DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 86
>
Auswahl (4261):   
 
Galerie: Suche » Stimmungen mit Zug, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
MRCE ES 64 U2-097 mit TRI Ersatzzug in Lauffen
geschrieben von: 155 258 am: 19.01.21, 16:51
182 597 zieht einen Wagenzug n-Wagen von TRI durch Lauffen am Neckar in Richtung Stuttgart. Kurz vor genanntem Ort wurde dieser Zug im schönsten Herbstlicht festgehalten.
Das ganze entstand während des Ersatzverkehrs für Abellio Rail BW auf der KBS 780 "Frankenbahn" kurz vor dem Bahnhof Lauffen am Neckar um ca. 16:05.

Datum: 31.10.2020 Ort: Lauffen am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DISPO
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Dämmerung mit VT2E
geschrieben von: Steffen O. (619) am: 18.01.21, 23:35
Langsam dämmert es im Hochtaunuskreis und die Dunkelheit setzt ein. Der fahle Lichtkegel der Spitzenlichter kündigt den nächsten VT2E an, der nun in der Hundstädter Hufeisen einfährt. Zwei einzelne Telegrafenmasten zeugen auf diesem Abschnitt von einer anderen Zeitepoche.

Datum: 30.12.2020 Ort: Hundstadt [info] Land: Hessen
BR: 609 (LHB VTA und VT2E) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Gegenlicht passiert 99 1793...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (873) am: 16.01.21, 11:59
...mit dem P 1007 nach Oberwiesenthal diesen kleinen komplett zugefrorenen Weiher
am Ortsausgang von Cranzahl. Die gut 17km lange Fahrt zum 892m hochgelegenen
Endbahnhof der Fichtelbergbahn hat gerade erst begonnen.

Zuletzt bearbeitet am 16.01.21, 12:00

Datum: 22.01.2016 Ort: Cranzahl [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Stimmungen mit Zug

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einsames Blocksignal im Morgennebel
geschrieben von: Marschbahner98 (32) am: 14.01.21, 19:34
Die Betriebsstelle Hohenebra Ort, an der Bahnstrecke Wolkramhausen - Erfurt, besitzt nur ein einziges Blocksignal. Zumindest noch zum jetzigen Zeitpunkt.
Die technische Sanierung auf einem Großteil der Strecke steht kurz bevor und so verschwindet wohl im Jahr 2021 mit dem Blocksignal, den beiden Kurbelschranken unmittelbar am Bahnsteig und der WSSB-Anlage im Hintergrund des Fotografen auch hier der übrige, noch verbliebene infrastrukturelle Reichsbahnflair.

Fahrzeugtechnisch ist man auf dieser Strecke schon etwas weiter, moderne Dieseltriebwagen der Baureihe 642 gehören hier zum Alltagsbild. So zeigte sich dann auch am Morgen des 19. Dezember 2020 der RE 55 von Erfurt nach Nordhausen als Desiro, der langsam am Beginn des großen Bogen in Richtung Hohenebra über die verreisten Felder rollte.

Die aufgehende Wintersonne löste langsam den dichten Nebel auf und im Hintergrund tritt in diesem Moment der Blockwärter auf den Bahnsteig, um seine beiden Bahnübergänge per Muskelkraft wieder zu öffnen.

Datum: 19.12.2020 Ort: Hohenebra Ort [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
nach getaner Arbeit
geschrieben von: Cargonaut (94) am: 14.01.21, 13:20
Nach erledigtem Tageswerk steht 99 579 vor dem Heizhaus in Oberrittersgrün

Datum: 17.10.2020 Ort: Oberrittersgrün [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: VM Dresden
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
 
Durch den Tunnel
geschrieben von: rene (734) am: 13.01.21, 17:42
Das Wetter am 11. September 2020 war im Leinetal am Anfang des Tages alles andere als schön.
Salzderhelden und Einbeck lagen im dichtem Nebel und so entschied ich mein Glück irgendwo anders zu suchen.
Leider war dies auch nicht von Erfolg gekrönt und über Hohnstedt, Rittierode und Olxheim endete ich ein wenig frustriert in Kreiensen.
Ein Blick auf's Handy brachte die Erkenntnis, dass das Wetter weiter nördlich und südlich nicht besser sein dürfte.

In der Hoffnung, dass der Nebel vielleicht nur im Tal liegen wurde (und man ein wenig höher volle Sonne hätte) fuhr ich zur Auetalbrücke aber nach einem 10-minutigen Fußweg musste ich vor Ort feststellen, dass dies nicht der Fall war.
Ich blieb kurz stehen aber sah keine Möglichkeit ein vernünftiges Bild zu machen. "Umsonst die Fotoausrüstung und das Stativ hochgeschleppt" dachte ich mir aber so war es, konnte man nicht ändern.

Als ich gerade wieder runterlaufen wollte, kam mir ein Bahnmitarbeiter mit dem PKW entgegen. Wir quatschen kurz ein wenig und ich erklärte, dass ich ein Foto hätte machen wollen, das Wetter aber nicht mitspielte und bei dem Wetter lediglich ein Bild durch den Tunnel interessant wäre, ich dafür dann aber die Kamera auf meinem Stativ hinstellen musste. Meine Freude war groß, als der Mitarbeiter sagte, dass ich das gerne kurz versuchen dürfte (er brauchte sowie ein paar Minuten um was zu prüfen) und so baute ich Stativ und Kamera schnell auf und stand selber mit Fernbedienung auf 5 Meter Entfernung (damit ich noch knapp den Tunneleingang in 728 Meter Entfernung sehen konnte). Sechs Minuten später kam ein ICE gen Süden und machte ich eine Bilderserie.

Eigentlich hatte ich gedacht, dass es super aussieht, wenn der Zug noch nicht im Tunnel ist aber dies sah - auch da die Sonne nicht da war - überhaupt nicht gut aus.
Der vierte Schuss der Serie - wo die Nase des ICEs bereits im Tunnel ist - gefiel mir aber außerordentlich gut und dieses Bild möchte ich hier jetzt zeigen.

Ein zweites Motiv war nicht mehr drin da der DB Mitarbeiter wieder los fuhr aber das war völlig in Ordnung. Als ich mit meinen Sachen wieder runter lief war ich mehr als zufrieden mit meinem Bild. 70 Minuten später fand ich bei Edesheim dann endlich die erste Lücke in der Wolkendecke und konnte das erste Sonnenbild des Tages machen...

Zuletzt bearbeitet am 14.01.21, 13:35

Datum: 11.09.2020 Ort: Kreiensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

17 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winter an der Oberbergischen Bahn
geschrieben von: CMH (194) am: 12.01.21, 12:12
Der Familienausflug in den Schnee war gerade beendet, als nach dem Durchzug eines kurzen Schneeschauers plötzlich eine fast schon märchenhafte Stimmung vorherrschte, bei der die Sonne mal mehr, mal weniger stark durch die verschiedenen Wolkenschichten auf die märkischen und oberbergischen Höhenlagen einstrahlte. Natürlich war die Kamera griffbereit und als nun auch noch zur rechten Zeit der Zug aus dem Wald hervortrat, war der Zeitpunkt für ein stimmungsvolles Eisenbahnfoto gekommen.

Der Fotograf steht oberhalb des Weilers Güntenbecke auf etwa 450 m Höhe und blickt auf den Naturpark Bergisches Land mit den Ausläufern des Unnenbergs zur Linken und der Ortschaft Dannenberg zur Rechten. Jenseits des Bergkamms und einige Flusstäler weiter liegt die Kreisstadt Gummersbach, dessen Bahnhof der Zug auf dem Weg nach Lüdenscheid vor einer Viertelstunde verlassen hat. Dazwischen liegen einsame Wälder mit den Quellgründen mehrerer Flussläufe, die über das Wassersystem des Rheins letztlich in die Nordsee entwässern.

Nach fast drei Jahrzehnten des Dornröschenschlafs rollen die Züge seit 2014 wieder sehr erfolgreich durch die entlegenen Landschaften und verbinden die Mittelzentren untereinander sowie darüber hinaus den Märkischen Kreis mit den Oberzentren des Rheinlands.

Datum: 09.01.2021 Ort: Güntenbecke [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 620 (Alstom LINT 81) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 29 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hochbrücke Hochdonn
geschrieben von: Bw Husum (70) am: 11.01.21, 22:53
Man kann ja meinen, dass es in der Galerie genug Fotos der Hochbrücke Hochdonn gibt. Andererseits gibt es jedoch immer wieder neue Blickwinkel zu entdecken. Als ich mich am Spätnachmittag eines Novembertags dort aufhielt, gefiel mir die hier gezeigte Perspektive besonders geeignet, mit einem abendlichen Stimmungsbild in Szene gesetzt zu werden.

Zuletzt bearbeitet am 13.01.21, 11:34

Datum: 12.11.2020 Ort: Gribbohm [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winterlicht mit Glück
geschrieben von: Sören (119) am: 12.01.21, 10:22
Es gibt Tage, da zerstört eine einzige Wolke am Himmel das Foto, weil sie genau im falschen Moment das Sonnenlicht für sich beansprucht. Und es gibt Tage, da gibt es fast nur Wolken am Himmel und man braucht richtig Glück. Der 9. Januar 2021 war einer der letztgenannten Sorte. Zum richtigen Zeitpunkt passierte Go-Ahead ET6.12 als DPN 19069 Würzburg Hbf - Stuttgart Hbf meinen Standpunkt. Schönes Winterlicht und eine tolle Wolkenstimmung sorgten bei mir für Freude und einen frühen (Fototour-)Feierabend. Denn, wenn es am schönsten ist...

Datum: 09.01.2021 Ort: Lauffen am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0430 (alle Stadler FLIRT 6-teilig) Fahrzeugeinsteller: Go-Ahead
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dieselpower in der Abenddämmerung
geschrieben von: EC 196 (86) am: 10.01.21, 16:57
Passend zum Abschied der "Diesel - Eurocities" im Allgäu möche ich ein Bild beisteuern,
das ich zugegebenermaßen schon vor einigen Jahren aufgenomen habe. Obendrein
zeigt es gar keinen der EC's, sondern einen anläßlich des Oktoberfestes 2011
zusätzlich verkehrenden IC Zürich-München. Ich finde es irgendwie dennoch passend
zum Thema.
Im abendlichen Glitzerlicht erschien mit viel Getöse ein 218-Doppel, gebildet aus der
führenden 218 494 und der 434 auf den letzten Metern der Steigung kurz vor dem
Scheitelpunkt der Allgäustrecke östlich von Günzach. Ich werde die 218-Doppel-
traktionen vor den Fernzügen vermissen, auch wenn ganz klar die Schließung der
Elektrifizierungslücke im Fernverkehr München - Schweiz einen wichtigen Meilen-
stein darstellt für eine attraktive, moderne und umweltfreundliche Bahnverbindung.
Trotzdem vermögen mich die neuen SBB-Elektrotriebwagen als Eisenbahnfreak
nicht so zu faszinieren wie die bis dato eingesetzten dieselbespannten Fernzüge.

Überarbeitete Einstellung.

Datum: 30.09.2011 Ort: Günzach [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 12 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonnenaufgang am Kanal
geschrieben von: hbmn158 (457) am: 10.01.21, 13:59
Auch die Rendsburger Hochbrücke ist in S-H ein spektakuläres Motiv mit reichlich Variationsmöglichkeiten. Sie steht aktuell etwas im Schatten ihrer Schwester in Hochdonn, was wohl in erster Linie dem Fahrzeugeinsatz geschuldet ist, Dieselstrecken mit lokbespannten Zügen sind einfach „höher im Kurs“ ...
Gegen kurz vor Neun gewinnt die Sonne an Kraft und „brät“ erste Löcher in die Hochnebeldecke als ein unbekannter DB-Twindexx als RE 21056 nach Norden eilt. Nicht viel los ist am Sonntag Morgen im Rendsburg Port, die verwaisten Kräne dienen aber als willkommener Vordergrund.



Datum: 14.01.2018 Ort: Rendsburg [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 445 (Bombardier TWINDEXX-Vario) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abendrot in der Grafschaft Bentheim
geschrieben von: Pille (14) am: 10.01.21, 13:23
Am 8. Januar 2021 bin ich zur Eröffnung des Wochenendes kurzentschlossen noch am Nachmittag zur Bentheimer Eisenbahn aufgebrochen. Angesichts der kurzen Tage fast ein hoffnungsloses Unterfangen, aber die Sonne zeigte sich ab und an und so hoffte ich auf eine stimmungsvolle Aufnahme.

Und ich hatte Glück! Die Sonne zeigte sich noch einmal kurz vor dem Untergehen und tauchte dabei unter die Wolkendecke. So wurde der Himmel schön ausgeleuchtet und die Szenerie hielt sich dann glücklicherweise auch noch fünf Minuten, so dass BE 63028 mit VT 112 auf dem Weg von Bad Bentheim nach Neuenhaus das Motiv komplettieren konnten.

Zur Orientierung: Im Hintergrund rechts sind die Silotürme der Raiffeisen Obergrafschaft am Bahnhof Hestrup zu sehen.


Datum: 08.01.2021 Ort: Hestrup [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: BE
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 18 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn der Abend kommt...
geschrieben von: forbidden.spotter_ (5) am: 08.01.21, 03:37
Am späten Abend des 15.02.2019 konnte ich wunderschöner Sonnenuntergang über der Oder abzulichten, damit kam mir Elektrotriebwagen der Baureihe EN63a die verlässt den Bahnhof Szczecin Główny als Regionalbahn nach Gryfino.

Datum: 15.02.2019 Ort: Szczecin Główny [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-EN63a Fahrzeugeinsteller: PolRegio
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Polarlys
geschrieben von: Pälzer Bu (3) am: 08.01.21, 19:12
Bedingt durch mein Work and Travel, arbeitete ich von Mitte Juli bis Ende September in einem Hotel auf den Vesterålen. Da dieses Luftlinie gerade einmal 160 km von Narvik entfernt war, bot es sich natürlich an, der Erzbahn Kiruna-Narvik (Ofotbanen/Malmbanan) auch einmal einen Besuch abzustatten. Aufgrund der vielen Arbeiten, die im Hotel anstanden, war es gar nicht so einfach, einen Zeitraum zu finden, in dem ich meinen Unternehmen umsetzen ließe.
Vom 18. bis zum 20. September aber dann, konnte ich meinen Plan endlich in die Tat umsetzen. Bepackt mit Proviant, dicker Kleidung und meinem Zelt ging es los.
Nachdem der erste Tag eher mäßig verlief und ich in der Nacht, in meinem Zelt, mit einem Schneesturm zu kämpfen hatte, verlief der zweite Tag wesentlich erfolgreicher.
Diesmal jedoch hatte ich den Bahnhof von Rombak zu meinem Schlafplatz auserkoren. Und der Warteraum hatte es in sich. Zwei Toiletten, eine große Lederbank, fünf Tische (eher zur Dekoration), W-Lan, Steckdosen, beheizt und 24 Stunden geöffnet. Rombak selbst hat eine private Zufahrtsstraße, höchstens 15 Einwohner (ich habe keine Zahlen gefunden) und während meinem Aufenthalt sah ich niemanden. Wenigstens einen schönen Warteraum (von dem sich die Deutsche Bahn eine Scheibe von abschneiden kann) haben die paar Einwohner, wenngleich ich bezweifele, dass dort jemals viele Menschen warteten, denn es roch noch sehr neu.
Um 21 Uhr machte ich mich auf den Weg, um einen Zug mit Polarlichtern zu fotografieren. Zugegebenermaßen ein optimistisches Unterfangen, denn der ganze Himmel war wolkenverhangen.
Nach einer kurzen Wander- und Klettertour baute ich mein Stativ und Kamera auf und wartete. Der eisige Wind machte das Warten nicht gerade angenehmer. Nach anderthalb Stunden kam der erste Güterzug – leider aus der falschen Richtung. Es folgten noch vier weitere, ehe um kurz vor 12 endlich in der Ferne helle Lichter auftauchten, die des Gt 9921.
Und nicht nur, dass nun der erhoffte Erzzug kam, nein, plötzlich riss auch der Himmel auf und über den gesamten Nachthimmel tanzte das Polarlicht. Jeder der dieses Naturschauspiel schon einmal erlebt hat, kommt aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Nachdem das Bild im Kasten waren, ging es ziemlich verfroren, wieder zurück zum Bahnhof, um nun einen etwas komfortableren Schlaf zu haben.

PS: Da es technisch unmöglich ist, die Polarlichter und die Lichtspuren des Zuges auf einem Bild festzuhalten, besteht das Bild aus zwei Bildern. Die Bearbeitung habe ich so gewählt, dass das Bild wie in der Realität aussieht.


Datum: 19.09.2019 Ort: Rombak [info] Land: Europa: Norwegen
BR: SE-IORE Fahrzeugeinsteller: LKAB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 18 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im OMO nach Fleetwood
geschrieben von: DB 399 101-5 (81) am: 03.01.21, 13:09
Nachdem die vorherige historische Szene scheinbar Gefallen gefunden hat, möchte ich eine weitere Blackpool-Aufnahme aus der Sammlung meines Großvaters einbringen:

Um auf dem langen Starr Gate - Fleetwood Service und in der Nebensaison Betriebskosten zu sparen, wurden in der eigenen Werkstatt in der Rigby Road von 1972 bis 1976 dreizehn Fahrzeuge zu sogenannten OMO's umgebaut. Die Fahrzeuge entstanden aus den ab 1933 von English Electric gebauten Railcoaches, welche als Vorbild der 1937 gebauten Brush Cars, selbigen einst sehr änhlich waren: [www.drehscheibe-online.de].
Die etwas eigenartige Bezeichnung steht für "one man operated" und bedeutet im übertragenen Sinne nichts anderes als der in Deutschland ebenfalls zu dieser Zeit eingeführte schaffnerlose Betrieb. Für diesen Zweck erhielten die Fahrzeuge eine völlig neue Fahrzeugfront und erstmals vom Faher zu bedienende Türen mit Fahrgastfluss von Vorne in die Mitte.

So weist die Tafel an der Front von OMO 13 an der Haltestelle Cocker Street am 2. Juni 1984, mit "PAY AS YOU ENTER" auf den noch weitgehend unbekannten, schaffnerlosen Betrieb hin. Die Hauptaison beginnt in Blackpool erst Ende August mit der Illumination, sodass die beiden Fahrgäste an diesem regnerischen Nachmittag auf dem Weg nach Fleetwood mit dem schaffnerlosen OMO vorlieb nehmen müssen und nicht wie gewohnt durch einen schaffnerbedienten Mitteleinstieg das Fahrzeug betreten können.

Anders als hierzulande, setzte sich der schaffnerlose Betrieb auf den britischen Inseln nie vollständig durch und so sind selbst die neuen Flexity's von Bombardier in Blackpool noch heute mit meist zwei Schaffnern besetzt. Die dreizehn OMO's hatten bereits wenige Jahre nach dem Umbau mit strukturellen Problemen zu kämpfen - die alten Rahmen der Railcoaches waren den langen Überhängen nicht gewachsen - und so verschwanden die letzten OMO's bereits 1993 wieder aus dem Betrieb. Antriebstechnik und Rahmen stammten allerdings auch weitgehend noch aus den frühen 30er Jahren...

Datum: 02.06.1984 Ort: Blackpool, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Blackpool Transport
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kinzigtal
geschrieben von: bahn2001 (112) am: 04.01.21, 17:28
Für gut drei Jahre fuhr Flixtrain bzw. Locomore in der Relation Berlin-Stuttgart hier durch das Kinzigtal. Morgens in Richtung Norden und abends in Richtung Süden, im letzten Jahr zusätzlich auch am Mittag mit einem zweiten Zugpaar. In einem sonnigen Moment kurz nach Sonnenaufgang rauschte der bunte Zug mit der passend beschrifteten Lok 182 505 vorbei an Wächtersbach vorbei an den Kinzigauen.

Datum: 04.02.2019 Ort: Wächtersbach [info] Land: Hessen
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: Dispolok
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Das Wesentliche ins Licht gerückt...
geschrieben von: Julian en voyage (378) am: 03.01.21, 17:14
...hat Mutter Natur am Abend des 3. Juni 2018 beim kleinen Weiler Masciangelo im Bergland der Basilikata. Aber auch wirklich nur das Wesentliche: Viadukt, Zug und die Reben des kleinen Weingartens. Der Rest versinkt schon im Schatten der umgebenden Hänge oder der Wolken, die nach einem gewittrig-warmen Frühsommertag noch übrig geblieben sind.

Dass auch im Juni nach diesem Foto um halb acht abends nicht mehr an weitere Aufnahmen zu denken ist, macht mir wieder einmal bewusst, wie weit nach Osten sich der italienische Stiefel im Süden doch streckt... Na ja, dann eben mit einem zufriedenen Gefühl ab ins Quartier nach Rionero in Vulture und das Abendessen zubereiten - Pasta mit frischen Tomaten und Auberginen, begleitet von einem Gläschen Aglianico, aus der DOC rund um den erloschenen Vulkan des Monte Vulture versteht sich. :)

Protagonist der Aufnahme war übrigens ALn 668 3174, unterwegs als Regionale 3547 (Foggia - Potenza) auf einem der wenigen Brückenbauwerke der Strecke Foggia - Potenza, dessen Geländer keinen gelben Anstrich verpasst bekam. In dieser Gegend rund um den Scheitelpunkt liegen auch drei längere Eisenbahntunnel, die Galleria Quattrocchi (1827 Meter), Galleria Appennino (3320 Meter) und Galleria Pietracolpa (1919 Meter), was die anspruchsvolle Trassierung verdeutlicht, die ab dem Trennungsbahnhof Rocchetta Scalo bestimmend ist. Den ersten davon hat der knatternde FIAT-Triebwagen schon hinter sich, die anderen beiden folgen noch, ehe es auch für ihn und sein Personal "Feierabend" heißen wird, sobald er in der Provinzhauptstadt angekommen ist.

Zuletzt bearbeitet am 03.01.21, 22:19

Datum: 03.06.2018 Ort: Masciangelo [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALn668 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Oldtimer im Winterdiensteinsatz
geschrieben von: GT8+B4 (74) am: 02.01.21, 12:17
Eine hohe Luftfeuchtigkeit und Temperaturen um den Gefrierpunkt oder darunter sind die idealen Voraussetzungen dafür, dass sich an den Oberleitungen eine Eisschicht bildet. Während über Tag der Verkehr auf den Straßenbahnnetzen dicht genug ist, dass die Stromabnehmer der planmäßigen Züge die Oberleitungen eisfrei halten, sieht es nachts bei geringem Verkehr bzw. in der Betriebsruhe anders aus. Dann müssen die Oberleitungen anders eisfrei gehalten werden, damit die modernen Züge am Morgen störungsfrei den Betrieb aufnehmen können.

Bei der Düsseldorfer Rheinbahn geschieht dies auf dem Niederflurnetz in erster Linie durch Oldtimerbahnen, die im Winter für den Winterdienst genutzt werden. Einer dieser Wagen ist der 1969 von der DÜWAG gebaute GT8 2656, der in der Neujahrsnacht diesen Jahres ausrückte, um die Oberleitungen eisfrei zu halten - hier unter der genieteten Stahl-Eisenbahnbrücke am S-Bahnhof Volksgarten.

Datum: 01.01.2021 Ort: Düsseldorf, Kruppstraße [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Rheinbahn, Düsseldorf
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nach Sonnenuntergang in Wittlensweiler
geschrieben von: Leon (638) am: 31.12.20, 16:15
Ende März 1994 führte uns eine mehrtätgige Fototur in den Schwarzwald. Ziel war in erster Linie der Schienenbusverkehr im Renchtal, aber auch Bilder von weiteren Dieseltriebwagen im Kinzigtal sowie auf der oberen Gäubahn. Jede Menge Beifang ging ins Netz, denn insbesondere die Schienenbusse wollten wir auch im Raum Tübingen sowie auf der Schwarzwaldbahn "einfangen". Meist begannen und endeten die Tage jedoch in Wittlensweiler. Hier eignete sich das Ettenbachviadukt hervorragend für Aufnahmen von den dort noch eingesetzten 627, weil sie auf diesem Viadukt nicht ganz so verloren aussahen wie auf den anderen beiden Brücken zwischen Dornstetten und Freudenstadt.
Zum Sonnenuntergang des 17.03.94 sollte zunächst eine Schienenbusgarnitur als E 3085 über das Viadukt brummen, aber im allerletzten Licht gelang noch die Aufnahme der Silhouette eines 627 als N 6134.
Mit dieser Aufnahme wünsche ich allen DSO-Usern sowie den Kollegen aus dem AWT einen guten Rutsch! Kommt gut ´rüber - und bleibt "negativ"..;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia, stark gekürzt...;-)

Datum: 27.03.1994 Ort: Wittlensweiler [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 627 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonnenuntergang am Morgenmotiv
geschrieben von: KBS443 (75) am: 29.12.20, 18:29
Um ein Foto, mit den bei der Eisenbahnfotografie gängigen Lichtverhältnisen, anzufertigen muss man am Bahnsteig in Königstein normalerweise am frühen Morgen anwesend sein. Doch im Herbst steht die Sonne schon bei ihrem Aufgehen zu spitz, deswegen habe ich das Motiv garnicht in Betracht gezogen.

Nachdem ich am Mittag schon ein Motiv bei Rathen umgesetzt habe, und der restliche Tag durch eine Signalstörung, im durch Bauarbeiten eingleisigen Grenzabschnitt, zunichte gemacht wurde, landete ich in Königstein.
Mittlerweile war der ganze Himmel zugezogen und ich wartete am Bahnsteig nur noch auf die S-Bahn in Richtung meiner Unterkunft. Die Blechelse teilte mir mit, dass diese fünf Minuten verspätet sei - die Signalstörung in Kombination mit dem eingleisigen Grenzübergang warf den Zugverkehr ziemlich aus der Spur. Schon der Eurocity in die Gegenrichtung drängelte mit einigen Verspätungsminuten im Block hinter einem Güterzug Bad Schandau entgegen.
Der mittlerweile einsetzende Sonnenuntergang ließ mich die Kamera auf Verdacht auspacken, bei der S-Bahn nach Bad Schandau war der Himmel fast noch komplett grau. Nachdem diese den Blockabschnitt geräumt hatte lief sofort die nächste Fahrstraße ein, ein von einem ČD Cargo Vectron gezogener leerer Autotransportzug rollte in Schrittgeschwindigkeit durch den Bahnhof, die Färbung der Wolken war schon deutlich intensiever. Nebenbei erhöhte sich die Verpätung meines Zuges auf mittlerweile 20 Minuten.

Die Verfärbung der Wolken nahm immer weiter zu, doch die Hoffnung auf einen weiteren Zug war gering. Mittlerweile wurde schon die Bahnsteigbeleuchtung eingeschaltet, entsprechend des immer geringer werdenden Tageslichts mussten auch die Belichtungswerte der Kamera konstant angepasst werden, nebenbei wanderte der Blick immer wieder auf das am Bahnsteigende stehende Signal. Nach zehn Minuten zeigte es erneut Ks 1-Fahrt, wenig später tauchte auf dem Ende des Stadtviadukts eine silberene Lok auf, wenigsten etwas! Es handelt sich um die für HSL fahrende 186 262, welche einen Kesselwagenzug traktionierte.

Bildmanipulation: Entfernung eines am linken Bildrand hereinragenden Straßenschilds

Zweiteinstellung: Tiefen aufgehellt

Datum: 22.10.2020 Ort: Königstein [info] Land: Sachsen
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: Akiem
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Moonlight-Express im Taunus
geschrieben von: Steffen O. (619) am: 30.12.20, 21:02 Top 3 der Woche vom 10.01.21
Nach einem stimmungsvollen Abendhimmel brach die Nacht herein und der Himmel klarte zunehmend auf. Bevor ich mich ins Auto schwang, erblickte ich plötzlich den Vollmond, der gerade am Hang kratzte. Keine fünf Minuten später stand die Murmel dann am Himmel. Jetzt ein Zug - das wärs! Da pfiff es auch schon im Hufeisen und eine Lint-Doppeleinheit erklomm den Höhenkamm zwischen Hundstadt und Wilhelmsdorf.

Aufnahme am Rande des technisch Möglichen und mit GND-Filter.

Datum: 30.12.2020 Ort: Hundstadt [info] Land: Hessen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 38 Punkte

15 Kommentare [»]
Optionen:
 
Glint
geschrieben von: Rainer.Patzig (34) am: 29.12.20, 16:27
Den ganzen Nachmittag hatten wir in Bewdley im Buffettwagen gesessen. Wind, Regen, Tristesse, nichts zu machen. Dann riss plötzlich der Himmel auf und ein Wort machte die Runde: Glint! Im Nu waren wir auf den Beinen und dabei entstand dieses Bild.

Ich wünsche uns allen ein unbeschwerteres Jahr 2021 mit einer Vielzahl toller Bahnmomente.

Datum: 12.03.2019 Ort: Bewdley, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-Class 2800 Fahrzeugeinsteller: SVR
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bonusbild
geschrieben von: rene (734) am: 28.12.20, 20:12
Eigentlich stand ich am 5. Februar 2020 auf einer Wiese südlich von Golm und wartete bereits seit längere Zeit ob sich auf dem Außenring was tun wurde.
Als ich sah, dass es 17:10 war dachte ich mir "vielleicht kann man auch was mit dem RE 3125 machen, der kommt ja gleich".
Hatte dies zwar nicht geplant aber man kann den ja als Bonus gerne mitnehmen...

Ein paar Meter vom Gleis entfernt fand ich eine Stelle welche mir gut gefiel und der Baum links musste unbedingt ins Motiv integriert werden (wenn auch nicht vollständig).
Der Zug war glücklicherweise pünktlich und so konnte ich mein Bonusbild machen.
Anschließend ging es schnell zurück zur ursprünglichen Stelle wo fünf Minuten später tatsächlich ein Güterzug im feinsten Licht über den Außenring fuhr...


Datum: 05.02.2020 Ort: Golm [info] Land: Brandenburg
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im letzten Licht des Jahres
geschrieben von: Der Rollbahner (167) am: 26.12.20, 14:33
Unter den letzten Sonnenstrahlen des Jahres 1995 beschleunigt 202 885-0 ihre Regionalbahn 15633 (von Dargun nach Malchin) aus dem Bahnhof Neukalen heraus. Dann kehrt wieder Ruhe ein in der mecklenburgischen Landstadt. Bis zum Gegenzug. Bis zum mitternächtlichen Feuerwerk.

Scan vom Fuji KB-Dia

Zweiter Vorschlag: Den fleckigen Himmel geglättet.

Datum: 31.12.1995 Ort: Neukalen [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Blaue Stunde am Niddapark
geschrieben von: CrazyBoyLP (38) am: 25.12.20, 21:44
Im Netz der Frankfurter Stadtbahn gibt es im Dezember 2020 noch zwei Stationen, welche nicht barrierefrei ausgebaut sind. Das sind Römerstadt und Niddapark entlang der Linien U1 und U9 in Richtung Ginnheim. Diese beiden letzten Stationen sollen nun im Laufe des nächsten Jahres auch modernisiert werden und die Bahnsteige von 56 auf 80cm erhöht werden. Während es an der Römerstadt zeitweise noch reges Gewusel gibt, öffnen sich die Türen am Niddapark meist lediglich zum durchlüften. Mal schauen, ob sich das ändert sobald die S6 direkt am Niddapark einen neuen Haltepunkt erhält und man bequem aus Richtung Friedberg/Bad Vilbel z.B. ins Nordwestzentrum fahren kann...

An einem der kürzesten Tage im Jahr verabschiedet sich das Tageslicht bereits kurz nach 16 Uhr und so konnte am 19.12.2020 ein von Wagen 529 angeführter Drilling U4-Wagen bereits um 16:53 Uhr am Niddapark in der blauen Stunde als U1 zum Südbahnhof aufgenommen werden. Im Hintergrund zu sehen der als ''Ginnheimer Spargel'' bekannte Frankfurter Fernsehturm.

Ein Lob an dieser Stelle an die VGF, welche als (gefühlt) einziges Verkehrsunternehmen Stativaufnahmen am Bahnsteig zulässt und ausnahmslos absolut freundliche Fahrer vorweisen kann. Wenn man von der Fahrerin ein ''Tut mir echt leid, dass ich 10m zu weit gefahren bin und ihr kein Bild machen konntet'' bekommt, weiß man man ist in Frankfurt. Leider ziemlich einzigartig in Deutschland, diese freundliche und zuvorkommende Art des Fahrpersonals... :(


- 2. Versuch mit überarbeitetem Himmel, keine Ahnung was da im ersten Versuch passiert ist. -

Datum: 19.12.2020 Ort: Frankfurt-Ginnheim [info] Land: Hessen
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Weihnachten am Mittellandkanal
geschrieben von: Leon (638) am: 24.12.20, 12:40
Weihnachten anno 1996. Ein eiskaltes, sonniges Winterhoch sollte tagelang über Norddeutschland stehen. Dazu ein paar Krümel Schnee. Am 24.12. ging es vor der mittäglichen Weihnachtsgans noch einmal an die Strecke. Ziel war der Regionalverkehr zwischen Osnabrück und Bramsche, welchen sich lokbespannte Züge mit Oldenburger 216 und Osnabrücker 624 teilten. Nun, wir haben heute den 24.12. und es steht das 624. Bild an..;-)
Wir stehen am Ufer des zugefrorenen Mittellandkanals und warten an der Brücke bei Bramsche auf einen Regionalzug in nördliche Richtung. Das typische Brummen kündigt einen 624 aus Richtung Osnabrück an. Mit kurzem Gepolter rauscht der Triebzug in respektabelem Tempo als RB 7335 über die Brücke; nächster Halt ist Bramsche.

Zur Bildmanipulation: die damals eingesetzte 6x6-Knipse aus dem Hause Rollei verfügte über einen Zentralverschluss, mit dem etwas lästigen Übel, dass beim Auslösen trotz höchster Konzentration ein minimaler Zeitverzug vorhanden war- der in diesem Fall für eine äußert unglückliche Auslösung sorgte. Daher musste die Konstruktion der senkrechten Streben der Situation digital etwas angepasst werden. Die Brücke hielt der Belastung dennoch stand...;-) Fröhliche Weihnachten!

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 24.12.1996 Ort: Bramsche [info] Land: Niedersachsen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Vorweihnachtszeit 2020 (2)
geschrieben von: bahn2001 (112) am: 25.12.20, 08:57
Der Weihnachtsbaum am Römer in Frankfurt lässt sich gemeinsam mit der Straßenbahn auf der Altstadtstrecke aufnehmen. Im Pandemie-Jahr 2020 wurde der Weihnachtsmarkt abgesagt und wegen des "Lockdown" waren nur wenige Leute unterwegs. Die Wagen der Linie 17, sind hier nur ausnahmsweise zu sehen weil wegen Bauarbeiten im Betriebshof Gutleut die Wagen in Eckenheim abgestellt waren. An diesem Tag fuhr auf einem der möglichen Kurse sogar ein Düwag-Hochflurwagen. Im linken Bildbereich wurden Teile eines entgegenkomenden Fahrzeuges entfernt. Ansonsten hat aber alles gepasst, was an dieser Stelle gerne schief geht, wie z.B. vor der Straßenbahn stehende Personen, überholende Radfahrer, Autos mit hellen Scheinwerfern hinter der Trambahn oder oder oder ... Um die Szene mit den im Nebel verschwindenden Hochhäusern einzufangen, war ein Weitwinkeleinsatz nötig, die stürzenden Linien wurden etwas korrigiert.

Datum: 18.12.2020 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Fahrt in die Nacht
geschrieben von: Marschbahner98 (32) am: 23.12.20, 22:15
34 Minuten nach Sonnenuntergang, kalter Wind weht über die weiten Felder. Der Blick fällt von der Uhr zurück auf die Strecke und ich stecke meine Hände wieder in die warmen Jackentaschen. Unaufhörlich drehen sich in der Ferne die Windräder und die Industriebetriebe in Brunsbüttel schicken ihren Qualm in den immer dunkler werdenden Himmel.

Dort "hinten" müsste vor wenigen Minuten, mit Ziel Krefeld, der letzte Güterzug des Tages in Richtung Itzehoe gestartet sein, eigentlich.
Eigentlich ist es auch schon zu dunkel für das angedachte Foto. Vor 5 Minuten hätte das noch viel schöner ausgesehen, denke ich. Aber gehört das nicht zu den immer wiederkehrenden Gedanken? Genauso wie der Blick auf die Uhr: 36 Minuten nach Sonnenuntergang.

Ganz in der Ferne hallt ein Makrofon über die Felder. Im nächsten Moment fangen beide Bü-Überwachungssignale in St.Margarethen im Wechsel an zu blinken - 37 Minuten nach Sonnenuntergang. Mein Gefühl gibt mir den Eindruck, es werde jetzt mit jeder Sekunde immer dunkler. Ich ziehe die immernoch kalten Hände wieder aus den doch irgendwie auch kalten Jackentaschen.

Am Horizont tauchen drei Lichter auf, endlich.
39 Minuten nach Sonnenuntergang, ich drücke einige Male auf den Auslöser. Kurz danach poltert Kesselwagen für Kesselwagen über den Bahnübergang neben mir, die Gravita pfeift bereits für die folgenden unbeschrankten Bahnübergänge.
Ich drehe mich um und beobachte den Zug bei seiner Fahrt in die Nacht. 40 Minuten nach Sonnenuntergang.

Zuletzt bearbeitet am 23.12.20, 22:21

Datum: 04.12.2020 Ort: St.Margarethen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 12 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kalt
geschrieben von: Bw Husum (70) am: 22.12.20, 22:18
Kalt war es Anfang 2016. So verharrte der Schnee und Raureif auch tagsüber aud den Ästen der Bäume. Südlich von Schleswig begegnete mir die leider ziemlich dreckige 112 175 mit ihrem Regionalexpress nach Hamburg.

Datum: 21.01.2016 Ort: Lottorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 112 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Alte Normalität
geschrieben von: Lz 86711 (3) am: 23.12.20, 17:50
Bis zum Jahr 2020 deutete nichts daraufhin das die Innenstädte zur Adventszeit nicht zum Einkaufen besucht werden können. Obwohl: Besucht werden können die Innenstädte im Coronajahr 2020 weiterhin, nur mit dem Einkaufen wird es schwierig – es sei denn „der Besucher“ benötigt Lebensmittel oder Dinge für den täglichen Bedarf.

Häufig gibt es zur Weihnachtszeit zusätzliche Attraktionen, wie z.B. der Nikolauswagen in Würzburg. An jedem Adventswochenende dreht der Nikolauswagen ein paar Runden durch die Stadt. Doch die fielen im Coronajahr 2020 auch aus, doch jetzt kommt es: Nicht immer hat der Virus Schuld. Dieses Jahr hätte der Nikolauswagen selbst ohne Corona nicht fahren können. Der Wagen ist zur Reparatur und hätte nicht zur Verfügung gestanden.

Also erfreuen wir uns an einem Bild aus der alten Normalität. Der Nikolauswagen hält an der Station „Rathaus“, im Hintergrund der Würzburger Dom.

Datum: 03.12.2017 Ort: Würzburg, Rathaus [info] Land: Bayern
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: WSB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Winterdampf auf dem Boller Bähnle
geschrieben von: 194 118 (25) am: 24.12.20, 12:27
Nur rund 63 Jahre war die Bahnstrecke Göppingen - Boll in Betrieb, zum Sommerfahrplanwechsel 1989 wurde der Personenverkehr eingestellt. Knapp ein Jahr vor der Gesamtstillegung im Dezember 1997 veranstalteten die Eisenbahnfreunde Zollernbahn e.V. mit ihrer 64 289 Pendelfahrten zwischen Göppingen und Boll, die wohl jedem, der in irgendeiner Form dabei war, im Gedächtnis geblieben sind. Im Raum Göppingen herrschte am 29. Dezember 1996 perfektes Winterwetter, entsprechend spektakulär war die Dampfentwicklung.
(Ein Bild von dieser Veranstaltung befindet sich bereits in der Galerie: [www.drehscheibe-online.de] )

Auf der zweiten Rückfahrt nach Göppingen passte ich den Sonderzug zwischen Heiningen und Eschenbach vor der Kulisse des 780 m hohen Kornbergs ab.

Die damalige Hauptdarstellerin ist seit 2001 wegen Fristablaufs abgestellt. Eine Wiederinbetriebnahme ist aber laut EFZ-Homepage zumindest vorgesehen. Weniger hoffnungsvoll sieht leider die Zukunft der Strecke aus - bisher sind alle Bemühungen gescheitert, sie zu reaktivieren.

Frohe Weihnachten, bleibt gesund und lasst euch nicht verrückt machen.

Zuletzt bearbeitet am 25.12.20, 15:33

Datum: 29.12.1996 Ort: Eschenbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnfreunde Zollernbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frohe Weihnachten
geschrieben von: Johannes Poets (417) am: 23.12.20, 14:00
Mit diesem Bild aus dem winterlichen Murnau möchte ich in diesem Jahr allen Galeriebesuchern und den Mitgliedern des Auswahlteams frohe Weihnachten wünschen. Bleibt bitte alle gesund!

Der N 6623 nach Oberammergau ist abfahrbereit.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 25.12.20, 13:00

Datum: 30.12.1980 Ort: Murnau [info] Land: Bayern
BR: 169 (histor. E69) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Driving home for Christmas
geschrieben von: Leon (638) am: 22.12.20, 15:28
Traditionell finden in der Vorweihnachtszeit auf vielen Museumsbahnen in Deutschland die beliebten Adventsfahrten statt. So auch auf den Tag genau vor 24 Jahren auf der Strecke des DEV von Bruchhausen-Vilsen nach Asendorf. Bis heute dürfte das Weihnachtsfest im Jahr 1996 zu den sonnigsten Festen in dieser sonst trüben Jahreszeit gewesen sein, an das ich mich erinnern kann. Tagelang war strahlend blauer Himmel, aber klirrende Kälte! Eigentlich ideales Wetter für Stimmungsaufnahmen mit der Dampftraktion. Und so ging es damals am 4. Advent zum DEV, nicht weit weg vom Weihnachtsdomizil eines früheren Lebensabschnittes. Im Einsatz waren an dem Tag eine Dampflok namens "Hermann" sowie diese kuriose Kastenlok namens "Plettenberg". Wir sehen hier diese Lok, wie sie die letzte Adventsfuhre dieses Tages hinter Asendorf zurück nach Bruchhausen-Vilsen zieht.

So, nun lehnt euch zurück, denkt vielleicht an den gleichnamigen Song von Chris Rea, der mit seiner Stimme immer noch jede Konzerthalle in ein Wohnzimmer verwandeln kann, und habt ein schönes und geruhsames Weihnachtsfest im Kreis eurer Lieben und Verwandten ! :-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 22.12.1996 Ort: Asendorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: DEV
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
winterliches Jöhstadt
geschrieben von: PF (45) am: 21.12.20, 20:31
Die Eiszapfen ragten im Jänner 2017weit vom Lokschuppen herunter. Ein ideale Kulisse für ein tief winterliches Schmalspurmotiv. Tief Egon brachte im Jänner 2017 viel Schnee ins Erzgebirge. Fast schon zu viel.

Datum: 15.01.2017 Ort: Jöhstadt [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Preßnitztalbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Weihnachtsstimmung?
geschrieben von: Frank H (281) am: 20.12.20, 17:54
Eigentlich hatte ich mir als diesjährigen letzten Vorschlag vor Weihnachten irgendein Bild mit Schnee vorgestellt, z.B. ein Schienenbus auf der Waginger Strecke oder eine 218 auf der verschneiten Hunsrückbahn.

Doch von der so suggerierten „heilen Welt“ sind wir momentan gefühlte Lichtjahre entfernt: Lockdown in unseren Städten, Kontaktbeschränkungen zum Fest und für Pflegekräfte, Rettungsdienste und (Intensiv-) Mediziner die volle Wucht der zweiten Viruswelle. Wer spricht da von Weihnachtsstimmung?

Noch ohne das Wissen, was 2020 auf uns zukommt, habe ich mir vor einem Jahr die nun gezeigte Aufnahme als Dezemberbild meines Fotokalenders für mein Büro in der Klinik ausgewählt.

Täglich betrachte ich nun die Szene, in der es die Sonne unerwarteter Weise schafft, die dicke, düstere Wolkenschicht noch mal zu durchbrechen. Es ist zwar nicht der vielbesungene Weihnachtsstern, verschafft mir aber dennoch ein wenig Optimismus, dass die Zeiten auch wieder besser werden und wir irgendwann den Erfahrungen der letzten Monate ebenso hinterherschauen wie dem vorbeifahrenden Triebwagen.

Ich wünsche allen Mitstreitern und Gestaltern der Galerie, vor und hinter den Kulissen, frohe Weihnachten, bleibt gesund, und auf das wir im Neuen Jahr wieder etwas unbeschwerter unserem herrlichen Hobby nachgehen können!

Datum: 13.10.2019 Ort: Ockenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: Vlexx
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abfahrbereit
geschrieben von: Johannes Poets (417) am: 18.12.20, 15:00
Bahnhof Göttingen, 18:47 Uhr. Der Zugführer hat die Aufsicht übernommen, eine kurze Auskunft an Reisende ist noch drin bis zum Zeigersprung. Der E 3526 nach Oberhausen ist abfahrbereit. Die Braunschweiger Maschine wird bis Altenbeken am Zug bleiben. Um 18:48 Uhr beginnt die Fahrt in die Nacht.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Datum: 18.12.1981 Ort: Göttingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Herbstmorgen in Hagenacker
geschrieben von: 194 118 (25) am: 19.12.20, 21:24 Top 3 der Woche vom 03.01.21
Den altbekannten Blick vom Tunnelportal bei Hagenacker hatte ich eigentlich gar nicht auf der Rechnung, als ich am Morgen des 12. Oktober 2019 mit dem Rad auf dem Weg von Solnhofen in Richtung Dollnstein war. Aber ein prüfender Blick kann ja nicht schaden, wenn man schon mal vorbeikommt, und das morgendliche Streiflicht in Verbindung mit einigen Nebelschwaden gefiel mir so gut, dass ich beschloss, wenigstens einen Zug abzuwarten.

Der ließ zum Glück nicht lange auf sich warten (was ja im Altmühltal leider nicht selbstverständlich ist), und um viertel neun war das Bild mit der Railpool-185 676 und ihrem Kesselwagen-Ganzzug im Kasten.

Zuletzt bearbeitet am 20.12.20, 01:54

Datum: 12.10.2019 Ort: Hagenacker [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 18 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Letzte Runde vor Weihnachten
geschrieben von: DB 399 101-5 (81) am: 19.12.20, 17:47
Am Freitag den 18. Dezember 2020 war der vorerst letzte Einsatztag der verbliebenen LHB-Hochflurzüge in Braunschweig. Mit den vorgezogenen Weihnachtsferien und der Schließung des Einzelhandels, gilt mindestens bis Mitte Januar ein reduzierter Fahrplan. In welcher Zahl die über 40-jährigen Züge nach einem etwaigen Ende der Corona-Maßnahmen im Jahr 2021 bei fortschreitender Inbetriebnahme der neuesten Niederflurfahrzeuge wieder ausrücken werden, bleibt abzuwarten.

Grund genug für einige (Abschieds)Aufnahmen am vorerst letzten Einsatztag in der blauen Stunde auf dem Bahnhofsvorplatz. Während GT6 7758 mit B4 7775 zu seiner letzten Runde auf der Verstärkerlinie 10 Richtung Norden aufbricht, verlässt im Hintergrund GT6 7756 mit B4 7771 die besonders bei Nacht eindrucksvolle Haltestellenanlage als Linie 1 Richtung Stöckheim in den Süden der Stadt. Eine Aufnahme, die so nur wegen eines kurzfristigen Fahrzeugwechsels am Morgen möglich war, kommen die letzten Hochflurer doch ansonsten nurmehr auf der Linie 10 zum Einsatz.

Datum: 18.12.2020 Ort: Braunschweig Hauptbahnhof [info] Land: Niedersachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BSVG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Morgendliche Nebelschwaden
geschrieben von: Sören (119) am: 19.12.20, 16:13
Am Morgen des 19. Dezember 2020 war der ET 4.09 von Go-Ahead Baden-Württemberg als DPN 19059 auf dem Weg von Würzburg Hbf nach Stuttgart Hbf. Für mich war er dabei genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Datum: 19.12.2020 Ort: Lauffen am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0428 (alle Stadler FLIRT 4-teilig) Fahrzeugeinsteller: Go-Ahead
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Frostiger Morgen vor Beeskow
geschrieben von: Leon (638) am: 19.12.20, 08:59 Top 3 der Woche vom 03.01.21
Kommen wir noch einmal zurück an die Niederlausitzer Eisenbahn. Es war frostig kalt am Morgen des 10.12.94, fast auf den Tag genau vor 26 Jahren; der Raureif überzog die Wiesen und die Häuser. Die Reisezüge waren auf dieser Strecke bis 1994 noch aus zwei Bghw-Wagen gebildet. Wir sehen hier die 202 708, wie sie ihren N 4148 aus dem Haltepunkt Tauche in das nicht mehr weit entfernte Beeskow beschleunigt. Möge die Dampfheizung den wenigen Reisenden im Zug mollige Wärme gespendet haben...;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 10.12.1994 Ort: Tauche [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 20 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
„Wasuze otya“
geschrieben von: Pälzer Bu (3) am: 17.12.20, 23:13
„Guten Morgen“, entgegnete mir der Boda-Boda Fahrer (Motorradtaxi), als ich ihn um viertel vor sechs bat, mich nach Kireka zu fahren. Von der Schule aus, in der ich für zwei Monate arbeitete, waren es zwar nur 21 Kilometer, wer aber schon mal in Kampala war weiß, was dort für ein Verkehrschaos herrscht. Also fuhr er mich, wie sonst nur in Onlinespielen üblich, in Schlangenlinien durch den Stau. Er in Winterjacke, ich in kurzer Hose. 20 Grad können schon verdammt kalt sein, wenn es das ganze Jahr über nicht kälter wird.

Um kurz vor sieben erreichte ich dann die Stelle, an der ich am vorherigen Tag schon einmal wartete. Vergeblich jedoch, denn laut Gerald, dem Schrankenwärter, war ein Güterzug entgleist und der Personenzug Namanve-Kampala, der einzige in ganz Uganda, könne deshalb nicht fahren.
Diesmal aber fuhr er, so viel war sicher. Aber wann genau, das weiß man nie so genau. Mal ist er pünktlich, mal hat er große Verspätung. Einigermaßen pünktlich müsste er sein, denn sonst steht die Sonne, die am Äquator unfassbar schnell steigt, zu hoch und das Foto ist für die Tonne.
Während sich die Sonne wie eine goldene Scheibe durch den Staub und Dunst der Millionenmetropole kämpfte, näherte sich die Abfahrtszeit des Zuges. Und sie verstrich. Ich wurde nervös. Sollte sich das frühe Aufstehen nicht rentiert haben?

7:20 zeigte meine Uhr, als ich durch das Klingeln von Geralds Handy erlöst wurde. Gleich kommt der Zug. Während ich mich auf das Foto vorbereitete, tigerte er auf und ab, um die LKWs, Busse, Autos und Motorrädern auf der vielbefahrenen Kireka Road zum Halten zu bringen. Dann kündigte sich in der Ferne unüberhörbar der Pendlerzu an. Auch wenn wir uns hier mitten in Afrika befinden, ist der Zug wohl deutscher als die meisten hiesigen. Die Diesellok der Reihe 73 stammt von Henschel, die fünf Personenwagen stammen vom VEB Waggonbau Bautzen. Mit zehn Minuten Verspätung dann passiert der E21, angeführt von 73U03, den noch sehr verschlafenen Markt von Kireka. Für die restlichen 9 Kilometer nach Kampala benötigt der Zug 30!! Minuten, aber im Vergleich zum Stau auf dem Kampala-Jinja-Highway ist das fast schon Lichtgeschwindigkeit.


Datum: 05.03.2020 Ort: Kireka, Uganda Land: Übersee: Afrika
BR: UG-73 Fahrzeugeinsteller: URC
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Silhouette der Marsch
geschrieben von: Vinne (710) am: 15.12.20, 20:59
Auf der persönlichen ToDo für dieses Jahr stand - wie gefühlt immer - der Sonnenaufgang an der Marschbahn.
Das eigene Archiv ist da eine Dauerbaustelle, denn irgendwie trafen die passende Stimmung und ich selbst nur höchst selten zeitgleich an der Strecke aufeinander.
Nachdem der Sylturlaub im Schatten des etwas "ruhigeren" Coronasommers wieder einmal nur unbefriedigende Ergebisse brachte, wurde in der Folgewoche noch einmal angegriffen.

Dabei wurde mittels sorgfältiger Planung eine Örtlichkeit definiert, an der - sofern planmäßig unterwegs - die steigende Sonne einen fahrenden Zug erleben könnte. Und damit landete ich an diesem herrlichen Oktobermorgen am Kreuzungsbahnhof Lehnshallig.

Die typische Stille dieser Region am frühen Morgen lag über dem Fleckchen Erde, ehe kaum hörbar einer der ersten RDC-AutoZüge mitsamt seines Vectrons zur Kreuzung bremste. Wenig später erhoben sich sowohl Sonne als auch Signalfügel, um den erwarteten Regionalexpress in Richtung Insel zu geleiten.

Datum: 16.10.2020 Ort: Lehnshallig [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 12 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Abend
geschrieben von: Harrybo (4) am: 13.12.20, 00:59
Manche Tage lernt man erst später richtig zu schätzen.
Im Sommer des letzten Jahres - ich hatte meine Kamera gerade erhalten - verbrachte ich einige Tage bei einem Freund in Berlin.
an einem Tag haben wir dann der Wuhlheide einen Besuch abgestattet. Viel kam nicht unbedingt, dafür aber Baureihen, die ich bis heute nicht wieder fotografieren konnte. So zum Beispiel diese Doppeltraktion von 298ern.

Datum: 17.07.2019 Ort: Berlin Wuhlheide [info] Land: Berlin
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
S4 nach Kronberg
geschrieben von: Benedikt Groh (427) am: 14.12.20, 20:11
Manche Stellen sind so unspektakulär, dass man besser wartet bis das Licht ganz aus ist um ein Bild zu machen, zumal der Blick nach Süden tagsüber ohnehin problematisch ist. Was wir an einem kalten Novembernachmittag sehen ist die Main-Neckar-Bahn zwischen Frankfurt und Darmstadt. Während unten die Fernbahngleise mit den beiden Einfahrsignalen des Bahnhofs Neu Isenburg liegen wird die S-Bahn-Strecke mittels einem Überwerfungsbauwerk von der Ost- auf die Westseite geführt. Auf der Höhe der westlichen Rampe befand sich früher die nördliche Rangiergruppe des Bahnhofs, aber das ist lange her. Ganz rechts im Bild erkennt man noch die einmündende Verbindungskurve des Abzweigs Forsthaus. Die graffiti-freie 423er Garnitur hat im Rhein-Main-Gebiet aktuell gefühlt Seltenheitswert, zumindest war ich über die sauberen Wagen nicht unglücklich.

(Kamerazeit -1h)

Datum: 28.11.2020 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: 423 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Berlin tief verbunden - Die neue U5
geschrieben von: manuelberlin am: 12.12.20, 21:50
Zum Lückenschluss der Berliner U-Bahn-Linie U5 zwischen Alexanderplatz und Brandenburger Tor wurden zwei Züge der BVG-Baureihe H rund um die Köpfe mattschwarz und seitlich in das Gelb 'abbröckelnd' foliert und mit dem Slogan 'Berlin tief verbunden - Die neue U5' versehen. Die Idee dahinter ist vermutlich, dass der Zug wie aus dem Nichts vor den überwiegend schwarzen Hintergleiswänden der neuen Bahnhöfe auftaucht und dann plötzlich das BVG-Gelb in Erscheinung tritt.

Die aktuell eingeschaltete Beleuchtung ermöglichte diesen besonderen Blick in den Tunnel zwischen den Bahnhöfen Museumsinsel (noch im Bau) und Unter den Linden mit Triebzug 5002 in Fahrtrichtung Hauptbahnhof.

Datum: 12.12.2020 Ort: Berlin-Mitte [info] Land: Berlin
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einmal werden wir noch wach...
geschrieben von: TBWA (2) am: 12.12.20, 21:32 Top 3 der Woche vom 27.12.20
...heissa, dann ist es vollbracht... oder so ähnlich.
Bis Weihnachten waren noch 13 Tage Zeit als am 11.12.2020 der EC 196 als vorletzter seiner Art bei Ruderatshofen seiner Wege zog.

Nach einer recht kurzen und bitterkalten Nacht (-12°C zeigte das Thermometer) wollte ich den EC 196 eigentlich irgendwo im Bereich zwischen Aitrang und Ruderatshofen ablichten. Um halb 8 war ich mir dann aber plötzlich nicht mehr so sicher ob das mit der Sonne am Gleis wirklich reichen würde => Also bin ich etwas umher gefahren um eonerseits das Auto etwas aufzuwärmen und andererseits nach einer Stelle mit Bergpanorama und aufgehender Sonne dem Fotografen gegenüber ausschau zu halten => gegenüber Ruderatshofen bzw. hinter der St. Magnus-Kapelle bei Hiemenhofen wurde ich dann fündig => Um 8:10 Uhr sollte der EC in Kaufbeuren durch und just da kam die Sonne hervor - das aber wieder mit einem unglaublichem Tempo, so dass ich doch etwas bange war, ob die Sonne nicht doch zu hoch klettern würde (Aber da half dann der sichtbare Tann ;-) ).
Noch 2 Minuten haben/hätten gefehlt um die Schienenoberkannte ins Licht zu setzen. Nach dem Bild zog, nach der Sternklaren Nacht, dann auch unglaublich schnell "der Schlonz" rein...

Datum: 11.12.2020 Ort: Hiemenhofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 23 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Düsterwald
geschrieben von: Benedikt Groh (427) am: 10.12.20, 12:39
Bereits am Nachmittag verirrt sich kaum noch ein Sonnenstrahl bis zum Boden des Frankfurter Stadtwaldes, was dem Forst Ende November eine etwas verwunschene Stimmung verleiht. Nur hier und da durchschneiden die von einigen samstäglichen Spaziergängern genutzten Wege und Schneisen mit geraden Linien die Baumreihen, so dass sich - wenn die Sonne richtig steht - kleine und oft auch nur einige Minuten existierende Lichtspots ergeben. Genau so einen wenige Meter breiten Fleck durchfährt ein R-Wagen der Linie 17 an der Haltestelle Oberschweinstiege auf seinem Weg zum Rebstockbad, bevor die Front des Fahrzeugs wieder mit der Dunkelheit des umliegenden Waldes verschmilzt.

(Kamerazeit -1h)

Datum: 28.11.2020 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aufgewirbelter Schnee
geschrieben von: Johannes Poets (417) am: 08.12.20, 10:00
Wolken voller Schnee liegen über Solling und Harz und haben bereits einen guten Teil ihrer Last zur Erde fallen lassen. Eine Wolke aufgewirbelten Schnees hinter sich lassend, sind die beiden Akkutriebwagen 515 510-6 und 515 502-3 als E 3506 Walkenried – Ottbergen unterwegs. Die Blockstelle Berwartshausen zwischen Northeim und Moringen kennen wir schon von dieser Aufnahme: [www.drehscheibe-online.de].


Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 09.12.1981 Ort: Berwartshausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Le chant du cygne
geschrieben von: Julian en voyage (378) am: 09.12.20, 16:35
Bleiben wir noch ein bisschen auf den Anhöhen oberhalb des Somme-Tals bei Fontaine-sur-Somme, blicken nun aber nicht landeinwärts, sondern in Richtung Abbeville, wo sich die Hügel der Picardie langsam zur Baie de Somme hin verlaufen...

Bald werden die Glocken der Kirche unten im Ort sechs mal schlagen, während die Schatten sich immer weiter ausdehnen und nur noch einen Teil der herbstlichen Wiesenlandschaft im Licht der Oktobersonne erstrahlen lassen. Der Grat zwischen dem gewünschten Spiel aus Licht und Schatten oder aber einer völlig verdunkelten Szenerie ist mal wieder schmal. Der erwartete Intercités dürfte also gerne pünktlich sein. So harre ich also aus in jener für jedes bahntypische Geräusch und ein irgendwo am Horizont schimmerndes Spitzenlicht sensibilisierten Lauerstellung, die wohl jeder aus unserer Zunft nur zu gut kennt. ;)

Irgendwann dann ein vermeintlich erlösender Pielstick-Klang in der Ferne... Könnte zeitlich hinkommen. Oder ist es doch (wieder) nur ein LKW auf der Route départementale und nicht der aus dem Bahnhof Abbeville beschleunigende Zug? Wenig später dann Gewissheit: Am Ende der Kurve taucht das Dreichlichtspitzensignal einer BB 67400 auf! 9 Wagen hängen dran, also die perfekte Länge für die Vegetationslücke. Der Verschluss klickt, der Blick wandert mit der vorbei rauschenden Corail-Schlange mit und ein zufriedenes Lächeln bricht sich Bahn. Wenn es doch nur immer so rund laufen würde. :)

Die Streiflicht-Aufnahme des INT 2030 (Boulogne - Paris Nord) mit BB 67430 von diesem 10. Oktober 2018 sollte mein Abschieds-Foto der lokbespannten Garnituren auf der Strecke sein. Zum Jahreswechsel 2018/19 ging die Linie in den Verantwortungsbereich der Regionen über, nunmehr als TER. Die 67400er hielten sich danach noch wenige Monate, aber im Laufe des Frühjahrs 2019 war dann endgültig Schluss und wie so oft traten neu gelieferte Régiolis-Triebwagen die Nachfolge an.

Datum: 10.10.2018 Ort: Fontaine-sur-Somme [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 15 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eher schlicht
geschrieben von: Frank H (281) am: 09.12.20, 20:38
Verglichen mit vielen, an Fotomotiven reich gesegneten Bahnstrecken, sind die rheinhessischen Nebenbahnen eher unspektakulär, erst recht, wenn sich das herbstliche Farbenspiel so langsam verabschiedet und die Brauntöne der dunkleren Jahreszeit zunehmend Oberhand gewinnen.

Da freute es den V 100 - Freund doch sehr, dass er das vielleicht doch schlichte Motiv der 212 112 mit ihrem Silberling als N 6874 bei Kettenheim wenigstens durch eine fotogene Baumreihe und etwas gediegenes, spätnachmittägliches Streiflicht aufpeppen konnte.

Die besagte Lok war, wenn ich mich recht erinnere, eigentlich zur vorübergehenden Verstärkung des Darmstädter Bestandes im Rübenverkehr aus Gießen ausgeliehen worden und aufgrund ihrer fehlenden Wendezugeinrichtung gerne in jenem Laufplan eingesetzt, der das Ein – Wagen – Zugpaar zwischen Bingen und Worms vorsah. Ich kann mir gut vorstellen, dass es sich bei den so gefahrenen Zügen um ehemalige 515 – Leistungen gehandelt hat, deren Stern Ende der Achtziger unweigerlich am Sinken und zum Aufnahmezeitpunkt schon verglüht war.

So einige Male ist das Züglein auf den Diafilm gewandert, wovon auch schon diverse Bilder in der Galerie zu sehen sind. Und auch wenn die gezeigte Kombi energiewirtschaftlich eigentlich eine Katastrophe darstellt, gefreut haben wir uns über jedes gelungene Bild!


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 16.11.1989 Ort: Kettenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (4261):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 86
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.