DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 192
>
Auswahl (9551):   
 
Galerie: Suche » DB, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Einfahrt Eutin
geschrieben von: Nils (474) am: 04.12.20, 14:03
Klare Luft in Verbindung mit scharfkantigen, mächtigen Quellwolken. Eine Wetterlage, die im Frühherbst häufig mal eintritt. So war es auch am 02.10.2009. In Eutin konnte man derweil noch 218 und 628 im Gesamtverkehr erleben. Als RB Lübeck-Eutin erreichte 628 217 den Bahnhof. Aus dem Lampenmast in den stillgelegten Gütergleisen ergab sich ein erweiteter Blick über die Dächer von Ostholsteins Kreisstadt.

Scan vom KB-Dia Kodak Elitechrome 100

Datum: 02.10.2009 Ort: Eutin [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Abend am Rhein III
geschrieben von: Andreas Burow (287) am: 03.12.20, 16:39
Der Ausblick von der Elisenhöhe auf den Rhein und auf die Stadt Bingen ist wirklich grandios. Auch wenn man gerne immer weiter fotografieren möchte, sorgt die tiefstehende Novembersonne vor dem Sonnenuntergang für schnell wachsende, große Schattenfelder. Trotzdem war es ein herrlicher Abend da oben (na ja, eigentlich eher ein später Nachmittag) und man konnte so einiges ausprobieren. Dazu gehörte auch dieser Blick in Richtung Osten, der sich von den bereits in der Galerie befindlichen Fotos durch die Teleperspektive und den damit verbundenen Verdichtungseffekt unterscheidet. Zu sehen ist eine unbekannte 101, die gerade mit dem EC 8 am Haken die Nahe überquert hat. Der Zug hätte keine fünf Minuten später kommen dürfen, denn da hatten die Schatten schon die Oberhand gewonnen.

Kurz nach der Aufnahme sprach mich ein netter, älterer Herr mit Kamera an, der von der Elisenhöhe aus den Fluss und die Landschaft fotografierte. Er meinte, dass wir doch großes Glück hätten, in einer so schönen Gegend leben zu dürfen. Dem konnte ich nur mit voller Überzeugung zustimmen.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Datum: 06.11.2020 Ort: Bingen (Rhein) [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Berge des Nordens
geschrieben von: Yannick S. (701) am: 03.12.20, 18:50
Was wäre der Norden ohne seine Wolkenberge? Plattes Land. Aber Dank Wolken lassen sich regelrecht alpine Bildformate aufnehmen.

Datum: 08.06.2020 Ort: Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonderling im Allgäu
geschrieben von: Dennis Kraus (695) am: 03.12.20, 11:28
Seit Ende November laufen zeitweise zwei ozeanblau/beige RP-Mietloks im Allgäu, allerdings nur vor den Oberstdorfer ICs 2084/2085 und 2012/2013. 218 489 zog am 26.11.2020 den IC 2084 von Oberstdorf bis Augsburg. Der Zug fährt überwiegend im Gegenlicht, bei Riedles bekommt er aber mal etwsa Frontlicht ab.

Datum: 26.11.2020 Ort: Riedles [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Erdölförderung im Niedersächsischen Flachland
geschrieben von: 215 082-9 (325) am: 02.12.20, 20:25
Die Region rund um Sulingen ist für die Erdgas- und Erdölförderung recht bedeutend. An vielen Stellen stehen Förderungsanlagen, die recht markant ins Auge stechen. Passend dazu gibt es auch einen Mo+Mi verkehrenden Erdölzug aus dem Exxon Werk in Barenburg, welcher die Raffinerie Holthausen (Ems) ansteuert. Dieser Zug ist (insbesondere Mittwochs) ein häufiger Ausfallkandidat, sodass ein Bild nicht so einfach ist.

Am 23.11.2020 passte jedoch alles zusammen. Die Berufsschule schickte uns für zwei Tage ins Home-Office, dazu war Montag und schönes Wetter. Allgemein konnte sich der November 2020 vom Wetter her echt sehen lassen. Ich kann mich an kein anderes Jahr erinnern, an dem im sonst so grauen Monat so viel die Sonne schien.
Klares Tagesziel war der eingelegte "Barenburger", dessen Zukunft auf der Kippe stand, wohl aber auch 2021 noch verkehrt.

Am Morgen ging es Richtung Diepholz, da noch ein Autozug nach Rehden-Wetschen verkehren sollte. Dieser war verspätet in Osnabrück gestartet, sodass ich recht entspannt zum Ziel fuhr. Ein fataler Fehler! Bei Ankunft an der ersten brauchbaren Stelle sah ich nur noch den Schluss des plötzlich wieder pünktlichen Zuges... Die Laune war da erstmal im Keller.

Anschließend begutachtete ich diverse Stellen für den Kesselzug. Nach einem Bild in Klein Lessen und Wehrbleck sollte als nächstes die Einfahrt Barver fotografiert werden. Der Zug war sehr langsam unterwegs und auch der Lrf war mehr als entspannt und sagte bei der Vorbeifahrt, dass wir uns nicht allzu beeilen müssten - so war es dann auch.
In Barver warteten wir sogar einige Minuten, ehe die bekannte V90-Front ums Eck kam. Kurze Zeit später klackten unsere Kameras für den EZ 50760 Barenburg - Holthausen (Ems) dann erneut. Zuglok war eine der zehn doppeltraktionsfähigen V90 - 294 957. Seit 2013 gibt es jedoch keine planmäßigen Einsätze mehr als DT, sodass die Loks von diversen Standorten aus im normalen V90 Plan laufen.

Grüße an den sehr netten Lrf!

Bildmanipulation: Eine Zahl auf der Hektometertafel wurde digital etwas ausgebessert.

Datum: 23.11.2020 Ort: Barver [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Die Rückkehr der 628er
geschrieben von: 111 110-3 (26) am: 01.12.20, 21:44
Planmäßig wurden die Triebwagen der Baureihe 628 im Weschnitztal nur bis Dezember 2015 eingesetzt und ab diesem Zeitpunkt der Verkehr auf moderne LINT-Triebwagen umgestellt. Aufgrund von Fahrzeugengpässen, gab es allerdings ein Comeback der 628er im Weschnitztal zu bewundern. Aufgrund dieses Umstandes, machte ich mich trotz nicht unkritischem Wetter am 10.9.2019 auf, dieser Strecke einmal einen Besuch abzustatten. Immerhin verkehrten an diesem Tag um die Mittagszeit herum sogar zwei von drei Umläufen mit 628ern, sodass die Chancen auf ein Sonnenbild dadurch immerhin etwas anstiegen. Einen solchen sonnigen Moment erwischte 628 441 beim Verlassen des Haltepunktes Zotzenbach, als dieser auf dem Weg von Fürth (Odenwald) nach Weinheim (Bergstraße) war.

Datum: 10.09.2019 Ort: Zotzenbach [info] Land: Hessen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
EC196 bei Röthenbach
geschrieben von: Nils (474) am: 01.12.20, 21:59
Ellenberg, Stein, Zell, Heimhofen, Maria-Thann. Jeder der zahlreichen "Allgäufotografen" hatte diese Stellen auf dem Motivzettel für den EC196. Diese Stelle zwischen Röthenbach und Riedhirsch hatte ich in der Gegenrichtung irgendwann mal mit einem 612 aufgenommen. So landete ich am 20.11.2020 wieder hier um einen Alex zu fotografieren. Für den 196 stand einer der eben genannten Orte auf dem Zettel. Beim Warten auf den Alex dachte ich mir, dass die Gegenrichtung doch eigentlich auch recht vielversprechend aussah. Warum nicht dort mal den 196 probieren? Gesagt, getan - und heraus kam dieses Bild! 218 428 mit 401 haben den spektakulärsten Teil der Allgäubahn bereits hinter sich gelassen. Die Landschaft wird weiter, der Bodensee (und somit die Nebelgrenze - siehe Horizont) kommt näher!

Datum: 20.11.2020 Ort: Röthenbach [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Letzter sonniger eisiger Morgen
geschrieben von: Karlsruher_kopf (16) am: 02.12.20, 16:37
Seit vielen Jahren - wenn nicht Jahrzehnten - findet sich im Abfahrtsplan des Kemptener Hauptbahnhofes der EC 196 auf der Fahrt von München nach Zürich . Dieser nahm wie der Gegenzug abweichend von den anderen EC den Umweg über Kempten, um der Stadt auch Fernverkehr in die Schweiz anbieten zu können.

In rund 10 Tagen wird der Zug jedoch vom Plan verschwinden, dann werden die EC zum ECE aufgewertet und fahren in dichterem Takt eine halbe Stunde schneller elektrisch über Memmingen. Dann wird auf dem schönen Abschnitt der Allgäubahn Immenstadt - Hergatz voraussichtlich kein lokbespannter Personenzug mehr unterwegs sein, denn auch die ALEX Züge werden von DB Regio übernommen und mit 612 gefahren.

Am ersten Adventswochenende ging die sonnige Phase des Novembers 2020 zu Ende, weshalb sich nochmals ein paar Fotografen auf dem Hügel unweit der kleinen Ortschaft Zell einfanden um den EC 196 mit 218 426 und 428 im schönen Streiflicht gepaart mit Raureif zu erwarten. Auch für den Lokführer war es an diesem Tag die letzte Schicht auf der 218 im Allgäu, weshalb er beim Durchfahren des Tales einen längeren Pfiff erklingen ließ.

Datum: 28.11.2020 Ort: Oberstaufen-Zell [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Umsetzen
geschrieben von: kbs790.6 (13) am: 30.11.20, 20:37
Im Herbst ist in Stuttgart-Zuffenhausen einer der Schienenputzzüge von DB Fahrwegdienste stationiert, um die umliegenden Strecken sauber zu halten. Oft wird nach erledigten Einätzen in Zuffenhausen noch umgesetzt, damit am folgenden Morgen der Putzzug gleich "richtig" herum steht und gleich in den Einsatz gehen kann.
Am 13. Oktober 2018 tat eben dies die 212 310, die in jenem Herbst die Stammlok am Zuffenhausener Schienenputzzug war.

Zuletzt bearbeitet am 30.11.20, 20:40

Datum: 13.10.2018 Ort: Zuffenhausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Flaches Licht
geschrieben von: KBS443 (67) am: 30.11.20, 20:04
Genau 3,7° trennten die Sonne beim Aufnahmezeitpunkt vom Azimut.
Nurnoch die Spitzen des auf dem Feld vor mir angesäten Wintergetreides wurden von den Sonnenstrahlen beleuchtet. Ähnlich knapp ging es im Tal der Wetschaft zu, mehrere Baumschatten näherten sich den Gleisen, doch ein kleiner Abschnitt wurde noch von der Sonne erfasst, genau in diesen passte der Desiro längenmäßig herein.

Datum: 29.11.2020 Ort: Todenhausen [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Waldrand mal andersrum
geschrieben von: Jan vdBk (662) am: 01.12.20, 19:44
Eine kleine Waldstudie. Buchen und Birken haben ihr Laubkleid fast vollständig verloren. Ausgerechnet die Nadeln der Lärchen sind es, die dem Bild den beträchtlichsten Teil an Herbstfarben spenden. Mit seinem verschiedenartigen Baumbestand ist es ein wunderschöner Bauernwald, in den RE 13010 zwischen Müssen und Schwarzenbek nun eintauchen wird.
Drohnenaufnahme.

Datum: 08.11.2020 Ort: Müssen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Optionen:
 
Neu-Ulm 21
geschrieben von: Laufradsatzlageröler (13) am: 01.12.20, 11:02
Unter dem Namen "Neu-Ulm 21" wurde die Innenstadt von Neu-Ulm von 2003 bis 2007 großflächig umgegraben. Der einst 16-gleisige Bahnhof, der bis 1965 sogar über ein Betriebswerk verfügte, wurde abgerissen und durch einen viergleisigen Tiefbahnhof ersetzt. Das Projekt steht in engem Zusammenhang mit Stuttgart 21, der Neubaustrecke Wendlingen - Ulm und dem Ausbau der Strecke Ulm - Augsburg. Damit ist es Teil der "Magistrale für Europa". Mit etwas Glück kann man dort an Wochenenden gegen 17:22 Uhr die Zugbegegnung zwischen RB 57476 aus Weißenhorn und as 86791 nach Regensburg beobachten.

Datum: 13.06.2020 Ort: Neu-Ulm [info] Land: Bayern
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbstliches Filstal
geschrieben von: Laufradsatzlageröler (13) am: 30.11.20, 19:28
Der 31. Oktober 2020 versprach einer der letzten schönen Herbsttage zu werden, was mich dazu veranlasste, den Mittag im selten besuchten Filstal zu verbringen. Hauptziel war IC 2012, den ich beim gingener Sportplatz zusammen mit dem letzten bunten Herbstlaub verewigen konnte. Zugloks waren an diesem Tag vermutlich die Ulmer 218 456 und 434. Interessanterweise führte der Zug am Zugschluss einen Steuerwagen mit.

Zuletzt bearbeitet am 30.11.20, 19:35

Datum: 31.10.2020 Ort: Gingen (Fils) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf Augenhöhe mit der Ostbahn
geschrieben von: Leon (611) am: 30.11.20, 09:54
Viele von uns können sich noch an die Doppeltelegrafenmasten entlang der Ostbahn erinnern. Auch heute finden sich noch vereinzelt einige Streckenabschnitte, so z.B. zwischen Weißwasser und Görlitz, an denen solche Relikte früherer Eisenbahn-Infrastruktur noch zu bewundern sind.
So in etwa zwischen Ostbahn und Oberlausitz gab es jedoch bis zur Mitte der 90er Jahre eine völlig unbeachtete Strecke, an welcher ebenfalls noch Doppeltelegrafenmasten standen: die Strecke zwischen Frankfurt/ Oder über Grunow nach Cottbus. Während der nördliche Teil von Frankfurt über Grunow Richtung Beeskow längst modernisiert wurde und auch in Beeskow jüngst die letzten Formsignale gefallen sind, kann heutzutage nur noch mit Mühe die einstige Trasse der Strecke von Grunow über Weichensdorf nach Cottbus ausgemacht werden. Bis 1996 gab es noch durchgehenden Personenverkehr, kurz danach wurde für wenige Jahre nur noch das Reststück zwischen Peitz und Cottbus mit Ferkeltaxen bedient.
Der landschaftlich schönste Abschnitt dieser Strecke fand sich ein paar Kilometer südlich von Grunow, bei Groß Briesen. Hier standen die herrlichen Doppeltelegrafenmasten artig Spalier, als am Nachmittag des 05.03.1995 die 202 691 mit ihrem N 5511 nach Cottbus durch typisch märkische Landschaft fuhr. Allein die Gruppe der Waldkiefern mit ihren schon fast glockenhaft gewölbten Baumkronen verraten die Mark Brandenburg.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Zuletzt bearbeitet am 02.12.20, 09:39

Datum: 05.03.1995 Ort: Groß Briesen [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

16 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kleiner Zug auf weiter Flur
geschrieben von: CMH (189) am: 29.11.20, 21:40
Auf die Gleise gefallenes Laub, das durch Zugfahrten zermalmt wird, hinterlässt vielerorts im Herbst einen klebrigen Schmierfilm auf den Gleisen, der im Bremsbetrieb zum Aufsetzen von Fahrzeugen führen und damit die Gefahr längerer Bremswege und erhöhter Instandhaltungsaufwendungen bergen kann. Seit zwei Jahrzehnten bereits wird diesem Effekt durch Fahrzeuge zur Hochdruck-Reinigung der Schienenköpfe entgegengewirkt, wobei ein Hochdruck-Wasserstrahl den Schmierfilm entfernt. Sieben dieser Fahrzeuge kommen bundesweit und vorwiegend mit Lokomotiven dritter EVU zum Einsatz.

Auch die Ruhr Sieg Strecke wird im Herbst täglich gereinigt und natürlich hatte der Fotograf von seinem Aussichtspunkt nicht nur eine gute Aussicht auf das Bauerndorf Hilfringhausen und die Auwiesen der Lenne sondern auch auf den Schienenpfleger mit 212 052, der als Bauz 92727 (Kreuztal – Wuppertal Langerfeld) die Idylle passiert.


Datum: 01.11.2014 Ort: Hilfringhausen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Man kann nicht alles haben..
geschrieben von: Benedikt Groh (419) am: 29.11.20, 21:46
Ohne die Bereitschaft zum Kompromiss ist es in Bad Bodendorf anno 2020 nicht ganz leicht mit den Bahnhofsbildern. Ein Laternenmast direkt vor dem Formsignal und dazu ein geschmackloser "Doppelstabmattenzaun" (gegoogelt), der die schick in vorortneu gepflasterte Moselstraße von den Gleisen abtrennt. Ebenso eine hübsch-hässliche Betongarage zwei Pixel außerhalb des linken Bildrandes und zur Krönung ein gummiertes Kabel im blauen Frühlingshimmel, da muss der Fotograf schon schlucken. Das Gerümpel vor dem LINT natürlich inklusive, aber sei's drum ;)

Datum: 05.04.2020 Ort: Bad Bodendorf [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 620 (Alstom LINT 81) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein KISS in Brandenburg
geschrieben von: Sean_Potsdam (10) am: 29.11.20, 15:31
Neu in Berlin sind seit Anfang des Jahres die KISS Triebwagen die früher in Österreich fuhren.
Am 23. März 2020 waren wir in Genshagener Heide und konnten einer dieser Züge nach Rostock fotografieren.

Auf dem Gleis vorne kam kein Zug, deswegen konnte ich ein bisschen näher ran stehen.

Datum: 23.03.2020 Ort: Genshagener Heide [info] Land: Brandenburg
BR: 445 (Stadler KISS) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kohle für die Zuckerfabrik
geschrieben von: Tomasz Borys (2) am: 29.11.20, 18:59
Der im Herbst Verkehrende Kohlenzug GM 60527 Spreewitz - Könnern Zuckerfabrik mit der Ludmilla 209-7 nähert sich langsam dem Bahnhof Könnern. Dort wird noch einmal Richtungswechsel gemacht, von wo es Anschließend in die Zuckerfabrik ging.



Datum: 23.11.2020 Ort: Trebitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Spiel mit den Schatten
geschrieben von: joni2171 (41) am: 29.11.20, 16:43
Es sind die letzten Wochen für die lokbespannten EuroCitys im Allgäu und so ist es umso erfreulicher, dass sich noch der ein oder andere klare Tag zeigt.
Bei winterlichen minus 6 Grad hatten wir uns bei Heimhofen für den EC 196 positioniert. Kurz nach unserer Ankunft zeigte sich die Landschaft samt Strecke noch recht schattig. Von Minute zu Minute eroberte jedoch die Sonne mehr und mehr Teile des Standorts bis letztlich das gewünschte Motiv voll ausgeleuchtet wurde.

Gegen 20 nach 9 machten sich dann DB 218 426 und 218 428 aus der Ferne bemerkbar und konnten nach kurzer Zeit mit EC 196 in Richtung Lindau bildlich festgehalten werden.

Mit Verschwinden der EuroCitys wird wohl auch leider das Fotografentreffen in diesem Ausmaß ein Ende haben. Zumindest ich werde die Atmosphäre im Allgäu mit all den dort getroffenen Fotografen vermissen.


Nachbearbeitung: eine Hektometertafel in Höhe der zweiten Lok wurde nachträglich entfernt

Datum: 28.11.2020 Ort: Heimhofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Arlbergumleiter 2011
geschrieben von: Jens Naber (416) am: 29.11.20, 13:59
Die Arlbergumleiter im Jahr 2011 waren eigentlich die letzte große Bühne der Baureihe 225 mit schweren Güterzügen auf der Allgäubahn, die umgeleiteten Nachtzüge - immerhin waren es damals vier Zugpaare - wussten aber ebenso zu überzeugen. Während bei diesen Zügen größtenteils die Baureihe 218 für die Bespannung zuständig war, gab es auch eine willkommene Ausnahme: Bei einem umgeleiteten EuroNight-Paar wurde planmäßig auf die Baureihe 232 zurückgegriffen. Am 11. August 2011 hatte der EN 14246 auf seiner Fahrt von Wien West zum Glück einiges an Verspätung angesammelt, sodass es mit einem Sonnenbild klappte: 232 254 befindet sich mit der langen Wagenschlange im „Landeanflug“ durch die Bodolzer Kurven auf den Inselbahnhof Lindau. Neun Jahre später hängt hier der Fahrdraht und der Beginn des elektrischen Betriebs steht unmittelbar bevor.

Datum: 11.08.2011 Ort: Bodolz [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Erstes Licht auf erstem Frost
geschrieben von: Vinne (692) am: 29.11.20, 16:32
Das erste Novemberwochenende bot tatsächlich eine extrem stabile Wetterlage, die sofort für eine zielgerichtete Tour ans Thüringer Becken genutzt wurde, um den letzten unverbauten Alttechnik-Herbst an der Strecke Wolkramshausen - Erfurt festzuhalten.

Der erste Anlaufpunkt sollte dafür die alte WSSB-Schrankenanlage von Hohenebra sein, die in diversen Ansichten umgesetzt wurde.
Dabei ging 642 030 als erster Zug "im Licht" ins Netz, garniert vom ersten so erlebten Bodenfrost des Herbstes bzw. angehenden Winters.

Während rechterhand die doch spärliche Herbstfärbung in der Region einen kleinen Akzent setzt, fällt der Blick am linken Bildrand auf den Kirchturm von Schernberg. Die Buschreihe, die auf Höhe des Sonnenrollos linkerhand vom Triebwagen wegführt, begleitet übrigens die verbliebene Stichstrecke von Hohenebra Bf nach Ebeleben.

Datum: 07.11.2020 Ort: Hohenebra [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Güterzug nach Miltenberg
geschrieben von: Yannick S. (701) am: 29.11.20, 16:24
Insgesamt fünf Mal die Woche fährt noch ein Güterzug von Aschaffenburg nach Miltenberg, dabei fährt er aber nur an Samstagen zu fotofreundlichen Zeiten, unter der Woche ist der Zug tatsächlich nur an den allerlängsten Tagen des Jahres zu fotografieren. So wartete ich am Abend des 29.Juni an der Erlenbacher Mainbrücke auf das Erscheinen des Zuges, stets mit Blick auf die Wolken, ob sie sich denn auch weiterhin brav, wie angesagt, gen Osten verpieseln.

Um 20:44Uhr betrat dann endlich die Übergabe die Bühne, angestrahlt vom herrlich klaren Abendlicht. Bereits auf dem Rückweg zum Auto krabbelten die Schatten an der Brücke empor. Punktlandung!

Datum: 29.06.2020 Ort: Wörth [info] Land: Bayern
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Flucht aus der Nebelbank
geschrieben von: 215 082-9 (325) am: 29.11.20, 18:39
Kurz vor dem Ende der Lokbespannten Züge auf der Allgäubahn gab es nochmal knapp eine Woche Top-Wetter am Stück! Blöd nur, wenn man werktags arbeiten muss... Glücklicherweise hielt sich das Wetter auch am gestrigen Samstag noch, sodass es spontan als Tagestour dorthin ging.
Zwischen dem EC 191 und 194 war das Hauptaugenmerkt auf dem Alex, welcher in zwei Wochen hier auch Geschichte sein wird. Zwischendrin wurden auch die 612er mitgenommen. Sehr spontan entschieden wir uns, einen RE in der engen Kurve von Heimhofen zu machen, wo die anderen Züge zu lang für sind. Sehr groß war die Freude, dass der 612 dann auch solo daherkam. Drei Kameras klickten um 10:50 Uhr für den RE 3984 Lindau Hbf - Kempten (Allgäu) Hbf, welcher als 612 124 gebildet wurde.
Im Hintergrund ist die Nebelbank zu sehen, die keine 2 Kilometer entfernt mit einer Sicht unter 50 Metern hing. Im Laufe des Tages hat sie sich dann auch über Heimhofen ausgebreitet.

Datum: 28.11.2020 Ort: Heimhofen [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der letzte Herbst
geschrieben von: 294-762 (226) am: 29.11.20, 11:51
Der letzte Herbst für die Eurocities zwischen Zürich und München über die Allgäubahn ist nun vorbei. Ab Fahrplanwechsel zum 12.11.2020 werden diese Züge als Elektro-Triebwagen über die Frisch elektrifizierte Strecke über Memmingen verkehren. Am 07.11.2020 war der Laufweg aber noch über die Allgäubahn als 218 426 + 403 den EC191 an einem alten Bahnwärterhaus bei Buflings vorbeizogen.

Bild wurde nachgeschärft

Datum: 07.11.2020 Ort: Buflings [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Herbstlichter
geschrieben von: Frank H (276) am: 29.11.20, 10:57
So langsam verabschiedet sich der Herbst in Richtung Winter. Die bunten Farben werden weniger, so mancher Baum oder Strauch hat seine Blätter schon im Wind verloren, und die Tage werden auch merklich kürzer.

Da tut es gut, die letzten Sonnenstrahlen zu nutzen und der arbeitstäglich FFP 2 - Maske geplagten Nase eine Portion Frischluft zu gönnen und das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Gau-Algesheim bot sich – mal wieder – am unkompliziertesten an, und nach einigen recht erfreulichen „klassischen“ Bildern endete der Nachmittag im Streiflicht eingangs der großen Kurve vor dem Bahnhof.

Der freundliche Lokführer der 101 ließ es sich nicht nehmen, seinen Gruß mittels Handzeichen (Gruß an dieser Stelle natürlich zurück) auch optisch zu untermalen und dem Herbstlicht noch zwei weitere Glanzpunkte hinzuzufügen. Oder wollte er nur den bevorstehenden Advent ankündigen …?


Der Standort war natürlich ungefährlich, wie die Brennweite in den Exifs belegt

Zuletzt bearbeitet am 29.11.20, 10:58

Datum: 21.11.2020 Ort: Gau-Algesheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Raureif um 11 Uhr mittags
geschrieben von: AntiViruz28 (27) am: 29.11.20, 09:30
Aitrang ist schon sehr oft vertreten hier in der Galerie, dennoch möchte ich dieses Bild einreichen.
An einem Novembertag machten drei Freunde und ich, natürlich auch "Coronakomform" verteilt auf zwei Autos und mit Abstand, uns auf den Weg ins Allgäu um noch ein Mal die Eurocitys mit den 218ern zu fotografieren. Ebenso wurde von den anderen auch angedacht, das Zugpaar 2084/2085 abzulichten und der 2084 würde dabei in Aitrang gehen. Als wir dort ankamen, hatten wir wenig Hoffnung, da eine deftige Nebelbank es der Sonne schwer machte. Dennoch klappte es und 218 434 rauschte mit dem IC 2084 nach Hamburg durch Aitrang.
Der Raureif an Gras, Bäumen und Büschen macht das Bild erst so interessant

Daher nochmal Grüße an die anderen, denn ohne sie wäre das Bild so nicht möglich gewesen.

Zuletzt bearbeitet am 29.11.20, 20:06

Datum: 28.11.2020 Ort: Aitrang [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gnadenbrot
geschrieben von: 194 118 (5) am: 29.11.20, 00:47
Nur noch wenige, eher untergeordnete Leistungen bei DB Fernverkehr verblieben der BR 120 in ihrer letzten Einsatzzeit.
Im wesentlichen waren das leichte Intercities mit ca. 300 t Last auf der Strecke Nürnberg - Stuttgart - Karlsruhe, die eigentlich schon längst auf neue IC2-Garnituren hätten umgestellt werden sollen; außerdem standen noch diverse "Personenzüge für besondere Zwecke" (Pbz) auf dem Programm.
Etliche noch aktive Exemplare der Baureihe, die bei ihrem Erscheinen für einiges Aufsehen als weltweit erste serienmäßige Hochleistungs-Drehstromlokomotive gesorgt hatte, standen jedoch untätig herum.

Am 12. Oktober 2019 durfte 120 159 ihre Schwestern 120 108, 120 157 und 120 120 sowie drei Doppelstockwagen als Pbz 2475 von Frankfurt(M) Hbf nach München-Pasing Bbf befördern und durchfuhr dabei auch die bekannte Kurve bei Breitenfurt im Altmühltal.

Zuletzt bearbeitet am 29.11.20, 02:39

Datum: 12.10.2019 Ort: Breitenfurt [info] Land: Bayern
BR: 120 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nicht wiederzuerkennen
geschrieben von: H.M. (32) am: 28.11.20, 13:45
ist der Haltepunkt Bernburg-Friedenshall heutzutage. Dieser ist dem ein paar Kilometer weiter in Richtung Bernburg entstandenen neuen Hp Bernburg-Roschwitz gewichen.
Bei der Ankunft am Fotopunkt sondierte ich die Lage und stellte mich am Ende des Bahnsteiges auf, um dieses einzigartige Ambiente für die Nachwelt im Bild festzuhalten. Nach und nach trafen weitere Fotografen ein. Sie stellten sich alle vorne links hinter dem Bü auf. Was mich doch sehr verwunderte.

232 909 mit dem Montags verkehrenden GC 60346 von Bernburg nach Wismar durchfährt am 18.02.2019 den Haltepunkt Bernburg-Friedenshall in Richtung Baalberge.

Datum: 18.02.2019 Ort: Bernburg-Friedenshall [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Reservelok im Einsatz
geschrieben von: kbs790.6 (13) am: 25.11.20, 20:51
Im Sommer 2020 fungierte die 143 837 als Notfallreserve der Wedler-Franz-Logistik für den Abellio-Ersatzverkehr. Tatsächlich kam die Lok auch einige Male zum Einsatz, so auch am 20. August. Beide 146, die normalerweise für den Einsatz mit den blauen SRI-Dostos als IRE zwischen Tübingen und Stuttgart zur Verfügung stehen, waren defekt und die 143 musste einspringen . Am Nachmittag konnte diese besondere Kombination aus 143 und blauen Dosots in Bad Cannstatt an einer der wenigen Stellen mit Frontlicht um diese Tageszeit dokumentiert werden.

Datum: 20.08.2020 Ort: Bad Cannstatt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Herbst vor dem Langentheilentunnel
geschrieben von: Taigatrommel 1995 (101) am: 27.11.20, 18:30
gibt es an dieser Position immer ziemlich spät, da die Sonne nur eine geringe Zeit am Tage hier hineinscheint. So ist es hier noch möglich, Ende Oktober und Anfang November schöne Herbstbilder zu machen. Predistinierter Zug am Nachmittag ist immer der EZ 45368 aus Cheb, der an diesem Tag in Marktredwitz noch ordentlich aufgelastet wurde. 232 498 war eingeteilt und ist hier bereits wieder auf dem Weg nach Süden, Nürnberg entgegen.

Datum: 28.10.2019 Ort: Haid [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Morgens um halb sieben ist die Welt ...
geschrieben von: Andreas T (358) am: 26.11.20, 20:19
Morgens um halb sieben ist die Welt vielleicht noch in Ordnung, aber selbst im Sommer regelmäßig übel kalt. So auch am Morgen des 15.07.1986, als mein Bruder Günter und ich fröstelnd und mit Erlaubnis des örtlichen Personals in Selb-Plößberg im Schatten darauf warteten, dass endlich die beiden sich kreuzenden Schienenbusse kommen würden. In jeder Minute der Verspätung zog die Kälte weiter unter unsere dünne Sommerkleidung. Aber wir wissen ja, nur der frühe Vogel ......

Egal, endlich waren beide Schienenbusse da, und dann fuhr auch die Dreiteilergartnitur 798 xxx + 998 225 + 998 798 als N 8905 fotogen in Richtung der Formsignale, während 798 661 + 998 795 als N 8902 noch einen Moment wartete.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Mehr Bilder von dieser Strecke? [www.drehscheibe-online.de] !

Zuletzt bearbeitet am 05.12.20, 14:40

Datum: 15.07.1986 Ort: Selb-Plößberg [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ankunft
geschrieben von: kbs790.6 (13) am: 24.11.20, 20:51
Zahlreiche Ankünfte kündigen die Info-Tafeln am Stuttgarter Hbf täglich an. Momentan darauf nicht enthalten ist der IC 118, der momentan noch bis Mitte Dezember aufgrund der Südbahn-Elektrifizierung pausieren muss.

Am 23.12.19 dürfte der eben erwähnte Zug jedoch ganz oben auf der Tafel gestanden haben, als die 218 836 gerade die letzten Meter am Bahnsteig bis zur Ankunft am Prellbock zurück legte.

Angekommen sein dürften an jenem Tag vor Weihnachten auch zahlreiche Reisende, um Weihnachten "daheim" oder bei der Familie zu verbringen.

Da ich an diesem Tag mit einer Festbrennweite unterwegs war und vermutlich nach hinten (warum auch immer) nicht mehr Platz war, musste ein kleiner Kompromiss beim Bildausschnitt eingegangen werden, sodass die Ankunftstafel leider etwas angeschnitten werden musste.

Datum: 23.12.2019 Ort: Stuttgart [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Als der Zollernalb-IRE noch Rot war
geschrieben von: kbs790.6 (13) am: 26.11.20, 16:50
Im Sommer 2017 war die Umstellung der IRE-Linie Aulendorf-Stuttgart von "normalen" roten 612 auf schwarz-gelbe 612 noch in vollem Gange. Auch ausschließlich rote IRE gehörten noch zur Tagesordnung, ein derartiges 612-Doppel eilte auch am 29.07.17 als IRE 3260 über den Lautlinger Viadukt gen Stuttgart.

Leider sind die dunklen schattigen Bildbestandteile nicht mehr wirklich zu retten, auch im originalen JPG (RAW leider keines vorhanden) sind die Schatten fast komplett schwarz.

Datum: 29.07.2017 Ort: Lautlingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zwei mal Raps
geschrieben von: Harrybo (3) am: 24.11.20, 22:58
... gab es zufällig in Eutin, nachdem man schon bekannte "DSO-Stellen" ausprobieren wollte. Dieses Bild entstand am dritten Besuchstag, nachdem Freunde mich gezwungen hatten, auch mit ihnen an die Stelle zu kommen. Eine dritte Rückkehr stand fest, als es am zweiten Tag regnete. Jedoch scheint sich die Beharlichkeit gelohnt zu haben.

Am letzten noch beleuchteten Raps donnert 218 330 mit dem RE 83 nach Kiel vorbei.

Zuletzt bearbeitet am 24.11.20, 23:00

Datum: 19.05.2020 Ort: Eutin [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbstimpression bei Hösbach II
geschrieben von: Benedikt Groh (419) am: 24.11.20, 20:52
Nach der kürzlich gezeigten Aufnahme aus Hösbach schulde ich noch den Blick in die Gegenrichtung, der sich ebenfalls ganz gut umsetzen lässt, sofern kein ganzer Zug ins Bild muss. Da man sich hier auf der Innenseite der Kurve befindet, kann man Mittags ohne große Pause von der einen zur anderen Seite wechseln und somit ein paar nette Fotostunden mit in der Regel doch ganz abwechslungsreichem Verkehr verbringen. Während der Großteil des Fernverkehrs natürlich fest in ICE-Hand liegt, freut man sich besonders über die selteneren, lokbespannten Vertreter.

Datum: 25.10.2020 Ort: Hösbach [info] Land: Bayern
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wo ein Traktorreifen als Blumenkübel dient
geschrieben von: Leon (611) am: 24.11.20, 18:11
Bleiben wir noch eine Weile auf der Niederlausitzer Eisenbahn. Bis 1995 fuhren hier noch Reisezüge, auch wenn zum Schluss das Reisendenaufkommen zwischen Beeskow und Lübben unter der Wahrnehmungsgrenze lag. Kurioser Weise sahen so gut wie sämtliche Empfangsgebäude zwischen Beeskow und Lübben gleich aus. Quasi spiegelverkehrt mit dem Gebäude von Briescht sehen wir hier den Haltepunkt von Kohlsdorf, nur wenige Kilometer von Beeskow entfernt. Wie üblich liegt auf der rechten Seite des Gebäudes der Güterschuppen. Wann hier wohl die letzte Ladetätigkeit vonstatten ging? Wann auf der Bank vor dem Empfangsgebäude der letzte Fahrgast gesessen hat? Als Hingucker fungiert wenigstens ein ehemaliger Traktorreifen, der in den Landesfarben von Brandenburg in rot/weiß gehalten wird und als Blumenkübel dient.
Die gut gepflegte 202 473 erreicht soeben mit ihrer Ein-Y-Wagen-Fuhre den Haltepunkt, an dem aber auch nichts an irgend eine corporate identity erinnert. Reichsbahnatmosphäre pur in einer Gegend, in die sich nur selten ein Eisenbahnfreund verirrt hat...und das völlig zu Unrecht!

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 05.03.1995 Ort: Kohlsdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurvig die Alb herab
geschrieben von: 111 110-3 (26) am: 24.11.20, 22:46
Kurvig windet sich die Filstalbahn (KBS 750) mit Hilfe der Geislinger Steige die Schwäbische Alb herauf bzw. herab. Ein Blickwinkel auf die Strecke, der leider nicht gerade auf einem bequem ausgebauten Weg zu erreichen ist, befindet sich hierbei quasi gegenüber vom bekannten und im Bild ebenfalls sichtbaren Mühltalfelsen, von dem sich albaufwärts fahrende Züge zu einer früheren Tageszeit gut ablichten lassen. Diese Perspektive ist hingegen für Sommerabende geeignet und zeigt den Blick auf einen der letzten Bögen, bevor Amstetten erreicht wird. Am Abend des 30. Juli 2020 passierte diese Perspektive ein IC in Sandwichbespannung mit zwei 101ern - namentlich 101 082 und 101 084, die als IC 2360 auf dem Weg von München Hbf nach Stuttgart Hbf waren. Zu meiner Freude präsentierte sich auch noch der Mond ungeplant aber passend im Bildausschnitt.

Zuletzt bearbeitet am 25.11.20, 21:14

Datum: 30.07.2020 Ort: Geislingen an der Steige [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fahrt frei bis zum bitteren Ende
geschrieben von: Vinne (692) am: 23.11.20, 20:48
Glaubt man den jüngst veröffentlichen Verlautbarungen der DB Netz AG, so hat für die "ENO" (Erfurt - Nordhausen) nun wirklich der Henker freie Schussbahn auf die alte Sicherungstechnik - jedenfalls abschnittsweise.
Nach Jahren des zähen Ringens liegt nun der Planfeststellungsbeschluss für den Ausbau der Nord-Süd-Verbindung in die Landeshauptstadt vor, die eine massive Streckenertüchtigung bis zu 140 km/h und neue ESTW-Technik mit sich bringen wird.

Und just letztere wird sicherlich noch einmal einige Eisenbahnfreunde an diese Dieselpiste führen, um das eine oder andere Motiv final umzusetzen.

So fand auch ich mich an einem herrlichen Novembertag am Blocksignal von Sondershausen-Glückauf ein um 642 018 als RE 55 nach Erfurt im spätherbstlichen Streiflicht aufzunehmen.

Beide Blocksignale sichern neben dem Folgeabschnitt noch die Anschlussweiche zum einstigen Anschluss Glückauf, dessen Bedienung auch nur noch höchst sporadisch erfolgen dürfte. Genau aus diesem Grund sind die Signale durchgeschaltet, man darf davon ausgehen, dass sie tapfer bis zu ihrer Außerbetriebnahme im kommenden April diese Stellung beibehalten werden.
Es wird also der letzte Formsignal-Winter unter der Abraumhalde des Salzbergwerkes "Glückauf".

Neben den Stellwerksanlagen und der Gleisbautätigkeit werden auch die Verkehrsstellen Großfurra und Glückauf ihre Halte verlieren, die Wipperbrücke über den gleichnamigen Fluss, der linkerhand vom Schutzdeich begleitet wird, soll ebenfalls erneuert werden. Auch im "Grünen Herz" Deutschlands dreht sich die Zeit allmählich weiter, der Zukunft und der Strecke ist es zu wünschen.

Datum: 07.11.2020 Ort: Sondershausen-Glückauf [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Sommermorgen
geschrieben von: kbs790.6 (13) am: 23.11.20, 20:51
Seit 2015 existiert auf dem auf/zugeschütteten Steinbruch von Malmsheim ein Naturschutzgebiet mit bestens ausgebautem Aussichtspunkt. Der Blick reicht vom hier nicht sichtbaren ehemaligen Steinbruchgelände im Vordergrund über das Rankbachtal, durch das die Württembergische Schwarzwaldbahn gen Weil der Stadt führt, bis hin zum Würmtal mit seiner bewaldeten Westflanke und den beiden Orten Merklingen und Münklingen am rechten Bildrand.
Die dort errichteten gemütlichen Sitzbänke und Holzliegen laden zum Verweilen ein, was besonders an Schönwetternachmittagen und lauen Sommerabenden von den Einheimischen bestens angenommen wird.

Eines kühlen Sommermorgens Ende Juli 2017 war der Aussichspunkt noch menschenleer, so konnte ich in aller Ruhe auf einer der großen Holzliegen liegend die Ruhe genießen, während unten im Tal ein 423 auf der Württembergischen Schwarzwaldbahn den Bildausschnitt passierte.

Nicht nur im Sommer, auch während der anderen Jahreszeiten ist der Aussichtspunkt immer einen Besuch wert:
[www.drehscheibe-online.de]

Datum: 29.07.2017 Ort: Malmsheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 423 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das Bahnbetriebswerk Leipzig-Plagwitz...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (859) am: 21.11.20, 19:55
...ist seit Anfang der der 1990er Jahre Geschichte, das Gelände wird heute vom Eisenbahnmuseum
Leipzig genutzt. Bei genaueren Hinsehen sieht man im Museum bereits die Vorbereitungen auf die
26. Leipziger Eisenbahntage die am 24.10. stattfanden. Zwei Tage davor wurde hier die Übergabe
Engelsdorf - Zeitz, bespannt mit 232 280, erwartet.

Datum: 22.10.2020 Ort: Leipzig-Plagwitz [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Umleiter
geschrieben von: CrazyBoyLP (35) am: 23.11.20, 17:35
Eine von mir viel zu selten beachtete Baureihe ist die 114. Haben sich die Loks doch auf RE50 und RB51 fest etabliert bzw. sind ihre Einsätze aktuell nicht wirklich in Gefahr, abgelöst zu werden. Mit einer Ausnahme, dem RE30. Hier gab es bis Dezember 2019 einen festen Umlauf mit 114. Durch fünf neue 146er sind im Jahr 2020 114er Einsätze auf dem RE30 durch den hohen Schadbestand an 146er zwar nicht wirklich selten geworden, aber die Umläufe variieren extrem und es wird nicht leichter eine Lok mit passendem Motiv zu erwischen.

Am 04.04.2020 waren mit 114 013 und 114 014 gleich zwei der 22 frankfurter Renntrabbis auf dem RE30 unterwegs. Dieser wurde an diesem Wochenende auf Grund von Bauarbeiten zum 4-Gleisigen Ausbau der Main-Weser-Bahn über Hanau umgeleitet und so konnte man einen Regionalzug mit passender Länge auf dem Assenheimer Viadukt fotografieren. Kommt halt einfach geiler als ein einzelner Hamster oder 425.

Doppeltes Glück hatten die beiden anwesenden Fotografen, so war nicht nur die 114 bestens gepflegt, sondern auch die DoStos von Grafitti (fast) gänzlich verschont worden. Das war und ist leider in diesem Jahr erwähnenswert, eine saubere Garnitur zu erwischen...

- Dritter Versuch, komplett von Grund auf neu bearbeitet um der Komprimierungsunschärfe zu entgehen -

Datum: 04.04.2020 Ort: Assenheim [info] Land: Hessen
BR: 114 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ist das das "Niedererbacher Viadukt"? (1994)
geschrieben von: Andreas T (358) am: 23.11.20, 20:14
Seitdem mir im Jahr 1980 mein Bruder sein Bild einer 517-Leistung im Westerwald gezeigt hatte [img221.imageshack.us] und dabei vom "Viadukt bei Niedererbach" sprach, kannte ich dieses Bauwerk an der Strecke von Siershahn nach Limburg - dachte ich jedenfalls. Erst als ich im Sommer 1986 bei einer Fototour dieses Motiv mit Schienenbus nachfotografieren wollte, "stolperte" ich eher zufällig über ein ganz anderes Brückenbauwerk bei Niedererbach: [www.drehscheibe-online.de] Seitdem weiß ich, dass das "Niedererbacher Viadukt" doch imposanter ist als ich ursprünglich dachte.

Dennoch bin ich der Meinung, dass auch das kleine "Niedererbacher Viadukt" unmittelbar an der Landesgrenze zu Hessen durchaus hübsch und fotografierwürdig ist. Allerdings ist der im Jahr (edit:) 1980 von meinem Bruder gewählte Blickwinkel mittlerweile völlig zugewachsen, so dass ich mich für diesen Blickwinkel vom 02.05.1994 mit 798 697 + 996 757 als 6884 entschieden habe.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

P.S.: Fragt bitte nicht, wozu die im unteren Bild erkennbaren Steinhaufen dienen. Ich hoffe, dass niemand die Absicht hatte, an der dortigen Landesgrenze eine Mauer zu errichten :-)


Zuletzt bearbeitet am 24.11.20, 19:47

Datum: 02.05.1994 Ort: Niedererbach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Ammertalbahn noch mastenfrei
geschrieben von: Gunar Kaune (396) am: 23.11.20, 19:12
Größeren Veränderungen sieht die Ammertalbahn von Tübingen nach Herrenberg entgegen, bis 2022 ist die Elektrifizierung der Strecke und Integration in die Regionalstadtbahn Neckar-Alb geplant. Mit dem Aufstellen der Masten wurde bereits begonnen, ein kurzes Stück vor Tübingen zeigte sich Anfang November jedoch noch mastenfrei. Eigentlich war ich nur auf der Durchreise, aber als ich den schönen Blick auf Tübingen und die Weststadt sah, legte ich spontan einen kurzen Halt ein. Dank des Halbstundentaktes auf der Strecke musste ich auch nicht lang warten, bis das nächste RS1-Doppel angefahren kam und die Fotostelle im Kasten war.

Datum: 14.11.2020 Ort: Tübingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Alle reden vom Wetter
geschrieben von: Johannes Poets (402) am: 21.11.20, 16:00
Auch wenn dieser Werbeslogan der ehrwürdigen Deutschen Bundesbahn inzwischen etwas abgedroschen sein mag – er fiel mir beim Bearbeiten dieser Aufnahme wieder ein. Am Donnerstag, dem 21. November 2013, überrascht mich beim Warten auf den Zug auf dem Bahnhof in Göttingen ein heftiger Schneeschauer. Der Fahrtanzeiger unter dem Bahnsteigdach von Gleis 4 bestätigt die Signalstellung "Fahrt" am Ausfahrsignal und schon rauscht plötzlich eine unerkannt gebliebene Lok der Baureihe 185 mit einem langen Güterzug durch den Bahnhof, mich ebenso wie andere wartende Fahrgäste in einer aufgewirbelten Wolke aus nassen Schneeflocken zurücklassend. Ja, alle reden vom Wetter!

Zuletzt bearbeitet am 21.11.20, 17:30

Datum: 21.11.2013 Ort: Göttingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Müllzug im letzten Licht
geschrieben von: Dennis Kraus (695) am: 23.11.20, 12:03
Genau passend bevor die Schatten das Gleis erreichen und das Fahrwerk verdunkeln, konnte am 18.11.2020 077 018 mit dem Müllzug aus Mühldorf nach Freilassing unweit vor ihrem Ziel aufgenommen werden. Von Freilassing aus werden dann die Müllwagen auf verschiedene Umladestationen weitertransportiert.

Datum: 18.11.2020 Ort: Hausen [info] Land: Bayern
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Irgendwo in der Niederlausitz
geschrieben von: Leon (611) am: 20.11.20, 22:30
Die Niederlausitzer Eisenbahn. Eine Nebenbahn, welche bis Mitte der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts noch Personenverkehr aufwies. Eine eingleisige Strecke von Beeskow über Lübben nach Falkenberg, auf der zwischen Beeskow und Lübben die Gebäude aller Haltepunkte den gleichen Baustil hatten. Es ging durch urige Dörfer, entlang von Feldern, durch endlose Wälder. Dörfer, in denen die Zeit stehen geblieben zu scheint. Wir stehen auf einem Fahrweg aus Kopfsteinpflaster, zur Linken ein altes Gehöft. Telegrafenmasten säumen den Streckenverlauf. Der nahe Haltepunkt wird durch die Haltepunkttafel Ne 6 angekündigt. In die Gegenrichtung sehen wir die Eckentafel Lf 5, welche auf eine Geschwindigkeitsbeschränkung wegen eines technisch nicht gesicherten Bahnübergangs hinweist. Welche Geschwindigkeitsbeschränkung hier wohl konkret gemeint ist, möchte man sich fragen...Nach kurzer Wartezeit erscheint ein Zug. Eine völlig ausgeblichene 202 zieht ihren grünen Halberstädter hinter sich her, kommt im langsamen Tempo angeschaukelt, wird in 150 Metern am Haltepunkt Wittmannsdorf anhalten. Niemand steigt aus. Niemand steigt ein an diesem Sonntagmorgen im März 1995. Zwei Monate später fährt hier der letzte Zug...

Die Trasse ist heute noch erkennbar. Auf ihr wachsen Laubbäume. Das Gehöft steht noch. Wenn man auf die Karte von Wittmannsdorf klickt, fällt als erstes die Seniorenresidenz auf. Honi soit quí mal y pense...;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 05.03.1995 Ort: Wittmannsdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kalter Februartag
geschrieben von: SeBB (121) am: 21.11.20, 18:10
An einem kalten Februartag ist ein ICE 1 zwischen Frankfurt-Stadion und dem Südbahnhof unterwegs und hat gerade den Abzweig Forsthaus passiert.

Datum: 15.02.2017 Ort: Frankfurt (Main), Forsthaus [info] Land: Hessen
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Eine Straße, viele Bäume, ja, das ist eine Allee
geschrieben von: Vinne (692) am: 22.11.20, 12:16
Samstags ist Übergabetag im Innerstetal!

Zumindest der Abschnitt zwischen Hildesheim und Groß Düngen wird, sofern alles planmäßig läuft, tagsüber von fünf Güterzügen befahren.

Davon laufen vier unter der Flagge von DB Cargo und bedienen sowohl Derneburg als auch Bad Salzdetfurth, der fünfte rollt dann nachmittags in Form des bekannten VPS/HVLE-Stahlzuges von Ilsenburg nach Seelze Rbf westwärts durch.

Somit stand bei vorzüglichen Wetteraussichten der Programmstart für den frühen Samstagmorgen fest, Wagen waren für die Hinfahrt nach Derneburg auch eingelegt und der Kontrollblickk in der Übergabegruppe zur HAW Linings ergab einen zu erwartenden Wagenausgang der Zahl Fünf.
Pünktlich wie die Feuerwehr schoss das gravitöse Gerät von der Förde dann gen Derneburg durch, das erste Bild war im Kasten.
Für die Rückfahrt postierte man sich dann am bereits ausgepeilten Motiv zu Hockeln, in Sichtweite des ehemaligen Laumann'schen Arbeitsplatzes, um das Züglein zwischen das "Straßenbegleitgrün" zu setzen.

Mit ER 53746 gab sich 261 032 bei Hockeln als Sperrfahrt im Gegengleis zurück nach Groß Düngen dann wie gewünscht die Ehre. Sicherlich, drei Wagen oder weniger hätten dem Gesamteindruck gut getan, aber nach zwei Lz-Schäden war ich froh, das Ensemble überhaupt "gezettelt" zu haben.
Eine passende Lücke mit drei Wagen wurde dann binnen Monatsfrist aber auch noch geklärt, davon vielleicht später mehr.

Datum: 28.03.2020 Ort: Hockeln [info] Land: Niedersachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nachruf vorab
geschrieben von: barnie (109) am: 20.11.20, 10:28
Üblich ist, für Vergangenes einen Nachruf zu formulieren. In unserem Eisenbahnhobby ist es oftmals wegmodernisierte alte Sicherungstechnik von der es dann heißt, dass dies und jenes nicht mehr umsetzbar ist.

Wegmodernisiert wird demnächst auch das südliche Einfahrsignal vom Bahnhof Borna. "Wird demnächst" heißt soviel wie: Ja, es steht noch. Allerdings wird das Formsignal nicht mehr die Jahreszeit der hochstehenden und weit im Nordwesten untergehenden Sonne erleben. So gesehen ist das Motiv einer ausgeleuchteten Fahrzeugfront mit Formsignal so in Zukunft nicht wiederholbar.

Ab Frühjahr 2021 steht der Komplettumbau das Bahnhofes Borna an. Bis dahin kann man noch das Aufeinandertreffen der alten Signale mit den modernen Fahrzeuge der Baureihe 442 der S-Bahn Mitteldeutschland erleben.

Datum: 13.07.2020 Ort: Borna [info] Land: Sachsen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der Russe schnuppert Seeluft
geschrieben von: Trainagent (19) am: 21.11.20, 13:38
An einem schönen herbstlichen Freitag Nachmittag im Jahr 2020 dieselte 232 609 gemächlich am Bodenseeufer entlang, um den umgeleiteten EZ 45175 (Kornwestheim Rbf - Wolfurt) zur Übergabe an die ÖBB nach Lindau zu bringen. Die auf einem Bootssteg wartenden Fotografen nahmen überrascht zur Kenntnis, dass für die Ludmilla in Singen nur noch zwei Silowägen übrig geblieben waren, diese dann jedoch hervorragend in die "buschfreie" Stelle passten.

Datum: 30.10.2020 Ort: Goldbach, Überlingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 18 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (9551):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 192
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.