DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (2):   
 
Galerie: Suche » Bahnlogistik24, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Ein neuer Player vor den Wismarer Schrottzügen
geschrieben von: Leon (528) am: 26.06.20, 20:55
Das Unternehmen "Bahnlogistik24" hat vor kurzem die beiden Lokomotiven 221 105 und 134 von RTS übernommen. Kaum im Bestand, taucht eine von ihnen im Einsatz vor den Schrottzügen von Wismar zum Stahl- und Walzwerk Quenz in Brandenburg auf und hat dort die "schwatte Liebe" in Form der 221 135 abgelöst. Darüber hinaus läuft der gesamte Güterverkehr von und zum Stahlwerk umleitungsbedingt seit dem 25.06.20 über Rathenow, da die Havelbrücke in Brandenburg saniert wird. Somit bekommt die Strecke von Rathenow nach Brandenburg Altstadt vorübergehend einen planmäßigen Güterverkehr, wobei zur Durchlassfähigkeit für die ODEG-Züge der RB 51 die Kreuzungsaufenthalte in Pritzerbe teilweise auf 15 Minuten heraufgesetzt wurden, um sowohl den entgegenkommenden Triebwagen als auch Güterzüge durchzulassen. Weitere Kreuzungsmöglichkeiten sind zwischen Rathenow und Brandenburg Altstadt nicht vorhanden.
Ich wollte mir das Schauspiel am ersten Tag der Umleitungen nicht entgehen lassen. Insgesamt waren auf der Strecke gestern vier Ludmillen im Einsatz, wobei teilweise in Brandenburg Altstadt zur Vermeidung eines Lokumlaufes sich ein Russe an das Ende eines ankommenden Güterzuges gesetzt hat, um diesen dann in die Gegenrichtung in das Werksgelände zu ziehen. Dazu gesellte sich am Nachmittag die 221 134 mit ihrer Schrottfuhre, mit dem Ergebnis, dass in Brandenburg Altstadt bald alle Gleise mit Güterzügen belegt waren.
Am Abend standen dann noch drei Fuhren auf der Strecke nach Rathenow an: der Leerschrott nach Wismar, den die 221 bis Stendal befördern wird, sowie zwei weitere Güterzüge mit Ludmillen bis Seddin. Wir sehen hier gegen 19.50 Uhr den neuen Player der BL24, wie er mit seiner Fuhre aus österreichischen Eaos kurz vor Premnitz eine Brücke unterqueren wird. Eine Stunde später wird im letzten Licht eine Ludmilla mit einem Güterzug folgen, und ein weiterer Zug aus dem Stahlwerk stand um 21.20 Uhr in Brandenburg Altstadt zur Abfahrt bereit.

Datum: 25.06.2020 Ort: Premnitz [info] Land: Brandenburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Bahnlogistik24
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ich und mein Holz!
geschrieben von: Vinne (643) am: 05.05.17, 20:57
Nicht weniger als 24 Wagen voll mit portionierter Waldausstattung wurden rund um den 24. März in Bischofswerda beladen.

Für die Traktion sollte ab Dresden die SETG samt Vectron sorgen, weil Schiebock bekanntlich nur mit viiiiieeeel Schwung durch Elektrolokomotiven erreicht werden kann, musste für die Zuführung also eine kraftstoffverbrennende Alternative her.

Selbige wurde von der Dresdner Bahnlogistik24 in Form der Edel-Ludmilla 230 077 gestellt, welche außer ein paar optischen Anpassungen nur wenig vom Originalzustand verloren haben dürfte.

Als die Meldung der sich endenden Beladung das mobile Endgerät erreichte, war es also Zeit, die Pferde zu satteln und nach Seeligstadt zu reisen, wo sich ein Viergestirn von Kameraträgern am ehemaligen Blockstellenhäuschen gemütlich einrichtete.
Irgendwann klingelte einer der vier Fernsprecher, in der Ferne heulte der Sechsachser aus Lugansk heran und im warmen Nachmittagslicht war der Schuss des Tages um 16:35 Uhr im Kasten!

Datum: 24.03.2017 Ort: Seeligstadt [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Bahnlogistik24
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (2):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.