DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 186
>
Auswahl (9277):   
 
Galerie: Suche » DB, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Dunst über dem See
geschrieben von: Frank H (265) am: 24.09.20, 20:40
Blöd, wenn einem die Pandemie die Silberhochzeitsreise nach Schottland schmeißt. Gut, wenn man sich den Urlaub dennoch nicht vermiesen lässt und kurzfristig umplant, in diesem Fall auf einen Kurztrip an den Bodensee.

Der Sonnenhof in Kressbronn sollte es, dem Anlass angemessen, werden, wo gerade noch eines der wenigen freien Zimmer in der Region zu bekommen war. „Balkon mit Blick auf den See“ hörte sich gut an, war es auch, nicht nur für den abendlichen Sundowner, sondern auch für einen frühmorgendlichen Blick auf den bekannten Abschnitt der Bodenseegürtelbahn.

Dass just zu unserer Ankunft die Dosto - RE entfielen, war mir relativ egal, schließlich war es auch keine Fototour. Aber über den dreiteiligen „Schienenbus der Gegenwart“ in den ersten Sonnenstrahlen vor der leicht nebligen Kulisse der Schweizer Berge und dem See freute ich mich trotzdem.

Auch wenn das Motiv schon in der Galerie vertreten ist, so hoffe ich doch, dass die gänzlich andere Stimmung den erneuten Vorschlag rechtfertigt.

PS.: Aufnahme mit ausdrücklicher Genehmigung der besten Ehefrau von allen :)))

Kamerazeit + 1 Stunde

Datum: 14.09.2020 Ort: Kressbronn [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
 
Eine Dampflok in Hochdonn!
geschrieben von: Marschbahner98 (27) am: 24.09.20, 19:47
Bereits vor einigen Jahren wurden sämtliche Wartehäuschen an den Hochdonner Bushaltestellen von kinderhand und mit viel Liebe und Detaillgetreuheit bunt bemalt. Sie zeigen nun für die Landschaft oder den Ort charakterisierende Motive oder Wappen. Nicht fehlen darf dabei das imposanteste Bauwerk des Ortes, die Hochdonner Eisenbahnhochbrücke inklusive dem Nord-Ostsee-Kanal. Das Wartehäuschen an der Haltestelle "Dreesenweg" trägt praktisch in der 360 Grad Ansicht die Brücke mit allem drum und dran, wie z.B. die Kanalfähre, der Windmühle, Angler und Wohnmobilen mit Wanderern, die am Kanal campen.

Mindestens genauso lange wie diese Häuschen schon bemalt sind, geistern in meinem Kopf einige Fotoideen umher. Eine Erste wurde schließlich am 20. September umgesetzt.
Rechtzeitig im Vorab ging es nicht nur mit der halben Fotoausrüstung nach Hochdonn, sondern auch mit Besen und Schwamm. Denn es mussten erst einmal massenweise Spinnweben und sonstiger Dreck im Häuschen und Müll auf der Straße entfernt werden. Also im Grunde wurde einmal die halbe Burger Straße inklusive Gehweg "durchgewischt".
Und dann stand ich da so rum und versuchte etwas Licht auf die dunklen Wände zu projizieren und merkte, dass alle Autofahrer doch schon merklich abbremsten. Aufgrund des sowieso nahen bekannten Standortes einer Geschwindigkeitsmessung und meiner doch etwas versteckten Position möglicherweise zu verstehen, aber gewisse Unterschiede sind doch zu erkennen. Sowieso waren für einen Sonntag sehr viele Autos unterwegs, dass abschließend knapp keins im Bild war, war letztendlich Glück.
Nur zwei Fahrradfahrer waren erst sehr über mich erstaunt und dann über den lauten Krach auf der Brücke, wo mal wieder (fast) überpünktlich an diesem Tag nicht nur der IC 2310 dahinfuhr, sondern ausnahmsweise auch mal eine Dampflok.

Datum: 20.09.2020 Ort: Hochdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eines der letzten seiner Art
geschrieben von: Vinne (666) am: 24.09.20, 17:29
Zwischen Nordhausen und Erfurt kann man entlang der verbindenden, eingleisigen Strecke noch in fast allen Bahnhöfen gute alte Reichsbahnsignaltechnik vorfinden.
Freunden selbiger sei ein zeitnaher Besuch jedoch angeraten, denn nach Jahren des Aufschiebens scheint 2021 nun wirklich das letzte Flügelklappern bereitzuhalten.

Und so wird 642 022 in seiner Karriere zwar noch einige Male am alleinstehenden Ausfahrvorsignal "Vb" des Bahnhofs Wasserthaleben vorbeikommen, einen Sommer wird diese Konstellation aber wohl nicht mehr erleben.

Formvorsignale sind im Gebiet der ehemaligen DR inzwischen Mangelware, vor allem alleinstehend. Wenn, dann findet man sie noch zusammen mit Einfahr- oder Zwischensignalen, wie z.B. in Zeitz. Exemplare wie jenes in Wasserthaleben sind aber besonders hervorzuheben, fast wie die rostige Drahtzugleitung über den kleinen Graben zwischen Acker und Bahndamm, die als Bildvorbereitung gärtnerisch freigelegt wurde.

Datum: 19.09.2020 Ort: Wasserthaleben [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Waldecker Gefilde
geschrieben von: KBS443 (53) am: 24.09.20, 16:39
Eine Doppeltraktion 642 rollt von Willingen hinab ins Korbacher Becken. Dabei passiert es die Gerade bei Rhena und wird fotografisch festgehalten.
Ein typischer, für die im Regenschatten des Rothaargebirges liegende Region, Hügel, welcher nur am Gipfel bewaldet ist befindet sich im Hintergrund.

Datum: 13.09.2020 Ort: Rhena [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Sachsen-Anhaltisches Nirgendwo
geschrieben von: joni2171 (34) am: 23.09.20, 19:10
Mitten in Sachsen-Anhalt auf der Strecke von Köthen nach Aschersleben befindet sich der sehr einfach gehaltene Haltepunkt von Frenz. Dieser präsentierte sich am Nachmittag des 15.09.2020 bereits leicht herbstlich als DB 232 241 einen Kohlewagenzug von Köthen nach Bernburg zog. Der Zug war zuvor mit Elektrolok in Köthen angekommen und hatte dort auf eine Ludmilla gewechselt.
Viel vom sachsen-anhaltischen Nirgendwo bekam 232 241 an diesem Tag jedoch nicht zu sehen. Denn wie üblich für diese Strecke pendelte die Lok dreimal zwischen Köthen und Bernburg/Baalberge hin und her, um dann am Abend zurück nach Halle zu fahren.

Eine große Bedeutung für den Personenverkehr hat der Haltepunkt von Frenz wohl eher nicht, denn während unserem recht langen Aufenthalt dort ließ sich nicht ein Fahrgast dort blicken. Das ist dann wohl auch der Grund, warum viele Regionalbahnen dort einfach durch fahren.

Nachbearbeitung: ein zwischen den Gleisen befindlicher Busch, der in den Unterbau der Lok ragte, wurde nachträglich entfernt

Datum: 15.09.2020 Ort: Frenz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Querung der Sierra Turingia?
geschrieben von: Nils (452) am: 23.09.20, 22:08
Motivvielfalt gibt es an der Strecke Erfurt-Nordhausen im Bahnhof Wasserthaleben. Neben Formsignalen inkl. Spiegelei ist die Tallage für Landschaftsbilder interessant. Zudem liegt der Bahnhof in einer langezognen Kurve, die dafür sorgt, dass man hier zu ziemlich jeder Tageszeit Bilder machen kann. Alles zusammen wurde mit 642 018 am Morgen des 19.09.2020 vom Hang nördlich des Bahnhofes beobachtet. Auch wenn der Hang im Hintergrund etwas mediterran vertrocknet anmutet, befinden wir uns mitten in Thüringen. Der Zug war auf dem Weg nach Erfurt Hbf. Wer die Herrlichkeit noch einmal erleben will, muss sich beeilen. Die Formsignale sollen im Frühjahr 2021 fallen...

Datum: 19.09.2020 Ort: Wasserthaleben [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Annafelsen
geschrieben von: wirsberg (10) am: 21.09.20, 23:06
Der erste Zug aus Ulm hat gerade den Bf Hausen im Tal ohne Halt durchfahren. Sein Weg wird ihn gleich an Langenbrunn und Talhof vorbeiführen. Der Blick vom Annafelsen reicht über die beiden Siedlungen bis zum Eichfelsen in etwa 4 km Entfernung. An Schloss Werenwag kommt man in diesem beeindruckenden und felsen-reichen Abschnitt der Oberen Donau nicht vorbei. Es ist immer im Blick, und auch hier mitten im Bild. 



Glücklicherweise schaffte ich den Aufstieg von Hausen im Tal aus zügig und fast ohne Umweg, sodass ich noch diesen Zug um 7:47 erwischte. Sowohl die schöne rote Garnitur (*), die glücklicherweise genau in die Lücke passt, als auch das frühe Licht gefallen mir besser als die Aufnahme des Gegenzuges, den ich eigentlich anvisiert hatte.



(*): Vorausgesetzt, der Zug hat in Donaueschingen direkt gewendet, dann ist das hier 629 002. 



Ein dünner Wolkenschleier zog bereits heran... Donau eben.

Datum: 27.08.2020 Ort: Hausen im Tal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
"Illertalexpress" in Illertissen
geschrieben von: 797 505 (365) am: 22.09.20, 17:28
Ein Formsignal-Idyll findet sich in Illertissen an der Illertalbahn zwischen Ulm und Memmingen. Vermutlich nach genauer Wirtschaftlichkeitsrechnung wurde anno 2008 das nördliche Stellwerk stillgelegt und die Form- auf Lichtsignale umgebaut. Das südliche Stellwerk Illertissen Ilf aus dem Jahr 1939 beherbergt hingegen nach wie vor den Fdl der nun alle acht Signale und vier Weichen von dort aus steuern darf.
Pünktlich und damit ohne jeglichen kreuzungsbedingten Halt donnert am 4. September 2020 der "Illertalexpress" (IC 2013 "Allgäu" mit verkürztem Laufweg Stuttgart-Oberstdorf) vorbei an der Vogtmühle und am im Stil der späten 80er-Jahre beschilderten Stellwerk.
Während der rote Flitzer des Fdl häufig vor Ort zu sehen ist dürfte der Einsatz der Karlsruher Leih-Lok 218 484 (vor 218 487) in Ulmer Diensten mittlerweile wieder Vergangenheit sein.
Die Aufnahme entstand vom Hochstativ. Es bedarf mindestens einer Leiter, um über einen an den Gleisen stehenden Gastank hinwegschauen zu können.

Zuletzt bearbeitet am 24.09.20, 23:00

Datum: 04.09.2020 Ort: Illertissen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Optionen:
 
"Wechselhaft mit Schauern"
geschrieben von: 215 082-9 (312) am: 23.09.20, 19:19
"Wechselhaft mit Schauern" - So wurde das Wetter für den 13.03.2020 angesagt, ein Freitag den 13.
An jenem Tag startete mal wieder ein Militärzug in Trauen auf der OHE Richtung Celle. Ich hatte zwischen den Nachtschichten Zeit und ein paar Stunden Sonne waren für den Nachmittag ja angesagt, sodass die Anreise aus Nienburg gewagt wurde. Nunja, es waren dann doch weniger Sonnenstunden als vorhergesagt, aber das Glück stand an jenem Tag voll auf der Seite der Fotografen. Nachdem der Zug in Trauen zusammenrangiert wurde, stand er sehr fotogerecht, sodass man auf eine Wolkenlücke warten konnte, da die Bremsprobe noch ausstand und der Tf eine Pause machte. Einige Zeit später machte sich der Zug dann auf dem Weg in Richtung Celle und von dort weiter in die Niederlande. Als Zugpferd fungierte der Großdiesel 232 654, der dann doch etwas schicker ist als eine ECR 266.
Es dürfte einer der letzten Militärzüge in der Heide gewesen sein, bevor Corona die europaweiten Übungen für einige Monate lahmlegte.

Zuletzt bearbeitet am 25.09.20, 16:13

Datum: 13.03.2020 Ort: Trauen [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ortsausfahrt Biedenkopf II
geschrieben von: KBS443 (53) am: 23.09.20, 16:10
Der Desiro kehrt wieder von Friedensdorf in Richtung Bad Laapshe zurück, dabei passiert er einen Hochsitz am südlichen Ende Biedenkopfs.

Datum: 10.09.2020 Ort: Biedenkopf [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein Regionalexpress in Balduinstein
geschrieben von: Walter Brück (22) am: 22.09.20, 21:03
Der Ort Balduinstein ist ein beliebter Fotopunkt an der Lahntalbahn und ermöglicht verschiedene Motive, auch wenn heute nach einigen Modernisierungen viel an nostalgischem Flair verloren gegangen ist. Hier der Regionalexpress 612 505 bei der Durchfahrt durch den Bahnhof Balduinstein am 03.05.2014, mit Blick auf Schloss Schaumburg.


Datum: 03.05.2014 Ort: Balduinstein [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbst in Thalitter
geschrieben von: KBS443 (53) am: 21.09.20, 21:59
Der Kurhessenbahntriebwagen durchfährt das Ittertal, dem er von der Mündung des Flusses in die Eder bis nach Dorfitter folgt. Ein Stück abgerodeter Wald ermöglicht in Thalitter den Blick auf die Strecke und das weitläufige Dorf.

Bildmanipulation: Die Aufnahme des Zuges wurde mit zu viel Brennweite angefertigt, deswegen waren die Häuser rechts unten abgeschnitten. Ich habe den Zug in Photoshop in eine Testaufnahme mit weniger Brennweite eingesetzt.

Datum: 20.09.2020 Ort: Thalitter [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Idylle im Speckgürtel
geschrieben von: Yannick S. (685) am: 21.09.20, 16:42
Die Aschaffenburger Hafenbahn hat sich bis heute eine gewisse Romantik bewahrt, denn der Hafenbahnhof wird bis heute von einem mechanischen Stellwerk gesichert. Besonders stressig dürfte der Posten dort nicht sein, im Durchschnitt kommt DB Cargo zwei Mal am Tag dort hin und dazu noch ab und an ein paar private EVU. Eine sichere Leistung ist allerdings dieser mittägliche "Mischer" zurück in den Aschaffenburger Gbf, wobei man etwas Glück braucht, dass der Zug vor Plan kommt, dann steht das Licht doch noch etwas besser...

Datum: 07.09.2020 Ort: Aschaffenburg [info] Land: Bayern
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Umleiter über Weiden
geschrieben von: Dennis Kraus (677) am: 20.09.20, 12:25
Wegen umfangreichen Bauarbeiten im Pegnitztal wurden über etliche Wochen alle dort verkehrenden Güterzüge über Weiden umgeleitet, wobei deren Anzahl leider ziemlich niedrig ist. Eigentlich sollten die Bauarbeiten Anfang September beendet sein, doch weil es offenbar größere Probleme gab, musste die Sperrung verlängert werden und dauert aktuell immer noch an.
Daher nahm der von Cheb nach Nürnberg fahrende 45360 am 12.09.2020 auch noch den Laufweg über die Umleitungsstrecke und konnte so am Esig Reuth fotografiert werden, wo ansonsten keine Ludmilla planmäßig passend fährt.

Datum: 12.09.2020 Ort: Reuth [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Die Sargtischlerei zur Rechten
geschrieben von: Detlef Klein (241) am: 19.09.20, 21:06
Der talwärts fahrende Klötzchenzug hat Wassen, an der Gotthard-Nordrampe gelegen, bereits hinter sich gelassen und fährt Gurtellen entgegen. Die beiden Zugloks der Baureihe 185 haben bereits die Untere Meienreussbrücke be- und den Mühle-Tunnel durchfahren und passieren soeben die Sargtischlerei von Wassen.

Scan vom Kodak-Dia

Zuletzt bearbeitet am 21.09.20, 22:49

Datum: 06.09.2006 Ort: Wassen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Fernverkehr im Mittelrheintal
geschrieben von: 215 082-9 (312) am: 20.09.20, 15:03
Endlich habe ich es auch mal ins Rheintal geschafft. Nach der Tour vom 06.08. nach Assmannshausen, sollte es noch auf die linke Rheinseite gehen, bevor die Tage zu kurz werden.
Aufgrund einer Güterzugentgleisung inklusive Gefahrgutaustritt ist der Bahnhof Niederlahnstein seit dem 30.08. größtenteils gesperrt. Somit fährt der gesamte Güterverkehr auf der linken Rheinseite entlang, da sollte sich doch auch eine Tagestour am WE lohnen. Nach einer chaotischen Anreise, bei der sogar die versprochenen (!!) Anschlusszüge vor der Nase abfuhren, erreichten wir unser Ziel doch noch im Laufe des Vormittags. Unbedingt wollte ich die Perspektive über Oberwesel von der Burg Schönburg umsetzen, welche nach dem ordentlichen Anstieg auch erreicht wurde. ;-)
Trotz einiger Güterzüge stellten wir fest, dass sich keiner wirklich gut vom Hintergrund abhebt. Da hilft mal wieder nur der planmäßige Fernverkehr, der hier noch in klassischer Länge und mit roter Lok daher kommt.
Wir wählten einen Nachschuss auf den IC, der auf dem hinteren Gleis etwas fotogener daherkommt. Mit knappen 30 Minuten Verspätung erfreute uns dann der IC 2312 Heidelberg Hbf - Hamburg-Altona mit der blitzeblanken 101 140 am Schluss.

Datum: 19.09.2020 Ort: Oberwesel [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Illertalexpress" in Gerlenhofen
geschrieben von: 797 505 (365) am: 17.09.20, 22:13
Es gibt einsamere Fotostandpunkte als den an der handbedienten Bimmelschranke in Gerlenhofen. An diesem Sonntag Mitte September kommen zahlreiche Radler und Passanten vorbei. Und nicht nur die an der Schranke Wartenden interessieren sich auf eine sehr angenehme Art und Weise für das Treiben des Knipsers.
Zwischendurch kommt man auch mit dem sehr netten Fahrdienstleiter ins Gespräch. Erstaunlich, welch körperliche Arbeit dieser selbst Sonntags an der Kurbel seiner Schranke erbringen muss.
Angespannt wird der Nachmittag nur kurz als es vom Bahnsteig aus heißt: "Jetzt ist es soweit!" Unter Gebimmel senken sich die Schranken, scheppernd klappt das Ausfahrsignal nach oben und wenig später erscheint weit hinten auf der langen Geraden die Front einer 218.
Der Fdl grüßt, der Lokführer hebt die sowieso am Fenster befindliche Hand zum Gegengruß und 218 434 wie 218 487 donnern mit dem "Illertalexpress" (eigentlich IC 2013 "Allgäu" mit verkürztem Laufweg Stuttgart-Oberstdorf) durch Gerlenhofen. Was für eine Szene anno 2020!

Auf Grund der räumlichen Enge sind die südlichen Ausfahrsignale von Gerlenhofen von je her nur schwer fotografisch umsetzbar. Leider zeigen sich östlich des Bahndamms aktuell bereits Vorboten eines dort in der frühen Entstehungsphase befindlichen Gewerbegebietes. Die dortigen Erdhaufen wurden mühsam mit der digitalen Bildbearbeitung wieder abgetragen.


Zuletzt bearbeitet am 24.09.20, 16:53

Datum: 13.09.2020 Ort: Gerlenhofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Neuen in Mühldorf
geschrieben von: Dennis Kraus (677) am: 19.09.20, 17:53
Seit Fahrplanwechsel 2019 kommen bei der Südostbayernbahn einige neu nach Mühldorf gekommene 640 zum Einsatz. Das Einsatzgebiet beschränkt sich dabei auf die Strecken um Traunstein, also von Traunstein Richtung Waging und Mühldorf/Traunreut.
640 014 war am 15.09.2020 als RB 27429 von Mühldorf nach Traunreut unterwegs und wurde am Esig Garching zusammen mit dem Alzkanal bildlich festgehalten.

Datum: 15.09.2020 Ort: Garching [info] Land: Bayern
BR: 640 (LHB/Alstom LINT 27) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zwischen den Umleitertagen
geschrieben von: Der Rollbahner (149) am: 17.09.20, 19:12
Vermutlich meterweise habe ich meine Filme bei km 57/3 an der KBS 209.26 belichtet. Viele Eisenbahnfreunde werden sich an die berühmten Umleitertage erinnern, an welchen phasenweise aus und nach Polen nicht über Frankfurt (Oder) gefahren werden konnte, wodurch mit hochwertigen Personenzügen in Gestalt von Eurocitys (Berlin-Warszawa-Express), aber nicht zuletzt auch einigen über Kostrzyn verkehrenden Güterzügen, unzählige Fotografen an die noch mit Doppeltelegraphenmasten gesäumte Ostbahn gelockt wurden. Doch vereinzelt gab es auch zwischen diesen Festtagen für Eisenbahnfreunde den einen oder anderen Glanzpunkt zu bewundern. So auch im Jahre 2006, als ich von Trebnitz kommend parallel zu den Gleisen bis Alt Rosenthal wanderte und mich an der schönen Landschaft und dem herrlichen Herbsttag erfreute. Natürlich konnte ich es nicht lassen, den günstigen Sonnenstand ausgerechnet an der bekannten Fotostelle für eine etwas ausgedehnte Pause zu nutzen. Die DB schickte zunächst ein paar 628er vorbei, die gerade aus heutiger Sicht auch ein schönes Bild abgeben. Mein Favorit war und ist jedoch der unerwartete Fang dieses Kohlezuges, welcher so um 15:00 Uhr in Richtung Berlin unterwegs gewesen ist und sich mit 232 541-3 bereits von Ferne lautstark ankündigte.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Zweiter Versuch: Magenta- leicht, Gelbtöne etwas stärker zurück genommen; gleichzeitig Blau etwas intensiviert.

Zuletzt bearbeitet am 24.09.20, 17:41

Datum: 17.10.2006 Ort: Alt Rosenthal [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gerade noch rechtzeitig
geschrieben von: Andreas Burow (272) am: 19.09.20, 10:13
Kurz vor der bevorstehenden Einstellung des Gesamtverkehrs auf der Strecke Haiger–Breitscheid am 30.09.1997 erreichte mich die erfreuliche Nachricht, dass am Tag vorher nochmal zum Endbahnhof gefahren werden sollte. Weil auch brauchbares Wetter vorhergesagt wurde, traf ich mich am Morgen mit meinem Informanden, um den letzten Güterverkehr auf den Film bannen zu können. Am Flammersbacher Viadukt erwarteten wir die CB 67464, die an diesem Tag mit 212 154 bespannt wurde. Der Zug hatte zum Glück genau die richtige Länge, so dass er perfekt in den Bildausschnitt passte.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 29.09.1997 Ort: Flammersbach [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mitten in der Pampa
geschrieben von: Philosoph (450) am: 18.09.20, 08:41
Die Pampa ist bekanntlich eine Grassteppe am Río de la Plata. Wer jetzt ein Eisenbahnbild aus Südamerika erwartet hat, den muss ich leider enttäuschen. Umgangssprachlich wird der Begriff eben auch für „dünn besiedelte, einsame, abgelegene Gegenden“ verwendet.

10 Jahre lag die Strecke Priemerburg - Karow im Dornröschenschlaf, bevor sie die PEG sie im Jahre 2011 wieder wach geküsst hat. Seit dem 01.01.2011 gab es regelmäßigen GV, auch wenn die anfangs täglich verkehrende Übergabe nach Malchow bereits nach kurzer Zeit nur noch Dienstags und Donnerstags nach Bedarf fuhr und schon eine gehörige Portion Glück dazu gehört die Übergabe überhaupt zu erwischen. Am 14.07.2011 hatte ich Glück und 298 328-6 durchfährt die Pampa bei Karow mit zwei leeren Holzwagen in Richtung Malchow. Die Übergabe gibt es immer noch, seit vielen Jahren verkehrt diese allerdings wieder über Waren.

Datum: 14.07.2011 Ort: Karow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
2020 = rot
geschrieben von: Vesko (510) am: 16.09.20, 23:08
Gewöhnen wir uns irgendwann an die roten Aufkleber? Für meine Begriffe ist die Pandemie immer noch eine absolute Ausnahmesituation und die roten Aufkleber Fremdkörper, die zur gegebenen Zeit entfernt und entsorgt gehören. Meinetwegen gern im Frühling 2021. Dieses Bild soll daran erinnern, dass da noch etwas ist; dass sich sicherlich viele Bahnreisende zur gegebenen Zeit ein Reisen ohne Einschränkungen und ohne Komforteinbuße wünschen. Ein Reisen wie es einmal war.

Zuletzt bearbeitet am 16.09.20, 23:16

Datum: 16.09.2020 Ort: Lichtenfels [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Verfremdungen

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kein Lint weit und breit
geschrieben von: Amberger97 (366) am: 16.09.20, 14:24
Leider waren am 08.07.2020 wieder nur 628 auf der Traun-Alz-Bahn vorzufinden. Am Rand des Weilers Nunhausen kurz vor Matzing kam 628 626 aus Mühldorf vorbei.

Datum: 08.07.2020 Ort: Nunhausen [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Optionen:
 
Herbst-Vorboten
geschrieben von: KBS443 (53) am: 16.09.20, 20:34
Die ersten Blätter verfärben sich, wahrscheinlich das Hauptanzeichen der Jahreszeit. Jedoch sind der durch Schleierwolken gezeichnete Himmel als auch die mit Wintergetreide bestellten Felder anzeichen des Herbsts.
Der Desiro, welcher bei der Hinfahrt in Usseln aufgenommen wurde [www.drehscheibe-online.de] , konnte bei seiner Rückfahrt von Willingen nach Wetter, kurz nach Verlassen des Rhenaer Viadukts, festgehalten werden.

Datum: 13.09.2020 Ort: Rhena [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wolfsteiner Panorama
geschrieben von: claus_pusch (190) am: 16.09.20, 08:30
Vom sogenannten Panoramaweg oberhalb von Wolfstein hat man dort, wo die Vegetation Lücken aufweist, Ausblick auf die pfälzische Kleinstadt und die sie durchquerende Nebenbahn nach Lauterecken-Grumbach. 643 029 "Kreimbach-Kaulbach" ist als RB66 12961 auf dem Weg nach Kaiserslautern. Hinter dem Ort erhebt sich der 568 m hohe Königsberg. Vom intensiven Bergbau, der früher dort betrieben wurde, ist nichts mehr zu sehen; an seiner Flanke erkennt man aber die Wahrzeichen von Wolfstein, die Ruine Alt-Wolfstein mit dem erhaltenen Bergfried und die Ruine Neu-Wolfstein, neben der sich ein kleiner Weinberg befindet (vermutlich heute der letzte im Lautertal).

Datum: 14.09.2020 Ort: Wolfstein [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Morgens im Angertal
geschrieben von: 181 201 (59) am: 14.09.20, 18:44
232 230 ist mit einem Kalkzug bei Flandersbach unterwegs.

Datum: 13.09.2020 Ort: Flandersbach [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Usseln im Upland
geschrieben von: KBS443 (53) am: 13.09.20, 20:18
Nachdem der unmodernisierte 642 den Bahnhof von Usseln, einem Ortsteil von Willingen, verlassen hat, folgt er der steigenden Strecke in Richtung Brilon weiter in den Nordrhein-Westfälischen Teil des Rothaargebirges.


Datum: 13.09.2020 Ort: Usseln [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Weinberg Ausblick
geschrieben von: Der Weinheimer (27) am: 13.09.20, 18:31
Bei einem Sparziergang vor einigen Wochen entdeckte ich in den Weinbergen von Weinheim-Lützelsachsen diesen Ausblick auf die Main-Neckar Bahn.

Eine Twindexx-Doppeleinheit bildet am Morgen des 13.09.2020 die RB 67/68 und ist auf dem Weg in Richtung Neu-Edingen/Friedrichsfeld.
Dort werden dann die beiden Fahrzeuge getrennt, wobei der vordere Triebwagen in Richtung Heidelberg und der hintere Triebwagen in Richtung Mannheim weiter fährt.

Das kunterbunte Gebäude in der Bildmitte links ist nicht etwas ein Grafikfehler, sondern das überregional bekannte Erlebnisbad "Miramar". Dahinter erstreckt sich der Waidsee.

Der Kirchturm oben links gehört zur Apostelkirche - Pfarrei Johannes XXIII und liegt im hessischen Viernheim.


Datum: 13.09.2020 Ort: Lützelsachsen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 445 (Bombardier TWINDEXX-Vario) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Übergabe auf der Mühlenbahn
geschrieben von: 215 082-9 (312) am: 14.09.20, 22:09
Eine schöne Übergabe für Samstags ist der ER von Braunschweig Rbf nach Knesebeck. Die Firma Butting transportiert über die Bahn diverse Metallprodukte und der Bedarf steigt weiter an, sodass die Übergabe eine Zukunft haben wird. Derzeit wird der Gleisanschluss von Butting erweitert, sodass vorerst keine Bedienung erfolgt. Ab Dezember wird auf der Mühlenbahn dann der Erixx auf der RB 47 Braunschweig - Uelzen im Stundentakt verkehren, sodass effektiv kein Platz für den Güterzug bleibt. Vermutlich erfolgt die Bedienung dann Nachts zu unfreundlicher Zeit für die Fotografen... Wir werden sehen.
Am 31.08.2019 war der Zug aber noch zuverlässig unterwegs. Die stark vom Betrieb gekennzeichnete 294 755 rumpelte am Morgen mit dem ER 53841 Braunschweig Rbf - Knesebeck durch Neudorf-Platendorf. Bis zum Ziel ist es nicht mehr weit.

Datum: 31.08.2019 Ort: Neudorf-Platendorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Donautal und Schloss Werenwag
geschrieben von: Benne (49) am: 13.09.20, 12:32
Eine Wanderung zum Aussichtspunkt "Bischofsfelsen" ist mit einem steilen Aufstieg verbunden. Wer diesen jedoch auf sich nimmt, wird mit einer tollen Aussicht auf das malerische Donautal belohnt. Während unten im Tal eine unbekannte 218 mit RE 22596 (Ulm - Donaueschingen) nach dem Halt im Bahnhof Hausen im Tal wieder beschleunigt, thront über allem scheinbar unbeeindruckt das im Privatbesitz befindliche Schloss Werenwag.

Datum: 05.09.2020 Ort: Hausen im Tal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elektrisch über den Leipziger Güterring
geschrieben von: Saenkil (13) am: 15.09.20, 20:35
Trotz ihrer 84 Dienstjahre ist die 244 044 weiterhin im DB Konzern als Werkslok des Aw Dessau im Einsatz. An einem sonnigen Septembermorgen durfte sie wie in alten Zeiten einen Nahgüterzug nach Falkenberg/Elster bespannen. Die Reise begann mit Signal "Hp 2" im Bahnhof Leipzig Schönefeld, welcher erstmals 1914 unter Strom stand.

Datum: 06.09.2020 Ort: Leipzig Schönefeld [info] Land: Sachsen
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der morgendliche Blick aufs Stroh- und Heckengäu
geschrieben von: Fern-Express(FD) Bodensee (26) am: 10.09.20, 20:18
Oberhalb des Enztals entpuppt sich ein Blick auf Teile des württembergischen Gäus.
"Gäu" bezeichnet dabei eine waldarme Kulturlandschaft westlich und südlich der Landeshauptstadt Stuttgart zwischen Schwäbischer Alb und Schwarzwald. Unterteilt wird es in Hecken, Korn ,Stroh und Zabergäu.
Das östlich gelegene Strohgäu grenzt im Osten an den Rems-Murr-Kreis und ist landschaftlich durch weite Landschaften in einer Höhe von meist 300 Metern gekennzeichnet.
Bemerkbar macht sich dies, wenn man am nördlichen Ende des Strohgäus, oberhalb Bietigheims den Blick gen Süden richtet und das etwa 20 Kilometer entfernte, bereits im Heckengäu befindliche Leonberg zu Gesicht bekommt.
Was man nicht bemerkt ist, dass fünf Bahnstrecken zwischen einem selbst und der 48.000 Einwohner großen Stadt Leonberg liegen. Neben der Württembergischen Schwarzwaldbahn (Stuttgart-Renningen-Calw), der Strohgäubahn (Korntal-Weissach), der Neubaustrecke Stuttgart-Mannheim und der stillgelegten Stichbahn Ludwigsburg-Markgröningen liegt die Württembergische Westbahn (Stuttgart-)Bietigheim-Mühlacker sogar sichtbar vor dem eigenen Haupte.
Von den ganzen aufgezählten Bahnstrecken ist der spannendste Bahnverkehr auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke und der Westbahn anzutreffen. Zum Teil gibt es aber auch Dampfsonderfahrten der GES auf der Strohgäubahn.

Wegen der Sanierung der bereits erwähnten Schnellfahrstrecke werden/wurden von 10. April bis 31. Oktober 2020 alle Züge über die Württembergische Westbahn umgeleitet, wie auch die seit dem Betreiberwechsel von DB Regio zu GoAhead im Juni 2019 übernommenen (I)RE Züge Stuttgart-Karlsruhe. Leider sind auf dieser Relation keine lokbespannten Züge mehr anzutreffen, sondern neuste im "bwegt" Design lackierte Flirt-Triebwagen des Herstellers Stadler.
Bis auf eine kleine Ausnahme!
Die unter der Woche verkehrenden IREs 16646/16647 sind das letzte lokbespannte Zugpaar, das auf der Relation Stuttgart-Karlsruhe von DB Regio mit formschönen Loks der Baureihe 147 und Dostos betrieben wird.
Am 31. Juli 2020 bremste die zweitgebaute 147 ihren fünf Wagen langen IRE 16647 über das Enztalviadukt, hinein in den Bahnhof von Bietigheim-Bissingen, um viele morgendliche Pendler weiter in die schwäbische Landeshauptstadt zu bringen.
Dem eingeschränkten Bildausschnitt fiel ein kleiner Kran zum Opfer, der aus dem Bild gemogelt werden musste.

Zuletzt bearbeitet am 10.09.20, 20:27

Datum: 31.07.2020 Ort: Bietigheim-Bissingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 147 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ortsausfahrt Biedenkopf
geschrieben von: KBS443 (53) am: 10.09.20, 19:58
Im September merkt man richtig, dass die Tage wieder deutlich kürzer werden. Selbst zum Sonnenhöchststand steigt die Sonne nicht über 45°.
Ein 642 der Kurhessenbahn rollt, mit +10 im schon deutlich verschatteten Lahntal, Friedensdorf entgegen, um dort seine Fahrgäste dem SEV zu übergeben.

Datum: 10.09.2020 Ort: Biedenkopf [info] Land: Hessen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Sommer im Altmühltal
geschrieben von: Dennis Kraus (677) am: 10.09.20, 18:41
185 317 rollt mit einem gemischten Güterzug am sommerlichen 26.06.2020 durch den langgezogenen Bogen bei Breitenfurt, zwischen Dollstein und Eichstätt im Altmühltal gelegen.

Datum: 26.06.2020 Ort: Breitenfurt [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Spätsommer an der Ruhr
geschrieben von: CMH (185) am: 07.09.20, 21:36
Ein (vorerst) letztes Gravitabild aus dem Ruhrtal möchte ich ergänzen, auch wenn es nicht mehr ganz den Hochsommer betrifft und rund 100 Kilometer flussabwärts der zuvor gezeigten Bilder aus Freienohl und Meschede nun im Bereich der mittleren Ruhrtalbahn aufgenommen wurde.

Im 14 Jahrhundert wurde zwischen Witten und Herbede am südlichen Ruhrufer die Burg Hardenstein als Wasserburg errichtet, deren Ruinen heute noch zum Erkunden einladen. Ihr Erbauer hätte sich wohl nicht träumen lassen, dass ein paar Jahrhunderte später einmal eine Eisenbahn durch seinen Vorgarten fährt...! In den Sommermonaten finden hier touristische Fahrten zum Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen statt, im Güterverkehr werden noch Anschlüsse in Hattingen und Herbede regelmäßig bedient, wobei der östliche Abschnitt planmäßig ohne Güterverkehr ist. Nur aufgrund von Bauarbeiten nahm 261 102 den Weg über Wengern-Ost und passiert hier die Anlagen der besagten Ruine Hardenstein. Auch wenn schon erste Schlieren das Licht eintrübten, so ist ein farbenfrohes Bild entstanden, bei dem die Gravita in den Komplementärfarben des Hintergrunds gut zur Geltung kommt.


Datum: 04.09.2017 Ort: Herbede [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Fensterplatz an der Moosach
geschrieben von: ICE 91 Prinz Eugen (3) am: 07.09.20, 21:07
Kurz hinter Freising in Fahrt-/Gangrichtung Marzling fließt die Moosach parallel zum Marzlinger Fußweg und der KBS 930.
An einer überdachten Brücke, die zu einer Schrebergartenanlage führt, hat man einen Fensterplatz mit Blick auf den Bach - oder auch auf RE 4863, der am 02.09.2020 Richtung München unterwegs war.

Dies ist ein Reupload des Bildes vom 04.09.2020. Es wurden - so gut es ging - die Objektivverkrümmung korrigiert, Bildelemente nachgeschärft und dunkle Passagen aufgehellt. Außerdem wurde nach dem ersten Feedback der Moderatoren noch der Weißabgleich kühler gezogen.


Zuletzt bearbeitet am 10.09.20, 21:19

Datum: 02.09.2020 Ort: Freising [info] Land: Bayern
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppelstock im Donautal
geschrieben von: 99 637 (51) am: 09.09.20, 11:27
Mit dem Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 verkehrte die lokbespannte Garnitur zwischen Ulm und Donaueschingen, eine der letzten planmäßigen n-Wagen-Leistungen bei DB Regio, zum vorerst letzten Mal. Im Sommer wurde die Leistung dann wieder aufgenommen, allerdings in anderer Zeitlage und mit Doppelstockwagen. Mit der wochenlangen Stammlok 218 498 passiert der Zug die idyllische Ortskulisse von Zwiefaltendorf.

Datum: 08.09.2020 Ort: Zwiefaltendorf [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fast am Ziel
geschrieben von: Andreas Burow (272) am: 09.09.20, 12:11
Die schon recht ausgeblichene 202 351 hat mit ihrer RB 17821 fast ihr Ziel Bad Schandau erreicht. Vorher muss sie nur noch einmal im Bahnhof Rathmannsdorf halten, in den sie gerade mit langsamem Tempo einfährt. Die blanken Gütergleise deuten darauf hin, dass hier noch Holz verladen wird. Viele solche Verladestellen wurden um die Jahrtausendwende herum stillgelegt. In Rathmannsdorf hat man jedoch tatsächlich nochmals alle Gütergleise saniert und mit neuen Y-Schwellen versehen. Zum Aufnahmezeitpunkt war das allerdings nicht zu erwarten und die alten Gleisanlagen verbreiteten eher etwas Endzeitstimmung.

BM: Grafitti am ersten Wagen beseitigt.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100


Datum: 09.09.1999 Ort: Rathmannsdorf [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das Drama von Wolfsried
geschrieben von: Steffen O. (601) am: 06.09.20, 19:12 Top 3 der Woche vom 20.09.20
Bis zum 19.07. fuhren die Eurocitys zwischen München und Zürich noch über die malerische Allgäubahn. Seit dem 20.07. bis Mitte September fallen die Züge nun erstmal baustellenbedingt aus und im Dezember ist dann ohnehin gänzlich Feierabend, weil es dann mit schweizer Triebzügen über die neu elektrifizierte Memminger Piste geht. Gerade für die Züge in den Randlagen war es wohl die allerletzte Chance, sie nochmal fotografisch bei Tageslicht umzusetzen. Bereits Wochen im Voraus schaute ich mir das Wochenende aus, um dann nach Möglichkeit noch die Motive abarbeiten zu können, die ich jahrelang aufgeschoben hatte. Erstaunlicherweise hielt die Wettervorhersage einigermaßen und so sprang ich am Freitag ins Auto und fuhr ins Allgäu.
Am Samstag sah das Wetter dann allerdings nicht mehr so rosig aus. Östlich von Kempten machte sich ab dem Mittag ein Wolkenband breit. Um Oberstaufen hielt sich allerdings noch ein lokales Hoch. Ein Blick auf den Wolkenradar vom DWD bereitete mir allerdings Sorgen. Zum Abend sollte das Wolkenband dann die Region um Oberstaufen erreicht haben. Das Wunschmotiv bei Wolfsried für den EC 190 stand mehr als auf der Kippe. Gegen 19 Uhr kam ich dann auf dem Hügel bei Zell an und verhaftete erst einmal den ALEX sowie den Radlzug mit 218 446. Bis zum Eurocity waren es noch 45 Minuten und die Wolkendecke kam wie erwartet immer näher. Über dem Bodensee hingen Schleierwolken, in welche die Sonne irgendwann sinken würde. Eine halbe Stunde später stand das Licht noch tiefer und die Luft zwischen den Wolken und der Sonne wurde immer dünner. Die dreiminütige Verspätung des Zuges machte es dann nochmal zusätzlich spannend. 20:10 Uhr: Endlich war ein Brummen in der Ferne zu hören und das Licht hielt auch noch. Bei genialer Wolkenstimmung wanderten 218 428 + 430 am Wunschmotiv auf den Chip! Was für ein Finale! Tags drauf fuhr der Zug noch einmal, jedoch zog es zum Nachmittag hin zu.

Zuletzt bearbeitet am 09.09.20, 19:27

Datum: 18.07.2020 Ort: Wolfsried [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 27 Punkte

16 Kommentare [»]
Optionen:
 
An der Quelle
geschrieben von: joni2171 (34) am: 07.09.20, 11:53
Fast täglich wird Ton aus den Tongruben des Westerwalds bis nach Italien transportiert. Zunächst geht es dabei über den letzten verbliebenen Teil der Westerwaldquerbahn bis nach Montabaur. Eine Gravita (selten auch V90) holt und tauscht dabei jede Menge Wagen an mehreren Verladestationen an der Strecke. Nachdem die vollen Wagen dann in Montabaur angekommen sind, geht es mit einer ECR Class 66/77 oder DB 261/294 über die Unterwesterwaldbahn bis nach Limburg. Die dort gesammelten Wagen fahren dann zum größten Teil mit DB Vectron oder Traxx weiter nach Italien.

Am Morgen des 07.09.20 befand ich mich mal wieder ganz nah an der Quelle des Tons. Früh morgens war DB 261 031 bereits mit Leerwagen aus Montabaur an die Gruben gefahren. Da an diesem Montagmorgen viele Wagen von den Tongruben mitgenommen wurden, erwartete ich den Zug von Wallmerod nach Montabaur gegen Viertel vor 9 in Bannberscheid-Staudt. Oft ist es Glücksspiel, wann der beladene Zug wieder zurück fährt und so kommt es auch immer Mal vor, dass er bereits vor 8 Uhr wieder in Montabaur eintrifft.

Das Anschlussgleis in Bannberscheid-Staudt, was wohl auch einst der Tonverladung diente, wird nicht mehr bedient und somit fuhr DB 261 031 mit dem bereits vollständigen Zug ohne Halt an mir vorbei bis nach Montabaur.

Datum: 07.09.2020 Ort: Bannberscheid-Staudt [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Blick von der anderen Seite
geschrieben von: Gunar Kaune (384) am: 06.09.20, 18:48
Wahrscheinlich so ziemlich jeder kennt den Blick auf Schleissweiler von der Wiese südwestlich des Ortes. Früh am Morgen lässt sich aber auch von einem Hang auf der anderen Talseite gut fotografieren, dann hat man den Ort mitsamt der Fotowiese sowie das benachbarte Bartenbach im Bild. Viel Auswahl beim Zugverkehr hat man allerdings nicht, nur Talent und Flirt kommen planmäßig um diese Uhrzeit in dichter Folge vorbei. Ich entschied mich an diesem Tag für die Talent-Variante in Form einer Regionalbahn von Schwäbisch Hall-Hessental nach Stuttgart.

Datum: 22.07.2020 Ort: Schleissweiler [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der 11er über'n Harkortsee
geschrieben von: Vinne (666) am: 05.09.20, 19:55
Als einer von sechs Ruhrstauseen sorgt der Harkortsee für die Wasserreinigung und Wasserversorgung von Ruhr und Ruhrgebiet. Zwischen Herdecke und Wetter bietet er dabei auch noch zusammen mit dem Hengsteysee das Wassersport- und Freizeitrevier für die Stadt Hagen.

So wundert es auch nicht, dass an der Ruhrbrücke von Wetter das Betriebsgebäude der DLRG-Ortsgruppe inklusive Schiffskran gebaut wurde, um die zahlreichen Freizeitsportler und Badegäste "im Blick" zu haben.

Die Perspektive mit dem genannten Gebäude findet sich bereit mit einem 120-geführten InterCity in der Galerie, weshalb ich hier die Perspektive vom östlichen Brückenkopf mit 111 096 am RE 4 nach Aachen liefern möchte.
Der Standort selbst liegt dabei auf der Insel zwischen Ruhr und Obergraben, sodass der Zug gleich noch die "echte" Ruhr überqueren wird, ehe in ein paar Minuten der nächste Halt Hagen Hbf erreicht wird.

Aktuell werden Straßen- und Bahnbrücke saniert, sodass es leider ohne den Bauponton nicht ging. Weil ein Bildabschluss durch den Kahn nicht schön erschien, wurde die Straßenbrücke mit ins Bild genommen.

Datum: 07.08.2020 Ort: Wetter (Ruhr) [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ismails zaghafter Morgengruß
geschrieben von: claus_pusch (190) am: 06.09.20, 18:06
Für den 4.9. war dank Hoch Ismail für den Südwesten viel Sonnenschein vorausgesagt. Daher entschloss ich mich, nach Gutenstein ins Donautal zu fahren, um zwei Fotopunkte auszuprobieren, die ich auf openstreetmaps ausgemacht hatte. Die Anfahrt lief trotz heftigen frühmorgendlichen Lkw-Verkehrs etwas schneller als gedacht, so dass ich schon vor der Durchfahrt von RB 22343 Fridingen-Sigmaringen am Zielort ankam. Diesen Zug (der in Fridingen den Anschluss von einem HzL-Ringzug aufnimmt - zumindest theoretisch, wenn es denn Reisende gibt, die ausgerechnet diese Umsteigeverbindung wählen, um von Tuttlingen nach Sigmaringen zu gelangen) hatte ich nicht auf meiner 'Abschussliste', denn bei einem Sonnenaufgang um 6.46 Uhr hielt ich es für unwahrscheinlich, dass gegen 7.15 Uhr schon Licht im Talgrund sein würde. Wenige Minuten, bevor sich die Schranken senkten, schaffte es die Sonne dann aber doch knapp über die umliegenden Hügel, so dass RegioShuttle 650 104 beim Passieren des seit 1981 aufgelassenen Bahnhofs abgelichtet werden konnte.

Datum: 04.09.2020 Ort: Gutenstein [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit Highspeed durch den Taunus
geschrieben von: Steffen O. (601) am: 05.09.20, 14:56
Die Schnellfahrstrecke KRM durchquert die Mittelgebirge Westerwald und Taunus. Dabei ähnelt die Trassierung stellenweise einer Achterbahn. Starke Ansteige und Abfahrten wechseln sich zwischen Limburg und Bad Camberg ab. Im Hintergrund überragt der große Feldberg die Szene, als 403 011 bei Werschau durch die Landschaft flitzt.

Datum: 27.04.2020 Ort: Werschau [info] Land: Hessen
BR: 403,406 (alle ICE3-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zugefroren
geschrieben von: H.M. (25) am: 05.09.20, 13:51 Top 3 der Woche vom 20.09.20
Mehrere Wochen war der Mittelandkanal zwischen Magdeburg und Hannover aufgrund einer langen Frostperiode nicht befahrbar. Bei einer Eisdicke von bis zu 30 cm und aufgetürmten Eisschollen war ein durchkommen für die Schifffahrt unmöglich. So wartete auch die 1149 t schwere aus dem Jahr 1972 stammende LABE-22 auf ein abklingen des Frostes und das Erscheinen eines Eisbrechers an der Anlegestelle bei Vahldorf.

Ein unerkannt gebliebener 642er befindet sich am 30.01.2010 zwischen Vahldorf und Groß Ammensleben und befährt in wenigen Sekunden die Brücke über den Mittellandkanal.

Datum: 30.01.2010 Ort: Vahldorf [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausfahrt Hp2 aus Hausen im Tal
geschrieben von: wirsberg (10) am: 05.09.20, 15:04
Der Bahnhof Hausen im Tal hat viele schöne Dinge: Formsignale, den charakteristischen badischen Wasserbehälter, genau einen niederen Bahnsteig, eine Handschranke. Über allem thront weithin sichtbar die Burg Werenwag.



Dieser RE 22315 hat einen planmäßigen Fahrgasthalt, deshalb mus er in Gleis 1. Die Ausfahrt mit Hp2 steht bereits. Gestern musste dieser Zug erst die entgegenkommende Übergabe nach Fridingen abwarten. Heute geschah nichts in den 2 Minuten, die der 612 106 hier bis zu seiner planmäßigen Abfahrtszeit um 9:14 abgewartet hat.

Den modernen Funkmasten rechts habe ich unsichtbar gemacht.

Datum: 26.08.2020 Ort: Hausen im Tal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine Zugkreuzung in Blumberg
geschrieben von: Der Rollbahner (149) am: 05.09.20, 11:02
Um die Jahrtausendwende waren die Züge von Ahrensfelde nach Tiefensee in der Regel mit V 100-Sandwiches bespannt. Während der planmäßigen Zugkreuzung in Blumberg bot sich die Gelegenheit, vier ehemalige Maschinen der Deutschen Reichsbahn gleichzeitig in noch ländlich belassener Nebenbahnatmosphäre abzulichten.

Zu sehen ist, wie RB 38964 mit 202 265 und 202 746 als Schiebelok in Richtung Ahrensfelde ausfährt und dabei die Garnitur nach Tiefensee als RB 38967 mit 202 573 (SL) und 271 passiert.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Datum: 18.09.2000 Ort: Blumberg [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Letzte Blütenpracht vorm Wattenmeer
geschrieben von: Marschbahner98 (27) am: 04.09.20, 22:11
Der Weg ist steinig und schwer, im wahrsten Sinne des Wortes. Mit dem Fahrrad kämpfe ich mich über die übliche Schotterpiste zur Morsumer Nössespitze. Wobei, ein so großer Kampf ist es nicht, denn es ist fast windstill (und das auf Sylt!). Und so lege ich auch den restlichen (schrägen) Asphaltweg mit unendlich vielen Löchern bis zum Gatter am Beginn des Hindenburgdammes zurück. Dort, wo eigentlich schon nichts mehr wächst, außer Schilfrohr und Salzwiese, hat eine Dornige Gänsedistel den Asphalt aufgebrochen. Um den September herum hat diese Pflanze ihre Blütezeit, weshalb auch schon Ende August einige Blüten die vorbeifahrenden Züge auf Sylt begrüßen oder eben, wie in diesem Fall, verabschieden. Mit dem AS-K 1423 von Westerland (Sylt) nach Niebüll umging die 245 027 nur knapp einem Gegenzugschaden.

Bildmanipulation: Aus dieser niedrigen Perspektive wirkt der rechts neben der Lok stehende Funkmast etwas unglücklich, da lediglich die Spitze des Mastes zusammenhanglos über dem Damm hinaus ragt. ich habe mich, entgegen meiner sonstigen Einstellung nichts zu manipulieren, dazu entschieden, diese Spitze zu entfernen, da sie doch ganz schön den Gesamteindruck des Bildes stört.

Datum: 31.08.2020 Ort: Morsum [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über's Maisfeld geschaut
geschrieben von: flof801 (3) am: 04.09.20, 19:40
...habe ich am Morgen des 30.07.2020, als 111 150 mit ihrem gedrehten RegionalExpress der Linie 4 von Aachen auf dem Weg nach Dortmund war.

Hinter dem Zug gut erkennbar: die Skyline von Erkrath-Hochdahl mit Plattenbauten und Schornstein sowie am Horizont der Rheinturm zu Düsseldorf.


Datum: 30.07.2020 Ort: Erkrath-Hochdahl Millrath [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der mintgrüne Großrusse
geschrieben von: Andreas Burow (272) am: 03.09.20, 17:00
Abweichend vom üblichen Farbschema wurde 234 304 Mitte der 1990er Jahre in mintgrün-lichtgrau lackiert und war seitdem ein beliebtes und begehrtes Fotoobjekt. Als mir die Lok erstmals vor die Linse fuhr, war sie gerade in Görlitz stationiert, von wo aus sie vor Personenzügen des Nahverkehrs eingesetzt wurde. Mit RB 7043 aus Kamenz passiert der mintgrüne Großrusse einen Bahnübergang bei Gelenau. Der dortige Streckenabschnitt war erst kurz zuvor erneuert worden und am BÜ wurde noch gebaut.

Auch wenn die Ludmilla keine S-Bahn-Farben trägt, passt sie mit ihrer einzigartigen Regio-Lackierung doch ganz gut zur aktuellen Themenwoche. Das Bild wollte ich sowieso schon länger mal vorschlagen.

BM: (m)ein störendes Auto wurde umgeparkt.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 08.09.1998 Ort: Lückersdorf-Gelenau [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:

Auswahl (9277):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 186
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.