DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 163
>
Auswahl (1626):   
 
Galerie: Suche » Deutsche Bundesbahn, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Die Gleichen
geschrieben von: Johannes Poets (303) am: 17.01.20, 15:00
Von einer Anhöhe südlich der Ortschaft Rosdorf vor den Toren der Universitätsstadt Göttingen hat man einen schönen Blick über das in diesem Bereich weitläufige Leinetal und die Nord-Süd-Strecke auf die beiden Zwillingsberge Neue Gleichen (428 m, links) und Alte Gleichen (432 m, rechts) sowie auf den südöstlich gelegenen Eschenberg (408 m).

Die beiden Gleichen wurden zur Zeit Heinrichs des Löwen von zwei Höhenburgen gekrönt. Sie wurden um 1100 durch die Grafen von Reinhausen errichtet, die ihre Stammburg in Reinhausen in ein Chorherrenstift (Kloster Reinhausen) umgewandelt hatten. Danach wechselten die Burgen mehrfach die Besitzer. Schließlich gelangten sie um 1270 an die Herren von Uslar. Die Gleichenburgen sind in zahlreichen Fehden nie erobert worden, wurden aber schon im 16. Jahrhundert aufgegeben. Die Bewohner zogen auf die ehemaligen Versorgungshöfe in der Umgebung, die Burgen verfielen bis auf geringe Ruinenreste, die hauptsächlich auf der Alten Gleichen heute noch sichtbar sind.

Das Bergpaar stand auch Pate bei der Namensgebung der durch eine Gemeindegebietsreform am 1. Januar 1973 entstandenen Gemeinde Gleichen. Sie besteht aus 16 Ortsteilen. Einige dieser Dörfer dürften bei Kleinbahnfreunden bekannt sein. Durch Diemarden, Klein Lengden, Benniehausen, Wöllmarshausen und Rittmarshausen verlief bis 1957 die Gartetalbahn.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 17.01.20, 21:30

Datum: 17.01.1984 Ort: Rosdorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Überführung
geschrieben von: Johannes Poets (303) am: 13.01.20, 11:10
Nachdem im Jahr 1985 der InterCityExperimental (Baureihe 410/810) in Betrieb genommen wurde, konnten immer mal wieder Überführungsfahrten einzelner Triebköpfe oder Mittelwagen zwischen den Bundesbahn-Zentralämtern (BZA) in Minden und München beobachtet werden.

Am 7. Januar 1987 war die 103 003-0 mit dem Dsts 83727 Minden – München-Pasing auf der Nord-Süd-Strecke unterwegs. Die Aufnahme entstand zwischen Göttingen und Bebra kurz vor Eichenberg. Mir ist bewusst, daß die Position der Lok zwischen den Oberleitungsmasten unglücklich ist, aufgrund der besonderen Betriebssituation möchte ich das Bild dennoch zur Aufnahme in die Galerie vorschlagen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)
Farbbalance korrigiert

Datum: 07.01.1987 Ort: Eichenberg [info] Land: Hessen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Väter und Söhne (Hadamar 1988)
geschrieben von: Andreas T (250) am: 11.01.20, 20:10
Natürlich weiß ich nicht, was damals dieser Vater mit seinem Kind am 03.11.1988 in Hadamar auf dem Bahnsteig gemacht hat.
Die Variante, dass ein Vater seinem staunenden Kind gezeigt hat, wie die Märklin-Modellbahn mit 216 und Schienenbus mit Formsignalen in Echt aussehen, erscheint mir aber die Schönste zu sein. Glauben wir es doch einfach ......

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 14.01.20, 20:42

Datum: 03.11.1988 Ort: Hadamar [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 8 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lokbespannt durchs Oldenburger Land
geschrieben von: hbmn158 (407) am: 09.01.20, 09:07
Klassische Nebenbahn in der „Epoche IV“ südlich von Rechterfeld auf eingleisiger Strecke mit Telegrafenmasten und noch vollständiger Leitung: Der N 8340 hat soeben auf seiner Fahrt nach Bramsche den Bahnhof verlassen und durchfährt den „Schweinegürtel“ im südlichen Oldenburger Land. Die KBS 276 war seinerzeit akut stillegungsbedroht und wurde quasi von der Privatisierung gerettet. Die Nordwestbahn führte einen Stundentakt und die Durchbindung der Züge nach Bremen Hbf ein, gleichzeitig wurde die Strecke saniert und die Bahnhöfe auf den neuesten Stand gebracht. Mit Erfolg!
Hier waren die Fahrzeuge des Bw Osnabrück heimisch, neben den VT‘s der Baureihe 624 fuhren auch lokbespannte Züge, zumeist mit V 100 bespannt. 211 015 wurde im September 1961 von MaK an die DB geliefert und im Jahr 1999 ausgemustert. Im Jahr 2001 übernahm die Gleisbaufirma Wiebe die Lok, sie ist als „Wiebe 8“ heute noch auf deutschen Gleisen unterwegs.

Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100


Datum: 18.10.1989 Ort: Rechterfeld [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Schlossauer Ohe
geschrieben von: Johannes Poets (303) am: 08.01.20, 17:20 Top 3 der Woche vom 19.01.20
Mit einer Höhe von 48 Metern ist die Ohebrücke im Verlauf der Eisenbahnstrecke Plattling – Bayerisch Eisenstein hinter der 50 Meter hohen Eisenbahnbrücke Königswart bei Wasserburg am Inn die zweithöchste Eisenbahnbrücke in Bayern. Sie überquert westlich der Stadt Regen die Schlossauer Ohe und die Staatsstraße 2135.

Im Winterfahrplan 1984/85 konnten auf dem bekannten Bauwerk planmäßig neben Wendezügen mit 211 vom Bw Plattling und 218 vom Bw Regensburg auch 798/998 vom Bw Plattling beobachtet werden. Eine Schneefahne hinter sich lassend, ist hier eine Schienenbusgarnitur als N 7173 von Zwiesel nach Plattling unterwegs.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 professional)

Datum: 04.01.1985 Ort: Regen [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 17 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fehlt nur noch der Schnee…
geschrieben von: Frank H (230) am: 06.01.20, 19:43
Wegkreuz, Schienenbus, Telegrafenleitung, tiefstehende Wintersonne – fehlt eigentlich nur noch der Schnee für eine perfekte, oberbayerische Nebenbahnidylle.

Nun, auch wenn die zunehmende Klimaerwärmung eines der bestimmenden Themen unserer Tage ist, so habe ich dennoch Ende der achtziger und Anfang der neunziger Jahre, anlässlich diverser Familienurlaube, im Chiemgau mehr schneefreie als weiße Jahreswechsel erlebt.

Wie dem auch sei, die kurze Nebenbahn von Traunstein nach Waging am See war und ist ein lohnendes Ziel für Eisenbahnfotografen, wenn auch die Zeit der (oft einteiligen) Schienenbusse mittlerweile vorüber ist. Die in der Galerie mehrheitlich zu sehenden 628 gefallen mir dort aber auch nicht schlecht, und auch die nächste Generation Triebwagen wird sich in die vielen Motive einfügen. Hauptsache, es gibt die Bahn noch …


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 29.12.1987 Ort: Unteraschau [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Südlich der Staffeler Lahnbrücke (1986)
geschrieben von: Andreas T (250) am: 04.01.20, 15:55
In Staffel treffen sich die beiden aus Rheinland-Pfalz kommenden eingleisigen Strecken aus Siershahn und Westerburg und werden als zweigleisiger Abschnitt gemeinsam bis Limburg weitergeführt. Die südlich Staffel liegende Lahnbrücke wurde allerdings nach den Kriegsschäden nur eingleisig wiederaufgebaut.

Diese an sich hübsche Brücke ist bislang noch nicht bei Railview als Hauptmotiv vertreten, was ich mit diesem Bildvorschlag ändern möchte. Zu sehen ist am Nachmittag des 01.10.1986 ein von 212 193 geführter gemischter Güterzug Richtung Limburg.

Im Jahr 2020 feiert diese Strecke übrigens ihren 150. Geburtstag.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 04.01.20, 16:35

Datum: 01.10.1986 Ort: Staffel [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Schneesturm in der Oberpfalz
geschrieben von: Andreas Burow (210) am: 02.01.20, 09:05
Dampflokfotos im Schnee, wie sie in dieser Jahreszeit in toller Qualität immer mal wieder in der Galerie auftauchen, habe ich leider keine zu bieten. Dafür versuche ich es mal mit einem Vertreter der modernen Traktion, der heute auch schon wieder zum alten Eisen gehört.

Anfang des Jahres 1984 stand eine Fototour in die Oberpfalz an, die leider unter sehr widrigen Wetterverhältnissen litt. Das große Viadukt bei Deining wollten wir eigentlich in Gänze ins Bild nehmen. Ein Versuch, die mittägliche 118-Leistung auf dem Viadukt umzusetzen, scheiterte kläglich im dichten Schneetreiben. Also marschierten wir näher an die Strecke heran, um überhaupt Fotos machen zu können. Das Ergebnis sah dann zum Beispiel so aus. Hier war es 151 067, die sich mit ihrem Dg beim Verlassen des Viadukts in die Kurve legt. Immer wieder tauchten Züge aus dem Schneegestöber auf, wehten uns ordentlich mit Flugschnee voll und verschwanden wieder in der weißen Pracht. Fotografiert haben wir nur einen kleinen Teil davon, weil die Wahrscheinlichkeit sehr hoch war, am Ende doch nur Ausschuss produziert zu haben. Dass wir uns dieses „Vergnügen“ damals überhaupt angetan haben, kann eigentlich nur mit jugendlichem Enthusiasmus erklärt werden ;-)


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 05.01.1984 Ort: Deining [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eiskalt in Rheinhessen
geschrieben von: Frank H (230) am: 01.01.20, 19:28
Es war schon verdammt frisch am Morgen des 30. November 1989, einen Tag vor dem meteorologischen Winteranfang, als die 212 112 im Bahnhof Alzey ihre paar Wägelchen verschob. Neben einem Schiebewandwagen waren auch fünf Rübenwagen mit von der Partie, vor dreißig Jahren noch nicht von den rheinhessischen Schienen wegzudenken.

Das weitere Rangiergeschäft dieses Vormittags samt Beifang habe ich hier schon zu einem früheren Zeitpunkt gezeigt: [www.drehscheibe-online.de]

Heute sucht man nahezu alles, was auf dem Bild zu sehen ist, vergeblich: altrote V 100, Rübenwagen, Formsignale, und immer öfter auch den Winter…


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Ausschnittvergrößerung, ich stand natürlich nicht im Gleis

Datum: 30.11.1989 Ort: Alzey [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unfallverhütung
geschrieben von: Johannes Poets (303) am: 30.12.19, 14:00
Vor 40 Jahren, am letzten Tag des Jahres 1979, fiel bis in den Vormittag hinein eine größere Menge Schnee. Die 212 033-5 vom Bw Göttingen hatte an jenem Tag die Aufgabe, den N 5559 von Göttingen (ab 13:37 Uhr) über die Dransfelder Rampe nach Hann. Münden zu bespannen. Von dort aus ging es dann hinter einer 141 vom Bw Bebra weiter nach Kassel Hbf.

Der planmäßige Halt in Dransfeld um 13:55 Uhr fand wie immer auf Gleis 2 statt. Heute undenkbar, doch damals gehörte es zum Reisen mit der Bahn dazu: Der Ausstieg über die steilen, im Winter oft vereisten Trittstufen aus dem Silberling auf den niedrigen, verschneiten Bahnsteig. Dann auf einem rutschigen Holzbohlenweg Gleis 1 überqueren. Unfallverhütung fand nur auf dem Hausbahnsteig statt.

Ich wünsche allen Galeristen und Betrachtern einen störungsfreien Rutsch ins Jahr 2020!

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 31.12.1979 Ort: Dransfeld [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1626):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 163
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.