DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 62
>
Auswahl (3063):   
 
Galerie: Suche » Bahn und Landschaft, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Steinacher Winterfreuden
geschrieben von: SB720 am: 20.01.21, 11:03
Der Winter 2020/2021 brachte außergewöhnlich viel Schnee in Schwarzwälder Niederungen. Eine davon ist das untere Kinigtal, in welchem auch der beschauliche Ort Steinach liegt. Mit rund 200 Metern über Normalnull ist Schnee in der hier zu sehenden Menge aufgrund der zunehmenden Erwärmung zur Seltenheit geworden. Während viele Strecken in höheren Lagen wegen den starken Schneefällen und daraus resultierenden Erscheinungen wie Schneebruch bereits gesperrt waren, zog am 15.01.2021 die 146 227 mit "Schwobewerbung" für das Bahnprojekt Stuttgart - Ulm ihren RE 4727 (Karlsruhe Hbf - Hausach) noch munter durch das verschneite Kinzigtal.

Überarbeitete Zweiteinstellung.

Datum: 15.01.2021 Ort: Steinach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Stammgast im Maintal
geschrieben von: SeBB (125) am: 19.01.21, 18:41
Eine Voith Maxima mit Kesselwagenzug gehört(e) - neben Szenegrößen wie dem Henkelzug oder dem Warsteiner Bierzug - zu den Stammgästen im Maintal und war zudem stets ein nettes Sonntags-Schmankerl. Wie es derzeit dort aussieht, kann ich leider nicht beurteilen. Außergewöhnlich war jedoch die vergleichweise hohe Schneemenge, die am 28. Dezember 2014 im Maintal lag. Nachdem es am Vortag kräftig geschneit hatte, konservierte ein Hochdruckgebiet mit Dauerfrost den Schnee und ermöglichte einen anstrengenden, aber wunderschönen Fototag.

Datum: 28.12.2014 Ort: Karlstadt (Main) [info] Land: Bayern
BR: 263,264 (alle Voith Maxima) Fahrzeugeinsteller: Stock
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Winterliches Brenztal
geschrieben von: Hannes Ortlieb (417) am: 19.01.21, 22:33
Einen echten Wintereinbruch mit nennenswerten Schneemengen gab es heuer in den süddeutschen Gefilden, so auch im Brenztal. Am Dreikönigstag, der als gesetzlicher Feiertag dem Süden vorbehalten ist, waren zahlreiche Spaziergänger und Rodler unterwegs und vor allem Kinder nutzten auch kleinere Hänge wie hier am Bahnübergang nördlich des Bahnhofs Schnaitheim, auch wenn sie doch nicht passend aufs Foto zu kriegen waren. Einen kleinen Farbtupfer im weiß-grau-braunen Einerlei bildet der seit Fahrplanwechsel unter der Linienbezeichnung IRE 50 verkehrende IRE Aalen - Ulm, der an diesem Tag vertragskonform mit einem Triebwagen der Baureihe 612 unterwegs war. Wenige Tage später durfte sich auch mal wieder ein 628 im Schnee austoben.

Datum: 06.01.2021 Ort: Heidenheim-Schnaitheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Baureihe 143 im Regionalverkehr...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (873) am: 18.01.21, 13:46
...war Anfang 2013 auf der DW-Linie (Dresden - Werdau) noch eine Selbstverständlichkeit.
Ordentlich Schnee, dazu ruhiges Hochdruckwetter, bei diesen Voraussetzungen musste man
einfach mit der Kamera auf Foto-Tour gehen. Erste Station an diesem Tag war die Ortskulisse
von Hilbersdorf bei Freiberg wo eine unerkannte 143er mit der RB 17211 von Zwickau nach
Dresden die SD-Karte bereicherte.

Zuletzt bearbeitet am 18.01.21, 13:48

Datum: 26.01.2013 Ort: Hilbersdorf [info] Land: Sachsen
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Winter im Neckartal
geschrieben von: bjoerni am: 18.01.21, 17:15
Nach mehreren fast schneelosen Wintern wurde das Neckartal Mitte Januar 2021 wieder von verhältnismäßig viel Schnee verwöhnt. Am Tag nach dem großen Schneefall gab es zwar Sonne, dafür war aber der Streckenabschnitt zwischen Talhausen und Rottweil durch Schneebruch gesperrt. Am darauffolgenden Tag war die Streckensperrung dann aufgehoben und es kam erneut zur Kombination aus ordentlich Schnee und Sonne: 1016 021 ist mit dem IC 185 auf dem Weg nach Singen/Htw. und durchfährt dabei die winterliche Landschaft zwischen Sulz am Neckar und dem Betriebsbahnhof Grünholz.

Edit: Bild etwas aufgehellt und Kontrast erhöht

Zuletzt bearbeitet am 19.01.21, 22:11

Datum: 16.01.2021 Ort: Sulz am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: AT-1016 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Altissima, purissima, Levissima
geschrieben von: Julian en voyage (378) am: 18.01.21, 18:21
Höchste Höhe und purste Reinheit wird dem Kunden versprochen, wenn man den überaus eingängigen Werbeslogan des Mineralwasser-Produzenten beim Wort nimmt. Abgefüllt wird das aus den umgebenden Bergen stammende Levissima-Wasser in Cepina Valdisotto bei Bormio im oberen Veltlin. Obwohl die Abfüllanlage, die über die Sanpellegrino-Gruppe zum Lebensmittel-Multi Nestlé gehört, selbst keinen Gleisanschluss hat, übernimmt die Bahn eine wichtige Rolle in der Logitik des Unternehmens. In Tirano, dem nächstgelegenen Bahnhof, werden werktäglich bis zu zwei Güterzüge abgefertigt, die die bis dorthin mit LKW transportierten Flaschen zunächst entlang der Adda und des Comer Sees nach Lecco Maggianico bringen. Von dort aus treten sie zu Ganzzügen vereinigt die Weiterreise ins Land an, unter anderem dreimal pro Woche zum Güterbahnhof Maddaloni Marcianise vor den Toren Neapels. Kühles Nass aus den Alpen für den Mezzogiorno also!

Die erste der beiden beladenen Rückfahrten erwartete ich am 17. Oktober 2019 hoch oben auf einer Stützmauer der parallelen Straße (altissimo eben ;)) bei Dorio am Ostufer des Comer Sees. Während über dem drittgrößten See Italiens weitgehend ungetrübt die Sonne schien, drückten über die Gipfel der Lepontinischen Alpen bereits die wolkigen Vorboten einer Schlechtwetterfront südwärts. Links, wo die Wolken am dichtesten sind, liegt der 2458 Meter hohe Pizzo Campanile und damit die Grenze zur Schweiz. Auf dessen anderer Seite erstreckt sich eine Bahnstrecke, die vor ihrer teilweisen Marginalisierung durch einen Basistunnel die fotografierende Zunft weitaus stärker in ihren Bann gezogen hat, als die Linie von Mailand über Lecco nach Tirano, doch das ist eine andere Geschichte...

Für die Traktion der TRA 51911 (Tirano - Lecco Maggianico) eingeteilt war an diesem Tag die E 652 122 - Ein "Tigre" mit gewissen optischen Besonderheiten gegenüber seinen Artgenossen. Die Lok zählt zu den wenigen Exemplaren ihrer Baureihe im XMPR-Schema, die mit einem weißen anstelle des türkisfarbenen Dachs unterwegs sind und dabei das nur in Blau- und Grüntönen gehaltene FS-Logo ohne rote Farbakzente tragen, wie es zwischen 1994 und 2007 aktuell war. Und vielleicht das auffälligste Unterscheidungskriterium: Anders als viele Loks aus dem Mercitalia-Bestand zeigte sie sich im Herbst 2019 völlig frei von Graffiti. Möglicherweise hat hier ja das zweite Attribut des Levissima-Slogans eine gewisse Ausstrahlungswirkung. ;)

Datum: 17.10.2019 Ort: Dorio [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E652 Fahrzeugeinsteller: Mercitalia Rail
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wintersonne
geschrieben von: Johannes Poets (417) am: 18.01.21, 10:00
Südlich von Göttingen verläuft die Leine in einem weiten Tal. Aufgrund seines fruchtbaren Bodens wird es intensiv ackerbaulich genutzt. In der vegetationslosen Jahreszeit ist die schöne dunkle Färbung der Humusschicht auf vielen Äckern sichtbar.

Unter einem abwechslungsreichen Wolkenhimmel durcheilt in der tief stehenden Wintersonne eine Lokomotive der Baureihe 103 mit dem IC 690 "Hohenstaufen" München – Hamburg-Altona das Leinetal in Höhe der Ortschaft Niedernjesa.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 18.01.21, 10:10

Datum: 17.01.1984 Ort: Niedernjesa [info] Land: Niedersachsen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Viel Weiß, wo sowas selten ist
geschrieben von: claus_pusch (201) am: 18.01.21, 00:00
Am Vormittag des 15.1.2021 wurde der Südwesten - wie schon am Vortag - reichlich mit Schneefall bedacht, dem dann am Nachmittag einige Sonnenstunden bei gleichbleibend niedrigen Temperaturen folgten. So ergab sich die Gelegenheit, einmal richtige Winterstimmung entlang von Strecken einzufangen, wo das schon seit Jahren nicht mehr möglich gewesen war. Während im benachbarten Schwarzwald die weiße Pracht gleich mal zu Betriebsstörungen und zur Einstellung des Zugverkehrs auf allen relevanten Strecken führte und auch der Kaiserstühler Ast der West-Ost-S-Bahn nur auf Teilstrecken und mit reduziertem Fahrplan in Betrieb gehalten werden konnte, drehten die RegioShuttles der SWEG zwischen Riegel-Malterdingen und Breisach brav ihre Runden im Stundentakt. Ein solches Gespann, unterwegs als S5-Zug 88455 nach Breisach, wurde kurz vor Endingen aus den Weinbergen heraus abgelichtet.

Datum: 15.01.2021 Ort: Endingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Frühlingsmorgen im Vorharz
geschrieben von: Nils (486) am: 17.01.21, 20:47
Der Morgendunst des 30.03.2014 liegt noch in der Luft, als 628 624 als RB Braunschweig-Goslar das südliche ESig des Bahnhofs Schladen passierte. Das Bild entstand von einer Leiter, die an ein BÜ Schaltkasten gelehnt war.

Scan vom KB-Dia Fuji Provia 100F

Datum: 30.03.2014 Ort: Schladen [info] Land: Niedersachsen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Eiskönigin und ihr Reich
geschrieben von: Vinne (710) am: 16.01.21, 12:55
Der 8. Januar 2019 wird wie kein anderer Wintertag in die Geschichte der Harzer Schmalspurbahn eingehen.

An jenem Tag scheiterte die Bergfahrt von 99 7234 - benummert als 99 234 - kurz vor dem Brockenbahnhof bei heftigem Winterwetter in einer Schneewehe. Alle Fahrgäste und das Personal mussten im Schneetreiben und bei einsetzender Dunkelheit per Straße vom höchsten Berg Norddeutschlands talwärts gebracht werden, der Zug musste quasi "aufgegeben" werden.

Erst zwei Tage später gelang es dem Bergungsteam, zur Babelsberger Neubaulok vorzudringen und diese schleppfertig zu machen und nach Wernigerode in die Werkstatt zu bringen.

Glücklicherweise trug sie keine allzu großen Frostschäden davon, sodass sie nach rund einer Woche "Kur" wieder ihren Berg erklimmen durfte.

Rund einen Monat später war der Winter bereits auf dem finalen Rückzug, das bombastische Winterwetter musste daher für einen Besuch des Berges genutzt werden. Folgerichtig wurde man also früh morgens von der "Eiskönigin" höchstpersönlich mit Karacho auf 1125 Meter über dem Meer befördert. Somit konnte dann am "Hirtenstieg" Position bezogen werden, um die zweite Bergfahrt der 1'E1'-Maschine vor P 8941 abzupassen.

Als Resultat entstand vielleicht kein übermäßig stimmungsgeladenes Bild, aber ein herrliches Bild eines Brockenzuges mit dem leichten Blick in die Tiefebene nördlich des Brocken.

Datum: 16.02.2019 Ort: Brocken [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Marche Landschaft mit Wolken
geschrieben von: Candiano (55) am: 17.01.21, 01:34
Bereits 2012 waren ALn 668 triebwagen die norm in der Civitanova-Albacina-Eisenbahn. An diesem tag war das fotografieren von zügen ein ständiger kampf gegen boshafte wolken, aber manchmal waren die ergebnisse interessant. In einem sonnigen "loch" war ein einziger triebwagen das richtige thema für eine kurze brücke in der nähe des gipfels zwischen Tolentino und S. Severino Marche. Die landschaft in diesem teil Italiens erinnert ziemlich an die nicht allzu weit entfernte Toskana.

Datum: 07.11.2012 Ort: Tolentino [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALn668 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hahn und Henne
geschrieben von: claus_pusch (201) am: 16.01.21, 21:51
Das weitaus bekannteste Produkt der Keramikmanufaktur aus Zell am Harmersbach ist das gelb-grüne Service mit dem Hahn-und-Henne-Motiv. Da ist es nicht überraschend, dass die Zeller Touristiker diese Bezeichnung als Namen für einen Premium-Wanderweg gewählt haben, der über die Höhenzüge nördlich von Unterharmersbach führt. Wenn man nach dem ersten steilen Aufstieg zum Eckwald-Pavillon ein bisschen vom Hahn-und-Henne-Weg abweicht, gelangt man zu einem Aussichtspunkt (mit einladender Sitzbank), von wo aus man das Dorf und die Hänge an der gegenüberliegenden Talseite überblickt, die zum 946 m hohen Brandenkopf hinaufführen. Und von der Harmersbachtalbahn ist auch ein kurzes Streckenstück einsehbar. Dort rollt am klaren (aber heißen!) Abend des 20.8.2020 der von seinen Stammstrecken im Breisgau vertriebene BSB-RegioShuttle VT 019 als Zug 72232 Oberharmersbach-Riersbach - Biberach talwärts und passiert dabei die Hühnerhäuser, die Hahn und Hennen von "Corinnas Hoflädele" bewohnen.

Datum: 20.08.2020 Ort: Unterharmersbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Lange Leine im Wald
geschrieben von: Steffen O. (619) am: 14.01.21, 16:38
Im April 2012 radelten wir durch den Wald und hielten Ausschau nach Motiven an der Kursbuchstrecke 860. Südlich von Hainbronn wurden wir fündig und entdeckten eine schicke Waldausfahrt. Nach einer ganzen Weile Warterei stelle sich ein tiefes Wummern ein und kurz darauf kam 232 426 DB mit einer langen Autoleine aus Cheb aus dem dunklen Wald gefahren.

Zuletzt bearbeitet am 18.01.21, 00:05

Datum: 15.04.2012 Ort: Weidlwang [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ersehnte Jahreszeit
geschrieben von: KBS443 (75) am: 16.01.21, 14:14
Mitten im Winter, bei dauergrauem Himmel, die (eigene) Galerie auf dem heimischen Computer durchzuschauen; das erweckt bei mir Vorfreude auf den Frühlingsbeginn. Auch wenn ein Sonnentag im Winter, vor allem in Kombination mit Schnee, zu schönen Fotoergebnissen führen kann, kommt ein solcher leider viel zu selten vor.

Obwohl es noch 2 Monate dauert, bis der Frühling kalendarisch beginnt, erlaube ich es mir schonmal ein bisschen vorfreude zu wecken.
In der zweiten Aprilwoche des letzten Jahres zeigte sich der Frühling in Haunetal von seiner besten Seite. Viele der Laubbäume trugen Knospen, bei einigen waren schon die ersten Blätter zu erkennen. Zur Mittagszeit bildeten sich, nach einem durch Dunst geprägten Morgen, die ersten Quellwolken über der Rombach-Hochflächen zwischen Haune- und Fuldatal. Unten im Haunetal zeigte sich ein Cantus-Flirt, welcher gerade den Bahnhof von Haunetal-Neukirchen verlassen hat und sich zwischen zwei Büschen in die Landschaft einfügt.

Obwohl es zwischen Neukirchen und Meisenbach schon einige Bilder gibt, zeigen diese vorallem Güterzüge. Auch der Frühling ist bei diesen unterrepräsentiert, genauso wie ein Blick welcher die Vegetation als Vordergrund nutzt.

Datum: 07.04.2020 Ort: Haunetal-Neukirchen [info] Land: Hessen
BR: 0428 (alle Stadler FLIRT 4-teilig) Fahrzeugeinsteller: Cantus
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Über den Dächern von Ippensen
geschrieben von: Johannes Poets (417) am: 13.01.21, 22:00
Eine strahlende Wintersonne lachte ab dem späten Vormittag des 14. Januar 1982 vom Himmel über dem Leinetal und dem westlichen Harzvorland. Dabei sah es zunächst gar nicht nach einem derartigen Bilderbuchwetter aus – dichter Nebel machte sich im Leinetal breit. Dieser verzog sich jedoch langsam und so konnte gegen 12:45 Uhr das erste Bild des Tages aufgenommen werden: Eine 614-Garnitur als N 5920 Seesen – Altenbeken über den Dächern von Ippensen. In wenigen Augenblicken wird sie im Dunkel des Ippensener Tunnels verschwunden sein.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Datum: 14.01.1982 Ort: Kreiensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur 2. Klasse
geschrieben von: Johannes Poets (417) am: 15.01.21, 16:00
Im Kursbuch gut zu erkennen waren die Einsätze der in unseren Kreisen scherzhaft "Currywürste" genannten Schienenbusse: Eine hinter dem Triebwagensymbol eingefügte "2." bedeutete, daß dieser Zug nur die zweite Klasse führt. Folglich konnte es sich beim N 6042 Braunschweig – Kreiensen nur um eine Schienenbusgarnitur handeln, die im Winterfahrplan 1981/82 dreiteilig unterwegs war. Die Aufnahme entstand zwischen Neuekrug-Hahausen und Seesen.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Datum: 14.01.1982 Ort: Seesen [info] Land: Niedersachsen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Autofreies Taubertal
geschrieben von: Steffen O. (619) am: 15.01.21, 13:33
Zur Veranstaltung "Autofreies Taubertal" war 218 427 mit einem paar Rotlingen aus Ulm angerückt und pendelte im Taubertal. Am Nachmittag formierten sich die Wolken im Hintergrund bereits bedrohlich, als die Garnitur bei Hochhauses durch die Sommerlandschaft fuhr.

Datum: 04.08.2013 Ort: Hochhausen (Tauber) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
NE81 unterwegs...
geschrieben von: Nils (486) am: 15.01.21, 17:32
Heute, am 15.01.2021 hat sich, nur etwa 1km südlich dieser Stelle, ein schwerer Bü Unfall ereignet. Zum Glück gab es keine Toten. Der beteiligte NE81 wurde jedoch schwer beschädigt. Es ist fraglich, ob dieser noch reparabel ist. Am 13.10.2019 konnten vormittags unterhalb des Schlosses Grafeneck 626 044 mit 926 250 auf der Fahrt nach Engstingen fotografiert werden. Keiner der hier abgebildeten Fahrzeuge war am besagten Unfall beteiligt.

Zuletzt bearbeitet am 15.01.21, 18:42

Datum: 13.10.2019 Ort: Marbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fox on the run
geschrieben von: Benedikt Groh (427) am: 14.01.21, 22:32
Etwas aufgeschreckt von der Regionalbahn, die vor kurzem den Bahnhof Hungen in der Wetterau verlassen hat, legt sich Meister Reinecke ganz schön ins Zeug, während der Fotograf den Klassiker der Gruppe Sweet vor sich hin summt.

Datum: 08.07.2017 Ort: Hungen [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Heidekartoffeln
geschrieben von: Nils (486) am: 14.01.21, 21:13
Kartoffel- und Spargelfelder sind typisch für den sandigen Boden der Lüneburger Heide. Im Juni stehen die Kartoffelpflanzen in voller Blüte. An einem lauen, klaren Juniabend des Jahres 2011 wollte ich das "20 Uhr Zugpaar" auf der Amerikalinie im Bereich Ebstorf aufnehmen. Grund waren die Telegrafenleitungen, welche man nur im Sommer in Tagesrandlage vernünftig umsetzen kann. Ein blühender Kartoffelacker an der richtigen Stelle machte sich dann perfekt, als 628 554 als RB Uelzen-Soltau Ebstorf gerade hinter sich gelassen hatte.

Scan vom KB-Dia Fuji Provia 100F

Datum: 06.2011 Ort: Ebstorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ziemlich frisch…
geschrieben von: Frank H (281) am: 14.01.21, 18:59
… war es am Morgen des 11. Januar 1987. Nach einer klaren Nacht hatte es auf einige Minusgrade abgekühlt, was sogar im eher milden Rheintal dafür sorgte, dass sich die Weinberge nahe Rüdesheim reifbedeckt zeigten.

Mit eisigen Füßen stand ich dennoch am Binger Rheinufer und richtete die Kamera auf die rechtsrheinische Szene zwischen dem noch nicht neu angestrichenen Mäuseturm und der Ruine Ehrenfels, der erwartete Zug war schließlich alle Mühen wert!

Ein Vielfaches wärmer als der Fotograf dürften es die Urlauber im gediegenen 601 gehabt haben, der sich auf dem Weg in die Berge befand. Ein gutes Jahr sollten die ehemaligen TEE noch im Einsatz stehen, dann wurde der „Alpen – See – Express“ auf lokbespannte Züge umgestellt.

Sehr schade, der Reisekomfort im Stil des Wirtschaftswunders war meines Erachtens unerreicht, und ich bin sehr froh, dass die Leistungen einige Jahre für Trampertickets freigegeben waren. Ob die Wintersportler auf ihrer Reise ähnliche nostalgische Gefühle hatten?


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 11.01.1987 Ort: Rüdesheim [info] Land: Hessen
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Il treno degli studenti
geschrieben von: Julian en voyage (378) am: 14.01.21, 18:49
Das Depot Siena in der Toskana ist eine der letzten noch verbliebenen Hochburgen der italienischen Diesellok-Klassiker der Reihe D 445. Die umfangreichen Einsätze konzentrieren sich dabei weitgehend auf die beiden Achsen Siena - Florenz und Florenz - Borgo San Lorenzo via Pontassieve.

Um dem erhöhten Aufkommen im Schülerverkehr Rechnung zu tragen, gelangt allerdings unter der Woche einmal am Tag eine der Loks mit einer Wendezuggarnitur auch auf die ansonsten von (Neubau-)Triebwagen dominierte Strecke Siena - Chiusi-Chianciano Terme, die durch die hügelige Landschaft der Crete Senesi, wie sie ein Landschaftsmaler der Romantik nicht besser hätte treffen können, verläuft.

Der morgendliche Schülerzug nach Siena lässt sich dabei nur an den längsten Tagen des Jahres sinnvoll umsetzen, sodass Yannick und ich am 21. Juni 2019 schon um kurz vor sieben am Ortsrand von Asciano (SI) bereitstanden. Pünktlich schob D 445 1143 ihre noch vollständig im XMPR-Lack gehaltene Garnitur aus MDVE- und MDVC-Wagen als Regionale 11754 (Chiusi-Chianciano Terme - Siena) über das aus lokaltypischem roten Stein errichtete Viadukt der Universitätsstadt entgegen und sorgte für zufriedene Gesichter.

Datum: 21.06.2019 Ort: Asciano [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-D445 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Marschbahn in TEE-Ehren
geschrieben von: km 106,5 (214) am: 13.01.21, 16:29
Die Zeiten in dem große Schnellzug-Dampflokomotiven schwere Sonderzüge durch die Marsch gen Westerland zogen sind leider größtenteils vorbei.
Umso mehr freut es einen wenn sich doch mal wieder etwas historisches in den Norden verirrt.
Am 31.03.19 war es der TEE 11 der von Koblenz aus nach Westerland fahren sollte.
Baustellenbedingt endete die Fahrt jedoch schon in Husum.
218 474-5 war für das Dieselstück der Tour zuständig und wird, mit den 11 Wagen, auf der Rampe von Hochdonn ordentlich zu tun gehabt haben.
Hier zu sehen ist sie kurz hinter Burg am Beginn des Buchholzer Forstes.

Datum: 31.03.2019 Ort: Buchholz in Dithmarschen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Spaziergang
geschrieben von: Johannes Poets (417) am: 14.01.21, 13:00
Eine gute Stunde nach dem Entstehen dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] hatte die Sonne bereits so viel Kraft, daß ihre wärmenden Strahlen den Raureif auf den Ästen der Bäume schmelzen ließen und zu einem Spaziergang einluden. 634 651-4 + 634 658-9 waren als N 6136 Braunschweig – Kreiensen unterwegs und wurden bei Harriehausen im Bild festgehalten.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Zuletzt bearbeitet am 14.01.21, 13:05

Datum: 14.01.1982 Ort: Harriehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine "Schiebelok" wird von mir in der Regel...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (873) am: 13.01.21, 14:18
...ignoriert, aber hier bei der 118 770 am Zugschluss eines von 03 1010 mit ordentlicher Dampffahne
gezogenen Sonderzuges, habe ich einmal eine Ausnahme gemacht. Der Zug fuhr von Leipzig nach
Oberhof zum Rodelweltcup, fotografiert wurde er auf der Saalebrücke in Großheringen.

Zuletzt bearbeitet am 13.01.21, 14:24

Datum: 11.01.2014 Ort: Großheringen [info] Land: Thüringen
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: MTEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Über den Weißwurstäquator
geschrieben von: 797 505 (367) am: 13.01.21, 21:32
Über die wahre Lage des Weißwurstäquators gibt es unterschiedlichste Ansichten. Die Donau als Grenze zwischen dem Freistaat und der restlichen Bundesrepublik ist dabei sicher nicht die schlechteste Annahme.
Eben genau diese überquert die ungewöhnlich schöne 103 117 mit ihrem Inter-City am Nachmittag des 22. Oktober 1989 auf dem Weg von Stuttgart nach München mitten in Ulm.
Der berühmte „Münsterblick“ ist leider seit dem viergleisigen Ausbau der Donaubrücke und dem gleichzeitigen Aufbau von Schallschutzwänden nicht mehr umsetztbar.
Im Vergleich zum fünf Jahre älteren Winterbild von Johannes - [www.drehscheibe-online.de] - hat sich das Stadtbild von Ulm etwas gewandelt…


Zuletzt bearbeitet am 13.01.21, 21:53

Datum: 22.10.1989 Ort: Ulm [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
[PT] Restdiesel im Tejotal 2010
geschrieben von: Jochen Schüler (47) am: 12.01.21, 22:41
Nachdem die Linha da Beira Baixa bis Castello Branco elektrifiziert war, kamen die CP 1900 und CP 1930 nicht mehr planmäßig mit dem IC Covilhã - Lissabon ins Tejotal. Der mit einem CP Eurosprinter der BR 5600 bespannte 3-Wagen IC war doch etwas mickrig an dieser Stelle. So warteten wir gerne in der milden Abendsonne des 30.06.2010 auf den Güterzug 75530 von Fundão nach Entroncamento, der von einer Doppeltraktion aus CP 1550 unterhalb der Burg Belver gezogen wurde. Das Warten wurde belohnt, denn der Zug hatte die perfekte Länge für unsere S-Kurve. Er hätte ja gerne mehr Seitenlicht haben dürfen, jedoch waren wir froh, dass überhaupt noch ein Güterzug fuhr.

Ich musste der Burg mit einer Auslösung des IC etwas mehr Luft nach links und oben geben, da ich sie bei dem Güterzug etwas arg eng in die obere Ecke gequetscht hatte. Das sind die Freuden der digitalen Technik…

Scan vom Fuji Provia 100


Datum: 30.06.2010 Ort: Belver [info] Land: Europa: Portugal
BR: PT-1550 Fahrzeugeinsteller: CP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
L'autunno in toni pastello
geschrieben von: Julian en voyage (378) am: 12.01.21, 19:11
Herbst in der Poebene - Das ist oft eine recht trübe Angelegenheit. Eine Mischung aus vom Po und seinen Nebenflüssen hervorgerufenem Nebel und dem Smog der nahen Industriestadt Turin sorgt dann insbesondere bei Windstille auch im Canavese am Fuße der Alpen für wenig erhellende Sichtverhältnisse. Klare Tage gibt es natürlich auch, aber in den auf -er endenden Monaten sind sie gefühlt eher die Ausnahme, sodass die eigentlich nahen Berggipfel dem Betrachter oft genug verborgen bleiben.

Ein Zwischending hatte sich am 13. Oktober 2017 nach Sonnenaufgang eingestellt. Zwar waberten einzelne Bodennebelbänke über den Feldern und ein merklicher, vom Geruch brennender Kohle und glimmenden Holzes geschwängerter Dunstschleier lag über allem und tauchte die Szenerie in seichte Pastelltöne. Allerdings war er dünn genug, um den Blick preiszugeben auf die gestaffelte, nicht enden wollende Abfolge von Bergketten, vom Vorgebirge bis hin zu den schroffen Gipfeln der Grajischen Alpen.

Der Herbst angebrochen war Ende 2017 - jedenfalls in althergebrachter Form - auch für den oberen Abschnitt der Ferrovia Canavesana zwischen Rivarolo und Pont Canavese, seit ihrer Eröffnung als Zweigstrecke/Verlängerung der aus Settimo Torinese kommenden Linie im Jahre 1906 ein typisches Beispiel für die in Italien einst zahlreichen "ferrovie concesse", in privater Regie auf Grundlage staatlicher Konzessionen erbaute Nebenbahnen, die Ortschaften und mitunter ganze Gegenden an die weite Eisenbahnwelt anschlossen, die von den FS noch nicht bedacht worden waren. Die Zukunft der gesamten Ferrovia Canavesana sollte in die Hände der Trenitalia anstelle der bis dato für die Betriebsführung zuständigen und nicht immer zufriedenstellenden Gruppo Torinese Trasporti (GTT) gelegt werden, inklusive einer Elektrifizierung des noch fehlenden Abschnitts von Rivarolo nach Pont.

Der vor Ort überwiegend begrüßte Betreiberwechsel wurde nun zum 1. Januar 2021 vollzogen, allerdings nur zwischen Turin/Settimo und Rivarolo, wo jetzt moderne "Pop"-Triebwagen die Pendler in die Großstadt bringen. Der Dieselabschnitt hingegen, auf dem bis zuletzt drei fast 50 Jahre alte ALn 668 das neben parallelen Bussen nur rudimentäre und überwiegend auf Schüler zugeschnittene Zugangebot bestritten, ist erst einmal außer Betrieb und sieht der versprochenen Elektrifizierung entgegen. Diese soll mindestens 18 Monate dauern, wobei dieser Zeithorizont mit Vorsicht zu genießen ist...

Die als Zug 703 (Rivarolo - Pont Canavese) abgebildeten ALn 668 906 und 907 (gebaut von FIAT Ferroviaria 1972), die aus dem Bestand der benachbarten Ferrovia Torino - Ceres in die GTT bzw. deren Vorgängergesellschaft SATTI (Società Anonima Torinese Tranvie Intercomunali) eingebracht wurden, sind jedenfalls seit Dezember 2020 im Ruhestand und umgehend an das piemontesische Eisenbahnmuseum in Savigliano abgegeben worden. Der Dritte im Bunde, ALn 668 905, ist b.a.w. in Favria abgestellt.

Datum: 13.10.2017 Ort: Oglianico [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALn668 Fahrzeugeinsteller: Gruppo Torinese Trasporti (GTT)
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unbeachteter Pendelverkehr
geschrieben von: km 106,5 (214) am: 12.01.21, 17:14
Zwischen Itzehoe und Heide verkehrt stündlich die RB62.
Die aus Triebzügen der Baureihe 622 bestehenden Leistungen werden oft aufgrund ihrer Farbgebung verschmäht.
Doch gibt es Motive wo die Züge perfekt passen.
Eines davon ist der Nordteil der Hochbrücke Hochdonn über die 622 165 hier Richtung Süden fährt.

"Ein unglücklich laufendes Spaziergängerpärchen musste leider entfernt werden"

Zuletzt bearbeitet am 13.01.21, 13:44

Datum: 19.12.2020 Ort: Hochdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Löwenzahn
geschrieben von: Yannick S. (704) am: 12.01.21, 14:05
Keine schwere Last hatte die G2000 mit ihrem einzelnen Holzwagen aus Erndtebrück zu ziehen, als sie am 07. Mai bei Hilchenbach-Hillnhütten talwärts vorbeigekullert kam.

Datum: 07.05.2020 Ort: Hillnhütten [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 272,273 (alle G2000-Varianten) Fahrzeugeinsteller: KSW
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am Weserufer in Höxter
geschrieben von: Leon (638) am: 11.01.21, 17:32
Das Motiv mit der Kulisse von Höxter und der Weser im Vordergrund ist bereits mit zeitgemäßen Schienenfahrzeugen in der Galerie vertreten. Als Vergleich biete ich hiermit ein Bild vom letzten Tag vor dem Sommerfahrplanwechsel 1989 an. Es hat sich seitdem nicht allzu viel verändert, nur, dass mittlerweile neue Bäume am Ufer gepflanzt worden sind - wenn man die Dicke der Stämme vergleicht. [www.drehscheibe-online.de] Im Mai 1989 führten zahlreiche Touren in das Weserbergland und in den Harz, aber in erster Linie, um das nahe Ende der dort noch eingesetzten "Akkus" der Baureihe 515 einzufangen. Hierbei sind diverse weitere Fotos der dort noch eingesetzten Triebwagen der Baureihen 614 und 624/634 sowie der Baureihen 212 und 216 entstanden. Der 27.05.89 begann mit Fotos am Weserufer von Höxter, einem motivlichen "must have" in dieser Region. Wir sehen eine derartige Garnitur, wie sie als Eilzug von Ottbergen über Holzminden nach Kreiensen unterwegs ist.

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Datum: 27.05.1989 Ort: Höxter [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Zeit ist um...
geschrieben von: flof801 (6) am: 10.01.21, 21:22
...diese These würden die beiden Hauptakteure in diesem Bild sicherlich unterschreiben, sofern sie könnten.

Denn 218er mit EuroCitys sucht man seit dem Fahrplanwechsel auf der Allgäubahn vergeblich und auch der Baum am Wegrand wird wohl kein Aufblühen mehr erleben.
Grund genug, diese Begebenheit bildlich festzuhalten, als an einem sonnigen Novembertag des Jahres 2020 ein Tagesausflug mit gut 13 Stunden Fahrt unternommen wurde.
(Na gut. Sonnig war's an diesem Tag tatsächlich nur zwischen Kempten und Oberstaufen. Der Rest versank im Nebel.)

Für den EC 194 auf dem Weg nach Zürich hatte man sich spontan eine Fotostelle am großen Alpsee bei Treblings gesucht. Am km 90,6 wurde auf die Mühldorfer 218 426 und 218 428 gewartet.

Datum: 25.11.2020 Ort: Immenstadt-Treblings [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ein Herbsttag in der Eifel
geschrieben von: Philosoph (479) am: 11.01.21, 08:47
Bevor ich mich in Nettersheim aufs Rad schwingen wollte, sollte es auf den Weg dorthin auch noch einen Abstecher an die Schevener Kurve geben. Dort wollte ich nach über 10 Jahren mal wieder nach dem Rechten sehen. Ich war angenehm überrascht, die Sonne kam quasi mit meiner Ankunft über den Berg und der Bewuchs hatte zwar zugenommen, die Stelle kann aber immer noch ganz ansehnlich umgesetzt werden. RE 11314 hat soeben den Haltepunkt Scheven verlassen und wandert sofort in das Archiv des erfreuten Fotografen.



Zuletzt bearbeitet am 12.01.21, 12:43

Datum: 07.11.2020 Ort: Scheven [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 620 (Alstom LINT 81) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Weserbahn im Mühlenkreis
geschrieben von: Güterverkehr (13) am: 11.01.21, 14:17
Da der Kreis Minden-Lübbecke durch viele erhaltene Mühlen geprägt ist, wird dieser auch oft als "Mühlenkreis" bezeichnet. Eine dieser Mühlen befindet sich an der Strecke Löhne-Hameln.

Datum: 19.12.2020 Ort: Eisbergen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: NWB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Durch das weiße Wunderland
geschrieben von: Gunar Kaune (405) am: 11.01.21, 19:36
Eine Welt aus Eis und Schnee ist der Berninapass im Winter. Wenn es aber so wie an diesem Tag im Februar 2015 sonnig und nur mäßig kalt ist, dann ist eine Fahrt über die Strecke oder auch eine Wanderung entlang der Passstraße mit Blick auf zahlreiche Fotopunkte ein Vergnügen. In den Schleifen unterhalb des Passes überquert dieser Regio von St. Moritz nach Tirano gerade die obere Berninabachbrücke. Noch ein paar Höhenmeter fehlen, dann sind der Lago Bianco und der Bahnhof Ospizio Bernina erreicht.

Datum: 13.02.2015 Ort: Bernina Lagalp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 8/12 Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dieselklänge im Tal der Sieg am alten Stellwerk
geschrieben von: JH-Eifel (9) am: 10.01.21, 21:02
294 817 von DB Cargo trägt am 25. April 2020 immer noch die Aufschrift Railion DB - Logistics, als Sie mit Ihrem Güterzug vom Schützwerk in Selters (Westerwald) Richtung Siegen fährt. Da die Güterzüge abgesehen von Umleitungsverkehren (vgl. mein Bild: Der Henkelzug bei Merten (Sieg): [www.drehscheibe-online.de] ) auf der KBS 460 rar sind, ist der regelmäßige Schützzug eine willkommene Abwechslung.

Bei Bahnkilometer 74,8 passiert der Zug um 12:31 Uhr, nachdem er eine der zahlreichen Flussbrücken überquert hat, das alte Stellwerk von Niederhövels. Der Blick des Fotografen ist Richtung Nordwesten gerichtet, als er am Ufer der Sieg den Schützzug ablichtete. Wenige Meter weiter durchfährt der Zug dann den Bahnhof Niederhövels. Das verlassene Stellwerk am rechten Bildrand ist ein wenig durch das frische Grün der Natur verdeckt. Dieses Bahngebäude ist jedoch schon lange nicht mehr in Betrieb und seine besten Zeiten sind genauso vorüber, wie auch die die Aufschrift auf der Lokomotive mittlerweile einer vergangenen Epoche angehört.

Unter der Brücke ist ein Schild angebracht, welches dem Passanten die wichtigsten Informationen zur Bahnstrecke gibt: Die Strecke wurde als Verbindung Köln - Gießen 1850 von der Cöln Mindener Eisenbahn (CME) geplant und sollte Erzvorkommen an der Sieg, an das Ruhrgebiet anbinden. Seit dem 12.01.1862 die Bahnstrecke zweigleissing ausgebaut. Ab 1870 befuhren auch Schnellzüge diese Trasse. 1945 wurden noch zahlreiche Siegbrücken zerstört, jedoch später wiederaufgebaut. Ab 1980 war die komplette Siegstrecke elektrifiziert.

Im Hintergrund unter der Bahnbrücke ist der Fußgängersteg zu erkennen über den der Fotograf den Weg an das Ufer der Sieg fand. Danach musste nur der Dunstbachseifen überschritten werden, um einen Standpunkt mit einem freien Blick auf die Szenerie zu erhalten.




Datum: 25.04.2020 Ort: Hövels [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
S-Bahn Stuttgart im Wandel der Zeit
geschrieben von: kbs790.6 (21) am: 10.01.21, 18:51
Seit Ende 2020 ist der Umlackierte Plochinger 423 023 im Fahrgasteinsatz im Stuttgarter S-Bahn-Netz unterwegs und leutet damit ein neues Zeitalter einer neuen Lackierung bei der Stuttgarter S-Bahn ein. Wenn ab 2024 die Plochinger 423 und 430 redesignt werden, soll bei dieser Gelegenheit auch das Verkehrsrot hin zu einem eher funktionsorientierten Design des Verbandes der Region Stuttgart ausgetauscht werden.
Als am 10. Januar 2021 der farbliche Neuling zusammen mit einem Verkehrsroten Artgenossen unerwartet auf der Württembergischen Schwarzwaldbahn gen Weil der Stadt auftauchten, konnte zwischen Weil der Stadt und Malmsheim ein seitlicher Blick auf beide Lackierungsvarianten geworfen werden - welche Variante nun besser befällt, bleibt jedem Betrachter selbst überlassen.
Bildmanipulation: Am Bahndamm musste etwas digitale Vegetationspflege betrieben werden.

Datum: 10.01.2021 Ort: Malmsheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 423 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
[FR] Fret bei Valady, die zweite
geschrieben von: Jochen Schüler (47) am: 10.01.21, 16:02
Traine Jaune lässt hier ja unsere Frankreichtour 2003 wieder aufleben. Nach dem schicken Schotterzug auf dem Viaduc de Tournemire [www.drehscheibe-online.de] gönnten wir uns nach einigen Basisübernachtungen ein schickes Hotel in Capdenac Gare. So konnte ich morgens im Bahnhof mich nach dem Güterzugprogramm des Tages erkundigen.

Der Chef de Service sagte mir, dass es aufgrund der Dürre in Aveyron in diesen Sommer Getreidezüge von Nordfrankreich nach Luc-Primaube gibt und ein solcher Zug anstand. Das passte uns prima, denn er fuhr vormittags nach Osten. Wir verfolgten den Zug bis ins Anschlussgleis nach Luc-Primaube. Die Rückfahrt hatten wir schon auf dem Viadukt und im Bahnhof von Rodez fotografiert, als wir uns vor Valady an der D840 postierten und den Einschnitt mit S-Kurve ins Visier nahmen. Das Motiv hatten wir gefunden, da in der 1:100.000 IGN Karte eine anspruchsvolle Streckenführung zwischen Nuces und Saint Cristophe erkennbar war und wir uns den Bereich am Vortag schon mal angesehen hatten. Von 483 m in Nuces (290,864) ging es auf knapp 12 km Streckenlänge mit durchschnittlich 11%o über viele Kurven und durch zwei Tunnels herunter auf 356 m bei Saint Christophe (278,975). Statt Luftlinie 3,8km!

Wir sehen hier also am Freitag den 01.08.2003 um 13:05 den leeren 424660 Luc-Primaube – Capdenac mit BB 66 083 und 016 vom Depot Toulouse, deren Pflegezustand optimierungswürdig war.

Warum der Zug in Capdenac zwischenabgestellt wurde, konnten wir nicht nachvollziehen. Wir waren nicht böse darum, denn das bescherte uns einen stressigen Sonntag, an dem drei Getreideganzzüge zwischen Capdenac und Brive unterwegs waren. Sensationell für die SNCF im Massif Central im Jahre 2003.

Scan vom Fuji Sensia 100 Dia


Datum: 01.08.2003 Ort: Valady [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 66000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nahverkehr auf Sizilien
geschrieben von: Dennis Kraus (713) am: 10.01.21, 10:51
Auf den beiden elektrifizierten Hauptstrecken Siziliens, von Messina südwärts Richtung Catania/Siracusa und westwärts nach Palermo, teilen sich Triebwagen die Nahverkehrsleistungen mit lokbespannten Wendezügen, die mit E464 bespannt werden.
E464 618 befördert am 09.10.2020 R 7983 von Sant'Agata di Militello nach Palermo. Die Reise führt häufig direkt entlang der Küste, wie hier vor Tusa.

Datum: 09.10.2020 Ort: Tusa [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E464 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Sachsenflur Linde
geschrieben von: wirsberg (13) am: 10.01.21, 01:53
Ich greife zurück in die Kiste und ziehe das, was ich zuletzt gemacht habe, weil ausgiebige Fototouren in letzter Zeit ein Wagnis und nochdazu ein trübes geworden wären. 



Von meinem Standpunkt bei der Linde oberhalb von Sachsenflur konnte ich schön zusehen, wie sich der zähe Morgennebel gelichtet hat: zuerst strahlten mich die gegenüberliegenden Weinberge an, eine ganze Weile später dann öffnete sich das ganze Tal auf einmal ... in Pastelltönen. Da war es war bereits höchster Mittag, und ich war ziemlich durchgefroren.



Unten macht sich ein ET 6 (Stadler Flirt 6teilig) als RE8 19069 auf die Reise, um den fränkischen Landen nach Süden zu entfliehen. Ab nach Stuttgart! 



Hinweis: Unten etwas Rand angesetzt von einer unmittelbaren Folgeauslösung

Zuletzt bearbeitet am 11.01.21, 21:56

Datum: 06.11.2020 Ort: Sachsenflur [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0430 (alle Stadler FLIRT 6-teilig) Fahrzeugeinsteller: Go-Ahead
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Von wo der adler fliegt
geschrieben von: Candiano (55) am: 09.01.21, 01:45
Von der spitze des hügels, den der zug gerade heruntergefahren hat, kann man das dorf Söchau sehen, umgeben von der typischen südöstlichen österreichischen landschaft, wo die DMU in wenigen minuten anhalten wird, entlang der malerischen Thermenbahn.

Datum: 08.09.2020 Ort: Söchau [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5022 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kusttram am Atlantikwall
geschrieben von: GT8+B4 (74) am: 08.01.21, 18:19
Die belgische Kusttram (Küstenstraßenbahn) gilt als die längste Straßenbahnlinie der Welt. Auf einer Länge von rund 67 km verbindet sie alle Orte entlang der belgischen Nordseeküste. Eine Fahrt über die Gesamtstrecke dauert 2 Stunden und 23 Minuten. Dementsprechend dicht ist gerade in den Sommermonaten der Verkehr auf der Strecke: Im Regelfall fährt alle 10 Minuten eine Straßenbahn zwischen Knokke im Norden nahe der niederländischen Grenze und De Panne im Süden nahe der französischen Grenze. Zusätzlich verdichten weitere Verstärker den Betrieb auf dem zentralen Abschnitt zwischen Middelkerke Bad und Oostende.

Für diesen dichten Fahrplan reichen im Sommer die für die Kusttram gebauten achtachsigen Einrichtungswagen nicht aus - von den beiden anderen Straßenbahnbetrieben des Betreibers De Lijn werden dann zusätzliche Niederflurwagen aus den Städten Gent und Antwerpen im Landesinneren an die Nordseeküste verbracht.

Trotz ihres Namens verkehrt die Kusttram hauptsächlich durch Dünenlandschaft oder die Orte entlang der Küste. Im Abschnitt zwischen Middelkerke und Oostende führt sie jedoch direkt entlang des Nordseestrands, der im Sommer von tausenden von Urlaubern besucht wird.

Direkt hinter Nordseestrand, Straßenbahntrasse und Nationalstraße 34 befinden sich Reste des Atlantikwalls. Der Atlantikwall war eine 2685 Kilometer lange Verteidigungslinie entlang der Küsten des Atlantiks, Ärmelkanals und der Norsee. Sie wurde im Zweiten Weltkrieg von den deutschen Besatzern im Zeitraum 1942 bis 1944 geplant und teilweise erbaut. Der Atlantikwall sollte eine Invasion der Westalliierten verhindern. Heute kann man die verbliebenen Teile des Atlantikwalls in Oostende besichtigen und erfährt auf eindrucksvolle Weise vieles über die Verteidigungslinie aber auch über den Schrecken, den die beiden Weltkriege über die Bevölkerung gebracht haben.

Am 5. August 2020 passiert der 2007 vom Konsortium SachsenTram (bestehend aus Bombardier DWA / Siemens SGP / ADtranz) gebaute MGT6-2 "Hermelijn" 6333, der über die Sommermonate aus Gent ausgeliehen wurde, Teile des Atlantikwalls und wird auf seiner Fahrt nach Westende Bad in Kürze die Haltestelle Domein Raversijde erreichen.

Datum: 05.08.2020 Ort: Oostende, Domein Raversijde [info] Land: Europa: Belgien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: De Lijn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gänseblümchen in Bad Steben (1992)
geschrieben von: Andreas T (374) am: 09.01.21, 14:32
Im Mai 1992 herrsche ein wunderbar klares, sonniges Wetter, bei der die maitypischen Gänseblümchen auf den saftig grünen Wiesen besonders gut zur Geltung kamen. Bei diesen optimalen Bedingungen konnte ich mit meinem Kumpel Frank H in Bad Steben am Mittag des 14.05.1992 die abfahrbereite 211 021 als N 8865 fotografieren.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 14.05.1992 Ort: Bad Steben [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dort Saaleck, hier die Rudelsburg…
geschrieben von: JH-Eifel (9) am: 09.01.21, 18:56
„Dort Saaleck, hier die Rudelsburg,
und unten tief im Tale
da rauschet zwischen Felsen durch
die alte liebe Saale;
und Berge hier und Berge dort
zur Rechten und zur Linken –
die Rudelsburg, das ist ein Ort
zum Schwärmen und zum Trinken“

So heißt es in einem alten Studentenlied aus dem 19 Jahrhundert von Hermann Ludwig Allmers. Alles was diese erste Liederstrophe beschreibt ist im Bild vereint. Der Fotograf hat am 13. September 2020 auf der besungenen Rudelsburg Stellung bezogen. Deswegen ist diese Burg im Bild nicht zu sehen. Der Blick ist nach Westen bzw. Nordwesten gerichtet. Am linken Bildrand thront Burg Saaleck. Im Tal ist die alte liebe Saale zu erkennen, wie sie zwischen Felsen durchrauscht. Am rechten Bildrand zeigen sich die typischen Muschelkalkfelsen. Zwischen den Häusern des Ortes Saaleck ist die St. Laurentius Kirche zu erkennen. Zum Trinken war wegen anderer anstehender Motive erst später Gelegenheit. So musste doch der bekannte Saale-Unstrut Wein verkostet werden.

Über die Saalebrücke zieht um 12:08 Uhr DB-Regio 146 007 ihrem RE92882. Der Zug verkehrt auf der Linie RE18 von Jena Paradies nach Naumburg Saale. Leider wird, abgesehen von Güterzügen, der Hauptverkehr mit silbernen Triebwagen von Abellio abgewickelt. Diese hätten sich etwas weniger für das Motiv geeignet. Zum Glück stand die 146 an diesem Tag am richtigen Zugende. Eine teilweise hier auch verkehrende Garnitur mit 143 wäre mir zwar etwas lieber gewesen, jedoch begegnete mir diese Garnitur Tage später mit der Lok in anderer Zugrichtung und eignete sich damit besser für andere Motive. Insofern war der abgelichtete Zug gerade passend für das Motiv. Es scheint also bei den derzeit hier noch verkehrenden Wendezügen eine Überraschung zu bleiben, ob eine 143 oder eine 146 den Zug zieht und in welche Richtung gerade die Lok steht. So zumindest meine Erfahrung im Jahr 2020.

Der Standort auf der Rudelsburg ist ein geschichtsträchtiger Ort und ein beliebtes Ausflugsziel an der Straße der Romantik. Die 85 m über dem Saaleufer gelegene Burg wurde zur Sicherung der Handelswege von den Bischöfen von Naumburg angelegt und erstmals 1171 erwähnt. Ihre Bekanntheit erlangte Sie in der Romantik und seit 1848 als Tagungsort der Kösener Corps-Studenten. Die am linken Bildrand zu sehende Burg Saaleck wird meist im Zusammenhang mit der Rudelsburg genannt. Burg Saaleck (172 m über NN) ist durch die beiden runden Bergfriede gut zu erkennen. Auf dem Bild wird jedoch der zweite Bergfried bei diesem Blickwinkel durch den vorderen Turm verdeckt. Der Westturm war bewohnbar und der Ostturm diente als Wehrturm. Die Burg entstand im 12 Jahrhundert vermutlich durch die Markgrafen von Meißen. Unten Im Tal durchquert der Zug dann die Ortschaft Saaleck und Stendorf. Die St. Laurentius Kirche und die Saalebrücken fallen dabei dem Betrachter besonders ins Auge.

Der vom Vorplatz der Rudelsburg mögliche Blick war hier in der Galerie noch nicht vertreten. Wie der Standort des Fotografen aussieht kann man auf einem anderen hier in der Galerie bereits vorhandenen Bild erahnen. Diese zeigt die Rudelsburg als Motiv: [www.drehscheibe-online.de] . Ein Blick auf dem beide Burgen vereint sind ist auch bereits mehrfach in der Galerie vertreten: [www.drehscheibe-online.de] , [www.drehscheibe-online.de] .

Das Gebiet der Thüringer Stammstrecke im Grenzgebiet Sachsen-Anhalt und Thüringen bietet jedoch eine landschaftlich reizvolle Gegend mit einigen interessanten Motiven. Insofern ist es angebracht, dass der Fotograf hier auch ins Schwärmen kam, als er den Blick in das romantische Saaletal schweifen ließ, welcher sich von der Rudelsburg bot. So möchte ich meine Ausführungen mit den passenden Worten und einem Auszug aus der dritten Strophe des oben erwähnten Liedes beenden:

„O Vaterland, wie bist du schön
mit deinen Saatenfeldern,
mit deinen Tälern, deinen Höhn
und all den stolzen Wäldern!.“


Zuletzt bearbeitet am 10.01.21, 21:08

Datum: 13.09.2020 Ort: Rudelsburg, Saaleck [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nebelschwadenlotto
geschrieben von: Sören (119) am: 09.01.21, 16:18
Beim Blick auf möglichen Lücken in den Nebelschwaden kam ich von meinem ursprünglichen Ziel ab und stattete dafür den seit 4 Wochen auf der 10,7 km langen Kraichgau-Stromberg-Bahn verkehrenden Mireos einen Besuch ab. Später kamen noch Wolken hinzu, aber mit dem Blick nach oben und etwas Glück konnte ich heute die wenigen Wintersonnenstrahlen gut abgreifen. Den Anfang machte 463 033 als S 38531 Heidelberg Hbf - Eppingen für den ich wohl genau an der richtigen Stelle stand.

Datum: 09.01.2021 Ort: Richen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 463 (Siemens Mireo) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Winterliche Tendabahn
geschrieben von: Taurus717 (15) am: 09.01.21, 18:44
Der Winter ist an den Seealpen angekommen. Mit 1,5m neuschnee und bei kuscheligen -13°C präsentierte sich das Vermenagna-tal am morgen des 08. Januar 2021.
Die Italienische E464.534 halb DTR und halb XMPR lackiert, ziehte dabei seine 3 wägelchen die Tenda-Nordrampe hinauf. Der Regionalzug aus Fossano überquerte dabei den 300m langen und 40m hohen Rivoira-Viadukt, welches sich am Ende des gleichnamigen Kehrtunnel befindet. Nächster halt: Limone Piemonte

Datum: 08.01.2021 Ort: Vernante [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E464 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winter im Rothaargebirge
geschrieben von: KBS443 (75) am: 09.01.21, 18:12
Die meisten Mittelgebirge liegen schon seit mindestens einer Woche in einer geschloßenene Schneedecke, für die passenden Winterfotos fehlte nur noch ein Sonnentag. Am heutigen Samstag war es endlich soweit, laut Wettervorhersage war mit Wolkenlücken zu rechnen. Dies wurde natürlich genutzt, um einige Perspektiven umzusetzen.
Obwohl die Bewölkung im Hintergrund recht harmlos wirkt waren auch ganze Wolkenfelder unterwegs, deswegen blieb es leider nur bei einem gelungenen Bild.

Datum: 09.01.2021 Ort: Lützel [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Alles Shasta!
geschrieben von: Jan vdBk (672) am: 09.01.21, 09:39
Nachdem hier schon einige Fotos aus der Umgebung des Mount Shasta im nördlichen Kalifornien gezeigt wurden, gibt es nun ein Foto vom etwas südlich gelegenen Lake Shasta. Nordwestlich der Stadt Redding wird der Sacramento River aufgestaut. Daraus ist die weit verzweigte Seenlandschaft des Lake Shasta entstanden, die nicht nur das Haupttal betrifft, sondern auch in zahlreiche Seitentäler hinein ragt. Eines dieser Seitentäler ist das des Salt Creek. Die am Ufer durch die Berge führende UP Valley Subdivision, die die einzige Verbindung der Union Pacific von Kalifornien rüber in den nördlichen Nachbarstaat Oregon darstellt, hat im Zuge des Staudammbaus eine Umverlegung mit zahlreichen Viadukten über Seearme erfahren. Viel los ist auf dieser Strecke nicht, aber der einzige Intermodal train dieser Strecke mit seinen für die USA typischen Doppelstock Containern ist eine feste Größe auf der sogenannten "Shasta Route". Hier quert er gerade den Salt Creek Tresle kurz vor Erreichen der Ausweichstelle O'Brien.

Datum: 02.03.2020 Ort: O'Brien, Kalifornien, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE ET45AH Fahrzeugeinsteller: UP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Übermächtige Konkurrenz (Stromberger Neuhütte 1983
geschrieben von: Andreas T (374) am: 08.01.21, 20:32
Zum Sommerfahrplan 1983 wurde der planmäßige Reisezugverkehr zwischen Langenlonsheim und Simmern faktisch beendet. Bis zum 01.06.1984 gab es nämlich nur noch ein einziges morgentliches "Alibi"-Zugpaar mit 212, dann war Simmern als Kreisstadt endgültig vom Reisezugverkehr abgeschnitten.

Um wenigstens einige wenige Streckenaufnahmen von den letzten Schienenbussen zu bekommen, machte ich mich deswegen am 20.05.1983 mit dem Fahrrad auf den Weg vom Rhein aus in das Gebirge des Hunsrücks, eine durchaus schweißtreibende Angelegenheit. Und so entstand am Vormittag dieses Bild mit 798 597 und 998 900 als N 8829 oberhalb des Bahnhofs (edit) Stromberger Neuhütte, als Dokument, warum diese Strecke im Reisezugverkehr gegenüber der Straße chancenlos war.

Ich räume ein, dass die Autobahnbrücke eigentlich kein optisches "Highlight" ist, und habe mich früher mit diesem Bild selbst schwer getan. Mittlerweile finde ich es aber viel spannender als die damals ebenfalls gefertigte Teleaufnahme mitten in den Bahnhof hinein.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64).

P.S.: (edit) Die Autobahn wird übrigens mit hohem Aufwand seit Jahren saniert und verbreitert und dazu die Brücke neu gebaut ....


Zuletzt bearbeitet am 09.01.21, 20:05

Datum: 20.05.1983 Ort: Stromberger Neuhütte [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dampf am Indischen Ozean
geschrieben von: qj7141 (152) am: 09.01.21, 06:21
Anfang 2020 konnte ich noch nicht ahnen, dass die Dampfreise nach Sri Lanka die einzige des Jahres bleiben sollte.
Am 8. Februar 2020, um 9:20 Uhr morgens, war die Welt noch in Ordnung.
B1A 251, eine 1928 gebaute 2´C-Maschine befördert ihren Personenzug im schönsten Morgenlicht entlang der Westküste Sri Lankas südwärts, wir befinden uns noch im Stadtgebiet der Hauptstadt Colombo.

Datum: 08.02.2020 Ort: Colombo, Sri Lanka Land: Übersee: Asien
BR: LK-B1A Fahrzeugeinsteller: Sri Lankan Railways
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (3063):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 62
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.