DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 458
>
Auswahl (22866):   
 
Galerie: Suche » Zug schräg von vorn, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Ein Sandwich im Schnee
geschrieben von: Vinne (710) am: 19.01.21, 17:58
Der Winter 2015/2016 bot den finalen Rahmen für die jahrelang standardmäßige Zugbildung auf der Höllental- und Dreiseenbahn mit Loks der Baureihe 143 und drei Doppelstockwagen. Hier und da wurden diese Stammzüge auf der Freiburger Seite durch weitere Wagen und eine weiter 143 ergänzt, womit sich - zumindest an Großkampftagen - fast durchgehend Fotos von allen Zügen mit Lok voraus machen ließen.

Unter der Woche erlebte die Strecke nach Neustadt (Schwarzwald) hingegen nur in der Hauptverkehrszeit "Pendler-Sixpacks", nach Seebrugg hingegen war das Auftauchen eines "Wochensandwichs" eher Ausnahme als Regel.

So zogen zwei Dresdner Studenten spontan wegen vorzüglichster Wetterprognosen Mitte März gen Hochschwarzwald los, um der alten Reichsbahnoberleitung und den LEW-Hobeln die wohl finale Aufwartung zu machen.
Just in der Nacht vor der Anreise überraschte ein letzter Wintereinbruch die Region, sodass vom 17. März an für zweieinhalb Tage Vollgas an der Piste gegeben werden konnte.

Bei Altglashütten-Falkau war der Umlaufplan für den Tag bereits ausreichend entschlüsselt, um wie erwartet das einzige "Three-Lake-Sandwich" des Tages mit 143 312 und 332 abzulichten.

Datum: 17.03.2016 Ort: Altglashütten-Falkau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Planmäßiger Güterverkehr in der Oberpfalz
geschrieben von: Dennis Kraus (713) am: 19.01.21, 11:36
Der planmäßige Güterverkehr auf den Dieselstrecken in der Oberpfalz ist sehr überschaubar, doch ein paar aus Fotografensicht gute Leistungen gibt es. Dazu zählt der 51716, der von Nürnberg über Weiden und Hof nach Senftenberg verkehrt und dies meist auch recht zuverlässig tut. Am Morgen des 25.03.2020 erwartete ich ihn in Lockenricht, zwischen Neukirchen und Vilseck gelegen.

Datum: 25.03.2020 Ort: Lockenricht [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
"The Passenger"
geschrieben von: 41 1185 (235) am: 19.01.21, 21:23
Noch einmal geht es in die Innere Mongolei im Nordosten der Volksrepublik China. Dort verkehrte bis zum Jahr 2005 der letzte dampfgeführte planmäßige Regelspur Personenzug der Welt - unter Eingeweihten auch einfach nur der "Passenger" genannt. Einige aus unserer Reisegruppe ließen es sich natürlich nicht nehmen, einen Teilabschnitt der 1000km langen Strecke mitzufahren - mir war ein Foto dieses Zuges wichtiger.

Datum: 21.02.2005 Ort: Chabuga, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-QJ Fahrzeugeinsteller: Ji Tong-Bahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Winterdienst im Gebirge
geschrieben von: 99 741 (45) am: 17.01.21, 11:38
Bevor an schönen Wintertagen die Planzüge auf die Strecke von Oberwiesenthal nach Cranzahl gehen können muss diese - einschließlich Weichen und Sicherungstechnik - meist erst vom frisch gefallenen Schnee befreit werden. Dafür ist eine L45H samt dem in Oberwiesenthal stationierten Schneepflug regelmäßig bereits zu früher Stunde im Einsatz.

Am 13.1.diesen Jahres war das Gespann das zweite Mal in dieser Saison auf der Strecke. Nachdem ich auf dem Weg zur Arbeit bereits in Oberwiesenthal und Hammerunterwiesenthal ein paar Bilder machen konnte, hielt ich auch nochmal am Bahnhof Kretscham - Rothensehma.
Viel Zeit blieb mir nicht mehr, aber glücklicherweise schlossen sich die Schranken recht bald. Kurz später kam der Schneepflug - geschoben von L45H 083 - schließlich vor mir zum Halten, da auch hier der Bahnübergang vor der Weiterfahrt händisch von Schnee und Eis befreit werden musste.


Datum: 13.01.2021 Ort: Kretscham - Rothensehma [info] Land: Sachsen
BR: RO-L45H Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wallwitzhafen
geschrieben von: Münsteraner Jung (23) am: 16.01.21, 10:45
Gründer des Dessauer Hafenplatzes an der Elbe war die Berlin-Anhaltische Eisenbahngesellschaft. Als sie 1854 den Bau der Eisenbahn Dessau-Bitterfeld beschloß, war nicht der zu erwartende Durchgangsverkehr von Berlin nach Halle und Leipzig der Grund, sondern sie war hauptsächlich dazu bestimmt, den fast unerschöpflichen Braunkohlenreichtum der Bitterfelder Umgebung der Elbe zuzuführen.

Es arbeiteten damals bei Bitterfeld und Muldenstein schon fünf große Gruben, die alsbald Gleisanschlüsse erhielten. Mit einem Aufwand von 60 000 Talern (180 000 Mark) baute die Bahn ein Anschlußgleis vom Bahnhof Dessau bis zur Elbe und schuf dort die ersten Anlagen. 1858 wurde eine Güterladestelle eröffnet, Ende 1861 folgte die Errichtung einer Haltestelle für den Personenverkehr. Alsbald begannen die Kohleverladungen.

Die Kohlen wurden auf Kohlerutschen aus dem Bahnwagen direkt in die Schiffe befördert. Noch 1865 stellte die Bahn eine Rutsche auf. Dann wurde der Fernversand durch die Konkurrenz der heizkräftigeren böhmischen Braunkohle unterbunden. Aber die Pläne der Bahn gingen weiter. Sie wollte Leipzig und Nordsachsen auf billigem Frachtwege mit Bedarfsgütern aus dem Hamburger Hafen versorgen.1860 wurde der erste handbetriebene Kran zur Verladung von Schiffsgütern aufgestellt.1862 stellte man den zweiten Kran dieser Art auf, und 1865 den dritten Kran.

Die BAE hatte nicht die Absicht1 den Hafen in Selbstbetrieb zu behalten. Sie verpachtete 1859 die Anlagen an die für diesen Zweck gegründete Firma Ziegler, Uhlmann & Co. Hierzu kam 1862 der von Leipziger Kaufleuten gegründete Speditionsverein Wallwitzhafen, der die alte Firma überflügelte und sie schließlich 1896 in sich aufnahm. 186o begann das schnelle Aufblühen des Hafens. Fast ein halbes Jahrhundert war der Wallwitzhafen im sächsischen Verkehr konkurrenzlos. Dann traten ihm Aken und Riese zur Seite. Im Sprachgebrauch kam, vom Wallwitzberg abgeleitet, der Name Wallwitzhafen. Im Jahre 1861 wurde er durch eine besondere Regierungsverfügung "offiziell".

Durch den ständigen Ausbau des Verkehrsnetzes, speziell Schienen und Straßenverkehr, wurden immer mehr Güter mit diesen schnellen Verkehrsmitteln transportiert. So kam es zwangsläufig, daß der Wallwitzhafen als Binnenumschlagplatz an Bedeutung verlor. Damit erlosch auch das Interesse, der auf Profit rechnenden Geschäftsleute. Der Wallwitzhafen wurde nur noch zum Teil genutzt, indem verschiedene Güter für längere Zeit gelagert wurden. Die Zerstörung des Hafens während des 2.Welt krieges besiegelte endgütig das Schicksal des Wallwitzhafens.

Nach 1945 wurde ein nochmaliger kurzer Aufschwung verzeichnet, da die Wasserwege zur Verfügung standen, während Straßen- und Eisenbahnanlagen zerstört waren. Mitte der 50er Jahre war die Bedeutung des Wallwitzhafens so gering geworden, und aus unrentablen Gesichtspunkten heraus, wurde die endgültige Stillegung beschlossen. Das Gelände des Wallwitzhafens wird heute von verschiedenen Dessauer Betrieben als Lagerplatz genutzt, ohne das Binnenschiffe be- oder entladen werden.

Auf der Strecke von Roßlau nach Dessau wurden zahlreiche neue Brücken über die Auen errichtet.
Auf dem Foto passiert 442 334 am 08.11. die Brücke in der Nähe des ehemaligen Bahnhof und wird in Kürze den Bahnhof Dessau erreichen. Im Hintergrund links ist ein altes Speicherhaus des Hafens zu sehen.

Datum: 08.11.2020 Ort: Dessau [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Schnee, Sonne und eine 111 - danke Bombardier
geschrieben von: KBS 785 (3) am: 17.01.21, 10:27
Ende Dezember wurden drei 111er von Dortmund nach Stuttgart übeführt. Sie lösen in Stuttgart die 114er ab, die DB Regio mit Doppelstockwagen als Reserve vorhielt. Seit Juli 2020 muss eine dieser Reservegarnituren regelmäßig einige Leistungen auf der Murrbahn übernehmen, da der Schadstand bei den Bombardier Talenten sehr hoch ist.
Am Abend des 11.Januar war es dann soweit, eine 111 samt 4 Doppelstockwagen wurde auf RE/RB 19 eingeschert und gab damit nach etwas über einem Jahr ihr Comeback vor Nahverkehrszügen der DB Regio auf der Murrbahn! Bis in den Herbst 2019 hinein mussten immer wieder 111er auf dem "Nürnberger RE" aushelfen. Glücklicherweise blieb die Garnitur die ganze Woche über im Einsatz. Passenderweise war der Freitag, 15.Januar ein herrlicher Wintertag mit Sonne und Schnee. Grund genug, der 11er nochmals aufzulauern. Bei Mittelrot habe ich die Fuhre als RE-D 70666 (Ersatz für 17540) Hessental - Stuttgart Hbf mit den letzten Sonnenstrahlen des Tages abgelichtet. Wenige Minuten später war die Sonne im Schlonz versunken!

Das dort seit Jahren liegende schwarze Rohr wurde digital so umgelegt, dass es nicht mehr im Bildausschnitt liegt.

Zuletzt bearbeitet am 19.01.21, 18:06

Datum: 15.01.2021 Ort: Mittelrot [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurzer Lichtblick
geschrieben von: SeBB (124) am: 17.01.21, 20:30
Ein kurzer Lichtblick bietet sich für Fahrer und Fahrgäste der Wiener U4 zwischen den Stationen Landstraße und Schwedenplatz. Hier überquert die sonst unterirdische Strecke auf einer kurzen Brücke die kanalisierte Wien. Doch das ist nicht genug: an genau der selben Stelle überquert der auf Straßenniveau liegende Zollamtssteg, auf dem ich hier stand, den Fluss und die Gleise.
(Die ein oder anderen störenden Graffiti auf Stahlträgern wurden nachträglich entfernt.)

Datum: 26.09.2018 Ort: Wien, Innere Stadt [info] Land: Europa: Österreich
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: Wiener Linien
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Betriebsspuren im Schnee
geschrieben von: Vinne (710) am: 17.01.21, 14:49
Der Januar 2017 glänzte im Umkreis des Erzgebirges mit einigen Sahnetagen mit geschlossener Schneedecke und strahlend blauem Himmel.

So war es dem drittletzten Tag des Monats vergönnt, den fotografischen Abschluss dieser Phase auf sächsischem Gebiet zu rahmen.

Als Programm wurde ohne viel Nachdenken Nossen ausgerufen, denn für einen Samstag kam hier der berühmtberüchtigte Leerkessel GC 60607 gerade recht.

So luscherte man in bewährter Tradition zur Anreise fix in Rhäsa in die Senke und erblickte entzückt das Kolomna-Geschoss 233 709, deren Meister sich noch geruhsam im Sessel zurücklegen konnte, denn der Wagenmeister war noch zu Gange.

Also ließ man den Corsa ganz entspannt talwärts rollieren und drappierte ihn passend hinter der bekannten Bahnhofsbrücke. Von jener war dann wenig später pünktlich wie die Feuerwehr das markante Typhon des sowjetischen Brülleisens zu vernehmen, sodass die Kamera Augenblicke später aktiv werden durfte.
Linkerhand ist immerhin das Streckengleis nach Döbeln gespurt, rund ein Jahr nach dem Ende der RB 110 fehlte diesem Streckenabschnitt jeglicher planmäßiger Verkehr, weshalb auch das Gleis 1 bis zur Weiche ganz hinten keinerlei Fahrzeugbewegungen notierte. Gleiches galt fast folgerichtig für die Zellwaldbahn und ihre Gleise, an denen auch der Schuppen der Gleisbaurotte bis heute wacker die Stellung hält.

Datum: 28.01.2017 Ort: Nossen [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bosnischer Nahverkehr
geschrieben von: Dennis Kraus (713) am: 16.01.21, 10:35
Auf der von der ŽFBH Strecke betriebenen Strecke zwischen Maglaj und Zenica verkehrten im Fahrplanjahr nur drei Zugpaare im Nahverkehr. Dazu kommen noch zwei Talgo-Zugpaare, die aus Richtung Doboj kommen und weiter Richtung Sarajevo fahren. Den nachmittäglichen PT 2102 begutachteten wir vor Abfahrt im Startbahnhof Zenica und mussten feststellen, dass einer der zwei Wagen auf der im Licht laufenden Seite beschmiert war. Auf der anderen Seite waren beide Wagen sauber. In der Karte fanden wir aber einen kurzen Abschnitt, wo es auch Seitenlicht für die saubere Seite gab und diese steuerten wir in der Hoffnung auf eine brauchbare Fotostelle an. Ein spektakuläres Motiv war zwar nicht vorzufinden, aber es ging immerhin etwas und ein paar Quellwolken sorgten zudem für einen netten Himmel. Überpünktlich bog die noch als E52511 beschriftete 441 001 um die Ecke. Die ungewöhnliche Beschriftung stammt von einem zeitweiligen Einsatz bei der TCDD in der Türkei.

Datum: 11.06.2018 Ort: Tomići [info] Land: Europa: Bosnien-Herzegowina
BR: BA-441 Fahrzeugeinsteller: ŽFBH
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Einzelschlumpf in Dithmarschen
geschrieben von: Jan vdBk (672) am: 16.01.21, 08:02
Schon den Sommer über und jetzt auch zeitweise wieder wurde ein IC-Umlauf auf der Marschbahn statt der üblichen 218-Doppeltraktion von einer einzelnen Press Leihlok gefahren. IC 2072 befindet sich zwischen den Stationen Burg (Dithm) und St Michaelisdonn. Weitab jeglicher Ortschaft rollt er grob zwischen Quickborn (Dithm) und Buchholz (Dithm) in den Forst Christianslust hinein.

Datum: 12.01.2021 Ort: Quickborn (Dithm) [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
[FR] Ein ungewöhnlicher Sonntag im Lot
geschrieben von: Jochen Schüler (46) am: 14.01.21, 19:06
Eigentlich hätten wir bei unserer Übernachtung am 01.08.2003 in Rocamadour mit einem gemütlichen Frühstück und einem entspannten Sonntag rechnen können. Der erste Zug wäre der TER 71207 Brive – Toulouse um 9:54. Doch im heißen Sommer 2003 gab es Sonderzüge mit Getreide von Nordfrankreich ins Aveyron. Dadurch mussten die Eisenbahner der Einsatzstelle Capdenac und wir schon früh ran.

Wir fuhren nach St Denis lès Martel, da wir nicht so ganz der Aussage des Chef de Gare von Capdenac vom Vortag bzw. meinen Französischkenntnissen trauten. Nach dem auch heute noch beliebten Train de Nuit und vor dem ersten TER gab es normalerweise am Sonntagmorgen eine Zugpause von viereinhalb Stunden. Und da sollte in der normalen Betriebsruhe ein Sondergüterzug eingelegt werden?

Doch allen Unkenrufen zum Trotz wurde uns der Zug bestätigt und noch drei weitere Fahrzeiten genannt. Der erste Zug von Capdenac sollte schon nach 8 Uhr kommen. Das war beim Verlauf der Strecke schwierig umzusetzen, so dass wir gleich in St Denis lès Martel blieben.

In Frankreich finden sich in den Bahnhofsausfahrten häufig Tafeln, die den nächsten größeren Bahnhof einer abzweigenden Strecke anzeigen. Solche zwei Tafeln ließen sich von der Straßenbrücke zusammen mit der Kirche von St Denis lès Martel ablichten. Die rechte Strecke führte mal bis Souilliac. Dort fährt heute eine Museumsbahn bis kurz vor diese Abzweigung, doch leider nicht mehr in den Bahnhof selbst. Die Strecke muss spektakulär sein [trainduhautquercy.info] . Geradeaus geht es nach Capdenac, daher kam unser Zug. Und nach links zweigt die Strecke nach Aurillac ab. Auch dort stand eine Tafel, doch sie war nicht mit Licht umzusetzen und wurde daher nicht mit ins Bild genommen.

Und tatsächlich, um 8:15 dröhnten gleich drei BB 66000 mit leeren Getreidewagen unter uns hinein in den Bahnhof. Ob sie am Einfahrsignal gestellt wurden und daher so stark rußten, habe ich nicht mehr in Erinnerung. Es waren auf jeden Fall BB 66 084, 016 und 083 mit 539768 Capdenac – Brive.
Ein super Start in einen memorablen Tag. Die drei Loks kamen mit einem Vollzug zurück und mussten dann ein weiteres Mal Lz nach Brive, um dort den dritten Zug des Tages abzuholen. Zehn Stunden nach dieser Aufnahme fuhr der letzte Vollzug durch St Denis lès Martel und wir bezogen ein Hotel in Vayrac.

Scan vom Fuji Sensia 100 Dia


Datum: 03.08.2003 Ort: Saint-Denis-lès-Martel [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 66000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Lange Leitung
geschrieben von: Train Jaune (45) am: 14.01.21, 17:38
Seit rund zwei Jahren sind die Bandbrücke und die Rohrleitung zwischen der Kokerei und dem Hüttenwerk im Lütticher Ortsteil Seraing Geschichte. Dafür gibt es dort nun einen modernen Haltepunkt, der mit ebenso modernen AM-08-Triebwagen bedient wird.
Das Hüttenwerk war schon lange vorher stillgelegt und im Jahr 2016 schließlich abgerissen worden, die Kokerei muß auch irgendwann in dieser Zeit stillgelegt worden sein.

Im Jahr 2005 aber waren die Kokerei und auch das östlicher gelegene Hüttenwerk Ougrée noch im Betrieb und auch für das Hüttenwerk Seraing gab es immer mal wieder Gerüchte, es könne wieder hochgefahren werden. Personenverkehr gab es auf der Strecke von Kinkempois nach Flémalle-Haute nicht und jegliche früheren Bahnhöfe waren rückstandslos verschwunden.

Und so stand ich an einem warmen Maitag des Jahres 2005 zum ersten mal an der Strecke westlich von Kinkempois, bestaunte die alte Industrieinfrastruktur und betrauerte insgeheim die schönen alten Stangendieselloks und die Flotte von 62/63ern, die ich recht knapp dort verpaßt hatte. Heute bin ich froh, daß ich wenigstens diesen Zustand dokumentieren konnte.

Viele Grüße
Thomas

Datum: 25.05.2005 Ort: Seraing [info] Land: Europa: Belgien
BR: BE-HLD 77 Fahrzeugeinsteller: SNCB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühsommer am Schmiedskopftunnel
geschrieben von: JH-Eifel (9) am: 13.01.21, 23:54
Ein klassisches Eisenbahnbild am Schmiedskopftunnel. Bei einem innovativen Bild von Yannik S. [www.drehscheibe-online.de] wurde erwähnt, dass die Nachmittagsstelle weitestgehend bekannt sei. Deswegen habe ich mal meinen Scanner bemüht und in meine Dia-Kiste gegriffen, um dieses bekannte Motiv auch mit einem klassischen Zug zu präsentieren:

Die orientrote 225 059 zieht ihren Güterzug (KC62529) bei km 27,4 auf der Lahntalbahn (Kursbuchstrecke 625) durch den 223 m langen Schmiedskopftunnel. Der im Schwerpunkt aus Kesselwagen gebildete Zug verlässt dabei gerade das Nordportal des Tunnels von Gräfeneck kommend in Richtung Weilburg. Rechts neben dem Zug ist ein klassisches „Spiegelei“ (Formvorsignal von Gräveneck ) und am Bildrand zumindest ein wenig von der Lahn zu erkennen. Die Natur zeigt sich am Dienstag, den 08. Juni 2004 in frühsommerlichem Gewand.

Lange war der überregionale Güterverkehr an der Lahn sehr eingeschlafen. Zwischen 2003 und 2008 war jedoch der dienstägliche Kesselwagenzug mit V160-Bespannung eine schöne Wiederbelebung der bedeutenderen Güterverkehre. Dieser Ganzzug fuhr von Neuwied (bzw. teilweise Bad Hönningen) nach Bernburg an der Saale. Besonders beliebt waren bei den Fotografen die ozean-blau-beige und orientrote Bespannung. Die orientrote 225 059, welche in diesem Bild zu sehen ist, wurde 1970 als 215 059- 7 ausgeliefert und bereits am 10.03.2003 ausgemustert. Lange machte sie sich vornehmlich im Regionalzugdienst nützlich. Sie wurde später von DB-Cargo als 225 059 – 5 am 01.04.2003 wiederbelebt und konnte somit in diesem Bild als Zugmaschine angetroffen werden. Totgesagte leben eben länger.

An der Lahn gibt es einige interessante Tunnel. Der hier gezeigte Schiedskopftunnel bei Weilburg-Kirschhofen besitzt aus Sandstein gefertigte Tunnelportale. Beide Portale wurden von Heinrich Velde im 19 Jahrhundert entworfen und sind neogotisch gestaltet. Gebaut wurde der Tunnel 1860 bis 1862 von erfahrenen italienischen Arbeitern.

- Scan vom Kleinbild-Dia: Velvia 50 -


Zuletzt bearbeitet am 15.01.21, 16:31

Datum: 08.06.2004 Ort: Gräveneck [info] Land: Hessen
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zuckerstange auf schottisch
geschrieben von: Jan vdBk (672) am: 13.01.21, 23:42
Als LNER noch mit den klassischen HST Schnelltriebwagen von Aberdeen nach London fuhr, begegnet uns ein solcher in der Nähe von Inverkeilor. Der erste Zug des Tages in der genannten Relation quert soeben die Lunan bridge.

Datum: 19.02.2019 Ort: Inverkeilor, Schottland [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 43 Fahrzeugeinsteller: London North Eastern Railway
Kategorie: Zug schräg von vorn

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blaues Doppel
geschrieben von: AntiViruz28 (32) am: 13.01.21, 11:10
Ein blaues Doppel aus 140ern der Pressnitztalbahn war im Oktober 2019 auf der Main-Weser-Bahn bei Kirch-Göns in Richtung Süden unterwegs. Am Schluss befanden sich noch eine V100.

Zuletzt bearbeitet am 18.01.21, 17:21

Datum: 14.10.2019 Ort: Kirch-Göns [info] Land: Hessen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: PRESS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Rosensteinbrücke
geschrieben von: kbs790.6 (20) am: 12.01.21, 20:41
Schwierig gestaltet sich die fotografische Umsetzung der Rosensteinbrücke von der relativ zugewachsenen Südseite aus. Fast Immer sind Masten, Oberleitungen oder jede Menge Bewuchs im Weg - für den IC 2012 fand sich allerdings Ende Oktober 2019 eine passende Lücke mit weitestgehend freiem Blick auf die Brücke.

Zuletzt bearbeitet am 12.01.21, 22:37

Datum: 31.10.2019 Ort: Stuttgart [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling und Schokolade
geschrieben von: BGD (151) am: 12.01.21, 02:35
Analog zu einigen anderen Galerieeinstellern möchte auch ich einmal die Chance ergreifen und die laufende Nr. meiner Galeriebilder (sofern es den Weg dorthin findet) mit einer Lokomotive der entsprechenden Baureihenbezeichnung besetzen. Bei der Nummer 151 greife ich da leider auf keinen großen Fundus zurück, denn die imposanten Bundesbahnsechsachser verirrten sich in der Regel nur sehr selten an die von mir häufiger besuchten Strecken östlich von Leipzig. Ein wenig daran änderte der Verkauf der Maschinen an private EVU, wodurch ich die Maschinen in den letzten Jahren doch ab und zu mal antraf.

So auch am Karfreitag 2017, als ich im Rahmen eines österlichen Besuchs meiner ostthüringischen Heimatstadt einen Stopp im Bahnhof Neukiertzsch einlegte, da schon damals der Umbau der Bahnanlagen beschlossen war und ich noch ein wenig "Reichsbahnflair" des Trennungsbahnhofs, hier zweigt die KC von der LH ab, festhalten wollte. Ein Unternehmen, das mir in der Kürze der Zeit nicht wirklich gelang, wozu die im Bild ersichtlichen Wolken, nur ein Teil von Ihnen entstammt dem nahen Kraftwerk Lippendorf, sowie hauptsächlich graffitierte S-Bahnen ihren Beitrag leisteten. Das schrie nach einem erneuten Besuch. Obwohl ich das Vorhaben nie vergaß, habe ich den Bahnhof seitdem, abgesehen von ein paar Durchfahrten mit dem Zug, nicht wieder erblickt. Die Umbauarbeiten befinden sich inzwischen in vollem Gange.

Kurz nach Ankunft am besagten Feiertag 2017 erschien die an HSL veräußerte 151 138 mit einem nur mäßig beladenen Containerzug nach Hof (oder Glauchau?), passend zur Jahreszeit nicht mit der braunen "Schokoladenseite", sondern mit ihrer hellgrünen "Frühlingsseite" voraus.


Datum: 14.04.2017 Ort: Neukieritzsch [info] Land: Sachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: HSL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Wenn der Schnee geschliffen wird oder so ähnlich..
geschrieben von: KBS 710.1 (5) am: 11.01.21, 21:14
Die Vorgeschichte zum Bild ist schnell erzählt: Die Kamera ist im Rucksack und aus der Bahn sehe ich in Fischweier steht in der Überholung der Schleifzug auf Gleis 2 - kurz überlegt signaltechnische Ausfahrt nur bergwärts möglich und Spitzenlicht passt auch. Also eine Station früher als geplant ausgestiegen, den Fahrplan kurz durchgespielt und gewartet - 15 Minuten später war das Bild trotz recht starker Bewölkung sogar mit Sonne im Kasten, dazu frischer Schnee was will man mehr?

Zu sehen ist der Schleifwagen 489 der Verkehrsbetriebe Karlsruhe kurz vor dem Bahnhof Bad Herrenalb der hier allerdings nicht die Schienen schleift sondern die Oberleitung mit Glycerin einschmiert. Dies dient der Verhinderung einer zur starken Raureifbildung an der Oberleitung in den angekündigten Frostnächten und beugt somit das Liegenbleiben von Zügen vor.

Grüße gehen an den freundlichen Tf ;-)

Datum: 09.01.2021 Ort: Bad Herrenalb [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VBK
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 17 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Staubiges in der Picardie
geschrieben von: Voreifel-218er (26) am: 10.01.21, 21:48
€4053 der VFLI donnert mit dem staubenden Kalkzug 60566 (merci Julian!) von Caffiers nach Mitry-Claye durch die Feuchtwiesen bei Rue in Richtung Süden.

Datum: 19.04.2019 Ort: Rue [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-EURO 4000 Fahrzeugeinsteller: Voies Ferrées Locales et Industrielles (VFLI)
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Umleitung für den 45360
geschrieben von: Russpeter (188) am: 10.01.21, 11:30
Mit ordentlich "+" heulte hier 232 254 mit dem kurzen 45360 aus Tschechien umleitungsbedingt in die Steigung nach Pechbrunn.

Datum: 31.08.2019 Ort: Pechbrunn [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der IC 2012 auf der anderen Seite
geschrieben von: AntiViruz28 (32) am: 09.01.21, 19:59
Der erste Fotoausflug im Jahr 2021 war sehr spontan. Es ging ins Rheintal, um genauer zu sein nach Rüdesheim. Die ersten Stunden waren ernüchternd, bis es begann aufzuklaren. Das Hauptziel, die 186 364 bzw. Waverider, kam leider erst zwei Minuten vor den ersten Sonnenstrahlen dieses Nachmittags im Rheintal.
Der erste Zug, der mit Sonne fotografiert werden konnte, war der IC 2012 von Oberstdorf nach Dortmund. Ganz alltäglich mit einer 101 bespannt, dennoch sehe und fotografiere ich gerne die Intercitys, da sie einfach ein Klassiker sind.

Datum: 09.01.2021 Ort: Rüdesheim am Rhein [info] Land: Hessen
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der "Schwedische 420"
geschrieben von: 139 555 (31) am: 09.01.21, 13:09
Die schwedische Baureihe X10 bis X14 erinnert mich recht stark an den deutschen 420. Im Vorortverkehr rund um Västerås sieht man diese Triebwagen noch täglich im Berufsverkehr. Ende August 2020 fährt der Triebwagen 3222 durch die schwedische Pampa auf seinem Weg nach Västerås.

Datum: 25.08.2020 Ort: Alvesta [info] Land: Europa: Schweden
BR: SE-X10 - X14 Fahrzeugeinsteller: SJ
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
GWR 6959 Class 7903 Foremarke Hall ...
geschrieben von: 41 1185 (235) am: 08.01.21, 14:26
... ist die vollständige Bezeichnung der Lokomotive, die hier am 10.03.2019 bei Winchcombe mit einem Fotozug unterwegs ist - klingt jedenfalls sehr imposant.

Datum: 10.03.2019 Ort: Winchcombe, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-7903 Fahrzeugeinsteller: Great Western Railway
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Winterliches Wieslauftal
geschrieben von: kbs790.6 (20) am: 08.01.21, 21:56
Während in den höher gelegenen Regionen kalte Wetterlagen oft für etwas Schnee sorgen, bleibt in den tiefer gelegenen Ecken des Stuttgarter Großraumes oft kaum Schnee liegen. Während einiger kalter Tage im Februar 2018 dürfte auch im nahegelegenen Schwäbischen Wald etwas Schnee gelegen haben, als im tief gelegenen und weitestgehend schneefreien, aber trotzdem kalten Wieslauftal zwei NE81 der WEG auf dem Weg nach Rudersberg waren.

Datum: 14.02.2018 Ort: Miedelsbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: WEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bald Geschichte
geschrieben von: Dispolok_E189 (281) am: 07.01.21, 14:56
Die Bahnstrecke Bamberg - Forchheim - (Nürnberg) wird sich leider in den nächsten Monaten / Jahren stark verändern. Der 4-gleisige Ausbau rückt immer näher und die alte Infrastruktur verschwindet Stück für Stück. Südlich von Neuses an der Regnitz (Hp Eggolsheim) wird aktuell schon fleißig Erde bewegt... Der Ausbau geht voran.
2017 verlor die Strecke bereits ihre Formsignale und viele Fotomotive waren nicht mehr umsetzbar. Die alten Oberleitungsmasten haben es allerdings bis heute geschafft und bieten somit ein gewisses Bundesbahn-Flair. - Doch wie lange?

Am 19.11.2020 war die Welt der Eisenbahn im ehemaligen Bahnhof Eggolsheim noch "in Ordnung", als zwei Triebwagen der Baureihe 650 ihren nächsten Halt entgegen fuhren. Das bekannte Formsignal (https://www.drehscheibe-online.de/galerie/ds_galerie.php?DS=5&action=show&id=1575719), die Weichenverbindung und auch die Anrufschranke sind bereits verschwunden. Demnächst wird sich auch das Umfeld neben der Strecke verändern und in ein paar Jahren schaut man hier an dieser Stelle gegen eine graue Wand. - Traurig, aber wahr!


Datum: 19.11.2020 Ort: Neuses an der Regnitz [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: agilis
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Auf mehreren Ebenen durch Holland
geschrieben von: Vinne (710) am: 06.01.21, 20:07
Das "Grüne Herz" der Niederlande ist laut verschiedenster Quellen das durchgehend einheitlichste Landschaftsgebiet der Niederlande. Gelegen mitten im Randstad, also dem Städtering von Rotterdam über Den Haag, Leiden, Amsterdam und Lelystad nach Utrecht, zeigen sich hier so typisch grüne Wiesen, Landwirtschaft, einige Windmühlen und eine extrem hohe Anzahl von Poldern, Flüssen, Kanälen und Gräben.

Gefühlt kreuzt man hier entweder jede 500 m ein Gewässer oder bewegt sich parallel dazu. Durchzogen wird das Gebiet in Ost-West-Richtung von "Oude Rijn", der ab Utrecht bis Leiden an die Nordsee reicht.
Einer seiner größeren Wasserwirtschaftswege ist die "Enkele Wiericke", die mit ihrem Schwesterkanal "Dubbele Wiericke" für den größten Teil des Wasserausgleichs zwischen "Oude Rijn" und "Hollandse IJssel" zuständig ist.
Interessenten sei neben diesen Fakten ein Studium der Wasserwege innerhalb des Randstads empfohlen - ein völlig breitgefächertes Themengebiet und guter Grund dafür, wieso man im Land von Käse und Klompen die wohl weltbesten Wasserbauer ausbildet.

Parallel zum "Oude Rijn" führt auch die eingleisige Hauptstrecke von Utrecht über Aalphen aan den Rijn nach Leiden, die ihrerseits im östlichen Teil im Halbstundentakt durch Intercities der NS Reizigers bedient wird. Im Sommer 2020 kamen dabei hauptsächlich die mDDm/NID-Doppelstocktriebzüge zum Einsatz. Einheit 7529 plekkt an einem herrlichen Sommernachmittag sogleich über die "Enkele Wiericke" zur Kreuzung in den Bahnhof Bodegraven, während der Höhenunterschied zum umliegenden Land vorzüglich sichtbar wird. Daher hat man hier auch einen Abfluss bzw. Pumpstation eingerichtet, um den notwendigen Wasseraustausch zwischen den Kanälen überhaupt realisieren zu können.

Version 2: Farben neu angepasst

Datum: 13.07.2020 Ort: Nieuwerbrug aan den Rijn [info] Land: Europa: Niederlande
BR: NL-DDZ Fahrzeugeinsteller: NS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schönemark
geschrieben von: forbidden.spotter_ (5) am: 06.01.21, 17:42
In schönem Abendlicht die 132 004 der LEG mit dem Kesselbomber nach Berlin Ruhleben geht an die zukünftige Überleitstelle Schönemark vorbei.


Datum: 16.08.2020 Ort: Schönermark (b Passow) [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: LEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
ICE-Veteran im Blütenmeer
geschrieben von: 111 110-3 (29) am: 05.01.21, 19:43
Auch wenn der Frühling derzeit noch nicht in greifbare Nähe gerückt ist, vielleicht kann diese Szene etwas Vorfreude auf die kommende Jahreszeit machen: Im Jahre 2018 kam mir bei einer Zugmitfahrt auf der Filstalbahn einmal der Gedanke, dass man doch an den Obstbäumen zwischen Gingen und Kuchen an der Filstalbahn mal etwas "probieren" könnte. Dieses Vorhaben wurde damals dann auch sehr zeitnah in die Tat umgesetzt; allerdings war es damals eben Mai und die Bäume präsentierten sich schon alle in einheitlichem grün. So kam die Stelle abermals auf die Liste, allerdings sollte der Besuch dieses Mal zeitlich passend zur Baumblüte sein. Scheinbar perfekte Bedingungen für dieses Vorhaben bot der 20. April 2019, Wochenende und blauer Himmel! So wurden die damaligen Abi-Vorbereitungen kurzerhand in den Zug und an die Strecke verlagert, um die Idee in die Tat umzusetzen. Wie für einen Sonntag üblich, war Güterverkehr logischerweise nicht im Überfluss vorhanden (im Zeitfenster an der Stelle gab sich ein EZ mit 185 die Ehre), aber immerhin verkehrten damals auch noch die RBs mit 146ern und Doppelstockwagen, außerdem waren auch noch (zumindest gefühlt) deutlich mehr Leistungen mit ICE1 und ICE3 unterwegs, wobei einem heute überwiegend nur noch ICE4 auf den ICE-Leistungen im Filstal vors Objektiv fahren. Entschieden habe ich mich am Ende für den recht sauberen 401 005 "Offenbach am Main", der die frühlingshafte Fotostelle als ICE 591 auf dem Weg nach München Hbf passierte.

Zuletzt bearbeitet am 05.01.21, 23:31

Datum: 20.04.2019 Ort: Kuchen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 19 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausfahrt Beienheim
geschrieben von: Benedikt Groh (427) am: 05.01.21, 11:14
Angesichts der hartnäckig anhaltenden Wetterlage "besonders trostlos" sehnt man sich förmlich nach der Farbenvielfalt des Frühlings, so wie im Mai 2016 an einem sonnigen Freitagvormittag bei Beienheim.

Zuletzt bearbeitet am 05.01.21, 11:16

Datum: 06.05.2016 Ort: Beienheim [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Inselbahn Borkum
geschrieben von: Philosoph (479) am: 04.01.21, 08:14
Von der Insel Borkum gibt es bislang nur sehr wenige Bilder in der Galerie, was wohl überwiegend daran liegen dürfte, dass sich niemand auf die Insel begibt um Eisenbahnen zu fotografieren. Wenn die Familie aber dieses Urlaubsdomizil vorschlägt, finden sich keine überragenden aber durchaus einige "nette" Motive an der recht kurzen Strecke, auch wenn die bunten Züge sicherlich nicht jedermanns Sache sind. Am Freitag den 24.07. konnte ich am Nachmittag einen Zug vom Hafen kurz vor vor der Deichdurchfahrt bei der Fahrt zum Inselbahnhof ablichten.



Zuletzt bearbeitet am 05.01.21, 23:15

Datum: 24.07.2020 Ort: Borkum [info] Land: Niedersachsen
BR: 299 (alle deutschen Schmalspur-Dieselloks) Fahrzeugeinsteller: BKB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Winter im Wittgesteiner Land
geschrieben von: CMH (194) am: 04.01.21, 22:16
Eine weitgehend geschlossene Schneedecke und dazu Sonne satt gab es zum Jahresbeginn 2002 im Rothaargebirge. Und natürlich drehten auch noch die unverwüstlichen V100 mit ihren dampfbeheizten und fast schon aus der Zeit gefallen scheinenden n-Wagen ihre Runden auf der oberen Lahntalbahn, wie hier in Ortslage Oberndorf. 212 298 hat mit RB 95160 von Erndtebrück nach Marburg nahe Leimstruth bereits den Scheiteltunnel auf rund 550 m Höhe passiert; jetzt verliert die Strecke mittels zahlreicher Schleifen kontinuierlich an Höhe bis in Feudingen auf rund 400 m Höhe das Tal der oberen Lahn erreicht ist, der die Strecke bis Marburg folgt. Im Streckenverlauf finden sich zahlreiche ansprechende Motive, so dass im Laufe der Zeit eine ganze Reihe von Besuchen im Wittgensteiner Land erfolgt sind. Und auch jetzt mit den nicht mehr ganz taufrischen Desiros würde sich ein Besuch bei passender Witterung sicher lohnen...

*** Scan vom KB-Dia Fuji Velvia RVP 50 ***

Datum: 04.01.2002 Ort: Oberndorf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fast wie im Fahrplan
geschrieben von: railpixel (424) am: 04.01.21, 20:00
Beinahe fahrplanmäßig war im Sommer 2015 das Treffen der Euregiobahn mit den Zügen der Heuvellandlijn (Hügellandlinie) in Landgraaf. An langen Sommerabenden reichte das Licht, um die Talent-Triebwagen an der Unterführung der Strecke 661 b unter der Strecke 661 a zu fotografieren. Das Bild vom 6. Juni 2015 zeigt 643 726 als RB 11976 Stolberg (Rheinland) – Aachen – Heerlen und den Veolia GTW 2/6 7503 „Beppie Kraft“ als Zug 31967 Heerlen – Kerkrade. Wie es mit Fahplänen halt so ist – ganz genau passt es dann doch nicht, sodass der Zug nach Kerkrade digital ein wenig aufgehalten wurde.

Das Foto ist in mehrfacher Hinsicht historisch: Die Euregiobahn fährt nicht mehr nach Heerlen, sie wurde durch die Linie RE 18 von Aachen nach Maastricht ersetzt. Sie wird, wie auch die Heuvellandlijn, mittlerweile von Arriva bedient.

Und wenn ihr euch nun noch fragt, wer wohl Beppie Kraft sein mag, dann sucht einfach bei Youtube. Vielleicht kommt ihr auf den Geschmack und hört künftig niederländische Volksmusik :).

Datum: 06.06.2015 Ort: Landgraaf [info] Land: Europa: Niederlande
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der Straßenbahn ins Stahlwerk
geschrieben von: VT 410 (16) am: 04.01.21, 18:48 Top 3 der Woche vom 17.01.21
Das Straßenbahnnetz der nordwestrussischen Industriestadt Tscherepowez besteht nur aus einer langen Ost-West-Strecke und einer eingleisigen Schleife zum Bahnhof. Der Ostteil der Strecke führt entlang einer öffentlichen Straße weit hinein in die Werksanlagen von Severstal. Hier bieten sich interessante Motive mit Industriekulissen, etwa an der Haltestelle Kislorodnaja, wo hier gerade ein KTM-5 auf dem Weg ins Stadtzentrum einen Stopp einlegt. Die klassischen Wagen sind hier momentan noch weitgehend unter sich, wenngleich die Variante mit den originalen runden Scheinwerfern selten ist. Bald ist damit jedoch Schluss, denn die Stadtverwaltung hatte 2020 schon Neubaufahrzeuge unterschiedlicher Hersteller zu Testzwecken im Einsatz und will den Fuhrpark erneuern.

Datum: 08.12.2020 Ort: Tscherepowez [info] Land: Europa: Russland
BR: RU-71-605A Fahrzeugeinsteller: Tscherepowezer Straßenbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 25 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Glückauf, ENO!
geschrieben von: Vinne (710) am: 02.01.21, 10:54
Die "ENO" (Erfurt - Nordhausen) durchzieht Thüringen vom Südrand des Harzes bis in die Landeshauptstadt in eingleisiger Form, fast überall noch durch klassische DR-Sicherungstechnik mit Formsignalen bzw. vereinzelten Hl-Signalen.

Um ihre verkehrliche Bedeutung zu sichern und sogar zu stärken, ist der Ausbau dieser Hauptstrecke (!!!) bereits seit 2014 (!!!!!!!!!) geplant, getan hat sich bis heute außer einer kleinen "ESTW-Nebelkerze" in Greußen nichts.

Doch 2021 wird nicht nur ein neues Jahr, sondern wohl auch endlich der Startschuss für die genannten Arbeiten, die neben einer gesamten Erneuerung der Leit- und Sicherungstechnik auf ESTW auch die Streckengeschwindigkeit in diversen Abschnitten auf 140 km/h anheben soll. Damit soll die Anschlusssituation in den Knotenbahnhöfen deutlich verbessert und die Reisezeit signifikant gesenkt werden. Hierfür werden wohl auch einige wenig frequentierte Haltepunkte wie Sondershausen-Glückauf oder Großfurra auf der Streichliste stehen.

Beide genannten Zugangsstellen liegen im ersten Bauabschnitt von Wolkramshausen nach Sondershausen, der im April nun bis Oktober voll gesperrt wird. Auf dem Restabschnitt von Erfurt wird dann nur noch im 2 h-Takt gefahren. Und so möge sich jeder sputen, der den Förderturm von "Glückauf" mit den durchgeschalteten Blocksignalen der gleichnamigen Ausweichanschlussstelle mit Desiros wie 642 072 aufnehmen will.

Datum: 07.11.2020 Ort: Sondershausen-Glückauf [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hingucker
geschrieben von: CrazyBoyLP (38) am: 04.01.21, 15:53
Ein echter Hingucker unter den Knödelpressen der České dráhy ist seit langem die 371 005, welche auf den Taufnamen Pepin hört. Bis 2017 war sie genau wie alle anderen Mehrsystem-Knödel der Baureihe 371 im EC-Verkehr zwischen Dresden und Prag zu finden. Inzwischen gibt es nur noch saisonal ein Zugpaar, mit welchem die Loks Deutschland bzw Dresden erreichen. Seit 2018 verdienen sie ihre Brötchen auf der wichtigsten Strecke des Landes, welche Prag mit Pardubitz verbindet. Dort werden sie auf der Relation Praha-Stare Mesto u Uh.Hrad. eingesetzt.

Besagte Lok bekam anfang April 2019 eine neue Hauptuntersuchung inklusive LED Scheinwerfer und Neulack. Allerdings nicht im aktuellen Najbrt-Design, sondern in ihrem bisherigen rot/beige/gelben Aussehen. Das lockte mich in den Osterferien in unser Nachbarland und noch während meiner Anreise konnte besagte Lok mit dem R 892 nach Praha hl.n. im frühlingshaften Bahnhof Klučov u Českého Brodu fotografiert werden.

Ihren Taufnamen erhielt die Lok übrigens zwei Tage nach der Aufnahme, konnte ich sie doch am Morgen des 18.04. mit Taufname auf den Chip bannen.

Datum: 15.04.2019 Ort: Klučov u Českého Brodu [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-371 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
An der Waldnaab
geschrieben von: 194 118 (25) am: 03.01.21, 22:05
Nördlich von Neustadt an der Waldnaab durchfährt die Naabtalbahn Regensburg - Marktredwitz recht reizvoll eine ziemlich abgelegene Gegend, die wohl nicht allzuoft von Eisenbahnfotografen "heimgesucht" wird. Diesen Abschnitt wollte ich am 21. März 2014 zumindest teilweise erkunden. Eher spontan entstand dabei das Bild vom morgendlichen ALX 84109, bespannt mit 223 065, wie er gerade eine der diversen Brücken über die Waldnaab überquert.

Zum Standpunkt: Natürlich stand ich außerhalb des Gleisbereichs. Das Bild ist eine Ausschnittsvergrößerung einer Tele-Aufnahme.

Datum: 21.03.2014 Ort: Reiserdorf [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Güterzugpause? Dann halt Möpse...
geschrieben von: 194 118 (25) am: 04.01.21, 07:44
Dass man auch auf einer der wichtigsten Güterverkehrs-Magistralen nicht vor längeren Zugpausen sicher ist, zeigte sich mal wieder am Abend des 4. Mai 2012 an der "Ochsentour" südöstlich von Ansbach: Nachmittags rollte der Güterverkehr noch leidlich, u.a. konnte ich "194 178" mit dem Shampoo-Zug "verhaften", aber als das Licht gegen halb sieben richtig interessant wurde, war für längere Zeit ziemlich der Hund begraben: Der letzte Nordfahrer-Güterzug war um 18:07 durchgekommen, um 18:33 kam ein doppelter ICE 2, ansonsten - abgesehen von den stündlichen RB-Möpsen - nur tote Hose. Der nächste Nordfahrer kam erst um 20:04, gerade als die blühenden Obstbäume im Vordergrund schon weitgehend im Schatten lagen. Wenigstens war die RB 58130, die zehn Minuten zuvor die Szenerie passierte, aus zwei Möpsen gebildet, wodurch das Motiv immerhin halbwegs ausgefüllt war. Und das fotogene verkehrsrote Fahrzeugdesign von DB Regio macht sich hier m.E. auch sehr gut.

Datum: 04.05.2012 Ort: Ansbach [info] Land: Bayern
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppelbespannung
geschrieben von: Johannes Poets (416) am: 01.01.21, 16:00
Die Schneekatastrophe in Norddeutschland zur Jahreswende 1978/1979 hatte ein außergewöhnliches Ausmaß und wurde als Katastrophenfall bezeichnet. In der Bundesrepublik Deutschland waren vor allem Schleswig-Holstein und Hamburg sowie das nördliche Niedersachsen betroffen. Nach massiven Schneefällen, die dort wegen des Sturmstärke erreichenden Windes vielerorts zu meterhohen Schneeverwehungen führten, setzte am Neujahrstag starker Frost ein. Der Winter 1978/1979 gehört zu den zehn härtesten Wintern der Nachkriegszeit in Norddeutschland. Mit 67 Tagen geschlossener Schneedecke (28. Dezember 1978 – 4. März 1979) stellte die Saison einen Rekord auf.

Auch im südlichen Niedersachsen lag am 2. Januar eine hohe Schneedecke. Da die Fahrleitungen stark vereist waren, hatten viele E-Loks beide Stromabnehmer am Fahrdraht, vereinzelt wurde auch in Doppelbespannung gefahren. So konnte auf der Nord-Süd-Strecke bei Friedland (Han) der zweiklassige IC 185 „Nordwind“ Bremen – München Hbf. an diesem Tag mit zwei Loks der Baureihe 111 beobachtet werden.

---
Scan vom Kleinbild-Negativ (Ilford FP4)

Datum: 02.01.1979 Ort: Friedland [info] Land: Niedersachsen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Holzverkehr in der Wetterau
geschrieben von: CrazyBoyLP (38) am: 02.01.21, 22:00
Auf der Butzbach-Licher-Eisenbahn (BLE) verkehren neben einigen Sonderzügen der Eisenbahnfreunde Wetterau auch heute noch eine Hand voll Holzzüge pro Saison. Diese werden seit Anfang 2020 nur noch von den Fahrzeugen der Eisenbahnfreunde gefahren.

Die Holzzüge wurden bis 2019 ab Griedel die letzten Meter nach Butzbach von der HLB und ihrer Lok 831 (272 007) gezogen. Diese hat aber Anfang 2019 endgültig den Geist aufgegeben und da die HLB die Güterzugdienste eh bis Jahresende einstellen wollte, wurde auf eine Reparatur verzichtet und es wurden drei verschiedene Loks angemietet. Neben einer Kleinlok aus dem Westerwald und der V60 447 aus Hanau war für mich das Highlight die Anmietung der 225 133, welche dann auch im Frühling zwei Holzzüge nach Butzbach brachte.

Am 19.03.2019 sollte die 225 133 zum ersten Mal einen Holzzug ziehen und das Wetter war durchaus vielversprechend. In Butzbach Ost wurde an einem Feld Bü Stellung bezogen und nach einiger Zeit tauchte sie dann mit dem ersten von vier Teilen des Holzzuges auf. Wie der Zufall es so will, ist auch die auf der Strecke immer wieder zu sehende Münzenburg von einem Wolkenschaden verschont worden.

Die zweite Fahrt erlag der Fotowolke vom Dienst und die anderen beiden Fahrten fanden bereits nach Dunkelheit statt.


- Zweiter Versuch, Bild aufgehellt und nachgeschärft -

Zuletzt bearbeitet am 04.01.21, 15:34

Datum: 19.03.2019 Ort: Butzbach [info] Land: Hessen
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: HEB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wirtheimer Kurve im Herbst
geschrieben von: Steffen O. (618) am: 01.01.21, 23:06
Die Kinzigtalbahn hat nordöstlich von Gelnhausen noch einen recht lieblichen Charakter. Die Streckenführung verlässt den dreigleisig ausgebauten LZB-Abschnitt und folgt weitestgehend dem Talquerschnitt des Flusses, was zahlreiche Radien mit sich bringt. Für eine kurze Fahrzeit des Fernverkehrs ist dies natürlich nicht förderlich. Entsprechend liegen bereits Bestrebungen vor, genau an dieser Stelle westlich des Wirtheimer Bahnhofs eine Spange anzubringen, um eine geradlinigere Trassierung von dort aus gen Fulda zu bauen. Heutzutage ist davon allerdings noch nichts zu sehen und der Bogen bei Wirtheim kann noch ungestört am Vormittag umgesetzt werden.
Unerwartet sonnig war der 18.11. des vergangenen Jahres. Ein Hoch mit einen Luftdruck von circa 1040 hPa bescherte einen glasklaren und tiefblauen Himmel über weiten Teilen Osthessens. Vor dem noch herbstlich geschmückten Laubwald legte sich 187 103 DB mit einem Coilzug in die Kurve und verließ Wirtheim südwestwärts. Der vordere Zugverband wurde digital von Schmierereien befreit.

Zuletzt bearbeitet am 03.01.21, 20:53

Datum: 18.11.2020 Ort: Wirtheim [info] Land: Hessen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dekoration oder Bedrohung?
geschrieben von: 194 118 (25) am: 02.01.21, 09:19
Nein, mit der Frage ist nicht der Zug gemeint, siehe unten...

Immer wieder eine Reise wert ist die Umgebung von Wiesau: Zu jeder Tageszeit lassen sich dort Motive mit einem der diversen Fischweiher im Vordergrund finden, außerdem gewinnen die Alex-Züge als immer seltener werdende, diesellokbespannte Fernzüge zunehmend an Reiz.

Am Abend des 16. August 2013 befördert 223 072 ihren ALX 84121 nach Regensburg, als zusätzlicher Farbtupfer befindet sich einer der gemieteten TEE-farbenen Speisewagen im Zug. Leider sind Speisewagen inzwischen aus den Alex-Zügen verschwunden.

Das Motiv befindet sich ähnlich bereits in der Galerie, ich möchte es hier in einer etwas seitlicheren Variante mit dem Teichufer im Vordergrund vorschlagen.
Die "Dekoration" in Form des rosafarben blühenden "Drüsigen Springkrauts" (auch als "Indisches Springkraut" bekannt) hinterlässt einen etwas zweispältigen Eindruck: Einerseits macht es sich auf Bildern ganz nett (und wird wohl auch gern von Honigbienen angeflogen), andererseits handelt es sich um eine invasive, im 19. Jahrhundert als Zierpflanze aus Indien nach Europa eingeführte Art, die sich seither stark ausgebreitet hat und daher eine Bedrohung für diverse einheimische Pflanzen darstellt.

Datum: 16.08.2013 Ort: Wiesau [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
HVZ Verstärker im Frankfurter Stadtwald
geschrieben von: AntiViruz28 (32) am: 01.01.21, 14:13
Bekanntlich fahren die Pt-Wagen seit einigen Jahren wieder im Plandienst - so auch hier, als der Wagen 138 an der Haltestelle Oberschweinstiege halt macht. Wir hatten eigentlich auf blaue Stunde gehofft, aber dafür war es dann doch noch zu früh, dennoch ist es eine schöne Stimmung. Bald jährt sich dieses Bild auch wieder zwei Jahre... Schon krass, wie schnell die Zeit so vergeht.

Datum: 18.01.2019 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
EC Emona
geschrieben von: Dennis Kraus (713) am: 01.01.21, 09:53
Das EC-Zugpaar 150/151 "Emona" verbindet einmal am Tag die Haupstädte Österreichs und Sloweniens miteinander. Der Wagenpark wird planmäßig aus Wagen von beiden Ländern gebildet. Auf slowenischer Seite übernimmt eine Lok der Reihe 342 die Traktion.
342 005 bespannte den internationalen Zug am 21.02.2020 und wurde in Spodnje Laze, südwestlich von Poljcane, abgelichtet.

Datum: 21.02.2020 Ort: Spodnje Laze [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-342 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Queueing at the shelter to Blackpool
geschrieben von: DB 399 101-5 (81) am: 31.12.20, 10:40
Eine lange Tradition hat in England das Schlange stehen und ebenso lang sind oftmals selbige. Dennoch herrscht dabei eine eiserne Disziplin: Gedrängel an Haltestellen und Türen? Undenkbar! Selbst beim kurzzeitigen Verlassen der Schlange wird sich der Platz von den anderen Anstehenden gemerkt und wie selbstverstädnlich wird man gebeten, anschließend wieder an den vorgemerkten Platz einzuscheren. Das Ein- und Aussteigen wird bis heute zelebriert: Beim Aussteigen ein kurzes Dankeschön und ebenso beim Einsteigen ein netter Gruß an den Schaffner.

So warten auch am 7. September 1991 die Fahrgäste nach Blackpool am southbound shelter in Cleveleys geduldig, bis der conductor sie durch den einzigen Ein- und Ausstieg des 1937 gebauten Brush Cars 631 hereinbittet. Ein kurz zuvor abgefahrener Doppeldecker war mit der Schlange an Fahrgästen noch leicht überfordert, sodass noch genügend Fahrgäste für das Brush Car am Wartehäuschen zurückgeblieben sind.

Im Hintergrund ist das Häuschen des örtlichen Inspector zu sehen. Dort befindet sich auch der "unloading stop", sodass an aufkommensstarken Tagen wie diesem, dort zunächt ausgestiegen wird, bevor die Wagen zum Wartehäuschen vorrücken. Neben dem modernen Haltestellenschild auf dem Inspector-Häuschen, weißt auch noch die große Tafel am Oberleitungsmast auf den separaten "unloading stop" hin.

Datum: 07.09.1991 Ort: Cleveleys, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Blackpool Transport
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dezemberlicht am Müssener Baum
geschrieben von: Vinne (710) am: 31.12.20, 13:28
Ein herrlicher vierter Adventssamstag war für Schleswig-Holstein angekündigt. Somit setzte ich den schon lange gehegten Plan, endlich mal in die Müssener Kurve zu fahren, in die Tat um.

Über eine herrliche Landstraßenfahrt von Kaltenkirchen bis Bad Oldesloe durch von Raureif überzogene Felder landete ich via A21 und B404 in Storman, wobei rund um Trittau bis ins Schwarzenbeker Zetrum Hochnebel feinster Güte für etwas Sorgenfalten sorgte.

Am Ende des Feldweges war dann aber Klärchen mit mir hold, sodass ich ganz entspannt und in aller Ruhe diverse Einstellungen umsetzen konnte, so auch ČD 193 294 "Matěj" mit EC 177 "Berliner" von Hamburg-Altona nach Praha hl.n.

Datum: 19.12.2020 Ort: Müssen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der klassische Düwag in Frankfurt
geschrieben von: AntiViruz28 (32) am: 30.12.20, 12:18
Noch kann man ihn erleben, wenn auch nur an Werktagen und auch nicht alles Kurse, welche eigentlich ein Düwag sein sollten.
Jedoch sind die Frankfurter Pt-Wagen zuverlässig im Einsatz um dem Wagenmangel der Vgf entgegen zu wirken. Neben den drei orangenen Wagen 128, 138 und 148 fahren auch häufig die erst reaktivierten Wagen 720, 727, 736 und 749 in den aktuellen Farben der VGF.
Auf dem Bild sieht man dann einen der reaktivierten Wagen mit der Nummer 749 als Linie 15 zur Fahrt noch Offenbach am Schweizer Platz.

Zuletzt bearbeitet am 01.01.21, 18:33

Datum: 14.09.2020 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Die Dicke vom Wiebe
geschrieben von: 194 118 (25) am: 31.12.20, 00:19
Schon lange hatte ich den Wunsch, das Einzelstück V 320 einmal ordentlich auf freier Strecke zu erwischen. Aber wenn man sich nicht auf den puren Zufall verlassen wollte, mussten dafür gleich mehrere Bedingungen passen: Man musste wissen, in welcher Gegend sie gerade im Einsatz ist, sie musste zu fotografierbarer Zeit unterwegs sein, das Wetter sollte möglichst mitspielen, und man musste Zeit haben.

Im April 2011 wurde zwischen Treuchtlingen und Otting-Weilheim ein Streckengleis erneuert, und in dem Zusammenhang waren schon erste Bilder von dem Wiebe-Schmuckstück im Netz aufgetaucht.
Also fuhr ich am Nachmittag des 9. April nach Treuchtlingen. Leider stand sie nur untätig im Bahnhof herum, aber immerhin konnte ich ein paar Standfotos von ihr machen und mir dabei einen Eindruck von den gewaltigen Abmessungen der Maschine verschaffen. Am Folgetag versuchte ich's gemeinsam mit einem Bekannten nochmal. Leider keine Spur vom Objekt der Begierde, als wir nachmittags in Treuchtlingen vorbeischauten. Aber wenigstens konnten wir von der Wiebe-216 122, die recht gut fotografierbar mit einem Schotterzug bereit stand, ein paar Aufnahmen machen. Der Lokführer sah uns, schaute heraus und grinste breit: "Das ist doch bestimmt nicht die Lok, auf die ihr's abgesehen habt, oder?" Darauf hielten wir ein kurzes Schwätzchen, und er erkundigte sich für uns, wo die V 320 denn sei. Die Antwort weckte schon mal gewisse Hoffnungen: Sie war gerade in Augsburg und sollte gegen Abend mit einem Schwellenzug zur Baustelle zurückkehren.
Nach einem herzlichen Dankeschön war jetzt die Frage, wo man sie am besten erwarten sollte. Da noch völlig unklar war, wie spät am Nachmittag bzw. Abend sie kommen würde, war ein Motiv gefragt, bei dem man "bis Ultimo" knipsen konnte. Die Straßenbrücke zwischen Mündling und Fünfstetten hatte ich mir schon lange mal vorgenommen, und von Vorbeifahrten mit dem Zug wusste ich, dass in Richtung der untergehenden Sonne praktisch kein Hindernis den freien Lichteinfall störte. Also nix wie hin!
Zum Glück mussten wir nicht sehr lange warten, bis wir ein noch weit entferntes Brummen wahrnahmen, das in Form einer Schwebung regelmäßig auf- und wieder abschwoll. Ein untrügliches Zeichen für die Arbeitsgeräusche zweier mit fast genau der gleichen Drehzahl laufender Dieselmotoren!
Ein paar Minuten mussten wir uns noch gedulden, während das Geräusch topographiebedingt mal lauter, dann wieder leiser hörbar war, sich aber dennoch eindeutig näherte. Dann endlich kam V 320 001 in Sicht, und wir konnten optisch wie akustisch genießen, wie sie sich mit ihren geschätzt rund 2000 Tonnen Anhängelast bei einer Geschwindigkeit von vielleicht 40 km/h die Steigung hochkämpfte, die zwischen Donauwörth und dem Scheitelpunkt vor Otting-Weilheim fast ununterbrochen zwischen 6 und 7 Promille beträgt. Dabei werden immerhin etwas mehr als 100 Höhenmeter "gemacht".
Auf der anschließenden Rückfahrt mit dem Auto nach Treuchtlingen sahen wir, dass der Schwellenzug wegen des baubedingt eingleisigen Betriebs in Otting-Weilheim warten musste. Somit konnten wir den Zug nördlich von Otting-Weilheim noch ein zweites Mal fotografieren - dieses Mal auf dem Gegengleis.

Leider konnte ich die Lok danach nicht noch einmal bei ihrer eindrucksvollen Arbeit erleben - bekanntlich ist sie seit 2015 nach einem schweren Achslagerschaden abgestellt.

Zuletzt bearbeitet am 31.12.20, 02:30

Datum: 10.04.2011 Ort: Fünfstetten [info] Land: Bayern
BR: 232 (DB V320) Fahrzeugeinsteller: Wiebe
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Bahn gewöhnt sich das Rauchen ab (1986)
geschrieben von: Andreas T (374) am: 29.12.20, 19:48
Als dieses Bild am 01.07.1986 am nördlichen Ausfahrsignal von Flacht entstand, war offenbar das allseits bekannte Bundesbahn-Motto aus den 70er Jahren schon wieder vergessen. Eigentlich wollte sich die Bahn doch das Rauchen abgewöhnen....

Egal, ich kann euch versichern, dass der Sound eines brüllenden V100-Motors, der gerade einen Güterzug aus dem Bahnhof herausbeschleunigen musste, wo ein kreuzender Personenzug abgewartet worden war, sensationell und unvergesslich ist. Und das Bild zeigt zugleich auch den umfangreichen und abwechselungsreichen Güterverkehr, der Ende der 80er Jahre noch an der Aartalbahn geboten wurde.

Das Bild entstand am ersten Tag einer herrlichen, pflichtenlose Phase von drei Monaten bis zu meinem Studienbeginn. Jeden Tag stellte sich die gleiche Frage: Lieber Gammeln oder Fotografieren? Es war eine wunderbare Zeit....

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zweiteinstellung: aufgehellt, wärmere Farben mit mehr Dynamik, außerdem leicht gedreht

Datum: 01.07.1986 Ort: Flacht [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Überholung
geschrieben von: Johannes Poets (416) am: 27.12.20, 17:00
Haste ist eine kleine Ortschaft mit ca. 2.700 Einwohnern etwa 30 km westlich von Hannover. Der Bahnhof von Haste liegt an der Bahnstrecke Hannover – Minden (– Holland / – Ruhrgebiet). Hier zweigt die als Deisterbahn bekannte Strecke über Barsinghausen nach Weetzen ab.

Während der Fernverkehr auf der Hauptstrecke (in den 1980er Jahren unter der Kursbuchstrecke 200 zu finden) Haste "links" liegen lässt, halten Eilzüge hier ungefähr jede Stunde. Ungefähr deshalb, weil der Taktverkehr bei der Deutschen Bundesbahn zu dieser Zeit noch nicht die Regel ist.

Um die Mittagszeit legt der E 2244 Bad Harzburg – Amsterdem in Haste einen Halt ein, fünf Minuten dauert der Aufenthalt. Am 28. Dezember ist die 112 498-1 vorgespannt. In dieser Zeit findet planmäßig die Überholung durch den D 246 Warszawa – Berlin – Aachen statt, der ebenfalls mit einer von Eisenbahnfreunden begehrten 112 bespannt ist – hier ist es die 112 267-0. Beide Maschinen sind im Bw Hamburg Eidelstedt beheimatet.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)
Am rechten Bildrand wurden im Bereich des Himmels zwei unmotiviert in den Bildausschnitt hineinragende Lampen entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 30.12.20, 18:00

Datum: 28.12.1980 Ort: Haste [info] Land: Niedersachsen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
kleine Erfrischung gefällig?
geschrieben von: Train Jaune (45) am: 29.12.20, 15:14
Der heiße Sommer von 2003 war für Eisenbahnfotografen eine Herausforderung, denn oft bietet der optimale Standpunkt für ein Foto nicht den erhofften Schatten, in dem man gemütlich das Kommen des Zuges abwarten kann.
So auch hier, in Albiès an der Pyrenäenquerung Toulouse-Barcelona über Latour de Carol. Wir waren bei der im Bild zu sehenden Brücke auf den Bahndamm geklettert, darauf achtend, daß wir den am Bahndamm gelegenen privaten Garten nicht oder nur am äußersten Rand betreten, und standen nun am Rand eines Einschnitts knapp oberhalb der Bahn in der prallen Mittagssonne. Der nächste Schatten wäre unter der Brücke gewesen. Bei der geringen Vorwarnzeit des Zuges wäre der Fotostandpunkt unmöglich rechtzeitig von dort zu erreichen gewesen. Und so standen und schwitzten wir, noch dazu mit einem latent schlechten Gewissen, weil wir bei genauer Betrachtung doch auf privatem Grund standen. Plötzlich ging unterhalb von uns eine Tür auf, ein Mann trat in seinen Garten, Jochen fing an, ihm auf improvisiertem Französisch zu erklären, was wir dort tun und schon bekamen wir eine Einladung auf eine Erfrischung. Wunderbares Frankreich!

Nun warteten wir noch die paar Minuten, bis der Zug durch war und dann hatten wir glücklicherweise etwas Mittagspause, bis zum nächsten planmäßigen Zug sollte es noch etwas dauern und unser nächstes Ziel Cabannes war nicht weit. Den angebotenen Pastis lehnten wir höflich ab, denn wir wollten uns an diesem Tag noch bis Albi durchkämpfen, aber für Sirop de Monin mit eiskaltem Wasser waren wir dankbar und der Gastgeber bekam eine willkommene Abwechslung mit der Erklärung, was zwei Deutsche mit Kameras am Bahndamm in der prallen Mittagssonne anfangen...

Wir sehen BB 7293 mit einem Holzzug nach Latour de Carol. Diese Leistung hatten wir am Tag zuvor schon jenseits des Passes kurz vor Latour de Carol abgelichtet, es schien die einzige Güterleistung dieser Strecke zu sein. Kaum vorstellbar, was da früher losgewesen sein muß angesichts der ausgedehnten Bahnanlagen in Latour de Carol und im benachbarten spanischen Puigcerda.

Tatsächlich erreichten wir an dem Tag auch Albi, von wo aus wir uns dann etwas intensiver den Départements Tarn und Aveyron widmeten - aber davon soll ein andermal erzählt werden...

Viele Grüße
Thomas

Datum: 30.07.2003 Ort: Albiès [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 7200 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (22866):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 458
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.