 abgesehen und zusammen ging es für ein Wochenende in den sonnigen Süden. Nachdem der Samstag um Hörpolding mit SOB 628ern verbracht wurde, war für den Sonntag das Donautal vorgesehen. Dort machte uns aber die verreckte 218 mit dem Starzug einen Strich durch die Rechnung, sodass wir zum sinnvollen Zeitvertreib einen Abstecher an die Schwäbische Alb-Bahn machten. Dort gefiel es uns aber so gut, dass wir den weiteren Tag dort verbrachten. In weiteren Tagesverlauf trafen wir noch ein weiteres bekanntes "Nordlicht", mit dem wir den Triebwagen hinterherjagten. Letzten Endes war es ein grandioser Tag, an dem jeder auf seine Kosten kam und gemeinsam machte es wirklich großen Spaß in der schönen Landschaft.

Für den Nachmittäglichen SAB Zug von Schelklingen nach Münsingen ging es nach Sondernach, wo gegen 15 Uhr eher zufällig dieser Nachschuss auf das MAN Schienenbus Doppel entstand.

Datum: 13.10.2019 Ort: Sondernach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppeltelegraphenmasten bei Teterow
geschrieben von: Der Rollbahner (175) am: 27.02.21, 14:14
In der Mitte der 1990er Jahre war der Abschnitt zwischen Malchin und Teterow an der KBS 175 überwiegend noch von Doppeltelegraphenmasten gesäumt. Während das Motiv mit RE 5318 nach Bützow, bei etwa km 144 und kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Teterow, gelungen scheint, ist das Dia leider zu dunkel geraten und durch eine leichte Bewegungsunschärfe gemindert.

Aber wo Telegraphenmasten einmal der Streckenertüchtigung zum Opfer gefallen sind, bleiben sie unwiederbringlich verloren. Daher wage ich die Zweiteinstellung mit einer nur leichten Aufhellung, um das Rauschen im unteren Bereich der Lokomotive erträglich zu halten. Allein aufgrund der Bewegungsunschärfe erwarte ich keine Ablehnung, da das AWT bereits zu meinem ersten Versuch dementsprechend kommuniziert hat.

Scan vom Fuj KB-Dia

Datum: 09.07.1995 Ort: Teterow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Burg Dehrn
geschrieben von: Yannick S. (716) am: 27.02.21, 20:20
Besonders motivreich ist sie nicht die Taunusstrecke von Frankfurt, über Niedernhausen nach Limburg. Sie führt zwar durch eine ziemlich nette Landschaft, doch ist diese sehr waldreich und die Strecke zusätzlich noch ziemlich verbuscht. Geradezu eine Wohltat ist da dieser Blick bei Ennerich, wo man über einen Hügelrücken hinweg einen Blick auf die über 700 Jahre alte Burg Dehrn erhaschen kann. Zumindest der Burgturm ist so alt, im Laufe der Jahrhunderte wurden natürlich zahlreiche Ergänzungen angebaut, oder bestehende Gebäude verhübscht.
Während die Burg dort vermutlich noch viele Jahrhunderte zu bewundern ist, so läuft die Zeit der Frankfurter Trabbis unaufhaltsam ab, noch im Laufe des Jahres 2021 soll eine komplette Umstellung auf die Baureihe 146 vollzogen sein.

Datum: 27.02.2021 Ort: Ennerich [info] Land: Hessen
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Havelkanal...
geschrieben von: ODEG (25) am: 27.02.21, 15:54
... unweit von Schönwalde wanderte ich am sonnig-milden 19.12.19 entlang. An der Brücke des Berliner Außenrings wartete ich dann einige Züge ab, bevor es zu Fuß zurück nach Schönwalde, und von dort mit dem ÖPNV nach Berlin zurück ging. Der Außenring, heute aus dem Berlin-Brandenburger Bahnbetrieb nicht mehr wegzudenken, wurde auf diesem Abschnitt erst 1953 erbaut, um Westberlin zu umgehen. Dessen Territorium begann nur wenige Kilometer südöstlich des Aufnahmepunktes, auch wenn man sich hier angesichts der Landschaft weit von der Großstadt entfernt wähnt. Während meines Aufenthalts rollte unter anderem der DGS (Rhäsa-) Coswig - Stendell PCK von Hector Rail an mir vorüber.

Zuletzt bearbeitet am 27.02.21, 15:55

Datum: 19.12.2019 Ort: Schönwalde [info] Land: Brandenburg
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Hector Rail
Kategorie: Bahn und Landschaft

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der erste Einsatztag...
geschrieben von: 146_271 (3) am: 26.02.21, 16:58
Der erste Einsatztag der Eurodual-Maschinen von HHPI auf der Natobahn lockte einige Fotografen an die Strecke. Während der Zug auf der Hinfahrt im Diesel Modus und einer Doppeltraktion fuhr, kam er auf der Rückfahrt im E-Modus mit 159 204 voran und 159 002 kalt am Zugschluss. Die Loks waren damit beschäftigt, das im Bild zusehende Kraftwerk Heyden in Lahde mit Kohle zu beliefern. Da die Einfahrt ins Kraftwerk nur aus Richtung Süden möglich ist, ging es zunächst vom Kraftwerk bis nach Minden GBF. Nach dem Kopf machen und umsetzen einer Lok ging es dann zurück nach Wilhelmshaven als DGS 95364 Minden (Westf) Gbf - Wilhelmshaven Ölweiche.

Datum: 04.04.2020 Ort: Windheim [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: RCM
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Flussaufwärts
geschrieben von: Johannes Poets (441) am: 26.02.21, 15:00
Die Flöha ist ein 67 Kilometer langer Fluss, der im Osterzgebirge in Tschechien entspringt und in der sächsischen Stadt Flöha in die Zschopau mündet. Zwischen Flöha und Pockau-Lengefeld folgt die Strecke Flöha – Reitzenhain dem Fluß, dabei mehrmals die Talseite wechselnd. Die Strecke ist heute nur noch bis Marienberg (Sachs) in Betrieb. Kurz hinter Grünhainichen kommt uns flussaufwärts die 50 3633-0 vom Bw Karl-Marx-Stadt mit dem Ng 64325 Karl-Marx-Stadt – Pockau-Lengefeld entgegen. Auf der Flöha schwimmende Eisschollen zeugen vom vergangenen Winter.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 23.02.1982 Ort: Grünhainichen [info] Land: Sachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blick vom Koppelsberg
geschrieben von: Nils (498) am: 26.02.21, 19:39
Mit der schönste Abschnitt der Strecke Lübeck-Kiel verläuft im Bereich Ascheberg-Plön. Hier schlängelt sich die Bahn um die zahlreichen Seen der Plöner Seenplatte. Problem hierbei ist jedoch massiver Bewuchs entlang der Gleise. Vor wenigen Wochen jedoch wurde endlich mal wieder Kahlschlag entlang der Koppelsberger Fotokurve betrieben. Hierdurch entstanden zahlreiche Blicke, welche besonders jetzt zur laublosen Zeit von Durchblicken auf den Seen aufgewertet werden. Die Natur wird sich die Motive schnell zurückholen. Aber auch die Ära der fotogenen verkehrsroten 648er neigt sich dem Ende. Im Dezember 2023 übernehmen blaue Akkuflirt das Zepter... Hier zu sehen ist 648 355 zusammen mit einem 648.4 am 26.02.2021 als RE Lübeck-Kiel.

Zuletzt bearbeitet am 26.02.21, 20:19

Datum: 26.02.2021 Ort: Plön [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein bisschen Schnee...
geschrieben von: Flitzpiepe am: 26.02.21, 11:56
An einem schönen Februartag wurde noch einmal die Kombination aus Schnee und Sonne genutzt, da diese in Berlin/Brandenburg nicht allzuoft in Erscheinung tritt.
Nach einem Wolkenschaden in der Brandenburger Altstadt und einem Blick aufs Wolkenradar war klar: Das "Poznan-Shuttle" Poznan-Rotterdam könnte in Nudow was werden.

Schnell ins Auto und losgefahren denn der Zug war in Frankfurt (Oder) schon abgefahren.
Nach 10min warten wurden wir mit einem Sonnenbild von 186 943 belohnt.

Datum: 13.02.2021 Ort: Nudow [info] Land: Brandenburg
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: LTE
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Durch die Ruinaulta
geschrieben von: Detlef Klein (265) am: 25.02.21, 21:05
Durch das enge Rheintal schlängelt sich der von Ge 4/4'' 621 gezogene Regionalzug durch das Kalksteingebirge stromabwärts Richtung Reichenau-Tamins.

Scan vom Kodak-Dia

Zuletzt bearbeitet am 25.02.21, 21:13

Datum: 14.08.2009 Ort: Trin [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 4/4'' Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Rot in Weiß
geschrieben von: FunFactorTM (24) am: 25.02.21, 21:03
Nach Weiß in Weiß folgt Rot in Weiß und die nächste nervenaufreibende Situation des Tages. Nachdem Steffen und ich uns bei der Aktion in Odensachsen [www.drehscheibe-online.de] völlig durchnässte Schuhe geholt hatten, zog es uns nun nach Rhina.

Wir bogen mit dem Auto von der Landstraße in einen Waldweg in Richtung Fotostelle ein, in der Annahme, das würde so gut funktionieren wie im Sommer. Ehrlicherweise eine ziemlich blöde Annahme von uns bei 20 Zentimetern Schnee und mehreren Tagen hintereinander Minustemperaturen. Nach wenigen Metern mussten wir feststellen, dass der Waldboden unter dem Schnee vereist und das Auto nicht allzu gut vom Fleck kam. Noch dazu ging es relativ steil bergab... Es war klar, wir mussten wieder zurück auf die Landstraße – nur wie? Irgendwie schaffte es Steffen mit seinen Fahrkünsten und ein bisschen Anschieben von mir auf dem kleinen Waldweg zu drehen und mit etwas Schwung ging es zum Glück wieder zurück auf festen Untergrund. Nach der Befürchtung, wir würden da vielleicht nicht mehr so einfach rauskommen, war das ziemlich erleichternd. Einen Abschleppdienst hätten wir echt nicht gebrauchen können...

Also das Auto etwas weiter weg von der Fotostelle geparkt und dafür einen längeren Laufweg in Kauf genommen. Nicht so schlimm, denn der Schnee in Zusammenhang mit der tollen Szenerie machte schon was her. Als wir gerade ankamen, kam dann auch schon eine 187 von DB Cargo mit einem farblich passendem geschlossenem Autozug durchs Bild gefahren.

Zuletzt bearbeitet am 01.03.21, 09:35

Datum: 12.02.2021 Ort: Rhina [info] Land: Hessen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Karpatenschreck
geschrieben von: Johannes Poets (441) am: 25.02.21, 15:00
Sie wurden Anfang der 1980er Jahre von uns Eisenbahnfreunden gehasst wie die Pest, die in Rumänien gebauten Diesellokomotiven der Baureihe 119, die in Thüringen von den Bahnbetriebswerken Probstzella und Saalfeld aus zum Einsatz kamen. Aufgrund ihrer hohen Störanfälligkeit erhielten sie unter Anspielung auf ihr Herkunftsland den Spitznamen "Karpatenschreck". Sie verdrängten im Thüringer Wald nach und nach die letzten Länderbahnloks der preußischen Baureihe T 20, die bei der Deutschen Reichsbahn als Baureihe 95 ins Nummernschema eingereiht worden war.

Nach vier Stunden Fahrt und zermürbender Grenzkontrolle freut man sich auf das erste Bild des Tages, und dann taucht statt der begehrten 95er eine Lok der Baureihe 119 aus dem Morgendunst im Saaletal bei Breternitz auf. Der unerkannt gebliebene "Karpatenschreck" hat den Dg 55477 Saalfeld – Probstzella am Haken und soeben die Saale überquert. Heute freue ich mich darüber, daß ich damals den Auslöser betätigte.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 25.02.21, 17:15

Datum: 25.02.1980 Ort: Breternitz [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit Kesseln durch die Prignitz
geschrieben von: Leon (660) am: 24.02.21, 20:46
Hin und wieder wird das Tanklager in Falkenhagen, oberhalb von Pritzwalk gelegen, mit Kesselzügen bedient. Der hierfür nötige "Russe" setzt sich dann i.d.R. in Wustermark oder Priort an den Zug, und es geht zunächst auf der Hamburger Strecke bis Neustadt/ Dosse, bevor der Zug dann die einsame, eingleisige Strecke Richtung Pritzwalk über Kyritz und Blumenthal befährt. Heute waren sogar zwei Züge zu bespannen, einer von Wustermark nach Falkenhagen, und im Anschluss einer von Falkenhagen nach Stendell. Allein dies reichte als Motivator, trotz des leicht schlonzigen Wetters.
Man steht in den einsamen Weiten der Prignitz, unweit eines kleinen Dorfes, ca. 5 km vor Pritzwalk gelegen. Ein einsamer Feldweg, einige knorrige Bäume, im Hintergrund Felder und Kiefernwälder. Inmitten ein Gleis. Abseits jeden vernehmbaren Großstadtlärms kann man hier noch die Natur genießen. Irgendwann ertönt das typische Typhon des Russen, und aus dem Wald wird ein Rauschen vernehmbar. Der Zug mit seiner 232 309 zieht mit viel Gepolter an mir vorüber- und dann tritt wieder diese himmlische Ruhe ein.
Für die Rückfahrt wird dann dieses herrliche, denkmalgeschützte Ensemble von Blumenthal mit seinem Wasserturm aufgesucht, und dank ambitionierter Fahrweise folgen zwei weitere Fotostellen vor und hinter Kyritz. Danach geht es völlig entspannt über die blitzerverseuchte B 5 gen Heimat.

Zuletzt bearbeitet am 25.02.21, 09:05

Datum: 24.02.2021 Ort: Sarnow [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Salz in/an der Suppe
geschrieben von: Julian en voyage (383) am: 24.02.21, 19:29
Als Kind der 90er gehen meine frühesten Eisenbahn-Erinnerungen in die Übergangsphase von den verschiedenen noch unter Bundes- und Reichsbahnregie entstandenen Farbschemata zur unangefochtenen verkehrsroten Vorherrschaft zurück. Als ich dann um 2003/04/05 mit einer analogen Kompaktkamera meine ersten bescheidenen Versuche in Sachen Fotografie startete, waren "die Roten" bereits omnipräsent und doch ein kleines bisschen langweilig, auch wenn die Kinderaugen des jungen Bahnfans Julian sie dennoch mit Interesse zur Kenntnis nahmen. Das Salz in der Suppe waren für mich allerdings damals "die Bunten", das heißt bei den ungezählten Besuchen auf dem Mannheimer Hauptbahnhof vor allem die 181er in vier verschiedenen Farbgebungen vor den Eurocities Frankfurt - Paris v.v., im Bahnbetriebswerk am benachbarten Rangierbahnhof die noch ab und zu anzutreffenden türkis-beigen 140er, deren Farbgebung etwa zwanzig Jahre vorher niemanden hinter dem Ofen hervor locken konnte und gar als "Kotzfarbe" verschrien war, wie ich aus den fachkundigen Erklärungen meines Onkels staunend lernte...

Wiederum einige Jahre später, ich mittlerweile in der Oberstufe, waren die fotografischen Fähigkeiten allmählich etwas gereifter, dafür "die Bunten" beinahe ausgestorben. Als letzte türkis-beige 140er im regulären DB-Bestand war 140 423 verblieben. Für sie kam die Abstellung erst Ende 2011.

Als die "Lokvorschau" auf DSO sie - den letzten Rest des Salzes in der Suppe meiner Besuche auf dem Rangierbahnhof zu Kinderzeiten - am Tag der Deutschen Einheit 2010 vor den Flüssigeisenzügen zwischen der Dillinger Hütte und Völklingen ankündigte, war klar, dass ich ihr im Saarland meine Reverenz erweisen musste. Dass diese aus Torpedopfannenwagen gebildeten Züge mit ihrer heißen Fracht im Bahner-Jargon auch als "Suppe" bezeichnet werden, passte da doch wunderbar!

Auf der letzten Runde, die noch ein paar herbstliche Sonnenstrahlen abbekam, entstand dann am Saarufer zwischen Völklingen und Bous mein damaliges Bild des Tages. CS 61833 (Völklingen - Dillingen Hütte), bestehend aus zwei Torpedopfannenwagen, rollte mit 140 423 am zufriedenen Fotografen vorbei dem Sonnenuntergang entgegen. Also gewissermaßen das Salz AN der Suppe. ;)

Zuletzt bearbeitet am 24.02.21, 19:56

Datum: 03.10.2010 Ort: Bous (Saar) [info] Land: Saarland
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
König Konrad
geschrieben von: Philosoph (489) am: 24.02.21, 08:00
Der Blick vom König Konrad Denkmal bei Villmar ist nun in der Tat nichts Neues in der Galerie. Bisher ist mir allerdings noch nie ein Bild mit einer anständigen Spiegelung gelungen. Gestern waren die fast windstillen Bedingungen ideal, so dass ein weitere Versuch unternommen wurde. Mit einer Verspätung von einer Stunde konnte dann der BASF-Kalkzug am bekannten Lahnblick bei Villar mit der gewünschten Spiegelung abgelichtet werden.



Datum: 23.02.2021 Ort: Villmar [info] Land: Hessen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: BASF
Kategorie: Bahn und Landschaft

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
De Peel
geschrieben von: railpixel (428) am: 23.02.21, 15:57
Von ehemals rund 30.000 Hektar des Hochmoors „De Peel“ im Grenzgebiet zwischen den niederländischen Provinzen Noord-Brabant und Limburg sind heute nur noch zwei traurige Reste erhalten. Den nördlichen Teil des ehemaligen Moors durchschneidet seit 1866 bei Griendtsveen, einem Ortsteil von Horst aan de Maas, die vielbefahrene Bahnlinie zwischen Eindhoven und Venlo. Mit dem erwarteten Güterverkehr hatte ich Pech an diesem Tag, aber auch VIRM 9576 als IC 13533 Utrecht – Venlo ließ sich mit dem frühlingshaften Grün am 6. Mai 2017 hier gut ins Bild setzen.

Datum: 06.05.2017 Ort: Griendtsveen [info] Land: Europa: Niederlande
BR: NL-VIRM Fahrzeugeinsteller: NS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Die Schönheit der Chance...
geschrieben von: Bjoern Detlefsen (38) am: 23.02.21, 22:07
...besang einst ein junger Künstler aus Hemmoor. Damit meinte er natürlich nicht die Chance auf schöne Schnee und Eis Bilder, die sich uns Norddeutschen nur sehr selten bietet. Mitte Februar war es mal wieder so weit. In Hamburg war ein paar Tage richtiger Winter - sogar mit Sonne.
Aber der Song hat mich durch den Fototag begleitet:

Die Schönheit der Chance
Dass wir unser Leben lieben so spät es auch ist
Das ist nicht die Sonne die untergeht
Sondern die Erde die sich dreht

Datum: 13.02.2021 Ort: Hamburg [info] Land: Hamburg
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zug 53466 an Graben 173
geschrieben von: Jan vdBk (677) am: 23.02.21, 18:19
Eine Nebenbahn, die landschaftlich fast jedes norddeutsche Klischee bedient, ist die OHE Strecke von Winsen (Luhe) nach Niedermarschacht. Dabei ist natürlich immer wieder Wasser im Spiel, so auch östlich des Ortes Oldershausen, wo das Gleis etwa einen Kilometer lang neben einem typisch norddeutschen Entwässerungsgraben entlang führt. Und weil wir in Norddeutschland so viele Entwässerungsgräben haben, sind uns die Namen ausgegangen, und man verwendet Nummern. Es handelt sich um Graben 173 - jedenfalls wenn man den Eintragungen auf Google Maps Glauben schenken darf.

Nachdem nun schon einige Jahre lang die in verschiedensten Farbgebungen gehaltenen 295er von RP Railsystems im Hamburger Hafen und in Maschen rangieren, war natürlich immer die große Hoffnung, auch mal einen solchen Exoten auf der Strecke nach Niedermarschacht zu erwischen. Das war nicht so einfach, weil dies eigentlich eine Planleistung einer Maschener Berglok der Baureihe 296 ist. Ganz vereinzelt kam es die Jahre über dennoch vor, doch nie, wenn man an der Strecke stand. So dauerte es bis zum Jahr 2021, dass es endlich mal mit Fotos einer ozeanblau-beigen 295 vor dieser Zugleistung klappte. Und noch etwas war ein Novum: Dass man endlich mal dieses Motiv umsetzen konnte. Zur normalen Rückfahrzeit herrscht hier sehr spitzes Licht, doch dieses Mal war der Zug extrem früh dran.

Datum: 22.02.2021 Ort: Oldershausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: RP Railsystems
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Falls
geschrieben von: Dispolok_E189 (286) am: 22.02.21, 21:31
Die Region rund um den ehemaligen Bahnhof Falls (Stadt Gefrees) hat sich in den letzten Jahrzehnten bahntechnisch extrem verändert. Seit dem 1. November 1848 führt die Ludwig-Süd-Nord-Bahn an der kleinen Ortschaft im Landkreis Bayreuth vorbei. Für die Stadt Gefrees wurde wenige Jahre später in Falls ein Bahnhof errichtet und ermöglichte nun den Güter- und Personentransport in die oberfränkische Kleinstadt. 1902 wurde schließlich auch die Bahnstrecke Falls-Gefrees eröffnet, da der Weg zum Bahnhof dann doch zu weit war und nur mit Kutschen bewältigt werden konnte. Nun hatte der kleine Ort eine etwas größere Bedeutung im Zugverkehr, denn ab sofort konnten hier Fahrgäste ein-/aus- und umsteigen und zusätzlich nahm der Güterverkehr zu.

Doch wie so oft ist davon leider nichts mehr übrig geblieben... Die Bahnstrecke Falls-Gefrees gibt es nicht mehr, der Bahnhof Falls ist verschwunden und auch die Ludwig-Süd-Nord-Bahn wurde zwischen Stammbach - Falls - Marktschorgast auf ein Gleis reduziert. Die Ein- und Ausfahrsignale wurden somit überflüssig und abgebaut. Lediglich der Personenverkehr konnte noch ein paar Jahre aufrecht erhalten werden. Der Bedarfshaltepunkt Falls wurde somit nur noch sporadisch angefahren und mittlerweile ist auch diese Betriebsstelle Geschichte.

Heute verkehren im Stundentakt Regionalexpress-Züge zwischen Hof und Lichtenfels / Bamberg. Jede zweite Stunde kommt noch ein zusätzlicher RE Hof - Bayreuth - Nürnberg dazu und in den Tagesrandlagen verirrt sich auch der ein oder andere agilis VT 650 als "Regionalbahn" hierher. Güterverkehr findet nicht mehr statt, lediglich ab und zu verkehren diverse Sonderleistungen.

Am 14.02.2021 konnte ich zwischen Falls und Marktschorgast bei herrlichem Winterwetter einen Regionalexpress (2x VT 612) bildlich festhalten. Das Bild entstand ungefähr im Bereich der Einfahrt des ehemaligen Bahnhofes aus Richtung Marktschorgast. Wo früher "Spiegelei" und "Esig" standen, ist heute nichts mehr davon zu sehen... Lediglich das ein oder andere Fundament und das alte Gleisbett kann man im Gestrüpp noch finden oder erahnen.

Traurig, aber wahr...

Datum: 14.02.2021 Ort: Falls [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
IR-Linie 20 mit Starlok
geschrieben von: kalkzugmenden (6) am: 22.02.21, 09:53
103 137 hat am 26.10.2000 mit IR 2550 (Weimar - Aachen) die Soester Börde von Ost nach West durchfahren. Nun hat sie bei Rhynern gerade die Autobahn A2 überquert und jagt mit Tempo 160 ihrem nächsten Halt Hamm (Westf) entgegen. Dort erfolgt Fahrtrichtungswechsel mit Umspannung auf eine 101er.

Scan vom Fuji-Velvia KB-Dia

Bildmanipulation: Zwei Misteln aus der Pappelreihe entfernt



Zuletzt bearbeitet am 24.02.21, 17:34

Datum: 26.10.2000 Ort: Rhynern [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Oberbergische Bahn
geschrieben von: Philosoph (489) am: 22.02.21, 08:14
Obwohl aus Köln kommend bis kurz vor Meinerzhagen kaum Schnee lag, hatten wir den Rodelhang bei der Ortschaft Güntenbecke den ganzen Tag für uns allein. Somit ergab sich die Möglichkeit, sich immer mal wieder von der Familie abzusetzen und einem anderen Hobby zu frönen. Am späten Nachmittag des 12.02. wurde die Kamera kurz vor Sonnenuntergang ein letztes Mal rausgeholt um einen unbekannter 620 oberhalb der Ortschaft Güntenbecke abzulichten. Soeben passiert der Triebwagen den vom vielen Rodeln ermüdeten Fotografen, um kurz danach durch den 382 m langen Meinerzhagener Tunnel den Bahnhof Meinerzhagen zu erreichen.

Datum: 12.02.2021 Ort: Meinerzhagen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 620 (Alstom LINT 81) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwischen Stepenitz und Elbe
geschrieben von: Nils (498) am: 22.02.21, 19:19
Bei Wittenberge fließt die Stepenitz in die Elbe. Auf einer Landzunge zwischen den Flüssen hat man einen traumhaften Rundumblick. Von der Stadtkulisse von Wittenberge reicht der Blick bis zur Bahnstrecke Wittenberge-Stendal. Im Rücken des Fotografen erstreckte sich die Hochwasser führende und dadurch sich über alle Überschwemmungswiesen ausbreitende Elbe und der langsam sinkende Ball der Sonne. Ein herrlicher frühlingshafter 22.02.2021 ging bei 15 Grad zu Ende. Eine dünne Eisschicht entlang des Ufers, die sich während der letzten Kälteperiode gebildet hatte, hielt sich wacker. War es Tage zuvor noch fast 35 Grad kälter! Widmen wir uns wieder dem Blick in Richtung Bahn, denn deshalb war ich hier! Wir sehen eine für Metrans arbeitende Railpool 186, welche soeben die Stepenitz überquert hat und nun auf die lange Elbbrücke zu rollt. Die Industriekulisse inklusive Uhrenturm gehören zum ehem. Nähmaschinenwerk.

Datum: 21.02.2021 Ort: Wittenberge [info] Land: Brandenburg
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fuldatal
geschrieben von: KBS443 (84) am: 21.02.21, 22:03
Auf der Rail-View Karte sieht es zwischen Baunatal-Guntershausen und Bebra noch recht mau aus. Dies wurde am heutigen fast schon frühlinghaften Sonntag genutzt, um zunächst die gegenüberliegende Flußseite bei Lobenhausen zu erkunden
Zwischen Röhrenfurth und Körle zieht eine ELL 193, welche an TX-Logistik vermietet ist, einen Lkw-Walter Ganzzug Richtung Kassel.
Vom gegenüberliegenden Ufer konnte dies von einem Weidehang beobachtet werden. Im Gegensatz zu dem idylischen Ort, welcher aus einem Fachwerkkern fast ohne umgebende Neubauten besteht, war mein Standpunkt am Rand einer Baustelle für eine neue Hochspannungsleitung. Diese wird zum Glück den Fotostandpunkt nicht beeinträchtigen, weil sie parallel zum Fluß verlaufen wird.

Datum: 21.02.2021 Ort: Lobenhausen [info] Land: Hessen
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: ELL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Auf Talfahrt nach Cranzahl...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (883) am: 20.02.21, 15:10
...ist hier 99 794 mit dem P 1004. Vor der Kulisse eines ehemaligen Holzwollewerkes
wird der Zug gleich in den Bahnhof Hammerunterwiesenthal einfahren.
(Zweiteinstellung)

Datum: 18.02.2010 Ort: Hammerunterwiesenthal [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Gähnende Leere im Sipplinger Hafen
geschrieben von: claus_pusch (211) am: 20.02.21, 23:40
Während der Sommersaison herrscht an den Stegen im Osthafen von Sipplingen in der Regel großes Gedränge und eine Vielzahl von Bootsmasten verstellen den Blick auf die Bodenseegürtelbahn, die hier auf einer Ufermauer direkt zwischen See und Dorf verläuft. Am Valentins-Sonntag lagen aber fast keine Boote vor Anker, auch Spaziergänger trauten sich noch nicht auf die Stege (der Ostwind war einfach zu kalt...), und da IRE 3042 Ulm-Basel (mal wieder) einteilig angekündigt war, ließ ich es auf eine seitliche Aufnahme mit dem Ort, seiner alles dominierenden Kirche St. Martin und dem Sipplinger Berg im Hintergrund ankommen. Der Solo-612 passte dann auch ziemlich gut in die Lücke, nur ein Busch am Bahndamm musste sich ein bisschen als "Spielverderber" profilieren.

Bildmanipulation: Eine Leuchte am Steg vor dem Triebwagen wurde elektronisch abmontiert.

Datum: 14.02.2021 Ort: Sipplingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Licht und Schatten
geschrieben von: Marlo (168) am: 20.02.21, 23:10
Nach vielen Jahren der Abstinenz suchte ich im Februar 2021 endlich wieder einmal das Lahntal auf, um den dortigen Bahnbetrieb zu erleben. Wunderbar ruhig gelegen ist der Streckenabschnitt zwischen Aumenau und Arfurt, wo nach einiger Wartezeit eine unbekannt gebliebene 294 mit dem Löhnberger Tonzug auf der Fahrt nach Limburg meinen Standort passiert. Wie die Verteilung von Licht und Schatten im Bildausschnitt zeigt, hätte mein Bild auch leicht schief gehen können - Glück gehabt!

Datum: 12.02.2021 Ort: Aumenau [info] Land: Hessen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hochwinter in Oberbayern
geschrieben von: Vesko (521) am: 18.02.21, 22:00
Eisiger Wind wehte am 13.02.2021. Immerhin schaffte es an diesem Samstag einer von zwei ICE-Zugpaare bis nach Garmisch-Partenkirchen und zurück. Die Aufnahme entstand auf der Rückfahrt kurz vor Tutzing.

Datum: 13.02.2021 Ort: Kampberg [info] Land: Bayern
BR: 403,406 (alle ICE3-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
218 319 aufs Dach zu schauen
geschrieben von: Laufradsatzlageröler (16) am: 20.02.21, 18:29
… soll für den Kenner aufgrund ihrer Kühlanlage äußerst interessant sein, wie ich bereits mehrfach gelesen habe. Am 20. Februar 2021 habe ich mich aber nicht an irgendwelchen Bauartunterschieden erfreut, die man aufgrund der Entfernung zum Objekt sowieso nicht wirklich erkennen kann, sondern einfach am herrlichen Wetter. Bei Sonnenschein und Temperaturen gut über 10 °C kommen einfach Frühlingsgefühle auf. Vom Wittinger Fels beobachteten einige Wanderer und ich wie 218 319 und 218 481 mit IC 119 am Haken gemächlich die Geislinger Steige emporklettern.

Datum: 20.02.2021 Ort: Geislingen (Steige) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Railsystems RP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Immer wieder schön anzusehen
geschrieben von: Acela (10) am: 19.02.21, 21:50
sind Züge auf dem Landwasserviadukt. Eine unbekannte Ge 4/4 II hat mit Ihrem Interregio nach Chur soeben Filisur verlassen und nimmt bei der Überfahrt über die berühmte Brücke noch etwas Abendsonne mit.

Datum: 16.08.2018 Ort: Filisur [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 4/4 II Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Winter im Dieselparadies
geschrieben von: Andreas Burow (292) am: 20.02.21, 12:24
Die „Dieselparadiese“ in Deutschland sterben immer mehr aus. Besonders die Hauptbahnen sind nun fast alle elektrifiziert, so dass Szenen wie auf diesem Bild kaum noch zu erleben sind. Auch auf der Strecke Reichenbach (Vogtland) – Hof wurde bis 2013 die Oberleitung in Betrieb gesetzt.

Vor zwanzig Jahren war die Welt im Vogtland für den Eisenbahnfotografen noch in Ordnung und es lag sogar etwas Schnee. Mit gewohnt mächtigem Sound war 234 320 mit Ihrem D 1566, der aus IR und IC-Wagen bestand, in Richtung Hof unterwegs. Dieser Zug gehörte zum Ersatzbetrieb für die noch nicht einsatzbereiten Diesel-ICE, welche eigentlich ab November 2000 in den Plandienst gehen sollten. Der spätere Einsatz der 605er war dann leider wenig ruhmreich und endete abrupt im Jahr 2003, so dass später sogar die Baureihe 612 - als ICE verkleidet - einspringen musste. Den hochwertigen Fernreiseverkehr auf dieser Magistrale rettete das alles nicht mehr. Heute gibt es hier nur noch regionale Reisezüge unter Fahrdraht.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 21.02.2001 Ort: Kornbach [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schlossblick
geschrieben von: Johannes Poets (441) am: 20.02.21, 08:00
Güterzüge sieht man zwischen Halberstadt und Ilsenburg eher selten. Deswegen war ich sehr erstaunt, einen solchen zufällig auf Gleis 3 des Wernigeröder Bahnhofes stehend anzutreffen. Die Fahrdienstleitung hatte ihn wohl rausgeholt, damit auf der eingleisigen Strecke der Personenverkehr planmäßig abgewickelt werden konnte. Ein Blick auf die Uhr sagte mir, daß er frühestens nach Durchfahrt des RE 75713 Goslar – Halle (Saale) Hbf. um 14:39 Uhr den Bahnhof Wernigerode verlassen würde. Also schnell zurück nach Hause und die Kamera geholt, erneut aufs E-Bike geschwungen und Richtung Ilsenburg gefahren.

Die Fotostelle mit dem Schlossblick habe ich schon einige Male mit Triebwagen der Baureihe 648 von Veolia und von Abellio umgesetzt, aber hier noch nie gezeigt. Ein Güterzug an dieser Stelle fehlte mir aber noch in meiner Sammlung. Wie vorhergesehen ertönte gegen 14:42 Uhr der Warnton eines nahegelegenen Bahnüberganges und kurz darauf wummerte die V 330.7 bzw. 250 005-6 mit ihrer Fuhre die Steigung von Wernigerode hinauf nach Ilsenburg. Leider kenne ich weder Ausgangs- noch Zielbahnhof, auch die Zugnummer ist mir leider nicht bekannt.

Direkt unterhalb des Schlosses ist die Turmspitze der Wernigeröder Liebfrauen-Kirche zu erkennen, rechts ragt der Turm der Silvestri-Kirche aus dem Geäst der Bäume hervor. Der Mast einer Hochspannungsleitung links oberhalb des Schlossturmes wurde digital entsorgt.

Das Wernigeröder Schloss war übrigens einer der Drehorte für den Spielfilm "Das kleine Gespenst" aus dem Jahr 2013 nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Otfried Preußler.

Zuletzt bearbeitet am 24.02.21, 13:45

Datum: 19.02.2021 Ort: Wernigerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Holzzug aus Nidda, damals vor 10 Jahren
geschrieben von: Yannick S. (716) am: 19.02.21, 15:41
Es gibt so Bilder die hat man immer im Kopf, aber ärgert sich auch quasi seit Aufnahme des Fotos, dass man das Bild neudeutsch "verkackt" hat. Eines dieser Bilder, das mir seit Jahren im Kopf rumschwirrt, zeigt die Rückfahrt einer Übergabe aus Nidda zurück nach Wetzlar. Damals im Jahr 2011, liefen die allerletzten Zuckungen im Güterverkehr von/nach Nidda und es war meine einzige Begegnung mit dem Zug. Das Foto hatte aber immer zwei Mängel, zum Einen war es von der Belichtung her völlig misslungen und ein Baum wuchs auch etwas zu hoch. All die Jahre war das Foto für mich somit ein einziges Ärgernis. Vor ein paar Wochen wollte ich es dann aber doch mal wieder wissen und setzte mich mit dem Foto auseinander, denn wie gerne hätte ich wenigstens ein zweites Bild dieser Übergabe in meiner Sammlung, das man sich auch mal anschauen kann...

Ein Baum wurde digital ein wenig gekürzt.

Datum: 07.04.2011 Ort: Borsdorf [info] Land: Hessen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unten im Eyachtal
geschrieben von: Hannes Ortlieb (422) am: 17.02.21, 20:21
Im Herbst 2008 erlebte die Eyachtalbahn Hechingen - Eyach ihr Revival im Freizeitverkehr: war sie zuvor nur für den Stettener Salzzug in Eisenbahnerkreisen bekannt, so konnte jetzt auch Laufpublikum mit dieser Strecke Bekanntschaft machen. Unter dem Titel "HzL Classic" bot die damals noch selbständige Hohenzollerische Landesbahn AG Ausflugsfahrten mit ihren MAN-Schienenbussen im Dreiergespann aus VT 9, VT 5 und VS 14 an. In den Folgejahren wurden die Fahrten in das Radexpress-Programm des Landes aufgenommen, dann allerdings auf RegioShuttles umgestellt, die nun auf diesen Leistungen auch schon Geschichte sein dürften, aber sicher weniger Fotografen aufgrund ihrer scheinbaren Beständigkeit an die Strecke gelockt haben. Die größte Ortschaft zwischen Eyach und Hechingen bildet das Städtchen Haigerloch, welches sich über einen Bergrücken erstreckt. Von ebenjenem ergibt sich ein Blick ins Eyachtal, in dem die Eisenbahn zwischen Eyach und Stetten trassiert ist und die Ortschaft mittels eines Tunnels unterquert. Der Turm des BayWa-Lagerhauses markiert für den Eisenbahnfreund gut die Lage des Bahnhofs, der zuvor jahrzehntelang im Personenverkehr höchstens im Rahmen von Sonderfahrten bedient worden war und dessen unscheinbares Empfangsgebäude unterhalb erkennbar ist.

Datum: 28.09.2008 Ort: Haigerloch [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: HzL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Nur noch wenige Meter...
geschrieben von: Acela (10) am: 18.02.21, 10:08
dann hat Bernina Express 961 den höchsten Punkt der Strecke in Ospizio Bernina erreicht. Für diese letzte Steigung muss er sich nochmal kräftig ins Zeug legen, unter der Brücke verläuft ein an diesem Tag stark befahrener Rad- und Wanderweg. Am Zugschluss hängt ein offener Aussichtswagen.

Info für die Moderation:
Bild wurde 2018 bereits eingestellt und damals wegen ungünstigem Schnitt abgelehnt. Wurde jetzt korrigiert

Datum: 20.08.2018 Ort: Ospizio Bernina [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Lahntal im Herbstgewand
geschrieben von: KBS443 (84) am: 19.02.21, 00:05 Top 3 der Woche vom 28.02.21
Die Stadt Weilburg, welche an der Lahntalbahn liegt, ist vor allem für ihr Schloss bekannt. Die barocke Schlossanlage befindet sich auf einem Berg oberhalb einer Fluschleife und ist somit über der ganzen Stadt hinweg sichtbar.
An der Guntersau, unweit des ehemaligen Abzweigs der Weiltalbahn, befindet sich aus einem Wald heraus dieser Blick auf Weilburg und die passend durch den Bildausschnitt verlaufende Bahnstrecke.
Nach langwieriger Suche des kleinen bewuchsfreien Standorts und anschließendem entfernen einzelner Äste war der Blick präpariert. Als der RE, auf den ich es abgesehen hatte, sich von hinten näherte war natürlich die Fotowolk zur Stelle. Aber jetzt nach dieser langwierigen Aktion ohne Bild wieder gehen, dass konnt ich mir nicht gefallen lassen.
Es gab jedoch ein Problem; von Norden näherten sich immer mehr Wolken. Nach einer halben Stunde hatte die Wolkenkante des Hauptwolkenfelds die Sonne fast erreich. Von hinten näherte sich zeitgleich die Regionalbahn, welche passenderweise sogar als Doppel unterwegs war. Der Schatten hatte schon die ersten Häuser Weilburgs erreicht und wenige Minuten nach der Aufnahme war die Sonne dann auch erstmal weg.

Datum: 11.10.2020 Ort: Weilburg [info] Land: Hessen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 22 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Morgen im tiefgekühlten Allgäu
geschrieben von: KBS720 (70) am: 18.02.21, 20:39
Nach dem Ende der Alex- und EC-Verkehre hatten wir das Allgäu vor zwei Monaten eigentlich schon ad acta gelegt. Doch die Nachricht, daß Kempten durchaus brauchbare neue 218-Umläufe gestaltet hat, ließ schon vor Wochen erste Planungen aufkommen: „Der müsste doch da und da gehen“. :-)

Und so fuhren wir am letzten Samstag bei sternklarem Himmel zuhause los, passierten den wolkenlosen(!) Bodensee und düsten hinauf ins Allgäu. Bis kurz vor Immenstadt wars immer noch wolkenlos, doch der Alpsee hatte in der Nacht wieder ganz schön gearbeitet und ein paar äußerst nervige Wolkenfetzen waberten in der Gegend herum.

Glücklicherweise erfolgte die Nebelauflösung aber in (für die Jahreszeit) durchaus rasantem Tempo, sodaß einer stimmungsvollen Aufnahme von 218 425 und 414 mit dem RE 3893 nichts mehr im Weg stand.

Datum: 13.02.2021 Ort: Immenstadt [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hattinger Viadukt
geschrieben von: kalkzugmenden (6) am: 18.02.21, 10:39
Ein Hauch von Winter liegt am 24.03.98 noch in der Landschaft, als 150 175 mit dem ÜRC 54590 (Singen - Kornwestheim) über das Hattinger Viadukt rauscht. Die Bezeichnung Einödtalviadukt ist ebenso geläufig für das an der 1934 eröffneten Bahnverbindung Tuttlingen - Hattingen (Baden) gelegene Bauwerk. Dichte Wälder reichen in diesem Bereich nah an die Strecke heran. Der Zug rollt kaum hörbar im Licht des späten Nachmittags das Gefälle Richtung Norden hinab.

Bildmanipulation: Ein Begrenzungspfahl an der Straße wurde digital entfernt

Scan vom Fuji-Velvia KB-Dia

Ecke aufgefüllt. Danke für den Hinweis!

Zuletzt bearbeitet am 20.02.21, 19:30

Datum: 24.03.1998 Ort: Hattingen (Baden) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blau und Weiß im Neckartal
geschrieben von: Gunar Kaune (414) am: 18.02.21, 16:03
„Alles neu“ machte der letzte Fahrplanwechsel wieder einmal im Ersatzverkehr im Neckartal. Seit Dezember werden alle Leistungen, die Abellio aufgrund der nach wie vor nicht vollständig vorhandenen Triebwagen nicht selbst erbringen kann, von TRI gefahren. Während in zwei Umläufen eine MRCE-182 zum Einsatz kommt, ist es in einem dritten die farblich hervorragend zu den blau-weißen-Wagen passende 145 088 von SRI. Am frostigen kalten Morgen des 12. Februar 2021 war sie am kleinen See bei Klingenberg mit einem RE in Richtung Stuttgart unterwegs.

Datum: 12.02.2021 Ort: Heilbronn-Klingenberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 145 Fahrzeugeinsteller: SRI
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Seitenkekslose 101
geschrieben von: hbmn158 (463) am: 17.02.21, 22:53
Der Streckenabschnitt der Rollbahn zwischen Buchholz und Hamburg Harburg wurde vor einigen Jahren komplett saniert und mit Betonmasten versehen. Leicht verwittert fallen sie in der verschneiten Winterlandschaft noch weniger auf. Hier sind ausschließlich Reisezüge unterwegs, denn die Güterzüge biegen in Buchholz „rechts ab“ und fahren nach Maschen. Den Nahverkehr bestreitet „Metronom“ mit Traxx-bespannten Wendezügen, den Fernverkehr teilen sich ICEs und lokbespannte ICs mit Baureihe 101 im Stundentakt. Auch motivlich gibt dieser Abschnitt nicht viel her, ganz nett ist die lange Gerade bei Buensen mit üppigem Baumbestand.
101 098 hat ihre Fahrt in Hamburg-Altona begonnen und bringt den IC 2313 nach Heidelberg. Am Himmel lärmte ein wilder Vogelschwarm, Krähen oder Dohlen.

Manipulation: Mastschatten entfernt


Zuletzt bearbeitet am 19.02.21, 08:00

Datum: 12.02.2021 Ort: Buensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schnee im Vorharz (III)
geschrieben von: 614 078 (228) am: 17.02.21, 16:18
Seitdem die 218er nicht mehr zwischen Hannover und Bad Harzburg fahren, ist es fotografisch gesehen, sehr ruhig geworden. Manch ein Motiv wächst inzwischen sogar schon zu bzw. ist zu gewachsen.

Auch am 14. Februar 2021 war der Vorharz zu einer herrlichen Schneelandchaft verwandelt worden und erx 83457 wurde mit rund 45 Minuten Verspätung bei Heißum abgelichtet.

Anmerkung: Gegenzug war ins Bild gefahren und wurde virtuell gekillt.

Datum: 14.02.2021 Ort: Liebenburg-Heißum [info] Land: Niedersachsen
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: erixx
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der Steinwald
geschrieben von: Dennis G. (147) am: 17.02.21, 21:21
Am nördlichen Rand der Oberpfalz erhebt sich der zum Fichtelgebirge gehörende Steinwald. Den mit 946 m ü. NHN höchsten Gipfel bildet die Platte. Ein beliebtes Wanderziel ist der dort stehende Oberpfalzturm, von dem man ein 360°-Panorama genießen kann.
Aufgrund der schneebedeckten Gipfel entschied ich mich am bekannten Motiv am Escheldorfer Rechenweiher für eine längere Brennweite, bei der das Gebirge besonders zur Geltung kommt. Der kurze Zug der Oberpfalzbahn kam dafür genau richtig und bot einen schönen Kontrast zur weißen Landschaft.

Zuletzt bearbeitet am 17.02.21, 21:25

Datum: 14.02.2021 Ort: Escheldorf [info] Land: Bayern
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf dem Weg von Ost nach West
geschrieben von: 146_271 (3) am: 17.02.21, 12:21
Mehrmals täglich verkehren Loks des polnischen Unternehmens PKP Cargo mit Containerzügen von Frankfurt (Oder) nach Rheinhausen. Hier ist es 193 501 welche einen solchen Containerzug zieht und dabei in Kürze die Kleinstadt Stadthagen erreichen wird. Wenige Minuten später überquert der Zug die Landesgrenze zu Niedersachsen.


Zuletzt bearbeitet am 17.02.21, 12:22

Datum: 04.05.2020 Ort: Lindhorst [info] Land: Niedersachsen
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: PKPC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Rasenbahn der EFW II
geschrieben von: Der Weinheimer (31) am: 17.02.21, 20:20
Am späten Abend des 3. Juni 2010 befindet sich Lok 4 der Eisenbahnfreunde Wetterau auf dem Rückweg von Münzenberg nach Bad Nauheim.
Zuvor hatte sie leere Holzwagen aus Griedel nach Münzenberg gebracht [www.drehscheibe-online.de] .
Auch hier lässt sich das Gleis schwer erahnen und man könnte meinen, die Lok würde geradewegs durch den Acker fahren!
Auf dem Berg im Hintergrund befindet sich die seit 1162 namentlich bekannte Burg Münzenberg.


Datum: 03.06.2010 Ort: Münzenberg [info] Land: Hessen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: EFW
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Prinzenbahnhof
geschrieben von: Nils (498) am: 17.02.21, 20:54
Der unterhalb des Plöner Schlosses liegende ehemalige "Prinzenbahnhof" wird am 14.02.2021 von 648 331 als RB Lübeck-Kiel passiert, während an der Uferpromenade des Plöner Sees ein großes Treiben an Spaziergängern herrscht. Tagelanger Frost verwandelte See und Ufer in traumhafte Eislandschaften. Ob man solch ein Szenario hier mit einem 648 noch einmal umsetzen kann? Ende 2023 endet hier nämlich der Einsatz der verkehrsroten Triebwagen. Akku Flirt in NAH SH Farben übernehmen unter Regie der OHE den Verkehr...

Datum: 14.02.2021 Ort: Plön [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bitterkalter Morgen in Westerwalsede
geschrieben von: 215 082-9 (334) am: 17.02.21, 17:50
Es gibt so Strecken, die bei Eisenbahnfreunden völlig aus dem Radar fallen, weil sie wenig Spektakulär sind oder man eben keine Bilder im Internet findet. Eine dieser Strecken ist die etwa 25 Kilometer lange eingleisige Hauptstrecke Verden (Aller) - Rotenburg (Wümme), die im Rahmen des Ausbaus "Alpha-E" wohl bald zweigleisig ausgebaut werden soll.
Auf der Strecke verkehrt an Mo-Sa im Stundentakt, Sonntags im 2-Stundentakt die RB 76, welche durch die EVB im Auftrag von DB Regio betrieben wird. Ohne Zwischenhalt und mit einer Fahrzeit von nur 18 bzw. 19 Minuten, stellt sie eine der kürzesten Nahverkehrslinien in Niedersachsen dar. Auch wenn die Strecke vollständig elektrifiziert ist, wird der Nahverkehr ausschließlich mit einem der beiden EVB 628 betrieben.

Im Güterverkehr stellt die Strecke ein kurze Verbindung von Hamburg nach Seelze her, jedoch gewinnt sie vor allem als Umleitungsstrecke Hamburg-Verden-Minden-NRW oder auch Hamburg-Verden-Hannover bei Bauarbeiten oder Störungen immens an Bedeutung. Aus diesem Grund wurden auf den 25 Kilometern auch alle vier Kreuzungsbahnhöfe ans ESTW angeschlossen (Walle, Holtum-Geest, Westerwalsede und Unterstedt).

Leider ist die Strecke arg zugewachsen und nur durch einen großzügigen Freischnitt Ende 2019 findet man jetzt ein bisschen was an Fotostellen.

Am 14.02.2021 erreichte ich kurz nach Sonnenaufgang bei bitterkalten -15°C die Fotostelle in Westerwalsede, wo kurz nach meiner Ankunft der DPN 28574 Rotenburg (Wümme) - Verden (Aller) vorbeisauste. Ein schöner Fotobaum samt Hochsitz bot das passende Umfeld zum blitzeblanken 628 150.

PS: Das Bild wirkt etwas verzerrt, das liegt jedoch daran, dass sich der Zug in einer Steigung und im Außenbogen einer Kurve befindet.

Datum: 14.02.2021 Ort: Westerwalsede [info] Land: Niedersachsen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der zuckersüße Zug Part 2
geschrieben von: Yannick S. (716) am: 17.02.21, 12:16
Bei all den wunderschönen Schneebildern zur Zeit könnte man ja fast den Eindruck bekommen in Deutschland würde immer Schnee liegen. ;-) Da ist es doch direkt an der Zeit das Gegenteil zu beweisen und einer anderen wunderschönen Zeit die Aufwartung zu machen; die Zeit des Herbstlaubes. Leider war der Herbst 2020 ein Herbst der besonders grauen Sorte. Einen der ganz wenigen Sonnentage konnte ich dabei rund um Monsheim verbringen, wo an diesem Tag der Zuckerzug aus Neu-Offstein verkehrte.

Ein Auto auf der Landstraße wurde digital hinter Blättern versteckt.

Datum: 31.10.2020 Ort: Worms-Pfeddersheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Rhenus
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (3325):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 67
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.