DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (2):   
 
Galerie: Suche » FM, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Ein ehemaliger Appenzeller bei der Ferrovia Mesolc
geschrieben von: Detlef Klein (231) am: 29.06.20, 22:00
Der alte ABe 4/4 42 stammt ursprünglich von der Appenzeller Bahn. Er kam 1987 als Mietfahrzeug ins Misox wo er ohne Besitzerwechsel eine zweite Heimat gefunden hat. Heute ist er mit "RhB Ferrovia retica" beschriftet und trägt die Betriebsnummer 2.
Über die Moesa bei Roveredo (GR) zieht der ehemalige Appenzeller den Pack- und angehängten Steuerwagen.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 02.09.2006 Ort: Roveredo [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABeh 4/4 Fahrzeugeinsteller: FM
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Ein Räthischer im Tessin
geschrieben von: Detlef Klein (231) am: 07.06.20, 22:02
Von der ehemalige Bellinzona - Mesocco - Bahn (BM/RhB) war bis 2013 nur noch der Abschnitt zwischen Castione und Cama im Betrieb. Seit 1995 betrieb die Ferrovia Mesolcinese (FM) an einigen Wochenenden im Sommer und Herbst Touristikzüge von Castione nach Cama. Die Bahn befuhr einen kleinem Teil (13 Kilometern) von Tessin und Graubünden. Nach der Abfahrt in Castione (in der Gemeinde Arbedo-Castione) befindet sich die Staatsgrenze zwischen Lumino (im Kanton Tessin) und San Vittore (im Kanton Graubünden). Andere Gemeinden im Kanton Graubünden die die Bahn berührt, sind: Roveredo, Grono, Leggia und Cama. Ursprünglich ging die 32 km lange Strecke bis nach Mesocco. Davon zeugen noch heute einige von der Natur wieder vereinnahmte Tunnels und Viadukte. Wegen ihrer Isolierung vom Stammnetz spielte die Misoxer Linie Bellinzona - Mesocco keine so große Rolle bei der Rhätischen Bahn wie die Chur-Arosa- oder die Berninastrecke. Gezeigt hat sich dies mit der Einstellung des gesamten Personenverkehrs (1972) und des Betriebes auf dem Abschnitt Cama - Mesocco nach einem schweren Unwetter im Jahre 1978.
Eröffnet wurde der erste Teilabschnitt Bellinzona - Lostallo bereits am 6. April 1907, die restliche Strecke dann am 31. Juli 1907. Die "Societa Ferrovia elettrica Bellinzona - Mesocco" (BM) geriet aber schnell in finanzielle Schwierigkeiten, sie fusionierte im Jahre 1941 dann mit der Rhätischen Bahn (RhB). Ein großer Teil der alten Gleisanlagen wurde erneuert, in Castione-Arbedo entstand eine Umspur-Anlageauf Rollschemel für den Transport von Normalspurgüterwagen. Mit der Schließung der Val-Moesa-Werke verlor die RhB Anfang der 1990er Jahre den wichtigsten Kunden im Misox . Im Jahr 2003 wurde die Strecke nun endgültig stillgelegt.
Die Eisenbahnfreunde der Gesellschaft Società Esercizio Ferroviario Turistico (SEFT) betrieben danach die Strecke von Castione-Arbedo nach Cama im Museumsverkehr.
Da die Betriebskonzession zum 14.12.2013 auslief wurde die Strecke mittlerweile stillgelegt. Größere Streckenteile wurde inzwischen abgebaut. Es soll angedacht sein, in Grono ein Museum einzurichten.

Der BDe 4/4 491 der RhB hat mit seinen beiden Personen- und den beiden Güterwagen gerade die Nationalstraße 2 in Castione-Arbedo gequert.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 02.09.2006 Ort: Castione-Arbedo [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDe 4/4 Fahrzeugeinsteller: FM
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:

Auswahl (2):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.