DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 787
>
Auswahl (7866):   
 
Galerie: Suche » DB, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Herbst in Hörpolding
geschrieben von: Nils (374) am: 16.10.19, 20:39
Einen herrlichen Herbsttag verbrachten wir am 12.10.2019 an der Nebenbahn Traunstein-Traunreut. Diese Strecke bietet alleine schon wegen ihrer noch vorhandenen Telegrafenleitung wahnsinnig viele Motive. Im Bahnhof Hörpolding sind anstatt Telegrafenleitungen dann Formsignale anzutreffen, welche die Herrlichkeit der Strecke perfekt machen. Der saubere 628 567 pendelte dabei den ganzen Tag hin und her. Ein paar Herbstbäume und die Kirche St. Georg im Hintergrund rundeten die Szene wunderbar ab.

Datum: 12.10.2019 Ort: Hörpolding [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Passt, sitzt, wackelt und hat etwas Luft
geschrieben von: Vinne (570) am: 16.10.19, 18:07
Am nördlichen Ortsrand von Böhla hat man mit etwas Geschick die Möglichkeit, Züge auf der Dresdner Bahn in einer kleinen Lücke passend darzustellen.

Zwar lassen sich auch längere Garnituren passabel ablichten, selbige haben dann aber das Manko der Zugteilung durch Vegetation und Bebauung zu überstehen.

Als 143 250 mit ihrem RE 18 in Richtung Elbflorenz in die Szene rollte, traf eine Belichtung der Reihe just den passenden Moment, als Lok und Steuerwagen im freien Abschnitt waren.

Eine leichte Kollision mit dem Bäumchen unterhalb der Lok ließ sich nicht ganz vermeiden.

Über allem grüßt auch hier wieder die Kirche von Wantewitz.

Datum: 12.10.2019 Ort: Böhla [info] Land: Sachsen
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Der Blick von unten
geschrieben von: Johannes Poets (275) am: 16.10.19, 12:45
Als ich im Jahre 2010 zum ersten Mal nach über 20 Jahren wieder eine meiner Lieblingsfotostellen aufsuchte, war ich zunächst entsetzt über die dort durch den Autobahnbau entstandenen Veränderungen. Doch bekanntlich bringen Veränderungen auch Neues. René hat in seinem Beitrag über die Fotokurve von Friedland [www.drehscheibe-online.de] erwähnt, er hätte „unten“ Bilder gemacht. Vielleicht meinte er ja Bilder wie dieses.

Unterhalb der Autobahnbrücke befindet sich eine sommers wie winters [www.drehscheibe-online.de] wettergeschützter Fotostelle, von der aus die Friedländer Kurve bestens einsehbar ist. Am Nachmittag des 18. Oktober 2012 konnte hier die 152 136-8 mit einer Leistung für den Kombinierten Ladungsverkehr in Richtung Süden im Bild festgehalten werden.

Datum: 18.10.2012 Ort: Friedland [info] Land: Niedersachsen
BR: 152 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der Reichsbahn durch das Neckartal
geschrieben von: Jens Naber (386) am: 16.10.19, 13:45
Hinsichtlich der Abwechslung beim Fahrzeugeinsatz auf der Frankenbahn waren die Übergangsverträge in Baden-Württemberg ein klarer Gewinn, brachten sie doch so einige Züge auf die Strecke, die für dieses Gegend nicht unbedingt alltäglich waren. Mit einer reinen DBuza-Garnitur sind die beiden Stuttgarter 143 829 als Steuerwagenersatz und 143 867 am 16. Oktober 2016 als RB 19123 von Neckarsulm nach Stuttgart unterwegs und passieren bei Nordheim ein zum damaligen Zeitpunkt neu angelegtes Renaturierungsgebiet. Ob die Fahrgäste über diesen Fahrzeugeinsatz genauso erfreut waren, durfte spätestens im Sommer angezweifelt werden... ;-)

Datum: 16.10.2016 Ort: Nordheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wieder sauber...
geschrieben von: rene (700) am: 15.10.19, 21:51
Am 2. Oktober 2019 waren zwei rot-weiße Ludmillas unterwegs nach Seddin.
Eine Viertelstunde bevor das Ziel erreicht wurde, gab es über Genshagen sintflutartige Regenfälle.
Ob das dazu geführt hat, dass die Loks wenige Minuten später fast wie neu und wieder sauber aussahen als sie durch Nudow fuhren... schwierig zu sagen.

Dies war mir aber auch egal, freute ich mich doch über die saubere Loks und darüber, dass die Regenschauer gen Südosten verschwanden und nicht in meiner Richtung kamen...



Datum: 02.10.2019 Ort: Nudow [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fahrzeug- und Farbenvielfalt im Donautal
geschrieben von: claus_pusch (108) am: 16.10.19, 00:22
Eigentlich sind die RegionalExpress-Züge, die die Obere Donautalbahn befahren, die Domäne von Neigetechnik-Triebwagen. Lange Jahre waren das die roten 611, in jüngerer Zeit vor allem die 612 in bwegt-Landeslackierung. Zur Zeit zeichnet sich der RE-Verkehr zwischen Sigmaringen und Tuttlingen aber durch große Fahrzeugvielfalt aus: neben den besagten 612 kommt bei vier Fahrten eine Wendezuggarnitur mit 218 zum Einsatz, und auch Talent-Triebwagen, die man früher hier nie sah, "verirren" sich jetzt in den Naturpark Obere Donau. Eine solche Talent-Garnitur fährt als RE 22310 Ulm-Donaueschingen durch den besonders beschaulichen, da nicht von einer Straße erschlossenen Talabschnitt zwischen Fridingen und Mühlheim, wo sich die Laubbäume bereits sehr herbstlich in unterschiedlichsten Grün-, Gelb- und Brauntönen zeigen.
Die Aufnahme entstand von einem Felssporn an der Nordflanke des Fridinger Welschenbergs herab, der über einen Wanderweg erreichbar ist, welcher die Wüstung Altfridingen mit der Kirchenruine Maria Hilf verbindet. Am Hang gegenüber, über der Eisenbahnbrücke, erkennt man den Frauenfelsen, oberhalb welchem sich mit der Kolbinger Tropfsteinhöhle ein bekanntes Ausflugsziel dieser Gegend befindet.

Zuletzt bearbeitet am 16.10.19, 22:22

Datum: 14.10.2019 Ort: Fridingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Vorsignal von Gittelde
geschrieben von: Leon (379) am: 15.10.19, 18:13
Noch immer ist der Abschnitt der KBS 358 zwischen Münchehof und Herzberg von mechanischer Sicherungstechnik geprägt. Die Bahnhöfe von Münchehof, Gittelde und Herzberg präsentieren sich heute noch mit Formeinfahr- und Ausfahrsignalen, und teilweise sind noch Telegrafenmasten zu finden, welche zwar nur ein dickes Kabel tragen, jedoch im Bereich von Gittelde noch mit den Isolator-Auslegern ausgestattet sind. Das südliche Vorsignal von Gittelde liegt fotogen in dem Abschnitt, in dem noch die Masten das Aussehen der früheren Jahre am ehesten verkörpern. Am Vormittag des 07.10.19 kommt uns ein 648 auf seinem Weg von Braunschweig nach Herzberg an diesem Vorsignal vorbei. Nächster Halt ist Osterode.
Wie lange die mechanische Technik hier noch erhalten bleibt, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Seesen ist mittlerweile seiner Formsignale beraubt, und in Herzberg sollen die Formsignale in absehbarer Zukunft bedingt durch den Anschluss an das ESTW Göttingen ebenfalls fallen. Eile ist bestimmt kein schlechter Ratgeber, wenn man die mechanische Sicherungstechnik auf dieser Strecke noch einfangen will.

Datum: 07.10.2019 Ort: Gittelde-Bad Grund [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Schatten des Domes
geschrieben von: Hannes Ortlieb (370) am: 14.10.19, 23:42
Wer das Weitwinkelobjektiv nicht scheut wie der Teufel das Weihwasser im das das Bild dominierenden Gotteshaus, der kann selbiges auch vom Außenbogen aus für die Ausfahrt von Zügen ins Bild nehmen, sofern es die niedrigen Gleisnummern betrifft. Für den notwendigen Kontrast passend in verkehrsrot, wenn auch mit etwas angefressenem Keks, verlässt ein Rhein-Sieg-Express als RE 10915 von Aachen nach Siegen den Kölner Hbf und wird gleich die Hohenzollernbrücke passieren.

Datum: 18.09.2019 Ort: Köln Hbf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Niedersachswerfen à la Normalspur
geschrieben von: Leon (379) am: 13.10.19, 20:25
Wenn man den Ortsnamen "Niedersachswerfen" hört, verbindet man hiermit automatisch einen Haltepunkt an der Harzquerbahn. Tatsächlich zeigen die fünf in der Galerie aus diesem Ort gezeigten Aufnahmen den Betrieb auf der HSB. Dass auch der etwas abseits von den Touristenströmen liegende Bahnhof der Normalspurstrecke von Nordhausen nach Northeim einige interessante Blickwinkel aufweisen kann, zeigt dieses Bild: an der Nordausfahrt von Niedersachswerfen liegt dieses fotogene Stellwerk in seiner für die Strecke typischen Architektur, wie man es sonst nur noch in Woffleben oder Scharzfeld finden kann. Erinnert sei an die weiteren ehemaligen Stellwerke entlang der Strecke, sei es in Walkenried, Osterhagen oder Katlenburg.
Die handbediente Schranke in Niedersachswerfen ist rechtzeitig laut bimmelnd herabgelassen worden, und ein Triebwagen der Baureihe 648 erhält Einfahrt in den Bahnhof, um nach kurzem Halt seinen Weg ins nahe Nordhausen fortzusetzen. Man beachte auch die kurzen Signalflügel des Formsignals.
Die vielen Gleise des Bahnhofs werden fleißig für diverse Transporte genutzt. An diesem Tag wurde ein Holzzug beladen, der sich am kommenden Tag auf seinen Weg zum Abnehmer machen sollte.

Datum: 07.10.2019 Ort: Niedersachswerfen [info] Land: Thüringen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Umleitung durchs Oderbruch
geschrieben von: Leon (379) am: 14.10.19, 21:47
Wenn auf der Ostbahn Bauarbeiten statt finden, wird der "Knicker" gern durch das Oderbruch geleitet und befährt dann die Strecke von Eberswalde über Bad Freienwalde, um in Werbig wieder die Ostbahn zu erreichen. Auf dieser Strecke findet planmäßig kein Güterverkehr mehr statt, und somit sind die Umleiterverkehre immer eine willkommene Abwechslung auf dieser landschaftlich durchaus reizvollen Strecke, auf der die Regioshuttle der Niederbarnimer Eisenbahn den Gesamtverkehr abwickeln.
Die aktuelle Umleitung dauert noch bis Anfang November, und das heutige Wetter war dann doch zu gut, als dass man auf diesen Zug verzichtet hätte. Darüber hinaus war für die Leistung mit der 232 567 die einzige polen-fähige Ludmilla in roter Lackierung verplant. Also ging es vormittags los, um die Rückfahrt des Zuges zwischen Kostrzyn und Eberswalde zu erwischen. Diverse Kreuzungsaufenthalte auf der nur eingleisigen Strecke sorgten dafür, dass man den Zug mehr als nur ein Mal erwischt.
Wunschmotiv für die Rückfahrt war ein Hang kurz vor Niederfinow, von welchem man einen weiten Blick ins Oderbruch hat. Der Hang zieht sich hier über viele Kilometer zwischen Eberswalde und Bad Freienwalde hin, und wenn man aus südlicher Richtung auf Niederfinow zufährt, erfährt man, woher das Oderbruch seinen Namen hat: auf beiden Seiten des Tals liegen mehr oder weniger steile Hänge, und nicht umsonst ist das Schiffshebewerk Niederfinow hier in Sichtweite.
Ein 20minütiger Kreuzungsaufenthalt in Bad Freienwalde verschaffte am heutigen Nachmittag genug Vorsprung, den Hang bei Niederfinow zu erklimmen. Die kurze Kraxelei wurde mit einem weiten Ausblick ins Oderbruch belohnt. Unter uns zieht der "Knicker" bereits weit vernehmbar in langsamem Tempo seine Bahn. In einigen Minuten geht es ab Eberswalde wieder unter Draht Richtung Hauptstadt.

Datum: 14.10.2019 Ort: Niederfinow [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:

Auswahl (7866):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 787
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.