DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 457
>
Auswahl (22817):   
 
Galerie: Suche » Zug schräg von vorn, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Mit Dreiachsern von Döbeln nach Großbothen
geschrieben von: barnie (118) am: 01.03.21, 12:00
Das Bild von Johannes Poets [www.drehscheibe-online.de] zeigt einen P-Zug mit dreiachsigen Personenwagen Döbeln verlassend mit Fahrtziel Großbothen. Was vor 39 Jahren purer Alltag war dürfte heute für allerlei romantischer Verklärung taugen: Im dampfbespannten Zug im Tal der (zunächst) Freiberger, ab Sermuth dann mit dem Wasser der Zwickaer Mulde nur noch "Mulde".

Im Jahr 2010 wurde diese Betriebssituation im Rahmen einer Fotofahrt nachgestellt. Erneut konnten Dreiachser zwischen Nossen und Großbothen erlebt werden. In Ergänzung von Johannes´ Foto biete ich die Variante anno domini 2010 für die Galerie an. Zu sehen ist 35 1097 (eine für Nossen nicht ganz unbekannte Baureihe) auf der Muldebrücke bei Bockelwitz.

BM: Eine leuchtende Kilometertafel "abmontiert"

Datum: 17.04.2010 Ort: Bockelwitz [info] Land: Sachsen
BR: 020-039 (Personenzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: MTEG, IG 58 3047 e.V.
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zur Morgenstund' an der Rhodopenbahn
geschrieben von: CMH (196) am: 02.03.21, 18:36
Frisch war es an diesem Februarmorgen in den nordwestlichen Rhodopen, doch das schöne Licht und die klare Sicht sollten für etwaiges Frösteln eine hinreichende Entschädigung darstellen. Wir befinden uns im hier weit geöffneten Tal des Nestos nahe dem Bahnhof Belitsa (Белица) auf rund 770 m Höhe ü. N.N., und blicken im Südwesten auf die schneebedeckten Gipfel des Piringebirges, die es auf knapp 3000 m Höhe bringen. Zu deren Füßen liegt der Streckenendpunkt Dobrinishte und das Ski-Ressort Bansko, wo der morgendliche PV 16102 zuvor bereits Station gemacht hat. Bespannt mit 77 002 aus rumänischer Produktion befindet sich der Zug auf seiner insgesamt fünfstündigen Fahrt durch das Rumpfgebirge der Rhodopen. Von hier aus steht dem Zug der kurvenreiche Anstieg zum höchstgelegenen Bahnhof des Balkans Avramovo auf 1.267 m Höhe bevor. Aufgrund der Topographie mit Schluchten und Tunnels, Kehren und aussichtsreichen Hochenbenen kann ein Besuch der schmalspurigen Rhodopenbahn geradezu empfohlen werden, sobald solche Reisen wieder möglich sind.

Die Maschine durchläuft derzeit eine umfassende Aufarbeitung samt Remotorisierung und soll dem Vernehmen nach in neuem weißen Gewand zur Rhodopenbahn zurückkehren, was bei diesem Motiv sicher nicht von Nachteil wäre. Vielleicht schafft es ja bei Gelegenheit ein Vergleichsbild in die Galerie?


Datum: 21.02.2015 Ort: Belitsa [info] Land: Europa: Bulgarien
BR: BG-77 Fahrzeugeinsteller: BDZ
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Tatra-Jagd geht weiter
geschrieben von: Toaster 480 (322) am: 02.03.21, 20:27
Auch in dieser Woche (und somit im Monat März) sind die Berliner Tatras wieder bei bestem Wetter unterwegs, nunmehr auf den planmäßigen Verstärkerfahrten der Linien M6 und M8. Die Traktion 6004+6041 ist als M6E (S Marzahn - Landsberger Allee/Petersburger Straße - Schleife Virchowstraße) unterwegs und überquert hier in futuristischer Kulisse die Ringbahn am S-Bahnhof Landsberger Allee.

Zuletzt bearbeitet am 02.03.21, 20:36

Datum: 02.03.2021 Ort: Berlin S Landsberger Allee [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Baumspielerei an der Marienburg
geschrieben von: Vinne (722) am: 27.02.21, 11:20
Das Winterwochenende vom 12. bis zum 14. Februar wird uns Fotografen in Norddeutschland wohl noch lange gedanklich begleiten. Drei Tage lang schickte Petrus ein Winterwetter vom Feinsten in die hiesigen Breiten, was zu diversen Zielen entlang der Strecken lockte.

Allerdings torpedierte DB Netz das Vorhaben großflächig, denn durch die weiße Pracht war der Infrastrukturbetreiber an der einen oder anderen Stelle stark im Vorhalten der Trassen eingeschränkt. Damit ergaben sich nicht nur horrende Verspätungen und damit Chancen, Züge aus dem Nachtsprung plötzlich zu perfekter Zeit aufzunehmen, sondern auch einige Umleitungsfahrten.
Gerade die "Nord-Süd-Rennbahn" zwischen Hannover und Göttingen kämpfte bis in die Folgewoche mit der eigenen Verfügbarkeit, weshalb die Rennrettiche mal wieder den Weg über die klassische "NSS" via Leinetal nahmen.
Schnee und ICE, im Leinetal eine derartig seltene Kombination, da zog es doch zwangsläufig an die Marienburg und in die Burgstemmener Kurve.
Neben einigen "Standardeinstellungen" hantierte ich für die "Weiße Flotte" aber auch sehr gerne mit den zahlreichen Motivbäumen herum. Für 401 010 als ICE 881 nach München Hbf wurde der erste Baum der Allee gewählt und als Stilmittel mit 28 mm am unteren Rand der Brennweitenskala "gezettelt".

Datum: 12.02.2021 Ort: Burgstemmen [info] Land: Niedersachsen
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Nur vorübergehend
geschrieben von: Dennis Kraus (727) am: 01.03.21, 18:40
Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2020 verkehren auf der neu elektrifizierten Strecke von München über Buchloe und Memmingen nach Lindau auch elektrische Züge. Im Nahverkehr beschränkt sich das aber auf den Abschnitt München - Memmingen und das zudem nur auf ein paar Leistungen, der Rest wird von 612 und 642 erbracht. Bei den lokbespannten Leistungen kommen 111 zum Einsatz. Das Ganze ist aber nur vorübergehend, schon ein Jahr später sollen neue Triebwagen den Verkehr übernehmen.
Auch wenn die Strecke von München nach Memmingen insbesondere nach dem Umbau jetzt nicht unbedingt die Topmotive wie weiter südlich im Allgäu bietet, so möchte ich trotzdem ein paar Bilder der 111 Leistungen anfertigen. Für die letzte Fahrt bei Tageslicht wartete ich am 21.02.2021 kurz nach Buchloe.

Datum: 21.02.2021 Ort: Buchloe [info] Land: Bayern
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Burg Schnellenberg
geschrieben von: Philosoph (489) am: 27.02.21, 20:28
Die Burg Schnellenberg oberhalb der Ortschaft Attendorn wurde erstmals im Jahre 1222 urkundlich erwähnt. Heute gehört die Burg Schnellenberg zu den größten und wohl auch schönsten erhaltenen Burganlagen Westfalens und präsentiert sich den Besuchern in einem repräsentativen historischen Ambiente.

An einem der wenigen Sonnentage in diesem Winter mit Schnee erreicht VT 502 der HLB als RB 61864 die Einfahrtweiche des Bahnhofs Attendorn.

Datum: 12.02.2021 Ort: Attendorn [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Ruhige landschaft der Romagna
geschrieben von: Candiano (63) am: 27.02.21, 23:54
Die eisenbahn zwischen Granarolo Faentino und Lavezzola in der zentralen Romagna ist eine der wenigen linien in Italien, die mit nur zwei täglichen personenzügen in jede richtung noch überlebt. Andere linien unter den gleichen (und auch besseren) bedingungen wurden in der letzten geschlossen ein paar Jahre.
Im jahr 2012 gab es nur einen zusätzlichen morgenlauf in richtung Faenza, der bis zu seinem ende als ALn 668-zug dauerte.
Hier sehen wir genau diesen service, der gerade in die zwischenstation von Lugo eintritt.

Datum: 01.03.2012 Ort: Lugo [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALn668 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Goldener Herbst
geschrieben von: Rainer.Patzig (36) am: 28.02.21, 16:56
Ohne große Mühe führt die 83 ihren Fotogüterzug bergwärts durch den Hochherbst. Die Maschine befindet sich natürlich nicht mehr im Regeldienst, die Wagengarnitur hingegen schon. Jedenfalls war es 2017 so.

Bildmanipulation: Ich habe links etwas störendes Buschwerk digital verschwinden lassen.

Datum: 19.10.2017 Ort: Grivice [info] Land: Europa: Bosnien-Herzegowina
BR: BA-83 Fahrzeugeinsteller: Kohlebahn Banovici
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kyritz an der Knatter
geschrieben von: Leon (660) am: 27.02.21, 15:38
Von dem Kesselzug zum Biodiesel-Hersteller "German Biofuels" in Falkenhagen oberhalb von Pritzwalk ist vor kurzem ein Bild in die Galerie aufgenommen worden. Kommen wir zur Rückfahrt mit der beladenen Fuhre, welche mit Ziel Stendell PCK erneut die Strecke von Pritzwalk über Kyritz nach Neustadt/ Dosse befahren sollte. Bekanntestes Motiv der Strecke ist mit Sicherheit der Bahnhof von Blumenthal mit seinem Wasserturm. Hier bot sich allerdings durch die tiefe und schon recht seitliche Sonne kein wirklich optimales Bild; trotzdem musste man die denkmalgeschützteSzenerie irgendwie umsetzen. Danach ging es in atemberaubend flotter Fahrt nach Kyritz. Hier bot sich eine Fotomöglichkeit von der Brücke der B 5 an, welche bereits im September 1996 für eine rote Ferkeltaxe als Motiv herhalten musste [www.drehscheibe-online.de] Interessant ist hier der Vergleich der Häuser mit ihren kurios gotisch anmutenden Dächern. Nun, Trabbis stehe heute leider nicht mehr neben dem Gleis, und die Häuser haben inzwischen teilweise ein neues Outfit bekommen. Aber ich dachte nicht ernsthaft daran, dass ich hier 25 Jahre später einen Russen mit einem Kesselzug erwischen würde.
Der Zug hat an der Einfahrt von Kyritz abgebremst, und ein Blick in den Fahrplan von HANS zeigte, dass sich zeitgleich ein Triebwagen von Neustadt/ Dosse nähern sollte. Dank dieser Kreuzung konnte der Zug hinter Kyritz erneut auf den Chip wandern, und man blieb an dem letzten Motiv einfach mal ein paar Minuten stehen, um den Sound des Russen mit seiner schweren Fuhre und einer Strecke mit zahlreichen unbeschrankten Bahnübergängen einfach mal zu genießen.

Kyritz an der Knatter...viele Touristen kommen in den Ort und suchen vergebens den Fluß "Knatter". Der Name kommt jedoch von dem knatternden Geräusch von fünf Wassermühlen, die es früher in dem Ort gab - und von denen nur noch ein Mühlengebäude erhalten ist.

Datum: 24.02.2021 Ort: Kyritz [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
(Bayerische) Regiobahn
geschrieben von: 642 642-3 (41) am: 27.02.21, 14:23
Nach einigen Probefahrten (teils mit Fahrgästen) haben die "Neufahrzeuge" bei der Regiobahn pünktlich zum Fahrplanwechsel ihren Betrieb aufgenommen. In den ersten Wochen konnte man die Fahrzeuge in unterschiedlichen Varianten antreffen: mit vollständig bayerischen Anschriften oder abgeänderten Anschriften bishin zu dem seinerzeit ersten redesignten Triebwagen mit grauer Schürze. Mit VT 114 war an einem sonnigen Nachmittag im Dezember ein Fahrzeug bei Erkrath unterwegs, welches seine Herkunft in mehrfachter Hinsicht nicht verschweigen konnte.

Datum: 18.12.2020 Ort: Erkrath [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 609 (Integral) Fahrzeugeinsteller: REGIO
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
In Döbeln geblitzt
geschrieben von: Johannes Poets (441) am: 28.02.21, 01:00
Die Geschichte zur Entstehung dieser Aufnahme werde ich im Leben nicht vergessen. Gegen 9:00 Uhr wurde ich bei der Fahrt mit dem Auto innerhalb der Stadt Döbeln "geblitzt" und gleich darauf von der Volkspolizei "rausgewunken". Den Volkspolizisten konnte ich zwar meinen Führerschein vorzeigen, nicht jedoch den Kfz-Schein für das Auto, mit dem ich an jenem Tag unterwegs war und das einem Hobbykollegen gehörte, der in unserem Quartier geblieben war. Nach der Entrichtung des Verwarnungsgeldes für die Geschwindigkeitsüberschreitung in Höhe von 10,00 Mark der DDR wurde ich aufgefordert, mit zur Wache zu kommen, bis sich der Sachverhalt mit dem fehlenden Kfz-Schein geklärt hätte. Mehrere Stunden saß ich dort auf dem Flur im Volkspolizeikreisamt (VPKA) und wurde immer nervöser, je näher die Zeit gegen Mittag ging. Ich hatte im Kopf, daß der dampfbespannte P 7766 von Nossen nach Großbothen zwischen 12:43 und 13:21 Uhr im Döbelner Bahnhof stehen würde. Diesen Zug wollte ich unbedingt fotografieren.

Meiner Bitte an einen der mit der Angelegenheit betrauten Volkspolizisten nach einer Mittagspause wurde stattgegeben und so suchte ich zu Fuß statt einer nahegelegenen HO-Gaststätte den Döbelner Bahnhof auf, um den dort stehenden Zug zu fotografieren [www.drehscheibe-online.de]. Natürlich mußte auch dessen Ausfahrt dokumentiert werden, so daß die vorliegende Aufnahme der 50 3536-5 vom Bw Nossen mit dem P 7766 von Nossen nach Großbothen entstand.

Mein langes Fortbleiben blieb auf der Polizeiwache indes nicht unbemerkt, zudem hatte ich das Gefühl, während meiner Fototätigkeit am hier gezeigten Fotostandort von den Besatzungen mehrerer vorbeifahrender VP-Wagen beobachtet worden zu sein. Jedenfalls wurde ich nach meiner Rückkehr auf der Wache eingehend nach meinen Aufenthaltsorten der vergangenen zwei Stunden befragt.

Scheinbar waren meine Einlassungen zufriedenstellend und auch der Sachverhalt mit dem Kfz-Schein hatte sich telefonisch klären lassen. So durfte ich letztlich unbeschadet das VPKA wieder verlassen.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Zuletzt bearbeitet am 28.02.21, 19:30

Datum: 28.02.1982 Ort: Döbeln [info] Land: Sachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Converse Junction
geschrieben von: Acela (10) am: 27.02.21, 11:36
nennt sich dieser "Ort" am Powder River Basin in Wyoming. BNSF #6230, eine ES44AC und #9392, eine SD70ACe, führen einen langen Kohlezug südwärts, am Ende von zwei weiteren Loks unterstützt. Am Bildrand links sieht man die einfahrt zur Antelope Mine.

Datum: 05.05.2016 Ort: Douglas, Wyoming, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE ESAC Fahrzeugeinsteller: BNSF
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppeltelegraphenmasten bei Teterow
geschrieben von: Der Rollbahner (175) am: 27.02.21, 14:14
In der Mitte der 1990er Jahre war der Abschnitt zwischen Malchin und Teterow an der KBS 175 überwiegend noch von Doppeltelegraphenmasten gesäumt. Während das Motiv mit RE 5318 nach Bützow, bei etwa km 144 und kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Teterow, gelungen scheint, ist das Dia leider zu dunkel geraten und durch eine leichte Bewegungsunschärfe gemindert.

Aber wo Telegraphenmasten einmal der Streckenertüchtigung zum Opfer gefallen sind, bleiben sie unwiederbringlich verloren. Daher wage ich die Zweiteinstellung mit einer nur leichten Aufhellung, um das Rauschen im unteren Bereich der Lokomotive erträglich zu halten. Allein aufgrund der Bewegungsunschärfe erwarte ich keine Ablehnung, da das AWT bereits zu meinem ersten Versuch dementsprechend kommuniziert hat.

Scan vom Fuj KB-Dia

Datum: 09.07.1995 Ort: Teterow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Prestigezug am Hochofen
geschrieben von: kalkzugmenden (6) am: 27.02.21, 12:43
Beim Warten auf ein Bügeleisen (BB 12000) fuhr mir dieser interessante Zug vor die Linse. Es handelt sich um EC 97 "Iris" (Chur - Brüssel), eine hochwertige Zugverbindung der Schweiz mit Belgien. Jahrzehntelang gab es bereits eine Zugverbindung der beiden Regionen mit dem Namen "Edelweiss", die Symbolblume der Alpen. Weniger bekannt ist, dass die gelbe Iris das Symbol der Region Brüssel und sogar auf dessen Fahne zu finden ist. So erklärt sich der Name des Zuges, der dann ausgleichend zur bereits vohandenen Verbindung vergeben wurde.
Ursprünglich 1974 als Dirktverbindung Zürich - Brüssel mit TEE "Iris" aufgenommen, kam 2016 die Einstellung.
Am Abend des 10.08.1999 zieht BB 15045 mit dem Zug am denkmalgeschützten Hochofen 4 des ehemaligen Usinor-Hüttenwerks in Uckange vorbei.

Scan vom Fuji-Velvia KB-Dia

Datum: 10.08.1999 Ort: Uckange [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 15000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blick von der Monumentenbrücke vor 11 Jahren
geschrieben von: Leon (660) am: 26.02.21, 17:29
Vor kurzem wurde in die Galerie ein Bild mit dem Westbahn-Kiss aufgenommen, bei welchem ich dachte, es sei eigentlich durch Bewuchs längst nicht mehr umsetzbar. Es zeigt den Streckenabschnitt zwischen den Bahnhöfen Berlin-Potsdamer Platz und Berlin-Südkreuz. [www.drehscheibe-online.de]
Kurbeln wir die Zeit mal gute 10 Jahre zurück und schauen uns die Veränderungen an: mal abgesehen von der Jahreszeit gab es die modernen Wohnblocks im Hintergrund noch nicht. Wir sehen weit entfernt die Kulisse des Potsdamer Platzes mit seinen Hochhäusern und Passagen, die jeder Berlin-Tourist gesehen haben muss, aber der Einheimische weitgehend meidet. Die beschmierte Lärmschutzwand gab es schon, aber hinter den S-Bahngleisen existierte damals noch eine ziemlich verwilderte Fläche mit kleineren Industriebauten. Wenn man bedenkt, dass hier früher zahllose Gleise lagen, die vom Anhalter und Potsdamer Bahnhof Richtung Süden verliefen?
Auch den abgebildeten Zug gibt es heute nicht mehr. Wir sehen den EC 341 von Hamburg nach Zary, bespannt mit einem DB-Taurus, der damals noch für DB Fernverkehr lief. Dieser Zug hat seine Bespannungen wie auch seine Laufwege durch Berlin im Laufe seiner Existenz mehrfach gewechselt, verkehrt aber seit einigen Jahren leider gar nicht mehr.
Wer genau hinsieht, erkennt noch einen Richtung Hauptbahnhof entschwindenen ICE sowie einen weiteren, der gerade den Nord-Süd-Tunnel verlassen hat.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia mit größtmöglicher Absorbtion des Hochlichts...17.06.10, ca. 10 Uhr.

Datum: 17.06.2010 Ort: Berlin Monumentenbrücke [info] Land: Berlin
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Die Vorboten der Elektrifizierung
geschrieben von: kbs790.6 (32) am: 24.02.21, 19:02
Bereits vor dem Beginn der Elektrifizierung des Abschnittes Ravensburg-Friedrichshafen der Württembergischen Südbahn waren die Anzeichen bereits vorher deutlich. Neben dem Bauzaun lagen entlang der Strecke verteilt immer wieder einige zukünftige Mastfundamente (?), Baugerät stand bereit und ein Freischnitt für das Lichtraumprofil der Oberleitung sorgte für das ein- oder andere freigeschnittene Motiv.

Auch in den Apfelplantagen nördlich von Meckenbeuren ermöglichte der Freischnitt wieder einen freien Blick auf die Strecke, sodass die im Sommer 2020 leihweise in Ulmer Plänen fahrende 218 460 wenige Tage vor dem Beginn der eigentlichen Elektrifizierung ohne störenden Bewuchs dort dokumentiert werden konnte.

Datum: 08.09.2020 Ort: Meckenbeuren [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Mit der Tatra janz weit raus
geschrieben von: Toaster 480 (322) am: 26.02.21, 17:33
Während die "Corona-Zusatzfahrten" auf der M8 aktuell eher ausfallen oder teils mit kurzen Flexity besetzt sind, fahren werktags mehrere Kurse mit Tatra KT4D auf der normalen M8E. Dies führt dazu, dass die Tatras auch den nördlichsten Abschnitt der M8 in Richtung Ahrensfelde bedienen. Die Traktion 6004+6041 überquert hier die Wuhle im Seelgrabenpark auf dem Weg zur Ringbahn.

Datum: 25.02.2021 Ort: Berlin Marzahn [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Hochgefühle...
geschrieben von: Dirk Wenzel (15) am: 26.02.21, 17:13
…überkamen die anwesenden Fotografen bei dieser Aufnahme.
Zur Fahrplanzeit sah man im dichten Nebel die Hand vor Augen nicht.
Glücklicherweise fuhr der Zug nicht ganz nach Fahrplan!
Selbst bei der schon imposant anzuhörenden Ausfahrt des 1900-t-Zuges aus dem 4 km Luftlinie entfernten Bad Salzungen
war es noch sehr neblig.
Bei der Beschleunigung aus der Sumpfloch-LA vor Oberrohn riss es dann plötzlich auf.
Die Ausfahrt von 44 2546 und 44 1486 aus Oberrohn nach kurzem Zwischenhalt übertraf dann alles von mir bis dahin erlebte…
Ich weiß nicht mehr genau, ob der Boden bebte, könnte es mir aber durchaus vorstellen.
Wie eng es mit dem Licht war, sieht man rechts und im Hintergrund.
Nachdem der Zug vorbeigefahren und die Abdampfschläge leiser geworden waren, gab es zwei Gruppen von Fotografen:
Die einen standen nur stumm-staunend da und die anderen diskutierten lebhaft das eben erlebte.
Irgendwie war aber allen klar:
Die Veranstaltung war jetzt gerade einmal 3 Stunden alt und eigentlich war „das Foto“ der 3-tägigen Tour schon im Kasten.

Da ich mit meiner Videokamera zu tun hatte, ist meine Auslösung nicht so gut gelungen.
Mein guter Freund Lothar H. stand einen Meter neben mir und überlies mir freundlicherweise
die Rechte an diesem Foto zur Veröffentlichung im Forum.


Zuletzt bearbeitet am 26.02.21, 22:12

Datum: 27.10.2011 Ort: Oberrohn [info] Land: Thüringen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: BEM sowie ETB
Kategorie: Zug schräg von vorn

16 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit Schnittholz durch Thüringen
geschrieben von: joni2171 (47) am: 26.02.21, 16:25
An einem schönen Abend im Juni 2020 waren die EBS Maschinen 232 083 und 232 690 mit der zweiten Fuhre Schnittholz an diesem Tag vertraut. In Großschwabhausen konnten die Loks mit ihrem Zug von Saalfeld (Saale) nach Brake (Unterweser) fotografiert werden. Ab Erfurt sollten dann zwei Loks der Baureihe 140 den Zug mit beiden Zugteilen übernehmen.
Einige kleine Schatten auf der Lok nachträglich entfernt.

Datum: 30.06.2020 Ort: Großschwabhausen [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
VEDES am Saaleck
geschrieben von: Gunar Kaune (414) am: 26.02.21, 19:08
Eine Zeitlang warb 101 102 für den Spielzeughändler VEDES und dessen 110-jähriges Firmenjubiläum. Am Abzweig Saaleck war sie am 23. Februar 2014 mit einem IC von Leipzig nach Fulda unterwegs. Im Hintergrund sind die Burg Saaleck und die Rudelsburg, die mit mit ihrer fast idealen Gestalt wohl auch als Vorlage für eine Spielzeugburg dienen könnten.

Datum: 23.02.2014 Ort: Saaleck [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Burghauner Tunnel
geschrieben von: Steffen O. (628) am: 26.02.21, 14:31
Das südliche Tunnelportal des Burggauner-Tunnels zeugte von der klirrenden Kälte, die Mitte Februar in Osthessen zugegen war. Während südlich exponierte Hänge in der Regel recht schnell wieder von der Sonne aufgetaut werden, hielt sich der Schnee hier noch Tage nach dem Niederschlag. 415 004 erblickt hier gerade wieder das Tageslicht und strebt Fulda entgegen.

Datum: 13.02.2021 Ort: Burghaun [info] Land: Hessen
BR: 411,415 (alle ICE-T-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Ein feiner neuer Zug
geschrieben von: railpixel (428) am: 26.02.21, 12:57
Fast vor meiner Haustür gibt es seit einigen Wochen eine recht fotogene neue Güterzugleistung. Exportkoks von ArcelorMittal Polen wird von Zdzieszowice nach Duinkerke in Frankreich transportiert, wo die Ware aufs Schiff verladen wird. Am 24. Februar 2021 konnte ich den Zug in Uersfeld, ziemlich genau auf der Stadtgrenze zwischen Herzogenrath und Aachen, fotografieren. Bespannt war er an diesem Tag mit den beiden ECR-Loks E 186 161-6 und E 186 174-9. Trotz doppelter Traxx-Power brauchte er in und um Aachen zwei Mal die Hilfe einer Schiebelok. Die Rampe zwischen Herzogenrath und Kohlscheid hat er hier soeben passiert, am Zugschluss bleibt die Schiebelok zurück. Die zweite Schubhilfe ist ab Aachen West bis zum Gemmenicher Tunnel fällig, um aus dem Aachener Talkessel herauszukommen.

Datum: 24.02.2021 Ort: Kohlscheid [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: Euro Cargo Rail (ECR)
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Raildox in der Mainmetropole
geschrieben von: AntiViruz28 (39) am: 23.02.21, 23:48
An einem schönen Wintermorgen fuhr 187 777 mit einem leeren Holzzug in Richtung Frankfurt am Main. Durch eine Bombenentschärfung musste der Zug ungewöhnlicher Weise am Frankfurter Westbahnhof Kopf machen, damit er sein Ziel Frankfurt-Höchst erreichen kann.

Zuletzt bearbeitet am 23.02.21, 23:50

Datum: 21.02.2021 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: RDX
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über die verschneiten Ebenen
geschrieben von: Br111 Fan (4) am: 26.02.21, 16:17
642 023 befand sich am 13. Februar 2021, als Thüringen noch tief verschneit war, auf dem Weg als RE2 von Erfurt Hbf nach Kassel-Wilhelmshöhe. Zwischen Erfurt-Gispersleben und Kühnhausen konnte der Zug kurz vor der A71-Brücke festgehalten werden.

Datum: 13.02.2021 Ort: Erfurt-Gispersleben [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Die Tigersafari startet!
geschrieben von: Vinne (722) am: 25.02.21, 21:21
Pünktlich um 8 Uhr war man bei einem herrlichen Sonnenaufgang über die Autobahn im Anflug auf den Vorharz, den Brocken stets im Blick.

Da schoss mir ein Motivvorschlag von Pau wieder durch den Kopf, der als Tipp den Museumsbahnhof Vienenburg ausgab. Das Licht für den "Vorharz-Kalk" stünde hier top, sofern der Zug denn auch erst wie erwartet gegen halb neun dort eintreffen würde.

Vor Ort bot sich mit dem Signalgarten ausreichend Spielwiese, aber diese eine Tanne, da hätte eine Kettensäge am Sonntagmorgen doch Wunder bewirkt. Es blieb eine ganz knappe Geschichte, zumal die Tiger um V 330.3 (250 011) bekanntlich nicht die kürzesten Erscheinungen auf Deutschlands Schienennetz sind. Und dann war da auf der anderen Bahnhofsseite noch ein LKW ganz unpassend parkiert, dessen Abdeckung durch den Zug aber wieder in Millimeterarbeit mit dem Bahnsteigende ausartete.

Nun denn, die Uhr schlug 08:30 Uhr und das elektronische "Dööömm-Dööömm" der Bahnübergangsanlage ertönte, gefolgt vom bassigen Wummern des General-Electric-Dieselmotors.
Das Spiegelei rang im Schattenrand der Tanne mit Beleuchtung, gab aber trotzdem noch den zur Lok passenden Farbklecks in die Bildmitte ab, während der alte Ladekran zusammen mit den Negativflügeln des Hauptsignals im rechten Licht steht.

Nach diesem Schuss startete dann die Tour entlang des Harzes, um im Tagesverlauf noch eine zweistellige Anzahl von Tiger-Bildern einzuheimsen.

Sicherlich könnte man das hier noch ein paar Male versuchen, aber dafür muss der Zug verkehren und das Wetter am Sonntag passen - und so weit ist die Zeitumstellung nicht mehr weg...

Zuletzt bearbeitet am 27.02.21, 22:24

Datum: 21.02.2021 Ort: Vienenburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kohle für Cranzahl
geschrieben von: 99 741 (50) am: 25.02.21, 09:29
In regelmäßigen Abständen bezieht die schmalspurige Fichtelbergbahn (Cranzahl - Oberwiesenthal) Kohle auf dem Schienenweg. Bereits seit einigen Jahren ist damit die PRESS betraut. Der Zug erreicht Cranzahl meist Montag Abend durchs Zschopautal, Dienstagmorgen wird mit dem Entladen begonnen und am Nachmittag geht es wieder zurück.
Die Bespannung sowie die Wagen gleichen dabei oft einer Lotterie: Von verschiedenen V100-Bauarten (in verschiedenen Lackierungen) über 118 bis 218 vor 2- und 4achsigen E oder Res - es war schon viel dabei.

Gestern erreichte die erste Ladung Kohle für dieses Jahr Cranzahl. Bereits im Voraus war bekannt, dass diesmal die blaue 218 054 (ex. 218 448 - und sogar mit Bahnräumer!) den Zug bespannen sollte. Hier durchquert der Zug soeben wenige Kilometer vorm Ziel Sehma.


Zweiteinstellung: Bild aufgehellt und weniger komprimiert.

Zuletzt bearbeitet am 25.02.21, 09:29

Datum: 22.02.2021 Ort: Sehmatal - Sehma [info] Land: Sachsen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: PRESS
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Comeback
geschrieben von: Toaster 480 (322) am: 24.02.21, 13:54
Aufgrund größtmöglicher Kapazitäten während der Corona-Pandemie wurden die Berliner Tatras (KT4Dmod) nach dem baubedingten Einsatzende auf der Linie M17 Mitte Februar 2021 nicht abgestellt. Aktuell Sind sie auf operativen Zusatzkursen der M5/M8 zu finden, die wegen Überlastung der Schleife Virchowstraße ein Stück auf der M10-Strecke zur Blockschleife Kniprodestraße/Danziger Straße geführt werden. Auch auf den planmäßigen Verstärkerkursen der M8 konnten Tatra-Traktionen fotografiert werden, wie ich hier bereits gezeigt habe.
Die Tatra KT4D-Traktion 6113+6162 ist hier als M10 auf Höhe der Paul-Heyse-Straße unterwegs und hat soeben die Advent-Kirche passiert, welche interessanterweise in die umliegende Bebauung integriert ist. Eine Station weiter wird der Zug in die Landsberger Allee einbiegen und als Linie M5 zur Gehrenseestraße in Hohenschönhausen weiterfahren.
Auf diesem Abschnitt im Jahr 2021 Tatras zu erleben, ist eine echte Besonderheit. Da auf der Linie M10 seit über einem Jahrzehnt ein Zweirichter-Zwang besteht (Stumpfendstelle) und die zu sehene Strecke planmäßig ausschließlich von dieser Linie bedient wird, sind die Klassiker dort im neuen Jahrtausend nur selten vorbeigekommen.

Datum: 22.02.2021 Ort: Berlin Prenzlauer Berg [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Frühlingsgefühle
geschrieben von: Michael Beer (38) am: 24.02.21, 22:25
Mit 17 ℃ gab es heute einen Temperaturunterschied von mehr als 20 Grad verglichen mit Werten von vor 1 ½ Wochen bei uns. Da das Wetter auch passte und der Saharastaub der vergangenen Tage sich endlich mal gelegt hatte ging es direkt nach der Frühschicht los um ein paar Bilder zu machen.
Zwischen den Stationen Westerstede-Ocholt und Augustfehn an der KBS 390 wurden ende letzten Jahres anscheinend ordentliche Rodungsarbeiten durchgeführt, weshalb ich erstaunt war wie frei die Strecke ist. Zum Glück wurden dort nicht alle Bäume dem Erdboden gleich gemacht, so fand sich am Nachmittag dieser Blick auf die Strecke.
Eine der blitzeblanken 140er von Press 140 037, alias 140 831, gab sich mit einem beladenen Autozug nach Emden im Abendlicht die Ehre.

Datum: 24.02.2021 Ort: Westerstede-Ocholt [info] Land: Niedersachsen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: Press
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Weiß in Weiß
geschrieben von: FunFactorTM (24) am: 24.02.21, 20:25
Im Februar 2021 fiel das erste Mal seit vielen Jahren viel Schnee in Hessen. Das lockte den Kollegen Steffen und mich zwei Tage hintereinander an die Nord-Süd-Strecke zwischen Bebra und Fulda. Nachdem der morgendliche Klassiker in Hermannspiegel reichlich abfotografiert wurde, wechselten wir in die Kurve in Richtung Odensachsen.

Beim Warten auf Südfahrer versetzte uns ein Blick auf mein Handy plötzlich in Panik. In Hünfeld wurde die 183 717 der Steiermarkbahn mit einem blauen Autozug in Richtung Norden gesichtet - und das war zu dem Zeitpunkt auch schon 3 Minuten her. Für die gewöhnliche Fahrzeit zwischen Hünfeld und Hermannspiegel rechneten wir immer mit ca. 10 Minuten. Also sprang ich von der Leiter, schnappte mir diese, ohne sie vorher einzuklappen oder mir Handschuhe anzuziehen – eine schlechte Idee mit Aluminium bei -10 °C Außentemperatur. Immer in der Angst, der Zug könnte jeden Moment um die Ecke kommen, rannten wir im knöchelhohen Schnee die 400 Meter weiter bis zur geraden und freigeschnittenen Stelle in Odensachsen. Mit der schweren, kalten Leiter in den Händen kam es mir aber eher wie mehrere Kilometer vor...

Nahezu angekommen an der passenden Position fing es an zu rauschen..... Nur ein schwarzer Vectron davor. Puh, Glück gehabt! Also Leiter noch richtig positioniert, Steffen klappte wieder sein mobiles Hochstativ aus und wenige Minuten später rauschte es auch schon wieder. Die weiße Lok bog in der Ferne um die Ecke, jedoch schoss in dem Moment aus der anderen Richtung auch ein elendig langer ICE 4 an uns vorbei. 3 Wagenlängen entschieden es im Endeffekt und das Bild klappte in der Hektik genau so, wie wir es uns vorgestellt hatten – zumindest bei mir. Steffens Technik wollte nicht so, wie er wollte und der Fernauslöser löste erst aus, als die Lok bereits aus dem Bildausschnitt herausgefahren war. Also ein Hoch auf die gute alte Leiter! Dennoch tut mir Steffen sehr leid, denn es war nicht das einzige Bild, welches innerhalb der zwei Tage Winterlandschaft nicht so klappte, wie er wollte...

Datum: 12.02.2021 Ort: Odensachsen [info] Land: Hessen
BR: 183 (Siemens ES64U4) Fahrzeugeinsteller: STBAT
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
TRI-Ersatzzug
geschrieben von: 181 201 (64) am: 24.02.21, 18:09
110 469 ist mit TRI-Wagen als RB 48 (32525) von Wuppertal-Oberbarmen nach Bonn Hbf bei Wuppertal-Sonnborn unterwegs.
Dieser Zug fährt als Ersatzzug auf besagter Strecke, da es noch nicht genug Triebzüge von Abellio gibt!

-Es gibt zwar schon Bilder von dieser Stelle, aber noch nicht von diesem besonderen Zug, ich finde so ein Bild muss gezeigt werden-
Ich hoffe das der aus der Lok herauswachsende Mast kein Ablehnungsgrund darstellt, es war leider nicht anders machbar, da sonst die langen Schatten auf die Lokfront geraten würden-

Anmerkung: Rechts oben wurde die Kante entfernt!

Datum: 12.02.2021 Ort: Wuppertal-Sonnborn [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: TRI
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Elektrisch ins Allgäu
geschrieben von: bahnbilder_muenchen (5) am: 24.02.21, 17:20
Seit Dezember 2020 fahren bekanntlich elektrische SBB-Triebwagen als ECE von München in die Schweiz und zurück. Als ich Ende Januar an die Allgäubahn fuhr, um 111er und 420er fotografieren, war der Fernverkehr nur als Beifang gedacht. Trotz sonniger Wettervorhersage machte mir aber eine dichte Wolkendecke einen Strich durch die Rechnung, sodass ich die gewünschten Aufnahmen vergessen konnte. In einer der wenigen Wolkenlücken des Tages rollte mir dann einer dieser "neuen" Eurocities auf der Fahrt nach Zürich bei Kottgeisering vor die Linse und ich konnte mich zumindest mit einem brauchbaren Bild auf den Heimweg machen.


Zuletzt bearbeitet am 24.02.21, 22:24

Datum: 24.01.2021 Ort: Kottgeisering [info] Land: Bayern
BR: CH-RABe 503 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Land zwischen den Seen
geschrieben von: claus_pusch (211) am: 23.02.21, 23:54
Zwischen dem Überlinger See und dem Untersee - also den westlichen Teilen des Bodensees - erstreckt sich die hügelige Landzunge des Bodanrücks, an die sich im Westen der Hegau anschließt. Genau im Übergangsbereich zwischen Bodanrück und Hegau fahren die Züge der Bodenseegürtelbahn zwischen Stahringen und dem Brandbühltunnel durch das ruhige Tal des Mühlbachs, wo sich einige unspektakuläre, aber durchaus nette Fotostellen finden. Hier nimmt LINT 622 965 als RB 17776 von Friedrichshafen Stadt Kurs auf seinen Endbahnhof Radolfzell. Die Strecke war von Stahringen bis Radolfzell zweigleisig ausgebaut, allerdings wurde der Brandbühltunnel bei seiner Sanierung vor etlichen Jahren auf eingleisigen Betrieb reduziert, so dass der hier gezeigte Streckenabschnitt bei Stahringen eigentlich nur noch eine Zweispurinsel ist. Diesen Abschnitt der Bodenseegürtelbahn zuzurechnen ist übrigens streng genommen falsch; er wurde 1867 als Teil der Strecke Radolfzell-Meßkirch-Mengen (auch Ablachtalbahn genannt) eröffnet, die als zweigleisig geplante Hauptbahn Ulm mit dem Bodensee und der Schweiz verbinden sollte. Richtung Überlingen und Friedrichshafen rollten die Züge erst etwa 30 Jahre später.

Datum: 21.02.2021 Ort: Stahringen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
HVLE-Racingteam im Kalkeinsatz
geschrieben von: Vinne (722) am: 23.02.21, 18:08
Pünktlich gegen 07:25 Uhr schmiss der Meister von "Tiger 3" (250 011) im Hüttenbahnhof Süd den Riemen auf die General Electric-Orgel, um 23 leere Slmmps-Kalkkübelwagen zur Beladung ins Rübeland zu bringen.

Hatte man bis Vienenburg noch das Korsett der Regionalzüge ganz eng anliegend, ließen DB Netz und das VPS-Personal nach dem Eintreffen des RE 4 aus Halle aber so richtig die Kuh fliegen.

Der Kreuzungs- und Überholungshalt in Wernigerode war reinste Makulatur, auch die Regionalbahn aus Blankenburg schoss so passend in Halberstadt-Spiegelsberge ein, dass bereits um 10 Uhr und damit eine lockere Stunde vor Plan Vollzug für DGS 95331 gemeldet werden konnte.

Allerdings liegt man nun völlig falsch, wenn man denkt, dass die Rückfahrt dann ganz locker erst planmäßig nach der "12:30-Uhr-RB" erfolgen würde.
Denn die "Formula E" der HVLE hatte die beiden TRAXX am Vormittag wohl bereits heftig über die Steilstrecken gescheucht, denn neben dem Spreewitz-Kalk stand auch die Fuhre für Salzgitter bereits fertig gebildet in Blankenburg Nord parat. Und so lud der Maschinist auch ganz entspannt wieder eine Stunde vor Planabfahrt die Zylinder durch.

Damit war nun aber das Wunschmotiv in Heudeber-Danstedt plötzlich außerhalb der Hochlichtperiode umsetzbar, weshalb sich gleich vier wackere Kameraträger eben auf jenem Affenfelsen einfanden, um kurz vor "High Noon" die Vorbeifahrt des Tigers abzunehmen.

Allerdings hatte die Rennleitung kurz nach Wernigerode dann genug gesehen und schwang die rote Flagge, sodass die Fuhre in Ilsenburg aus dem Rennen gehen musste. Ab dort drängelte man sich dann aber schlussendlich doch vor dem Stahlzug wieder ins Feld, sodass der Trupp pünktlich die Zieleinfahrt hinlegen konnte.

Zuletzt bearbeitet am 27.02.21, 22:24

Datum: 21.02.2021 Ort: Heudeber-Danstedt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bergbau vergangenheit
geschrieben von: Candiano (63) am: 22.02.21, 22:47
Bis zum 24. dezember 2015 setzte die eisenbahn zwischen Aosta und Prè St. Didier einen eintönigen und langsamen lokalen personenverkehr fort. Einige werden ungewöhnlich sagen, da ab diesem datum der service nur noch mit dem bus erbracht wird.
Von der hystorischen vergangenheit der minen in den Alpen und des minerals, die mit schmalspurbahnen und materialseilbahnen zu den bahnhöfen transportiert wurden, ist nur noch der große, aber ungenutzte hof in Morgex erhalten.
Monte Bianco überblickt wie immer das tal aus einer ecke ...

Zuletzt bearbeitet am 23.02.21, 21:08

Datum: 16.11.2015 Ort: Morgex [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALn663 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das Wiesel
geschrieben von: Gunar Kaune (414) am: 23.02.21, 19:50
Fast so flink wie ein richtiges Wiesel ist das WEG-Wiesel zwischen Schorndorf und Rudersberg unterwegs und bringt bis zu zweimal pro Stunde Pendler zur Arbeit, Schüler zum Unterricht oder Ausflügler in den Schwäbischen Wald. Trotz Modernisierung konnte sich die Strecke ihr klassisches Nebenbahnflair bewahren und so säumen bis heute Telegrafenmasten und Kilometersteine das Gleis. Auch die Landschaft des Wieslauftals bietet einige schöne Fotostellen und lässt fotografisch keine Langeweile aufkommen. An einer kleinen Baumgruppe bei Schlechtbach vorbei fährt VT 441 mit seinem NE 81-Steuerwagen in Richtung Schorndorf.

Datum: 22.02.2021 Ort: Schlechtbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: WEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Marco Polo zu Besuch in Hessen
geschrieben von: FunFactorTM (24) am: 23.02.21, 16:13
Seit knapp 2 Jahren fährt 193 736 für die Salzburger Eisenbahn TransportLogistik GmbH, hatte aber erst im Dezember 2020 ihr neues "Marco Polo"-Design erhalten. Entsprechend noch relativ frisch aussehend zog sie am 21.02.2021 einen leeren Holzzug auf dem Weg nach Wabern in Nordhessen durch Nieder-Mörlen. Im Hintergrund ist die ehemalige Kiesgrube Laukertsberg zu sehen.

Zuletzt bearbeitet am 24.02.21, 18:55

Datum: 21.02.2021 Ort: Nieder-Mörlen [info] Land: Hessen
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: SETG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Berliner Klassiker am Ende ihres Lebens
geschrieben von: Toaster 480 (322) am: 23.02.21, 11:59
Eigentlich war das Ende der Berliner Tatra KT4D besiegelt und sogar im Kundenmagazin angekündigt: der 12.02.2021 sollte aufgrund der baubedingten Teilung der letzten Tatra-Stammlinie M17 das Ende der tschechischen Klassiker in Berlin bedeuten. Im Gegensatz zu anderen Städten, die schon vor Jahren ihre Tatras verabschiedet haben und diese bis heute einsetzen, ist dies in Berlin ernst zu nehmen. Zahlreiche Wagen gingen in diverse Länder der Welt und zuletzt sogar nach Magdeburg, weshalb auch die letzten 20 einsatzfähigen KT4D sicher bald einen Käufer finden würden.
Die Corona-Pandemie hat hier ausnahmsweise mal etwas positives bewirkt, denn die Tatras bleiben weiterhin auf extra eingerichteten "Abstands-Verstärkungsfahrten" im Einsatz. Auf der M8 fahren sie sogar auf den regulären Verstärkungsfahrten zwischen Ahrensfelde/Stadtgrenze und Landsberger Allee/Petersburger Straße.
Im besten winterlichen Nachmittagslicht erreicht die Traktion 6006+6170 hier den S-Bahnhof Springpfuhl in Marzahn. Dieses Motiv steht sinnbildlich für die Rolle der Straßenbahn im östlichen Berlin. Im Zuge der "Autopolitik" in den 1960er Jahren wurde das leistungsfähige und gut ausgebaute West-Netz stillgelegt und komplett entfernt. In Ost-Berlin ging man zunächst einen ähnlichen Weg und entfernte die Straßenbahn aus den repräsentativen Straßen bzw. dem Alexanderplatz. Als jedoch die Großwohnsiedlungen in Marzahn, Hellersdorf und Hohenschönhausen ab den 1970ern Jahren errichtet wurden, erkannte man die Straßenbahn als optimales Verkehrsmittel zur Erschließung und baute das Netz erheblich aus. Dafür beschaffte man zahlreiche, damals hochmoderne Tatra-Straßenbahnen, deren letzte Vertreter nun bis zu ihrem letzten Tag in Berlin diese Stammstrecken bedienen.

Datum: 22.02.2021 Ort: Berlin Springpfuhl [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
ICE im Schnee durch Kirchhorsten
geschrieben von: Pängelanton (12) am: 22.02.21, 22:33
Der 13.2.2021 war ein idealer Fototag im Schaumburger Land. Temperaturen um die -13° und Nebel am Morgen hatten für Raureif gesorgt. Sonne Schnee und blauer Himmel, ohne Flugzeugkondenzstreifen einfach ideal. So ging ich denn früh zu Fuß zu meiner Hausstrecke eh die Sonne den Raureif wegtaut.
Der weiße Neige ICE passt besonders zur winterlichen Landschaft und ist noch dazu ein eher selteneres Fahrzeug hier. Soeben hat er den Bahnhof Kirchhorsten ohne Halt Richtung Hannover durchfahren,

Datum: 13.02.2021 Ort: Kirchhorsten [info] Land: Niedersachsen
BR: 411,415 (alle ICE-T-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ferkeltaxi über Niedergräfenhain
geschrieben von: barnie (118) am: 22.02.21, 14:16
Gemessen an der Mächtigkeit und am fotogenen Erscheinungsbildes des Viaduktes in Niedergräfenhain verwundert es etwas, dass bisher nicht mehr Bilder dieses Brückenbauwerkes in der Galerie erschienen sind (vielleicht wird die Aufnahme Bild #2?). Der Verkehr ist mit Talent-2-Triebwagen der S-Bahn-Mitteldeutschland heuer etwas eintöniger, aber Güterverkehr findet ja ab und an auch statt zwischen Geithain und Borna. Oder eben eine Sonderleistung wie in Form von 172 171 + 172 760 auf dem Weg von Chemnitz zum Kraftwerk Lippendorf, wo sogar die Industrieanschlüsse befahren wurden.

Die Ost-West-Ausrichtung der Brücke lässt tagsüber in faktisch jede Richtung Aufnahmen zu. Die "störenden" Pappeln sind mittlerweile gefällt, was mehr Blick zur Bahnstrecke zulässt. Allerdings muss man sich mit Oberleistungsmasten arrangieren, die allerdings im "Norden" stehen und daher keine Züge "verdecken".

BM: 1 von oben ins Bild ragende Herbstblatt wurde entfernt.

Datum: 07.11.2009 Ort: Niedergräfenhain [info] Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Traditionsgemeinschaft Ferkeltaxi e.V.
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frostig bis in den Nachmittag
geschrieben von: Vinne (722) am: 22.02.21, 18:00
Bereits am Morgen keimte die gute Hoffnung auf, dass die knapp -20 °C im Schaumburger Land trotz massiver Sonneneinstrahlung dem Rauhreif wohl eine längere Halbwertszeit bescheren sollten, als es üblich ist.

Wie erhofft kam man dann fast gegen "High Noon" auf dem Echtorfer Affenfelsen an, dessen Umgebung und Hintergrund noch das gewünschte Gesamtbild erzeugen konnten.

Glücklicherweise ließ sich auch einer der wenigen Güterzüge des Tages nicht lange bitten, sodass das Motiv mit 186 297 und einem "Ost-West" Containerzug von Polen nach Antwerpen umgesetzt werden konnte.

Während die Region rund um Stadthagen den ganzen Tag in herrlichem Sonnenschein zu liegen kam, hielt sich die Hochnebelsuppe besonders im Dunstkreis des Steinhuder Meers noch fast den ganzen Tag, die Spuren davon sind über der Bebauung im Hintergrund noch zu erahnen.

Datum: 13.02.2021 Ort: Echtorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: Rurtalbahn Cargo
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Entlang der Nieplitz
geschrieben von: Leon (660) am: 19.02.21, 18:43
Vor einiger Zeit wurden in die Galreie zwei Aufnahmen von dem Einsatz der GTW auf der Brandenburgischen Städtebahn zwischen Rathenow und Brandenburg aufgenommen. Die ODEG besitzt von diesen Triebwagen nur sechs Stück, welche nur auf der Städtebahn sowie auf der RB 33 von Berlin-Wannsee über Beelitz Stadt nach Jüterbog verkehren. Diese Strecke wurde vor vielen Jahren modernisiert, und die Triebwagen erreichen in der flachen Landschaft zwischen Zauche und Nieplitz beachtliche Reisegeschwindigkeiten. Werktags verbinden sie somit den Südwesten von Berlin mit dem Bahnhof Wannsee, von wo aus Umsteigemöglichkeiten Richtung Innenstadt bestehen. Über die Bahnhöfe Potsdam Rehbrücke und Medienstadt besteht auch eine Anbindung an die Landeshauptstadt.
Am 14.02.21 lag in Brandenburg noch Schnee, und wir sehen hier einen Vertreter der GTW´s, wie er vor wenigen Augenblicken in Beelitz aufgebrochen ist und durch die flache Landschaft Richtung Jüterbog beschleunigt. Links im Hintergrund erkennt man das Wahrzeichen von Beelitz: nein, keinen Spargelhof, sondern einen 44 m hohen Wasserturm mit integrierter Sternwarte.

Datum: 14.02.2021 Ort: Beelitz Stadt [info] Land: Brandenburg
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: ODEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
WESTbahn in Berlin?
geschrieben von: ChristophHH (2) am: 19.02.21, 21:18
Der 4110 112 ist der einzige Kiss der DB, der länger in seinem ursprünglichen Design der privaten österreichischen WESTbahn im Einsatz ist. Er ist dadmit natürlich ein besondere Farbtupfer, insbesonder, weil dies nur vorübergehend so bleiben wird. Am 12.2.2021 war in Berlin, um den Advanced trainlab auf der Goerzbahn zu erleben - und für diesen Tag war auch der WESTbahn-Kiss angesagt. Er fuhr als IC 2175 nach Dresden. Und zum Glück fuhr er zwischen Hbf und Südkreuz auf dem linken Richtungsgleis, hier von der Monumentenbrücke.

(Bild erneut eingestellt nach neuer Ausrichtung)

Datum: 12.02.2021 Ort: Berlin, Monumentenbrücke [info] Land: Berlin
BR: 445 (Stadler KISS) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Düsseldorfer Klassiker
geschrieben von: AntiViruz28 (39) am: 21.02.21, 11:41
Das ist die Oberkasseler Brücke in Düsseldorf. Recht kurzfristig ging es dann am vergangenen Samstag an die besagte Stelle, wo unsere Aufmerksamkeit den GT8SU galt, welche auf den Linien U77 und U75 unterwegs sind. Hier rollte Wagen 3210 in Richtung Eller.
Da es den GT8SU ziemlich bald an den Zahn geht, wenn die neue Baureihe HF6 endlich Mal fährt, wird dies wohl nicht der letzte Besuch dort gewesen sein.

Zuletzt bearbeitet am 21.02.21, 11:41

Datum: 20.02.2021 Ort: Düsseldorf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: Rheinbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Mitten im Wald
geschrieben von: 642 642-3 (41) am: 21.02.21, 02:16
zwischen Schöneck und Grünbach im Vogtland befindet sich die Vogtlandhütte des Deutschen Alpenvereins. Diese passiert VT 43 der vogtlandbahn auf dem Weg von Kraslice nach Mehltheuer.

Datum: 20.04.2019 Ort: Schöneck(Vogtland) [info] Land: Sachsen
BR: 654 (Siemens/Duewag Regiosprinter) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gelbe Überraschung im Brigachtal
geschrieben von: Trainagent (21) am: 20.02.21, 19:45
Auf den ersten Blick wirkt das Brigachtal zwischen Villingen und Donaueschingen im Vergleich zum tunnelreichen nördlichen Streckenabschnitt der Schwarzwaldbahn motivlich recht mager. Wenn man sich hier jedoch einmal etwas genauer umsieht lassen sich einige interessante Umsetzungen wie mit der Brigach bei Aufen realisieren. Lichttechnisch eignet sich hier der IC 2005 "Schwarzwald" (Emden Hbf - Konstanz) hervorragend, welcher an diesem Tag zur Freude der anwesenden Fotografen mit der gelben Werbelok 101 030 bespannt wurde.

Datum: 13.02.2021 Ort: Aufen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kein Titel fällt mir zu diesem Foto ein!!!
geschrieben von: Dirk Wenzel (15) am: 20.02.21, 00:44
ORWO-Scan ist aus meiner Sicht ein sehr gewagter Versuch…
118 131 war eine von 3 Exoten, welche zu DDR-Zeiten versuchsweise mit einer GFK-Kanzel ausgerüstet wurden.
Zitat: 1965 wurde die V 180 059 in einem neuen Designkonzept mit Dach- und Stirnwandpartie aus glasfaserverstärktem Polyester
und blendfreier Frontscheibengestaltung durch steil nach vorn geneigte Stirnfenster vorgestellt. Neben einem Langzeittest zur
Verwendbarkeit von Kunststoffen ging es auch um ein attraktiveres Erscheinungsbild… Zitat Ende.
Also quasi der Urahne der hier so weit verbreiteten Plaste-Eisenbahnen (nur mit weitaus attraktiverem Erscheinungsbild).
1966 folgten zwei weitere Maschinen mit glasfaserverstärkten Polyesterkanzeln - 118 131 und 118 203.
Die jetzt hochgeploppte Meldung, dass die PRESS die 118 203 erworben hat, produziert Fragezeichen ...
Die werden doch nicht etwa??? Verrückt genug wären sie allerdings auf jeden Fall!!!
Die beiden anderen Maschinen wurden leider bereits verschrottet.
Das Foto zeigt 118 131 in Güstrow mit einem Nahgüterzug nach Rostock GBF.

Scan vom KB-Dia ORWO UT18.

Zuletzt bearbeitet am 20.02.21, 21:48

Datum: 13.08.1984 Ort: Güstrow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
SBB unter 11kV
geschrieben von: Detlef Klein (265) am: 19.02.21, 21:15
Die beiden SBB-Loks Re 4/4'' 11267 und 11360 haben sich auf ihre beschauliche Reise Richtung Chur begeben. Bis dort fahren sie auf Dreischienengleis der RhB und begnügen sich aus der Oberleitung mit nur 11 kV während die Spannung der SBB um 4 kV höher liegt. Das nächste Ziel ist dann der Rangierbahnhof Limmattal bei Zürich, einem der leistungsfähigsten und größten Europas.

Scan vom Kodak-Dia

Zuletzt bearbeitet am 21.02.21, 20:34

Datum: 14.08.2009 Ort: Domat/Ems [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Re 420 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die jüngste Reko-Fünfzig
geschrieben von: barnie (118) am: 18.02.21, 08:18
Die 50 3708-0, die letzte rekonstruierte 50er der DR, bespannte einen kleinen Fotozug als Rahmenprogramm, während nur wenige Kilometer entfernt zwei Reko-52er einen schweren Kohlezug von Profen zum Industriekraftwerk Mumsdorf schleppten.

Auch wenn eine Reko-50 so richtig nicht ins Zeitzer Revier passen mag ergeben Lok, Pilzlampen, Stellwerk und Hl-Signale doch irgendwie ein stimmiges Ensemble. Der Fototag war kalt und überwiegend bewölkt. Nur in Teuchern zeigte sich mal kurz die Sonne. Aus restlichen Wolken krümelte etwas Schnee.

BM: Fusselzweige links aus dem Bild entfernt

Zweiteinstellung. Bild um ca. 1/3 Blende abgedunkelt. Anmerkung vom AWT zur nicht ausreichender Sonne: Sonne war nicht zu 100% vorhanden, aber die Schatten auf dem Stellwerk der Pilzlampe zeigt, dass sie durchaus vorhanden war.

Datum: 13.02.2010 Ort: Teuchern [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Traditionsgemeinschaft 50 3708-8
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwischen Jugend- und Heimatstil
geschrieben von: claus_pusch (211) am: 19.02.21, 01:01
Die Empfangsgebäude entlang der Zollernalbbahn zeichnen sich durch große architektonische Vielfalt aus. Das liegt sicher daran, dass für die einzelnen Bauabschnitte verschiedene Oberbauräte zuständig waren und diese bei manchen Stationen durch die Verwendung spezifischer Formen und Zierelemente einen Zusammenhang zum bedienten Ort herstellen wollten. Aus dem Rahmen fällt (neben dem burgartig verspielten "Fürstenbahnhof" der seit Langem aufgelassenen Station Zollern und dem Nachkriegsgebäude von Albstadt-Ebingen) das EG von Balingen. Es entstand erst 1911, nachdem sich die Balinger für mehrere Jahrzehnte mit einem provisorischen Holzbau hatten begnügen müssen, im Zusammenhang mit der Eröffnung der Zweigstrecke nach Schömberg (- Rottweil). Entworfen wurde das repräsentative Gebäude, das den um diese Zeit auch in Württemberg populär werdenden Heimatstil mit dezenten Jugendstil-Elementen anreichert, von einem Stuttgarter Architekten namens Fuchs, über den ich nicht mehr in Erfahrung bringen konnte; beratend stand ihm aber der damals schon einigermaßen berühmte fränkische Architekt Theodor Fischer zur Seite, dem Plochingen sein grandioses Bahnhofsgebäude zu verdanken hat. Ein ursprünglich auf dem Querbau aufgesetztes Türmchen hat die Zeit leider nicht überdauert.
Die HzL-VT 216 und 221 legen als Zug 86249 Tübingen - Albstadt-Ebingen einen Halt vor dem fotogenen historischen Bauwerk ein. Inzwischen sind sie auf der Strecke selbst "historisch".

Datum: 07.04.2020 Ort: Balingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mit dem zug zum hafen
geschrieben von: Candiano (63) am: 18.02.21, 23:01
Bis zur änderung des nationalen fahrplans im dezember 2015 war der hauptbahnhof in Ancona mit dem zentraleren, aber kleineren bahnhof Ancona Marittima verbunden, der von etwa zehn täglichen zügen entlang einer malerischen 1 km langen nebenstrecke bedient wurde der Mole Vanvitelliana und Porta Pia aus dem 18. jahrhundert.
Wie immer in Italien wurde die nützlichkeit eines hauptbahnhofs durch das kleine, aber anscheinend unlösbare problem überwältigt, das durch die störung des verkehrs von lastwagen, die den hafen bedienen, und einigen bahnübergängen verursacht wurde.
Wie immer in Italien gewann der straßenverkehr die schlacht und die kurze eisenbahn verschwand.

Einige kleine tags, die digital von der lok entfernt wurden.

Zuletzt bearbeitet am 18.02.21, 23:05

Datum: 02.12.2015 Ort: Ancona [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E464 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (22817):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 457
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.